eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Unvollendet

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Unvollendet
Autor/en: Christine Jaeggi

EAN: 9783958182233
Format:  EPUB
Roman.
Forever

2. Oktober 2017 - epub eBook - 432 Seiten

Über den Traum von Hollywood, die Vergangenheit einer Schauspielerin und ein dunkles Familiengeheimnis Die 29-jährige Grace träumt von ihrem Durchbruch als Filmschauspielerin. Bisher stand sie jedoch stets im Schatten ihrer verstorbenen Großmutter, der Hollywood-Legende Hanna Miller. Nun scheint sich ihr Schicksal zu wenden: Hollywoods größter Filmproduzent hat herausgefunden, dass eine Fortsetzung des weltberühmten Romans Unvollendet existiert, mit dessen Verfilmung ihre Großmutter bekannt wurde. Grace soll die Hauptrolle in dem neuen Film spielen, doch leider ist das Manuskript verschollen. Die junge Schauspielerin macht sich auf die Suche und reist nach Zürich zu dem Hotel, in dem Hanna Miller lange Zeit lebte. Dort trifft sie auf den charmanten Benjamin, der ihr Herz höher schlagen lässt. Nach und nach kommt Grace jedoch nicht nur dem Geheimnis ihrer Großmutter, sondern auch dem von Benjamin auf die Spur. Leserstimmen: Die Geschichte hat alles, was eine Geschichte haben soll: Spannung, Trauer, Liebe, Freundschaft, Verrat, Vertrauen, Freude, ... Ich kann dieses Buch nur empfehlen. War das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Aber definitiv nicht das letzte. (stegi auf vorablesen) Christine Jaeggi hat eine wunderbare Art, Geschichte und Fiktion zu vermischen. Ich mag diese Art von Büchern, in denen tatsächliche Entwicklungen der Vergangenheit mit fiktiven Personen und Lebensläufen verknüpft werden. Großartig! (cara auf Vorablesen) Es wird in keinster Weise langweilig, der Schreibstil ist zauberhaft und man fühlt einen gewissen Zauber in der Geschichte. Völlig verdient 5 Sterne. Werde ich weiterempfehlen! (moni auf vorablesen)

Christine Jaeggi, geboren 1982, lebt mit ihrem Partner in der Schweizer Stadt Luzern. In ihrer Freizeit treibt sie gerne Sport, liest viel und - schreibt! Schon als kleines Mädchen hat sie es geliebt, Geschichten zu erfinden und brachte diese damals in Form von Comics aufs Papier. Als Teenager gründete sie eine Jugendzeitschrift, für die sie viele Stunden an ihrer uralten Schreibmaschine saß. Eine Diskussion über Wundercremes inspirierte sie zu ihrem Debütroman »Fatale Schönheit«, der 2015 mit dem ersten e-ditio Independent Publishing Award ausgezeichnet wurde. Sie schreibt spannende Liebesgeschichten, in denen familiäre Beziehungen eine große Rolle spielen, und lässt gerne historische Begebenheiten einfließen. Wie auch in »Das Geheimnis der Muschelprinzessin« oder »Unvollendet.«

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

eBook Highlights

 
Einfach eBooks kaufen bei eBook.de

 

Die besten neuen eBooks entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Burn for Us - Brennende Leidenschaft
eBook
von Claudia Balze…
Irresistible - Ein Baby kommt selten allein
eBook
von Lex Martin
Bound - Tödliche Erinnerung
eBook
von Cynthia Eden
Der verbotene Liebesbrief
eBook
von Lucinda Riley

Kundenbewertungen zu Christine Jaeggi „Unvollendet“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 8 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Unvollendet - spannende Familiensaga - von kabru712 - 19.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Ich liebe Romane über Familiengeheimnisse und dieser war besonders gut. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so spannend war es. Nicht in der Art spannend wie ein Krimi, aber mindestens genauso gut. Mit jedem Stückchen näher ran an der Lösung des Geheimnisses umso mehr Fragen taten sich auf und umso mehr Möglichkeiten gab es. Die vielen Personen waren z.T. etwas verwirrend, sodass ich mir schon früh eine Namensliste anlegte. Auch einen Stammbaum habe ich mir erstellt, den ich dann ein paar Seiten weiter auch im Buch fand. Das war echt hilfreich. Diese verzwickte Familiengeschichte aus der Zeit des 1. und 2. Weltkrieges hat mich absolut gefesselt. Obwohl die Haupthandlung in der Gegenwart spielte, wurde die Vergangenheit gekonnt durch Erinnerungen und Tagebucheintragungen dargestellt. Dazu eine kleine Liebesgeschichte, alles perfekt. Der Titel passt natürlich hundertprozentig, das Cover finde ich dagegen allerdings eher nichtssagend. Super Buch, absolut empfehlenswert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Sapnnung! - von Catelyn - 12.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Was für eine Neuentdeckung einer mir unbekannten Schriftstellerin. Ein sehr einfühlsamer, spannender Schreibstil. Von Beginn an war ich in der Handlung drin und wollte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Die Verknüpfung von Vergangenheit mit Gegenwart ist exzellent gelungen. Und es war zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar. Ich mochte besonders die Verbindung zwischen Hollywood und Europa. Man lief quasi ständig neben den Figuren her und war hautnah dabei. Toll wie die Autorin es geschafft hat mich so in diese Geschichte reinzuziehen. Die Geschichte eines Buches wird die Geschichte einiger Menschen die durch dieses Buch und ihre Biografien ein verbindenes Band haben. Es war mein erstes Buch der Autorin, aber ganz sicher nicht mein letztes!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zwischen Gegenwart und Vergangenheit - von Niknak - 10.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Inhalt: (Klappentext) Die 29-jährige Grace träumt von ihrem Durchbruch als Filmschauspielerin. Bisher stand sie jedoch stets im Schatten ihrer verstorbenen Großmutter, der Hollywood-Legende Hanna Miller. Nun scheint sich ihr Schicksal zu wenden: Hollywoods größter Filmproduzent hat herausgefunden, dass eine Fortsetzung des weltberühmten Romans Unvollendet existiert, mit dessen Verfilmung ihre Großmutter bekannt wurde. Grace soll die Hauptrolle in dem neuen Film spielen, doch leider ist das Manuskript verschollen. Die junge Schauspielerin macht sich auf die Suche und reist nach Zürich zu dem Hotel, in dem Hanna Miller lange Zeit lebte. Dort trifft sie auf den charmanten Benjamin, der ihr Herz höher schlagen lässt. Nach und nach kommt Grace jedoch nicht nur dem Geheimnis ihrer Großmutter, sondern auch dem von Benjamin auf die Spur. Mein Kommentar: Die Autorin Christine Jaeggi hat einen sehr spannenden und erzählenden Schreibstil, sodass der Leser sofort in der Geschichte gefangen ist. Sie schafft es sehr gut einen tollen Spagat zwischen Gegenwart und Vergangenheit zu erzeugen, ohne den Leser dabei zu verwirren. Man weiß immer in welcher Zeit man sich befindet und kann so die einzelnen Handlungsstränge sehr gut voneinander unterscheiden. Die Autorin berichtet einerseits von Grace, wie sie in der Gegenwart versucht das Rätsel um ihre Großmutter zu lüften und dabei auf Ben und Aaron trifft. So ist es ihr auch noch gelungen eine tolle Liebesgeschichte im Buch zu integrieren, die super zur Story passt und dennoch auch romantisch rüberkommt. Andererseits erzählt das Buch auch in der Vergangenheit zwei verschiedene Geschichten: Erstens den Inhalt des Filmes / Buches Unvollendet Teil 1, die vom ersten Weltkrieg handelt und zweitens das Leben ihres Großmutter Hanna und was in ihrer Zeit in der Schweiz alles passiert ist. So schafft es die Autorin drei verschiedene Handlungsstränge klar und einfach miteinander zu verbinden und dem Leser näherzubringen. Auch die Zeit des 1. Weltkrieges ist genau und detailliert beschrieben und verdeutlicht dem Leser, was damals so vor sich gegangen ist. Durch die vielen verschiedenen Personen, die in der Geschichte eine Rolle spielen, wird das Buch zumindest zu Beginn ein wenig unübersichtlich. Dabei gäbe es ein Personenregister, welches aber erst am Ende des Buches kommt und somit auf meinem eBook leider von mir nicht früher entdeckt wurde. So musste ich zu Beginn immer wieder aufpassen und nachlesen, wer wer ist und wo dazugehört. Was teilweise recht anstrengend war. Aber mit der Zeit ging es immer leichter und man konnte alle gut unterscheiden. Die Autorin hat einen sehr ausführlichen Schreibstil und so sind nicht nur die Landschaft und die Orte sehr ausführlich beschrieben, sondern auch die Ereignisse. Man konnte sich alles gut vorstellen und hatte immer ein Bild vor Augen. Auch die Protagonisten sind sehr genau beschrieben und werden beinahe lebendig. Manche sind richtig sympathisch und man schließt sie sofort ins Herz, aber auch die negativen Charaktere sind toll beschrieben und haben einen gut nachvollziehbaren Charakter. Durch viele überraschende Wendungen und laufend neu auftauchende Fragen, wenn man meint, näher an die Lösung des Rätsels gekommen zu sein, wird das Buch nie langweilig und erhält einen tollen Spannungsbogen, welcher sich bis zum Schluss durchzieht. Die Spannung steigert sich immer weiter und bleibt bis zum Schluss erhalten. Je mehr man gelesen hat, umso weniger will man das Buch zur Seite legen, da man neugierig wird, wie es weitergeht. Mein Fazit: Eine tolle Geschichte, die die Vergangenheit und die Gegenwart super miteinander verbindet und auch noch ein Familiengeheimnis ans Licht bringt. Sehr gelungen und zum Empfehlen. Ganz liebe Grüße, Niknak
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fast schon eine Familiensaga - von kabig - 10.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Unvollendet erzählt die Geschichte von Grace, deren größter Traum es ist eine Filmschauspielerin zu sein und die nie aus dem Schatten ihrer weltberühmten Großmutter, der Hollywood-Darstellerin Hannah Miller, heraustreten konnte. Es erzählt auch die Geschichte von Benjamin Landolt, der noch immer darunter leidet, dass er seine Frau Leonie verloren hat. Es erzählt die Geschichte der jungen Hannah Miller und ihrer bewegten Kindheit und Jugend in der Schweiz. Aber allem voran erzählt es die Geschichte eines weltberühmten Romans und dessen verschollener Fortsetzung. Jede Geschichte braucht ein Ende, auch wenn es noch so tragisch ist. (S.244) Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, erwartete ich eine typische Liebesgeschichte bei der nach und nach die Wunden der beiden Hauptakteure heilen würden und sie am Ende gemeinsam in eine glückliche Zukunft starten. Doch Unvollendet ist viel mehr als das! Die Geschichte von Benjamin hat mich sofort betroffen gemacht und je mehr Grace im Kauf des Buches von seinen Geheimnissen lüftet, desto mehr habe ich mit ihm gelitten. Zwar fand ich manche Reaktion seinerseits überzogen, aber mit seinem Hintergrund auch durchaus verständlich. Aber auch die Geschichte von Grace hat mich berührt, denn man spürt von Beginn an, wie sehr sie mit ihrem Traum und ihrem Schicksal hadert. Sie leidet sehr unter der Bekanntheit ihrer Großmutter und den Vergleichen mit ihr und sie verbittert immer mehr, weil sie der alten Frau einen Streit von vor ein paar Jahren einfach nicht verzeihen kann. Doch das Beste, was ihr passieren konnte, war sich auf die Suche nach der verschollen Fortsetzung zu begeben. Wenn sie anfänglich dabei auch nur an ihre mögliche Rolle denkt, wird nach und nach klar, dass diese Suche ihr Leben noch auf ganz andere Weise verändern kann. Nicht nur, dass sie in der Schweiz Benjamin begegnet, sie lernt dort auch ihre europäische Verwandtschaft kennen und muss sich mit der Vergangenheit ihrer verstorbenen Großmutter beschäftigen über die diese nie sprach. An all diesen Dingen schient Grace mehr und mehr zu wachsen und sie wurde mir mit jeder Seite sympathischer. Auch die zahlreichen Nebenfiguren fand ich sehr gelungen, mit Ausnahme von Mara. Obwohl sie eigentlich nicht die Böse ist und versucht wird ihr Verhalten zu erklären, konnte ich sie bis zum Ende nicht leiden und kann auch das Verhalten der anderen Figuren ihr gegenüber manchmal nicht nachvollziehen! Am meisten gefesselt aber hat mich die Geschichte der jungen Hannah Miller. Ihre bewegte Vergangenheit hat mich tief bewegt und ich fand es beeindruckend, wie der Roman es geschafft hat aufzuzeigen, welche Bedeutung diese Vergangenheit auch noch in der Gegenwart und der Zukunft haben kann, wenn man es zulässt! Wir dürfen uns nicht verantwortlich fühlen für die Fehler unserer Vorfahren, aber wir dürfen sie auch nicht verheimlich. (S.358) Eine ganz klare Leseempfehlung für jeden, der Lust hat eine spannende Geschichte über eine junge Frau zu lesen, die auf der Suche nach einem Manuskript in die Geschichte ihrer Familie eintaucht und dabei mehr über sich selbst lernt, als sie vermutet hätte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannende Reise in die Vergangenheit - von Sweetpril - 06.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Der Roman Unvollendet von Christine Jaeggi dreht sich um die 29-Jährige Grace Miller. Sie arbeitet als Architektin, möchte aber unbedingt eine erfolgreiche Schauspielerin werden. Ihre Großmutter, Hanna Miller, war eine berühmte und legendäre Schauspielerin, die durch die Verfilmung des Anti-Kriegs-Romans Unvollendet berühmt wurde und einen Oscar gewann. Als der Regisseur und Freund ihrer Großmutter, Matthew Parker, ihr von einer möglichen Fortsetzung von Unvollendet berichtet und sie als Hauptrolle besetzen will, wittert sie ihre große Chance. Dies ist der Anfang einer Reise in die Vergangenheit ihrer Familie. Grace begibt sich auf Spurensuche in der Schweiz und findet dort mehr, als sie je geahnt hätte. Das Buch ist von Anfang an sehr spannend geschrieben. Ich war wirklich gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie es für Grace ausgeht. Man lernt viele Charaktere kennen, die ich mich vor meinem geistigen Auge wunderbar vorstellen konnte. Mit dem Voranschreiten der Geschichte wurde es immer spannender, ständig wurden Geheimnisse gelüftet und weitere Fragen aufgeworfen. Gut gefallen hat mir außerdem die außergewöhnliche Thematik. Eine Leseempfehlung für alle, die gerne spannende Romane rund um Familiengeschichten mögen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Unvollendet - von zitroenchen - 03.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Grace will unbedingt Schauspielerin werden. Eigentlich hat sie Architektur studiert. Leider steht sie im Schatten ihrer Großmutter. Diese hat für die Verfilmung von Unvollendet den Oscar erhalten. Grace selber ist grantig auf ihre Oma und da diese verstorben ist, kann Grace mit ihr diesen Disput nicht mehr aufklären. Nun kommt das Gerücht auf, daß es einen zweiten Teil zu Unvollendet gibt. Wenn Grace ihn findet, gehört ihr die Hauptrolle. Grace begibt sich auf eine spannende Suche in die Schweiz. Eine Suche nach der Vergangenheit ihrer Großmutter und auch eine Suche nach sich selbst. Dabei trifft sie auf Aaron, Ben, und ihre Cousinen.... Der Roman erzählt in drei Handlungssträngen. Erstens der Film Unvollendet in Auszügen. Zweitens die Zeit um den zweiten Weltkrieg - Hanna Miller und ihre Familie und Freunde. Jetzt: Grace auf der Suche nach dem Buch und der Wahrheit. Da ich Kriegsbücher nicht so gerne mag, war ich gespannt, wie es hier umgesetzt ist und ich bin begeistert. Schon das Cover ist total ansprechend. Der Autorin ist es gelungen, die Vergangenheit sehr gut rüberzubringen, die Suche sehr spannend zu gestalten und natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Die Landschaftsbeschreibungen passen dann auch noch perfekt rein. Mir haben alle Protagonisten sehr gut gefallen. Klar manche habe ich ins Herz geschlossen - anderen hätte ich lieber gegen das Schienbein getreten. Aber genau das war sicher beabsichtigt. PERFEKTER Roman und ein passendes Ende.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Auf den Spuren der Vergangenheit... - von Hexenaugen - 02.10.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Im Schatten der berühmten Großmutter. Familiengeschichte über zwei Frauen aus verschiedenen Generationen. Grace hatte ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Großmutter. dennoch möchte sie nun ihr Geheimnis und das um das Buch lüften, um mehr über ihre Vergangeneiht zu erfahren. Hollywoods größter Filmproduzent Matthew Parker hat herausgefunden, dass eine Fortsetzung des weltberühmten Romans Unvollendet existiert, mit dessen Verfilmung ihre Großmutter bekannt wurde. Grace soll die Hauptrolle in dem neuen Film spielen, doch leider ist das Manuskript verschollen. Die junge Schauspielerin macht sich auf die Suche und reist nach Zürich zu dem Hotel, in dem Hanna Miller lange Zeit lebte Dort trifft sie sie auf Benjamin der nicht nur ihr Hez höher schlagen lässt sondern der auch ein Geheimnis zu haben scheint. Doch im Laufe der Geschichte merkt Grace sie muss sich entscheiden entwerder für die Fortsetzung von Unvollendet und damit für die Hauptrollle oder dafür dass Ben das Grundstück behalten kann. Ben möchte das Grundstück mit dem Hotel kaufen und er würde den Charme des alten Gebäudes erhalten und einfach wieder ein schönes Hotel daraus machen. Sie zeigt Matthew Parker die Fortsetzung von Unvollendet und erzählt ihm die Geschichte wonach auch er findet die Geschichte solle nicht verfimt werden. Er bietet ihr aber an sie in einem seiner nächsten Filmprojekte zu berücksichtige. Grace lehnt dieses aber ab da sie weiterhin bei ihrem Vater arbeiten wolle allerdings nicht als Assistentin sondern als Architektin. Sie wird Ben weiterhin als Architektin bei seinen und zukünftigen Bauprojekten und für eine gemeinsame Zukunft zur Seite stehen. Die Geschicht hat alles, was eine Geschichte haben soll: Spannung, Trauer, Liebe, Freundschaft, Verrat, Vertrauen, Freude, Tod, ... Eigentlich sind es sogar 3 Geschichten: die von Grace und Ben, die von Hanna - ihrer Großmutter - und die Geschichte von Edward, Marianne und Leopold. Die Autorin hat es geschafft, alle drei Geschichte miteinander zu vereinen. Eine wunderschöne Geschichte, welche ich nicht aus der Hand legen konnte und dieses wird bestimmt nicht das letzte Buch von Christine Jaeggi gewesen sein was ich gelesen habe. Ich finde das Buch absolut empfehlenswert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Grace, auf den Spuren der Vergangenheit - von Rebecca Kiwitz - 24.09.2017 zu Christine Jaeggi „Unvollendet“
Grace hofft endlich den Durchbruch als Schauspielerin zu schaffen. Bis jetzt stand sie immer im Schatten ihrer berühmten Großmutter Hanna. Nun nimmt ein bekannter Filmproduzent Kontakt zu ihr auf und bietet ihr eine Rolle in seinem nächsten Film an wenn sie ihm hilft das verschollene Manuskript zu finden welches die Fortsetzung zu Unvollendet sein soll dem Film mit dem ihre Großmutter den Durchbruch hatte. Grace überlegt nicht lange und stimmt dem Deal zu. Bei ihrer Reise in die Schweiz taucht sie immer tiefer in die Geschichte von Hanna ein was sie so gar nicht erwartet hätte. Für mich persönlich ist es das erste Buch das ich von der Autorin Christine Jaeggi gelesen habe. Mich hatte hier zuerst das Cover des Buches angesprochen und als ich dann den Klappentext gelesen hatte war ich nur noch neugieriger auf das Buch. Da es bei Vorablesen eine Leseprobe von ca. 30 Seiten gab habe ich die Chance genutzt und in diese reingelesen und hatte mich schon darauf gefreut das Buch komplett zu lesen. Der Einstieg ins Buch ist mir wirklich sehr leicht gefallen und nachdem ich mich in die Geschichte eingefühlt hatte bin ich sehr gut durch das Buch durchgekommen. Die Geschichte war hauptsächlich auf den Erzählstrang von Grace aufgebaut, aber es gab auch noch Einschübe aus der Vergangenheit die aus der Sicht von Hanna erzählt waren und dann noch einen weiteren Strang aus Benjamins Sicht. Mir hat hier gut gefallen wie Grace zu Beginn des Buches zu ihrer Großmutter stand und wie sich ihre Ansicht über sie im Laufe des Buches verändert hat. Wohl auch dadurch, dass sie sie von einer anderen Seite kennengelernt hat. Aber Grace muss auch ihre eigenen Pläne für die Zukunft neu überdenken und ja vielleicht auch ihre Lebenseinstellung ändern oder anders planen als gedacht. Der Handlung ans ich konnte man während des ganzen Buches problemlos folgen und doch hatte man die Zeit sich so seine Gedanken zu machen wie wohl am Ende alles zusammenhängen könnte. Obwohl es sich bei diesem Roman um eine fiktive Geschichte handelt, war alles so toll erzählt das man sich alles vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte während des Lesens. Hier fand ich gerade die Handlungsorte mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben und gerade das Hotel war so beschrieben, dass man sehr gerne als Gast einchecken würde. Aber auch die Figuren des Romans waren bis ins kleinste Detail erzählt, so dass man sie sich beim lesen sehr gut vorstellen konnte. Grace hatte ich von Anfang an in mein Leserherz geschlossen und dorthin ist auch Hanna recht schnell gewandert. Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen und ich bin mir Sicher, dass es nicht das letzte Buch der Autorin das ich gelesen habe. Sehr gerne vergebe ich für das Buch die volle Punktzahl.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Das Traubenzimmer
- 49% **
eBook
von Astrid Korten
Print-Ausgabe € 9,90
Das Glück zum Schluss
eBook
von Mary Kay Andr…
Dünengeflüster
eBook
von Evelyn Kühne
Das Café der kleinen Wunder
eBook
von Nicolas Barre…
Dunkle Wasser
- 25% **
eBook
von Louise Dought…
Print-Ausgabe € 20,00

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: