eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Die Ausstrahlung der Düsseldorfer Schule nach Amerika im 19. Jahrhundert

Düsseldorfer Bilder in Amerika und amerikanische Maler in D…
Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook € 154,00* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Die Ausstrahlung der Düsseldorfer Schule nach Amerika im 19. Jahrhundert
Autor/en: Sabine Morgen

EAN: 9783767530591
Format:  PDF
Düsseldorfer Bilder in Amerika und amerikanische Maler in Düsseldorf (mit Künstler- und Werkkatalogen auf CD-ROM). Göttinger Beiträge zur Kunstgeschichte, Band 2.
Dateigröße in MByte: 7.
Edition Ruprecht

Januar 2008 - pdf eBook - 1252 Seiten

Im Ruf einer hervorragenden Ausbildungsstätte für angehende Künstler aus Europa und Amerika konnte Düsseldorf seine Stellung als führendes Kunstzentrum in Deutschland bis Mitte der 1860er Jahre behaupten. Die Autorin untersucht die Voraussetzungen der Entstehung einer amerikanischen `Malerkolonie` in der Zeit von 1840-1860, bezieht die Prämissen der Künstlerausbildung in Amerika ebenso wie die Rezeption der vor allem etwa zeitgleich in der so genannten `Düsseldorf Gallery` ausgestellten Düsseldorfer Bilder ein und dokumentiert die Lebens-, Arbeits- und Studienbedingungen amerikanischer Künstler in Düsseldorf. Auf breiter Quellengrundlage und anhand vergleichender Werkanalysen erforscht sie schwerpunktmäßig die unterschiedliche Auseinandersetzung der Amerikaner mit den künstlerischen Strömungen im international geprägten Umfeld der Düsseldorfer Schule auf dem Gebiet der Historien-, Genre- und Landschaftsmalerei. Schließlich gibt sie einen Ausblick nicht nur auf den Einfluss des Düsseldorfer Schulguts im Spätwerk der nach Amerika zurückgekehrten Maler, sondern auch auf die Malerei ihrer Kollegen, die möglicherweise von den in Düsseldorf ausgebildeten Malern oder von den in Amerika ausgestellten Düsseldorfer Werken inspiriert wurden. Der Begleitkatalog enthält reiches Quellenmaterial zu Leben und Werk der amerikanischen Maler, darunter eine Vielzahl bislang noch nicht bearbeiteter Personen.

1;Inhalt;6 2;Vorwort;12 3;Einleitung;18 4;I 18391849: Die amerikanischen Kunstschüler in Düsseldorf ;37 4.1;1. Wege nach Düsseldorf, Impulse, Ziele und Kontakte;37 4.2;2. Formen der Institutionalisierung von Kunsterziehung und Künstlerausbildung in Amerika;41 4.3;3. Studium amerikanischer Maler an der Kunstakademie Düsseldorf;53 5;II Zwei Wege zum Erfolg Die Maler Emanuel G. Leutze und Richard C. Woodville;107 5.1;1. Emanuel G. Leutze;107 5.1.1;a) Columbus Before the Queen von 1843;107 5.1.2;b) Romantisch-realistisches Handlungspathos einer jungen, tatkräftigen Republik ;130 5.1.3;c) Konfessionskämpfe in Szenen aus der englischen Geschichte zur Zeit Cromwells und Maria Stuarts;145 5.1.4;d) Figurenreiche Szenen am englischen Hof ;153 5.1.5;e) Leutzes Stellung in der Düsseldorfer Schule um 1849 als ein anerkannter Kolorist und Maler bedeutender historischer Momente;157 5.1.6;Zusammenfassende Betrachtung;162 5.2;2. Richard C. Woodville;164 5.2.1;a) Fortbildung bei Düsseldorfer Malern nach dem Akademiebesuch;166 5.2.2;b) Antiquarische Hollandmode und Düsseldorfer Romantizismus;169 5.2.3;c) Amerikanische Szenen;178 5.2.4;d) Woodville Leutze;194 5.3;3. Amerikanische Maler in der Düsseldorfer Künstlergesellschaft der 1840er Jahre;196 6;III Emanuel Leutze Eine künstlerische Leitfigur amerikanischer Unabhängigkeit;207 6.1;1. Bildgenese und Frage des Auftraggebers;208 6.2;2. Historischer Hintergrund und Beschreibung;215 6.3;3. Akademismus, Realismus, Amerikanismus;218 6.4;4. Rezeption von Washington Crossing the Delaware in Amerika und Deutschland;234 6.5;5. Revolutionsthema und Kunst der Revolution;250 7;IV Düsseldorfer Bilder in Amerika;266 7.1;1. Die Düsseldorf Gallery in New York 1849-1862;266 7.1.1;a) Das Unternehmen Böker Zielsetzung und Organisation;267 7.1.2;b) Die Düsseldorf Gallery im Besitz der Cosmopolitan Art Association;281 7.1.3;c) Präsentation und Repräsentanz der Düsseldorfer Schule ;283 7.1.4;d) Rezeption der Düsseldorf Gallery in Amerika;296 7.2;2. Düsseldo
rfer Werke im Crystal Palace und in der Rhenish-Belgian Gallery in New York;358 8;V Amerikanische Maler in der Düsseldorfer Künstlergesellschaft: 18491860;371 8.1;1. Wege nach Düsseldorf, Impulse, Kontakte und Zielsetzungen;371 8.1.1;a) Die Rolle der American Art-Union in New York 1849-1851;371 8.1.2;b) Ruf der Düsseldorf Gallery und der Düsseldorfer Schule;379 8.1.3;c) Die Anziehungskraft der Düsseldorfer Landschaftsmalerei;380 8.1.4;d) Brennpunkt Emanuel Leutze ;389 8.1.5;e) Maler aus Missouri;393 8.1.6;f) The Tour of the Rhine Stippvisite amerikanischer Maler in Düsseldorf;398 8.1.7;g) Schlusslichter um 1859/1860;402 8.1.8;h) Anzahl und Verteilung der amerikanischen Maler in Düsseldorf in den 1850er Jahren;404 8.1.9;i) Zusammenfassung;409 8.2;2. Das Atelier Leutzes und die kombinatorische Ausbildung amerikanischer Maler;411 8.3;3. Die Historien- und Genremalerei;430 8.3.1;a) Episoden aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg;430 8.3.2;b) Aufbruch in die Neue Welt;450 8.3.3;c) Genrebilder der romantischen Idee;466 8.3.4;d) Höfische Epen ;478 8.3.5;e) Der edle Wilde ;491 8.3.6;f) Die lustigen Prahmschiffer von George C. Bingham im Kontext der Affinität von Binghams Genremalerei zu Gestaltungsprinzipien der Düsseldorfer Schule;516 8.3.7;g) Die Kartenspieler von Eastman Johnson und Ludwig Knaus;528 8.3.8;h) Die novellistische Einzelfigur The Savoyard Boy und Charakterköpfe von Eastman Johnson;538 8.3.9;i) Die Hochzeit des Seemanns von Richard C. Woodville;544 8.3.10;j) Gesamtbetrachtung der amerikanischen Figurenmalerei der 1850er Jahre vor dem Hintergrund der deutsch-amerikanischen Kritik;560 8.4;4. Die amerikanischen Naturmaler und die Düsseldorfer Landschaftsmalerei;586 8.4.1;a) Andreas Achenbachs Verweigerung der Lehre, die künstlerische Freiheit und Methoden der Landschaftsmalerei;590 8.4.2;b) Burgenromantik aus amerikanischer Sicht ;601 8.4.3;c) Die anekdotische Landschaft;614 8.4.4;d) Die Aneignung der Schweizer Bergwelt ;628 8.4.5;e) Westfälische Landschaft
en von Whittredge und Bierstadt;647 8.4.6;f) CapriBilder von William S. Haseltine;673 8.4.7;g) Düsseldorfer Realismus in Verbindung mit einer Luft- und Lichtmalerei in Seestücken von Haseltine;682 8.4.8;h) Der Malerpoet James McDougal Hart;687 8.4.9;i) Das Architekturstück Licht und Schatten von Albert Bierstadt;696 8.5;5. Fazit zur amerikanischen Naturmalerei in Düsseldorf;700 8.6;6. Künstlerleben in Düsseldorf mit den amerikanischen Malern in den 1850er Jahren;712 9;VI Das Düsseldorf-Erlebnis im Kontext einer amerikanischen Künstlerkarriere ;737 9.1;1. Zur Frage von Einfluss und Affinität der amerikanischen und Düsseldorfer Landschaftsmalerei;737 9.1.1;a) Idee und Form: Die Perfektion der amerikanischen Natur;740 9.1.2;b) Gebirgsszenarien von Albert Bierstadt und Werke Düsseldorf-geschulter Amerikaner als Paradigmen für Düsseldorfer Gestaltungsweisen;753 9.1.3;c) Adaptation italienischer Küstenbilder auf amerikanische Küstenszenerien und die pathetische Ausgestaltung der Natur mittels der Konsonanz von Naturerscheinungen;794 9.1.4;d) Felsenporträts, dramatisierte Meeresbrandungen von Haseltine und die Frage des direkten oder indirekten Einflusses der Düsseldorfer Schule auf amerikanische Seestücke;798 9.1.5;e) Zur Frage des Verhältnisses Düsseldorfer und amerikanischer Landschafter zur Natur: Die Physiognomie der Innerlichkeit, romantisch-nationalistische Visionen und die literarisch inspirierte romantische Gesinnung;806 9.1.6;f) Resümee und Ausblick;827 9.2;2. Die Historien- und Genremalerei;834 9.2.1;a) Die Sakralisierung der amerikanischen Geschichte;834 9.2.2;b) Romantisch-historistische Kompositionen;848 9.2.3;c) Das ethnographische und anekdotische Genre ;855 10;VII Epilog oder als Düsseldorf Mode war;878 10.1;1. Reputation und Attraktion der Düsseldorfer Schule;878 10.2;2. Historie, Genre, Figurenmalerei;893 10.3;3. Landschaftsmalerei;923 11;Literaturauswahl;943 12;Abkürzungsverzeichnis;967 13;Personenregister;970 14.1;Vorwort;982 14.2;Andrews, Eliphalet Fr
azer (Steubenville, OH, 18351915 Washington, D.C.);984 14.3;Beard, William Holbrook (Painesville, OH, 1824 1900 New York, NY);989 14.4;Behne, Gustavus Adolphus (Nordhausen 18281895 Reading, PA);992 14.5;Bierstadt, Albert (Solingen 1830 1902 New York, NY);993 14.6;Bingham, George Caleb (Augusta County, VA, 1811 1879 Kansas City, MO);1000 14.7;Bott, Emil (Württemberg 1827 1908 Phillipsburg, PA);1006 14.8;Clark, John;1007 14.9;Cohen, Lawrence L. (vermutlich Charleston, SC, 1836 1861);1008 14.10;Connor, Richard (Madison, Cornwell, um 1837 ?);1009 14.11;Custer, Edward L. (Basel 1837 1881 Boston, MA);1009 14.12;Edwards, Charles G. (1823 New York, NY ?);1011 14.13;Ehninger, John Whetten (1827 New York, NY 1889 Saratoga, NY);1012 14.14;Elder, John Adams (Fredericksburg 1833 1895 Fredericksburg, VA);1016 14.15;FewSmith, Henry (Philadelphia 18211846 Philadelphia, PA);1020 14.16;Foerster, Emil (Gießen 1822 1906 Pittsburgh, PA);1024 14.17;Furness, William Henry Jr. (Philadelphia, PA, 1828 1867 Cambridge, MA) ;1025 14.18;Hall, George Henry (Manchester, NH, 1825 1913 New York, NY);1030 14.19;Hart, James McDougal (Kilmarnock, Schottland, 1828 1901 Brooklyn, NY);1034 14.20;Haseltine, William Stanley (Philadelphia, PA, 1835 1900 Rom);1039 14.21;Hastings, Matthew M. (Georgetown, D.C., 1834 1919 St. Louis, MO);1044 14.22;Hetzel, George (Strasbourg 1826 1899 Pittsburgh, PA);1046 14.23;Howland, Alfred Cornelius (Walpole, NH, 1838 1909 Pasadena, CA);1050 14.24;Hunt, William Morris (Brattleboro, VT, 1824 1879 Appledore, Isle of Shoals, NH);1053 14.25;Irving, John Beaufain (Charleston, SC, 1825 1877 New York, NY);1054 14.26;Johnson, Jonathan Eastman (Lovell, ME, 1824 1906 New York, NY);1059 14.27;Johnson, Samuel Frost (New York, NY, 1835 ?);1065 14.28;Lawrie, Alexander Jr. (New York, NY, 1828 1917 Lafayette, IN);1067 14.29;Leutze, Emanuel Gottlieb (Schwäbisch Gmünd 1816 1868 Washington D.C.);1071 14.30;Lewin, William (London 1838 ?);1090 14.31;Lewis, Henry (Newport, England, 1819 1914 Düss
eldorf);1091 14.32;McClurg, Trevor (Pittsburgh, PA, 1816 1893 Asheville, NC);1096 14.33;McConkey, Benjamin M. (Baltimore, MD, 1821 ca. 1855 Cincinnati, OH);1099 14.34;McMurtrie, James Jr. (1820 Philadelphia? nach 1875);1101 14.35;Morrell, Margaret Imogene Robinson (Attleboro, MA, 1837 1908 Washington, D.C.);1102 14.36;Mulligan, William (Glasgow in Howard County, MO, um 1838 ?);1105 14.37;Perry, Enoch Wood Jr. (Boston, MA, 1831 1915 New York, NY);1105 14.38;Post, Edward C. (Hagen 1827 1882 Hagen);1111 14.39;Prehn, William;1113 14.40;Reinhart, Benjamin Franklin (bei Waynesburg, PA, 1829 1885 Philadelphia, PA);1113 14.41;Richards, William Trost (Philadelphia, PA, 1833 1905 Newport, ME);1117 14.42;Schwartze, John George (Philadelphia 20.10.1814 28.08.1874 Amsterdam);1122 14.43;Starkenborgh, Jacobus Nicolaus Baron Tjarda van (Wehe 1822 1895 Wiesbaden);1127 14.44;Tait, John Robinson (Cincinnati, OH, 1834 1909 Baltimore, MD);1130 14.45;Turner, Henry (Rappahannock County, VA, ca. 1827 ?);1134 14.46;Walker, William Aiken (Charleston, SC, 1838 1921 Charleston, SC);1135 14.47;Washington, William De Hartburn (Clarke County, VA, 1833 1870 Lexington, VA);1136 14.48;White, Edwin D. (South Hadley, MA, 1817 1877 Saratoga Springs, NY);1142 14.49;Whittredge, Thomas Worthington (Springfield, OH, 1820 1910 Summit, NJ);1148 14.50;Wimar, Charles Ferdinand (Siegburg 1828 1862 Saint Louis, MO);1153 14.51;Woodville, Richard Caton (Baltimore, MD, 1825 1855 London);1157 14.52;Appendix:;1162 14.53;Verzeichnis der Abbildungsverweise;1164 14.54;Quellen und Literatur;1211


Dr. Sabine Morgen ist im Marketing tätig. Sie wurde 2001 an der Universität Freiburg mit dieser Arbeit promoviert.

IV Düsseldorfer Bilder in Amerika (S. 265-266)

1. Die „Düsseldorf Gallery“ in New York 1849-1862


Die „Düsseldorf Gallery“ öffnete 1849 ihre Pforten im Zentrum des New Yorker Galeriebezirks auf dem Broadway unweit der Free Gallery der American Art-Union und der Galerie der International Art-Union, einem amerikanischen Zweigunternehmen von Goupil, Vibert & Co. in Paris. Daneben gab es um 1849 in New York noch eine Galerie Alter Meister sowie die jährliche Ausstellung der NAD. Die Sammlung Düsseldorfer Gemälde und Zeichnungen war schnell als die so genannte „Düsseldorf Gallery“ in aller Munde, deren teilweise neuartige Bilder über einen Zeitraum von dreizehn Jahren nicht nur Tausende von Besuchern erfreuten, sondern sicherlich auch von den in New York lebenden sowie angereisten Künstlern eingehend studiert wurden. Die in den Medien geäußerte Kritik vermittelt einen Eindruck der Auseinandersetzung mit den Vorzügen und Nachteilen der Düsseldorfer Schule, deren Wirkung auf die Künstler selbst und ihr Schaffen aufgrund fehlender Forschung kaum abzuschätzen ist.

Obwohl die „Düsseldorf Gallery“ in New York und Boston als Forum der Düsseldorfer Ausstrahlungskraft nach Amerika in den meisten Abhandlungen und Ausstellungen zur Düsseldorfer Malerschule thematisiert wurde, ist die Lücke einer umfassenden Erforschung dieser permanenten Ausstellung bis heute noch nicht geschlossen worden. Eine kritische Analyse der in Amerika gezeigten Schau Düsseldorfer Bilder ist hinsichtlich der Rezeption der Werke und ihrer Auswirkung auf die amerikanische Kunst von essentieller Bedeutung, zumal die Zahl der amerikanischen Maler in Düsseldorf in den fünfziger Jahren deutlich zunahm und Düsseldorfer Werke seit den sechziger Jahr
en verstärkt in amerikanische Sammlungen gelangten.

Grundlegende Informationen zur Institution der „Düsseldorf Gallery“ und ihrem Besitzer Böker hatte bereits Stehle zusammengetragen. Erst in einer neueren Untersuchung widmete sich Gerdts auf der Basis umfassender Quellenrecherche genauer dem Schicksal der Institution, den ausgestellten Werken und ihrer allgemeinen Beurteilung, glättete diese jedoch zugunsten einer bis etwa Mitte der fünfziger Jahre vorherrschenden positiven Bewertung der Galerie. Auch Leach legte in ihrem Beitrag keine differenzierte Analyse der Ausstellungskritik vor, riss zwar die Frage der Rezeption der Düsseldorfer Schule vor 1840 in der deutschen Kunstkritik an, vollzog aber nicht den Schritt, die deutsche Kunst- und Ausstellungskritik der dreißiger und vierziger Jahre in eine konkrete Beziehung zu setzen zur amerikanischen Medienkritik der „Düsseldorf Gallery“.

Anliegen des folgenden Kapitels ist es, unter Einbeziehung von neuem Quellenmaterial das Unternehmen von Böker und der Cosmopolitan Art Association im Hinblick auf Hintergründe, Zielsetzung und Organisation des Ausstellungswesens, damit verbunden die Repräsentanz und Präsentation der Düsseldorfer Schule, zu beleuchten und zusammen mit dem Schwerpunkt der Rezeption der ausgestellten Düsseldorfer Werke in der amerikanischen Medienkritik die Wirkung und Bedeutung der „Düsseldorf Gallery“ zu beurteilen. Die Ergebnisse aus den Einzeluntersuchungen sollen schließlich im Zusammenhang der amerikanischen Malerkolonie in Düsseldorf die Frage klären helfen, ob und in welchem Maße die permanente Ausstellung Düsseldorfer Werke in Amerika ein verstärktes Interesse amerikanischer Maler an der Düsseldorfer Akademie und/oder Künstlergemeinschaft geweckt hatte, und ob die amerikanische Malerkolonie der fünfziger Jahre in
Düsseldorf in direktem Zusammenhang mit der „Düsseldorf Gallery“ in New York zu sehen ist.

a) Das Unternehmen Böker – Zielsetzung und Organisation

Am 18. April 1849 eröffnete Johann Gottfried Böker (1795-1860) über den Räumen der Church of the Divine Unity am Broadway Nr. 548 die Ausstellung seiner Privatsammlung von Werken der Düsseldorfer Schule, die allgemein sehr willkommen geheißen wurde und fortan unter der offiziellen Bezeichnung „Düsseldorf Gallery“ über dreizehn Jahre lang als eine feststehende Institution einen zentralen Platz in der Kunstmetropole New York einnahm. Die Ausstellung wurde eröffnet, obwohl einige Gemälde und 29 Zeichnungen noch nicht einmal in New York angekommen waren.


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Sabine Morgen „Die Ausstrahlung der Düsseldorfer Schule nach Amerika im 19…

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: