eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Calendar Girl 01 - Verführt

Januar/Februar/März. 'Calendar Girl Quartal'.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Calendar Girl 01 - Verführt
Autor/en: Audrey Carlan

ISBN: 3548288847
EAN: 9783548288840
Januar/Februar/März.
'Calendar Girl Quartal'.
Übersetzt von Friederike Ails, Graziella Stern, Christiane Sipeer
Ullstein Taschenbuchvlg.

27. Juni 2016 - kartoniert - 368 Seiten

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft ...
Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals - leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...
Entdecken Sie auch TRINITY von Audrey Carlan - super sexy, wahnsinnig spannend!

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm. Ihre Serien »Calendar Girl« und »Trinity« stürmten auch in Deutschland die Bestsellerlisten. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.
Jetzt reinlesen: Leseprobe (pdf)

Preiswert lesen


 
Bücher bei eBook.de entdecken.

 

Taschenbücher entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Calendar Girl - Verführt
- 30% **
eBook
von Audrey Carlan
Print-Ausgabe € 12,99
Trinity 01 - Verzehrende Leidenschaft
Taschenbuch
von Audrey Carlan
Calendar Girl - Berührt
- 30% **
eBook
von Audrey Carlan
Print-Ausgabe € 12,99
Verheißung des Zwielichts
Taschenbuch
von Kresley Cole

Kundenbewertungen zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 10 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Jenden Monat ein anderer Mann - von Jaq - 28.08.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Das Buch Calendar Girl- veführt von Audrey Carlan ist der Auftakt einer Buchreihe über aktuell 4 Bändern. Die Bücher sind in Monate aufgeteilt. In jedem Buch sind immer 3 Monate. Die Protagonistin ist Mia Saunders. Mia hat Geldprobleme, weil ihr Vater eine Million Dollar verspielt hat, die er jetzt einem Geldhai schuldet, der in bereits ins Koma geschlagen hat und nun Mia droht. Mias Tante betreibt eine Escort Service und bietet Mia ein Job an, bei dem sie jeden Monat 100.000 Dollar verdiene kann. Da Sie keinen anderen Weg seiht so schnell an Geld zu kommen, geht sie auf diesen Deal ein. Ihr erster Kunde Mr. Januar ist Wes Channing ein berühmter Hollyvood-Autor. Die Zuneigung zu Wes ist groß, doch Mia darf sich nicht verlieben, denn es liegt noch ein ganzes Jahr vor Ihr. Mit jedem Monat lernt Mia auch etwas über sich selbst. Der Scheibstil ist angenehm und leicht zu lesen. Die Fiktive Story ist kurzweilig und lässt einen Träumen. Bei so tollen, gut aussehenden Frauen und Männern, tollen Lokationen und dem super heißem Sex, wobei der nicht zu vulgär beschrieben ist, was ich persönlich als genau das richtige Maß empfinde. Mia als Protagonistin finde ich sehr sympathisch. Aber auch die anderen Personen die aufgrund der kurzen abstände vorkommen sind auf Ihre Art sympathisch beschrieben. Ich bin gespannt was im laufe des Jahres aus Mia wird. Ob Ihr Vater aus dem Koma erwacht und wieder gesund wird. Und natürlich wie es mit Ihr und Wes weiter geht. Band 2 berührt liegt schon bereit und ich freu mich schon drauf.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Guter Auftakt! - von SLovesBooks - 20.08.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Meine Meinung: Ich glaube, dass ich noch nie so viel Werbung zu einem Buch gesehen habe, ob im Kino, auf Plakatleinwänden oder auf diversen Internetseiten. Das hat mich natürlich super neugierig gemacht, sodass ich es unbedingt lesen musste. Die Grundidee finde ich zunächst einmal gelungen. Es ist wohl momentan gar nicht so leicht in diesem Genre aufzufallen, weil der Markt einfach überschwemmt wird. Dieses Buch ist jedoch anders. Die Geschichte wirkt neu und individuell, nicht wie etwas, das es so schon gegeben hat. Meiner Meinung nach schafft es die Autorin, dem Leser hier eine vielseitige Geschichte zu präsentieren, die nicht nur auf den erotischen Aspekt Wert legt, sondern auch eine völlig abnehmbare Rahmengeschichte schafft. Die drei Monate sind sehr unterschiedlich und abwechslungsreich. Die drei Männer haben zwar alle gemeinsam, dass sie sehr schön sind, aber ihre Charaktere könnten wohl unterschiedlicher nicht sein. Die Herangehensweise die Geschichte in zeitlich so kurze Abschnitte zu unterteilen erscheint gelungen und intelligent. So ist es möglich regelmäßig das Setting zu wechseln und frischen Wind in die Geschichte zu lassen. Die Männer müssen innerhalb kürzester Zeit überzeugen, was einen schnelleren Ablauf ohne viele lückenfüllende Szenen mit sich bringt. Das ist sehr leserfreundlich. Der Schreibstil ist locker gehalten. Die Geschehnisse folgen rasch aufeinander, was eine gute Geschwindigkeit des Romans bedingt. Es lässt sich zügig lesen ohne dabei den Unterhaltungsfaktor zu verlieren. Die erotischen Passagen verdrängen glücklicherweise nicht die gelungene Rahmengeschichte. Die Autorin findet eine gute Balance zwischen Anspruch und Unterhaltung. Mia ist ein Charakter, der seine ganz eigene Denkweise hat. Sie weiß, was ihr Ziel sowie ihre Regeln sind, lässt sich aber von einem der beiden regelmäßig abbringen. Manchmal ist sie recht inkonsequent mit sich selbst und bezüglich ihrer Handlungen. Trotzdem kann man ihre Handlungsweise grundsätzlich verstehen und sich in ihre emotionale Lage hineinversetzen. Mir haben alle drei Monate gleich gut gefallen, weil jede thematisch sehr individuell war. Es erinnert von der Machart ein wenig an eine Fernsehserie, die jede Woche einen neuen Monat beinhaltet. Im Großen und Ganzen wirken die Handlungen nicht erzwungen, sondern authentisch. Insgesamt hat mir dieses Buch gut unterhalten. Die Geschichte wirkt authentisch und frisch. Ich kann es als Sommerlektüre wirklich empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kurzweiliger Auftakt der Reihe - von Danni89 - 18.08.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Klappentext: "Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals - leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar." Das erste, das bei diesem Buch auffällt, ist das ansprechende Cover, durch dessen besondere Haptik der Roman auch noch super in der Hand liegt und ein wahres Schmuckstück im Bücherregal ist. "Calendar Girl - verführt" ist der erste Band, der auf insgesamt vier Teile angelegten Buch-Reihe der Autorin Audrey Carlan. Im Verlauf dieser vier Bücher begleitet der Leser die Protagonistin Mia durch das Jahr, in dem sie für die Agentur arbeitet. Dementsprechend umfasst dieser erste Band die Monate Januar, Februar und März, welche sich jeweils auf neun oder zehn Kapitel aufteilen. Insgesamt umfasst dieses erste Quartal insgesamt 364 Seiten. Den Handlungsansatz an sich fand ich sehr interessant und auch die Umsetzung ist meiner Meinung nach ganz gut gelungen. Dank des leichten und wenig anspruchsvollen Schreibstils liest sich dieser Roman wirklich locker weg. Nur leider konnte ich mich mit Mia auch bis zum Schluss nicht so richtig anfreunden. Sie ist zwar ein durchaus interessanter und eigentlich gut ausgearbeiteter Charakter, richtig sympathisch werden konnte sie mir persönlich aber leider irgendwie nicht. Dennoch habe ich ihre abwechslungsreichen Aufträge für die Monate Januar bis März gerne mitverfolgt, denn auch trotz der Bedienung diverser Klischees habe ich das Buch für einen Vertreter seines Genres als durchaus unterhaltsam und kurzweilig zu lesen empfunden. Weiter geht die Geschichte übrigens mit "Calendar Girl - Berührt". Auch die übrigen Bände sollen bis Ende des Jahres 2016 erscheinen. Fazit: interessanter Handlungsansatz gelungen umgesetzt, nur leider mit einer für mich nicht wirklich sympathischen Protagonistin.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Diana Pegasus - 11.08.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Audrey Carlan - Calender Girl, Verführt Mias Vater wurde zusammengeschlagen und ins Koma geprügelt, weil er bei Blaine, Mias Exfreund, eine Million Dollar Spielschulden hat. Ob der Vater überlebt und wie stark die Schäden am Gehirn sind, weiß man noch nicht. Aber das hält Blaine nicht davon ab, die Spielschulden nun bei Mia einzutreiben und sie und ihre Schwester Maddie zu bedrohen. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Tante Millie, die einen Escort Service leitet. Es ist schwierig, aber möglich, dass Mia innerhalb eines Jahres die Spielschulden abarbeitet. Allerdings muss sie die langfristigen Aufträge annehmen und 24 Tage bei ihrem Kunden einziehen und das verkörpern, was er gerade braucht, dafür bekommt sie 100 000 Dollar im Monat, und falls sie sich auf eine sexuelle Beziehung einlässt, legt der Kunde noch was drauf. Doch wird Mia die Arbeit schaffen oder findet sie vielleicht sogar Gefallen daran? Ich möchte mich auch an dieser Stelle noch mal ganz herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Dies hat jedoch keinen Einfluss, auf meine ehrliche Meinung. Der erotische Roman ist flüssig, locker, humorvoll, spannend, kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Die Handlung ist detailreich, überraschend, sinnlich und komplex, hat viele Wendungen und Überraschungen und hat mich absolut begeistert. Ich konnte mich sofort gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Mia, der Hauptperson, rein versetzen, die mir überwiegend sympathisch, temperamentvoll, leidenschaftlich und gut ausgearbeitet erschien. Um die Schulden ihres Vaters abzuarbeiten, lässt sich Mia auf den Escort Service ein, ganz sicher will sie sich nicht als Nutte fühlen, doch schon Mr. Januar macht es ihr sehr schwer, nicht mit ihm zu schlafen. Aber ein Jahr will sie durchhalten. Ihre Schwester Maddie und auch Ginelle, ihre beste Freundinnen, sollen ihre eine seelische Stütze sein. Mias Figur ist gut ausgearbeitet, ist glaubhaft und ihre Stimmung ist jeweils gut eingefangen, dadurch bekommt sie noch mehr Tiefe. Aber... ich kann nicht jede ihre Entscheidung gutheißen, manchmal ist sie mir zu fordernd oder zu zickig. Mr. Januar, Weston Charles Channing III, war mir sehr sympathisch. Der erfolgreiche Drehbuchautor braucht Mia um sich die Geld- und Machtjägerinnen vom Hals zu halten. Die erotische Anziehung zwischen beiden ist schon in den ersten Minuten erkennbar. Ich mochte ihn sehr und ich würde mich freuen, wenn ich noch öfter von ihm lesen würde. Mr. Februar, Alec Dubois, ist ein Künstler durch und durch, mit gewissen Vorlieben, Extravaganzen und viel Talent. Er war recht angenehm, aber gewöhnungsbedürftig. In dieser Zeit mochte ich Mia weniger, als Muse des großen Künstler, zeigte sie auch ihre Krallen, dennoch hat mir auch dieser Monat viel Freude gebracht. Mr. März, Boxer und mehrfacher italienischer Restaurantbesitzer, Tony Fasano beauftragt Mia, seine Verlobte zu spielen. Er, Hector und auch Angelina waren meine Lieblingsfiguren, die Story war überraschen, hatte sehr viel Tiefe und hat mir besonders gut gefallen. Ihre Freundin Ginelle konnte ich bis zum Ende nicht wirklich gut leiden, auch die Begrüßungen bzw. Verabschiedungen der beide sind immer mit kleinen Boshaftigkeiten gespickt, das hat mich schon genervt. (Hey Miststück,...) Ich finde das muss einfach nicht sein. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Handlung war abwechslungsreich, spannend, erotisch, emotional und auch überraschend. Dieses Buch hat mich berührt und bereitete mir Freude beim Lesen, da sich die Autorin viel hat einfallen lassen. Die erotischen Szenen sind unterschiedlich, aber immer stilvoll und sinnlich. "Verführt" ist der erste Teil der Calendar Girl Reihe, auch wenn die restlichen Bücher in relativ kurzen Abständen erscheinen, bin ich viel zu neugierig, wie es weiter gehen könnte. Aufgrund der detailreichen und explizit beschriebenen erotischen Szenen ist das Buch nicht für Kinder/Jugendliche geeignet. Das Cover ist sehr rosa, mit roten Blumen und eher dezent gestaltet, auf jeden Fall ein Blickfang. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Fazit: spannende, faszinierende, erotische Geschichten, die manchmal zum Nachdenken anregen, zum Lachen sind, manchmal traurig sind, aber dennoch immer fantastisch und sinnlich. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Calendar Girl - von Landbiene - 10.08.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Eigene Inhaltsangabe: Mia befindet sich in einer prekären Situation. Ihr Vater hat sich von ihrem Exfreund 1 Million Dollar geliehen um seine Spielsucht zu finanzieren. Da Mias Vater das Geld nicht zurückzahlen konnte, wurde er als Denkzettel zusammen geschlagen und liegt nun im Koma. Mia will ihrem Vater helfen! Doch woher so schnell so viel Geld bekommen? Da bietet ihr ihre Tante Millie einen Job als Edel-Escort an. Die Bezahlung? 100.000 Dollar im Monat. Mia nimmt den Job an und prompt knistert es zwischen ihrem ersten Kunden und ihr... Schreibstil: Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Mia erzählt. Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Sprachlich würde ich es bis auf die Sexszenen als normales Niveau bezeichnen. Die Sexszenen sind eher vulgär, als sinnlich. Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt: Januar, Februar, März. Jeder Monat beschreibt Mias Erlebnisse mit dem aktuellen Kunden . Die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind nummeriert. Hauptprotagonistin: Mia ist Ende 20 und möchte eigentlich Schauspielerin werden. In ihrer Kindheit hatte sie es durch den Alkohol- und Spielsüchtigen alleinerziehenden Vater nicht einfach, da sie sich zusätzlich noch um ihre kleine Schwester Maddy gekümmert hat. Zum Anfang der Geschichte war mir Mia sehr sympathisch und natürlich hatte ich mit ihr Mitleid. Doch im Laufe der Geschichte hat sich meine Meinung sehr geändert... Allgemeine Meinung: Ich hatte an das Buch irgendwie ganz andere Erwartungen. Ich dachte die arme Mia verliebt sich in dem ersten Monat in ihren Kunden und quält sich dann die folgenden Monate durch ihren Job. Das war weit gefehlt. Statt dem sind die Kunden immer verdammt gut aussehend, Mias Libido sehr ausgeprägt und sie hat richtig Spaß in ihrer Rolle als Escort-Dame. Mir war das ganze etwas zu perfekt. Alles läuft für sie mehr oder weniger glatt ohne größere Probleme. Mir war das teilweise einfach zu unglaubwürdig und mir mir zu gefühlskalt . Das Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück und daher vergebe ich nur 3 von 5 Sternen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Interessanter Auftakt einer neuen Erotik-Reihe - von Dora - 09.08.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Calendar Girl. Verführt ist der Auftakt einer vierteiligen Reihe und in diesem Buch geht es um Monate Januar, Februar und März. Unsere Protagonistin Mia braucht ganz dringend Geld, viel Geld, um ihren Vater zu retten und dessen Schulden zu begleichen. Dafür fängt sie im Escort Service ihrer Tante an und steht nun monatlich den verschiedensten Männern zur Seite. Sex ist ausdrücklich nicht im Vertrag vereinbart, kann aber mit beidseitigem Einverständnis und gegen einen Aufpreis vollzogen werden... Ich muss zugeben, nach den ersten paar Seiten wollte ich schon abbrechen weil ich dachte, dass wird wieder so ein SoG Roman. Aber irgendwie hat mich Frau Carlan überzeugt weiterzulesen und ich bin froh darüber. Sicher, das Buch ist ein Erotikroman mit vielen Sexszenen aber trotzdem doch ganz anders als eben SoG oder die Royal Reihe von G. Lee. Die Protagonistin Mia Sanders ist nämlich nicht das naive Dummchen , sondern eine toughe Frau, die weiß was sie will und wie sie es bekommt. Sie verliebt sich eben nicht gleich innerhalb von 20 Sekunden und wird dem männlichen Part sofort hörig. Und genau das mag ich an diesem Buch: die Frauen werden nicht als unterwürfige Sexsklavinnen dargestellt sondern handeln eigenhändig und emanzipiert. Januar hab ich geliebt, Februar hat mich fast zum Aufgeben gebracht und der März hat es wieder herausgerissen... Allerdings bin ich mir absolut nicht sicher ob ich wirklich noch 9 weitere Typen kennenlernen will bis Mia ihren Traummann findet und weiß daher nicht ob ich die Reihe weiterverfolge...
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Escort-Girl - von leseratte1310 - 18.06.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Mia Saunders Vater hat Spielschulden bei Mias Ex Blaine, hohe Spielschulden. Da er die Million Dollar nicht zahlen konnte, liegt er nun im Krankenhaus. Blaine ist nicht zimperlich und bedroht auch Mia und ihre Schwester, falls Mia das Geld nicht auftreibt. So bleibt Mia nichts anderes übrig, als sich von ihrer Tante Millie für ein Jahr als Escort Girl vermitteln zu lassen. Die Konditionen: 100.000 Dollar für einen Monat in ihrer Gesellschaft. Sex ist kein Bestandteil des Deals. Mia will sich auf keinen Fall verlieben, aber schon im ersten Monat fühlt sich Mia zu dem reichen Autor Wes Channing hingezogen. Aber Wes ist Mr. January und da sind ja noch viele weitere Monate. Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe und behandelt die Monate Januar bis März. Der Schreibstil ist gut und sehr flüssig zu lesen. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive erzählt, so dass ich mich gut in die Protagonistin hineinversetzen konnte. Mia ist mir sympathisch, allerdings macht es ihr anscheinend gar nicht aus, dass man sie in diese Situation hineinmanövriert hat. Sie hat auch Glück mit den jeweiligen Monatspartnern, sie sind alle nicht unsympathisch, aber sehr unterschiedlich. Obwohl Mia mit keinem ihrer Kunden Sex haben wollte, genießt sie das in vollen Zügen. Mr. March ist leider schwul. Auch die Nebencharaktere sind authentisch und gut dargestellt. Das Buch war nett zu lesen, aber ich befürchte, das sich bei den weiteren Kunden nichts wesentlich Neues ergibt. Ich muss nicht unbedingt eine Sexszene nach der anderen haben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Calendar Girl - Verführt - von saika84 - 17.06.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Mias Vater liegt im Krankenhaus im Koma. Er wurde von den Schlägern ihres Exfreundes Blaine Krankenhausreif geschlagen, da er ihm aufgrund seiner Spielsucht 1 Millionen Dollar schuldet. Nun will Blaine dieses Geld von Mia haben, anderenfalls droht er ihren Vater umzubringen und anschließend Mia und ihre Schwester auch. Um an das Geld zu kommen sieht Mia als einzigen Ausweg bei ihrer Tante Millie als Escort Girl zu arbeiten. Sie soll jeden Monat bei einem anderen Mann leben und bekommt dafür Monatlich 100.000 Dollar. Bei ihrem ersten Job im Januar lebt sie bei Wes, einem reichem Autor. Ihr Ziel ist es sich auf gar keinen Fall zu verlieben, denn es folgen noch 11 weitere Monate und Männer und Mia braucht das Geld dringend. Aber das ist einfacher gesagt als getan denn sie fühlt sich von Wes angezogen und es knistert gewaltig. Kann sie es schaffen ihre Gefühle aus dem Spiel zu lassen? Dies ist der erste Band der Reihe. Der Schreibstil dieses Buches ist locker und erfrischend. Ich mag das sehr. Wie Mia und ihre Freundin mit einander reden wenn sie telefonieren hat mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Das Buch hat mich gefesselt und ich hatte es Ruckzuck durch. Es wird aus Mias Sicht erzählt und ist in die 3 Monate Januar bis März unterteilt in denen Mia immer einen anderen Kunden hat. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch besonders Mia die man mit ihrer lockeren leichten Art einfach lieben muss. Es gibt viele heiße detailliert beschriebene Szenen. Ich bin begeistert von dem Buch und kann es allen, die Erotische Romane mögen nur empfehlen. Ich warte gespannt auf den 2 ten Band. 5 Sterne von mir.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Calendar Girl - von karin1966 - 17.06.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Mit "Calendar Girl - Verführt", ist der Autorin Audrey Carlan ein wahres Meisterwerk gelungen. Sowohl das Cover als auch der Titel des Buches haben sofort mein Interesse daran geweckt. Der Schreibstil ist sehr schön und angenehm zu lesen. Nach dem ich dieses Buch gelesen habe steht für mich auf jeden Fall fest, dass ich die nachfolgenden Teile auf jeden Fall auch haben muss. Die Hauptfigur Mia ist mir gleich zu Beginn des Buches richtig ans Herz gewachsen. Ihre Mutter hat die Familie einfach von einem Tag auf den anderen verlassen und ist nicht mehr zu ihr zurückgekehrt. Da ihr Vater das ein oder andere Problem hatte, hat sie sich schon von da ab für ihre kleine Schwester verantwortlich gefühlt. Ihr Vater wurde von einer Bande, der er viel Geld schuldet, lebensgefährlich verletzt. Mia wird nun erpresst und muss um ihr Leben und das ihrer Schwester fürchten, wenn sie das Geld nicht schnellstmöglich zurückzahlt. So beschließt sie, in der Agentur von ihrer Tante als Escort Girl anzufangen. In diesem Job ereignet sich so einiges. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht erzählen. Ein wirklich sehr schönes Buch, das prickelnde Erotik mit Romantik auf angenehme Weise verbindet. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Calendar Girl - von MarTina - 10.06.2016 zu Audrey Carlan „Calendar Girl 01 - Verführt“
Mias Vater hat Spielschulden von 1.000.000 Dollar und kann diese nicht mehr zurückzahlen. Er und seine Familie werden bedroht. Daher versucht Mia, das Geld aufzutreiben. Ihre Tante überredet sie, als Escort-Girl zu arbeiten. So kann sie 100.000 Dollar im Monat verdienen. Sex ist dabei kein Bestandteil des Vertrags. Ob zwischen Mia und ihren Kunden etwas passiert, ist ihre alleinige Entscheidung. Nur darf sie sich nicht verlieben. Doch als Mia auf ihren ersten Kunden Wes trifft, merkt sie, dass diese Regel nicht einfach einzuhalten ist ... Meine Meinung: Die Geschichte wird von Mia erzählt. So lernt man sie gut kennen, da man einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt. Anfangs fand ich Mia eigentlich sympathisch. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die sich nicht schnell unterbuttern lässt. Ihre Unsicherheit, wirklich als Escort-Girl arbeiten zu müssen, war gut, aber zu kurz, dargestellt. Ihre Zweifel waren sehr schnell verschwunden. Vor allem war sie sich anfangs sicher, mit keinem Kunden schlafen zu wollen und dann ging es ihr meist nicht schnell genug. Grundsätzlich ist mir schon klar, dass bei dieser Geschichte Sex eine sehr große Rolle spielt. Durch dieses Verhalten nimmt man ihr aber ihre Gefühle nicht ab. Mia verliebt sich nämlich irgendwann. Das passt aber nicht mit dem Rest zusammen und das finde ich schade. Gut gefallen hat mir dagegen, dass sie am Ende des Monats immer in einem Brief an den jeweiligen Mann aufzeigt, was ihr die zusammen verbrachte Zeit gezeigt hat. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Auch die Unterteilung des Buches in drei Monate finde ich gut. Fazit: Mias Handeln und ihre Gefühle passen für mich nicht zusammen. Es steht einfach ganz klar der Sex im Vordergrund und die Gefühle verschwinden dahinter. Das finde ich schade. Ansonsten aber unterhaltsam. Von mir gibt es 3,5 Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Calendar Girl 03 - Begehrt
Taschenbuch
von Audrey Carlan
Calendar Girl 02 - Berührt
Taschenbuch
von Audrey Carlan
Calendar Girl - Ersehnt
- 30% **
eBook
von Audrey Carlan
Print-Ausgabe € 12,99
Calendar Girl Januar
eBook
von Audrey Carlan
Calendar Girl - Begehrt
- 30% **
eBook
von Audrey Carlan
Print-Ausgabe € 12,99

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: