eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Thomas Schröder

Seite 1 / 92
cover
Welch ein Erwachen: Kaum Gefühl im Gesicht, keine Ahnung, wo man ist. Und die Frau, die sich so rührend um einen kümmert, soll die eigene Freundin sein? Fabio Rossi hat irgendjemand kräftig eins auf den Schädel gehauen und er hat einen Gedächtnis-verlust erlitten. 50 Tage fehlen ihm seitdem. Als Journalist begibt er sich nun auf Recherche in eigener Sache und rekonstruiert die letzten Tage vor dem Black-out. Er steht kurz vor der Enthüllung eines riesigen Skandals, als er die Macht der Lebensmittelkonzerne zu spüren bekommt... Martin Suter hat seine Geschichte raffiniert konstruiert, seine Sprache ist präzise, manchmal von einer fast unheimlichen Trockenheit. Und vor allem ist "Ein perfekter Freund" höchst spannend, lehrreich - und auch der Humor kommt nicht zu kurz!

cover
Der Schweizer Wirtschaftsanwalt Urs Blank hat gelernt, keine Schwächen zu zeigen, die der anderen aber um so mehr auszunutzen. Er bemüht sich intensiv um die schöne Lucille, die ihn in die magische Welt der halluzinogenen Pilze einführt. Bei einem Trip führt der Genuß eines unbekannten zyanblauen Pilzes zu einer erschreckenden Persönlichkeitsveränderung. Blank fühlt sich gottgleich und gibt selbst der gefährlichsten Gefühlsregung sofort nach. Als er die damit verbundene Gefahr erkennt, flieht er in den Wald, den einzigen Ort, wo er zur Ruhe kommt und lernt dort das Überleben. Schließlich erkennt er, dass es nur einen Weg gibt, diesen Albtraum zu beenden ... Die außerordentlich raffiniert gesetzten Thriller-Elementen lassen garantiert Spannung aufkommen!

cover
Maarten t'Hart gehört zu den beliebtesten Autoren der Niederlande. In seinem Roman schildert er die kleine Welt eines südholländischen Städtchens. Dort, in der President Steyn-Straat, ist der Komponist Alexander Goudveyl als Sohn eines Lumpenhändlers aufgewachsen, großgezogen mit Gebeten und den alten Geschichten vom Krieg. Dreißig Jahre später erinnert er sich an diese Zeit, vor allem an den 22. Dezember 1956, einen regennassen Samstagnachmittag, an dem der Polizist Vroombout ermordet wurde... Kleinstadtgeschichte, Kriminalroman, Musik-geschichte??? - auf jeden Fall ist spannende Unterhaltung garantiert!

cover
Als Jessie sich während eines Telefonats mit ihrem Freund Max erschießt, schmeißt der Karriere-jurist seinen Job und überlässt sich im sommerlichen Leipzig der Verzweiflung und dem Kokain. Die abgebrühte Radiomoderatorin Clara, nächtliche Anlaufstelle für Gestrandete, wittert eine Story und zwingt Max zu einer Reise nach Wien zurück in die Vergangenheit. In Rückblenden erfahren wir von Max' bodenloser Liebe zu Jessie, der irgendwo zwischen Kindheit und Erwachsenenwelt schwebenden Tochter eines Drogenkönigs. Hinter dem privaten Drama lauern politische Verwicklungen in Kriegsverbrechen und organisierten Drogenhandel auf dem Balkan. "Adler und Engel": Drogenthriller, Liebesgeschichte und Roadmovie zugleich. Juli Zehs fulminantes Debüt besticht durch Tempo, Spannung und eine kraftvoll-poetische Sprache.

cover
Silvester in London. Auf dem Dach eines Hochhauses treffen vier völlig unterschiedliche Menschen aufeinander, die nur eines gemeinsam haben - die Absicht, sich das Leben zu nehmen. Da jedoch keiner der potentiellen Selbstmörder willens ist, den intimen Finalsatz unter den Augen Fremder zu vollziehen, wird der Versuch fürs erste abgebrochen. Spontan bildet sich eine skurrile Selbsterfahrungsgruppe und schon ist der Hörer mittendrin in Hornbys wundersamer Welt des schwarzen Humors. "A Long Way Down" ist trotz der etwas makabren Thematik sehr unterhaltsam und humorvoll.

cover
Wie bremst man einen Vater, der sich vor lauter Hilfsbereitschaft überschlägt und dabei nur Chaos stiftet? Edek Rothwax ist 87, ein polnischer Jude, der kürzlich aus Australien zu seiner Tochter Ruth nach New York übergesiedelt ist. Erst stellt er ihr Korrespondenzbüro auf den Kopf, dann macht er sich plötzlich rar und es stellt sich heraus, dass er frisch verliebt ist und voller neuer Pläne steckt... Lily Brett beschreibt die Kapriolen des Vaters so liebevoll, dass der Hörer den lebenslustigen Senior einfach ins Herz schließen muss. Mit derselben Mischung aus Witz, Wärme und scharfer Beobachtungsgabe entwirft sie ein Portrait ihres Freundeskreises, wobei sie sich selbst vom Spott nicht ausschließt. Eine schräge, herzerfrischende, jüdische New Yorker Komödie!

cover
Es sind die Lebenserinnerungen eines Mannes, dessen Leben rückwärts läuft. 1871 wird er mit dem Körper eines Greises geboren, der sich im Laufe seines Lebens immer mehr verjüngt. Seine geistige Entwicklung verläuft allerdings ganz normal. So verliebt er sich während seiner Jugendjahre (äußerlich leider ein Herr in den besten Jahren) in die gleichaltrige Alice. Diese Liebe wird sich durch sein ganzes Leben ziehen. Als er Alice nach dem großen Erdbeben in San Francisco wieder trifft, laufen ihre Lebensuhren für eine kurze Zeitspanne synchron. Max ist ein kurzes Liebesglück vergönnt, bis die gegeneinanderlaufende Zeit sie wieder unerbittlich auseinanderreißt. Eine Liebesgeschichte der besonderen Art: tragikomisch und charmant!

cover
Der alternde Kunsthistoriker Max Morden flieht nach dem Krebstod seiner Frau Anna in das Badeörtchen Ballyless an der irischen Küste. Hier verbrachte er als Kind die Ferien. Max erinnert sich an das Erwachen seiner Sexualität, an die flirrende Sommerluft und die Farben der See. Der innere Monolog beschwört die glücklichen Tage mit Anna herauf, beschreibt unsentimental das Sterben seiner Frau und mündet in der Trauer des wie Strandgut zurückgebliebenen Witwers. Detailversessen, perfekt rhythmisiert und verführerisch bildreich lässt der irische Autor John Banville den gebannten Leser im Bewusstseinsstrom seines Helden treiben, der nach einem großen Verlust die Reste seiner Identität zusammenzukratzen versucht. Ein poetisches, melancholisch elegantes Meisterwerk!

cover
Für die Schauspielerin Tilly Wedekind (1886-1970) ist der Tod ihres Mannes im März 1918 fast eine Erlösung, denn die Ehe mit Frank Wedekind, diesem Egomanen und wohl provokantesten Dramatiker seiner Zeit, war alles andere als einfach. Mehr als zehn Jahre waren die beiden verheiratet, sie hatten zwei Töchter, Pamela und Kadidja. Tilly setzt nach Wedekinds Tod ihre Schauspiellaufbahn fort. Sie hat viele Verehrer, unter Ihnen auch Gottfried Benn, der allerdings eine sehr zwielichtige Rolle spielt. Ihre Töchter bewegen sich in der Künstlerbohème der 20er Jahre. Pamela wird geliebt von Erika Mann, verlobt sich mit Klaus Mann und heiratet schließlich überstürzt den 30 Jahre älteren Carl Sternheim. Kadidja lebt ab 1936 in Amerika, während Tilly und Pamela in Deutschland bleiben und sich notdürftig arrangieren. Die verschiedenen Erlebniswelten in den USA und in Nazideutschland entfremden Kadidja von der Familie und als sie nach 10 Jahren Emigration 1946 zurückkehrt, kommt es zum Bruch mit Mutter und Schwester. Anatol Regnier, der Sohn von Pamela Wedekind und dem Schauspieler Charles Regnier, hat in dieser hinreißenden Biografie Briefe, Tagebuchaufzeichnungen und persönliche Erinnerungen verarbeitet und bringt dem Hörer nicht nur drei überaus interessante Lebensläufe näher, sondern auch ein spannendes Stück deutscher Kulturgeschichte.

cover
Für die Schauspielerin Tilly Wedekind (1886-1970) ist der Tod ihres Mannes im März 1918 fast eine Erlösung, denn die Ehe mit Frank Wedekind, diesem Egomanen und wohl provokantesten Dramatiker seiner Zeit, war alles andere als einfach. Mehr als zehn Jahre waren die beiden verheiratet, sie hatten zwei Töchter, Pamela und Kadidja. Tilly setzt nach Wedekinds Tod ihre Schauspiellaufbahn fort. Sie hat viele Verehrer, unter Ihnen auch Gottfried Benn, der allerdings eine sehr zwielichtige Rolle spielt. Ihre Töchter bewegen sich in der Künstlerbohème der 20er Jahre. Pamela wird geliebt von Erika Mann, verlobt sich mit Klaus Mann und heiratet schließlich überstürzt den 30 Jahre älteren Carl Sternheim. Kadidja lebt ab 1936 in Amerika, während Tilly und Pamela in Deutschland bleiben und sich notdürftig arrangieren. Die verschiedenen Erlebniswelten in den USA und in Nazideutschland entfremden Kadidja von der Familie und als sie nach 10 Jahren Emigration 1946 zurückkehrt, kommt es zum Bruch mit Mutter und Schwester. Anatol Regnier, der Sohn von Pamela Wedekind und dem Schauspieler Charles Regnier, hat in dieser hinreißenden Biografie Briefe, Tagebuchaufzeichnungen und persönliche Erinnerungen verarbeitet und bringt dem Hörer nicht nur drei überaus interessante Lebensläufe näher, sondern auch ein spannendes Stück deutscher Kulturgeschichte.

Seite 1 / 92
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: