eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Computer Bild Testsieger eBook-Shops Stiftung Warentest Testsieger eBook-Portale Computer Bild Top Shop 2014 - Büro, Technik & Medien
0800 - 1004 200
€ 0,00

Zur Kasse

Der alte Mann und das Meer

'rororo Taschenbücher'.
Nur als Gebrauchtbuch lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch ab € 4,14 inkl. MwSt.

Dieses Taschenbuch ist nur gebraucht erhältlich:

Zu den Gebrauchtexemplaren
Produktdetails
Titel: Der alte Mann und das Meer
Autor/en: Ernest Hemingway

ISBN: 3499226014
EAN: 9783499226014
Libri: 2155222
'rororo Taschenbücher'.
Rowohlt Taschenbuch Verla

Juli 1999 - kartoniert - 144 Seiten

Für die bewegende Geschichte vom Kampf eines alten Kubaners mit einem Riesenfisch erhielt Hemingway 1953 den Pulitzerpreis. Bei der Verleihung des Literaturnobelpreises 1954 wurde das Buch ausdrücklich hervorgehoben. Inhalt: Der greise Santiago fährt seit Wochen mit seinem alten Boot aufs Meer hinaus, ohne einen Fisch zu fangen. Nach 84 Tagen, weit draußen im Golfstrom, beißt ein gewaltiger Schwertfisch (Marlin) an. Zwei Tage und Nächte kämpft Santiago mit dem Ungetüm, das länger ist als sein Boot. Schließlich tötet er das erschöpfte Tier mit der Harpune und schleppt es hinter seinem Boot in Richtung Küste. Doch unterwegs zerreißen Haie Santiagos Beute. Aufbau: Der Roman ist eine Parabel über die menschliche Existenz, den ewigen Kampf mit den rohen Kräften der Natur, in dem sich der Mensch beweisen kann. Über Sieg und Niederlage entscheidet oft der Zufall, doch muss jeder - laut Hemingway - bis zuletzt widerstehen. >>Man kann vernichtet werden, aber man darf nicht aufgeben<<, lautet das Credo Santiagos. In diesem Sinn ist der Held moralisch unbesiegbar. Die einfache Geschichte ist bewusst schlicht erzählt, die Botschaften sind offenkundig: Fischer (Mensch) und Marlin (Natur) verbindet eine brüderliche Eintracht. Das Blut des getöteten Fisches lockt neuen Tod durch die Haie an. Niemand bringt seine >>märchenhafte<< Beute ohne Schaden heim. Hemingway-Biograf Carlos Baker hat 1963 in Santiago den >>Menschenfischer<< Christus erkennen wollen. Als Indizien erwähnt er dessen Verlassenheit auf dem Meer, seine zerschundenen Hände und die Szene, in der Santiago am Strand den Segelmast seines Bootes wie ein Kreuz auf den Schultern trägt. Wirkung: Die Schwedische Akademie sprach 1954 in ihrer Laudatio auf den Literaturnobelpreisträger Hemingway von einem Meisterwerk. Nach dem künstlerischen Fiasko des Romans Über den Fluss und in die Wälder (1950) mit seinen selbstparodistischen Zügen hatten manche Kritiker den Autor für ausgebrannt erklärt. Doch mit der Fischergeschichte bewies Hemingway das Gegenteil. Rund 50 Jahre später wirken manche Originaldialoge im hispanisierten Englisch gekünstelt, trotz karger Sprache sind sentimentale Züge erkennbar. Doch bleibt der Roman als >>epische Metapher für das Leben selbst<< (Philip Young) eine fesselnde Lektüre. In der Verfilmung von John Sturges 1958 spielte Spencer Tracy die Hauptrolle. Der kubanische Fischer Gregorio Fuentes, der Hemingway zum Roman inspirierte, starb im Januar 2002 im Alter von 104 Jahren nahe Havanna. B. B.
Mit dieser erstmals 1952 veröffentlichten Erzählung erreichte Hemingway einen Gipfel seiner Erzählkunst. 84 Tage war der kubanische Fischer Santiago aufs Meer hinausgefahren, ohne einen Fang zu machen. Immer weiter wagte er sich in den Golf hinein. Als er schließlich einen riesigen Schwertfisch harpuniert, beginnt ein zwei Tage und zwei Nächte währender verzweifelter Kampf mit einem Rudel Haie, die den Fisch anfallen. "Man kann vernichtet werden, aber man darf nicht aufgeben" - das Credo des alten Mannes deckt sich mit dem Hemingways.
Am 21. Juli 1899 als Sohn eines Arztes in Oak Park/Illinois geboren, verließ vorzeitig die High School und wurde Reporter bei einer Lokalzeitung in Kansas City. 1921 lernte er in Chicago den Dichter Sherwood Anderson kennen, der sein literarischer Lehrmeister wurde. Nachdem er in den 1920er Jahren überwiegend in Paris, später in Florida und auf Kuba lebte, nahm er auf Seiten der Republikaner am Spanischen Bürgerkrieg teil. Kriegsberichterstatter im Zweiten Weltkrieg. Seine Reportagen, Kurzgeschichten und Romane verarbeiten meist eigene Erfahrungen und Ereignisse seiner Zeit. 1954 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Hemingway schied nach schwerer Krankheit am 2. Juli 1961 freiwillig aus dem Leben.

Preiswert lesen


 
Bücher - Neuheiten und Bestseller jetzt entdecken

 

Taschenbücher entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

tolino shine
Hardware
tolino vision 2
Hardware
Passagier 23
eBook
von Sebastian Fit…
Die Lebenden und die Toten
eBook
von Nele Neuhaus

Kundenbewertungen zu Ernest Hemingway „Der alte Mann und das Meer“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Brian Brazzil - 09.02.2012 zu Ernest Hemingway „Der alte Mann und das Meer“
Es fällt mir schwer über Hemingway zu schreiben, den es gab nur einen Mann, der wahrscheinlich wirklich beschreiben konnte, was Hemingway ist: Hemingway selbst. Er ist ein eigener Mikrokosmos, ein sich selbst erhaltener Organismus, ein sich selbst aufbauendes Gebäude, ein sich selbst erhaltener Quell der poetischen Prosa. Man kann auch nicht über Hemingway diskutieren - nicht, weil er nicht unangreifbar ist, sondern weil er nicht Kunst ist, sondern Erlebnis und Erlebnis ist immer subjektiv. Gewiss, auch das Wirken von Kunst ist subjektiv, aber bei der Kunst gibt es - trotz aller Idiotien von Wittgenstein bis Adorno, die manchmal das Gegenteil behaupten - noch einen Gegenstand, nämlich das Buch, das Bild oder die Skulptur, etc., außerhalb der beiden Parteien, über den dann jene reden können. Bei einem Hemingwaybuch ist dies nicht der Fall, zumindest empfinde ich es so. Ich müsste ganz sicher sein, dass der, der ihn gelesen hat, genau dasselbe Gefühl hatte beim Lesen, um mit ihm darüber reden zu können - obwohl dann das Reden fast schon wieder sinnlos wäre. (Wie war noch gleich die Anekdote über den Kalifen, der Alexandria einnahm und zu den gesammelten Büchern der Bibliothek sagte: Wenn sie nicht das lehren, was der Koran lehrt, so sind sie ketzerisch und müssen verbrannt werden; wenn sie dasselbe lehren, was der Koran lehrt, so sind sie aber übeflüssig und können ebenfalls verbrannt werden. ) Der alte Mann und das Meer ist hier schon zu Recht (allerdings zu Unrecht abwertend) als Märchen bezeichnet worden. Ja, es ist ein Märchen, ein Mythos, ein Opus, ein Gesang, ein Canto, eine Geschichte, ein Moment, eine Liebeserklärung. Und es ist vor allem eins: Unfassbar. Wer je das Buch gelesen oder zumindest die Verfilmung mit Spencer Tracy gesehen hat, wird verstehen, was ich meine. Es ist nicht er Kampf, der Pathos, die Sprache, die Bilder, nein, sondern das, was bleibt, wenn man all das wegnimmt, wenn man sich erinnert daran, viel später; da bleibt ein Gefühl, eine Idee möchte man fast sagen, eine Idee im platonischen Sinne. Ein erhabenes Gefühl von... ja, hier kann jeder das Wort einsetzen, was er spürt, wenn er an dieses Buch denkt. Bei mir wäre es: Freiheit. Und Dankbarkeit. Denn wer immer Hemingway auch war, für mich hat er sich nicht erst mir dem Tod, mit seinem Selbstmord, sondern bereits mit diesem Buch aus der Hölle herausgeschrieben, die er ganz unbestreitbar die meiste Zeit verkörperte. Immer wenn ich es lese denke ich nur: Er hat s geschafft!
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Der Seelenbrecher
eBook
von Sebastian Fit…
Das letzte Ritual
eBook
von Yrsa Sigurdar…
Herrentag
eBook
von Hans-Henner H…
Fighting for Love - Heimliche Verführung
eBook
von Gina L. Maxwe…
Kinder der Freiheit
eBook
von Ken Follett

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de.
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
0800 - 1004 200
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* im Vergleich zum rechts dargestellten Vergleichspreis.
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der eBook.de NET GmbH
Folgen Sie uns unter: