eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Ann-Sophie Schnitzler

Seite 1 / 12
cover
Mich konnte der zweite Teil der Trilogie auf jeden Fall überzeugen. Der erste Eindruck, das Cover, ist meiner Meinung nach sehr gut auf die Zielgruppe zugeschnitten und ich mag es sehr, dass alle Bände in einem ähnlichen Stil gehalten sind. Von der inhaltlichen Seite her, wurde Lara Jeans Teenieleben spannend wie gefühlvoll gestaltet. Das heißt, man wird auf jeden Fall begeistert sein, wenn man auch schon den Trilogieauftakt gerne gelesen hat. Neben dem aufregenden Verlauf der Handlung und dem leichten aber auch emotionalen Schreibstil der Autorin hat mir vor allem die Figurenwelt in P.S: I Still love you richtig gut gefallen. Vor allem die Protagonisten sind nicht perfekt, denn das wäre nicht authentisch. Klar, machen sie sich manches durch ihre Art nicht unbedingt leichter, aber gerade das macht die Geschichte so echt. Ich kann den zweiten Band auf jeden Fall empfehlen.

cover
Von mir gibt es für diesen Fantasyeinzelband ganz klar eine absolute Leseempfehlung! Ich habe das Buch förmlich verschlungen, weil es mich so sehr mitgerissen hat. Es war ein kämpferisches, nervenaufreibendes, gefühlvolles Abenteuer, dass jedem tolle Lesestunden bescheren wird. Mich hat nicht nur das Cover auf den ersten Blick angesprochen, sondern auch in allen anderen Punkten wie Handlung, Charaktere und Schreibstil konnte es mich überzeugen. Ich empfand es vor allem besonders an der Geschichte, dass Romantik zwar ebenso präsent ist, aber anders als bei den meisten Fantasybüchern. Das fand ich richtig cool, weil es die Geschichte nochmal einzigartiger gemacht hat. Von der Handlung her war es nicht nur logisch, sondern durchweg spannend konzipiert, weswegen die 450 Seiten schneller vorüber waren, als mir lieb war. Auch stilistisch wirkte bei der Geschichte genau dieser besondere Zauber, den gute Bücher einfach haben müssen. Ich will das Gefühl haben, dass ich mich von der Geschichte nicht loseisen kann. Eigentlich finde ich es toll, im Genre Fantasy mal wieder auf einen Einzelband zu treffen, aber hier bedaure ich es wirklich, weil die Welt, die Charaktere und die Story einfach so toll war, dass ich da nochmal hinreisen möchte.

cover
Alles hat seinen Preis. Dark Age erzählt eine Geschichte über eine Welt, die in Dunkelheit zu versinken droht. Doch Magie bietet die Möglichkeit, sich dagegen zur Wehr zu setzen... Doch auch das ist nicht gefahrlos. Auf wenigen Seiten ließ die Autorin meiner Meinung nach schon sehr viel passieren. Der Auftakt der Dilogie überzeugte mich nicht nur durch ein ansehnliches Cover, sondern auch mit einer faszinierenden Handlung, die von Intrigen, Gefühlen und Spannung lebt. Ich habe das Buch an einem Vormittag durchgelesen, weil mich die Handlung mitgerissen hat, denn ich wollte unbedingt hinter das Geheimnis des Buches kommen. Gleichzeitig haben mich die Figuren aber auch sehr für sich eingenommen, denn Sabine Schulter verleiht ihnen immer auf ganz besondere Weise Authentizität. Liv, Nick, Maja, Eremos und alle anderen konnten mich von der ersten Seite an abholen und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, sie kennenzulernen und zu begleiten. Sabine Schulter erzählt ihre neue Geschichte mittels einem sehr gefühlstragenden und spannungsgeladenen Schreibstil, der mir immer wieder imponiert. Das man dabei die Perspektiven beider Protagonisten erleben kann, trifft ebenso meinen persönlichen Geschmack. Insgesamt hat mir das Buch einfach Spaß gemacht und ich freue mich riesig auf die Fortsetzung! Komplette Rezension auf: https://readingisliketakingajourney.blogspot.com/2019/02/eine-geniale-geschichte-in-einer.html

cover
Endlich konnte ich weiterlesen! Die Serie Das Erbe der Macht hat in mir einen großen Fan gefunden, denn die Serie ist wirklich sehr genial! Da macht der 15. Band auch keine Ausnahme. Von Cover über den Inhalt und die Charaktere bis hin zum Schreibstil wurde ich auch mit Schattendieb restlos überzeugt. Eigentlich verzaubert es mich geradezu immer wieder aufs Neue. Der 15. Band bringt einiges an Spannung mit sich! Auch in Schattendieb ergab sich die Situation, dass ich nicht gedacht habe, dass es noch krasser werden kann.... Dennoch kommt es immer dazu! Die überraschenden Wendungen begeistern mich immer wieder. Ich habe total mitgefiebert. Dazu hat der sehr angenehme Schreibstil des Autors sehr beigetragen. Der Leser verfolgt verschiedene Handlungsstränge und kann es nicht erwarten, dass alles zusammenläuft und die Hintergründe aufgedeckt werden. Die Komplexität der Geschichte sorgt für ungeheure Spannung, weswegen ich mich schon riesig auf den 16. Band freue!

cover
The Belles lässt mich etwas Zwiegestalten zurück. Das Cover finde ich schön gestaltet, weswegen ich auch auf die Geschichte aufmerksam geworden bin. Was mich letzten Endes erwartete, konnte mich nicht gänzlich überzeugen. Grundsätzlich fand ich die Idee der Geschichte ziemlich gut und faszinierend, weswegen ich auch die Handlung im Großen und Ganzen gut fand, jedoch fehlte es mir an einigen Stellen einfach. Vor allem was das Setting betrifft habe ich etwas mehr erwartet. Mit den Charakteren und dem Fokus der Autorin, was den Schreibstil angeht, konnte ich mich anfreunden, auch wenn ich sagen muss, dass sie mich damit nicht für sich gewinnen konnte. Besonders mit der Protagonistin Camelia hatte ich so meine Probleme und da es in der Ich-Perspektive geschrieben ist, was das nicht gerade günstig. Insgesamt fand ich das Buch auf jeden Fall unterhaltsam, auch wenn sie mich nicht in allen Kategorien überzeugen konnte. Eine ausführliche Rezension gibt es hier: https://readingisliketakingajourney.blogspot.com/2019/02/schonheit-um-jeden-preis-rezension-zu.html

cover
Insgesamt hat mir die Geschichte einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht. Vom Cover angefangen über den mitreißenden Inhalt, die authentischen Charaktere bis hin zum sehr angenehmen Schreibstil konnte mich das Buch restlos überzeugen. Für mich muss eine gute Geschichte keine restlos neue Idee sein, sondern sie muss mich abholen und nicht mehr loslassen können. Das hat To Keep You Safe definitiv geschafft mit der berührenden Geschichte einer kleinen Familie, die wortwörtlich am Ende der Welt steht und ums nackte Überleben kämpft. Es ist eine Dystopie, die mich nicht nur mit dem spannenden Handlungsverlauf, sondern auch mit der sehr starken und authentischen Gefühlswelt der Hauptfigur Judy sehr überrascht hat. Damit ist es wenig verwunderlich, dass ich die Geschichte fast in einem Rutsch durchgelesen habe, weil sie mich so gefangen genommen hat. Sehr empfehlenswert auf jeden Fall! Ausführliche Rezension auf Reading is like taking a journey .

cover
Cover: Das Cover finde ich im Großen und Ganzen gelungen. Es ist ansprechend und passend gestaltet und man stellt sofort die Verbindung zu den Chroniken der Verbliebenen her, was ich etwas ungünstig finde, da es nicht wirklich als neue Reihe abgegrenzt wird. Inhalt: Kleine Momente, einzelne Begegnungen können dein ganzes Leben verändern. Das erfährt auch die Straßendiebin Kazi am eigenen Leib, als die Königin persönlich sich ihrer annimmt und ihrem Leben eine dramatische Wendung verleiht. Kazi wird von ihr auf eine besondere Mission geschickt, auf die der Leser sie von Anfang bis Ende begleitet. Die Geschichte spielt ein paar Jahre nach den Ereignissen der Reihe Die Chroniken der Verbliebenen und spielt auch auf einige vergangene Geschehnisse an, die man nicht versteht, wenn man die vorherige Geschichte nicht gelesen hat. Am Anfang brauchte ich ein wenig Zeit, um die notwendigen Verbindungen herzustellen, weil es auch schon eine Weile her war, dass ich die vorherige Reihe gelesen habe. Insgesamt kann ich sagen, dass sich der Anfang aus meiner Sicht recht solide gestaltete. Man lernt nach und nach die Figuren und ihre Mission kennen, bevor die Spannung zunimmt. Der Verlauf der Geschichte ist mit Höhen und tiefen recht abwechslungsreich, auch wenn ich sagen muss, dass mich besonders das letzte Viertel durch unvorhersehbare Wendungen begeistert hat. Das hatte leider im Nachhinein den Beigeschmack, dass den ersten großen Teil des Buches dadurch als etwas langgezogen empfand. Das mehrteilige Spin-Off basiert jedoch auf einer guten Grundidee, auf deren Fortsetzung ich mich schon sehr freue. Mir hat das Setting extrem gefallen, weil es bodenständiger und irgendwie anders war in der vorherigen Reihe. In Der Klang der Täuschung habe ich nicht nur die spannenden Konflikte zwischen dein einzelnen Reichen erlebt, sondern auch mitreißende persönliche Geschichten, was die Geschichte insgesamt für mich zu einem Abenteuer gemacht hat. Obwohl ich mir an einigen Stellen, was die Hintergründe beispielsweise angeht, etwas mehr gewünscht hätte, fand ich die Geschichte im Großen und Ganzen spannend und definitiv unterhaltsam, besonders das Ende sorgte bei mir nochmal für großes Gefühlschaos! Charaktere: Hinsichtlich der Charaktere muss ich sagen, dass es mir dieses Mal besonders die Nebenfiguren angetan haben. Die Protagonistin Kazi war prinzipiell eine sehr spannende Person, die sich durch Mur und Überzeugung auszeichnete, aber die mir manchmal etwas unnahbar erschien. Ich konnte zu ihr keine tiefe Verbindung aufbauen, wie es bei dem männlichen Protagonisten Jason der Fall war. Ich konnte mich die ganze Zeit sehr gut in ihn hineinversetzen und fand ihn als Anführer, als Bruder als Freund einfach großartig. Er war eine so spannend und überzeugende Figur! Genauso erging es mir auch mit seiner Familie, die einen essenziellen Teil der Geschichte ausmachten. Sie waren alle sehr unterschiedlich und sorgten für ordentlich Konfliktpotenzial, was die Geschichte spannend machte. Aber auch Kazis Freundinnen und Mitkämpferinnen fand ich toll gestaltet! Insgesamt kann ich deswegen von den Figuren behaupten, dass sie die Geschichte unglaublich bereichert haben! Schreibstil: Mary E. Pearson konnte mich schon in der vorherigen Reihe mit ihrem Stil angenehm überzeugen. Auch Klang der Täuschung ist wieder aus den beiden Perspektiven der zwei Protagonistin geschrieben. Das finde ich auch in ihrem neuesten Buch sehr gut, da man als Leser sowohl Kazi als auch Jase gut kennenlernt und vor allem die verschiedenen Handlungsstränge gut nachvollziehen kann. Der Stil der Autorin ist leicht und fließend, weswegen ich sehr schnell mit der Geschichte durchkam. Ich mag ihren Stil sehr gerne, weswegen ich mich sehr auf ihre weiteren Geschichten freue. Fazit: Insgesamt fand ich den neuen Reihenauftakt recht gelungen. Auch wenn die Geschichte besonders im letzten Abschnitt nochmal durch sehr viel Spannung bestochen hat und mich besonders die neuen Charaktere sehr für sich gewonnen haben, konnte es mich nicht hundertprozentig überzeugen. Manchmal hatte ich mit der Protagonistin Kazi so meine Schwierigkeiten und der Verlauf der Geschichte erschien mir in der ersten Hälfte etwas zäh. Dennoch ließ es sich wie auch ihre erste Reihe sehr gut lesen. Auch wenn es prinzipiell eine neue Reihe ist, empfehle ich dennoch, die Chroniken der Verbliebenen vorher gelesen zu haben, um den Hintergrund der Geschichte besser verstehen zu können.

cover
Cover: Das Cover gefällt mir richtig gut. Es ist in einem ähnlichen Stil gehalten wie Band 1, was Wiedererkennungswert schafft, aber es ist durch die Farbwahl schön abgegrenzt. Für mich spiegelt das Konzept hinter dem Cover nach wie vor sehr gut die Geschichte wieder und sehr ansehnlich ist es noch dazu. Ich finde es sehr gelungen. Inhalt: Endlich geht die Geschichte weiter! Bereits in Band 1 haben mich die Geschehnisse um die Magiebegabte Felicity und ihr Familiar Shadow richtig begeistern. Besonders nach dem Ende war ich richtig neugierig, was die Fortsetzung bereithält und ich muss sagen, dass Asuka Lionera sich da noch übertroffen hat. Die Verbindung zwischen den beiden Hauptfiguren wird intensiver, aber während gleichzeitig vom Erotischen etwas weggegangen wird, sondern die Emotionalität immer mehr hervorsticht. Ich leidete besonders mit Feli sehr mit, denn es geschehen so ungeheure Dinge! Der Handlungsverlauf, der sich nun immer mehr auf Felis Fähigkeiten als Meistermagierin bezieht, ist wahnsinnig spannend gestaltet, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Einige Situationen, vor allem das Ende, sorgten bei mir für zahlreiche Gefühlsausbrüche. Ich kann es nicht erwarten, dass Band 3 erscheint, denn die Geschichte ist zu genial, um nicht gelesen zu werden. Charaktere: Nicht nur die Handlung entpuppe sich im zweiten Teil als sehr mitreißend, sondern auch die Figuren trugen dazu ihren Teil bei. Die Hauptfiguren Feli und Shadow bekommen dabei immer mehr Essenz für mich. Ich konnte sie im ersten Band zwar schon gut kennenlernen, aber besonders von Shadow erfährt man immer mehr, was mir sehr gefallen hat. Bei Feli mochte ich vor allem, dass sie sich wirklich entwickelte und dabei nicht nur irgendwohin, sondern wirklich versucht, dabei ihren eigenen Weg zu gehen. Insgesamt sind die beiden für mich sehr schön gestaltet. So verhält es sich auch mit den Nebenfiguren, wie z.B. mit Felis Brüdern. Dadurch hat die Autorin wirklich einiges an Konfliktpotenzial reingebracht. Man kann einige Figuren oft nicht so richtig einschätzen, was für mich aber eine zusätzliche Portion Spaß an der Geschichte mit sich brachte. Meine Neugierde wurde angestachelt und hofft ebenso sehnsüchtig auf Band 3. Schreibstil: Zwei Welten, zwei Gaben, zwei Liebende - Asuka Lionera entführte ich in der Fortsetzung mit ihrem spannungsgeladenen und malerischen Schreibstil in die Welt von Feli und Shadow. Dadurch dass man beide Perspektiven erlebt, näherte ich mich den Figuren noch weiter an und konnte ihr Denken und Handeln sehr gut nachvollziehen. Die Autorin transportierte mit ihren Worten sehr gelungen die Gefühlswelt der Hauptfiguren, verrät aber doch nicht immer alles, was sich auf mich sehr mitreißend auswirkte. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne und bin von ihren Geschichten immer wieder begeistert. Fazit: Asuka Lionera bedeutet Abenteuer pur! Auch der der Illuminated Hearts -Trilogie konnte mich wahnsinnig von sich überzeugen! Es ist Spannung und Emotionalität auf sehr hohem Niveau geliefert worden, was für mich riesen großen Lesespaß bedeutete. Besonders das Ende hatte es wieder einmal in sich, weswegen ich Band 3 nach dem Lesen definitiv nicht erwarten kann! Es ist eine geniale Geschichte, die einen von Anfang bis Ende immer wieder mitreißt.

cover
Cover: Das Cover ist absolut gelungen! Es spricht auf den ersten Blick sofort an, obwohl es schlicht gehalten ist, denn es ist mit sehr schönen Akzenten versehen. Auch ein inhaltlicher Bezug ist gegeben, was mir sehr gefällt. Inhalt: Die Krone der Dunkelheit erzählt eine spannende, mitreißende Geschichte über zwei Handlungsstränge, die mehr und mehr zusammenlaufen. Auf der einen Seite erlebt man Freyas Suche nach ihrem Bruder und die Konflikter ihrer Welt mit magischen Begabungen. Dagegen ist die Geschichte über die Kämpferin Ceylan ebenso rasant! Ihre tiefe Abneigung gegen die Wesen ihrer Welt ist verständlich, doch bringt sie ihre rebellische Art und Einstellung auf ihrem Weg zur Wächterin in einige Schwierigkeiten. Beide erleben in diesem High-Fantasy-Auftakt sehr viel, weswegen ich es nicht aus der Hand legen konnte! Von Seite zu Seite hat mich die Geschichte mehr begeistert. Ich wurde von jedem Handlungsstrang mitgerissen, was ich immer sehr wichtig finde im Rahmen von Multiperspektivität. Ich möchte nicht von einem Handlungsverlauf genervt sein, weil ich lieber den anderen lesen möchte, sondern von der Geschichte gesamt mitgerissen werden. Dies ist der Autorin absolut gelungen. Ich mochte es, wie nach und nach Verknüpfungen deutlich wurden und wie sehr alle Charaktere sich in die Geschichte verstrickten. Besonders das Ende macht wahnsinnige Lust auf Band 2! Inhaltlich war die Geschichte für mich ein wahres Abenteuer! Charaktere: Hinsichtlich der Charaktere hat Laura Kneidl ihr neues Buch auf jeden Fall sehr abenteuerlich gestaltet. Während man am Anfang der Vielzahl an Figuren noch recht skeptisch gegenübersteht, lernt man sie im Verlauf der Geschichte immer besser kennen und verliebt sich dadurch immer mehr in die Handlung. Mir hat es besonders gut gefallen, dass die Charaktere eine große Vielseitigkeit an den Tag legen. Beispielsweise ist Freya mit ihrem Mut und ihrer starken Emotionalität ganz gegensätzlich zu ihrem Begleiter Larkin, der sich eher durch eine geheimnisvolle und ruhige Art und Weise auszeichnet. Dagegen ist die Kämpferin Ceylan mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrem schier unbrechbaren Kampfgeist nochmal etwas ganz anderes. Insgesamt muss ich wirklich sagen, dass mich die Autorin sowohl mit der Handlung als auch mit den Charakteren restlos mitgerissen hat! Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen mit allen im nächsten Band! Schreibstil: Ich gebe zu, eigentlich kein Fan von mehreren Perspektiven zu sein. Ich bin immer wieder skeptisch, ob man mich dann genauso fesseln und sich als Leser in jeden hineinversetzen kann. Außerdem finde ich es oft nicht so leicht, den Überblick über die doch recht ansehnliche Anzahl an Figuren zu behalten. Doch Laura Kneidl konnte mich hier vollkommen überzeugen! Ihr Schreibstil ist auch in ihrem neuesten Buch wunderschön bildlich und spannend gleichermaßen. Ich flog nur so durch die Seiten, was bei einer derartig beachtlichen Seitenanzahl immer wieder beeindruckend ist. Stilistisch ist es ein Abenteuer! Fazit: Insgesamt kann ich den Trilogieauftakt einfach nur von Herzen weiterempfehlen! Ich habe so mitgefiebert bei diesem spannenden Plot, mich so gut von den Charakteren mitreißen lassen und einfach nur gelesen gelesen und gelesen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und empfand es als unglaubliches Abenteuer. Lesespaß ist hier sowas von garantiert! Holt euch dieses Abenteuer um jeden Preis, denn Laura Kneidl gehört für mich zu den Ikonen des High Fantasy!

cover
Cover: Ich mag das Cover der Geschichte wahnsinnig gerne. Ich mag die schlichte, aber doch sehr farbintensive Gestaltung. Besonders toll finde ich, dass es trotz der Schlichtheit bedeutende Elemente der Geschichte zeigt und damit eine gute Brücke zum Inhalt schafft. Inhalt: Felicitiys Leben wird vor allem von anderen bestimmt. Dabei steckt in ihr so viel mehr, als alle anderen ahnen... Illuminated Hearts ist ein abenteuerlicher Trilogie-Auftakt, der inhaltlich so vieles birgt. Dem Leser wird eine rasante wie spannende Handlung geboten, persönliche Zwists und einiges an Magie. Für mich war sowohl der Einstieg in die Geschichte als auch der darauf folgende Handlungsverlauf sehr toll gemacht. Es war nicht nur gut durchdacht, sondern bot auch einen angenehmen Mix aus Spannung und Emotionalität. Da ist Vorfreude auf den zweiten Band definitiv vorprogrammiert! Charaktere: Felicity hat eine Gabe - doch muss sie sie erst für sich entdecken, verteigien und nutzen lernen. Sie ist alles andere als eine Standartpotagonistin, denn sie ist wirklich recht schwach. Sie unterliegt so vielen Einflüssen und Fesseln, dass es kein Wunder ist, wie sich ihr Charakter bisher geformt hat. Doch als ihre beste Freundin sich der Sache annimmt, ändert sich für sie unglaublich viel. Allen voran sie selbst, was ich sehr gelungen fand. Sie hat noch nicht zu sich selbst gefunden, wächst aber stetig an den neuen Herausforderungen. Shadow fand ich genauso großartig! Er ist so unnahbar und geheimnisvoll, geprägt von seiner sehr langen Vergangenheit. Man muss ihn einfach lieben! Die Nebencharaktere sind sehr unterscheidlich gestaltet. Manche mag man, manche hasst man, zu anderen verändert sich das Verhältnis. Ich empfand es als sehr vielseitig und angenehm gestaltet. Schreibstil: Ich mag den Schreibtstil der Autorin sehr gerne. Sie hat einen sehr angenehmen Stil, der einen wie einen Flug auf das geschichtliche Abenteuer mitnimmt. Ich bin jedes Mal verblüfft, wie man es nicht merkt, dass man mit fast 500 Seiten ein doch recht beachtliches Buch vor sich hat. Durch den Perspektivenwechsel zwischen Felicity und Shadow bekommt man sehr viele Einblicke in die Geschichte und erlebt alles nochmal auf naz andere Weise. Für mich es nicht nur handlungstechnisch, sondern auch stilistisch ein richtig tolles Buch! Fazit: Insgesamt konnte mich der Trilogie-Auftakt sehr überzeugen. Es ist Fantasy anderer Art und auch in den Charakteren sowie dem Handlungsverlauf sehr anders, finde ich. Gerade das hat felicitys Abenteuer für ich nochmal um einiges spannender gemacht. Euch erwartet hier eine Geschichte, die euch mitreißen wird durch eine Protagonisten, die wirklich eine starke Entwicklung durchmacht.

Seite 1 / 12
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: