eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Holzleben

Was man vom Leben mit Holz und mehr wissen sollte.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 15,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Produktdetails
Titel: Holzleben
Autor/en: Gunnar Fussenegger

EAN: 9783830197904
Format:  EPUB ohne DRM
Was man vom Leben mit Holz und mehr wissen sollte.
R.G. Fischer Verlag

April 2014 - epub eBook - 184 Seiten

Holz begleitet die Menschen schon seit Urzeiten als ­Baustoff oder Heizmaterial.Dieses Buch verbindet althergebrachtes Wissen und interessante Fakten mit neuen Erkenntnissen. Es zeigt, wie Leben mit Holz im Einklang mit der Umwelt funktionieren kann und zu einem gesunden Lebensumfeld beiträgt.Diese kleine »Holz-Doktor«-Arbeit will jedem, der mehr über Holz wissen möchte, Informationen und Rat geben, egal ob Laie, Heimwerker, Handwerker oder Architekt.
Der Autor ist ein Tischlermeister aus dem Bregenzerwald (Vorarlberg/Österreich), der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, das Material kennt und liebt, mit dem er arbeitet, und aus einer reichen Berufserfahrung schöpfen kann. Er möchte das Wissen unserer Vorfahren bewahren und konstruktiv mit neuesten Erkenntnissen verbinden. Besonders ein respektvoller Umgang mit der Natur und unserer Umwelt liegt ihm sehr am Herzen.

Geschichte und Fakten


Seit 400 Millionen Jahren gibt es Bäume auf der Erde. Mal mehr, mal weniger, haben die Pflanzen maßgeblich die Entwicklung beeinflusst.

Schon sehr früh erkannte der Mensch den Vorteil von Holz zu seinem Nutzen, das sollten wir nie vergessen. Es gäbe uns gar nicht ohne Feuer, Werkzeuge, Waffen usw.

Aber richtig kommt die Sache erst beim Bauen zum Tragen: Holz ist der älteste Baustoff der Menschheit. Es gibt nichts Vergleichbares in Statik und Tragkraft sowie der Verfügbarkeit!

Nur dadurch war es den Menschen möglich, Bauwerke und Kulturen in die Welt zu bringen, oder glauben Sie, es gibt eine Alternative? Die Antwort ist klar: nein! Daran können wir sehen, wie eng unsere Bindung zu Holz eigentlich ist, besser gesagt, wie abhängig wir damals und heute von Holz sind!

Wieso heute? Ja, ganz einfach: ein Baum produziert die Sauerstoffmenge für 12—15 Personen, ein Wald ist der Süßwasserspeicher für eine Kleinstadt und Energielieferant für mehrere Haushalte.

Vom Erholungswert und positiven Energietransfer ganz zu schweigen!

Leider versündigen wir uns noch täglich an unseren Wäldern, ganze Fußballfelder werden stündlich abgerodet und einfach zerstört. Welche Verschwendung und einfältige Ignoranz!

Am besten zu erkennen am ständigen Schrumpfen der Waldfläche mit der Industrialisierung. Früher für Fabriken und Rohstoffe, und heute wieder für Vieh, Plantagen aller Art sowie Industrielandwirtschaft, ja sogar Biosprit zum besonderen Segen der Menschheit!

Aber die Wälder, sie brennen allerorts, egal, koste es, was es wolle, ob Klima oder Erderwärmung, es lebe das Geld, hurra! Ist das
der Weg, den die Umwelt und die Pflanzen verdienen?

Die täglich für uns arbeiten, gratis, ohne Wenn und Aber — ganz sicher nicht!

Alle unsere Wälder und Urwälder, bis zum kleinsten Strauch, sind für unser Klima von tragender Bedeutung, da nichts mehr CO2 bindet, als Bäume und Pflanzen. Bitte bedenken Sie das beim Kauf eines Exotenholzes in einem Baumarkt. Es ist und bleibt Raubbau, und zwar zu 80 % aller angebotenen Exotenhölzer — Papier ist ja sehr geduldig!

Darum denke global und handle lokal. Alle unsere heimischen Hölzer, bis auf russische Ware, kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft, das heißt, es wird nicht mehr geschlagen, als nachwächst.

In Zentraleuropa, Österreich, Schweiz, Deutschland wächst mehr nach, als geschlagen wird, der Wald ist wieder im Vormarsch, besonders im alpinen Raum. Durch die Verwilderung zahlreicher Almen ist ein großer Verlust an Kulturlandschaft nach wie vor im Gang!

Eingeführt hat die nachhaltige Forstwirtschaft die Kaiserin Maria Theresia mit dem Pflichtschulsystem. Dies wurde nach und nach von anderen Staaten übernommen, aus der Not und Armut jener Zeit heraus, wo ganze Landstriche kahlgeschlagen waren, ein großer Brennstoffmangel wegen der Eisen- und Salzverarbeitung herrschte. Schon damals wurde erkannt, wie wichtig das Holz für die Stabilität, für das Gelände ist, und diese Schutzfunktion können wir bis dato durch nichts ersetzen. Ohne Wald sind viele Täler unbewohnbar. Lawinen, Erdrutsche wiederum zeigen, wie wichtig der Wald für uns ist!

Jeder Baum ist in 3 Teile eingeteilt. Unter der Erde im Wurzelwerk, sehen wir als Stamm und als letztes die Aste als
Baumkrone. Dabei kann es immer einzelne Verschiebungen unter den Baumarten geben.

Der Samen lockert die Erde, ist Schutz und Nahrung für Tier und Mensch, Holz ist Brennstoff bis zum Kompost mit voller Wertschöpfung, schafft Arbeit für Tausende Leute, mehr, als alle Politiker der Welt versprechen. Jeder Baum ist ein Wunderwerk der Natur. Bis heute hat er mit seiner strahlenden Kraft die Menschen immer schon in seinen Bann gezogen, die Kelten verehrten die Eichen. Ebenso verehren die Indianer aus Nord- und Südamerika die Birke als heilig. Die Bäume und Pflanzen spielen noch heute im Ritus der Völker eine große Rolle. Die Schamanen und Heiler, Urvölker, die Chinesische-Medizin, alle leben aus der Natur, ohne die Umwelt zu zerstören mit weitaus längerer Erfahrung und Anwendung gegenüber der Schulmedizin. Vielleicht sollten wir doch ein wenig mehr aus diesem 8000 Jahre alten Wissen schöpfen!

Heute wird der Wald zum »Fansport« degradiert. Aber er birgt auch Duft, Licht, Stille und Kraft, einen tiefen, kosmischen Frieden. Im »Weichen« gehen über sanfte Moose, das Laub, den Nadelduft einatmend, mit jedem Schritt schließt sich der Kreis von Mensch und Wald zum dualen Ganzen.

Natürlich hat jeder Wald seine Struktur und er sollte auch nachhaltig und mit Bedacht genutzt werden.

Bäume werden sehr alt und riesig groß an Höhe und Durchmesser. 2000 Jahre und mehr, bis zu 120 Meter Höhe sowie 8 m im Durchmesser (eine Autobahnspur) sind möglich!

Auf der Erde haben wir einen nördlichen und einen tropischen Urwald. Im Norden die Taiga, das größte Waldgebiet der Erde, am Äquator den Dschungel mit seinen Baumriesen.

In unseren Breiten sind 3 Waldarten vorherrschend: Der Auwald in Tiefebenen, Flusslandschaft
en und Seengebieten, der Hochwald bis 1000 m Seehöhe, zum Abschluss der Bergwald auf 1000—2000 m Seehöhe.

Das Ganze unterteilt sich in Laub- und Nadelwald. Endlich hat die Forstwirtschaft die Wichtigkeit des gesunden Mischwaldes erkannt und kommt von den Monokulturen der Fichtenbestände ab!

Daraus ergeben sich zur Weiterverarbeitung 2 Holzgrundarten: Nadelholz und Laubholz.

Dabei gibt es einige wichtige Fakten zu berücksichtigen.

Vegetationszeit:

Ab 02. 02. eines Jahres, »Maria Lichtmess«, schießen die Bäume Wasser ins Wurzelwerk ein, es beginnt auch unter tiefem Schnee die Lebensphase.

Ruhezeit:

Um den 15.08. eines Jahres, »Maria Himmelfahrt«, gehen die »Bäume aus dem Saft«.

Dabei kann es je nach Witterung zu einer leichten Verschiebung kommen, je nach Höhe, nach Standort sowie der Lage, aber im Großen und Ganzen stimmen die Daten sehr genau.

Entscheidende Auslöser sind der Sonnenstand und die Temperatur. Dabei werden in unseren Breiten die Jahresringe im Baum gebildet. Weiche, helle für den Sommer, harte, braune für den Winter. Das Tropenholz hat fast keine Jahresringe, weil die Temperatur und Lichtmenge immer gleich bleibt, aber die meisten Tropenhölzer schützen sich durch die Produktion von eigenen Ölen vor Fäulnis und Bakterien.

Jedes Holz ist von sich aus steril, also neutral, es gibt aber Besonderheiten, die giftig sind, sie kommen jedoch nur in den Tropen vor (aus Eigenschutz, z. B. gegen Verbiss). Fast alle Hölzer sind antibakteriell, haben also die Eigenschaft, Bakterien zu töten!

(Eine gewisse Ausnahme stellt die Eibe dar, die Beeren und Zwe
ige sind hochgiftig.)

Vergessen Sie das nie, auf einem Holzboden werden Sie sich auch keinen Fußpilz holen. Daher die Verwendung von Holz in vielen Wellnessanlagen, für Käse-Schneidebretter, Fleischstöcke usw.

Dabei gibt es sehr starke antioxidante Holzarten, wie Weihrauch oder Sandelholz, die im medizinischen Bereich schon Jahrtausende genutzt werden.

In unseren Breiten ist es die Zirbe oder Arve, die ganz besondere Eigenschaften hat. Es ist ein absolutes Pionierholz und wächst in Höhen ab 1200—2800 Metern.

Von diesem Baum wird vom Zapfen bis zu den Zweigen alles genutzt. Die Bauern brennen aus den noch grünen Zapfen den Zirbengeist, aus den Zweigen gewinnt man Öl, meistens in Verbindung mit der Latschenkiefer, die im baumlosen Gebiet wächst. (Alle Kiefern sind stark antioxidativ.)

In einem Zirbenschrank gibt es keine Motten und Würmer, weiters wird sogar der Schimmelpilz getötet. Beim Bau von Almhütten wurde immer der erste Balken aus Zirbe oder Lärche gemacht.

Vor 500 Jahren wurde das Holz direkt auf die Erde gelegt und es hat bis in unsere Tage gehalten.

Das wussten bereits die Römer und haben Mehltruhen nur aus Arve oder Zeder gefertigt!

Dämmung und Strahlenschutz


25 mm Massiv-Holz schützt vor Strahlen aller Geräte, wie PC, Strom, Stahl usw.

In einem Raum mit 30 cm dicken, massiven Holzwänden gibt es keinen Handyempfang mehr!

Holz ist ein schlechter Leiter und wirkt immer ausgleichend und neutralisierend.

30 cm massives Holz entsprechen einer 120 cm dicken Ziegelmauer. In der Dämmung gibt es keinen Stoff, der auch nur annähernd diese Werte aus sich
selber erreichen...


Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

eBook Highlights

 
Einfach eBooks kaufen bei eBook.de

 

Die besten neuen eBooks entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Holzleben
Buch (gebunden)
von Gunnar Fussen…
Diese Welt hat keinen Platz für mich
eBook
von Marina
Chaos unterm Mistelzweig
eBook
von Marina Schust…
Hausautomation mit Raspberry Pi
eBook
von E.F. Engelhar…

Kundenbewertungen zu Gunnar Fussenegger „Holzleben“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Das deutsche Desaster
eBook
von Michael Humph…
The German Disaster
eBook
von Michael Humph…
Einfach selbstbewusst
eBook
von Madame Missou
Wollsockenwinterknistern
- 70% **
eBook
von Karin Lindber…
Print-Ausgabe € 9,99
Energie
eBook
von Susan Frank

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: