eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von lesebiene

Seite 2 / 23
cover
Meine Meinung: Das Buch Das Leuchten jenes Sommers der deutschen Autorin Nikola Scott, spielt wie viele Romane des Genres auf zwei Zeitebenen. Die vergangenen Geschehnisse von 1939 und die 70 Jahre später, weiß die Autorin sehr geschickt zu verbinden, im Mittelpunkt jeder Zeile der Geschichte, stehen die Charaktere und ihre einzelnen Lebenssituationen. Auf durchaus versierte, aber eher ruhige und solide Art führt uns der Schreibstil der Autorin durch die Geschichte, die stets auf authentische Art und Weise funktioniert. Die handelnden Personen sind solide ausgearbeitet und schaffen es perfekt, die Emotionalität der Geschichte zu tragen und den Leser damit in den Bann zu ziehen. Stets fühlt und leidet man mit den Charakteren mit und dabei wird eine herausragenden Tiefe und Emotionalität erschaffen, der sich der Leser nicht entziehen kann. Dennoch muss ich sagen, dass ich mir etwas mehr Fokus auf die Handlung und Szenerie/Atmosphäre gewünscht hätte. Etwas weniger Charakterstudie auf emotionaler Basis und dafür mehr an Spannung und mysteriöser Handlung, dies hätte der Geschichte in meinen Augen gut getan. Das Ende war solide, wenn auch etwas übereilt und nicht unbedingt auf der realitätsnahen Ebene einzuordnen. Mein Fazit : Für mich ist Das Leuchten jenes Sommers ein solider und sehr emotionaler Roman, der vor allem, durch die einzelnen Charaktere getragen wird. Die Handlung hätte für mich an der ein oder anderen Stelle mehr Raum und Ausarbeitung bedarft, da mir hier der Tiefgang, die Atmosphäre und vielleicht auch ein wenig die Subtilität gefehlt hat. So bleibt es ein solides Buch, welchen eine tolle Sommerlektüre darstellt, aber nicht unbedingt einen Wow-Effekt oder eine Sogwirkung auslöst.

cover
Inhalt: Als der erfolgreiche Polizist Jesse Rosenberg eines Abends auf die Journalistin Stephanie Mailer trifft, bringt diese Begegnung alles ins Wanken. Denn Stephanie behauptet, den Mörder des Massakers von Orphea aus dem Jahre 1994 zu kennen und es ist nicht der damals verurteilte Mörder, den Jesse und seine Kollege Derek Scott hinter Gitter brachten. Hat sich Jesse damals geirrt und den falschen verhaftet. Noch bevor er sich auf den Gedanken einlassen kann, passiert etwas grauenvolles, die junge Journalistin verschwindet spurlos und als weitere Geschehnisse den Ort Orphea erschüttern, verhärtet sich der Verdacht, dass ihr Verschwinden etwas mit dem Vierfachmord von vor 20 Jahren zu tun hat. Jesse und Derek begeben sich auf eine waghalsige Suche, die tief in die Vergangenheit führt und deren Kreise sich gefährlich, um die Kleinstadt an der Ostküste Amerikas ziehen... Und eine Frage bleibt, was geschah mit Stephanie Mailer und wer ist der wahre Möder von 1994...? Meine Meinung: Dies ist mein erstes Buch des Starautors Joël Dicker und ich war und bin absolut begeistert, denn dieses Buch ist ein wahrer Lesegenuss ! Der erstklassige Schreibstil des Autors ist eine angenehme Mischung, aus literarischem Stil und absolut süffig geschriebenen Szenen, die den Leser sofort in die Geschichte hineinziehen. Dieses Buch schafft es, durch seine ruhige und dennoch so hintergründig spannende Atmosphäre, dass man als Leser so in die Geschichte versinkt, dass man völlig vergisst ein Buch in der Hand zu halten, fast schon filmisch, sieht man die Szenen vor dem inneren Auge ablaufen. Dies ist wohl das größte Qualitätsmerkmal, welches mich geradezu begeistert zurückließ. Wie es der Autor schafft, Stück für Stück, die Geschichte aus damaliger Sicht, dem Leser näherzubringen und dies so rätselhaft verpackt darzustellen, dass man jede Seite aufs neue verschlingt und sich dabei vorkommt, als würde man selbst versuchen, die Geschehnisse von 1994 aufzuklären. Die Charaktere sind trotz der stolzen Anzahl, alle authentisch, tiefsinnig und eigen ausgearbeitet, und tragen die Geschichte über viele Strecken hinweg und sind neben dem gekonnt ausgearbeiteten Plot, ein weiterer Pluspunkt, in einer nahezu perfekt konstruierten Kriminalgeschichte. Joël Dicker schafft es eine Handlung zu erschaffen, die auf jeder Seite ein Lesegenuss bleibt, eine Handlung, die atmosphärisch ist, unvorhersehbar und absolut spannend, sodass man diese knapp 670 Seiten gerade zu inhaliert. Mein Fazit : Dies ist definitiv eines meiner Jahreshighlights und Joël Dicker eine literarische Neuentdeckung, die ich nicht mehr missen möchte. Dieses Buch beinhaltet alles, was eine perfekte Geschichte benötigt: Literarisches Können, eine großartig durchdachte, atmosphärische und spannende Handlung und Charaktere, die etwas zu sagen haben. Wer dieses Buch nicht liest, dem entgehen großartige Lesestunden. 5 Sterne für ein perfektes Buch !!!

cover
Meine Meinung zum Buch : Wer ein zauberhaftes, charmantes und wunderschönes Buch für den Sommer sucht, der sollte definitiv Der Postbote von Girifalco... zur Hand nehmen. Selten habe ich eine so warmherzig erzählte und voller Atmosphäre gespickte Geschichte lesen dürfen, wie diesen Roman. Der Autor schafft es mit dem verschlafenen Städtchen Girifalco, ein setting zu erschaffen, welches die Atmosphäre Süditalien, bis in die Haarspitzen des Lesers zu transportieren vermag und dazu zeichnet e Charaktere, die tiefgründig sind, die einem ans Herz wachen und jeder von ihnen hat eine eigene authentische Geschichte zu erzählen. Und diese Geschichten, sind gerade durch den flüssigen und tiefsinnigen, dennoch leichten Schreibstil, ein wahrer Lese genügt für warme Sommertage. Mein Fazit : Ein lesenswertes Büchlein, über authentische Menschen und deren Geschichten, vor einer Kulisse, die zum Träumen einlädt!

cover
Meine Meinung zum Buch : Ich hatte mir von diesem Buch durchaus viel erhofft, eine Gesellschaftskritik, eine Parabel, oder einfach eine packende Geschichte, die zum Nachdenken anzuregen weiß, etwas im Stile Der Report der Magd Leider bekam ich eine mehr oder wenige schlecht durchdachte, mit Klischees überlieferte Geschichte, die den Weg wohin es gehen sollte, über alle Seiten nicht zu finden vermochte. Auch die Charaktere blieben mir weder im Gedächtnis zurück, noch ließ sich eine zu erwartende Tiefe erkennen. Zwar ist der Schreibstil der Autorin wirklich ein wunderbar literarischer, der mich sehr von sich überzeugen konnte, doch durch die wenig ausgefeilte und überzeugende Story blieb diese Geschichte weit hinter meinen Erwartungen zurück. Fazit: In meinen Augen einen höchstens solide Geschichte, die sich zu viel vorgenommen hat und daran in den meisten Bereichen scheitere. Die Autorin beweist durch ihren Schreibstil durchaus einiges an Potential, doch dieser kann leider auch die Schwächen der Geschichte nicht kompensieren .

cover
Inhalt: Als der Wachmann Tony Catalhöyük zu Einsatz gerufen wird, ahnt er nicht was in dem Sommerhaus auf ihn warten wird. Ein brutal zugerichteter Leichnam und ein bewusstloser Mann unweit des Geschehens, der schon bald zum Hauptverdächtigen avanciert. Kurz darauf erhält die frisch gebackene Anwältin Emelie Jansson einen Anruf, sie soll die Pflichtverteidigung eines unter Mordverdacht stehenden Mannes übernehmen. Benjamin Emanuelsson, der Mann aus dem Sommerhaus. Als dieder kurz darauf den Namen Ihres Kollegen Teddy mit ins Spiel bringt, beginnt ein Spiel, das in die Tiefen der Vergangenheit führt und ein Karussell aus Intrigen, Macht und Geheimnissen in Gang setzt und alles in einem gefährlichen Strudel zu versinken droht.... Meine Meinung : Dieser Thriller, des schwedischen Autors Jens Lapidus ist definitiv ein hoch komplexer und zu anfangs auch durchaus anspruchsvoller Thriller. Der Autor versteht es, seine Geschichte aus vielen unterschiedlichen Perspektiven heraus zu erzählen und dies auch noch in unterschiedlichen Zeitebenen, welches die volle Aufmerksamkeit des Lesers erfordert. Und genau hier liegt in meinen Augen die Stärke des Thrillers, denn wie ein Detektiv, muss sich der Leser nach und nach Zusammenhänge erschließen und es kommt nicht nur einmal vor, dass einem dabei förmlich der Atem stockt! Dieser Erzählkunst bringt so viel Spannung hervor, dass ich dieses Buch trotz seiner knapp 630 Seiten, an zwei Tagen verschlungen habe. Auch der Schreibstil des Autors, lässt sich absolut süffig und packend lesen. Denn wie in einem guten Film, weiß es der Autor, mit unterschiedlichen Stilen, Akzente zu setzen und somit die Charakteristik einzelner Charaktere hervorzuheben. Dabei ist seine Sprache oftmals von knallharter Wortgewalt geprägt und verliert niemals an der Atmosphäre, des dunklen Milieus, in das er uns führt. Die Story an sich, ist rasant erzählt, wenn sie auch nicht unbedingt die einzelnen Facetten eines Pageturners beinhaltet. Dies ist ein vielschichtiger stets spannender Thriller, der dennoch auch ruhiger und eher in der Tiefe verborgene Spannungsszenen beinhaltet. Der Plot ist absolut undurchschaubarer und großartig durchdacht, worin sicherlich die größte Stärke des Buches liegt. Doch auch die Ausarbeitung der einzelnen Charaktere ist ein wahrer Lesegenuss, denn diese sind eigen, vielschichtig, rotzfrech und unangepasst und wirken vielleicht gerade deshalb so authentisch ! Fazit : Alles in allem ist dieser Thriller ein gnadenlos guter, der gerade innerhalb der Dialoge kein Erbarmen kennt. Der Schreibstil des Autors und das unvorhersehbare Ende und der großartig durchdachte und stets spannende Plot, konnten mich mehr als begeistern ! Dies wird sicherlich nicht mein letztes Buch des Autors gewesen sein, 4,5 bzw 5 Sterne !

cover
Meine Meinung zum Buch: Leider habe ich dieses Buch bereits nach ca 40 Seiten zur Seite gelegt, da mir der Erzählstil dieses Ratgebers leider so überhaupt nicht gefallen hat. Der Autor berichtet hierbei über seine eigenen Erfahrungen nach dem Abitur und die unterschiedlichen Wege, die ebenso unterschiedliche Personen einschlagen. Leider war mir persönlich der Stil zu jugendlich und wenig ausgefeilt bzw. flüssig zu lesen. Natürlich richtet sich dieses Buch an eine bestimmte Zielgruppe, dennoch erwarte ich etwas mehr als das. Der Humor war an der ein oder anderen Stelle durchaus nett zu lesen, traf aber auch nicht gänzlich meinen Nerv. Durch die schleppende Erzählweise, kam ich schnell an meine Grenzen und verlor das Interesse....

cover
Meine Meinung zum Buch : Der Debütroman Was uns erinnern lässt , ist ein schöner und ruhig erzählte Familienroman, der auf zwei Zeitebenen erzählt wird. Die Geschichte erzähl einmal in Gegenwart von Milla, die eines Tages auf die Vergangenheit eines alten Hotels stößt, und sich auf die Suche nach Wahrheit von damals begibt. In der Vergangenheit lernen wir die Geschichte, der Familie Dressels kennen, die zu Zeiten des geteilten Deutschland ein Hotel in der DDR besitzt und dort mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen hat. An sich klingt die Thematik sehr spannend und atmosphärisch, dies ist sie auch an einigen Stellen durchaus, dennoch zogen sich in meinen Augen einige Passagen, wodurch die Geschichte manchmal etwas langatmig erschien. Nichtsdestotrotz gab es einige sehr spannende Stellen, besonders die Szenen aus der Vergangenheit konnten mich sehr für sich einnehmen. Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen und die Atmosphäre, die sie damit zu kreieren weiß, ist wirklich gelungen!!! Fazit: Ein solider Familienroman, der einen tollen Schreibstil beinhaltet und durchaus spannende Momente zu erzählen weiß. Dennoch gab es in der Mitte einige langatmige Szenen, die mich im Lesefluss störten. Alles in allem, eine nette Lektüre für zwischendurch, 3,5 Sterne !

cover
Inhalt: Der spanische Schriftsteller Manuel Ortigosa lebt mit seinem Mann Álvaro ein bescheidenes und ruhiges Leben, bis eines Tages, die Polizei an seiner Tür klopft. Álvaro ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen, an einem Ort, an dem er eigentlich nicht sein sollte. Als sich Manuel an den Ort des Unglücks begibt, erwarten ihn weitere Rätsel und die Familie seines Mannes, die einige Geheimnisse zu hüten scheint. Doch auch die Polizei in Galicien scheint alles dafür zu tun, dass die Unfallakte so schnell wie möglich geschlossen wird und umso länger Manuel an dem Ort des Geschehens verweilt, beschleicht ihn ein grausamer Verdacht, hat Álvaro ein geheimes Doppelleben geführt und war der Unfall, vielleicht Mord ? Meine Meinung : Welch ein herausragender Spannungsroman, vor einer Kulisse, die dem Leser nicht nur einmal Gänsehaut verschafft. Was uns die spanische Autorin Dolores Redondo mit ihrem Buch vorlegt, ist ein bemerkenswerter Spannungsroman der alten Schule und dies im positivsten Sinne. Wie in einem alten Agatha Christie Roman begeben wir uns auf eine mysteriöse Reise, die eine Atmosphäre an den Tag legt, die auf so feinfühlige Art zu gruseln weiß und mit Szenen und Sprache zu spielen vermag, dass einem der Atem stockt. Wir begleiten den Schriftsteller Manuel in eine Welt voller Intrigen, grausamen vergangenen Geschehnissen und einer Kulisse, die gerade durch altertümliche Gemäuer und eine undurchdringliche Familie zu einem wahren Genuss des Gruselns wird. Doch dieses Buch funktioniert auch auf anderen Ebenen, als auf der, der Spannung. Denn nicht nur der literarisch herausragende Schreibstil der Autorin, weiß zu begeistern, auch die einzelnen Charaktere, von denen Manuel im laufe der Geschichte Unterstützung erhält, lassen einem das Herz aufgehen. Denn in diesem Buch findet man wahre Charktere und keine blass gezeichneten Schablonen und darin liegt die Stärke des Buches, in der nahbaren und stets authentischen Szenerie, die mit all den Charakteren zu funktionieren weiß. Wenn man sich auch als Leser, durch die ein oder andere langsam erzählte Seite lesen muss, so ist das Ende ein absoluter Krachen !!! Denn dieses lässt einem den Atem stocken und man merkt, wie geschickt uns die Autorin in ihre Geschichte verwoben hat und am Ende liefert sie uns einem Showdown aus, der überraschender und besser nicht hätte erzählt werden können. Fazit: Dies ist einer der Best erzählten Spannungsromane der letzten Jahre. Die Autorin vereint erzählerischen Stil, mit faszinierend geschriebenen Gruselszenen und einem Ende, welches begeistert. Spannung pur, ein tolles setting und Charaktere die bezaubern. Absolute Leseempfehlung!

cover
Meine Meinung : Mit großer Freude begann ich mit der Lektüre die Angehörigen einem Roman, dessen Klappentext mich vollkommen überzeugen konnte. Und auch die ersten Seiten, lasen sich toll, denn der Stil der Autorin, ist exzellent und hat einen charmant zurückhaltenden und einnehmenden Erzähltakt, dessen Aufbau mich auf literarischer Ebene durchaus für sich einnehmen konnte. Doch nach wenigen Kapiteln bemerkte ich leider einige Schwächen z.B. in der Stilistik der Charaktere, denn deren Ausarbeitung bliebt leider weit hinter meinen Erwartungen zurück. Diese blieben blass und konnten die Thematik des Romans nicht auf den Leser transportieren und diese Thematik war zu wenig ausgefeilt und verfehlte jegliche Form der Emotionalität oder der Basis, die die Thematik hätte tragen können. Ganz im Gegenteil diese Geschichte blieb blass, nichtssagend und angekündigte Tiefe der Thematik blieb fast gänzlich aus . Meines Erachtens nach, sucht die Autorin ihr literariches Ziel (die eindeutige Thematik ) , findet diese aber nicht. Mein Fazit: Ein herausragender Schreibstil reicht leider nicht, um eine Geschichte tragen zu können. Zu viele Schwächen innerhalb der Ausarbeitung und die fehlende Emotionalität, machen diesen Roman leider zu einem recht blassen und nichtssagenden seines Genres.

cover
Inhalt: Nach dem Tod ihrer ersten Liebe Jim, hat sich Bee komplett aus ihrem altem Leben zurückgezogen, doch vergessen hat sie nie! Als sie ein Jahr später eine Nachricht ihrer Freunde erhält, macht sie sich auf den Weg in das Wochenendhaus an Küste, um endlich Gewissheit zu bekommen, was damals wirklich geschah. Doch kaum hat sie ihre alten Freunde wiedergetroffen, zerstört ein Autounfall das Leben aller. Denn was zunächst als harmloser Unfall erschien, entpuppt sich schnell als wahrer Alptraum. Ein unbekannter Wächter eröffnet Ihnen, dass sie alle bei dem Unfall ums Leben gekommen sind und nur einer von ihnen kann die Niemalswelt in der sie gefangen sind überleben. Die Freunde befinden sich in einer Zeitschleife, zwischen Leben und Tod und sie durchleben die selben Stunden wieder und wieder, bis sie einen erwählt haben, der überleben soll... Doch wie soll man eine Wahl treffen, wenn jeder von ihnen Schuld auf sich geladen hat? Was geschah damals wirklich und war Jims Tod überhaupt ein Selbstmord ? Meine Meinung : Dieses Buch ist ein wahrer Pageturner, mit einer Atmosphäre und Schnelllebigkeit, wie wir es in diesem Genre, leider nur selten lesen dürfen! Der amerikanischen Autorin ist es in Perfektion gelungen, einen Plot zu erschaffen, der den Leser packt, sodass man dieses Buch innerhalb von wenigen Stunden verschlingen muss. Zwar beginnt das Buch, auf den ersten 50 Seiten recht zurückhaltend, doch was den Leser dann erwartet, ist so szenisch geschickt erzählt, wie ein spannender Film, der einem Gänsehaut einjagen wird und der einen bis zum Ende nicht mehr loslässt . Marisha Pessl wählt einen Stil und einen Genre Mix, der von Wendungen geprägt ist, dass die Seiten nur so zwischen den Händen dahinfliegen. Denn die Geheimnisse rundum die Clique, lassen einem den Atem stocken. Wie ein Detektive sitzt man vor diesem Buch und fiebert dem Ende entgegen, weil man unbedingt wissen möchte, was damals wirklich geschah und nicht nur das, wer wird die Niemalswelt überleben ? Mit innovativen Ideen schafft es die Autorin, ihre sehr mystische Welt plausible und spannend zu erzählen und sie erschafft mit dem Wächter, eine Figur, die mich zumindest sehr gruseln konnte. Generell ist dieses Buch ein sensationell erzählte Pageturner, der zwar die eindeutigen Punkte eines Jugendbuchs erfüllt, dabei allerdings so authentisch und spannend erzählt bleibt, dass dieses Buch für jedes Alter ein wahrer Lesegenuss ist. Dies liegt vorallem daran, dass die Charaktere zwar authentisch geschildert sind, aber zumeist ohne die gewöhnlich jugendlichen (nervenden) Eigenheiten auskommen, sondern die Geschichte perfekt untermauern können ! Das Ende ist einfühlsam, absolut berührend und konnte mir Tränen in die Augen treiben, da es so wahrer Dinge in wunderschöner Sprache verpackt, zu transportieren weiß. Das Highlight des Buches ist die Atmosphäre, die mich gruseln, zittern und weinen ließ, weil dieses Buch so spannend und tiefgründig erzählt ist. Das perfekte Buch für Nächte, in denen man nicht nur einmal über die eigene Schulter sieht, um sich zu vergewissern, dass dort nicht der Wächter steht.... Fazit : Niemalswelt ist ein wahrer und außergewöhnlicher Schatz im Bücherregal, welches den Leser von der ersten Seite an zu fesseln weiß. Mit innovativen Geschichte und einem Geschick, eine Geschichte filmisch packend zu erzählen, ist es der Autorin gelungen ein Meisterwerk des Genres zu schreiben. Definitiv ein Jahreshighlight, für jedes Alter ! Lesen!!!!!

Seite 2 / 23
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden.
Soweit von uns deutschsprachige eBooks günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt.
Soweit von uns deutschsprachige gedruckte Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen die Buchpreisbindung aufgehoben.
Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: