eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Zur Kasse

€ 0,00

Anmelden

Hinweis: Ihre Libri.de Zugangsdaten sind weiterhin gültig

Passwort vergessen? Neues Konto einrichten Hilfe

Am Abend des Mordes

Originaltitel: Styckerskan från Lilla Burma.
Sofort lieferbar
Buch
Buch € 19,99 inkl. MwSt.
Portofrei
Dieses gebundene Buch ist auch verfügbar als:
Klicken und Reinlesen
Produktdetails
Titel: Am Abend des Mordes
Autor/en: Håkan Nesser

ISBN: 3442753171
EAN: 9783442753178
Libri: 6645151
Originaltitel: Styckerskan från Lilla Burma.
Übersetzt von Paul Berf
Btb

Oktober 2012 - gebunden - 473 Seiten

Das große Finale der Barbarotti-Serie!


Wird Barbarotti kaltgestellt? Aufs Abstellgleis befördert? Nach einem persönlichen Schicksalsschlag mit privaten Problemen beschäftigt, erhält er von seinem Vorgesetzten die Anweisung, sich mit dem Fall eines fünf Jahre zuvor spurlos verschwundenen Elektrikers zu beschäftigen, als er wieder seinen Dienst antritt. Nicht nur Kollegin Backman fragt sich, ob es sich hierbei nicht nur um eine Form von Beschäftigungstherapie für einen trauernden und labilen Kollegen handelt. Und zunächst sieht es auch ganz so aus, als sei Barbarotti nun zum Spezialisten für sogenannte »kalte Fälle« geworden, denen man nur routinemäßig nachgeht. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens lebte besagter Elektriker nämlich mit einer Frau zusammen, die bereits einmal einen Mord begangen und dafür elf Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Doch ohne Leiche keine Mörderin. Beweisen konnte man ihr in diesem Fall nichts. Gunnar Barbarotti tut das, was er am besten kann: Er ermittelt. Mosaiksteinchen um Mosaiksteinchen setzt er zusammen, und als er schließlich begreift, was gespielt wird, hat das weitreichende Konsequenzen ...



Bücher -

gedruckte Welten

 
Bücher - Neuheiten und Bestseller jetzt entdecken

 

Jetzt entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Das Pubertier
Buch
von Jan Weiler
Der Insider
Buch
von Michael Robot…
Am Abend des Mordes
Taschenbuch
von Håkan Nesser
Buch

Kundenbewertungen zu Håkan Nesser „Am Abend des Mordes“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 4 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Am Abend des Mordes gefällt mir - von Frank S. - 01.01.2013 zu Håkan Nesser „Am Abend des Mordes“
Ich hatte glücklicherweise die Gelegenheit das Buch in kurzer Zeit zu lesen. Vielleicht kam es mir daher kurzweilig vor?!? Mir gefällt der Stil von Hakan Nesser so gut, dass auch, wenn keine permanente Hochspannung in der Handlung herrscht, für mich genügend Anreize vorhanden sind, Spannung zu erzeugen. Und eine überraschende Wendung ist die Auflösung des Falles ja doch...
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Am Abend des Mordes - von buchleserin - 14.11.2012 zu Håkan Nesser „Am Abend des Mordes“
3 Wochen nach dem Tod seiner Frau Marianne kommt Inspektor Barbarotti wieder zum Dienst. An dem aktuellen Fangström Fall will man ihn noch nicht ermitteln lassen. Er erhält von seinem Vorgesetzten die Anweisung, sich mit dem Fall eines fünf Jahre zuvor spurlos verschwunden Elektrikers zu beschäftigen, als er wieder seinen Dienst antritt. Es geht um den Elektriker Arnold Morinder der vor fünf Jahren mit dem blauen Moped spurlos verschwand. Seine Kollegin Eva Brackmann fragt sich, was diese Ein-Mann-Ermittlung soll und ob es sich hierbei um eine Form von Beschäftigungstherapie für einen trauernden und labilen Kollegen handelt. Ellen Bjarnebo, die Lebensgefährtin des Verschundenen, genannt auch ¿Die Schlächterin von Klein-Burma¿, war damals verdächtig. Sie ist schon mal wegen Mordes verurteilt worden. Das blaue Moped von Arnold Morinder wurde damals gefunden, doch er selbst ist nicht aufgetaucht. Doch ohne Leiche kein Mord. Beweisen konnte man Ellen Bjarnebo nichts. Das Cover ist sehr ansprechend, düster aber auch interessant, gefällt mir sehr gut die rote Schrift auf dem grauen Hintergrund. Man erkennt sofort, dass es sich um einen Krimi handelt. Klar, wenn man Hakan Nesser liest natürlich auch. Ich fand das Buch jetzt nicht so spannend geschrieben. Vielleicht zu viel Trauer und zu gefühlvoll. Ich hatte einen spannenden Krimi erwartet. Doch für Inspektor Barbarotti Fans natürlich ein Muss.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Am Abend des Mordes - von anyways - 12.11.2012 zu Håkan Nesser „Am Abend des Mordes“
Der Tod kam über Nacht und machte Barbarotti zum Witwer und die fünf Kinder zu Halbwaisen. Ein zerebrales Aneurysma kostete Marianne das Leben. Barbarotti durchlebt eine schlimme Zeit voller Trauer und Verzweiflung. Nach dreiwöchiger Trauerzeit beginnt er wieder zu arbeiten, da sein Chef Asunander ihm die Leitung an dem aktuellsten Fall nicht zutraut, wird ihm ein Cold case, quasi als Beschäftigungstherapie, so scheint es, zugeteilt. Fortan soll er das Verschwinden eines Mannes untersuchen, der brisanter Weise mit einer Frau zusammenlebte, die eine verurteilte Mörderin ist. Diese hat vor vielen Jahren ihren Ehemann getötet. Barbarotti beginnt mit den Ermittlungen und hegt in vielerlei Hinsicht arge Bedenken¿ Ich habe mich riesig gefreut über dieses Exemplar, hatte ich doch schon viel von Nessers Krimireihe gehört ( aber nicht gelesen) und auch sein Bekanntheitsgrad blieb mir nicht verborgen. Doch wie schon oft passiert, treffen diese hochgelobten Autoren doch nicht meinen Geschmack. Auch mit Nessers Schreib- und Erzählstil kann ich mich zu meinem Bedauern nicht anfreunden. Zum Teil ist er mir arg bibellastig und zitiert auch in einem fort selbige. Dann wiederum kommt Übernatürliches ins Spiel. Auch gewisse Ansichten kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Mich irritiert bei der Trauerverarbeitung immer die bedingungslose Liebe zum Verstorbenen auf der einen Seite und auf der anderen ,dem Vorschlag dass der Hinterbliebene sich doch bald einen anderen Lebensbegleiter suchen soll, im Himmel würde man sich ja wieder treffen. Da bekommt der Begriff Patchwork-Familie für mich ausufernde Ausmaße. Der eigentliche Fall um den es hier geht, ist eigentlich auf eine subtile Art sehr interessant. Leider kommt das für mich überhaupt nicht zum Tragen, da der Autor mehr Wert auf die persönlichen Belange des Protagonisten legt und nicht müde wird in einem melancholischen Grundtenor diese zu schildern. Da dieses Buch fast gänzlich ohne Spannungsbögen gestaltet ist, ist es nach meinem Empfinden auch kein Kriminalroman.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Halb Krimi, halb Roman - von Xirxe - 05.10.2012 zu Håkan Nesser „Am Abend des Mordes“
Gleich das erste Kapitel macht klar, in welcher Ausnahmesituation Barbarotti sich während dieser Geschichte befindet: Seine geliebte Frau Marianne stirbt neben ihm liegend in der Nacht. Als er dies am nächsten Morgen feststellen muss, überwältigen ihn Schmerz und Trauer mit einer solchen Intensität, dass er beim Verlassen des Schlafzimmers zusammenbricht. Drei Wochen später soll er zurück an seine Arbeit, doch nicht nur sein Chef, auch seine Kollegin und wohl beste Freundin haben ihre Zweifel, ob er dem gewachsen sein wird. So weist ihm sein Vorgesetzter einen Cold Case zu, einen Fall der bereits zu den Akten gelegt wurde. Fünf Jahre zuvor verschwand ein Elektriker spurlos, lediglich sein Mofa wurde an einem Moor gefunden. Auffallend war jedoch, dass er zu dieser Zeit mit einer Frau zusammenlebte, die als Schlächterin von Burma bekannt wurde. 18 Jahre vorher erschlug sie ihren Mann und zerstückelte und versteckte ihn in Plastiktüten im Wald, wofür sie elf Jahre im Gefängnis saß. Der Verdacht lag daher nahe, dass sie auch für das Verschwinden ihres Freundes verantwortlich war, doch ohne Leiche war ihr nichts nachzuweisen. Barbarotti beginnt mit seinen Untersuchungen und muss als erstes feststellen, dass die damaligen Ermittlungen alles andere als sorgfältig geführt wurden. Und nicht nur diese: Auch beim Fall der Schlächterin scheint die notwendige Gründlichkeit gefehlt zu haben. Beginnt man dieses Buch mit der Erwartung zu lesen, einen spannenden und packenden Krimi vor sich zu haben, könnte es sein, dass man es am Ende etwas enttäuscht zur Seite legen wird. Ja, es gibt einen Kriminalfall, eigentlich sogar zwei, für die Barbarotti eine Auflösung ermittelt, die (mich zumindest) ziemlich überraschte. Doch immer wieder geraten die beiden Fälle an den Rand des Geschehens und Barbarottis Trauerarbeit um den Verlust seiner Frau steht im Mittelpunkt. Seine Gespräche mit Gott, seine Zweifel an seinem gesamten Handeln und Tun, das Erleben seines Schmerzes - all das verleiht der Geschichte einen ruhigen, verhaltenen Ton, den manche vielleicht als zäh empfinden werden. Man leidet und fühlt mit und wenn das Ganze dann fast schon als Happy End ausklingt (wenn auch nicht unbedingt im juristischen Sinn), schlägt man glücklich das Buch zu. Ja, so ist es gut! Nicht die volle Punktzahl gibt es, da ich einige wenige Vorfälle als schlicht fehl am Platze empfand, z.B. als Gott mit genauem Datum einen Brief Mariannes ankündigt. Musste das sein? Fazit: Sehr lesenwert!
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Buch
Münsters Fall
Taschenbuch
von Håkan Nesser
Eisnacht
eBook
von Sandra Brown
Der 7. Tag
eBook
von Nika Lubitsch

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
0800 - 1004 200
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* im Vergleich zum rechts dargestellten Vergleichspreis.
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der eBook.de NET GmbH
Folgen Sie uns unter: