eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Klick ins Buch Soziale Beziehung, Verstehen, Rationalität als Buch
PORTO-
FREI

Soziale Beziehung, Verstehen, Rationalität

Reprint 2014. HC runder Rücken kaschiert.
Lieferbar innerhalb von 2 bis 3 Werktagen
Buch (gebunden)
Buch € 109,95* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Soziale Beziehung, Verstehen, Rationalität
Autor/en: Panajotis Kondylis, Panajotis Kondylis

ISBN: 3050031131
EAN: 9783050031132
Reprint 2014.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Falk Horst
De Gruyter

22. September 1999 - gebunden - 728 Seiten

Der deutsch-griechische Privatgelehrte Panajotis Kondylis hat bis zu seinem überraschenden Tod 1998 große Standardwerke zur Philosophie- und Politischen Ideengeschichte der Aufklärung, des Konservatismus und der Metaphysik-Kritik verfasst. Das sein wissenschaftliches Leben krönende dreibändige Hauptwerk zur Sozialontologie kann jetzt nur als Torso mit dem kompletten, in sich geschlossenen ersten Band publiziert werden. Eine Sozialontologie muss, wenn sie ihren Namen verdienen will, eine Tiefendimension beschreiben, auf der die zeitlosen Grundgegebenheiten menschlichen Verhaltens von der Urhorde bis zur Gegenwart erkennbar werden. Die Sozialtheorien des 20. Jahrhunderts wie Kommunikationstheorie, kybernetische und ökonomistische Sozialtheorie leisten dazu keinen Beitrag, wie der Autor im 1. Kapitel seines Buches nachweist, denn sie besitzen strukturelle Entsprechungen zur Gliederung und Funktionsweise der modernen Massengesellschaften. Sie haben mit diesen die Denkstile gemeinsam und erweisen damit ihren ideologischen Charakter. Die Analyse sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse vor allem aus Philosophie und Soziologie im 2. Kapitel führt auf die drei ontischen Aspekte des Sozialen hin, die zusammengebracht werden müssen, nämlich die soziale Beziehung, das Politische und der Mensch. Diese drei sind gleichursprünglich und miteinander verflochten, so dass ihrer Darstellung durch die Sozialontologie keine Reihenfolge vorgegeben ist. Kondylis stellt die soziale Beziehung an den Anfang seiner Darstellung. Dieses Werk mit seinen strengen und scharfsinnigen Analysen der bekannten Sozialtheorien, auch der älteren und ältesten, der Einbeziehung der gesamten sozialwissenschaftlichen Literatur, den Belegen aus der europäischen Geistesgeschichte, der Ethnologie und Ethologie zeigt, dass alle Arbeiten von Kondylis wie Zwischenstufen auf seine Sozialontologie hinführten. Sie ist die erste überhaupt, die den Anspruch auch einzulösen vermag, schon deshalb, weil hier ein Universalgelehrter die souveräne Kenntnis der europäischen Geistesgeschichte im umfassenden Sinne zugleich mit einzigartiger Analysekraft verbindet.
Sozialtheorie und Massendemokratische Ideologie
- Allgemeine Bemerkung
- Werden und Formen zeitgenössischer massendemokratischer Sozialtheorie
- Differenzierung, Komplexität und Evolution: Der Rückfall in

2
die Geschichtsphilosophie
- Gemeinschaft und Gesellschaft: eine folgenreiche Legende
- Massendemokratische Sozialtheorie und Anthropologie
- Das Politische in der massendemokratischen Sozialetheorie und in

2
der Konstitution des Sozialen
- Ausblick

Sozialwissenschaft und Sozialontologie
- Stolpern und Höhenflug der Philosophen im Bereich des Sozialen
- Sozialwissenschaftliche Methodenfrage in sozialontologischer

2
Perspektive
- Sozialontologie als sozialtheoretische Tiefendimension

2
Soziale Beziehung: Das Spektrum
- Der Ansatz der formalen Soziologie
- Die Polarität im Spektrum der sozialen Beziehung
- Die Kontinuität im Spektrum der sozialen Beziehung
- Exkurs: Das Spektrum der sozialen Beziehung im Spektrum

2
der Sozialtheorie und der Sozialwissenschaft
Soziale Beziehung: Der Mechanismus
- Der innere Mechanismus
- Der äußere Mechanismus: Rationalität, Symbol und Sprache im Spannungsfeld

2
der sozialen Beziehung
- Ebenen, Gestalten und Grade der Rationalität - Universelle Rationalität und

2
universelles Verstehen in welchem Sinne?
- Die konstitutive Vieldeutigkeit des Symbols und die Rationalität

2
des Rituals
- Die formalen Parameter der Sprache und ihre inhaltliche

2
Konkretisierung durch die soziale Beziehung
Anhang
Literaturverzeichnis
Register
Panajotis Kondylis (1943-1998) war einer der bedeutenden Denker und Diagnostiker der Gegenwart. Nach Studium in Athen und Heidelberg lebte er als Privatgelehrter in den beiden Städten.

Kundenbewertungen zu Panajotis Kondylis,… „Soziale Beziehung, Verstehen, Rationalität“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: