eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Stefanie_ booksweetbook

Seite 1 / 6
cover
In Der silberne Elefant lernen wir drei Frauen kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Lynn ist ende 50 und schwer erkrankt. Sie hadert mit ihrem Leben. Sie bereut ihre Entscheidung, die Karriere für die Familie aufgegeben zu haben. Vera, die in der Vergangenheit ein Partygirl war und sich einen schweren Fehler nicht verzeihen kann, findet Trost bei Lynns ältesten Sohn und in Gott. Emilienne, die als einzige ihrer Familie den Genozid in Ruanda überlebte und Zuflucht in London suchte. Mich hat am meisten Emiliennes Schicksal berührt und entsetzt. Es wurde hier sehr detaillreich beschrieben was sie erlebte und durchmachen musste. Mit Lynn kam ich weniger gut klar und ich konnte ihre Ansicht oft nicht nachvollziehen. Sie war so kalt, was man auch bei ihrem Sohn, der mit Vera zusammen ist, spüren. Vera blieb mir etwas zu blass. Ich denke, alleine Emilienne Geschichte hätte für eine Geschichte schon ausgereicht. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck. Eine Geschichte die mich teilweise sehr berührte, mich insgesamt aber nicht völlig packen konnte.

cover
Lily die das Chaos förmlich anzieht landet zusammen mit Abelard beim Nachsitzen, weil sie eine Tür kaputt gemacht haben. Lily ist das genaue Gegenteil von Abelard. Sie hat ADHS und hat sich oft nicht im Griff was ihre Impulsivität betrifft, besonders wenn sie ihre Medikamente heimlich absetzt. Abelard leidet an dem Asperger Syndrom. Er ist in sich gekehrt, hat kaum soziale Kontakte und mag keine körperlichen Berührungen. Dennoch entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft und die erste Liebe. Die Geschichte wird aus Lilys Sicht erzählt, dadurch konnte ich mich wirklich gut in sie hineinversetzen, da die Autorin ihre Erkrankung und dadurch resultierende Symptome gut nachfühlen konnte. Auch Abelard finde ich sehr authentisch dargestellt. Die beiden ergänzen sich sehr gut und ihre offene und ehrliche Art finde ich ganz toll. Sie sagen beide was sie denken, wie sie fühlen und wie sie sich in ihren Chats mit den Briefzitaten austauschen fand ich wirklich schön. Die Geschichte ist weder Aktionreich noch super spannend, aber das muss sie auch gar nicht sein. Sie erzählt das Leben einer Jugendlichen die an ADHS leidet, sich verliebt und wie sie damit umgeht. Ich hab die Geschichte sehr gerne gelesen

cover
Mit Darling Rose Gold hat mich die Autorin absolut in den Bann gezogen und mich durch die Geschichte fliegen lassen. Was für ein genialer Psychothriller. Worum geht es? Patty hat ihre Tochter über Jahre vergiftet, ans Haus gefesselt und krank gemacht, bis Rose endlich dahinter kommt, dass sie nicht wirklich an einer Krankheit leidet, sondern ihre Mutter dies alles herbeiführte. Patty wird verhaftet und durch die Aussage Rose verurteilt. Nach 5 Jahren wird sie entlassen und Rose nimmt sie vorübergehend auf. Die Geschichte wird abwechselnd aus Pattys und Rose Sicht erzählt. Das fand ich so spannend und man lernte beide gut kennen, auch wenn man sie nicht durchschauen konnte. Man fragt sich immer, wer sagt nun wirklich die Wahrheit, wie ist alles wirklich abgelaufen. Super spannend und so entwickelt sich ein Sog dem man sich nicht entziehen konnte, da man wissen wollte wie denn alles zusammen passt und es dann schließlich endet. Ein spannender Pageturner, den ich gerne weiterempfehle.

cover
Mit dem Autorenduo führe ich eine Art Hass-Liebe. Es gibt Bücher, leider sind es wenige, mit denen sie mich total geflasht und begeistern konnten. Ich sage noch immer, wenn Vi Keeland alleine schreibt weiß ich immer das es toll wird. Mit The Story of a love song haben sie mich wieder sehr enttäuscht. Ich frage mich auch, warum man den originalen Titel Dirty Letters nicht übernommen hat und ihn gegen einen andren englischsprachigen ausgetauscht hat? Denn der original sagt schon genug aus und passt sehr gut zur Geschichte. Der Klappentext klang wirklich vielversprechend. Luca die nach einem schrecklichen Ereignis an einer Angststörung leidet, Griffin der nun ein gefeiert Rockstar ist. Eine Brieffreundschaft die nach vielen Jahren wieder aufgenommen wird. Ich hatte hier eine tiefgründige und emotionale Geschichte erwartet, bekommen habe ich Briefe die nur so von Sextalking gefüllt sind, dass es mich echt sowas von genervt und total unglaubwürdig rüberkam. Auch wenn sie sich wohl früher sehr gut kannten, sind immerhin aus den Teenys Erwachsene Menschen geworden. Ich fand das echt daneben und bei jedem Brief habe ich nur gedacht, welche sexuelle Träume werden nun offenbart. Es ist so oberflächlich und die Gefühle habe ich auch vergebens gesucht. Das hat mich richtig geärgert. Die Angststörung wird hier so nebenher behandelt und bekommt nicht die Aufmerksamkeit, wie ich es eigentlich erwartet hatte. Für mich war dieses Buch wieder mal ein Reinfall, ich sollte nun wirklich die Finger von ihren gemeinsam geschrieben Büchern lassen.

cover
Nachdem mich Amy Harmon mit Making Faces im letzten Jahr total geflasht hat, wollte ich natürlich unbedingt auch Infinity Plus One lesen. Daher waren meine Erwartungen entsprechend groß. Der Start der Geschichte und wie sich beide kennenlernen hat mir gut gefallen. Schnell wird klar, dass beide ihre Päckchen zu tragen haben. Das sie sich aufgrund ihrer Namen Bonnie und Clyde nennen und sozusagen auf der Flucht sind, fand ich süß. (Auch wenn die echten Bonnie & Clyde alles andere als süß waren). Jedoch stellte ich schnell fest, das dies hier nicht mein Buch wird. Zu schnell kommt es zu Liebe, obwohl sie sich gerade erst kennenlernen. Zu viele unglaubwürdige Situationen, die eigentlich ganz leicht zu klären gewesen wären. Da hat mich auch die ganze Dramatik nicht überzeugen können. Es ist wirklich schade, denn der Schreibstil ist toll und man fliegt durch die Seiten, aber das reicht leider auch nicht aus. Die Charakteren blieben auch blass und eine richtige Entwicklung der Persönlichkeit sah ich leider auch nicht wirklich. Für mich ist diese Geschichte leider eine Enttäuschung. Dennoch gebe ich der Autorin die Chance mich mit ihrem nächsten Buch hoffentlich wieder für sich zu gewinnen. Daher kann ich nur drei Sterne vergeben.

cover
Ich war gespannt auf das Buch, da mich der Klappentext sehr angesprochen hat und auch das Cover finde ich sehr schön und passend zu einem Psychothriller. Die Geschichte erleben wir aus drei Perspektiven und Rückblenden aus Lesters Vergangenheit. Da ist Lester Sharp. Er arbeitet in einem Fundbüro des Londoner Nahverkehrs. Er katalogisiert die gefundenen Gegenstände. Er ist ein Einzelgänger und hat Probleme soziale Kontakte einzugehen. Dafür ist er ein sehr guter Beobachter und besonders seine neue Nachbarin Erin zieht seine volle Aufmerksamkeit auf sich. Er ist fasziniert von der jungen Frau. Erin ist professionelle Tänzerin und ist glücklich, dass sie eine bezahlbare Wohnung in London gefunden hat. Nur das andauernde merkwürdige Gefühl, dass sie oft beschleicht wenn sie in die Wohnung kommt, lässt sich nicht erklären. Rhys hat Erin die Wohnung vermietet und stößt auf Ungereimtheiten was das Mietshaus und die Mieterinnen, die dort vorher wohnten betrifft. Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich war sehr schnell in der Geschichte drin. Die Kapitel haben eine angenehme länge und so kommt man sehr flott durch die Geschichte. Lesters Perspektive und seine Gedankengänge waren gut beschrieben und ich habe mich wirklich vor ihm gegruselt. Er ist ein sehr unangenehmer und ekliger Typ, das mir kalte Schauer über den Rücken liefen. Das ist der Autorin gut gelungen. Jedoch fehlte es mir eindeutig an Spannungsmomenten und mehr Psychospielchen, die eigentlich ein Psychothriller ausmachen. Ich hatte nur ein unangenehmes Gefühl bei Lesters Stalkingaktionen, aber Angst hatte ich keine. Ich hätte auch gerne noch mehr über Lesters Vergangenheit erfahren, um besser zu verstehen, warum er so ist wie er ist. Erins Handlungen konnte ich manchmal nicht wirklich nachvollziehen und ich wunderte mich über ihr Verhalten. Was aber dann letztendlich doch Sinn ergab, auch wenn mir das nicht wirklich gefallen hat. Trotzdem hat der Roman eine Sogwirkung und ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Das Ende hat mich persönlich nicht wirklich geschockt und überzeugt, es war mir zu konstruiert um glaubhaft zu sein. Fazit Die Geschichte war nicht so spannend, wie ich es von einem Psychothriller erwartet hatte. Er sorgte mehr für unangenehme Gefühle aufgrund des Stalkings. Dennoch hat mich der Roman (Psychothriller finde ich nicht ganz passend) gut unterhalten. Ich vergebe 3,5 Sterne.

cover
Das Cover ist wunderschön und passend zur Geschichte gestaltet. Der Klappentext deutet schon an, was unter Deck mit der jungen Frau passieren wird, dennoch ist hier unbedingt eine Triggerwarnung angebracht, es wird sexualisierte und psychische Gewalt beschrieben. Leider fehlt diese Warnung im Buch. Olivia lernt zwei wunderbare Menschen und Seelenverwandte kennen, den älteren Mann Mac und seine Freundin Maggie. Maggie ist blind und hat mit Liv eine Gemeinsamkeit, Synästhesie. (Dies beschreibt die Autorin wunderschön und bildhaft.) Das gibt Liv das Gefühl der Zugehörigkeit und Sicherheit. So entschließt sie sich mit ihnen an einer Regatta teilzunehmen. Zum ersten mal fühlt sie sich akzeptiert und frei. Sie findet ihre Liebe zum Meer und entscheidet sich dazu Segelschiffe zu überführen. Dabei kommt es für sie zu einem einschneidendem Erlebnis, das ihr ganzen Leben für immer verändern wird. Unter Deck, mitten auf dem Meer und niemand hört ihre Schreie. Die Geschichte ging mehr so unter die Haut, es war schrecklich was sie erlebte und auch die darauffolgenden Ereignisse auf dem Schiff, haben mich sehr erschüttert. Ich habe geweint, ich war wütend und fassungslos. Ihr ganzen Leben wurde von jetzt auf gleich zerstört und man sitzt hilflos da und kann nicht eingreifen. Olivia versucht die Tat hinter sich zu lassen, sie kämpft, der Leser hofft, aber es ist schwer und zehrt an den Kräften. Dieser Roman ist sprachgewaltig, anmutig, erschütternd, emotionsgeladen und hat eine Achterbahnfahrt der Gefühle in mir ausgelöst. Man hat das Gefühl, ganz nah dabei zu sein. Auf dem Meer, im wunderschönen Korallenriff und in ihren schlimmsten Stunden. Eine großartiges Werk der Autorin und großartig übersetzt von Verena Kilchling. Ein wichtiges Buch, ein wichtiges Thema, das Gehört werden muss. Ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus, an Leser*innen die mit dieser Thematik kein Problem haben.

cover
In ihrem Roman Zwischen zwei Herzschlägen erzählt die Autorin eine wunderbare Liebes- und Lebensgeschichte drei junger Menschen, deren Leben sich in der Silvesternacht 1999 von jetzt auf gleich für immer verändert. Als das Buch bei mir ankam war ich überrascht wie dick es war, denn es hat fast 600 Seiten. Aber einmal mit dem Lesen begonnen konnte ich es kaum zur Seite legen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich die Geschichte rund um Kerry, Tim und Joel verschlungen. Ich habe mit ihnen alle Höhen und Tiefen ihrer Dreiecksbeziehung, der Liebe und ihres Lebens mit Spannung und Mitgefühl verfolgt. Ich habe mich allen dreien sehr nahe gefühlt. Wir begleiten sie über einen Zeitraum von 18 Jahren, vom Jugendalter bis ins mittlere Erwachsenenalter. Es war so mitreißend, gefühlvoll und fesselnd erzählt, dass ich durch das Buch geflogen bin. Es hatte eine derartige Sogwirkung, der ich mich nicht entziehen konnte. Durch die wechselnde Perspektive war es so spannend und schön, einen solch tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt zu erhalten. Ihre Ängste, Probleme und ihre Hoffnungen konnte ich absolut nachvollziehen und spüren. Ich habe mit allen mit gefiebert und allen nur das beste für ihr Leben gewünscht. Die Thematik des Herzstillstands, der jeden jederzeit treffen kann und wie wichtig es ist schnell zu handeln, hat die Autorin ohne es zu beschönigen, mit viel Feingefühl in die Geschichte eingebaut. Man merkt, dass sie selbst einmal derartiges erlebte. Ich bin restlos begeistert von diesem Buch und empfehle es unbedingt weiter. Mein absolutes Highlight und neues Herzensbuch.

cover
Emma ist mit ihrem als Mutter und Ehefrau eigentlich ganz zufrieden, bis sie in einem Cafe auf Alexander trifft. Er weckt in ihr eine Sehnsucht, die sie schon sehr lange nicht mehr spürte. Von heute auf morgen lässt sie ihre Familie zurück und möchte ein neues Leben beginnen, mit Alexander. Ich bin hin und hergerissen von der Geschichte. Einerseits entwickelt sie einen unglaublichen Sog dem man sich nur schwer entziehen kann. Andererseits konnte ich mich mit Emma nicht wirklich identifizieren oder nahe fühlen. Was sie erlebt ging mir schon nahe und es ist wirklich schlimm was sie alles mitgemacht hat. Aber ich empfand ihre Entscheidung, ihre Familie einfach den Rücken zu kehren sehr egoistisch. Die Geschichte ist sehr von Melancholie und Schwermut geprägt, was mich auch eher bedrückte. Ich hätte mir manchmal etwas mehr Leichtigkeit gewünscht. Ein Roman mit einer starken Sogwirkung, der mich dennoch nicht ganz begeistern konnte.

cover
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich flott und angenehm lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten und dadurch kommt man sehr schnell im Buch voran. Wir lerne Theo, den jungen Musikstudenten kennen. Er ist ein zurückhaltender Mensch, der mir sehr sympathisch war. Er trifft auf der Musikschule auf Aida und ist von ihr und ihrem Auftreten begeistert. Er schließt sich ihre Gruppe, die gegen festgelegte Machtstrukturen kämpft, an. Aida konnte mich nicht für sich gewinnen. Sie war mir zu berechnend und welche Mittel für die eigentlich gute Sache anwendet, war mir to much. Das Theo verletzt war konnte ich sehr gut verstehen. Die Aktionen allgemein fand ich eher schwach, ich hatte mir das etwas anders vorgestellt. Für Jugendliche Leser mag dies vielleicht ausreichend sein, mir blieb die Geschichte im Allgenmeinen zu oberflächlich. Es war von allen ein bisschen, aber alles nicht gut genug ausgearbeitet. Ein bisschen Liebe und ein bisschen Revolte. Ein kurzweiliger Roman mit einem guten Ansatz, der leider nur an der Oberfläche kratzte.

Seite 1 / 6
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein READ15 gilt bis einschließlich 23.06.2021 und nur für internationale eBooks, die nicht der Preisbindung unterliegen und deren Vertriebsmodell des Verlages eine Einlösung erlaubt. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.ebook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

8 Ihr Gutschein TASCHE gilt bis einschließlich 30.06.2021 und nur für die Kategorie tolino Zubehör. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: