eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von siraelia

Seite 1 / 8
cover
"The Last Goddess: A Fate Darker Than Love" ist der erste Teil einer Dilogie von Bianca Iosivoni und das erste Buch, welches ich überhaupt von der Autorin gelesen habe. Ich bin also kein eingeschworener Fan. Blair, die zweite Tochter einer Valkyre, muss mit ansehen, wie sich ihr geplantes Leben in Luft auflöst. Sie möchte verstehen, was passiert ist und trifft eine Entscheidung, die ihr gesamtes Leben verändern wird. Ich fand die Geschichte unterhaltsam und habe einige Entwicklungen so nicht vorhergesehen. Zudem sind die nordischen Götter und die Figuren aus deren Umgebung ebenfalls gerade ein sehr beliebtes Thema. Dabei hat mir die Idee um die Wallküren und die dichterische Freiheit, die sich die Autorin in Bezug auf diese nahm, gut gefallen, auch wenn Wendungen im Plot erwartbar waren. Die Entwicklung der Liebesgeschichte war ok, aber auch nicht mehr. Und da man bei einer Dilogie davon ausgehen kann, dass die Geschichte nicht zu Ende ist, so ist auch hier ein Cliffhanger eingebaut. Allerdings gibt es solche und solche Cliffhanger und in diesem Fall endet die Geschichte schon ziemlich abrupt. Aber auch das war mir klar, da ich diesbezüglich schon einige Erfahrungen mit den Dilogien aus dem Ravensburger Verlag gemacht habe. Also, es sollte jedem bewusst sein und wer es vor Spannung nicht aushält (und Spannung gibt es hier wirklich) sollte lieber direkt auf den zweiten Teil warten, bevor er mit der Geschichte startet. Die Geschichte wartet mit den verschiedensten Figuren auf und bieten eine gelungene Mischung. Auch die Antagonisten sind nicht nur eindimensional böse, sondern warten ebenfalls mit einer Historie auf. Insgesamt ist es eine schöne Geschichte, der ich 3,5 Sterne vergebe.

cover
Mit "Ministry of Souls - Das Schattentor", dem ersten Teil einer Dilogie ist Akram El-Bahay eine neue schöne fantastische Geschichte nach der "Bibliothek der flüsternden Schatten" gelungen. Diese Geschichte um Jack, einem Soulman, Naima, der Tochter eines Emirs und Oz, einem Archivar der Soulmen spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts in London, bei dem der Orient auf den Okzident trifft und das mit einer Idee gemischt wird, was mit den Seelen der gestorbenen Menschen passiert. Und genau diese Mischung an Geschichte und einer gut aufbereiteten Idee um den Verbleib der Seelen hat mir gut gefallen. Auch das Wordbuilding und der Aufbau im alten London fand ich ebenfalls gelungen. Und die Entwicklung und die Twists waren überraschend. Weniger gefallen hat mir, dass dem Protagonisten Jack von den weiteren Figuren der Rang abgelaufen wurde. Ja, es war viel los und ja, auch Jack hat sich weiterentwickelt, aber Naima und Oz haben es einfach gerockt, waren witzig, haben den Plot getragen. Zudem hat der Autor einige Querverweise zu anderen Büchern oder aktuellen Serien/Filmen im Text versteckt, sodass man sich auf eine Schatzsuche innerhalb der Reise für uns bereitet wird. Natürlich gibt es noch einige Themen die offen sind, die auf die Fortsetzung warten, aber insgesamt wurde ich gut unterhalten, daher vergebe ich 4 von 5 Sterne.

cover
"Geheimnisse der Hexen: Ihre Geschichte, ihre Magie, ihr Wissen" von Julie Légère und Elsa Whyte und mit Illustrationen von Laura Pérez wurden aus dem Französischen von Barbara Neeb und Katharina Schmidt ins Deutsche übersetzt. Dieses Buch umfasst die Geschichte der Hexen und ihres Brauchtums von ihrer Entstehung bis in die heutige Zeit und geht dabei auf die verschiedensten Bereiche ein. So werden die Ursprünge in den polytheistischen Zeiten über das Mittelalter mit seinen Verfolgungen bis in die Neuzeit, in der es die unterschiedlichsten Ansätze zum Thema Hexen gibt. So bietet dieses Buch einen guten Überblick und die Analyse der Autorinnen in Bezug auf die heutige Zeit gefällt mir sehr. Zudem erhält die Leserschaft auch einige Anleitungen an die Hand, um sich selbst in dieser Kunst zu üben. Ergänzt werden die informativen Texte durch wunderschöne Illustrationen, die das Buch wirklich bereichern. Vor allem, die geschichtliche Verortung und die sachliche Darstellung der Tatsache, wie Frauen in den jeweiligen Epochen behandelt wurden und wie das begründet wurde, fand großes Interesse. Für das Lesevergnügen vergeben wir 4 von 5 Sterne.

cover
Anna Weydt ist mit "City of Fallen Magic - Mit Feuer und Zinn" ein schöner Start in die Urban Fantasy gelungen. Auch wenn es einige kleinere Schwächen hat, so konnte mich die Idee insgesamt überzeugen. Ava ist Adeptin einer Loge in New York und wird zur Dämonenjägerin - zur Extratorin - ausgebildet. Doch ihr Meyster wird tot aufgefunden und sie begibt sich - trotz Verbot der Logen-Oberen - auf die Suche nach dem Mörder. Dabei wird sie von verschiedenster Seite behindert und sogar verfolgt und angegriffen. Zudem bekommt sie mit, dass ihr Meyster viel tiefer in die Magie eingetaucht war als sie es wusste. Der Part über diese Gesellschaft der Logen, die unerkannt unter uns leben und für die Sicherheit der Menschen sorgen, deren Strukturen und Arbeitsweisen fand ich sehr spannend und würde gerne noch mehr über sie und die Subkultur der magischen Geschöpfe, die die Welt bevölkern erfahren. Die amouröse Entwicklung zwischen ihr und einer weiteren Figur fand ich insgesamt nicht so prickelnd und herzklopfend, wie ich es mir gewünscht hätte. Ava, die eigentlich als sehr taffe Person dargestellt ist, verguckt sich in Jacob, der als Ordensmarschall dafür Sorge tragen soll, dass die Logen ihre Existenz nicht verraten und dabei dennoch ihren Job gut machen. Aber dann entsteht ein hin- und her, welches einfach kein Ende nimmt. Ava entwickelt sich nicht weiter sondern kann sich nicht von ihren Befürchtungen und Ängsten frei machen. Zum Glück sind die Beiden von weiteren Figuren umgeben, die der Geschichte einen positiven und charmanten Zug verleihen. So sind Juna, Arthur und auch Leopold eine wahre Bereicherung. Leider sind mir auch beim Showdown noch einige Fragen offengeblieben und auch die Handlungen des Antagonisten konnte ich nicht immer nachvollziehen. Aber zum Glück lese ich aus dem letzten Abschnitt heraus, dass es sein kann, dass diese Geschichte fortgesetzt werden wird. Und das hoffe ich sehr, denn ich möchte unbedingt erfahren, wie sich das Ganze noch weiterentwickelt und hoffe auf weitere gute Unterhaltung, für die ich 4 von 5 Sterne vergebe.

cover
"Immernacht" von Ross MacKanzie ist im Original gerade ganz frisch auf der Shortlist des Scottish Teenage Book Prize gelandet. Übersetzt wurde die Geschichte von Kanut Kirches. Wer Fantasy mag, ist hier richtig aufgehoben, obwohl ich nicht unbedingt sagen mag, dass das Buch bereits für eine Leserschaft ab 11 Jahren geeignet ist. Aber vielleicht sind die schottischen Kids härteres gewöhnt. Mir war die Geschichte um das Waisenkind Larabelle Fox, die es im Laufe der Geschichte mit der bösartigen Beraterin des Königs, Mrs. Heesters zu tun bekommt. Und diese zieht alle Register, um die Herrschaft an sich zu reißen. Insgesamt werden Szenen viel zu brutal ausgeschmückt, daher empfehle ich ein Lesealter ab 14 Jahren. Allerdings ist mir die Kürze der Kapitel und der flüssige und gut lesbare Schreibstil positiv aufgefallen. Daher kann ich diese Geschichte auch einem älteren Publikum ans Herz legen.

cover
"Wie man 13 wird und die Welt rettet" von Pete Johnson, übersetzt von Maja von Vogel und mit vielen Illustrationen von Thorsten Saleina gespickt ist bereits der dritte Teil der vierteiligen Reihe. Und auch wenn man die vorhergegangenen Bücher nicht kennt, so kann man das Buch auch ohne diese Vorkenntnis lesen. Allerdings denke ich, dass es sinnvoll ist die ersten beiden Bücher zu kennen, da vielleicht so einige Jokes nicht ganz bei uns angekommen sind. Markus ist ein Halbvampir und wartet darauf, dass sich seine Kräfte endlich zeigen. Dabei wird er von seinen übermotivierten Eltern genervt und seine Freundin Tallulah, die übrigens Bescheid weiß, will nicht lockerlassen, sondern die merkwürdigen Vorfälle weiterverfolgen. Und so begeben sich die Beiden in ein neues Abenteuer. Das Schöne an dem Buch ist, dass die nicht ganz so begeisterten Leser zum Schmökern verleitet. Zum einem durch einen coolen Blog Stil und dann durch die vielfältigen Themen, die dabei nicht zu aufgetragen transportiert werden. Zudem ist es für meine Mitleserin sehr wichtig, dass es nicht zu peinlich ist, denn ansonsten steigt sie sehr schnell aus einer Geschichte aus. Und das ist es nun überhaupt nicht. Der unterhaltsame Schreibstil und die kurzen Kapitel tragen ebenfalls dazu bei, dass die Leserschaft am Ball bleibt und natürlich die Spannung, die nicht ins gruselige abdriftet. Insgesamt ein abwechslungsreiches Buch, welches 4 von 5 Sterne von uns erhält.

cover
"Being Young - uns gehört die Welt" von Linn Skåber, illustriert von Lisa Aisato und aus dem norwegischen übersetzt von Gabriele Haefs ist ein Buch, welches schon durch sein besonders gestaltetes Cover die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dazu kommt, dass Linn Skåber in Norwegen eine bekannte Persönlichkeit ist die 32 Teenager auf ihrem Weg von Kindheit zum Erwachsen werden begleiten durfte. Die Antworten, die sie erhalten hat, sind in diesem Buch enthalten zusammen mit wirklich gelungenen Illustrationen, die immer wieder zum erneuten Blättern einladen. Um ehrlich zu sein, nicht alle Texte haben mir gefallen, aber das sollen sie ja auch gar nicht - GEFALLEN. Nein, denn es handelt sich um Momentaufnahmen von jungen Menschen, die deren Umgang mit ihrem Alltag beschreiben. Ob es nun der neue Freund der Mutter ist, den man so gar nicht ausstehen kann, oder über Erfahrungen reflektiert. Es sind Gedanken, die zum Nachdenken anregen. Dazu, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen und nicht für alle eine Antwort haben zu müssen. Solche Gedanken gefallen nicht, sie setzten sich fest und lassen einen trocken Schlucken. Zudem bin ich so überrascht über das, was uns die Jugendlichen dort mitteilen. Über die Erlebnisse und deren Meinungen, die sie daraus abbilden. Dazu kommen zwischen den einzelnen Kapiteln Momentaufnahmen, kurze Statements, die überraschend sind und mich berührt haben. Es ist kein Buch, dass man so einfach in einem Rutsch durchlesen kann, sondern eines, welches man sich immer wieder nehmen kann, um darin zu blättern und die Texte auch gerne mehrmals durchlesen kann. Linn Skåber ist ein wirklich gutes Buch gelungen, dem ich 5 von 5 Sternen gebe!

cover
"Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea" ist der erste Teil einer in zwei Teilen ausgelegten Reihe von Autor und Illustrator Thomas Taylor und übersetzt von Claudia Max. Sicher habt Ihr schon mit Thomas Taylor Kontakt gehabt, denn er ist der Illustrator der britischen Cover der Jugendausgabe von "Harry Potter" und sein Talent kann man in seinem Buch "Malamander" wiederentdecken. Nicht nur das Cover ist wunderschön geworden (es wurde vom deutschen Hanser Verlag übernommen) sondern auch die Karte auf der Innenseite des Umschlags und die Vignetten sind traumhaft geworden. Und der Text steht dem in nichts nach¿ Herbie Lemon (was für ein Name) ist Sachenfinder im Grand Nautilus Hotel und ist für alle verlorenen und gefundenen Sachen zuständig. Schon allein seine Beschäftigung hat mich überzeugt das Buch lesen zu wollen, als ich das erste Mal den Klappentext gelesen habe. Eines Tages fragt ihn Violet um Hilfe bei der Suche nach ihren Eltern und somit startet ein Abenteuer sondergleichen mit fantastischen Wesen, mysteriösen Entwicklungen an schaurigen Plätzen. Auch die Möglichkeit mitzuraten und zu überlegen, ob man bei der Vorstellung neuer Figuren dem Malamander- dem geheimnisvollen Wesen - gegenüberzustehen. Teilweise ist der Plot etwas zu gruselig für einige empfindsame Leser*innen ab 10 Jahren, aber dabei dennoch flüssig und gut zu lesen. Vor allem auch durch die recht kurz gehaltenen Kapitel. Die liebenswerten Figuren, die die Beiden auf ihrer Suche kennenlernen runden das Bild ab. Ab April 2021 wird der zweite Teil "Gargantis" im Original erscheinen. Es bleibt zu hoffen, dass Hanser auch diesen zweiten Teil veröffentlichen wird, denn uns hat der erste sehr gut unterhalten und wir freuen uns darauf, dass die offenen Fragen dann dort beantwortet werden. Zum Glück ist es aber so, dass der erste Teil ohne einen Cliffhanger auskommt, für den wir 4 von 5 Sterne vergeben.

cover
"Midnight Chronicles - Schattenblick" ist der erste Teil einer auf 6 Teilen ausgelegten Reihe, die zum abwechselnd von den Autorinnen Bianca Iosivoni und Laura Kneidel geschrieben werden. Sie sind für die von Ihnen entwickelten Figuren auch im Part der jeweils anderen zuständig, daher sind beide auch als Autorin aufgeführt. Roxy, eine Huntress, muss innerhalb einer recht kurzen Zeit eine große Menge an Geistern, die sie versehentlich freigelassen hat, zurück in die Geisterwelt schicken, da sie ansonsten bestraft und selbst in die Geisterwelt geschickt wird. Eine schier unlösbare Aufgabe¿ Bücher, die in unserer Zeit und in unserer Realität spielen und dabei fantastische Inhalte haben finde ich sehr gut und lese diese zurzeit sehr gerne. Und so konnte mich auch dieses Setting überzeugen. Denn wer will nicht ein badass Hunter bzw. Huntress sein, der bzw. die es mit übernatürlichen Wesen auf sich nimmt und das auch neben einem Brotjob! Zudem ist man eine eingeschworene Gemeinschaft, die dabei unterschiedlicher nicht sein könnte. Die Autorinnen haben dabei eine greifbare Welt kreiert und gerade die Lokationen in London, Paris und Schottland sind gelungen und lassen bei mir etwas das Fernweh wachsen. Die Geschichte wurde temporeich und unterhaltsam erzählt, die Beschreibungen sind ansprechend und haben dabei eine gewisse Situationskomik. So steht Romy z.B. auf Fastfood und ein gelungenes Dessert interessiert sie mehr als ein gutes Date. Auch die Entwicklung des Plots konnte ich nachvollziehen und mir war von vorhinein klar, dass eine gewisse Art von Cliffhanger auf uns Leserschaft zukommt, da es ja der erste von sechs Teilen ist. Schön fand ich, dass ich viele Dinge nicht voraussehen konnte (muss dabei auch sagen, dass ich das auch gar nicht wollte) und freue mich auf die Fortsetzung, auch wenn es im zweiten Band erst mal mit zwei anderen Figuren in der Hauptrolle weiter geht. Für diese gute Unterhaltung vergebe ich 4 von 5 Sterne.

cover
"Nette Skelette - Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen" von Arie van¿t Riet und Jan Paul Schutten und aus dem Niederländischen übersetzt von Birgit Erdmann und Verena Kiefer ist ein Sachbuch, welches uns geradezu begeistert hat. Auf diese Idee muss man erst mal kommen! Und die Mischung aus ästhetisch überarbeiteten Röntgenbildern zusammen mit wirklich informativen Texten zu dem jeweilig gezeigten ist einfach nur ansprechend und überhaupt nicht gruselig. So kann man auch schon Kinder für Wissenschaft begeistern! Schon in dem Vorwort wird die Leserschaft über die Gefahren bei der Herstellung der Bilder informiert, dass für das Buch keine Tiere sterben mussten und dass es viele Vorschriften gibt, um wilde Tiere (auch wenn sie bereits tot sind) zu schützen. Diese Informationen fand ich sehr wertvoll, da es uns zeigte, mit wie viel Sorgfalt und Behutsamkeit dieses Buch entstanden ist. Das Buch ist in die Bereiche Gliederfüßer und Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere unterteilt. Zu jedem Bereich werden einige Spezies dieser Art vorgestellt und dazu gibt es noch einige Fakten, mal überraschend, mal informierend und zum Glück immer unterhaltend. Abgeschlossen wird das Buch mit einer Anekdote aus dem Leben des Erfinders, die beschreibt, wie Wilhelm Conrad Röntgen das Röntgen erfunden hat. Für diesen wundervollen Buchschatz, der auch von der Niederländischen Stiftung für Literatur unterstützt wird, vergeben wir 5 von 5 Sterne mit einem fetten Plus dran.

Seite 1 / 8
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

** Gilt für Bestellungen aller physischen Produkte auf eBook.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads und tolino select. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: