eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Nicole - Leseeule35

Seite 1 / 5
cover
"Das Kleine Haus am Deich" ist der Debütroman von Lurleen Kleinewig. Ehrlich gesagt, wusste ich erst nicht so recht, ob das Buch etwas für mich ist. Dann habe ich ein paar Meinungen gelesen und war wieder verunsichert. Aber hey lasst euch davon nicht verunsichern und findet es einfach selbst heraus und ich kann für mich sagen, es war sehr gut, dass ich es gelesen habe. Es hat mich überrascht mit seiner Ehrlichkeit, mit seinem Charme, die authentische Struktur und Hingabe der Charaktere. Es wird nichts beschönigt, nichts hervorgehoben, so musst du leben oder eben nicht und es steckt soviel Humor und wirkliche Welt dahinter. Zum Inhalt: Die 34-jährige Róisín, von Freunden liebevoll Rosh genannt, halb Irin, halb Ostfriesin, steht vor den Scherben ihrer Ehe. Von einem Tag auf den anderen hat ihr Mann ihr eröffnet, dass er sie nicht mehr liebt. Zum Glück kennt ihr bester Freund Sean die Lösung für den Neuanfang: Er vermietet Róisín und ihren Katzen sein winziges Häuschen mit verwildertem Garten in Ostfriesland. Das Minihaus, wie sie es tauft, ist der einzige Lichtblick in ihrem tristen Alltag. Um Róisín auf andere Gedanken zu bringen, stellt Sean ihr seinen attraktiven Kumpel Enda vor. Der ist gebürtiger Ire und hat gerade einen alten Hof in der Nähe gekauft, auf dem er Pferde gewaltfrei ausbilden möchte. Mit Endas Hilfe lernt Róisín das Leben wieder zu schätzen. Doch obwohl die beiden von Anfang an eine besondere Vertrautheit verbindet, ist Róisín sich nicht sicher, ob sie es schafft, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und ihr Herz neu zu öffnen. Rosh steht quasi vor den Trümmern ihres Lebens, glaubt sie zumindest, jedoch nr weil sich ihr Mann von ihr getrennt hat, geht die Welt nicht unter. Irgendwann entdeckt das auch Rosh und beginnt sich neu zu finden. Zwar ganz vorsichtig, langsam und mit Zusammenbrüchen, doch sie bewegt sich wieder vorwärts. Sie zeiht in eine kleines Haus mit ihren Katzen, beginnt bei Sean ihrem Freund im Pub auszuhelfen und lässt sich von einer traurigen Pferdegeschichte in den Bann ziehen. Ich fand das Rosh authentisch und ehrlich ohne große Masken und ohne etwas zu verschleiern ihr Leben und die dazugehörigen Höhen und Tiefen gezeigt. Ebenso, dass alles seine Zeit braucht und man nichts überstürzen sollte, es sei denn Entscheidungen müssen getroffen werden. Indem auch nichts überstürzt wurde, sie unsicher und verzweifelt war, neue Hoffnung und neuen Mut schöpfte, gerade das macht es aus, denn niemand startet sofort wieder von vorne mit einhundert Prozent durch. "Du weißt überhaupt nicht, was du für mich bist, oder?, fragte er leise. Du bist alles, was ich jemals wollte. Der Witz ist, dass ich nicht mal wusste, dass ich dich gesucht habe. Bis du plötzlich da warst." So kam auch Enda (36) wie der stille Retter herüber. Er hat nie verheimlicht, was er an Rosh findet, dennoch hat er sich auch nie gedrängt. Ich habe ihm ehrlich abgenommen, dass er etwas ernstes möchte und auf Rosh nicht vorbereitet war. Er tat genau das richtige, hat Rosh unterstützt, sie herausgefordert, sie ernst genommen, ihr gegeben was sie brauchte, aber auch jederzeit seine ehrliche Meinung kund getan. Ich fühlte mich sehr wohl beim Lesen und fand nichts überzogen, fand gut das keine Lebenseinstellung kritisiert wurde und für welche Ziele sich eingesetzt wurde. Da ich kein Pferdemädchen bin, fand ich die eingebrachte Thematik und Dramatik ausreichend. Die Geschichte steckt voller Gefühl, die sich sicherlich aus dem Hintergrund ergibt, da man sich schon darauf einlassen muss und auch voll Traurigkeit, mit neuer Zuversicht. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Dieser war leicht und locker sowie offen und ehrlich. Ich war nicht immer ein Freund einiger Wörter, denn im normalen Sprachgebrauch kommen die meiner Meinung nicht immer vor, aber es hat mich auch nicht weiter gestört. Die direkte Art jedoch und die kleinen indirekten Anspielungen und Ansprachen an den Leser waren sehr erfrischen und kamen einfach echt rüber. Die einzelnen Kapitel haben eine gleichbleibende Leselänge und es liest sich sehr fließend. Die einzelnen Charakteren wurden toll herausgearbeitet und glänzen durch ihren Eigenarten. Erzählt wird alleinig auch der Sicht von Roisin in der Ich-Perspektive. Gefallen hat mir auch die unterschwellige Anspannung und das zum greifen nahe Knistern, der Wortwitz und die mit leichter Romantik belegten Momenten und sinnlichen Augenblicke. Das Cover ist eher unscheinbar, ganz süß in Szene gesetzt von dem kleinen Haus am Deich, ganz getreu seinem Titel. Dennoch hätte ich mir hier auch etwas anderes vorstellen können. "Was zählte, war allein der Moment, die Gegenwart, denn sie war das Einzige, das uns wirklich gehörte und das wir gestalten konnten, wie wir es wollten." Mein Fazit: Ich bin froh, diese Geschichte gelesen. Sie hat mich mit ihrem eigenen Charme verzaubern können und hat mir unbeschwerte Lesestunden beschert. Ein Blick in das wirkliche Leben und die Selbstfindung seiner eigenen Ziele.

cover
Vielen Dank an die Community und Austauschplattform Lesejury von Bastei Lübbe, für die ich dieses Buch lesen, bewerten und rezensieren durfte. Zum Inhalt: Wer hat dir eingeredet, dass du keine Liebe verdient hast? Von allen geächtet, lebt Cassidy Porter abgeschieden in den Bergen und lässt niemanden an sich heran - zu sehr fürchtet er, etwas von seinem Vater, einem verurteilten Mörder, in sich zu tragen. Doch als er die junge Brynn Cadogan blutend in der Wildnis findet, kann er nicht anders, als sie bei sich aufzunehmen. Brynn, die noch immer unter dem Verlust ihres Verlobten leidet, der vor zwei Jahren bei einem Amoklauf ums Leben kam, fühlt sich sofort zu dem verschlossenen Fremden hingezogen. Doch wie kann sie Cassidy überzeugen, dass er es wert ist, geliebt zu werden? Die Handlung startet mit einem Prolog und dem was damals Brynn passiert ist und die Erklärung dazu, was sie zu diesem Tripp durch die Berge bewegt hat. Weiterhin werden in den verschiedenen wichtigen Zeitschienen Stopp gemacht, um so mehr hinter die Charaktere und wichtige Lebensereignisse zu steigen. Auch während der Handlung kommt es immer wieder zu Flashbacks und Rückblicke in die Vergangenheit. Die Geschichte wurde wirklich schön erzählt, jedoch zog es sich manchmal in seiner Ausführlichkeit auch unnötig in die Länge für mich, obwohl die Handlung selbst nur an wenigen tagen spielt. Als im letzten drittel dann die plötzliche Wendung kam, fand ich es leider etwas unglaubwürdig und hätte mir einen anderen Weg gewünscht, denn die Geschichte hatte bis dahin soviel Potential. Im Buch geht es im Einzelnen auch um Familie, Vergangenheit, Neuanfang, Macht, Ängste, Ziele, Sehnsüchte, den inneren Kampf mit sich selbst, Eingeständnisse, romantische Gesten, die zur Liebe führen und erste zarte Momente. Die ganze Handlung bewegt sich langsam voraus und nimmt an Schnelligkeit zum Ende zu. Brynn, lebt seit dem Tod ihres Verlobten sehr zurückgezogen und für sich. Nach 2 Jahren Abgeschiedenheit beschließt sich endlich sich zu verabschieden und wieder zu sich kommen zu wollen. Jedoch der Tripp in den Bergen wird ihr zum Verhängnis. Cassidy rettet sie, irgendwie nicht nur einmal und endlich sieht sie wieder ein Lichtblick für sich. Cassidy, lebt seit seine rKindheit in größter Abgeschiedenheit nur mit seiner Muter und später mit dem Großvater. Seit seinem 17 Lebensjahr ist er dann nur noch auf sich allein gestellt und isoliert von der Außenwelt. Er redet sich ein, dass es besser so ist und will nicht die Gene seinen Vaters weiter verbringen. Doch genau, dass ist das flache. Er kann nichts für die Fehler andere und es sagt auch nichts über ihn aus. Er wurde etwas altmodisch erzogen und kennt viele moderne Sachen nicht, aber das macht ihn auch wieder so sympathisch. Einige Filme kamen mir dazu in den Sinn. Der Schreibstil war sehr angenehm, leicht und locker, aber mit einer stetigen Melancholie mit drin sowie mit viel Gefühl hinterlegt. Man liest sich sehr fließend durch die unterschiedlich langen Lesekapitel. Die Geschichte wird im stetigen sichtbaren Wechsel zwischen Brynn und Cassidy in der Ich-Perspektive wiedergegeben. Das gefiel mir besonders, so waren die Handlungen und Gefühle sehr gut nachvollziehbar. Die Namen fand ich mal wieder sehr ungewöhnlich, aber ich mag das und das man immer wieder neue kennenlernt. Trost eines Gesichtes auf dem Cover, gefällt mir dieses sehr gut und hatte mich sofort auf den Rest neugierig gemacht. Abschied nehmen heißt nicht, jemanden zu vergessen. Wenn du dein Leben weiterlebst, heißt das nicht, dass du ihn nie geliebt hast. Mein Fazit: Ein gefühlvoller doch etwas langatmiger Liebesroman mit viel mehr dahinter, der aber durch seine Wendung leider an Glaubwürdigkeit verloren hat.

cover
Dies ist der Auftakt der emotionalen New Adult - Love and Racing - Reihe. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden. Achtung: Band 1 Zoe & Ethan besteht aus zwei Teilen. Die Autorin Payton A. Sienna veröffentlicht in diesem Genre unter einem Pseudonym und feiert sogleich Premiere, ansonsten ist sie im Bereich Kinderliteratur und Fantasy zu Hause. Es ist mein erstes Buch von ihr und ich bin jetzt schon ein riesiger Fan, gerne noch viel viel mehr davon. Also ich dachte ok steigen wir mal ganz langsam in die Geschichte ein und so begann es ja auch, man erfährt den tragischen Schicksalsschlag von Zoe und auch erst nach und nach, wie sie sich darin vergräbt und eher neben dem Leben her lebt, anstatt mittendrin. Und dann taucht da der Mann mit den graublauen Augen auf, und es nimmt an rasantem Tempo zu, worauf ich doch gar nicht gefasst war. Also dachte ich ok, definitiv mal eine andere Entwicklung und rollen wir das Feld halt von hinten auf. Ab dem Zeitpunkt war ich gefangen im Zoe & Ethan Sog und wollte immer mehr erfahren. Die Story ist geprägt von Überraschungen, Unvorhersehbarem, sehr intensiv und leidenschaftlich. Dazu kommen immer wieder emotionale Abschnitte. Es hat mich sofort eingefangen und habe gespannt jede Zeile mitgefiebert. Das Ende ist mit einem kleinen fiesen Cliffhanger gespickt und der war echt verblüffend und auch schockierend für mich, aber um so mehr freue ich mich da auf die Fortsetzung. Zoe, kann einem eigentlich nur sofort sympathisch sein. Sie ist noch jung, ist manchmal etwas tollpatschig und hat eine gewisse Art, Personen in ihren Bann zu ziehen. Machmal tut sie mir auch einfach nur leid, dass sie so alleine ist, aber sie hat wunderbare Freunde an ihrer Seite und muss sich einfach nur wieder öffnen und das schöne im Leben wahrnehmen. Auf der anderen Seite, steckt Zoe voller Leidenschaft. Egal ob in ihrem Job, bei dem sie mit Herz und Seele dabei ist oder in ihrer Sehnsucht und Hingabe zu einem gewissen jungen Mann. Sie ist ein sehr emotionaler und gefühlsbetonter Mensch, auch wenn sie es zu verstecken versucht, dennoch kann Ethan in ihr Lesen, wie in einem Buch. Manchmal schlägt Zoe jedoch über ihr Ziel hinaus, jedoch liest es selbst. Bei Ethan dachte ich ja zuerst, dass er bestimmt so ein arroganter Arsch ist und halt der typische Bad Boy. Ja er weiß was er will und wo es hingehen soll, aber dennoch verzaubert er einen sofort. Er lässt nichts unversucht, um Zoe näher zu kommen und macht einfach alles für sie. Er ist nicht nur ein leidenschaftlicher Mann und Sportler, sondern auch ein absoluter Familienmensch. Er trägt seine Gefühle klar nach außen und macht schnell klar was ihm gehört und wo es lang geht. Hach, er ist einfach Traum, doch wird er es schaffen, Zoe von ihrer tiefsitzenden Angst zu befreien? Und wie weit kann die Liebe da helfen und reichen? Was ich super süß fand, seine süßen Spitznamen für Zoe. Auch die Nebencharaktere Heather als Zoe¿s Freundin und Kathi als Ethans¿s Schwester möchte ich positiv erwähnen. Beide sind mir mit ihrer Art an Herz gewachsen und haben sich wunderbar mit zugefügt und helfend beigestanden. Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker, leicht, sehr lebendig und ich habe mich von den schönen Beschreibungen mitziehen lassen. Die Kapitel haben eine überwiegend gleichbleibende Leselänge und der Text fliegt nur so dahin. Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive von Zoe wiedergegeben, dennoch bekommt man genügend Einblicke in die Gefühlslage von Ethan. Die Handlung spielt im wunderschönen London und man lernt auch die Stadt etwas näher durch das Buch kennen. Ansonsten wurde die Geschichte mit einem sehr schönen Gefühl erzählt, amüsante, romantische und süße Momente lagen in der Luft und man hat auch immer wieder die Zerrissenheit, den Zweifel, die Angst, die Begierde und die Sehnsucht der Charaktere gespürt. Das Buchcover ist wunderschön und exakt umgesetzt worden. Auch der kleine Schmetterling findet immer wieder seine Erwähnung in der Geschichte. Mein Fazit: *romantisch, aufregend und prickelnd* wird vorausgesagt, ja da kann ich nur zustimmen. Ein wunderschöner Liebesroman und Reihenauftakt, trotz seines Tempos, aber es geht an nichts verloren und an alles ist in meinen Augen gedacht worden. Ich freue mich auch schon auf andere mögliche Charaktere der nächsten Bände, aber zunächst möchte ich mehr von Zoe & Ethan.

cover
Bei Franky O. - Donner im Herzen, handelt es sich um das Debüt der Autorin Tanja Wagner. Bereits mit ihrem ersten Werk hat sie für mich bewiesen, was es bedeutet Leidenschaft den Leser näher zu bringen, eine Story raffiniert und fesselnd zu gestalten und den richtigen Weg zwischen Liebe und auch Spannung zu halten. Band 2 der Trilogie Franky O. - Feuer im Herzen erscheint im April 2019. In einer kleinen feinen und auch persönlichen Leserunde mit der Autorin und anderen Lesern, durfte ich den 1. Band von Franky O. Kennenlernen. Innerhalb von 4 Tagen haben wir das Buch gemeinsam gelesen und uns darüber ausgetauscht. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal der lieben Tanja für dieses etwas andere und intimere Leseerlebnis. "Besiege jede Angst, jede Bedrohung und jede Gefahr, die im Leben auf dich zukommt mit Donner im herzen und reagiere so schnell wie ein Blitz, dann wird dir niemals etwas passieren. Das verspreche ich dir!" Tanja widmet sich zu Beginn der Entstehung der Geschichte, die sich um die beiden Protagonisten Jennifer und Franky handelt. Liebevoll wird man in die Story, die Charaktere und die Gegebenheiten eingeführt. Der Zeitraum der Handlung bewegt sich in einem relativ kurzen Zeitfenster, jedoch hatte ich nie das Gefühl, dass sie davon rennt. Vielmehr fühlte ich mich mit ihr mehrere Wochen unterwegs. In der Erzählperspektive sowie durch mehrere Sichten wird man durch die Geschichte geführt und bekommt so den perfekten Rundumblick, man ist immer hautnah an den Geschehnissen dabei. Dennoch landet man sofort in der Handlung und verliebt sich sogleich mit in Jennifer und Franky. Beide haben sich sichtlich nicht gesucht, aber dennoch gefunden und verlieren unter dramatischen Umständen ihr Herz aneinander. Beschwerlich ist es, dass Jennifer sich in einer Beziehung mit dem berüchtigten Alex Black befindet. Auch die liebevollen Nebencharaktere und unterschiedlichen Personen schiessen einen schnell in Herz hinein. Jeder hat zwar seine Eigenarten, aber die Harmonie und Verbundenheit ist sehr groß und anziehend. Besonders springt mir da Esther, Martin und Andy ins Auge. Franky, ist eigentlich ein unauffälliger Typ, hält sich auch selbst im Hintergrund und lebt sein Leben, so gut es halt geht. Er hat einen Job, den er liebt, seinen besten Freund Andy und seinen Kater Sam. Von der Liebe wurde er eher enttäuscht oder es ist ihm einfach nur noch nicht die richtige über den Weg gelaufen. Franky ist aber eine Kämpfernatur, liebevoll, steht zu dem was er sagt und kann über seinen selbstlosen Schatten springen. Als er das erste Mal Jennifer begegnet, spürt man, dass noch etwas ganz großes Geschehen wird. Jennifer, macht zwar keinen unglücklichen Eindruck, wächst aber erst durch den ersten Kontakt zu Franky über sich hinaus und blüht wahrlich auf. Sie dachte immer, zu wissen,w as Liebe bedeutet, aber erst durch Franky, versteht sie es wirklich, spürt es wirklich verliebt zu sein, mit allem drum und dran und fühlt sich wieder wie ein Teenager. Dennoch sind manche Wege steinig. Alex, einer der besten Gegenspieler seit langem und ein richtiger Hasscharakter. Bei dem Menschen läuft soviel daneben, dass du ihn nur schütteln willst. Aber auch erst durch ihn brilliert die Geschichte so richtig und gibt die richtige Würze. Der Schreibstil ist sehr umfassend, erklärend, aber dennoch locker und leicht, mit einer sehr guten Brise Humor und sinnlicher Momente gespickt. Dazu wird der Spannungsbogen gekonnt gehalten und immer wieder wird man mit unvorhersehbaren Ereignissen überrascht und kommt so nie zum Leerlauf der Story. Die einzelnen Kapitel tragen entweder den jeweiligen Tag als Titel oder eine kurze Bezeichnung. Die Leselängen sind dadurch sehr unterschiedlich lang, dennoch fliesst der Text flüssig dahin. Sehr gefallen haben mir die bildliche Projektierung und die sehr gute Vorstellungskraft dahinter. Auch wenn die Details sehr gut beschrieben waren, habe ich mich bei Kleinigkeiten dann doch noch gefragt, wie das jetzt wohl war oder was noch genauer dahinter steckte. Sehr gut konnte man auch den verschiedenen Gefühlen nachempfinden und die Gefühlslagen spüren, auch wenn ich gerne noch mehr Emotionen spüren möchte. Die Covergestaltung gefällt mir sehr gut und passt einfach zum ganzen Gesamtbild. Die Geschichte selbst spielt in Los Angeles, so dass auch eine Stadt abgebildet ist und von einem beeindruckenden Blitz unterbrochen wird. "Du darfst weinen, schreien, du darfst auch kurz an dir selbst zweifeln, aber dann gehst du raus, kämpfst und holst dir, was dir gehört!" Mein Fazit: Ein sehr beeindruckendes Debüt sowie gelungener Trilogieauftakt, mit dem richtigen Gefühl und Hang zur Präzision, wobei es für mich noch nicht ganz perfekt war und ich noch viel mehr von der Fortsetzung erwarte. Es hat mich noch nicht zu 100 % abgeholt, daher vergebe ich 4 - 4,5 von 5 Sternen.

cover
Band 2 der Billionaire-Dynasties-Reihe. Die Bände sind unabhängig voneinander lesbar und bauen nicht aufeinander auf. Die Autorin war mir zurvor auch noch nicht bekannt. Vielen Dank an die Community und Austauschplattform Lesejury von Bastei Lübbe, für die ich dieses Buch lesen, bewerten und rezensieren durfte. Zum Inhalt: Er könnte alles verlieren, auch sein Herz ...Aiden Kelley ist ein milliardenschwerer CEO und liebt Planung über alles. Doch sein extravagantes Leben wird auf den Kopf gestellt, als seine Exfreundin mit einer Zehnjährigen auftaucht, die seine Tochter sein soll. Hilfe muss her, denn er weiß nicht, wie er sich plötzlich um ein Kind kümmern soll. Die einzige Frau, die Aiden helfen könnte, ist ausgerechnet seine persönliche Assistentin Chelsea Houston - die gerade gekündigt hat. Unter der Bedingung, nach einem gemeinsamen Roadtrip sofort sein Unternehmen verlassen zu können, lässt sich Chelsea auf einen Deal mit Aiden ein. Während die beiden gemeinsam Familie spielen, entdeckt Aiden auf einmal für sich, dass Liebe und eine feste Beziehung doch nicht so unvorstellbar sind, wie er immer dachte. Und auch Chelsea, die schon lange heimlich in ihren Boss verliebt ist, ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie Aiden wirklich verlassen will ... Man startet direkt mit der Handlung und der Roman ist wiederum mit charismatischen Protagonisten und Nebencharakteren bestückt. Sofort mochte ich Chelsea, sie ist aufrichtig, ein Organisationstalent, unverzichtbar für ihren Chef, charmant und ist sich nicht zu schade anzupacken sowie einem die Meinung zu geigen. In Wirklichkeit mag sie Aiden schon lange, ohne es sich ernster einzugestehen, aber sie hat seine Eskapaden mit anderen Damen satt und kündigt deshalb, nicht zum ersten Mal. Aber immer wieder schafft es Aiden, sie zum bleiben zu überreden. Chelsea hat ein Händchen für den Umgang mit Fremden und wird durch ihre Art sofort ins Herz geschlossen. Doch im Hinblick auf Aiden, setzt sie manchmal auch einfach aus, da es schwer ist ihm zu widerstehen. "Ich bin ein Kontrollfreak und kann ein Arsch sein, deshalb bin ich glücklich, dass du es mit mir aushältst." Aiden ist der Kontrollsüchtige und herrschende Ceo in seinem Unternehmen. Er braucht klare Strukturen, sonst gerät er schnell aus der Bahn. Chelsea weiß das schon lange und lenkt geschickt um ihn herum. Als er eines Tages mit einer Tochter konfrontiert wird, wehrt er sich nicht dagegen, sondern möchte sie kennenlernen. Im Grund eist er ein Familienmensch, hat nur noch nicht die richtige Frau an seiner Seite gefunden oder doch und sieht nur nicht den Wald vor lauter Bäumen. Und dennoch gibt es eine ander Seite an ihm, den verführenden und liebevollen Mann sowie den sorgenden Vater. Im Buch geht es im Einzelnen auch um Familie, Freunde, Vergangenheit, Neuanfang, Macht, Ängste, Ziele, Sehnsüchte, den inneren Kampf mit sich selbst, Eingeständnisse, romantische Gesten, die zur Liebe führen und sinnliche Momente. Die ganze Handlung bewegt sich langsam voraus und nimmt an Schnelligkeit zu, um dann wieder etwas ausgebremst zu werden. Es gab für mich zwei Passagen, die nicht ganz stimmig waren. Zwischendurch ging auch für mich etwas Gefühl verloren, es war ersichtlich auf was es hinauslaufen würde, jedoch ging es zu gerade und etwas mehr Widerstand hätte nicht geschadet, um so auch noch mehr Tiefe ins Spiel zu bekommen. Die Protagonisten kenne sich nicht erst seit ein paar Tagen, sondern haben schon einige Jahre beruflich miteinander verbracht, daher hätte hier mit noch mehr Emotionen gearbeitet werden können. Bei den Nebencharakteren haben die kleine Tochter Waverley und deren Mutter besonders herausgestochen sowie Chelseas Freundin, alle lockerten die Handlung bestens auf. Der Schreibstil war sehr angenehm, leicht und locker. Man liest sich sehr fließend durch die gleichbleibend überwiegend kurzen Lesekapitel. Die Geschichte wird im stetigen sichtbaren Wechsel zwischen Chelsea und Aiden wiedergegeben. Das gefiel mir besonders, so waren die Handlungen und Gefühle sehr gut nachvollziehbar. Mein Fazit: Ein schöner leichter Liebesroman für Zwischendurch mit durchaus Luft nach oben, aber mich dennoch stetig am Lesen hielt. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

cover
Ein New-Adult-Roman über Träume, Vorbilder, Familie - und den Mut, den man für die Liebe braucht. Auch der 2. Band der New York Pretty Reihe ist wieder mit viel Herzblut, Charme und New-York-Feeling hinterlegt. Es war jetzt mein 2. Buch der Autorin und diesmal hat sie mich komplett mitnehmen können. Eva hat es auch mit dem 2. Frey-Zwilling gezeigt, einen authentischen und ehrlichen Roman zu erschaffen, dabei zu verdeutlichen wie ähnlich manche Schicksalsschläge sind, sich daraus schälen zu können, ohne zu zerbrechen und was man trotzdem alles in seinem Leben erreichen kann, vor allem mit der richtigen Unterstützung an seiner Seite. Und natürlich wie schön es sein kann für jemanden sein Herz zu öffnen und dabei alles andere plötzlich nebensächlich ist. Die Charaktere kommen herzlich, echt und authentisch herüber und man kann ihren Gefühlen und Gedanken realistisch nachempfinden. Die Nebenschauplätze von New York und Indonesien wurden anschaulich und wunderschön beschrieben. Taylor, die Halbschwester von Rebecca steht von jetzt auf gleich vor dem nichts. Job weg, Wohnung weg und wo nun hin. Rebecca wie immer zu Stelle lässt sie vorerst zu den Zwillingen ziehen, die haben schließlich Platz ohne Ende. Taylor war mir sofort sympathisch. Sie ist zwar etwas in sich gezogen, zurückhaltend und zaghaft, doch wenn sie erstmal Vertrauen gefasst hat, dann blüht sie wahrlich auf und hat eine ganz tolle, helfende und soziale Art an sich. Taylor sieht einfach hinter die Fassade eines Menschen und lässt sich nicht so leicht blenden, auch wenn sie dabei vorsichtig ist. "Freunde sind dafür da, einem auch mal offen die Meinung zu sagen. Und dich, Taylor, muss dringend mal jemand wach rütteln." Jeremy, ist zunächst skeptisch über die neue Mitbewohnerin, vor allem da sie Fotografin ist, mit Fotos hat er als Celebrity einige Erfahrungen machen können. Er ist ja bekannt als nicht übersprudelnder Sonnenschein und weiß wie man das Leben feiern kann, auch wenn soviel verborgenes hinter seiner Fassade steckt und er nie über Gefühle spricht. Taylor schafft es ganz langsam durchzudringen und beide kommen gut miteinander aus, spüren diese magische Anziehung, sind jedoch vorsichtig. Zum einen um nicht verletzt zu werden und zum anderen nicht zu verletzen. Jeremy hat sich so in seinem Wesen verändert, dass ich damals schon neugierig auf seine Geschichte war. Er hat eine große Entwicklung durchgemacht und schafft es auch seine Magie auf Taylor wirken zu lassen. Doch kann das was werden? Und ist Taylor überhaupt sein Typ, fernab der Stars und Sternchen? Die Geschichte ist wunderbar erfrischend, nicht überzogen, einfühlsam, amüsant, überraschend in ihren Wendungen und auch romantisch. Ein wunderbarer Roman über Freundschaften, Ziele, Ängste, Vergangenheit, die Liebe zulassen, Hürden zu meistern und auch einfach mal über seinen Schatten zu springen sowie sich seinen Liebsten anzuvertrauen. Mein Lieblingsnebencharakter ist wieder Chloe gewesen, die immer einen kühlen sowie zurechtstutzenden Kopf bewahrt und durch ihre positive Art, einfach alle mitreißt. Der Schreibstil ist sehr angenehm, dabei wunderbar leicht und locker. Man liest sich fließend von einem zum nächsten Kapitel, die durch unterschiedliche Leselängen führen. Die Geschichte wird aus den beiden Perspektiven von Taylor und Jeremy im sichtbaren Wechsel erzählt. Dieser Stil gefällt mir sehr gut, so kann man in die verschiedenen Gedankengänge und Handlungen viel besser eintauchen. Das Cover ist richtig schön erfrischend, bunt, lebendig und spiegelt den Inhalt in kurzen Facetten sehr gut wieder. "Aber manchmal ist auch das, was bereits da ist, viel besser als alles, was man sich ausdenken könnte." Mein Fazit: Ein wirklich sehr schöner 2. Band der New York Prettys, mit viel Gefühl sowie ehrlichen Momenten und ein Treffen auf alte und liebevolle Bekannte. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung, hat mir sogar noch etwas besser als Band 1 gefallen.

cover
Teil 1 der Undercover-Trilogie im Genre Romantic Thrill. Teil 2 Fever erscheint bereits im April 2019. So wie es mir gefällt, beginnt sofort die Handlung ohne großes Vorgeplänkel. Man erfährt, wie beide Protagonisten zu diesem besonderen Einsatz gelangen und in welcher Lebenssituation sie sich gerade befinden. Beide waren mir sofort sympathisch. In der Handlung wird sich auf das Wesentliche konzentriert, genügend beschrieben was man einfach wissen muss, aber das Genre fest in Augen und auch nicht verlassen. Manches erschien mir relativ leicht, aber bei dem Charakter des Drogenbarons gar kein Wunder, dieser hat polarisiert und war dann doch nicht ganz so dumm, wie er manchmal erschien, ein sehr gerissenes Kerlchen. Jedenfalls hat mir die Atmosphäre im Bereich Crime sehr gefallen, auch wenn es mir manchmal etwas sehr rasant und zügig voran ging, aber besser als an Langeweile zu zergehen. Die Spannung wird durchweg gehalten. Die Handlung ist in sich selbst schlüssig, nachvollziehbar und auch unvorhersehbar. Man fängt an zu grübeln, wird aber dann doch wieder überrascht. Der Anteil an "sexy" war genügend und hätte auch gerne eine Szene weniger vertragen, denn bei dem Auftrag der erledigt werden sollte, dachte ich manchmal, wie könnt ihr jetzt an Sex denken. Ansonsten waren diese Szenen abwechslungsreich und sinnlich gestaltet. Das Gefühl ist aufgrund der Schnelligkeit etwas auf der Strecke geblieben. Das Ende ist im Grunde gelöst, aber auch wieder offen und so ein paar kleinere Sachen waren für mich auch noch ungeklärt, aber es wird ja weitergehen, auch wenn ich gesehen habe in Teil 2 andere die Hauptrolle spielen werden. Logan, ist der typische verkörperte Detektive für mich, obwohl man ihn nur undercover erlebt. Aber er ist pflichtbewusst, schiebt Doppelschichten wenn es sein muss, lebt sein Singledasein und ist zur Stelle, sobald er gebraucht wird. Da ihn nichts bindet, lässt er sich auch sofort auf diesen besonderen Einsatz ein. Doch Logan ist in meinem Auge der "gute Bulle", nicht korrupt, beliebt, fair und mit klarem Kopf. Madison, ist eine ehrgeizige FBI-Agentin und hat aus ihrem bewegten Vorleben nur die richtigen Schlüsse gezogen und sich positiv weiterentwickelt. Sie hat beizeiten den Absprung in eine bessere Zukunft geschafft. Sie hat das Herz am richtigen Fleck, ist wandelbar, taff und beschütze ihre Lieben jederzeit. Das schlimmste für sie, dass auf Grund ihrer Vergangenheit jemand verletzt wird. Auch sie gehört zu den "Guten", denn sie würde niemals über Leichen gehen. Der Schreibstil ist knackig, nicht ausschweifend und sehr angenehm und locker zu lesen. Die einzelnen Kapitel haben eine gleichbleibende kurze Leselänge, fließen dadurch aber auch nur so dahin und werden im stetigen sichtbaren Perspektivenwechsel von Madison und Logan wiedergegeben. Diese Art zu erzählen gefällt mir sehr gut, da man sich viel besser in die Charaktere und ihre Gedanken sowie Gefühle hineinversetzen kann. Die Covergestaltung gefällt mir sehr gut und ich bin froh, dass auf personen Verzichtet wurde, gerade, da man sich ja auch undercover äußerlich of verändern muss. Auch das die Reihe im Coverstil gleich bleibt finde ich jetzt schon sehr passend. Mein Fazit: Ein gelungener Serienauftakt und endlich mal wieder was gutes im sexy Crime Bereich. Ich könnte mir auch sehr gut eine Mafia-Story von der Autorin vorstellen. Ich freue mich nun auf den 2. Teil der Serie.

cover
Vielen Dank an die Community und Austauschplattform Lesejury von Bastei Lübbe, für die ich dieses Buch lesen, bewerten und rezensieren durfte. Die Handlung beginnt mit einem längeren Prolog, der sofort zeigt wie aussichtslos die Situation zwischen Nick und Lizzie eigentlich ist. Beide begehren sich, lieben sich seit langer Zeit, doch es kommt nie dazu sich gegenzeitig ihre Gefühle zu gestehen. Das was sie sich gestehen, produziert eher gegenteilige Gefühle und Verletzungen gegenseitig. So kommt es das Lizzie als Model Karriere macht und sich ihre Wege trennen und sie jedesmal nach Jahren immer wieder nur bei Schicksalsschlägen oder persönlichen Katastrophen aufeinander treffen. Natürlich hat das nichts an ihre Gefühle füreinander gemindert, doch sie reden ja einfach nicht miteinander. Nick rettet sie natürlich sofort und nimmt sie mit zurück nach England. Doch tut es ihm gut, sie so dicht bei sich zu haben. Es beginnt ein ewigen und langgezogenes Hin und Her, mit viel Drama und entgegen schlitternden Situationen. Zum Glück waren Personen an ihrer Seite, die es auch nicht mehr mit ansehen konnten und ihnen somit auf die Sprünge halfen. Denn entweder Hop oder Top und nicht das ewige Leid von eigentlich zwei Liebenden. Die Charaktere waren gut herausgearbeitet, man konnte jederzeit mit ihnen mitfühlen, mitfiebern und einfach auch nur verzweifeln. Zwei Personen, die man so oft einfach nur schütteln wollte. Obwohl es schöne Momente gab, hat mir manchmal einfach noch mehr Gefühl gefehlt, um es romantischer und echter zu gestalten. Auch die sinnlichen Momente hätten für mich ausgereifter und schöner gestaltet sein können. Und auch dieser ewige Gedanke nach Sex hing mir ab und an auf die Zeiger. Der Schreibstil war sehr angenehm und sehr bildhaft sowie detailreich zu lesen. Die Leselängen der Kapitel waren gleichbleibend lang. Die beiden Protas wurden in der Handlung durch die Erzählperspektive geführt. Ich hatte keine Probleme der Handlung zu folgen und konnte zwischendurch auch schmunzeln, sogar an einigen Stellen mitfiebern. Das Cover passt perfekt zum New Adult Genre, obwohl wir hier mit zunehmenden Alter der Charaktere dann herausgewachsen waren, aber trotzdem sehr süß. Mein Fazit: Eine süße Geschichte für Zwischendurch, aber mit doch zu viel und langanhaltenden Drama für mein Geschmack.

cover
Gleich zu Beginn des ersten Kapitel wird man getäuscht und befindet sich mitten in einem Alptraum und einer bekannten Filmkulisse, die wirklich sehr gut erzählt wurde, bis man dann direkt im Leben vom Emilia landet, unsanft und hart. Emilia führt kein schönes Leben, ja sie hat alles, aber ist angepasst, lässt sich alles vorschreiben und ist nie wirklich ausgerissen. Früh hat sie ihren geliebten Vater verloren, ihre Mutter gibt ihr dafür die Schuld und lässt es sie unweigerlich seit dem spüren. Gezeichnet durch ein gleichbleibendes Schema und mit Tabletten bestückt, vegetiert sie vor sich hin. Bis eines Tages auf einem Konzert etwas unglaubliches passiert und sie quasi von Panu wachgeküsst wurde. Was mich wirklich überrascht hatte und womit ich nicht gerechnet hatte, war der intensive und leidenschaftliche Handlungsverlauf. Es hat mich sofort eingefangen und habe gespannt jede Zeile mitgefiebert. Auch habe ich nicht mit soviel Sehnsucht und Leidenschaft zwischen Emilia und Panu gerechnet, aber es hat mir gefallen. Es gab so viele sinnliche und wunderschöne Momente zwischen den beiden, selbst im Streit sprühten nur so die Funken, es ist einfach magisch zwischen den beiden. Aber wenn du denkst Harmonie tritt ein, nein, dann passiert garantiert etwas. Emilia, ist zunächst eingeschüchtert, unselbstständig in ihrer Freiheit, nicht in ihrem Job, freilich das Mädchen für alles und darauf getrimmt es allen recht zu machen und ja nicht aufzufallen. Dabei ist sie ein wunderschöne junge Frau, liebt die Musik und verzaubert mit ihrer Stimme andere und stellt großes Suchtpotenzial für einen gewissen Musiker dar. Ab dem Zeitpunkt an dem sie auf Panu trifft, erblüht auch sie aus ihrem Winterschlaf und merkt endlich, was es bedeutet bisher verpasst zu haben , zu leben und wie es sich wirklich anfühlt verliebt zu sein, Schmetterlinge im Bauch zu sich einfach mal fallen zu lassen. Doch diese Seifenblase droht zu platzen und kommt dann plötzlich und unerwartet. Stets sie nun vor den Trümmern ihrer Freiheit? "Ich liebe dein, Okay." Panu, ist für mich die personifizierte Verkörperung von Samu Haber, Finne, sehr groß, blondes Wuschelhaar, eine dunkle sexy Stimme, Sänger und Charme ohne Ende. Panu verkörpert den wahren Rockstar mit allem was dazugehört, aber im Wesen ist er einer der Guten, doch er sucht nur seinen Spass. Dachte er, doch Emilia hat ihn verzaubert und er kann sich ihrem unschuldigen Bann nicht entziehen. Sie schafft es Gefühle zu wecken, jedoch wehrt er sich und lässt sich von Gerüchten, Falschmeldungen und verlorenes Vertrauen einfach verunsichern. Doch aus dem Kopf bekommt er sie nie, auch wenn eines Tages alles vorbei zu sein scheint. Bei den Charakteren ist es generell so gewesen, entweder man liebt sie sofort oder man hasst sie. Da wäre die wunderbare Freundin Eva, Emilias Fels in der Brandung, und wirklich in jeder Lebenslage für sie da und immer mit dem richtigen Rat zur Seite. Die übrigen Bandmitlieder von Moonset Road haben alle etwas eigenes und besonderes an sich. Der Ehemann und die Mutter, die absoluten Antagonisten und sehr unsympatisch. Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker, leicht, sehr lebendig und ich habe mich von den landschaftlichen Beschreibungen und auch allen anderen sehr bildhaften Umgebungen mitziehen lassen. Die Kapitel haben eine überwiegend gleichbleibende Leselänge und der Text fliegt flüssig davon. Zu jedem Kapitel wird zusätzlich eine kleine Liedzeile angezeigt und somit als Untertitel geziert. Die Handlung wird aus der Erzählperspektive wiedergegeben und überwiegend durch Emilia und Panu, auch ein paar andere Charaktere dürfen ihre Gedanken äußern. Auch wenn es nicht expliziert gekennzeichnet war, um wen es nun genau geht, bin ich nie ins straucheln gekommen und fand mich immer zurecht. Zudem spielt die Handlung an unterschiedlich Orten, überwiegend in Deutschland und Finnland, aber auch kurz in Paris, und einem Ort den Niederlanden. Ansonsten wurde die Geschichte mit einem schönen Gefühl erzählt, amüsante, romantische und süße Momente lagen in der Luft und man hat auch immer wieder die Zerrissenheit, den Zweifel, die Begierde und die Sehnsucht der Charaktere gespürt. Das Buchcover finde ich ganz süß, gehalten in einem leichten Blau mit Blüten, Noten und der finnischen Landesfahne. "Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an." Mein Fazit: Ein wunderschöner Liebesroman und Reihenauftakt, der mich wirklich überrascht hat und bei der ich jede Leseminute genossen habe. Ich bin sehr gespannt, ob Band 2 das halten kann.

cover
"Solange deine Schatten flüstern" ist ein Jugendbuch voller Spannung, gespickt mit rätselhaften Ereignissen , einem verlorenen jungen Mann und einer kleinen ungebändigten und toughen Heldin, die sich nicht so schnell vom rechten Weg abbringen lässt. Die Autorin hat schon einige Bücher geschrieben, doch dieses hier ist ihr erstes Jugendbuch und somit auch mein Einstieg bei ihr. Was mich am meisten mit begeistert hat und zugleich tiefst berührt, dass hier wahre Ereignisse verarbeitet wurden und trotz der tiefen Traurigkeit, auch nie der Humor und Lebenswille verloren wurde. Zum Inhalt: Ben, dorfbekannter Bad Boy, verliert sich immer mehr in Alkohol und Gewalt. Als der Richter ihm Sozialstunden auf einem Schäfereihof aufbrummt, spielt Ben mit dem Gedanken, einfach abzuhauen. Doch dann trifft er auf die 17-jährige Lavinia. Ben wird aus dem seltsamen Mädchen nicht schlau. Sie liebt es, sich im Stall und auf der Weide zu verkriechen, versteckt ihr Gesicht hinter einer riesigen Brille und beschäftigt sich ausgerechnet mit Handarbeiten. Ihr Hobby weckt ungewollte Erinnerungen in Ben: an das Patchwork und Quilten seiner Mutter - und an eine längst vergangene Zeit, in der er die Sommerwärme noch spüren konnte. Durch einen Prolog wird man kurz und angeschnitten von der Vergangenheit in die Gegenwart eingeführt und bekommt erste Fetzen vorgesetzt. Die Handlung setzt dann direkt im Hier und Jetzt ein mit dem neuen Lebensinhalt für eine geraume Zeit von Ben. Auch hier dreht sich die Gedankenspirale weiter, so dass man während der Handlung immer mehr erfährt, wie es so der ganzen Endsituation gekommen ist, lernt immer mehr Ben, seine Ängste, Flüche, Selbstzweifel, Ausbrüche, Sehnsüchte und einfach seine ganzen Entwicklungen kennen. Die ganze Zeit bleibt man gebannt dabei und möchte selbst herausfinden, was denn nun wirklich geschehen ist und wieso Ben sich selbst sosehr aufgibt. Alle wichtigen Informationen, Hinweise, Spekulationen und Vermutungen ergeben sich beim Lesen. Der Spannungsgrad wird durchweg gehalten, es ist stellenweise mysteriös, gespickt mit Erinnerungsfetzen aus der Vergangenheit. Nebenbei geht es tiefgründig um Familienbeziehungen, Freundschaften, Liebe, Verluste, Zukunftsängste, Träume, einfach glücklich sein und zulasse geliebt zu werden. Der Schreibstil ist sehr stilsicher, fesselnd, angenehm, amüsant und spannungsgeladen. Passend zum Jugendroman wird sich an die Sprache auch bedient und es liest sich dadurch sehr flott und flüssig. Aufgrund des vorgesagten entsteht schnell der Suchtfaktor, dass man das Buch in einem Rutsch unbedingt durchlesen möchte. Die Handlung wird in der Erzählperspektive von den beiden Hauptprotagonistin Ben und Livi erzählt. Nebenbei gefallen haben mich die abwechslungsreichen und humorvollen Dialoge vor allem zwischen Ben und Livi. Das gibt dem ganzen soviel Leichtigkeit und lässt es vor allem echt und authentisch wirken. Man merkt schnell, dass so eine Geschichte wirklich sehr schnell selbst passieren kann, da wir leider Tag täglich vor Vorurteilen, falschen Vorwürfen und Missgunst umgeben sind. Da ist es viel einfacher jemanden fertig zu machen und ihn abzuschreiben, anstatt ihm wirklich zuzuhören und das Beste aus dem Leben herauszuholen und die anderen einfach mal sich selbst überlassen. Lavinia, kurz Livi, ist eine aufgeweckte, toughe, mutige junge Frau, die weiß was sie will, sich durchsetzen kann und einen ganz genauen Plan von ihrer Zukunft hat. Ihr wird niemals langweilig, denn neben Schule, beste Freundin, nähen, jobben, bleibt noch ganz viel Hilfe auf dem elterlichen Hof zwischen Schafen, Pferden und hUnd übrig. Livi hat eine ehrliche Haut, muss vielem auf dem Grund gehen, ist neugierig ohne nervig zu wirken und nicht bedacht auf ihr äußeres. Livi versucht immer fair zu bleiben, auch wenn nicht alles nach ihrer Nase geht und sie hat einen großen Gerechtigkeitssinn sowie großes Herz für diejenigen, die sie mag. Livi vertritt ihre Meinung nach Außen, hat immer einen Gegenspruch auf den Lippen und lässt sich auch nicht so leicht abschütteln. Ben, ist der edle Bandit mit den traurigen Augen, auch wenn Livi ihn zunächst nur als Schurken-Ben sieht. Ben hat schon einiges in seinen Jungen Jahren durch stehen müssen und fühlt sich einfach allein, im Stich gelassen und nicht verstanden, vom Rest der Welt. Alle haken auf ihm rum und er gibt sich für die Vergangenheit die eigene Schuldzuweisung. Er gibt sich im Grunde auf und aus der Not hinaus, muss ihm unbewusst geholfen werden und in ihm wieder der Sinn fürs Leben erweckt werden und das Verständnis, dass sich manche Dinge einfach nicht lassen. Livi ist die erste Person, die zu dem smarten Ben durchdringt. Nach und nach entdecken beide, dass da vor allem Freundschaft ist, Neugierde, und etwas anderes noch herausgekitzelt wird. Das Cover und den Titel sind ich sehr passend gewählt und finden sich auf alle Fälle wieder. Was mich nur wundert, sind die Tattoos auf dem Arm, die wollen sich mir nicht so wirklich erschließen. "Lass niemanden in dein Leben, dessen Verlust du nicht verkraften kannst." Mein Fazit: Ein sehr tiefgründiges und authentisches Jugendbuch, das mich mit seinem Hintergrund begeistert, berührt und emotional nachdenklich gemacht hat. Ich kann es nur mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Seite 1 / 5
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: