eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Nation, Politik und Geschlecht

Frauenbewegungen und Nationalismus in der Moderne. 'Gesch…
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch € 39,90* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Nation, Politik und Geschlecht

ISBN: 3593365782
EAN: 9783593365787
Frauenbewegungen und Nationalismus in der Moderne.
'Geschichte und Geschlechter'.
Herausgegeben von Ute Planert
Campus Verlag GmbH

13. September 2000 - kartoniert - 357 Seiten

Obgleich nach den Vorstellungen der nationalen Ideologieproduzenten der
demokratisierende und egalisierende Impetus des Modells der Nation christlich-weißen,
bürgerlichen Männern vorbehalten bleiben sollte, kann von einem Ausschluss
der Frauen keine Rede sein. In den nationalen Ideologemen schienen Opferbereitschaft
für das Vaterland und Emanzipation zum Staatsbürger in eins zu fallen,
was sich als Anknüpfungspunkt für die Partizipationswünsche des weiblichen
Geschlechts erwies. Der von Ute Planert herausgegebene und in der Campus
Reihe Geschichte und Geschlechter erschienene Band zeigt, dass sich von
der Spätaufklärung bis weit ins 20. Jahrhundert hinein Frauen und Frauenvereinigungen
immer wieder auf Nation und Vaterland beriefen, wenn es darum ging, politisches
Engagement und öffentliches Auftreten zu legitimieren. Die Bewertung dieses
Befundes ist freilich problematisch: Ist das nationale Engagement von Frauen
als Erweiterung von Handlungsspielräumen und damit als Emanzipationschance
zu betrachten oder als bloße Instrumentalisierung weiblicher Hilfsdienste
unter nationalen Vorzeichen? Dieses Dilemma wird von allen AutorInnen des
Bandes thematisiert und reflektiert. Die Beiträge sind chronologisch gegliedert
und behandeln das späte 18. Jahrhundert, das Kaiserreich und die Weimarer
Republik. Die wichtigsten Forschungsergebnisse sind: 1. Der Bezug auf Nation
und Vaterland wirkte politisierend und vergrößerte auf gesellschaftlich
anerkannte Weise weibliche Handlungsspielräume. 2. Ein großer Teil der
bürgerlichen Frauenbewegung im deutschen Kaiserreich versprach sich durch
nationale Pflichterfüllung staatsbürgerliche Gleichheit, so dass man nicht
von bloßer Instrumentalisierung sprechen kann. 3. Die Untersuchung des
weiblichen Nationalismus eröffnet den Zugang zu einer großen Gruppe bisher
unbeachtet gebliebener historischer Akteurinnen. 4. Die dem Projekt des
Nationalismus innewohnende Dynamik - Homogenisierungsdruck nach innen,
Abgrenzung und Aggression nach außen - galt für beide Geschlechter. 5.
Damit wird es möglich, die Frage nach der weiblichen (Mit-)Täterschaft
in Bezug auf die Herstellung gesellschaftlicher Ungleichheit und Ausgrenzung
neu zu stellen. Mit Beiträgen von:Ute Planert, Ulrike Landfester, Karen
Hagemann, Andrea Süchting-Hänger, Elizabeth A. Drummond, Uwe Puschner,
Heidemarie Wawrzyn, Nancy Reagin, Kirsten Heinsohn, Raffael Scheck, Angelika
Schaser, Heide-Marie Lauterer, Birgit Sack, Birgit Seemann und Lora Wildenthal.
Ute Planert, Dr. phil., ist wissenschaftliche Assistentin am Historischen
Seminar der Universität Tübingen.
TML>
Ute Planert
Nationalismus und weibliche Politik: Zur Einführung

Ute Planert
Vater Staat und Mutter Germania: Zur Politisierung des weiblichen Geschlechts im 19. und 20. Jahrhundert

Nationalismus ohne Nationalstaat

Ulrike Landfester
Vom auserwählten Volk zur erlesenen Nation: Rachel Varnhagens "Uremigrantenthum"

Karen Hagemann
"Deutsche Heldinnen": Patriotisch-nationales Frauenhandeln in der Zeit der antinapoleonischen Kriege

Ute Planert
Die Nation als "Reich der Freiheit" für Staatsbürgerinnen: Louise Otto zwischen Vormärz und Reichsgründung

Kaiserreich

Andrea Süchting-Hänger
"Gleichgroße mut'ge Helferinnen" in der weiblichen Gegenwelt: Der Vaterländische Frauenverein und die Politisierung konservativer Frauen 1890-1914

Elizabeth A. Drummond
"Durch Liebe stark, deutsch bis ins Mark": Weiblicher Kulturimperialismus und der deutsche Frauenverein für die Ostmarken

Uwe Puschner
Bausteine zum völkischen Frauendiskurs

Heidemarie Wawrzyn
Als die "Mütter der Nation" Abschied nahmen von den Menschenrechten: Über Antisemitismus in den bürgerlichen Frauenbewegungen 1865-1918

Nancy Reagin
The Foreign Housewife and the German Linen Cabinet: Household Management and National Identity in Imperial Germany

Weimarer Republik

Kirsten Heinsohn
Im Dienste der deutschen Volksgemeinschaft: Die "Frauenfrage" und konservative Parteien vor und nach dem Ersten Weltkrieg

Raffael Scheck
Zwischen Volksgemeinschaft und Frauenrechten: Das Verhältnis rechtsbürgerlicher Politikerinnen zur NSDAP 1930-1933

Angelika Schaser
Das Engagement des Bundes Deutscher Frauenvereine für das "Auslandsdeutschtum": Weibliche "Kulturaufgabe" und nationale Politik vom Ersten Weltkrieg bis 1933

Heide-Marie Lauterer
Republikanerinnen des Herzens: Sozialdemokratinnen und Nation 1914-1933

Birgit Sack
Katholizismus und Nation: Der katholische Frauenbund

Birgit Seemann
Stieftöchter der "deutschen Nation": Der Jüdische Frauenbund 1904-1938 und in der Bundesrepublik

Lora Wildenthal
Mass-Marketing Colonialism and Nationalism: The Career of Else Frobenius in the "Weimarer Republik" and Nazi Germany

Auswahlbibliographie

Autorinnen und Autoren
Die Herausgeberin
Ute Planert, Dr. phil., ist wissenschaftliche Assistentin am Historischen Seminar der Universität Tübingen.

Kundenbewertungen zu „Nation, Politik und Geschlecht“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: