eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Winfried Stanzick

Seite 1 / 538
cover
Das neue Buch des Schriftstellers Martin Schäuble ist eine hauptsächlich für Jugendliche geschriebene, aber auch für Erwachsene höchst interessante Dystopie, die einem beim Lesen jedoch wegen ihrer Realitätsnähe doch sehr unter die Haut geht. Die Handlung spielt etwa zwei bis drei Jahre in der Zukunft. Eine der AfD sehr ähnliche Partei namens "Die nationale Alternative" hat mit absoluter Mehrheit die Wahl gewonnen und die Regierung gebildet. Die Wehrpflicht ist wieder eingeführt, Flüchtlinge heißen offiziell Invasoren, Deutschland ist aus der EU ausgetreten, hat sich politisch und wirtschaftlich isoliert. Die D-Mark ist wieder Zahlungsmittel, das Kopftuchverbot wird streng gehandhabt und es gibt neue, national gereinigte Lehrpläne an den Schulen. Genauso wie man es im Programm der AfD lesen kann. Obwohl es bei Houllebecqs "Die Unterwerfung" die Islamisten sind, die in Frankreich an die Macht kommen, zeichnet Schäuble bis auf ein hoffnungsvolles Ende zunächst ein ähnlich düsteres Bild, in dem mit dem Fall Franco A. die Realität sogar, selbst zu des Autors eigener Überraschung, die Fiktion überholte. Zu den handelnden Personen: Da ist Anton, der gerade seinen Wehrdienst absolviert, politisch stramm rechts eingestellt ist, auf der Linie der "Nationalen Alternative". Durch seine Homosexualität und die Tatsache, dass sein Partner Noah ein Regierungskritiker ist, ist er erpressbar und kann einen Geheimauftrag, den er bekommt, nicht ablehnen. Eine radikale Splittergruppe der Regierungspartei schickt ihn als angeblichen Flüchtling in ein Flüchtlingslager, damit er dort einen Anschlag verüben soll. Die Begegnung mit den Flüchtlingen dort verändert ihn ganz allmählich, besonders die Begegnung mit der jungen äthiopischen Flüchtlingsfrau Fana, die vor dem Hunger und dem Elend in ihrer Heimat nach Deutschland geflohen ist und deren Weg von ihrem Leben in Äthiopien bis in das Lager Martin Schäuble sensibel und genau erzählt. Er lässt sie immer abwechselnd mit Anton und Noah zu Wort kommen und erzeugt damit eine ganz besondere Authentizität der drei Personen, ihrem Umgang mit den Verhältnissen und ihrer jeweiligen Veränderung. Das Buch ist gründlich recherchiert. Man spürt, dass Schäuble sich nicht nur in Äthiopien gut auskennt, sondern auch die Politik der Rechten genau studiert hat. Er hat sein Buch jenen 71 Menschen gewidmet, die in Österreich in einem Lastwagen auf der Flucht erstickten. Sie tauchen in seinem Buch auf, überleben dort aber. Ein politischer Thriller für Jugendliche und Erwachsene , wie er aktueller nicht sein könnte.

cover
Es gibt sehr viele Bildbände über die Gartennation England, wo sich, vom Klima begünstigt, seit Jahrhunderten eine ganz besondere Tradition der Gartenkunst entwickelt hat. Das vorliegende Buch der bekannten Gartenbuchautorin Jackie Bennett, die bei Gerstenberg bereits die Bände "Shakespeares Gärten" und "Gärten der Dichter" veröffentlicht hat, widmet sich den "Gärten der Inseln". Gemeint sind damit die mehr als 6000 kleinen Inseln, die die Küsten Großbritanniens und Irlands umgeben. Auf den meisten leben seit langer Zeit Menschen und dort wo Menschen leben, gibt es Gärten. In diesem wunderbaren Buch stellt Jackie Bennett zusammen mit ihrem Fotografen Richard Hanson die schönsten Gärten einige dieser Inseln vor. Da gibt es Leuchtturm-Gärten, mediterrane Oasen, windumtoste Gärten mit knorrigen, alten Bäumen und Parkanlagen rund um historisch bedeutsame Schlösser und Klöster. Unzählige Gartenliebhaber reisen jedes Jahr auf eine dieser Inseln, um deren Gartenkunstschätze zu bewundern. Für die ist das Buch ein idealer Reiseführer zumal am Ende des Bandes ausführliche Besucherinformationen aufgeführt sind, die die Planung von zu Hause aus erleichtern. Für andere Besucher dieser britischen Inseln wie etwa den Scilly-Inseln, den schottischen Hebriden, den Kanalinseln, den Orkney-Inseln und zur Isle of Wight ist das Buch eine Einladung , die Gärten dieser Inseln bei ihrer nächsten Reise nicht zu übersehen. Mein Geheimtipp: Holy Island an der Ostküste, das nur bei Ebbe erreicht werden. Ich habe dort vor etwa 40 Jahre einmal übernachtet und der Abend im Pub war unvergesslich.

cover
Dieses von hochkarätigen Experten kuratierte exklusive Buch zeigt anspruchsvolle Gartenkonzepte und aktuelle Gartentrends aus aller Welt. Die kreative Arbeit der besten Gartendesigner und Landschaftsplaner zeigt auf faszinierende Weise, dass ein Garten nicht nur den Wohnraum nach draußen erweitert, sondern auch die Lebensqualität seiner Bewohner erhöht. Ein schön gestalteter Garten wertet das zentrale Gebäude, das er umgibt und sein Umfeld erheblich auf, nicht nur in ästhetischer sondern auch in ökologischer Weise. Dieser Bildband zeigt weit über 50 aktuelle Gartenprojekte der international renommiertesten Landschaftsplaner und Gartenarchitekten - von repräsentativen, parkähnlichen Anlagen bis hin zu kleinen, innovativ gestalteten Terrassen, Stadt- und Dachflächen aus der ganzen Welt. Darüber hinaus werden Supplier der internationalen Gartenszene vorgestellt, die mit ihren Produkten aus Grundstücken wertige Gartenräume schaffen. Wunderbare und faszinierend-brillante Fotos gewähren einen genauen Einblick in exklusive private und öffentliche Gärten. Zahlreiche Interviews mit den Gestaltern dieser Gärten geben dem Leser des großzügig ausgestatteten Buches einen interessanten Einblick in ihre Ideen und Arbeitsweisen "Garden Design Review" ist ein wichtiges Buch für professionelle Gartenplaner und ambitionierte Gartenbesitzer auf der Suche nach dem ganz Besonderen.

cover
Eine sechsköpfige Jury, zu der unter anderem die Autorin des hier anzuzeigenden Buches gehörte, hat unter einer großen Zahl von Einsendungen von Landschaftsarchitekten und Planungsbüros in einem Auswahlverfahren die 50 schönsten Privatgärten des Jahres ausgewählt und prämiert. Die Tatsache, dass es ausschließlich kommerzielle Landschafts-und Gartenplaner waren, die in diesen Gärten am Werk waren, macht deutlich, dass die privaten Auftraggeber für solche Gärten nicht nur die entsprechend großen Grundstücke um ihre nicht gerade kleinen Häuser hatten, sondern auch das nötige Geld, um nicht nur die Planer, sondern danach auch die ausführenden Gartenbaufirmen zu bezahlen. Herausgekommen sind die unterschiedlichsten Gärten, von denen die besten 50 hier in diesem Buch ausführlich in Wort und Bild dokumentiert sind. Jedem Objekt sind vier bis fünf Seiten gewidmet. Neben zahlreichen ausdrucksstarken Fotografien, die einen plastischen und farbigen Eindruck vermitteln von der Schönheit und Grazie der jeweiligen Gärten und der zu ihnen gehörenden Wohngebäude, wird der Grundriss des Gartens gezeigt, und ein kleiner Essay gibt Auskunft über die ausführenden Gartenkünstler, ihre Arbeit und die verwendeten Materialien und Pflanzen. Wie oft bei solchen Büchern, ist der professionelle Nutzen der Lektüre für Landschaftsarchitekten und das Bau-und Gartengewerbe wohl am größten. Dennoch: auch hier kann der normale Haus- und Gartenbesitzer sich mehr als nur die eine oder andere Idee holen für eine Umgestaltung und Verwandlung seines eigenen Gartens. Und für die, die in Miete wohnen: auch das reine Anschauen dieser privaten Gartenparadiese macht Freude.

cover
Der Iran ist seit der islamischen Revolution 1979 für den Westen zunehmend unzugänglich gewesen. Nicht nur durch die erfolgreichen Verhandlungen über seine Atompolitik ist es dem Westen gelungen, diesen für die Situation im Nahen Osten und damit für den gesamten Weltfrieden so wichtigen Player wieder neu einzubinden und ihn von einen eher geächteten "Schurkenstaat" zu einem begehrten Partner zu machen. Die Journalistin Charlotte Wiedemann, die sich gut in islamische Lebenswelten auskennt, hat in der letzte Zeit den Iran oft bereist und legt mit ihrem neuen Buch einen lesenswerten und lehrreichen Überblick eines Landes vor, das so oder so im Nahen Osten eine zunehmend tragende Rolle spielt und noch spielen wird. Zunächst zeichnet sie eine Entwicklung nach, in der der Iran vom strategischen Partner vor allem der USA in den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts nach 1979 zu einem erbitterten Feind wurde und jeglicher Handel erstarb, wobei sich der Iran vollständig abschottete. In den letzten 15 Jahren hat vor allem der Atom-Streit die Beziehungen zwischen dem Westen und Iran belastet. Zeitweise wurden die sogar ganz ausgesetzt. Die gegen den Staat verhängten Sanktionen schwächten die Wirtschaft und hatten vor allem Auswirkungen auf die Bevölkerung. Nach der nach jahrelangen Verhandlungen erzielten Einigung im Atomstreit ist nun ein neues Kapitel angebrochen: eines, das die Frage aufwirft, welche Rolle der Staat im Nahen Osten einnehmen wird, heute und vor allem morgen. Charlotte Wiedemann zeigt gut verständlich und nachvollziehbar mögliche Wege auf, auch wenn sie sich zu keiner genauen Vorhersage in der Lage sieht, wie sich vor allem innenpolitisch der Iran in den nächsten Jahren entwickeln wird.

cover
Alle Eltern wissen das, die meisten Menschen wissen es aus ihrer eigenen Kindheit. Die Ängste von Kindern können ziemlich groß sein und sich je nachdem noch steigern. Was man auch weiß ist, dass solche Ängste gezähmt werden können, wenn man über sie spricht. In der neuen Bilderbuchgeschichte von Werner Holzwarth, die er in wunderbaren Reimen getextet hat und die Daniel Kratzke witzig illustriert hat, geht es um Kinderängste. Verschiedene Kinder überbieten sich auf jeder Seite mehr mit der Schilderung ihrer Ängste. Doch am rechten unteren Bildrand steht ein kleiner Angeber namens Franz und antwortet jedem Kind: "Das ist doch Firlefanz, ich hab vor gar nix Angst", sagt Franz. Immer weiter schaukeln sich die Kinder mit ihren Ängsten gegenseitig hoch. Solange bis auch der so coole Franz "seine" Angst kennenlernt, nämlich die "gar nix" bzw. allein zu sein, ohne Freunde und einsam. Doch die anderen Kinder schaffen Abhilfe: "Angst ist niemals Firlefanz, doch es gibt immer Hilfe, Franz. Meistens ist das gar nicht schwer: Wir sind ja hier. Komm einfach her." Eine aufregende Reimgeschichte für mutige Angsthasen, voller Angst-Lust.

cover
Dieses klassische Bilderbuch ist im Jahr 1904 zum ersten Mal erschienen und feierte damals mitten in der wilhelminischen Zeit, die durch Härte und Strenge in der Erziehung von Kindern geprägt war, die Freiheit des eigenen Lebens und eigener Entscheidungen. Hinter dem damaligen Pseudonym Onkel Frank verbargen sich der Schriftsteller Erich Mühsam und der Anstifter des Buches, Hanns Heinz Ewers. In zügellosen Reimen, erzählt Mühsam eine "Elephantengeschichte in Knittelversen", wie er selbst in seinem Buch "Namen und Menschen" erzählt. "Billy`s Erdengang" ist ein sehr phantasievolles Buch voller hintergründigem Humor. Es strahlt in Wort und Bild eine für die damalige Zeit unerhörte Weltoffenheit aus. Gerade in einer Zeit, in der diese Weltoffenheit wieder gefährdet ist, ist es sehr zu begrüßen, dass Walde+Graf diesen Kinderbuchklassiker wiederentdeckt und neu aufgelegt hat. Die ZEIT schrieb dazu: "Man spürt den Spaß, den die beiden beim Reimen hatten. Es holpert zwar oft, was das Versmaß betrifft; aber genau das macht nun noch einen zusätzlichen Reiz dieses rundum, bis in den Umbrich hinein, gelungenen und in seinem künstlerischen Anspruch vorbildlichen Kinderbuchs aus." Kinder liebe Reime. Und vom Versmaß wissen sie noch nichts. Ich wünsche diesem Klassiker auch im 21. Jahrhundert viel Erfolg.

cover
Claus Strunz ist einer der wenigen im Fernsehen tätigen Journalisten, der noch in der Lage ist, jenseits ideologischer Festlegungen Klartext zu reden und zugespitzt zu fragen und zu formulieren. Das spürt man auch auf fast jeder Seite seines neuen provokativen Buches, das er unter dem Titel "Geht`s noch, Deutschland?" im Plassen Verlag vorgelegt hat. Ob auf der Bundesebene , auf der Länderebene oder direkt in der eigenen Kommune - in den letzten Jahren haben die Bürger dieses Landes viele politische Entscheidungen und Nicht-Entscheidungen erlebt, die nicht nur Kopfschütteln ausgelöst haben, sondern auch bei nicht wenigen den Frust und die Enttäuschung über die Politik und die Politiker haben wachsen lassen. Der Zuwachs der AfD und eine für Deutschland völlig neue Art des Protestes auf der Straße (vgl. in Stuttgart) , der an die französischen Gelbwesten erinnert, zeigen, dass dies nicht folgenlos bleibt für unseren inneren Frieden und für unsere Demokratie. Claus Strunz greift an vielen Beispielen die aktuelle labile und geladene Stimmung in Deutschland auf. Er benennt die Probleme und ihre Ursachen, kommentiert zahllose Missstände und Ungeheuerlichkeiten, die sich die deutsche Politik in den letzten Jahren geleistet hat. Aber er versucht auch, Probleme neu zu denken und jeweils Lösungsansätze zu liefern. Die allerdings haben mich nicht immer überzeugt. Ich glaube auch nicht, dass sie, umgesetzt, wirklich weiter helfen würden. Das Buch klärt auf, kann aber nicht den Leseeindruck verhindern, dass all das nicht weiterhelfen wird, sondern dass die innenpolitische Lage in Deutschland sich in den nächsten Jahren noch zuspitzen wird. Die Wahlen in diesem Jahr könnte der Beginn größerer Umwälzungen sein. Keine schönen Aussichten.

cover
Gerda Muller hat in vielen Büchern Kindern erfolgreich versucht, Phänomene der Natur und die Achtung vor ihnen zu vermitteln. In der hier vorliegenden Neuausgabe eines Buches, das im Jahr 1991 zum ersten Mal erschienen ist, tut sie es am Beispiel des Lebens einer alten Eiche wieder. Eingebettet in eine schöne und Kinder ansprechende Geschichte erklärt sie mit zauberhaften Illustrationen und verständlichen Texten natürliche Prozesse und weckt das kindliche Verständnis für sie. Die Ferien haben begonnen und die beiden Geschwister Leo und Caroline dürfen ihren Cousin Timm besuchen. Der wohnt mit dem Onkel der Geschwister in einem Forsthaus mitten im Wald. Wer hätte als Kind nicht von einem solchen Ferienaufenthalt geträumt? Die Kinder sind begeistert und verbringen jede freie Minute in der Natur. Sie nehmen wahr und lernen kennen viele unterschiedliche Tiere und Pflanzen und wissen bald viel über deren Lebensumstände und -gewohnheiten. In den Mittelpunkt der lehrreichen Geschichte hat Gerda Muller eine dreihundert Jahre alte mächtige und beeindruckende Eiche gestellt, Lebensraum für zahlreiche Tiere, die die Kinder nach und nach entdecken. Doch im inhaltlichen Zentrum dieses Sachbilderbuchs stehen die auch künstlerisch wertvollen Bilder und die vielen Informationen zu einzelnen Pflanzen und Tieren, die Gerda Muller mit gesonderten kleineren Bildern versehen hat. Wer mit diesem Buch Gerda Muller neu kennengelernt hat, dem seien auch ihre vielen anderen ähnlichen Sachbilderbücher beim Moritz-Verlag empfohlen.

cover
In seinem neuen Roman, der als Beginn einer Trilogie angekündigt wird, verlegt der norwegische Schriftsteller Lars Mytting die Handlung in das Jahr 1880 und den Ort der Geschichte in das Gudbrandsdalen, wo er auch selbst herstammt. Man spürt fast auf jeder Seite, wie sehr er mit den Mythen, Traditionen und Bräuchen dieser abgeschiedenen Gegend verwachsen ist. Im Zentrum des Buches steht eine Stabkirche in Butangen, einem kleinen Dorf mit vielen zum Teil weit auseinanderliegenden Höfen und ihren beiden "Schwesternglocken". Deren mythologische bis ins 13. Jahrhundert zurückreichende Geschichte wird zum Beginn des Romans erzählt und sie beeinflussen die Handlung bis zum Ende. Zwei männliche Hauptrollen sind vergeben. Da ist zum einen der junge lutherische Pfarrer Kai Schweigaard, der gerade die kleine Pfarrei mit der 700 Jahre alten Stabkirche übernommen hat und sich bemüht, die alten, teils noch aus den nordischen Naturreligionen stammenden Traditionen der Gemeinde zu verändern. Dafür will er zunächst die alte Stabkirche abreißen und eine neue bauen. Er hat erfahren, dass es in Dresden in Sachsen in der dortigen Kunstakademie Wissenschaftler gibt, die sich für alte Stabkirchen interessieren. Die Dresdner Akademie schickt im Auftrag des sächsischen Königshauses den jungen und begabten Architekturstudenten Gerhard Schönauer nach Butangen, der die alte Kirche vermessen, ihren Abbau überwachen und dann in Dresden ihren Wiederaufbau leiten soll. Vom Erlös soll die neue Kirche finanziert werden. Die dritte Hauptperson ist die junge Astrid Hekne, die seit ihrer Kindheit schon anders ist als alle anderen Mädchen im Dorf. Früh schon träumt sie von einem Leben, das aus mehr besteht als aus Heirat, Kinderkriegen und harter Feldarbeit bis zum frühen Tod. Als der neue Pfarrer seine Tätigkeit aufnimmt, sucht Astrid, die zunächst noch im Pfarrhaus arbeitet, wo sie auch für den alten Pfarrer im Haushalt half, dessen Nähe. Kai Schweigaard leiht ihr seine Zeitungen und findet nicht nur Gefallen an ihrem Wissendurst. Obwohl schon lange verlobt, fühlt er sich zu Astrid hingezogen. Auch Astrid träumt, wenn sie alleine ist, von einem möglichen Leben als Pfarrfrau. Doch als sie Gerhard Schönauer kennenlernt, verliebt sie sich in ihn, obwohl sie gegen den Abbau der Kirche rebelliert, denn mit der Kirche würden auch die beiden Glocken verschwinden, die einer ihrer Vorfahren einst der Kirche gestiftet hat. Man sagt ihnen übernatürliche Kräfte nach und dass sie von selbst läuten, wenn ein Unglück bevorsteht. Astrid ist von dem modernen und weltoffenen Gerhard fasziniert und er erwidert ihre Zuneigung. Doch auch ihre Gefühle für den Pastor sind noch da. Wie soll sie sich entscheiden? Man kann dieses fast 500 Seiten starke Buch nicht mehr lange aus der Hand legen, hat man sich gleich zu Beginn von der wunderbaren Sprache Myttings und seiner warmherzigen Beschreibung nicht nur der Menschen Butangens, sondern auch der rauen Landschaft des Gudbrandsdalen anstecken lassen. Ich bin sehr gespannt, ob der zweite Band der Trilogie eine Fortsetzung des ersten sein wird. Das Ende von "Die Glocke am See", das natürlich nicht verraten wird, legt eine solche mögliche Fortsetzung nahe. Ich werde sie mir jedenfalls nicht entgehen lassen. Ein wunderbares, poetisches Buch, mit großer Sprachmacht erzählt. Mit einer ähnlichen "Sprechmacht" hat die Schauspielerin und Nachrichtensprecherin Beate Rysopp diesen wunderbaren Roman für eine ungekürzte Hörbuchfassung eingelesen. Ihre Stimme lässt die Charaktere und die Landschaften so deutlich werden, dass man glaubt, mitten im Geschehen zu sein und am Kampf der Menschen gegen die Naturgewalten und dem Ringen um ihre Gefühle teilzunehmen. Ein echtes Hörerlebnis.

Seite 1 / 538
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: