eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

John Wesley und der frühe Methodismus

Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook € 26,90* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Produktdetails
Titel: John Wesley und der frühe Methodismus
Autor/en: Richard P Heitzenrater

EAN: 9783767570764
Format:  PDF

Dateigröße in MByte: 50.
Edition Ruprecht

Januar 2006 - pdf eBook - 395 Seiten

Dieses Standardwerk, das bereits in sechs Sprachen übersetzt wurde, führt in die Entstehung und Geschichte des Methodismus in England und Nordamerika ein und beleuchtet den Beitrag der Bewegung zur Geschichte der Frühen Neuzeit, außerdem die vielfältigen internationalen Kontakte der Brüder John Wesley und Charles Wesley - z.B. den prägenden Einfluss des Gedankenguts von August Hermann Francke und den Herrnhutern, aber auch die Abgrenzung der methodistischen Bewegung davon.




1;Inhalt;8 2;Vorwort;10 3;1. Kapitel Der Methodismus und das christliche Erbe in England;18 3.1;Die englische Reformation: Von der Kirche in England zur Kirche von England;20 3.1.1;Zeitleiste 1 Englische Reformation, Bürgerkrieg und Restauration;25 3.2;Der Pietismus und die religiösen Gesellschaften;37 3.2.1;Zeitleiste 2 Die Entstehung der religiösen Gesellschaften;40 3.3;Die Familie Wesley in Epworth;46 3.4;Literaturangaben;53 4;2. Kapitel Das Aufkommen des Methodismus (17251739);54 4.1;Das erste Aufkommen des Methodismus Oxford;54 4.2;Erste Organisationsstrukturen der Oxford Society;61 4.3;Der Oxford-Methodismus, 17331735;71 4.3.1;Zeitleiste 3 Das erste Aufkommen des Methodismus;79 4.4;Das zweite Aufkommen des Methodismus Georgia;83 4.4.1;Zeitleiste 4 Das zweite Aufkommen des Methodismus;96 4.5;Das dritte Aufkommen des Methodismus London;98 4.5.1;Peter Böhler und die Suche nach dem Glauben;101 4.5.2;Zeitleiste 5 Das dritte Erwachen des Methodismus;114 4.6;Kapitel 2 Literaturangaben;121 5;3. Kapitel Die Erweckung beginnt (17391744);122 5.1;Die Erweckung in Bristol;124 5.2;Die Vereinigten Gesellschaften;129 5.3;Auseinandersetzung mit Calvinisten und Herrnhutern;132 5.3.1;Spaltungen und die Vereinigte Gesellschaft in London;136 5.3.2;Klassen und Leiter;145 5.3.3;Fortdauernde Dispute;147 5.4;Der Auftrag des Methodismus;153 5.4.1;Verteidigung und Apologetik;158 5.5;Der Pfarrbezirk wächst;165 5.5.1;Das Netzwerk wächst;170 5.5.2;Eine Kontroverse und die Konferenz;173 5.5.3;Zeitleiste 6 Frühe Phase der Erweckung;175 5.6;Kapitel 3 Literaturangaben;178 6;4. Kapitel Konsolidierung der Bewegung (17441758);180 6.1;Ein Netzwerk (Connexio) entsteht;183 6.1.1;Reisen und Predigen;184 6.1.2;Die wachsende Verlagsarbeit;188 6.1.3;Weitere Kontroversen;192 6.1.4;Die Erweckung breitet sich aus;197 6.2;Missions- und Aufbauarbeit;201 6.2.1;Hilfe für Körper, Seele und Geist;201 6.2.2;Fragen der Einheit und Uniformität;208 6.2.3;Ausbildung der Prediger;214 6.3;Regeln und Ordnungen der Conne
xio;220 6.3.1;Die Prüfung der Prediger;221 6.3.2;Leitung und Einheit;227 6.3.3;Trennungsdruck;230 6.4;Kapitel 4 Empfohlene weiterführende Literatur;238 7;5. Kapitel Die Reifezeit des Methodismus (17581775);240 7.1;Maßstäbe für Lehre und Disziplin;240 7.1.1;Vielfalt und Debatte;242 7.1.2;Bemühungen um Einheit mit den anglikanischen Geistlichen;244 7.1.3;Probleme mit den Predigern;246 7.1.4;Die Kontroverse um die Vollkommenheit;251 7.1.5;Maßstäbe für die Einheit;253 7.1.6;Die methodistische Mission und die Kirche;257 7.2;Die Herausbildung einer eigenen Theologie;262 7.3;Lehre, Ordnung und die Konferenz;279 7.4;Expansion, Kontroverse und die Führungsfrage;289 7.4.1;Zeitleiste 7 Die Reifezeit des Methodismus;307 7.5;Kapitel 5 Empfohlene weiterführende Literatur;309 8;6. Kapitel Spannungen und Veränderungen (17751791);310 8.1;Theologische und politische Polemik;310 8.2;Konferenz und Dienst;333 8.2.1;Die Deklarations- Urkunde;334 8.2.2;Eine neue Kirche in der Neuen Welt;337 8.3;Die Schlussphase;346 8.3.1;Die späten Jahre;355 8.4;6. Kapitel Empfohlene weiterführende Literatur;364 9;Epilog;366 9.1;Der Methodismus nach Wesley;368 9.1.1;Zeitleiste 8 Spannungen und Übergänge;371 9.2;Das wesleyanische Erbe;375 9.3;Epilog Empfohlene weiterführende Literatur;382 10;Register;384


Dr. Richard P. Heitzenrater ist Professor für Kirchengeschichte und Wesleystudien an der Duke University in Durham/USA


5. Kapitel Die Reifezeit des Methodismus (1758–1775) (S. 239-240)

In den 1750er Jahren stand die methodistische Bewegung offenbar mehr als einmal kurz vor der Auflösung. Streitereien über Laienpredigten und Sakramente, Prediger, die Fahnenflucht begingen, und der Verlust von Mitgliedern an Proselytenmacher führten zu einer Auslese unter den Predigern und zu der Aufforderung an diejenigen, die geblieben waren, noch einmal Einheit und Loyalität zu geloben. Diese Phase der Unruhe unter den Methodisten verschärfte sich durch die wachsende Spannung unter den Brüdern Wesley. Die meisten strittigen Punkte schienen mit der Frage nach der Trennung von der Kirche von England zu tun zu haben. Charles, der „Kirchenmethodist“, setzte sich weiterhin für eine stärkere Bindung an die Kirche von England und ihre Geistlichen ein. Seine Prioritäten waren klar: Gott, Kirche und Methodismus. John zeigte keine so klare Haltung. Nachdem er sich von der Vorstellung verabschiedet hatte, die Prediger zu ordinieren und ihnen zu gestatten, die Sakramente auszuteilen, stand er jetzt allerdings unter dem Druck, die Einheit innerhalb des Methodismus wie auch mit der Kirche aufrecht zu erhalten.

Maßstäbe für Lehre und Disziplin

Auf der Konferenz in Irland 1758, die im Sommer in Limerick abgehalten wurde, erhob man gegen einen der Prediger, Mark Davis, der vor kurzem Methodist geworden war, den Vorwurf, er sei in Lehrfragen nicht orthodox. Thomas Walsh, der von den Katholiken übergetreten war, verteidigte seinen Kameraden, indem er vorbrachte, dass „diese Einwände gegen seine Wortwahl bald vom Tisch sein würden, wenn er mit den Schriften der Methodisten erst vertrauter sei“. Und tatsächlich hatten die Wesleys eine Menge von Veröffentlichungen genau zu diesem Zweck herausgebracht.
<
br /> In jenem Frühjahr (1758) hatte John A Preservative Against Unsettled Notions in Religion („Bewahrung vor ungeregelten Begriffen in religiösen Dingen“) veröffentlicht, eine Sammlung von Abhandlungen, die zu vielen Reibungspunkten innerhalb der Bewegung Stellung bezog. Das Buch enthielt Material, das sich mit Deisten, Katholiken, Quäkern, Anhängern der Prädestinationslehre und Herrnhutern beschäftigte. Einige Artikel richteten sich gegen Einzelne: William Law (Mystizismus), Micaiah Towgood (Dissenters) und James Hervey (Antinomismus); andere beschäftigten sich mit Themen wie Taufe, der Göttlichkeit Jesu Christi oder Taufpaten und -patinnen. Die meisten dieser Abhandlungen waren vorher schon einmal veröffentlicht worden. Die Sammlung enthielt außerdem Wesleys Schrift „Reasons against a Separation from the Church of England“ („Gründe gegen eine Trennung von der Kirche von England“), die aus der zweiten Hälfte seines Konferenzpapiers „Ought we to separate“ („Sollten wir uns trennen“) bestand, in dem zwölf Gründe aufgezählt worden waren, aus denen es für die Methodisten nicht zweckmäßig sei, der Kirche den Rücken zu kehren.

Daher überrascht es kaum, wenn die Ansicht, die Wesley in der Tauffrage vertrat, im Wesentlichen mit dem Standpunkt der Kirche in Einklang stand. Johns „Treatise on Baptism“ („Abhandlung über die Taufe“) war in Wirklichkeit die gekürzte Fassung einer Schrift, die sein Vater Samuel als Anhang zu The Pious Communicant („Der fromme Kommunikant“, 1700) verfasst hatte. John zögerte nicht, die orthodox- anglikanischen Ansichten seines Vaters in Bezug auf die Taufe zu wiederholen; er zitiert sogar aus der Gottesdienstordnung, dass der Täufling „vom Heiligen Geist gewaschen und geheiligt wird und, von Gottes Zorn erl
öst, die Vergebung der Sünden erlangt und die immerwährende Segnung dieser himmlischen Waschung erfährt“. Er erklärt, dass man durch die Taufe nicht nur in den Leib Christi eingegliedert und zu einem Mitglied der Kirche gemacht, sondern auch mit der Gnade erfüllt werde, durch die aus einem Kind des Zorns durch Adoption ein Kind Gottes werde. Er führt nicht nur noch einmal die traditionellen Argumente für die Kindertaufe an, sondern antwortet auch auf viele der typischen Kritikpunkte. Selbst auf das traditionelle evangelikale Argument gegen die Lehre von der Taufwiedergeburt, dass Buße und Glauben der Rechtfertigung und Wiedergeburt notwendigerweise vorausgehen müssten, erwidert er, indem er eine Parallele zwischen Taufe und Beschneidung (die ähnliche Voraussetzungen hatte) zieht. Damit zeigt er, dass sie auf Gottes Weisung hin am achten Tag nach der Geburt des Kindes zu geschehen habe (JWW, 10: 188–201).


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

eBook Highlights

 
Einfach eBooks kaufen bei eBook.de

 

Die besten neuen eBooks entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Gente di mare
Buch (kartoniert)
von Angelika Klee…
Der Mixologist
Buch (gebunden)
von Carl A. Seutt…
Webconception
Buch (kartoniert)
von Andreas Behri…
Was wir sind und was wir sein könnten
eBook
von Gerald Hüther

Kundenbewertungen zu Richard P Heitzenra… „John Wesley und der frühe Methodismus“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die volle und die leere Welt
Buch (kartoniert)
von Fabian Scheid…
Restorative Justice
Buch (kartoniert)
Venenerkrankungen
Buch (kartoniert)
von Markus Stücke…
Eiskalt aus der Tiefe
Buch (kartoniert)
von Dieter E. Wil…
Adam Ries and his Coss
Buch (gebunden)
von Bernd Luderer…

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: