eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Brennender Midi

Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc (3).
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 8,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 10,00
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Brennender Midi
Autor/en: Cay Rademacher

EAN: 9783832189044
Format:  EPUB
Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc (3).
DUMONT Buchverlag

Mai 2016 - epub eBook - 304 Seiten

Tod im Olivenhain - Capitaine Roger Blancs dritter Fall

Es ist Herbst geworden in der Provence - und Capitaine Roger Blanc kommt nicht zur Ruhe. Im Nachbarort Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Blanc und seine Kollegen sehen sich schon bald mit vielen Ungereimtheiten konfrontiert: Der Tote war beim Militär und dort als hervorragender Flieger bekannt. Mehrere Zeugen wollen den Absturz beobachtet haben, doch ihre Aussagen passen nicht zusammen. Wer lügt? Handelt es sich vielleicht gar nicht um einen tragischen Unfall? Der Capitaine beginnt mit den Ermittlungen, die schon bald Beunruhigendes zutage fördern. Offenbar ist der Tote noch für einen anderen, geheimnisvollen Auftraggeber geflogen. Und seine Kameraden sind seltsamerweise überhaupt nicht erschüttert angesichts des Unfalls ...
Auch Blancs Privatleben bleibt turbulent. Mit den Scheidungspapieren hat er das Ende seiner Ehe nun schriftlich. Und seine Beziehung zu Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre gestaltet sich nicht ganz einfach. Vielleicht ist da Ablenkung durch die Arbeit ganz gut. Doch dann stirbt noch jemand im Olivenhain ...

Mord in der Provence - Capitaine Roger Blanc ermittelt:
Band 1: Mörderischer Mistral
Band 2: Tödliche Camargue
Band 3: Brennender Midi
Band 4: Gefährliche Côte Bleue (erscheint im Mai 2017)

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.
CAY RADEMACHER, geboren 1965, ist Redakteur bei GEO Epoche. Bei DuMont erschienen seine Kriminalromane >Der Trümmermörder< (2011), >Der Schieber< (2012) und >Der Fälscher< (2013) sowie >Mörderischer Mistral< (2014) und >Tödliche Camargue< (2015), die ersten beiden Fälle für Capitaine Roger Blanc. Zeitgleich erscheint der neue Fall >Gefährliche Côte Bleue< als Klappenbroschur. Cay Rademacher lebt mit seiner Familie in der Nähe von Salon-de-Provence in Frankreich.
»Das ist ein richtig schöner, aktueller, dicht und rasant komponierter Krimi.« Annemarie Stoltenberg, NDR KULTUR GEMISCHTES DOPPEL »Wer der Schönheit der Provence verfallen ist, muss unbedingt dem smarten wie ortskundigen Capitaine Roger Blanc in den Olivenhain folgen.« BRIGITTE »Cay Rademacher zeichnet mit seinem gut recherchierten Krimi "Brennender Midi" ein stimmungsvolles Bild der französischen Region und unterhält bestens.« FÜR SIE »Cay Rademacher schreibt mit großer Empathie für die Region und seine einprägsamen Figuren. Auch die Sprache, die auf der Zunge schmilzt, ist ein Genuss. So schwankt der Leser ständig zwischen Schmunzeln und spannungsvoller Erwartung und wird beim krachenden Finale überrascht.« Emmanuel van Stein, BÜCHER MAGAZIN (KSTA) »Ein spannender, intelligenter und politisch hochaktueller Provence-Krimi, bei dem man ab und zu schmunzeln muss.« Carolina Müller, OBERHESSISCHE PRESSE »Dem Autor gelingt es, eine vielschichtige und spannende Geschichte zu entwickeln.« Monika Claus-Feikert, BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN »Die Kenntnis der Region ermöglicht es Rademacher, seine Leser in den südfranzösischen Lebensstil mitzunehmen und ihnen zugleich die gesellschaftlichen Umwälzungen vor Augen zu führen, denen dieser ausgesetzt ist.« Christa Nebenführ, BUCHKULTUR KRIMI SPEZIAL »Cay Rademacher gelingt es wieder, die Provence und mittendrin den smarten Ermittler Roger Blanc zum Dreh- und Angelpunkt der Geschichte zu machen.« Andreas Trojan, BÖRSENBLATT »Spannend und so präsent geschrieben.« Sabine Vöhringer, REISE RUBIN »Rademacher [...] lässt seine Kenntnisse der französischen Politik elegant in seine Bücher einfließen.« GÖTTINGER TAGEBLATT

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Cay Rademacher „Brennender Midi“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 4 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein spannender Frankreichkrimi, der kaum aktueller hätte sein können - von Lasszeilensprechen - 12.12.2016 zu Cay Rademacher „Brennender Midi“
Capitaine Roger Blancs hat den Sommer in der Provence überstanden und sieht sich mit einem neuen Fall konfrontiert: Im Nachbarort Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Nicht nur, dass der Tote ein ausgezeichneter Flieger beim Militär war, es gibt auch mehrere Zeugenaussagen zum Hergang des Absturzes. Nur leider passen die Aussagen nicht zueinander. Wer lügt? Und war es ein Unfall oder Mord? Die Kameraden des Toten trauern nicht über das Unglück und Blanc muss sich erst durch das Privatleben des Toten kämpfen. Aber auch Blancs Leben ist alles andere als rund, seine Beziehung zur Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre gestaltet sich als nicht ganz einfach. Eine Ablenkung durch die Arbeit erscheint ihm passend. Nur leider bleibt es nicht bei einem Toten.... Blanc und seinen Kollegen sind vollends mit der Befragung der Zeugen beschäftigt, die sich allesamt in ihrer Beobachtung unterscheiden. Ein Ausmachen der Wahrheit ist zunächst fast unmöglich. Die Ermittlungsansätze verlaufen in diverse Richtungen, was die Spannung des Krimis ausmacht. Sei es die Militärfliegerbasis, an der der Tote seine Ausbildung machte oder die örtliche Bewegung, die gegen den Fluglärm prostiert und ein Interesse an einer Einstellung der Flüge haben könnte. Nicht zuletzt das eigentlich Thema des Buches, was einfach nicht aktueller hätte sein können (natürlich gehe ich nicht darauf ein, um welches es sich handelt ;-)). Die Geschichte rund um das Privatleben von Roger Blanc und seinen Kompanen Marius und Fabienne wird konsequent weiter erzählt. Das ist einer meiner Lieblingsaspekte an dieser Reihe. Die Bände gehen praktisch ohne Lücke ineinander über und haben auch einen direkten Bezug zum Vorgänger. Blancs Beziehung zur Untersuchungsrichtern Avelin Vialaron-Allègre gerät ins Stocken, wobei nicht ganz klar ist, woran es liegen kann. Marius ist wie immer mit sich selbst beschäftigt und Fabienne kümmert sich um die Planung ihrer Hochzeit. Mittlerweile sind die drei echt ein gutes Team und es zeigt sich, dass Blanc eine Verantwortung für die beiden spürt. Obwohl Blanc aufgrund seiner Scheidung vorbelastet ist, bemüht er sich voll und ganz im aktuellen Fall, was ihn sehr sympathisch macht. Für Brennender Midi vergebe ich 5 Sterne. Die Spannungskurve ist gut aufgebaut, und das gewählte Thema hochaktuell. Auch wenn es zeitweise eher ruhig ist, kann dieser Teil durch Lebendigkeit und Witz überzeugen. Cay Rademacher zeigt auch hier, dass er französische Provence-Krimis wirklich drauf hat. Ich freue mich auf den nächsten Fall, der nächstes Jahr erscheint.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Beatrice Jann - 24.07.2016 zu Cay Rademacher „Brennender Midi“
Rentrée , das heisst zurück zum Alltag nach den langen Sommerferien. Für Capitaine Roger Blanc, der im Sommer in die Provence versetzt worden ist, und sich langsam einen Fall nach dem anderen an die südliche Landschaft, ihren Leuten und seinem neuen Heim, die Ölmühle gewöhnt hat, heisst es auch nun den Alltag kennenzulernen. Aber eben, da passiert es wieder: Anruf, ein Unfall der kein Unfall ist. Die Welt von Capitaine Blanc bereichert sich, mit einem Abstecher nach Marseille: es lässt sich erahnen, dass mit jedem Buch die Komplexität (und der Lesespass) zunimmt. Gespannt auf das nächste Band.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Diana Pegasus - 22.07.2016 zu Cay Rademacher „Brennender Midi“
Cay Rademacher - Brennender Midi Captaine Roger Blanc ärgert sich gerade mit der Nachtschicht vor "la rentrée" herum, als er von seinem Kollegen Marius Tonon angerufen und zu einer Unfallstelle gerufen wird. In der Annahme, es handele sich um einen Autounfall muss er feststellen das ein Militärflugzeug im Olivenhain auf dem Grundstück des unsensiblen, übelgelaunten und penetranten Hervé Bondard abgestürzt ist. Seine Zeugen: eine Hexe, ein verurteilter Kleinkrimineller und ein ruhmsüchtiger LKW-Fahrer. Alles sieht nach einem Unfall aus. Schnell wird klar, dass die Aussagen nicht unterschiedlicher sein können, auch das Militär ist keine große Hilfe und Blanc und sein Team ermitteln, doch nur wenige Tage später gibt es einen weiteren Toten, an der selben Stelle wie der Flugzeugabsturz. Ein Zufall? Der Schreibstil des Roman ist flüssig, komplex, locker, spannend, temporeich und fesselnd geschrieben. Ich konnte mich sofort gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Auch das aktuelle Zeitgeschehen wurde geschickt mit in die Story integriert, sodaß Terrorakte und auch das Unglück mit dem deutschen Piloten in Frankreich kurz besprochen werden. Bisher kannte ich noch kein Buch von Cay Rademacher, von daher hatte ich kein Vorwissen zu den Charakteren, trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass mir viel fehlte, denn kurze Rückblicke klärten doch einen Großteil der Fragen. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Capitaine Roger Blanc rein versetzen, der mir sofort sympathisch erschien. Ein Arbeitstier, der in seiner Vergangenheit mit dem Ehemann seiner Geliebten aneinander geraten ist und versetzt wurde, dennoch geht er seinen Weg auf die Gefahr hin, sich unbeliebt zu machen. Das hat mir imponiert und ich bin mir sicher, dass ich mir die ersten beiden Bände noch kaufen werde. Sein Kollege Marius Tonon war mir ebenfalls sympathisch, auch wenn ich nicht verstanden habe, warum er seit Jahren nicht befördert wurde, oder was es mit verschiedenen Kleinigkeiten auf sich hat. Trotzdem hat er mir in seinen Ermittlungsarbeiten sehr gut gefallen. Die Gerichtsmedizinerin ist aber meine Favoritin, taff und schlagfertig, sympathisch und trotzdem distanziert, hat mir ihre Figur am besten gefallen. Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, manchmal ein bisschen zu detailreich, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Handlung war abwechslungsreich, spannend und überraschend. Dieses Buch war mitreißend und bereitete mir Freude beim Lesen. Cay Rademacher verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge des Falles, lässt aber trotzdem noch wenige Fragen offen, vielleicht für eine Fortsetzung. "Brennender Midi" ist bereits der dritte Band einer Reihe um Capitaine Roger Blanc. "Mörderischer Mistral" und "Tödliche Carmague" sind bereits erschienen. Ein Krimi, der die Langeweile vertreibt und ein paar spannende Lesestunden garantiert. Das Cover ist idyllisch mit einer Ruine und einem wolkenverhangenen Himmel. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Hervorheben möchte ich auch die innen liegende Karte zum besseren Verständnis der Geschichte und die Personnage am Ende des Buches, wo man schnell nachlesen kann, um welche Personen es geht. Fazit: spannende Geschichte, tolle Charaktere, überraschend und abwechslungsreich Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Titel ist eine schöne Metapher - von Gertie Gold - 05.06.2016 zu Cay Rademacher „Brennender Midi“
Inhalt: Es ist Anfang September im Süden Frankreichs. Schüler und ihre Eltern sind aus den Ferien zurück - der gewohnte Alltag beginnt. Doch nicht ganz! Mitten in der Nacht stürzt über einem Olivenhain ein Schulflugzeug der französischen Armee ab. Der Pilot Matelly, ein Flugschüler kurz vor seiner Abschlussprüfung und begeisterter Flieger, kommt ums Leben. Journalisten, Gendarmerie, Flugunfallkommission, Leiter der Flugausbildung und die Rechtsmedizinerin - alle treffen sich am Unfallort. Ermittler Roger Blanc wird beim Eintreffen von der als Hexe verschrienen Nachbarin mit einer Handvoll Salz attackiert. Die ersten Erkundigungen Blancs ergeben ein indifferentes Bild. Zackige Befehle, knappe Antworten und ein wütender Olivenhainbesitzer, der seine Freude über den Absturz nicht verhehlen kann ( wieder einer weniger ) runden das chaotische Bild ab. Es gibt kaum brauchbare Zeugenaussagen. Ange, die "Hexe" stammelt etwas von "grünen Flüchen", doch wie ist das zu bewerten? Die Gerichtsmedizinerin entdeckt bei der Obduktion Matellys einen massiven Sehfehler und Aufputschmittel in seinem Körper. Doch Blanc wird bei seinen Nachforschungen auf dem Stützpunkt zwar der Gebrauch der "Muntermacher" bestätigt, aber ein Augenfehler - niemals! Allerdings stellt sich heraus, dass mehrere Piloten einem einträglichen Nebenjob nachgehen. Liegt hier ein Mordmotiv? Langsam tasten sich Roger Blanc und sein Team vorwärts, als es eine zweite Leiche gibt. Diesmal ist es der algerische Landarbeiter, der in ausgerechnet jenem Olivenhain tätig ist, in den das Flugzeug gestürzt ist. Zufall? Die Ehefrau verschweigt etwas und die Tochter verschwindet. Erst durch die unorthodoxen Ermittlungsmethoden von Capitaine Blanc kommt Licht ins Dunkel. Auch Roger Blancs Privatleben spielt wieder eine Rolle. Er pflegt nach wie vor ein Verhältnis mit Avelin Vialaron-Allègre, der Gemahlin jenes (korrupten?) Staatssekretärs, der für seine Versetzung verantwortlich zeichnet. Wieder bei den Ermittlungen dabei: Marius, Fabienne und Ehrgeizling Nkoulou. Weil bei einer früheren Polizeiaktion gepfuscht wurde, die nun wieder unter den Teppich gekehrt werden soll, tritt der Herr Staatssekretär wieder auf den Plan. Wird sich Roger Blanc auf diesen Deal einlassen? Erzählstil/Spannung: Auch dieser Krimi ist, wie seine Vorgänger, leicht und flüssig zu lesen. Sprachlich ist dieser, nun dritte Fall ein wenig derber geraten. Gleich auf den ersten Seiten wird häufig geflucht. Der Einstieg ist dramatisch und verlangt unbedingt nach einem Weiterlesen. Wer Cay Rademacher kennt, weiß, dass er die Leser gekonnt aufs Glatteis führt. Er legt Spuren, verwirft sie wieder und sorgt für überraschende Wendungen bis zum Ende. Charaktere: Roger Blanc ermittelt wieder mit seinen etwas unorthodoxen Methoden. Er zapft Quellen an, die manch anderer nur mit einen glühenden Zange angreifen würde. Er versucht sich ein umfassendes Bild von Opfer und möglichem Täter zu machen. Fabienne, seine EDV-technisch versierte Mitarbeiterin, die auch vor nicht ganz legaler Informationsbeschaffung nicht zurückschreckt, hat Heiratspläne. Natürlich zentriert sich alles auf Roger Blanc. Trotzdem erhalten die anderen Figuren ihre individuelle Note. Chef Nkoulou spielt diesmal nur eine untergeordnete Rolle. Auch Madame Avelin Vialaron-Allègre hat diesmal nur eine kleine Gastrolle. Wird sich das Verhältnis auflösen? Cih finde diese Kette rauchende Staatsanwältin recht amüsant. Fazit: Ein durchaus spannender Krimi, in dem ewige Themen wie soziale Unterschiede, Drogenhandel, Kriminalität gekonnt mit aktuellen Problemen wie IS und der Hinwendung zum religiösen Fanatismus verknüpft werden.
Zur Rangliste der Rezensenten

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: