eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Dein perfektes Jahr

Roman. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren. 2. Aufl. 2016.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 16,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Dein perfektes Jahr
Autor/en: Charlotte Lucas

ISBN: 3431039618
EAN: 9783431039610
Roman.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
2. Aufl. 2016.
Ehrenwirth Verlag

9. September 2016 - gebunden - 575 Seiten

Ein hinreißend schöner Roman über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Fragen im Leben.

Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen. Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen. Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...

Charlotte Lucas ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz. Ihr neuer Roman "Dein perfektes Jahr" wird Fans von Liebesromanen verzaubern!

»Ein herzerwärmendes Buch über den Sinn des Lebens«
Closer, 14.09.2016

»Ein hinreißend schöner, kluger Liebesroman zum Zurücklehnen und Genießen, romantisch aber nicht verkitscht. Sehr gelungen.«
Neue Westfälische, 09.09.2016

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Geboren in Düsseldorf, studierte sie in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller "Allerliebste Schwester", "Alles muss versteckt sein" und "Bald ruhest du auch" sind höchst erfolgreich. Mit "Dein perfektes Jahr" begibt sie sich auf die Suche nach den großen und kleinen Fragen des Lebens.
"Anrührender, kluger Roman über Liebe und den Sinn des Lebens." Susanne Walsleben, Für Sie, 24.10.2016 "Herzenswarm und mit viel Liebe zum Detail erzählt." Freundin, 05.10.2016 "Charlotte Lucas erinnert uns mit diesem (völlig unschnulzigen!) Liebesroman daran: Träume, solange du kannst! Todtraurig und lebensbejahend zugleich." Cosmopolitan, 01.12.2016

Gedruckte Welten


 
Bücher bei eBook.de entdecken.

 

Jetzt die besten Bücher entdecken!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Dein perfektes Jahr
Taschenbuch
von Charlotte Luc…
Deutsche Sagen
eBook
von Ludwig Bechst…
Wir sehen uns beim Happy End
Buch (gebunden)
von Charlotte Luc…
Da waren's nur noch zwei
Buch (gebunden)
von Mel Wallis de…

Kundenbewertungen zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 11 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöne Geschichte - von jiskett - 20.11.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Dein perfektes Jahr ist eine trotz ihrer eher ernsten Thematik hoffnungsvolle Geschichte, die stellenweise sehr emotional ist. Es geht um Jonathan, einen kleinkarierten, ignoranten Menschen, der seit Jahren in einem festgefahrenen Trott lebt, und Hannah, eine optimistische, lebensbejahende Frau, die gerne Risiken eingeht und spontan ist. Das Leben der beiden könnte nicht unterschiedlicher sein... und das zieht sich auch durch den ganzen Roman. Beide Figuren waren für mich sympathisch, auch wenn ich sagen muss, dass Jonathan mir erst langsam ans Herz gewachsen ist. Am Anfang konnte ich nicht viel mit ihm anfangen, gerade durch seine etwas anstrengende Art. Hannah dagegen mochte ich sofort, obwohl es auch bei ihr gedauert hat, bis ich eine richtige Verbindung zu ihr aufbauen konnte. Später aber habe ich wirklich mit ihr mitgelitten. Die Nebencharaktere waren auch toll ausgearbeitet und gerade eine bestimmte Figur mochte ich wirklich gerne. Die Geschichte selbst ist gut geschrieben und packend. Sie ist eine richtige Achterbahn der Gefühle; einige Momente sind wunderschön und positiv, andere dagegen voll Trauer und Leid. Der Autorin ist es gelungen, die Balance zu halten und die beiden doch ziemlich unterschiedlichen Lagen und Entwicklungen der Protagonisten ausgeglichen darzustellen. Besonders gut gefallen hat mir, wie die Idee mit dem perfekten Jahr umgesetzt wurde. Die Idee, einen Kalender mit kleinen, aber bedeutsamen Plänen für das kommende Jahr zu füllen und dazu noch ein paar Lebensweisheiten dazuzugeben, fand ich toll und einige der Aufgaben waren wirklich interessant. Wer träumt nicht davon, sich von allem unnötigen Ballast zu befreien und zu versuchen, das Leben in vollen Zügen zu genießen? Diese Botschaft - dass man das tun soll und leben soll - war schön umgesetzt. Weniger gefallen hat mir allerdings das (in Ermangelung eines besseren Wortes) Erzähltempo. Zwei Drittel der Geschichte spielen in einem sehr kurzen Zeitraum, sodass man hier die Charaktere und ihre Gefühlswelten sehr gut kennen lernt. Danach aber geht alles ziemlich schnell und man springt von einem wichtigen Ereignis zum nächsten, sodass sich in wenigen Seiten sehr viel verändert. Das fand ich ziemlich schade, da gerade dieser Teil sehr wichtig gewesen wäre, um das Ende nachvollziehbarer zu machen. So finde ich zwar schön, dass das Ende hoffnungsvoll ist und zeigt, dass man das Glück selbst in unerwarteten Lagen wieder finden kann, aber ich konnte nicht verstehen, wie die Charaktere in diese Situation gekommen sind, da die Ausschnitte, die die Autorin dem Leser zeigt, mir nicht gereicht haben, um die Entwicklungen zu verstehen. Ich hätte mir hier eine andere Gewichtung gewünscht - entweder eine Kürzung der Ereignisse zuvor oder am Ende noch mehr Seiten. Und teilweise waren die Verbindungen zwischen Hannah und Jonathan doch zu konstruiert. Von dieser Kritik abgesehen hat mir das Buch aber gut gefallen. Die Geschichte ist emotional und teilweise traurig, aber dennoch schön und auch hoffnungsvoll. Auch die ernsten Themen sind meiner Meinung nach sensibel verarbeitet und es war interessant, welchen Einfluss so etwas kleines wie ein Kalender auf das Leben zweier Menschen haben kann.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Dein perfektes Jahr - von Svanvithe - 03.10.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Jonathan N. Grief gehört zu den Menschen, die wir anderen als pedantisch empfinden. Während wir im Verborgenen über Missstände meckern - wie beispielsweise die Überbleibsel von Böllern, Raketen und Chinakrachern an Silvester, vollen Mülltonnen und nicht zuletzt die Hinterlassenschaften unserer vierbeinigen Freunde, greift Jonathan entweder zu Papier und Stift, um seinem Unmut Luft zu machen oder zur Tüte, um den den Nachlass der Hunde in den Abfallbehälter zu verfrachten. Jonathan also handelt, er nimmt die Zustände nicht als gegeben hin, auch wenn er im Gegenzug als besonders aufdringlich ordnungsliebend gilt. Und natürlich nervt er mit diesem Verhalten. Denn sind wir ehrlich: Wir Menschen sind es nicht gewohnt, oder wir mögen es nicht besonders, wenn uns vor Augen geführt wird, was so alles im Argen liegt, und seien es nur (vermeintliche) Kleinigkeiten. Zugegeben, ein Charmebolzen ist Jonathan zu Beginn der Geschichte nicht, für den Preis für Beliebtheit auf den ersten Blick würde er nicht nominiert werden. Jonathan N. Grief, seines Zeichens Inhaber des renommierten Verlages Griefson & Books gehört zu den privilegierten Menschen, die Zeit haben, sich mit wichtigen Dingen zu beschäftigen, er führt ein bis ins kleinste Detail strukturiertes, sorgenfreies Leben ohne Verpflichtungen, dafür aber mit festen Abläufen und Ritualen. Allerdings damit auch ein vorhersehbares und langweiliges, in dem Jonathan mittlerweile lediglich funktioniert. Erst der Fund eines Kalenders, den jemand an sein Fahrrad gehängt hat und der gefüllt ist mit täglichen Eintragungen für ein perfektes Jahr , lässt ihn sein bisheriges Dasein überdenken. Nicht nur die Lektüre und das Befolgen der im Kalender enthaltenen Tipps und Anweisungen, sondern ebenfalls die Begegnung mit Leopold, einem Obdachlosen, setzt eine Entwicklung in Gang, die einerseits die Beschäftigung mit seinen eingefahrenen Mustern, der Vergangenheit und der Gegenwart beinhaltet, andererseits auch eine Veränderung in der Persönlichkeit des gestandenen Mannes bewirkt. Als Gegenstück zu Jonathan gehört Hannah Marx zu den Sympathieträgern, mit denen wir uns gerne umgeben. Die Kindergärtnerin, die zusammen mit Freundin Lisa ihr eigenes Unternehmen, die Rasselbande - eine etwas andere Kinderbetreuung gegründet - hat, zeichnet ein unerschütterlicher Optimismus aus. Sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und sieht in allem das Gute, will das Hier und Jetzt genießen, spontan sein, steckt voller Energie und Lebensfreude und verfügt über eine Euphorie, die ansteckend ist. Bisher ist sie mit ihrer Alles-ist-für-irgendwas-gut-Einstellung stets klargekommen. Hannahs Überzeugungen: Schließt sich eine Tür, öffnet sich eine Tür, oftmals sogar eine bessere. und Im Leben können nur Dinge bereut werden, die ausprobiert wurden. haben bislang ebenso funktioniert. Doch auch für Hannah kommt der Moment, in dem das Schicksal sie zwingt, die Welt mit anderen Augen zu betrachten. Denn da ist noch ihr Freund Simon, kein schlechter Kerl, aber das völlige Gegenteil von Hannah. Im Laufe ihrer gemeinsamen Zeit sind ihm zum Leidwesen von Hannah neben dem Elan auch die Leidenschaft und der Enthusiasmus abhanden gekommen. Und als Hannah glaubt trotz mancher Differenzen glaubt, dass Simon ihr einen Heiratsantrag macht, eröffnet er ihr, dass er sterbenskrank ist und deshalb ihre Beziehung beendet. Zunächst ist Hannah erschüttert, um sogleich wieder zu ihrer positiven Einstellung zurückzufinden. Ein Aufgeben gibt es für sie nicht, sie richtet den Blick nach vorn und will Simon mitreißen. Und so kauft sie für Simon den Kalender, um damit den Lebensmut von Simon neu zu entfachen. Es ist jener Kalender, den Jonathan entdeckt... Charlotte Lucas gelingt es, mit Dein perfektes Jahr von Beginn an, uns in das Geschehen zu integrieren, indem wir die im Mittelpunkt stehenden Protagonisten Jonathan und Hannah zunächst in ihrer eigenen Umgebung kennenlernen. Dabei entwirft sie nicht bloß Bilder von Menschen mit Vorzügen und Schwächen, sondern erzählt schnörkellos und kurzweilig und sprachlich ausgereift eine Geschichte, in der der dieser inne wohnende Humor auch mit ernsten Tönen verknüpft wird. Die Autorin schafft dies in einer ausgewogenen Balance und einer wohltuenden Art und Weise, so dass zu keinem Zeitpunkt das Gefühl aufkommt, dass hier eine schnulzige Liebesgeschichte stattfindet. Insgesamt hat Charlotte Lucas ihre Figuren umfassend gestaltet. Nicht nur Jonathan und Hannah werden im Verlauf der Handlung immer greifbarer, ihre Entwicklung ist anschaulich, intensiv und nachvollziehbar dargestellt, auch wenn beispielsweise die Optimisten Hannah auf den Tod ihres Freundes Simon etwas heftig reagiert. Daneben erhalten Nebencharaktere wie Simon und Lisa gleichermaßen einen Hintergrund, der sich beim Lesen erschließt. Besonders aber wächst einem Leopold ans Herz, der Jonathan so viele Denkanstöße gibt. Zum Beispiel, dass man nur die Dinge tun sollte, für die man brennt. Alles andere ist Murks, niemand sollte gegen sein Herz und gegen seine Überzeugung handeln. (Seite 269) Dass die Autorin die Gelegenheit nutzt, mittels des Kalenders einige kluge Weisheiten einfließen zu lassen, die auch für uns Leser das Leben bunter und schöner machen (können), rundet die gelungene Lektüre ab. Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben. (Chinesische Weisheit, Seite 42) Charlotte Lucas zeigt, dass in uns Menschen doch mehr steckt, als wir vermuten und das Leben die erstaunlichsten Geschichten schreibt. Diese hier ist es wert, gelesen zu werden.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von lesenundmehr - 24.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Manchmal sind es Schicksalsschläge, die Menschen auseinander treiben. Manchmal sind es gute, kreative Ideen und eine positive Einstellung zum Leben, die Menschen zusammenführen. Die Hauptfiguren der Geschichte werden zum Teil stark gebeutelt. Auf der einen Seite steht Hannah mit ihrer Geschichte.Sie hält ihr Leben sicher in der Hand und blickt gerne positiv in die Zukunft. Doch es scheint ihr nicht vergönnt zu sein, dass sie glücklich und zufrieden sein kann. Das Schicksal schlägt hart und vollkommen unerwartet zu. Doch sie ist eine starke und vor allem neugierige junge Frau, was mir sehr gut gefallen hat. Auf der anderen Seite steht Jonathan. Er ist in seinem Leben gefangen, ohne es wirklich zu bemerken, ein Korintenk***** vor dem Herrn, vollkommen eingefahren in seinen Strukturen und Gewohnheiten. Doch ein Zufall holt ihn aus seiner Welt heraus und zeigt ihm, wie anders das Leben sein kann. Seinen Wandel fand ich unerwartet, aber sehr interessant und nachvollziehbar. Da das Buch abwechselnd aus der Sicht von Hannah und Jonathan geschrieben ist, bekommt man einen guten Einblick in das Seelenleben beider Figuren. Neben diesen Beiden gibt es noch einige Nebenfiguren, die die Geschichte bereichern und das Buch lesenswert machen. Meine liebster Nebendarsteller war Leopold. Alleine das erste Zusammentreffen mit ihm war schon lesenswert, der Rest sowieso. In diesem Roman werden verschiedene Themen angesprochen, die das Leben im posiven wie im negativen Sinne bunt machen. Trauer und ihre Verarbeitung und Demenz sind nur zwei davon. Daher wird es emotional, mit einer guten Portion Tiefe, allerdings ohne gefühlsduselig zu sein. Die Geschichte wirft viele philosophische, ethische und moralische Fragen auf, die über das eigene Leben nachdenken lassen, aber ohne schwermütig zu wirken. Insgesamt bekommt man hier ein Buch, welches lustig und traurig zugleich ist. Einer der besten Sätze des Buches war für mich "Wer Rührei kann, der kann auch Bücher". Wenn das auch im Umkehrschluss stimmt, dann macht die Autorin mit Sicherheit wunderbare Rühreier!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Dramödie - von melange - 19.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Zum Inhalt: Simon fürchtet, unheilbar krank zu sein. Deshalb löst er die Verbindung mit Hannah, einer unverbesserlichen Optimistin, um dieser nicht zur Last zu fallen. Um Simon davon zu überzeugen, sich nicht kampflos aufzugeben, schenkt Hannah ihm einen Kalender mit einer schönen Aufgabe für jeden Tag eines perfekten Jahres. Simon hängt den Kalender jedoch an ein fremdes Fahrrad, wo Jonathan ihn findet, Verleger und Spießer, wie er in einem Buch stehen könnte. Inspiriert von den Einträgen, krempelt er jedoch sein Leben Schritt für Schritt um. Mein Eindruck: Charlotte Lucas konzentriert sich in relativ kurzen Abschnitten abwechselnd auf eine ihrer beiden Hauptpersonen und führt die Erzählstränge behutsam aufeinander zu, bis sich die Protagonisten begegnen und sich auf ein relativ vorhersehbares Ende hinbewegen. Dabei hält sie gut die Balance zwischen humorvollen Abschnitten und traurigen Teilen, so dass die Leserin (die Zielgruppe ist eindeutig weiblich) eigentlich konstant Tränen in den Augen hat - mal vom Lachen, mal vom Weinen. Bei den Personen sind vor allem die Nebenfiguren hervorzuheben, welche Frau Lucas sehr gut ausgearbeitet hat. Die Hauptfiguren entwickeln jedoch zum Teil ein manchmal enervierendes Eigenleben. Glücklicherweise fallen durch die Kürze der Abschnitte weder das übersprudelnde Wesen Hannahs noch der penible Jonathan wirklich lästig. Der Schreibstil ist eingängig, die Geschichte entwickelt sich glaubhaft und nicht zu weichgespült. Mein Fazit: Eine bittersüße Romanze mit schwer- und leichtverdaulichen Teilen
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein perfektes Buch - von Kleeblatt - 14.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Jonathan N. Grief ist 42, geschieden und Besitzer eines Verlages. Diesen lässt er jedoch mehr oder weniger von seinem Geschäftsführer leiten. Er lebt ein Leben ohne größere Vorkommnisse und Aufregungen. Am Neujahrsmorgen findet er nach dem Joggen an seinem Fahrrad einen Beutel, dessen Inhalt ein Filofax ist. Es ist ein Filofax mit Lederumschlag, das nach Öffnen die Worte Dein perfektes Jahr sichtbar werden lässt. Es ist bereits mit Terminen und Hinweisen für das kommende Jahr ausgefüllt. Wer kann das vergessen oder ihm ans Rad gehängt haben? Bis auf einen Mann, der am Wasser steht und in die Alster starrt, ist niemand zu sehen. Dieser identifiziert sich jedoch als Nichtbesitzer. Jonathans fester Wille, den Besitzer zu finden bzw. es ins Fundbüro zu bringen, zerschlägt sich. Er folgt den Anweisungen des Filofax. Hannah Marx, eine junge Frau, hat sich gemeinsam mit einer Freundin einen Traum erfüllt. Sie sind beide Erzieherinnen und waren mit der Betreuung der Kinder in einer Kita nicht zufrieden. Sie haben sich einen eigenen Raum geschaffen, an dem sie Kinder betreuen wollen, mit Spaß und Spiel und die Eltern damit zu entlasten. Es könnte alles so schön sein, würde ihr ihr Freund Simon Klamm endlich den langersehnten Heiratsantrag machen. Als er sie einlädt und bittet, sich schick anzuziehen, geht sie davon aus, dass nun der Tag der Tage ist und sie will, oh ja, sie will. Aber das Essen läuft aus dem Ruder, denn Simon will keine Heirat, obwohl er Hannah über alles liebt. Er will sie freigeben, weil er der festen Überzeugung ist, dass er das nächste Jahr sterben wird. Hannah versteht die Welt nicht mehr und stellt am Neujahrsmorgen fest, dass Simon verschwunden ist... Das Buch umfasst den Zeitraum von 1 Jahr und 2 Monaten. Abwechselnd wird aus der Sicht von Hannah und Jonathan geschrieben. Für Jonathan fängt die Geschichte am 01.01. an, für Hannah 2 Monate davor. Diese beiden Monate sind die Vorgeschichte zum eigentlichen Jahr, zum Jahr mit dem Filofax. Im Verlauf der Geschichte holt Hannah jedoch auf, so dass sie beide in einer Zeit agieren. Jonathan fängt an, mit dem Filofax bzw. nach dem Filofax zu leben. Er macht Sachen, die er früher nie für möglich gehalten hatte. Er macht eine große Entwicklung durch. Von einem Pedanten und Besserwisser rückt er langsam, aber stetig ab. Er richtet sein Leben nach dem Filofax und lernt sich selbst, seine Wünsche und Sehnsüchte kennen. Hannah macht in diesem Jahr viel durch. Die Sorge um Simon lässt ihr keine Ruhe und macht sie hilflos, als er verschwand. Sie kapselt sich ab, lässt niemanden an sich heran, auch zur Arbeit kann sie momentan nicht gehen. Ihre ganzen Gedanken drehen sich um Simon, sie muss ihn finden. Als sie erfährt, dass jemand einen Termin aus dem Filofax wahrgenommen hat, der nicht Simon war, macht sie sich auf die Suche nach dem Unbekannten in der Hoffnung, er könnte ihr etwas über dessen Verbleib mitteilen. Ein Buch voller Wünsche, Sehnsüchte, Hoffnungen, aber auch voller Trauer und dem Wunsch nach einem Neuanfang. Die Autorin Wiebke Lorenz, hier unter dem Pseudonym Charlotte Lucas, ist mit diesem Buch einen neuen Weg gegangen, weg von ihren Thrillern, weg von ihren Liebesromanen. Die Idee, ein ganzes Jahr im voraus zu planen und zu organisieren, stelle ich mir nicht leicht vor. Die Aufgaben, die sie im Filofax verewigt hat, zeigen, dass sie sich Gedanken gemacht hat, wie man einen Menschen anspornen, ihn motivieren und aus der Lethargie herausholen kann. Ich fand die Aufgaben grandios. Es ist ein sehr emotionales Buch, das von Verlust, Liebe, Glauben und Hoffnung geprägt ist. Optisch ist dieses Buch ein Hingucker. Ein dunkelblaues Cover mit geprägtem Titel. Der Schnitt des Buches ist in violett gehalten und sieht sehr gut aus. Vervollkommnet mit einem fliederfarbenen Lesebändchen machen das Buch zu einem Hingucker. Ich habe Hannah und Jonathan dieses eine Jahr sehr gern begleitet und wünsche mir von der Autorin gern weiteres in dieser Art. Ein Buch, das ich sehr gern weiterempfehle.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Was ist wichtig im Leben? - von leseratte1310 - 12.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Als Hannah von ihrem Freund Simon erfährt, dass dieser nicht mehr lange zu leben hat, möchte sie ihm ein perfektes Jahr bescheren. Sie schenkt ihm ein Filofax mit Einträgen, die ihm Lebensmut und Freude bringen soll. Aber Simon will nicht leiden und hat sein Ende anders geplant. So hängt er eine Tasche mit dem Tagebuch und Geld an den Lenker eines Fahrrads. So kommt die Tasche zu Jonathan, der seinen täglichen Lauf auch am Neujahrsmorgen nicht ausfallen lässt. Da das Fundbüro an diesem Tag geschlossen hat, behält Jonathan seinen Fund. Das hat ungeahnte Auswirkungen auf ihn. Wir erfahren die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Hannah und Jonathan. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und wir erleben, wie die beiden in diesem Jahr durch ein Wechselbad der Gefühle müssen. Aber auch beim Lesen des Buches erleben wir dieses Wechselbad, es ist zum Heulen traurig und es ist manchmal witzig. Hannah ist ein sehr positiv eingestellter Mensch. Kleine Nackenschläge sind für sie nur der Antrieb nach Besserem. Mit ihrer Freundin Lisa hat sie gerade erst die "Rasselbande" gegründet, in der Kinder beaufsichtigt werden und viel Spaß haben sollen. Allerdings ging mir ihr naiver Optimismus anfangs auch manchmal auf die Nerven. Diesen Optimismus legt sie auch nicht ab, als sie von Simons Krankheit erfährt. Doch im Laufe der Geschichte muss auch sie erkennen, dass das Leben auch negative Seiten hat. Jonathan lebt ein privilegiertes, aber einsames Leben, welches auch sehr eingefahren ist. Er macht seine Sache schon immer so und würde sie wahrscheinlich auch immer weiter so machen, wenn ihm nicht dieses Filofax in die Finger gefallen wäre. Mir kam er vor wie ein alter Mann und auch mit seiner besserwisserischen Art konnte ich nicht viel anfangen. Aber das Schicksal hat bei beiden das Leben durcheinander gewirbelt und so gibt es eine Entwicklung, mit der sie selbst wohl nicht gerechnet haben. Da ist es schön, dass Hannah nicht nur von ihren Eltern unterstütz wird, sondern dass Lisa eine wirklich gute Freundin ist. Aber auch Jonathan findet Menschen, die es gut mit ihm meinen und ihm die Meinung sagen und er entdeckt, dass er die Vergangenheit auch mal hinterfragen muss. Und Simon? Ich kann sein Handeln verstehen und doch mochte ich ihn nicht besonders, denn mir war er zu ichbezogen. Wohin die Geschichte führen wird, war schon vorauszusehen, aber das Ende ist dann so, dass es glaubhaft und nicht kitschig ist. Auch war mir der Zufall zu oft im Spiel. Dennoch hat es Spaß gemacht, diese berührende Geschichte zu lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Empfehlenswert! - von MsChili - 12.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas ist im September 2016 im Bastei Lübbe Verlag erschienen. Hannah verwirklicht ihren Traum und eröffnet gemeinsam mit ihrer besten Freundin Lisa die Rasselbande. Ihr Freund Simon glaubt aber nicht an sie. Und dann wird Simon krank und Hannah versucht ihm neuen Lebensmut zu schenken. Ein Buch über das Leben, seine Tücken und Freuden... Ich durfte das Buch in einer Leserunde mit lesen und mir hat es wirklich ausgesprochen gut gefallen. Die Autorin schafft hier eine wundervolle Atmosphäre, bei der es nie langweilig wird. Denn es findet ein stetiger Wechsel der Erzählsichten zwischen Hannah und Jonathan statt. Hannah, ein Frohmensch, der immer nur das Gute sieht und Jonathan, ein Perfektionist, der sehr ernst ist und seinen Platz noch nicht wirklich gefunden hat. So verschiedene Charaktere, doch beide mit dem Wunsch glücklich zu sein. Die Charaktere sind so vielseitig und ich konnte mich richtig gut in sie hinein versetzen, es hat mir viel Spaß gemacht zwischen den Szenen und Sichten zu wechseln. Das Buch ruft viele Emotionen hervor, denn es hat mich zum Lachen und zum Weinen, aber auch zum Nachdenken gebracht. Es ist intensiv, aber dabei nicht langwierig, sondern lässt sich so leicht lesen. Zeitgleich gibt es auch immer wieder überraschende Wendungen, die dieses Buch zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Für mich ein gelungenes Werk mit vielen verschiedenen Facetten, dass ich definitiv weiter empfehlen kann!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mitreißende Geschichte - von rainbowly - 12.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Erster Satz Jonathan N. Grief war nicht zufrieden. (hihi, das fasst seinen Charakter eigentlich perfekt zusammen :D) Fakten Autor: Charlotte Lucas Verlag: Lübbe Erscheinungsdatum: 09.09.2016 Genre: Roman Seiten: 576 Inhalt Hannah, die ewige Optimistin, möchte ihrem Freund mit einem perfekten Jahr , geplant in einem Filofax, zu neuem Lebensmut verhelfen. Doch dieser ist nicht bereit dafür und verschenkt den Kalender an Jonathan. Der steckt völlig in seiner täglichen Routine fest, bis er anfängt nach den Terminen im Kalender zu leben. Dadurch nimmt für beide das Leben eine überraschende Wendung. Gestaltung Das Cover ist schön gestaltet. In den kleinen Details, wie dem Hufeisen und den Herzchen, findet man auch einen Bezug zur Geschichte. Doch diese Verbindung hätte für mich gern noch viel stärker sein können. Der Bezug zum Kalender - vielleicht mit einer Handschrift oder das Cover als Kalenderblatt gestaltet. Im Buch ist das allerdings sehr gelungen. Kalendereinträge, Zettel oder Briefe sind in unterschiedlichen Handschriften gedruckt, Mails in Blockschrift; solche Details liebe ich in Büchern. Ich finde sie machen das Lesen lebendiger und man hat das Gefühl den handgeschriebenen Zettel in den eigenen Händen zu halten. Sprache Charlotte Lucas führt uns in diesem Buch durch emotionale Höhen und Tiefen - und das sehr gekonnt. Trotz traurigen Themen ist die Geschichte nie zu melancholisch oder bedrückend. Trotzdem hat sie mich berührt, mich zum Schmunzeln gebracht und auch zum Nachdenken angeregt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Hannahs und Jonathans Sicht erzählt und man bemerkt sofort die sehr unterschiedlichen Charaktere. Sehr geschickt gemacht finde ich auch, dass Hannahs Erzählstrang sehr viel früher beginnt als Jonathans und die beiden dann aber zusammengeführt werden und parallel ablaufen. Charaktere Zu Beginn der Geschichte mochte ich eigentlich keinen der Hauptcharaktere. Hannah war mir zu naiv optimistisch und chronisch gut gelaunt, Jonathan zu pedantisch und eingefahren und Simon zu depressiv und launisch. Doch die Figuren machen in der Geschichte so eine Wandlung durch, ohne ihre typischen Charakterzüge völlig zu verlieren. Man lernt sie so gut kennen. Man erfährt aus ihrer Vergangenheit und begleitet sie durch die Gegenwart, sodass sie einem wirklich ans Herz wachsen. Und am Ende kann man von jedem etwas lernen. Fazit Eine tolle Geschichte über das Leben und wie wichtig es ist nie aus den Augen zu verlieren was wirklich wichtig ist!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Dein perfektes Jahr - von saika84 - 12.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Als Jonathan Grief am Neujahrsmorgen seine Joggingrunde beendet, findet er an seinem Fahrrad eine Tasche mit einem Kalender. Dieser Kalender ist vollständig ausgefüllt. Für jeden einzelnen Tag sind liebevoll Termine und Aufgaben für ein perfektes Jahr eingetragen. Wem gehört dieser Kalender und wie kommt er an Jonathans Fahrrad? Auch wenn das Buch fast 600 Seiten hat, ist man hiermit schneller durch als einem lieb ist. Die Geschichte ist so toll und gefühlvoll geschrieben, dass man als Leser das Gefühl bekommt, mit in der Geschichte drin zu stecken. Das Buch ist in 2 Handlungsstränge aufgeteilt. Der eine handelt von Jonathan N. Grief, der einen eigenen Verlag hat. Seine Frau hat ihn für seinen besten Freund verlassen. Jonathans Charakter wirkt eher pessimistisch und verbittert, auch wenn er selbst behauptet, mit seinem Leben zufrieden zu sein. Der andere Handlungsstrang dreht sich um Hannah Marx, die das genaue Gegenteil ist. Sie ist immer optimistisch und sieht in wirklich allem das Gute. Hannah hat ihren Job als Erzieherin gekündigt und macht sich mit einer Kinder Eventagentur selbstständig. Die Charaktere in der Geschichte sind sehr gut beschrieben und vor allem sehr unterschiedlich. Es werden viele Emotionen hervorgerufen. An manchen Stellen muss man lachen, an anderen wiederum mit den Tränen kämpfen. Der Autorin ist wirklich eine gute und ausgewogene Mischung gelungen. Dieses Buch ist was fürs Herz und ich kann es jedem weiterempfehlen, der nach einen guten gefühlvollen Geschichte sucht. 5 Sterne von mir.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll eine schöne und tiefsinnige Geschichte - von MarTina - 08.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Jonathan Grief ist ein Einzelgänger und hat ein sehr geregeltes Leben. Eigentlich ist er damit auch zufrieden, bis er eines Tages ein Filofax findet, in dem jeder Tag des kommenden Jahres bereits ausgefüllt ist. Er will den Kalender unbedingt an seinen Eigentümer zurückgeben, doch das ist gar nicht so einfach. Hannah ist eine fröhliche junge Frau. Außerdem ist sie sehr tatkräftig. Probleme werden einfach aus der Welt geschafft. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu und zeigt Hannah ihre Grenzen. Jonathan und Hannah finden heraus, was wirklich wichtig im Leben ist. Meine Meinung: In dieser Geschichte wird abwechselnd von Jonathans bzw. Hannahs Leben erzählt. Das gefiel mir sehr. So bekommt man einen Einblick in ihr Leben und lernt beide gleichzeitig kennen. Ein bisschen muss man hier aufpassen, da hier einige Zeitsprünge enthalten sind. Jonathans Leben ist dabei die Gegenwart, die Erzählungen aus Hannahs Leben anfangs aus der Vergangenheit. Der Grund wird aber im Laufe der Geschichte klar. Die beiden Handlungsstränge laufen dann mit der Zeit zusammen. Beide Charaktere waren mir auf ihre Weise sympathisch. Jonathan ist zwar ein sehr penibler Mensch, dessen Art wohl auch etwas anstrengend sein kann. Außerdem neigt er nicht zu großen Gefühlsausbrüchen. Er ist bei allem etwas distanziert. Trotzdem fand ich ihn nett. Hannah ist eine fröhliche und lebenslustige Frau, die nur das Gute im Leben sieht. Sie ist auch sehr tatkräftig: Für sie gibt es keine Schwierigkeiten, die man nicht aus dem Weg räumen kann. Daher versteht sie es auch nicht, wenn andere Menschen sich hängen lassen. Ihre positive Art mochte ich gerne. Im Laufe der Geschichte macht Jonathan einige Veränderungen durch. Dies zu verfolgen, machte mir richtig Spaß. Hannahs Geschichte war dagegen sehr emotional: Erst sehr glücklich, dann wirklich traurig. Am Ende wieder hoffnungsvoll. Die Geschichte hat also lustige und traurige Momente, zeigt auf, was im Leben wichtig ist und anmimiert auch ein bisschen, selbst einmal nachzudenken, was man für sein ganz eigenes Glück machen kann. Grundsätzlich war der Verlauf der Geschichte schon eher vorhersehbar, aber sie wartete auch immer wieder mit kleinen Überraschungen auf. Einzig die Häufung von total passenden Zufällen fand ich etwas zuviel. Der Schreibstil selbst ist flüssig und leicht. Auch werden die Schauplätze und die Charaktere so anschaulich beschrieben, so dass man gleich ein Bild vor Augen hat. Fazit: Eine schöne und tiefsinnige Geschichte. Einzig die vielen passenden Zufälle haben mich gestört.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lesenswerter (Liebes-)Roman. - von kvel - 06.09.2016 zu Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“
Inhalt und meine Meinung: Hannah ist eine junge Frau, die dem Leben immer etwas Positives abgewinnt, selbst bei Schicksalsschlägen; frei nach den Motto: "Man weiß nie wozu es gut ist". Als Hannahs Freund die Diagnose einer sehr schweren Krankheit erhält, schenkt sie ihm einen Kalender, in dem alle Tage bereits ausgefüllt sind und der ihm mit positiven Vorschlägen oder Anregungen neuen Lebensmut vermitteln soll. Daher der Titel: "Dein perfektes Jahr". Eindeutig das Beste an diesem Roman ist die Auseinandersetzung mit den "wirklich wichtigen Fragen des Lebens". Etwa der grundsätzlichen Frage, ob man etwas falsch machen kann, wenn man versucht jemanden anderen neuen Lebensmut zu geben?! Die Antwort darauf fällt unerwartet und ehrlich aus! [ Allerdings möchte ich nicht näher darauf eingehen, um nicht zu viel aus dem Roman zu verraten :) ] Thematisch regt der Roman zum Nachdenken und zur Selbstreflektion an. Insgesamt hat mir der Roman sehr, sehr gut gefallen! Sowohl der Schreibstil als auch die Zeichnung der Charaktere / Protagonisten und ebenso die Darbietung des Themas. Ja, ok, teilweise war die Story etwas vorhersehbar ( - ist halt ein Liebesroman). Aber an vielen Stellen bot die Story eben doch überraschende Wendungen - und Wahrheiten. Der Roman wird beworben mit: "Dein perfektes Jahr wird Fans von klugen Liebesromanen verzaubern." Dem kann ich absolut zustimmen! Fazit: Ich habe den Roman genossen.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Bin am Meer
Buch (gebunden)
von Udo Schroeter
Dein perfektes Jahr
- 10% **
eBook
von Charlotte Luc…
Print-Ausgabe € 10,00
Dein perfektes Jahr
- 38% **
Hörbuch Download
von Charlotte Luc…
CD-Preis € 17,99
Abgabenordnung
Taschenbuch
Für dich nehme ich den anderen Weg
Taschenbuch
von Dario Fani

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: