eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Fachwerk als historische Bauweise

Ein Materialleitfaden und Ratgeber. 'Materialleitfaden'. …
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch € 24,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Fachwerk als historische Bauweise
Autor/en: G. Ulrich Großmann, Hubertus Michels

ISBN: 3931824187
EAN: 9783931824181
Ein Materialleitfaden und Ratgeber.
'Materialleitfaden'.
213 Abbildungen.
Edition :anderweit Verlag

15. Oktober 2015 - kartoniert - 312 Seiten

'Fachwerk fasziniert'
Die Grundbaustoffe von Fachwerk sind brennbares Holz und vergänglicher Lehm. Je nach Region kommen Backstein und Naturstein hinzu. Hieraus entstanden Bauten, die ein unvorstellbares Alter von bis zu 750 Jahren erreicht haben. Was ist das Geheimnis dieser historischen Bauweise? Und welche Aspekte muss man bei der Erhaltung, der Reparatur, dem Wiederaufbau beachten?
Dr. G. Ulrich Großmann und Dr. Hubertus Michels, beide Bauhistoriker mit praktischen Erfahrungen, haben sich diesen Fragen gestellt. Somit ist dieser Ratgeber eine
Orientierung für alle diejenigen, denen es beim Fachwerkbau weniger um eine Stilfrage geht als um eine historische Holzskelettbauweise, die es geschafft hat, ohne moderne technische Hilfsmittel gebaut zu werden und die jahrhundertlang überlebt hat, frei von Produkten der chemischen Industrie.

Je weiter man sich von den Epochen entfernt, die den Fachwerkbau noch anwendeten, desto mystischer erscheint das Fachwerk, desto weiter entfernen sich die Erklärungen des Fachwerks von der tatsächlichen Geschichte dieser Bauweise. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde der Hausbau aus einem hölzernen Skelett und Füllungen aus Lehm oder Stein unüblich, aber gerade in dieser Zeit stieg die Faszination von Fachwerk unaufhörlich bis heute. Bei den Architekten, die auf den Spuren des Bauhauses wandelten, faszinierte die vorzufertigende Bauweise, die man gerade für den Stahlskelettbau entwickelt hatte. Die handwerkliche Fertigkeit des Fachwerks und die durch das Holzwerk gegliederten Fassaden begeisterten den, der nur noch schlichte Putzwände sah.
Fachwerk ist eine solide und logisch konstruierte Bauweise aus einem hölzernen Skelett und Füllungen aus Holzstaken, Lehm oder Stein, die den Anforderungen unserer Zeit genügt und hinsichtlich der Haltbarkeit und der Brandgefahr weitaus sicherer ist als die meisten aus modernen Baustoffen errichteten Gebäude. Allerdings benötigt das Fachwerkhaus Verständnis, Pflege, einen richtigen Umgang, gelegentliche Reparaturen und auch Restaurierungen.

Ein wichtiges Buch zum Thema Fachwerk mit 213 Abbildungen und einem umfangreichen Adressen- und Literaturverzeichnis.
Fachwerk im Wandel der Geschichte
1.1 Historische Bauweisen aus Holz, Stein und Lehm
1.2 Fachwerkbau in der Antike und Frühgeschichte
1.3 Fachwerk im Mittelalter, in der Renaissance und Barock, im Klassizismus und Historismus
1.4 Bauen im 20. Jahrhundert: Heimatschutz und neuer Historismus
Traditionelles Fachwerk: Holz, Lehm und Stein
2.1 Basiswissen Fachwerk: Die Fachsprache
2.2 Die Baustoffe: Holz, Lehm, Naturstein, Backstein, Eisen, Kalk und Gips für Putz und Mörtel, Anstrich und Farbe
Historische Fachwerkkonstruktionen
3.1 Die Handwerker: Zimmermann, Maurer, Dachdecker & Co.
3.2 Bedingungen und Grenzen der Baukonstruktion
3.3 Geschlossenheit von Ortsbildern
3.4 Tragende Wände
3.5 Geschossbau und Stockwerkbau
3.6 Die Fassade: Repräsentation und Funktion
3.7 Das Dachwerk
Alte Fachwerkhäuser heute
4.1 Das Fachwerk als Geschichtsquelle
4.2 Die Restaurierung von Fachwerk
4.3 Typische Fehlleistungen in der Baupraxis
Anhang
5.1 Glossar
5.2 Adressverzeichnis
5.3 Literaturverzeichnis

G. Ulrich Großmann, geb. 1953, Studium der Kunstgeschichte, Volkskunde, frühchristlichen Archäologie bis 1979. 1980-1986 Bauhistoriker am westfälischen Freilichtmuseum Detmold - Landesmuseum für Volkskunde. Seit 1986 (Gründungs-)Direktor des Weserrenaissance-Museums Schloß Brake und des angegliederten Forschungsinstituts. Seit 1988 erster Vorsitzender des internationalen Arbeitskreises für Hausforschung, seit 1992 der Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern und seit 1. August 1994 Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg.

Kundenbewertungen zu G. Ulrich Großmann,… „Fachwerk als historische Bauweise“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: