eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

SexLügen | Erotischer Roman | Band 2

Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 9,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Produktdetails
Titel: SexLügen | Erotischer Roman | Band 2
Autor/en: Denise Harris

EAN: 9783862771745
Format:  EPUB ohne DRM
Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust.
blue panther books

Januar 2012 - epub eBook - 256 Seiten

Nymphomanisch veranlagt,
lügt sie für Sex.

Sie spielt in jungen Jahren
mit den Männern und bekommt immer, was sie will.

Dieser drang nach Sex
verselbstständigt sich,
je älter sie wird.

Aber dann muss sie diese Erfahrungen plötzlich nutzen,
um ihre Existenz zu sichern.

Aus Spiel wird Ernst
und keiner darf es wissen ...

... "Hast du leicht hergefunden?" Reverend O'Malley küsste mich auf die Wange.
"Die göttlichen Zeichen waren nicht zu übersehen", scherzte ich und folgte ihm zu seinem Wagen. "Und was haben wir heute genau vor?"
"Ich möchte dich ein paar Freunden vorstellen."
Ich war gespannt. Wir fuhren zwischen den Hunderten parkender Autos in den Ort zurück, vorbei am Rathaus, zu einer netten kleinen Pension mit geräumigen Zimmern ein paar Straßen weiter. Ich kannte die Pension. Ich war mit Ron einige Male hier gewesen. Hier servierten sie die besten Pancakes der ganzen Welt.
Reverend O'Malley erledigte mit mir die Formalitäten. Seine "Freunde" wollten ohne Gummi in mir abspritzen. Und sie bezahlten das Doppelte. Meine Diskretion war ihnen den Preis wert. Ich verlangte fünftausend Dollar. Dafür, dass ich den Mund darüber hielt, was in dieser Nacht passieren würde.
Im ersten Stock betraten wir einen abgedunkelten Raum, in dem vier Männer auf uns warteten. Anfangs konnte ich nur ihre Schatten erkennen.
Anerkennende Pfiffe schrillten durch das Zimmer.
"Habe ich euch zu viel versprochen?!" Reverend O'Malley grinste selbstzufrieden. "Das ist unsere neue Pfarrhaushälterin - auf Probe!"
"Eine geile Pfarrhaushälterin habt ihr da in der 'Mother Therese'", schwärmte jemand.
"Ja, die Wege des Herrn sind unergründlich", kam es aus einer anderen Ecke.
"Gepriesen sei der Herr!"
"Sechsamkeit liebt Sexsamkeit. Halleluja!!!" Es folgte ein dreckiges Lachen.
Was war das hier? Das Absolvententreffen einer Theologen-Verbindung?
Der Älteste, ich schätzte ihn auf Anfang bis Mitte sechzig, streifte meinen Herbstmantel herunter. Darunter trug ich nichts bis auf einen hauchdünnen Slip Ouvert und halterlose Strümpfe. Meine Brüste schwangen frei. Er knetete sie.
"Das sind Grapefruits", lobte er. "Los, Boys!"
Erst jetzt erkannte ich, dass alle bis auf Reverend O'Malley nackt waren. Die meisten hatten bereits eine Hand um ihre stark erigierten Schwänze gelegt.
"Knie nieder und empfange die Kommunion!"
Meine Knie hatten kaum den Boden berührt, da stopfte mir der Alte auch schon seinen großen Penis in den Mund. Meine Hände schlossen sich um zwei weitere. Reverend O'Malley, nun ebenso nackt wie die anderen, strich mir durchs Haar.
"Ja, du bist heiß", flüsterte er mir ins Ohr.
Die Männer hatten an diesem Spiel nicht zum ersten Mal teilgenommen. Das sah ich daran, dass sie wussten, was sie taten. An ihrer Selbstsicherheit. Einer von ihnen wirkte etwa gleich alt wie ich. Die anderen waren bedeutend älter. Mitte fünfzig.
Der Alte stöhnte genussvoll. "Ihr seid dran, Boys!"
Schon hatte ich zwei Schwänze im Mund. Gleichzeitig. Die Penisspitzen berührten sich und wetteiferten um die Aufmerksamkeit meiner Zunge - Ménage à trois der etwas anderen Art. Das hatte ich auch noch nie gemacht. Ich spürte eine Hand auf meinem Schoß. Reverend O'Malley. Ich war feucht - verdammt feucht. Diese fünf Männer wollten mich. Das tat meinem Selbstbewusstsein verflucht gut.
Reverend O'Malley streichelte mich weiter. Drang zärtlich in meine Spalte.
1;Cover;1 2;Copyright;3 3;Prolog - März 2010 ;4 4;Mein anderes Leben - November 2006 ;6 5;Sweet Sixteen - Januar 1991;44 6;Still Sweet Sixteen - Februar 1991 ;72 7;Ostern in Paris 1991;79 8;Wasser hat keine Farbe - Dezember 2003;89 9;Welt aus den Fugen - November 2003;91 10;Tom - Sommer 2006;144 11;Los, Boys! - November 2006;172 12;Happy Thanksgiving - November 2006;207 13;Epilog - Dezember 2003 ;244 14;TraumFeuer Die Internet-Story ;245 15;Leseprobe: Berühr mich von Laura Young;247 16;Backcover;258


"Hast du leicht hergefunden?" Reverend O'Malley küsste mich auf die Wange.
"Die göttlichen Zeichen waren nicht zu übersehen", scherzte ich und folgte ihm zu seinem Wagen. "Und was haben wir heute genau vor?"
"Ich möchte dich ein paar Freunden vorstellen."
Ich war gespannt. Wir fuhren zwischen den Hunderten parkender Autos in den Ort zurück, vorbei am Rathaus, zu einer netten kleinen Pension mit geräumigen Zimmern ein paar Straßen weiter. Ich kannte die Pension. Ich war mit Ron einige Male hier gewesen. Hier servierten sie die besten Pancakes der ganzen Welt.
Reverend O'Malley erledigte mit mir die Formalitäten. Seine "Freunde" wollten ohne Gummi in mir abspritzen. Und sie bezahlten das Doppelte. Meine Diskretion war ihnen den Preis wert. Ich verlangte fünftausend Dollar. Dafür, dass ich den Mund darüber hielt, was in dieser Nacht passieren würde.
Im ersten Stock betraten wir einen abgedunkelten Raum, in dem vier Männer auf uns warteten. Anfangs konnte ich nur ihre Schatten erkennen.
Anerkennende Pfiffe schrillten durch das Zimmer.
"Habe ich euch zu viel versprochen?!" Reverend O'Malley grinste selbstzufrieden. "Das ist unsere neue Pfarrhaushälterin - auf Probe!"
"Eine geile Pfarrhaushälterin habt ihr da in der 'Mother Therese'", schwärmte jemand.
"Ja, die Wege des Herrn sind unergründlich", kam es aus einer anderen Ecke.
"Gepriesen sei der Herr!"
"Sechsamkeit liebt Sexsamkeit. Halleluja!!!" Es folgte ein dreckiges Lachen.
Was war das hier? Das Absolvententreffen einer Theologen-Verbindung?
Der Älteste, ich schätzte ihn auf Anfang bis Mitte sechzig, streifte meinen Herbstmantel herunter. Darunter trug ich nichts bis auf einen hauchdünnen Slip Ouvert und halterlose Strümpfe. Meine Brüste schwangen frei. Er knetete sie.
"Das sind Grapefruits", lobte er. "Los
, Boys!"
Erst jetzt erkannte ich, dass alle bis auf Reverend O'Malley nackt waren. Die meisten hatten bereits eine Hand um ihre stark erigierten Schwänze gelegt.
"Knie nieder und empfange die Kommunion!"
Meine Knie hatten kaum den Boden berührt, da stopfte mir der Alte auch schon seinen großen Penis in den Mund. Meine Hände schlossen sich um zwei weitere. Reverend O'Malley, nun ebenso nackt wie die anderen, strich mir durchs Haar.
"Ja, du bist heiß", flüsterte er mir ins Ohr.
Die Männer hatten an diesem Spiel nicht zum ersten Mal teilgenommen. Das sah ich daran, dass sie wussten, was sie taten. An ihrer Selbstsicherheit. Einer von ihnen wirkte etwa gleich alt wie ich. Die anderen waren bedeutend älter. Mitte fünfzig.
Der Alte stöhnte genussvoll. "Ihr seid dran, Boys!"
Schon hatte ich zwei Schwänze im Mund. Gleichzeitig. Die Penisspitzen berührten sich und wetteiferten um die Aufmerksamkeit meiner Zunge - Ménage à trois der etwas anderen Art. Das hatte ich auch noch nie gemacht. Ich spürte eine Hand auf meinem Schoß. Reverend O'Malley. Ich war feucht - verdammt feucht. Diese fünf Männer wollten mich. Das tat meinem Selbstbewusstsein verflucht gut.
Reverend O'Malley streichelte mich weiter. Drang zärtlich in meine Spalte. Spielte mit meinen Schamlippen. Sein Daumen arbeitete sich über den Damm nach hinten. Ich verschluckte mich an den beiden Schwänzen in meinem Mund.
"Nein", signalisierte ich ihm mit den Augen. Kein Griechisch. So sehr es ihn auch danach verlangte.
"Los, Boys. Legt sie rüber auf das Bett!"

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

eBook Highlights

 
Einfach eBooks kaufen bei eBook.de

 

Die besten neuen eBooks entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

80 Days - Die Farbe der Begierde
- 23% **
eBook
von Vina Jackson
Print-Ausgabe € 12,99
Erotik Stories und Geschichten 33
eBook
von T. Rovema
Erotik Stories und Geschichten 40
eBook
von T. Rovema
Erotische Spiele
eBook
von Tianna Randal…

Kundenbewertungen zu Denise Harris „SexLügen | Erotischer Roman | Band 2“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll SexLügen - von Papierwenderin - 03.04.2013 zu Denise Harris „SexLügen | Erotischer Roman | Band 2“
Der 2. Teil der Biografie von Denise Harris. In ¿SexLust¿ beschrieb Denise Harris ihr Leben, mit ihrem Sohn und einer sehr offenen Ehe. In ¿SexLügen¿ geht es fast genauso weiter, nur das Denise noch mehr auf das Leben hinter den Kulissen eingeht. So beginnt dieser Band nicht nach dem ersten sondern davor. Die Kindheit und die ersten Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht werden geschildert und auch wie Denise die Krise, die sie in Band 1 schilderte, meistert. Noch drastischer schaut der Leser in das Leben von Denise und entdeckt Seiten, die ein Leben zur Lüge machen können ¿ Der Schreibstil ist immer noch sehr offen und ehrlich, der erotische Teil meist derb. Interessant fand ich, dass die Gefühle von Denise auf mich übergesprungen sind, die Verzweiflung und Trauer sowie die Liebe zu ihrem Sohn. Daher sollte der Leser wissen, dass er sich nicht nur auf einen erotischen sondern auch auf einen anderen, sehr bewegenden, Teil einstellen muss. Fazit: Eine lesenswerte Fortsetzung, die mich sehr berührte. Ich glaube, es könnte auch noch einen dritten Teil geben und bin gespannt ob dem so ist. Ich empfehle SexLügen an Leser, die den ersten Band bereits gelesen haben. Ein Einstieg ab Band 2 ist möglich, aber nicht empfehlenswert, da die Geschichte um Denise und ihre Familie so nicht wirken kann.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erotische Sex- und Fick-Kurzgeschichten 11
eBook
von T. Veroma
Türchen öffne dich - erotische Weihnachtsgeschichten
Taschenbuch
von Jennifer Schr…
Die Liebesdienerin
Taschenbuch
von Anna Zabel
Fick mit dem Chef
eBook
von Kenzie Carrin…
Extrem! 2
eBook
von Christoph Bra…

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: