eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Julius von Tarent

Ein Trauerspiel. 'Reclam Universal-Bibliothek'.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 4,40* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Julius von Tarent
Autor/en: Johann Anton Leisewitz

ISBN: 3150001110
EAN: 9783150001110
Ein Trauerspiel.
'Reclam Universal-Bibliothek'.
Herausgegeben von Werner Keller
Reclam Philipp Jun.

1986 - kartoniert - 119 Seiten

»Mitten in euren Umarmungen soll plötzlich mein Bild in eurer Seele aufsteigen, und die Küsse werden auf euren Lippen zittern wie Tauben, über denen ein Adler hängt. Des Nachts sollst du im Traume sehen, wie ich sie dir entführe, und so erschrocken auffahren, daß Blanca aus deinen Armen gleiten, erwachen und schreien soll: "Guido!"
Johann Anton Leisewitz, 9. 5. 1752 Hannover - 10. 9. 1806 Braunschweig. Der Sohn eines Weinhändlers studierte 1770-74 Jura in Göttingen und wurde hier in den Hainbund aufgenommen. Nach dem Examen ging er zunächst als Anwalt nach Hannover, ließ sich aber dann 1775 in Braunschweig nieder, wo er u. a. mit Lessing und Johann Joachim Eschenburg verkehrte und 1777 eine Anstellung bei einer Kreditanstalt erhielt. Hoffnungen auf eine besser bezahlte Stelle, um die er an verschiedenen Höfen nachsuchte (Meiningen, Gotha, Weimar), erfüllten sich nicht. 1786 wurde er Erzieher des braunschweigischen Erbprinzen und machte Karriere (Hofrat 1790, Kanonikus 1791, Geheimer Justizrat 1801, Präsident des Sanitätskollegiums 1805). L. ist der einzige Dramatiker des Göttinger Hains; sein Julius von Tarent, von Lessing und Schiller geschätzt, gestaltet das Motiv der verfeindeten Brüder formal und sprachlich in eher klassizistischer Weise, demonstriert jedoch gerade in diesem Rahmen die Abdankung der Vernunft zugunsten des absolut gesetzten Gefühls. Weitere Dramen blieben Fragment. L.' hypochondrische Natur wird in seinen Briefen und Tagebüchern sichtbar. Seine Geschichte des Dreißigjährigen Krieges blieb unvollendet; das Manuskript ist verloren. In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (UB 17664.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.

Kundenbewertungen zu Johann Anton Leisew… „Julius von Tarent“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: