eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Deutschland im Überblick

Germany, A Synopsis. 2006. 2006. Mit Abbildungen. Boo…
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 107,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Deutschland im Überblick

ISBN: 3827409683
EAN: 9783827409683
Germany, A Synopsis.
2006. 2006.
Mit Abbildungen.
Book.
Herausgegeben von Günter Heinritz, Sebastian Lentz, Sabine Tzschaschel
Spektrum-Akademischer Vlg

10. August 2006 - gebunden - 186 Seiten

Dieser abschließende Band des Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland widmet sich den unterschiedlichen Erfahrungs-, Wahrnehmungs- und Lebensräumen der Bürger dieses Landes. Wie Menschen Deutschland erleben, hängt stark von den individuellen Erfahrungshintergründen, Lebenssituationen und sozioökonomischen oder kulturellen Perspektiven ab. Dieser Nationalatlas-Band wirft als einen etwas anderen Blick auf die (Alltags-)Wirklichkeit in unserem Land. In drei Hauptabschnitten

I. Alltagsleben,
II. Medien und öffentliche Kommunikation und
III. Deutung und Wahrnehmung der Umwelt

beschäftigt er sich mit folgenden Fragestellungen:

- Wie stellen sich die alltäglichen Lebensbereiche Wohnen, Versorgung, Gesundheit und Sicherheit, Arbeit, Freizeit und Lebensstile sowie die wichtigsten Lebensstationen für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen dar, und wie gestalten Menschen diese Alltagsbereiche für sich?
- Für welche Inhalte dienen der Raum und seine Elemente als Projektionsfläche, wie erscheinen symbolische Orte und Räume (Deutschlands) in der öffentlichen Kommunikation?
- Wie wird Raum unter unterschiedlichen Perspektiven erlebt, gestaltet und mit Sinn besetzt?

Diese Fragen werden in gewohnter Nationalatlas-Qualität beantwortet und mit zahlreichen neu erstellten Karten dokumentiert.

Format: 29,5 x 35 cm


Fachwissenschaftliche Bandkonzeption:

Die ersten 11 Bände des Nationalatlas stellen in detaillierter Weise die Bundesrepublik Deutschland in ihren sozialen, physischen und ökonomischen Dimensionen dar. Der Maßstab, in dem die Atlaskarten (1:2,75 Mio. bis 1:8 Mio.) und damit notwendigerweise auch die analytische Betrachtung gehalten sind, legt nahe, den Fokus auf Grenzen, Standorte, Strukturen, Korridore und statistische Aggregate zu richten und so ein möglichst komplexes Bild von Gegebenheiten und Lebensbedingungen in Deutschland zu erzeugen.
Bei diesem Ansatz wurde bislang eine überwiegend strukturelle Perspektive verfolgt und als Basis für die Kartendarstellung verwendet, d.h. es wurden Einrichtungen und Gruppen verortet bzw. für Raumeinheiten Durchschnittswerte dargestellt, die von erlebten und empfundenen Lebenssituationen notwendigerweise abstrahieren. Im Band "Verkehr und Kommunikation" werden z.B. - um ein beliebiges Thema herauszugreifen - Bahnstrecken dargestellt und ihre Frequentierung quantifiziert. Damit weiß man jedoch nicht, wer diese Bahnstrecken wie oft und zu welchem Zweck nutzt, wie viele Menschen das aufreibende Leben des Wochenpendlers führen, welche Distanzen sie wöchentlich zurücklegen, welche Bedeutung diese zeitlich und räumlich immer wichtiger werdende Lebensform "auf der Schiene" für verschiedene Nutzergruppen hat und wie das regelmäßige Zurücklegen einer Strecke aus der Perspektive der verschiedenen Gruppen zu einem Regenerationsraum von der Arbeitswoche, zur Verlagerung des Schlafzimmers (wachsende Nutzung von Nightlinern) oder zum "rollenden Büro" (Nutzung von Konferenzabteilen u.Ä.) umgedeutet wird.
Um solche räumlich relevanten Aspekte unseres Alltagslebens zu erfassen, will sich der letzte Atlasband mit dem "Leben in Deutschland" beschäftigen und quer zur systematischen Gliederung der vorliegenden elf Bände Themen aufgreifen, um sie unter einem veränderten Blickwinkel zu betrachten. Ohne beim konzeptionell vorgegebenen Maßstab auf die Individualebene gehen zu können, soll es in diesem Atlasband vornehmlich um die unterschiedlichen Perspektiven gehen, die gleichzeitig in Bezug auf jeden Gegenstand bestehen. Die aktuellen Sinngebungen von räumlichen Prozessen in unserer sozialen und physischen Umwelt sind zwar in erster Linie subjektive, individuelle Vorgänge, lassen sich jedoch durch sozialstatistische Merkmale auch zu Gruppen gleicher Lebenslagen, gleicher Erfahrungshintergründe oder gleicher für das Raumerleben wesentlicher Merkmale aggregieren und dann im gegebenen Atlasmaßstab darstellen. Es soll damit ein von der Vielzahl alltagsweltlich gep
((vorläufiges Inhaltsverzeichnis))

I. Alltagsleben
Wohnen und Mobilität
Wohnung und Lebensstil (Mitspiegel, Eigentumsquoten, Lofts und Wohnmodelle)
Lebenshaltungskosten
Betreutes Wohnen im Alter
Mobil leben - Professoren als Wochenendpendler
Lebenslauf und Mobilität von Hochqualifizierten
Mobilität von Kindern und Jugendlichen
Mobilität im Alter: Ältere Menschen unterwegs - Bandbreite der Mobilität im Alter von der Minimalmobilität mit Gehhilfe bis zur "nachholenden Weltreise"
Autofreies Wohnen
Lebensstationen von Wissenschaftlern - die Biographien der Nationalatlasautoren

Versorgung und Gesundheit
Inszenierte Einkaufswelten
Hat wieder jeder seinen Hausarzt? (Ärztedichte, Versorgung der Bevölkerung mit niedergelassenen und speziell mit praktischen Ärzten)
Der Wandel im Gesundheitswesen (Entfernungen zu Krankenhäusern im ländlichen Raum; Privatisierung von kommunalen Krankenhäusern bzw. Stilllegungen und Umwandlungen in Altenheime o.Ä.)
Im Ernstfall kommt es auf jede Sekunde an: das Rettungswesen (Rettungshubschrauber, ADAC, Notärzte)
Geographie normabweichenden Verhaltens - Kriminalität
Kommunale Kriminalprävention

Arbeit
Fernpendler: das rollende Büro - Hochmobile
Brain drain von Ost nach West
Frauen zwischen Kindern und Beruf
Lebenswelten von Fernfahrern
Selbstständige Migranten - von türkischen Gemüsehändlern und dänischen Bettenfabrikanten

Lebensstile und Freizeit
Sport treiben, Sportvereine
Sportförderung
Marathonlaufen
Radfahren
Was bewegt die Deutschen (wer fährt welche Autos?)
Hightech Hitchhike - Mitfahrzentralen
Ausländische Restaurants
FengShui und Co. - Modetrend: asiatische kulturelle Praktiken
Fußball-Fanclubs
Randgruppen - nicht unbedingt marginal: Prostitution
Künstler mit Laptop und Slipmat: digital musizierend unterwegs

Lebensstationen
Geboren werden - das Alter von Erstgebärenden (Geburtsort: zu Hause, Geburtshäuser, Krankenhäuser)
Kind sein in Deutschland
Weltbindungen von Jugendlichen
Jugend in Deutschland
Heiraten (Deutsche/Ausländer; Ost/West)
Ausländer in Deutschland
Scheidungen (Ehedauer)
Kirchliche Landschaft und gelebter Glaube
Altern und Sterben (Hospize)

II. Medien und öffentliche Kommunikation
Medien
Lokalzeitungen schaffen regionale Identität
Obdachlosenzeitungen - die Klammer zur etablierten Gesellschaft
Der selektive Blick: Stadtzeitungen

Selbstvermarktung räumlich
Deutschland stellt sich dar (Außendarstellung) (Tourismuswerbung in Internet, Broschüren, Lufthansa etc.)
Regionalmarketing entlang der Autobahn - die braunen Hinweisschilder
Ausgegrabene Geschichte (Inwertsetzung archäologischer Funde, historische Selbstdeutung)
Majestäten - von der Weinkönigin zum Faschingsprinz
Verortetes Bier
Lebensmittel regional (geschützte regionale Herkunftsbezeichnungen)
Regionale Vermarktung von Nahrungsmitteln
Krimilandschaften - regionale Kriminalromane als Selbstdarstellung

III. Deutung und Wahrnehmung der Umwelt
Wahrnehmung
Touristisches Deutschland - Außensicht
Perspektive Deutschland - wie sehen die Deutschen ihre Lebensqualität
Gefährlich leben: Natural Hazards
Deutschland aus der Binnensicht - regionale Images
Bürger gegen Windräder
Kulturlandschaftliche Spuren russischer Einwanderer

Be-Deutung-svoll: symbolische Orte
Tatort Deutschland (wie werden die Lokalitäten von Deutschlands beliebtester Fernsehserie dargestellt?)
Auf gute Nachbarschaft - Deutschland im Eurovision-Song-Wettbewerb
Bilder der deutschen Geschichte
Die Klostertaler, Hansi Hinterseer und die Zellberg Buam ... Populäre Volksmusik - regional verwurzelte Unterhaltung?
Herausgegeben vom Leibniz-Institut für Länderkunde unter Mitherausgabe von Günter Heinritz (Universität München), Sebastian Lentz und Sabine Tzschaschel (IfL).Günter Heinritz wurde 1975 auf den Lehrstuhl für Geographie an die Technische Universität München berufen und lehrt und forscht heute im Department für Geo- und Umweltwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Sozialgeographie, die sozialwissenschaftliche Stadtforschung und die Geographie des tertiären Sektors. Regionale Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Bundesrepublik Deutschland, im östlichen Mittelmeerraum und der Republik Sudan. Heinritz war viele Jahre Vorsitzender des VGDH (Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen) und der DGfG (Deutsche Gesellschaft für Geographie).Sebastian Lentz ist Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL) in Leipzig und Professor für Länderkunde an der Universität Leipzig. Er studierte von 1976 bis 1984 Geologie, Geographie und Germanistik in Heidelberg und Mannheim. Von 1988 bis 2000 war er Dozent und Assistenzprofessor am Institut für Geographie der Universität Mannheim. 2001 wurde er auf den Lehrstuhl für Anthropogeographie an der Universität Erfurt berufen.Sabine Tzschaschel ist Abteilungsleiterin für Deutsche Landeskunde am Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig und dort Projektleiterin für den "Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland".
"Es fällt nicht leicht, den prädestinierten Leserkreis für diesen Band zu benennen - außer all denen, die ohnehin schon mehrere Bände des Nationalatlas besitzen und die mit diesem Band eine so ausdrücklich andere Perspektive auf Facetten der Raumentwicklung einnehmen wollen. Es gibt darüber hinaus Tätigkeitsfelder, für die dieser "spezielle" Band auch einen besonderen Gebrauchswert hat: (...) Immer wenn es wichtig ist, regionale Unterschiede in der Selbst- und Fremdwahrnehmung und in der Qualität des Alltagslebens zu kennen, kann dieser Band gute Dienste leisten.

(RaumPlanung, Juli/August 2007)

"Der Abschlussband des Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland, der sich dem "Leben in Deutschland" widmet, ist alles andere als langweilig, sondern bietet Information, über die man in dieser Form wahrscheinlich (noch) nie nachgedacht hat!"

(www.spektrumdirekt.de, 4.Juli 2007)




Gedruckte Welten


 
Bücher bei eBook.de entdecken.

 

Jetzt die besten Bücher entdecken!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Das Messias-Projekt
- 54% **
eBook
von Markus Ridder
Print-Ausgabe € 10,99
Act of Law - Liebe verpflichtet
- 70% **
eBook
von Karin Lindber…
Print-Ausgabe € 11,99
Engelsgerüchte
eBook
von Andrea Kochni…
Splitter
eBook
von Sebastian Fit…

Kundenbewertungen zu „Deutschland im Überblick“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Endstation Donau
- 49% **
eBook
von Edith Kneifl
Print-Ausgabe € 19,90
Harry Potter 1 und der Stein der Weisen
Buch (gebunden)
von Joanne K. Row…
Inseltage
eBook
von Jette Hansen
tolino shine 2 HD
- 9% **
Hardware
Statt € 119,00
Harry Potter 1 und der Stein der Weisen. Schmuckausgabe
Buch (gebunden)
von Joanne K. Row…

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: