eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Barbara

Seite 1 / 3
cover
Vincent Kliesch ist hier ein spannender Serienauftakt mit der Ermittlern Olivia Holzmann gelungen, die aus dem Schatten ihres ehemaligen Kollegen Boesherz getreten ist. Es ist schon ein rätselhafter Fall, der Olivia Holzmann beschäftigt und sie zwingt, ihren pensionierten Kollegen Boesherz mit in die Ermittlungen einzubinden. Man verzweifelt als Leser zusammen mit der jungen Frau an diesem unmöglich erscheinenden Fall. Die Charaktere sind interessant und authentisch, meine Sympathie liegt hier mehr bei Olivia Holzmann als bei Severin Boesherz, der sich nicht vor ihren Karren spannen lassen will. Die kurzen Kapitel sind überwiegend personenbezogen, das macht diesen Thriller vielschichtig und damit abwechslungsreich. Außerdem gibt es einige Cliffhanger, so dass man dieses Buch als Leser nicht leicht aus der Hand legen kann. Titel und Cover passen hervorragend zum Inhalt, sie erschließen sich im Laufe der Geschichte. Den 5. Stern habe ich nur deshalb nicht gegeben, weil mir ein bisschen die sprachliche Herausforderung gefehlt hat. Eine unbedingte Leseempfehlung für Freunde von spannenden Thrillern mit ungewöhnlichen Charakteren und hohem Unterhaltungswert.

cover
Es sind gleich drei Geschichten, die Hanya Yanagihara in ihrem Buch erzählt. Buch I spielt am Washington Square in New York 1893, doch ist es kein Rückblick in die Geschichte sondern eine völlig veränderte Vergangenheit. In dieser Welt verliebt sich ein wohlhabender junger Mann in einen unbedeutenden Musiklehrer mit zweifelhaftem Ruf und muß sich entscheiden, ob er die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen oder sich in eine unbekannte Zukunft stürzen möchte. Buch II handelt von einem jungen Hawaiianer, der 1993 inmitten der AIDS-Epidemie eine Beziehung zu einem deutlich älteren Mann in New York hat. Diesem gegenüber verleugnet er seine Vergangenheit und die Geschichte seines Vaters, die ihn stark geprägt und verändert hat. Buch III beschreibt eine Zukunftsvision, in der 2093 New York von verschiedenen Seuchen heimgesucht wurde und die Menschen von einem totalitären Staat überwacht werden. Hier versucht eine junge Frau ihren Weg zu finden zwischen Anpassung und Auflehnung. In ihrem wunderbarem Schreibstil erzählt die Autorin in drei völlig unterschiedlichen Szenarien von jungen Menschen, die anders sind als ihre Geschwister, versehrt sind, keine Freunde haben. Allen gemeinsam ist auch ihre Suche nach Glück, nach Anerkennung und Liebe und die Auseinandersetzung mit der Familie und der Vergangenheit. Dabei sind Gefühle wie Angst, Versagensängste und Scham allgegenwärtig. Doch auch die Liebe gerade zu diesem Menschen, vor allem von Seiten eines Großelternteils, ist in allen drei Geschichten ein großes Thema. Ein ungemein eindrucksvoller Roman, weil er so ungewöhnlich ist und intensiv vor allem tiefe Emotionen beschreibt. Gut gefällt mir auch der Bezug zu Hawaii und damit zu den Wurzeln der Autorin. Der Grund, warum ich nur 4 und keine 5 Sterne gegeben habe ist, weil mich die Verwendung der gleichen Namen in allen drei Geschichten doch immer wieder etwas verwirrt hat, obwohl ich die Intention dahinter verstehen kann. Keine leichte Lektüre aber unbedingt empfehlenswert für Freunde von ausgefallener Literatur und dicken Büchern.

cover
Die ehrgeizige Althea Gibson ist die erste farbige Tennisspielerin, die 1956 in Wimbledon gewann. Eigentlich wollte sie immer nur Tennis spielen und gewinnen. Doch ihre Hautfarbe bleibt immer Thema, nicht zuletzt bei den Farbigen, die sie vor ihren Karren gegen die Rassentrennung spannen wollen. Die eher versnobten weißen Tennisfans buhen sie aus, schneiden sie oder ignorieren sie gar, selbst nach ihrem ersten großen Sieg. Althea Gibson hat von allem etwas zu viel: sie ist zu groß, zu dünn, zu athletisch, zu ehrgeizig, zu eingebildet und großspurig. Das macht sie zusätzlich zu ihrer Hautfarbe zur Außenseiterin in einer Zeit, in der Frauen im Sport immer noch hübsch, brav und angepasst zu sein hatten. Bruce Schönfeld gelingt es, ein spannendes Porträt der großartigen Tennisspielerin zu zeichnen und dabei den Zeitgeist der 50er Jahre in der Sportwelt und zum Thema Rassismus zu beschreiben. Dabei erzählt er auch die Geschichte von Althea bester Freundin und Weggefährtin Angela Buxton, die als weiße Jüdin ähnliche Erfahrungen gemacht hat, was diese beiden Frauen fest zusammen schweißt. Dieses Sachbuch liest sich fast wie ein Roman und es beschämt einen zutiefst, wie mit Althea Gibson nicht nur in Amerika, sondern weltweit umgegangen wurde. Ein spannendes und interessantes Buch auch für nicht-Tennis-Spieler, obwohl die Leser*innen mit sehr vielen Namen, Daten und Fakten aus der Sportwelt konfrontiert werden.

cover
Daniela lässt ihre zwei Kinder in Rumänien beim Vater und den Großeltern zurück, um in Italien als private Pflegekraft zu arbeiten. Doch wie kommen die Kinder zurecht, die zurück bleiben müssen, ihre Mutter vermissen und bald darauf auch vom Vater verlassen werden? Was bedeutet es für die Mutter selber, die zerrissen wird zwischen der Liebe zu ihren Kindern, dem Wunsch, ihnen mit ihrem sauer verdienten Geld ein besseres Leben zu ermöglichen und einer bis zur Depression zermürbenden Arbeit? Diesen Fragen geht Marco Balzano in seinem Roman so eindrücklich nach, dass er den Lesern die Augen öffnet über das Leben der auch in unserem Land so beliebten 24Stunden-Pflegekräfte aus Osteuropa. Dabei kommt nicht nur Daniela mit ihrer Sicht auf dieses Leben zu Wort, sondern ebenfalls Tochter Angelica und Sohn Manuel, die beide sehr unterschiedlich mit der Situation umgehen. Der jüngere Manuel tut sich besonders schwer, er rebelliert auf seine Art und mit schrecklichen Folgen. Die ältere und angepasste Angelica versucht ihr bestes, um alle Familienmitglieder trotz der Umstände zusammen zu halten und trotzdem ihren eigenen Weg zu gehen. Cover und Titel passen hervorragend zu diesem Roman, der mich betroffen von einem Thema zurück lässt, das ich aus diesem Blickwinkel noch nie hinterfragt habe. Toll geschrieben, intensiv und dabei nicht zu emotional, gelingt es dem Autor, mich gleichzeitig gut zu unterhalten und tief zu berühren. Eine unbedingte Leseempfehlung, die neugierig auf weiter Bücher von Marco Balzano macht.

cover
Cal Hooper war Cop in Chicago und zieht nach einer gescheiterten Ehe auf der Suche nach innerem Frieden in ein idyllisches Dorf nach Irland. Doch der vermeintlich friedliche Ort mit seinen freundlichen Nachbarn birgt einige Geheimnisse und Cal kann seine Polizisten-Vergangenheit nicht so einfach abstreifen wie gedacht. Es ist kein typischer Tana French Thriller, sondern ein Roman den die Autorin diesmal geschrieben hat. Geblieben sind die ausführlichen Landschaftsbeschreibungen und Charakterstudien der einzelnen Personen, zudem ein eher gemächlicher Handlungsverlauf. Was mir bei den Thrillern immer gut gefallen hat geht in diesem Roman leider ein bisschen zu Lasten der Spannung, erst im letzten Drittel nimmt die Geschichte deutlich an Fahrt auf. Die Protagonisten und ihre Konflikte sind sehr interessant und authentisch. Das Cover und der Titel, der zum Glück einfach aus dem Englischen übersetzt wurde, passen sehr gut zum Inhalt des Buches. Sicher nicht Tana Frenchs bestes Buch bisher aber der Roman ist unterhaltsam und kurzweilig.

cover
Antonia Petzold bekommt nach einem Unfall die Hornhaut einer Verstorbenen implantiert. Doch nach dieser Operation fühlt sie sich verändert, nicht mehr wohl mit ihrem Beruf, ihrem Freund und ihrer Familie. Als sie die Chance bekommt, die wohlhabende Familie der Spenderin kennen zu lernen und von deren Mutter sehr herzlich aufgenommen wird, lernt sie ein völlig andere Welt kennen. Und plötzlich muss sie vieles aus ihrer Vergangenheit hinterfragen und begibt sich auf die schmerzhafte Suche nach der eigenen Identität. Es ist eine sehr spannende Geschichte, die Dinah Marte Golch hier erzählt. Viele verschiedenen Themen sind miteinander verknüpft, hier geht es um Organspende und deren psychologische Folgen, um Beutekunst aus der Nazizeit und um jeden Preis gewahrte Familiengeheimnisse. Doch zugleich ist das mein Kritikpunkt, vielleicht ist das alles ein bisschen zu viel für einen Roman. Jedes dieser Themen hätte vertieft schon für eine eigenen Geschichte gereicht - obwohl dieser Mix zugegebener Maßen sehr spannend und kurzweilig ist. Der Schreibstil liest sich angenehm und fesselnd, in der zweiten Hälfte nimmt die Geschichte mit immer neuen Wendungen viel Fahrt auf. Ich habe meist mit der Figur der Toni Petzold gefühlt, allerdings kommt mir einiges doch eher unrealistisch und übertrieben vor. Hier gibt es ein paar zu viele Zufälle und zu übertriebene Reaktionen. Das Cover passt hervorragend zu diesem Roman, in dem Antonia mühsam die Puzzle-Steinchen aus ihrer Vergangenheit zusammen setzt. Ein spannender und unterhaltsamer Roman mit vielen Facetten und ein paar Abstrichen an die Realität.

cover
Der Fotograf Tom macht sich mit dem Auto von Irland aus auf die Reise nach England, um seinen kranken Sohn Luke zu Weihnachten nach Hause zu holen. Schwere Schneefälle verhindern eine Flugreise, auch die Straßen sind gefährlich glatt und schlecht zu befahren. Doch für die Familie ist es ganz wichtig, dass Luke nach Hause kommt und Tom nutzt die Stunden alleine im Auto, um sein Verhältnis zu seinem ältesten Sohn Daniel aufzuarbeiten und sich seinem Verhalten in der Vergangenheit zu stellen. Erst nach und nach lernt der Leser Tom kennen, aus der zunächst etwas übertriebenen Fürsorge für Luke wird zunehmend Verständnis. Nur begleitet von der Stimme des Navis lässt er die Gedanken an Daniel zu, seine Kindheit, die unbeschwerten Zeiten als glückliche Familie. Er, der sich als Fotograf immer ein bisschen hinter dem Objektiv versteckt, setzt sich gedanklich mit seiner Sprachlosigkeit, mit Liebe, Verlust und Schuld auseinander. Sprachgewaltig und intensiv beschreibt David Park diese Reise durch ein fremdes Land, das sich sowohl auf die Landschaft als auch auf Toms schonungslose Selbstreflexion bezieht. Hier ist der Titel hervorragend gewählt und das Cover ist wunderschön. Der Schreibstil vermittelt einem fast das Gefühl, mit Tom im Auto zu sitzen und durch die verschneite Landschaft zu fahren. Diese Buch hat mich zutiefst berührt und ist einerseits sehr traurig, hinterlässt jedoch zum Ende trotz allem einen Hoffnungsschimmer. Die Qual des Vaters ist so authentisch beschrieben, dass ich kaum glauben konnte, dass David Park nicht selber so eine Erfahrung gemacht hat. Eine unbedingte Leseempfehlung für dieses ganz besondere Buch, das noch lange im Gedächtnis bleibt.

cover
Zwei starke Frauen beschreibt Constanze Neumann in ihrem Roman, in dem sie geschickt ihre eigene Familiengeschichte mit Fiktion verbindet. Da ist zunächst die Geschichte von Anna, erzählt zwischen 1864 und 1905. Geboren in einer großbürgerlichen jüdischen Familie erfüllt sie ihre Pflicht, heiratet standesgemäß und bekommt 5 Kinder, an die sie große Ansprüche stellt. Ausgerechnet ihr ältester Sohn Heinrich jedoch geht eigene Wege, kümmert sich nicht um Konventionen und heiratet die aus einfachen Verhältnissen stammende Marie. Der zweite Teil handelt von der Schwiegertochter Marie, erzählt ihren Lebensweg von einer einfachen Garderobenhilfe zur Ehefrau von Heinrich, das Auf und Ab ihrer Ehe und der Beginn des 2. Weltkrieges in Deutschland. Beide Frauenleben sind Beispiele ihrer Zeit: für Anna zählt vor allem, selber eine gute Partei gemacht zu haben und ihre Kinder so gut wie möglich zu verheiraten. Der in ihren Augen missratene Sohn Heinrich passt nicht in ihr Weltbild, beschädigt den guten Ruf und wird mitsamt der ungeliebten Schwiegertochter verstoßen. Darunter leidet Marie zeitlebens, sie bemüht sich sehr um ihren Mann und dessen Familie, ist jedoch gegenüber dem Standesdünkel der Schwiegermutter machtlos. Beide Frauenschicksale lesen sich spannend und authentisch, beschreiben zugleich ein Sittengemälde ihrer Zeit. Cover und Titel des Buches sind sehr gut gewählt und passen hervorragend zum Inhalt. Der Schreibstil von Constanze Neumann ist angenehm zu lesen, ein Familienstammbaum auf den ersten Seiten wäre eine angenehme Ergänzung gewesen. Ein sehr empfehlenswerter Roman über zwei starke Frauen, deren Leben zwar gänzlich unterschiedlichen sind, deren Lebenswege aber schicksalhaft miteinander verknüpft sind.

cover
Josie ist schwanger von ihrem verheirateten Freund, der auf keinen Fall mehr Kinder möchte. Da sie Anfang 40 ist weiß sie jedoch, dass diese Schwangerschaft ihre einzige Chance auf ein Kind sein wird. Hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen lernt sie durch Zufall Kathi kennen, die gerade Witwe geworden ist. Sie reflektiert über ihre Ehe mit Werner und dem Verhältnis zu ihrem erwachsenen Sohn, das nicht das besonders gut ist. Hier werden zwei völlig unterschiedliche Liebesgeschichten erzählt, beide sind problematisch und dabei zutiefst menschlich. Die Probleme von Kathi und von Josie sind beide typische Beispiele für die jeweilige Generation, das Treffen der zwei unterschiedlichen Frauen spielt dabei gar keine große Rolle. Barbara Kunrath schreibt sehr fesselnd, man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen. Beide Charaktere sind gut getroffen und berühren nicht zuletzt in ihrer Unvollkommenheit. Auch das ernst Thema von Kindern mit Behinderungen ist gefühlvoll und wertfrei umgesetzt. Ein etwas anderer Liebesroman, sehr unterhaltsam und mit ernsten Seiten, unbedingt empfehlenswert.

cover
Der frühe Tod des Vaters und die darauf folgende schwere Depression der Mutter schweißt die vier Kinder Renee, Caroline, Joe und Fiona fest zusammen. Doch als sie erwachsen werden geht jeder seinen eigenen Weg und ein Unfall verändert ihr Verhältnis untereinander zusätzlich. Es ist eine Geschichte über Liebe und Verantwortung, die Tara Conklin in ihrem Buch erzählt. Anders als der Titel suggeriert beschreibt sie keine romantische Liebesgeschichte sondern viele verschiedene Facetten: Mutterliebe, Geschwisterliebe, Elternliebe und partnerschaftliche Liebe. Die Lebensgeschichten der vier Geschwister sind jede für sich interessant und faszinierend, die Charaktere sind überzeugend dargestellt. Auch das Thema Verantwortung zieht sich durch diese Familiengeschichte, wie sie die Leben aller beeinflusst und unterschiedlich prägt. Ein schönes Cover und ein gelungener Titel, der sich im Laufe der Erzählung erklärt, runden dieses Buch wunderbar ab. Eine absolute Leseempfehlung für Freunde von etwas anspruchsvolleren Familiengeschichten.

Seite 1 / 3
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 31.01.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: