eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Schnell, dein Leben

Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 16,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Schnell, dein Leben
Autor/en: Sylvie Schenk

ISBN: 3446253319
EAN: 9783446253315
Hanser, Carl GmbH + Co.

Juli 2016 - gebunden - 158 Seiten

Auf den ersten Blick ist es die einfache Geschichte einer Frau aus den französischen Alpen, die sich während des Studiums in einen Deutschen verliebt. Sie heiratet, zieht in ein deutsches Dorf, die Kinder werden groß, die Eltern sterben. Doch es ist kein einfaches Leben in der neuen Heimat, Louises Mann ist dort ganz anders, als sie ihn kennengelernt hat. Zugleich erfährt Louise immer mehr Details aus der Vergangenheit des autoritären Schwiegervaters, der im Krieg in Frankreich war. "Schnell, dein Leben" ist eine Befreiungsgeschichte, ein neuer Blick auf die Nachkriegszeit, ein Lebensbuch - von Sylvie Schenk mit großer Klarheit und Wucht erzählt.
Sylvie Schenk wurde 1944 in Chambéry, Frankreich, geboren, studierte in Lyon und lebt seit 1966 in Deutschland. Sylvie Schenk veröffentlichte Lyrik auf Französisch und schreibt seit 1992 auf Deutsch. Sie lebt bei Aachen und in La Roche-de-Rame, Hautes-Alpes. Bei Hanser erschien 2016 ihr Roman Schnell, dein Leben.
Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
"Eine poetische französisch-deutsche Nachkriegsbiografie, in der jeder Satz sitzt." Judith Liere, Stern, 08.12.16 "Subtil und einfühlsam, zudem ein komprimiertes Stück Zeitgeschichte". Brigitte wir, 6/2016 "Sylvie Schenk macht aus dem Schweigen, das auch ihr Leben bestimmt hat, Literatur, autobiographische Splitter zu einem Roman verfremdet. 'Schnell, dein Leben' ist die Geschichte einer Frau zwischen Frankreich und Deutschland und eine Liebesgeschichte." Carola Wittwock, arte "Metropolis", 25.10.16 "Der Erzählstil von Sylvie Schenk ist so einfach, klar und klug, dass kein überflüssiges Wort die Präzision verdirbt. Wer ihren neuen Roman 'Schnell, dein Leben', liest, hält die Luft an." Selma Üsük, HR, 21.10.16 "Was Sylvie Schenk an biographischen Splittern preisgibt und zu einem Kaleidoskop überscharfer Erinnerung fügt, hat man so bestimmt noch nicht gelesen." Daniela Strigl, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.09.16 "Ein autobiografischer Roman, der sehr klug von der Last der Vergangenheit erzählt. ... Ein kleines Meisterwerk ist der Autorin da gelungen - und ein großer Befreiungsschlag." Angela Wittmann, Brigitte, 08/16 "Was für ein Leben, was für Koinzidenzen. Und wie schön es Schenk gelingt, darauf hinzuweisen, wie kurz ein Leben bei so einem Draufblick ist, 'mein Leben, unser Leben'. Und wieviel trotzdem drin steckt, wie komplex es sich darstellt! Die Zeit nimmt bei der Lektüre dieses Romans andere Dimensionen an, sie dehnt sich, und doch hat man am Ende den Eindruck, viel zu schnell und zu begeistert gelesen zu haben." Gerrit Bartels, Deutschlandradio Kultur Buchkritik, 08.08.16 "Mit jeder Seite ihres - wohl autobiografisch inspirierten Romans - kommt Sylvie Schenk mehr in einen Flow und erzählt dabei ein Stück der lange schmerzhaften französisch-deutschen Geschichte." Silivia Feist, emotion September 2016 ""(...) wie sie die Liebe zwischen einer Französin und einem Deutschen in den 60er-Jahren schildert ist spektakulär. (...) Ein schmales Buch mit der Wucht eines kleinen Meisterwerks. (...) Der Roman ist zugleich Fiktion und Zeitgeschichte, vor allem aber eine kühne Selbstbetrachtung." Ariane Heimbach, Brigitte woman 09/16 "Es ist ihrer eigenen Biografie entlang geschrieben und überzeugt durch seine Dichte, Stringenz und Lakonie. (...) Ein packendes und wichtiges Buch. Kein Wort zu viel." Manfred Papst, NZZ am Sonntag, 24.07.16 "Es scheint, als sei es das Buch für eine ganze Generation." Mareike Ilsemann, WDR 3 Mosaik, 29.06.16 "Schenk hat einen Blick für die sprechenden Details und ein Sensorium für die ambivalente Atmosphäre der Nachkriegsjahre. ... Der Roman liest sich ungeheuer gut." Christoph Schröder, taz, 27.08.16 "Und einmal abgesehen von den Ereignissen, die dieses Leben prägen, ist es gerade die Schlichtheit der Darstellung, die stärker wirkt als alle auftrumpfenden ästhetischen Verfahren." Stefan Kister, Stuttgarter Zeitung, 19.08.16

Gedruckte Welten


 
Bücher bei eBook.de entdecken.

 

Jetzt die besten Bücher entdecken!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Gesellschaftsrecht (GesR)
Taschenbuch
Steuergesetze
Taschenbuch
Digitale Paranoia
Taschenbuch
von Jan Kalbitzer
Das grüne Seidentuch
Taschenbuch
von Marcella Maie…

Kundenbewertungen zu Sylvie Schenk „Schnell, dein Leben“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein starkes, eindrucksvolles Buch - von Winfried Stanzick - 18.08.2016 zu Sylvie Schenk „Schnell, dein Leben“
Als ich während der Lektüre dieses Romans über die mir bis dahin unbekannte Autorin zu recherchieren begann und feststellte, dass "Schnell, dein Leben" mitnichten ein literarisches Debüt ist, wie ich zunächst annahm, bedauerte ich es bald sehr, diese wunderbare Schriftstellerin nicht schon früher entdeckt zu haben. Acht Bücher hat sie, seit sie 1992 begann auf Deutsch zu schreiben, schon in verschiedenen Verlagen veröffentlicht. Nun veröffentlicht sie mit "Schnell, dein Leben" einen autobiographisch geprägten Roman zum ersten Mal bei Hanser in München. Er erzählt die Geschichte ihres Alter Egos Louise, einer jungen Frau, die kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges in den französischen Alpen geboren wird, dort aufwächst und in einer großen Familie bald erfährt, dass es drei Kriege mit "den Deutschen" gab und man sich vor ihnen in Acht nehmen sollte. Nach Abschluss ihres Abiturs erlauben es die Eltern, dass Louise nach Lyon zum Studium geht. Dort trifft sie auf den deutschen Austauschstudenten Johann, in den sie sich verliebt. Auch er ist in einer Stadt bei Frankfurt in wohlhabenden Verhältnissen aufgewachsen in einem Klima des Schweigens und Verschweigens dessen, was doch noch nicht vergangen ist. Louise und Johann heiraten früh, sie geht mit ihm nach Deutschland und hat es schwer. Nicht nur mit der Sprache, sondern auch mit einer noch unbegriffenen Last, die über der Zukunft der beiden liegt. Als der aus Lyoner Zeiten gemeinsame Freund Henri, dem sie nach wie vor regelmäßig bei Bergwanderungen begegnen, Louise wohl auch aus persönlichen Motiven (seine Eltern sind als Partisanen umgekommen) unbestreitbare Beweise über Kriegsverbrechen vorlegt, an denen Johanns Vater beteiligt war, wird der Mantel des Schweigens so schwer, dass das junge Ehepaar, noch sprachlos, an der Vergangenheit zu ersticken droht. Wie es Louise schafft, damit umzugehen, die fremde Sprache zu lernen und bald schon sogar mit ihr ihren Schriftstellertraum zu verwirklichen, wie es ihr gelingt, mit Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit auch ihre in die Krise geratene Ehe und Familie zu retten, ist bewundernswert. Sylvie Schenk schreibt in der Du-Form, das heißt, sie redet das ganze schmale Buch über ihre Protagonistin und Alter Ego mit Du an. Was ihr die Möglichkeit zur Distanz und Kritik gibt, und dem Leser ermöglicht, zwischen der Autorin und ihrem hier wohl die Grundlage bildenden Leben zu differenzieren. Neben dem autobiographischen Zeugnis besticht das Buch aber auch durch seine feine Beobachtungsgabe über die Entwicklungen in Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg und die vorsichtige Annäherung der beiden Länder nach dem Elyseevertrag zwischen de Gaulle und Adenauer. Bewegend war für mich, wie der alt gewordene und kranke Johann sich in späten Jahren öffnet, seiner Frau von seinen Kindheitserinnerungen erzählt, sein Schweigen bricht und so für das jahrzehntelang Unsagbare auch für sie endlich Worte findet. Erst in diesem Augenblick ist wirkliche und echte Nähe zwischen den noch immer sich Liebenden möglich. Ein starkes, eindrucksvolles Buch einer Frau, an deren Büchern ich nicht mehr vorbeigehen werde.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lustvolle Unterwerfung
Buch (kartoniert)
von Arne Hoffmann
Die Kindheit Jesu
Buch (gebunden)
von J. M. Coetzee
Kreuzstich Bienenstich Herzstich
Taschenbuch
von Tatjana Kruse
Lesereise Lappland
Buch (gebunden)
von Babara Schaef…
Verzeihen
Buch (gebunden)
von Svenja Flaßpö…

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: