eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von maleur

Seite 1 / 24
cover
Eine Frau erwacht am Strand einer griechischen Insel. Sie ist verletzt und ohne jede Erinnerung. Sie wird von vier Freunden - Schriftsteller - gefunden. Der Schreibstil ist einfach und gut, örtlichen Beschreibungen sind bildhaft, die Charaktere facettenreich. Der Thriller hatte mehrere Wendungen, ruhige und rasante Abschnitte und hat die Spannung durchgehend gehalten. Nur die Fluchtabschnitte waren mir manchmal zu langatmig. Meine Erwartungen gingen Anfangs in eine andere Richtung, wurden aber dennoch erfüllt. Mein Fazit: Ein Psychothriller, der seinen Namen auch verdient hat.

cover
In einer abgebrannten Waldhütte wird der Rest einer Frauenleiche gefunden. Es wird die Identität des Opfers festgestellt. Die Ermittlungen nach dem Täter laufen an. Der Schreibstil ist einfach und gut. Das Buch ist in verschiedene Erzählstränge aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Die Charakterzeichnungen haben mir ebenfalls gut gefallen. Es ist ein guter Krimi, der leider mit kriminellen und privaten Problemen überfrachtet ist, wodurch über weite Teile die Spannung genommen wird. Es ist das erste Buch einer Reihe mit DI Luc Callanach und DCI Ava Turner. Dadurch ist die Autorin wahrscheinlich intensiver auf die beiden Ermittler eingegangen. Das ist ja auch nicht schlecht. Aber warum dann noch ein Fall, der nichts mit dem Hauptteil zu tun hat, einbauen? Dieser Teil hat mich eher gestört. Mein Fazit: Guter Krimi, leider mit Problemen überfrachtet.

cover
Der Untertitel lautet "praktische Techniken und Strategien zu Entwicklung lebenslanger Trainingsgewohnheiten". Das Buch ist in Prolog, Epilog und 6 Kapitel eingeteilt. Am Ende eines jeden Kapitels kommt noch mal eine kurze Zusammenfassung des Kapitels. Die Schreibweise ist verständlich, also nicht mit Fachbegriffen überfrachtet. Viele Empfehlungen und Strategien werden durch Studien unterlegt. Das zeugt zwar von guter Recherchearbeit, ist teilweise auch interessant, bringt mich aber nicht weiter. Denn Studienteilnehmer stehen ja unter laufender Kontrolle und sind schon aus diesem Grund diszipliniert. Es wird im Kapitel 1 hinsichtlich der Motivation nach extrinsische, intrinsische, prosoziale sowie Push und Pull Motivation unterschieden. Das hat mir gar nichts gebracht. Am Ende des Kapitel 1 war in meinem Kopf nur ein großes Fragezeichen. In einigen Abschnitten schildert der Autor wie oft, wie lange und wann er z.B. schwimmen, klettern oder ins Fitnessstudio geht, wann er Rad fährt oder Wandert. Das nötigt mir zwar Respekt ab, motiviert mich aber nicht. Einige seiner Vorschläge sich selbst (den Leser) zu belohnen oder Zeit zu verschaffen sind für mich doch etwas realitätsfern. Na gut, sind eben Vorschläge. Mein Fazit: Ich bin enttäuscht. Es gab bis auf Kapitel 1 nichts neues, das habe ich alles schon mal in Zeitschriften und auch Büchern gelesen. Ich kann mir nicht vorstellen durch dieses Buch eine Gewohnheit fürs Training zu entwickeln. Vielleicht ist mein innerer Schweinehund aber besonders stur. Er ist ja auch schon alt und ziemlich dick. Ich bedauere dieses Buch gekauft und gelesen zu haben. Ich hätte in der Zeit doch lieber Sport treiben sollen.

cover
9 Londoner Freunde verbringen den Jahreswechsel im schottischen Hochland. Neben diesen Personen befinden sich noch ein isländisches Pärchen und Anfangs 3 Angestellte auf dem Feriengelände. Am 2. Januar wird eine vermisste Person tot aufgefunden. Die äußeren Zeichen verraten, dass es sich um keinen Unfall handelt. Der Roman wechselt in der zeitlichen Folge von der Anreise und dem Aufenthalt der ersten Ferientage der 9 Freunde zur Gegenwart (2. Januar). Der Ferienaufenthalt wird hauptsächlich aus der Perspektive von 3 Freundinnen und dem Wildhüter Doug erzählt. Die Gegenwart wird aus der Sicht von der Angestellten Haether geschildert. Die Kapitel sind kurz. Der Schreibstil ist schlicht. Die örtliche Beschreibung ist anschaulich. Allerdings hat mir das prickelnde Gespür für den Neuschnee, der den Ort doch von der Außenwelt abschneidet, gefehlt. Die drei Freundinnen Emma, Katie und Miranda sind recht gut charakterisiert. Die beiden Männer Mark und Julien sind rivalisierend und die beiden Angestellten Doug und Haether zwielichtig dargestellt. Alle anderen Personen bleiben blass. Im Roman wird die tote Person lange neutral gehalten. Der Leser soll nicht wissen, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Auch der Grund und der Täter bleiben bis fast zum Schluss offen. Mit aufmerksamer Betrachtung des Buches, war mir sehr schnell klar, wer das Opfer ist. Im Verlauf der Geschichte kamen einige Motive und Täter infrage. Aber auch da hatte ich bald einen Verdacht der sich bestätigt hat. Die Auflösung barg dann aber doch noch eine kleine Überraschung. Meiner Meinung nach hat es dem Roman an Subtilität gefehlt. Die Geheimnisse von Doug und Haether habe ich zu keiner Zeit als gefährlich empfunden. Auch die Situation der Abgeschiedenheit verstärkt durch den Neuschnees empfand ich als zu bemüht. Ich hätte mir gewünschte das auch mal die übrigen Freunde näher betrachtet würden. Da wurde einiges Potenzial verschenkt. Die manipulative und intrigante Figur der Miranda haben den Roman getragen und lesenswert gemacht. Eine weiteres Defizit besteht in der Genrezuordnung durch den Verlag. Es handelt sich bei diesem Buch um eine unterhaltsam Story mit einer Prise Spannung aber nicht um einen Thriller. Ein guter Roman zum Thema Freundschaft, den ich empfehlen kann.

cover
Karo leidet unter Angstzuständen und Panikattacken. Es wird eine Depression diagnostiziert. Die Autorin beschreibt den Auslöser der Depression sowie den Verlauf der Krankheit mit allen Hochs und Tiefs. Der Schreibstil ist humorvoll und drastisch gepaart mit einem guten Schuss Sachlich- bzw. Ernsthaftigkeit. Der Roman ist frei von Effekthascherei und Pathos. Die Geschichte wird ausschließlich aus Karos Perspektive geschildert. Dabei kommen sehr gut die Stimmungsschwankungen zum Ausdruck, der Konflikt zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Das schwierige Zusammenleben mit einem depressiven Menschen. Denn die Anderen können die tiefe Traurigkeit und Niedergeschlagenheit nicht immer verstehen und nachvollziehen. Ich konnte beim Lesen auch nicht immer erkennen, warum jetzt dieser Ausbruch erfolgt. Das ist sicherlich auch so gewollt, den eine Panikattacke kündigt sich ja auch nicht vorher an, sonst wäre es ja keine Attacke. Diesen Roman kann ich jedem empfehlen der sich mit Depressionen auskennt bzw. sich für diese Krankheit interessiert. Jeder andere wird die Protagonistin und damit das Buch wahrscheinlich nur Nervig finden.

cover
Es ist Dezember. Nora ist arbeitslos, der neue Job beginnt erst in einem halben Jahr. Da die Ehe mit Phillip derzeit auch nicht befriedigend ist, beschließt sie allein zu ihrer ungarischen Großmutter an den Balaton zu reisen. Das Buch ist in nummerische Kapitel eingeteilt, die immer mit dem jeweiligen Tagesdatum enden. Vom Inhaltsverzeichnis her sind es 23 Kapitel. Kapitel 23 endet mit dem 24. Dezember. Es gibt aber noch weitere 5 Kapitel. Diese beginnen auch mit Kapitel 24 bis Kapitel 28 und enden mit dem Tagesdatum Kapitel 27 mit dem 01. Januar 2019. Allerdings beginnen diese Kapitel nicht wie vorher am Seitenanfang, haben keine größere Schrift, sind auch nicht Fett geschrieben und haben keinen Absatz zu Text. Kapitel 23 endet mit dem Tagesdatum, neue Zeile, Kapitel 24, neue Zeile, Text. Das ist zumindest beim eBook so. Nun zum Buchinhalt. Der Schreibstil ist unauffällig und somit gut. Die Geschichte wird aus Noras Sicht erzählt. Ihre Gedanken sind kursiv geschrieben. Die Örtlichkeit von Balatonfüred und der winterlichen Halbinsel Tihany sind anschaulich beschrieben. Auch die Beschreibung der jeweiligen Räumlichkeiten hat mir sehr gut gefallen. Es hat Gemütlichkeit in meinem Kopfkino erzeugt. Die Charakterzeichnung der Personen ist eher oberflächlich. Die Großmutter ist eine Bilderbuchoma, der Onkel gutmütig und kautzig. Der Roman beginnt recht humorvoll mit den Widrigkeiten bei Reisebeginn. Dieser Humor wird leider nicht gehalten. Die weiter Handlung ist banal und vorhersehbar und plätschert so dahin. Am Ende gibt es noch zwei Backrezepte. Dieses Buch stand innerhalb einer Geschenkaktion kostenlos zur Auswahl und gehört nicht zum meinen sonstigen Genre. So nach dem Motto "für umme kann man das mal probieren". Ich habe insofern nicht viel erwartet und wurde somit auch nicht enttäuscht. Es ist eine gemütliche Weihnachtsgeschichte, die man auch problemlos unterbrechen kann.

cover
Im Spätsommer 1990 feiern 5 Freunde ihren Abi-Abschluss beim Campen an einem Bergsee. Am Ende befindet sich einer von Ihnen Tot im See. 27 Jahr später kommt Anna Vesper als neue Kommissarin in diesen Ort und untersucht die Ereignisse erneut Der Schreibstil ist unaufgeregt und flüssig. Die Örtlichkeiten sind atmosphärisch gut beschrieben, die Beteiligten differenziert charakterisiert. Der Roman ist in nummerische Kapitel eingeteilt. Die Geschichte selbst spielt in der Gegenwart und Vergangenheit. Den Kapiteln ist die Jahreszahl vorangestellt. Es geht in dem Roman nicht nur um die Ereignisse im Spätsommer 1990, und den Beginn eines neuen Amtes in dem kleinen Ort im Herbst 2017, es geht auch um Annas Vergangenheit und um den Grund ihres Ortswechsels. Es geht um Loyalität und Korruption, um Intrigen unterschiedliche Moralvorstellungen. Bei all dem hatte ich zu keiner Zeit, das Gefühl, dass der Roman mit Problemen überfrachtet ist. Mein Fazit: Ein spannender Schwedenkrimi, der mir noch besser gefallen hat als sein Vorgänger. Ich freue mich schon darauf, das nächste Buch dieses Autors zu lesen.

cover
Zackarias Levi - genannt Zack - ist Journalist und arbeitslos. Er beschließt endlich sein Traum vom Schriftsteller zu verwirklichen und beginnt ein Buch über seinen verurteilten Freund zu schreiben. Dazu befragt er auch seine damaligen Freunde. Das Buch ist in nummerische Kapitel eingeteilt. Diese beginnen immer mit Zacks Roman und den Ereignissen im Jahr 1996/97. Der 2. Abschnitt der Kapitel handelt in der Gegenwart. Hier werden hauptsächlich die Recherchen von Zack geschildert. Der Hauptteil des Romans wird aus der Perspektive von Zackarias Levi geschildet, teilweise werden die Ereignisse auch von den anderen Beteiligten reflektiert. Die Protagonisten sind facettenreich charakterisiert. Der Schreibstil ist einfach und damit gut. Den Umstand, dass ein verurteilter Mörder ohne Opfer nach 8 Jahren entlassen wird, verbuche ich unter schriftstellerische Freiheit. Der Roman behält durchgehend einen unaufgeregten Spannungsbogen voller Wendungen. Dabei kommt es nicht nur darauf an, was erzählt wird, sondern auch was verschwiegen wird. Ich habe im Laufe des Romans bestimmt jeden mal für den Täter gehalten. Sogar Zack selbst. Das Ende war für mich überraschend. Der Titel des Buches suggeriert einen Krimi, ist aber ein Roman und als solchen kann ich ihn nur empfehlen.

cover
Joanne lädt ihre Freundinnen Carys, Zoe und Andrea für ein Wochenende in eine abgelegene Waldhütte in Schottland ein. Sie will mit Ihnen dort Ihren Geburtstag feiern. Die Reise dorthin ist schon recht abenteuerlich, aber auch die geplanten Unternehmungen bereiten nicht allen vier Freundinnen vergnügen. Das Buch ist in die Wochentage beginnend mit Freitag eingeteilt und diese wiederum in nummerierte Kapitel von ca. 10 Seiten. Die Geschichte wird überwiegend aus der Perspektive von Carys erzählt. Dann gibt es noch einige kurze kursiv geschriebene Abschnitte in denen sich jemand Gedanken zu einer der Protagonistinnen macht. Diese sind unregelmäßig eingestreut. Der Schreibstil ist angenehm. Die Protagonistinnen sind differenziert charakterisiert. Die örtlichen Begebenheiten und verschiedenen Situationen sind bildhaft und atmosphärisch beschrieben. Der Leser durchlebt mit den Freundinnen die oft unangenehmen Ereignisse und fühlt wie diese die Ohnmacht und Frustration bei unabwendbaren Vorkommnissen, so dass man manchmal denkt, ach wär "ich" doch nur zu Haus geblieben. Aber auch nach dem Tod einer der Freundinnen ist durchaus nicht klar, war es ein tödlicher Unfall oder Mord? Bis zur Klärung des Falls kommt es immer wieder zu Wendungen. Auch wenn ich bald eine Vermutung hatte, wer es war und dahinter steckt, (die sich dann auch bestätigte) hat das dem Thriller nicht geschadet, denn es kamen noch immer neue Situationen dazu, die den Spannungsbogen hoch gehalten haben. Einige Gefahrensituationen wurden zwar nicht uninteressant beschrieben aber teilweise doch ziemlich ausgewalzt. Aber das ist mein einziger Kritikpunkt und eher Erbsenzählerei und tut dem Buch keinen Abbruch. Obwohl sich mein Täterverdacht und auch das Motiv bestätigt hat, gab es doch noch ein unerwartetes emotionales Ende, dass bei mir auch noch nach dem Zuklappen des Buches lange nachgehallt ist. Mein Fazit: Dieser Thriller ist durchaus kein Frauengedöns, hat psychologische Betrachtungen und Action-Teile. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

cover
Im Haus von Jesper Orre wird eine enthauptete Tote aufgefunden. Der Kopf wurde auf bestimmte Art zur Schau gestellt. Weil eine Parallele zu einem Fall 10 Jahre zuvor gezogen werden kann, wird die Profilerin Hanna dazu gezogen, die auch beim damaligen Fall dabei war. Das Buch ist aus der jeweiligen Sicht von Kommissar Peter, der Profilerin Hanna und der Verkäuferin Emma geschrieben. Die Kapitel sind mit dem entsprechenden Namen gekennzeichnet. Bei Emma wird hauptsächlich die Zeit vor dem Mordfall beschrieben. Innerhalb der Kapitel gibt es bei allen drei Personen immer wieder Rückblicke in deren Vergangenheit. Die Charaktere sind sehr gut und differenziert ausgearbeitet. Der Roman lässt sich leicht und flüssig lesen, hat allerdings teilweise Längen. Der Mordfall ist hierbei fast Nebensache, es wird zuerst auch nach Orre und die Verbindung zu dem Fall von vor 10 Jahren gesucht und die Identität des Opfers ermittelt. Im Vordergrund stehen die drei Protagonisten. Emma ist dabei die interessanteste Person. Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin Peter den gleichen Platz einräumen wollte, wie den anderen beiden Protagonisten. Dennoch war er für mich vergleichsweise blass. Und gerade diese Kapitel waren aus meiner Sicht mit Längen gekennzeichnet. Mein Fazit: ein psychologisch gut ausgearbeiteter Roman mit geringem Thriller-Anteil. Ein Roman der eher ruhigen Art. Dieses Buch zu lesen ist keine Zeitverschwendung.

Seite 1 / 24
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Gutscheinbedingungen
Ihr Gutschein 14SPAREN gilt bis einschließlich 24.02.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: