eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von urlaubsbille

Seite 1 / 4
cover
Das Buch ist ein sehr humorvoller stimmungsreicher Roman. Er gibt tiefe Einblicke in die Facetten des menschlichen Miteinanders. Es wurde gut die Stimmung und Nähe in einer Kleingartenkolonie widergegeben. Dieses Buch trieft nicht vor Mordbeschreibungen, sondern kommt auf sanften Pfoten daher. Lange sind Täter und Motiv im Unklaren. Der Leser wird auch immer wieder auf andere Fährten gelockt, bis dann doch recht schlüssig die Auflösung präsentiert wird. Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen.

cover
Das Buch ist ein recht humorvoller stimmungsreicher Roman. Er gibt tiefe Einblicke in die Facetten des menschlichen Miteinanders. Interessant sind die beschriebenen Ereignisse, die beim Heilfasten von den Freundinnen erlebt werden. Wer den ersten Teil Die Dienstagsfrauen noch lesen möchte, sollte dies Buch nicht lesen, da auf einige entscheidende Vorkommnisse bezug genommen wird. Das Buch ist gut geschrieben; lässt sich leicht und flüssig lesen.

cover
Der Schreibstil dieses Thrillers ist flüssig und gut lesbar. Es wird in diesem Buch das aktuelle gesellschaftpolitische Problem Plagiate und die dazu passende Geiz ist geil -Haltung und deren mögliche Folgen sehr gut umgesetzt. Die eigentlichen Straftaten werden gut aber nicht zu ausführlich beschrieben. Eine Auflösung erfährt der Leser erst auf den letzten 20 Seiten. Vorher bleibt viel Raum für mögliche Spekulationen und immer wieder logische Wendungen im Verlauf der Story. Mir hat er gut gefallen und ich habe ihn gern gelesen.

cover
Im Mittelpunkt steht Amely, die aus Berlin nach Manaus verheiratet wird. Dort erlebt sie neben dem Kulturschock einiges Aufregendes, was sie reifen und mit anderen Augen sehen läßt. Neben dem fremden Manaus und ihrem gewaltbereiten Ehemann verbringt sie einige Monate im Busch, wo sie bei den Indios lebt und lernt, daß Glück auch eine andere Art des Lebens bedeuten kann. Ein sehr schönes Buch mit viel Herz und Spannung. Es fließen viele gute Beschreibungen ein, so daß ich oftmals das Gefühl hatte, dabei zu sein, aber nicht übertrieben ausschweifend.

cover
Das Buch ist mehr Roman als Krimi. Die Idee ist gut, aber schlecht umgesetzt. Es kommt nur wenig Spannung auf, die dann auch noch durch endlose verzwickte Liebesbeziehungen und Nebensächlichkeiten wieder verloren geht. Gut finde ich, dass der Schwerpunkt auf lesbische Personen gelegt wurde. Allerdings kommen keine hetero Beziehungen vor, was für mich sehr weltfremd und irritierend ist. Am Schluss kommt nochmals Spannung auf, als der Täter überführt wird. Die Lösung ist logisch und nachvollziehbar. Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen, wäre aber ohne weiteres mit 200 Seiten weniger ausgekommen.

cover
Der Hauptaspekt ist die Auswanderung von Hamburg nach Amerika und die Einreiseverweigerung der Tochter Paula. Wie die Familie dann wieder zueinander findet, welche Hürden sowohl Paula alsauch die ausgewanderte Restfamilie zu nehmen hat, wird sehr gefühlvoll und gut erzählt. Ich hatte mich bisher mit dieser Thematik wenig auseinandergesetzt und fühle mich jetzt recht gut über die Möglichkeiten aber auch Widrigkeiten der damligen Auswanderer informiert. Das Buch ist gut recherchiert und sehr aufschlußreich. Es läßt sich leicht und flüssig lesen. Mir hat es Spaß gemacht.

cover
Das Buch ist ein sehr humorvoller stimmungsreicher Roman. Er gibt tiefe Einblicke in die Facetten des menschlichen Miteinanders. Interessant sind die beschriebenen Grenzerfahrungen, die auf der Reise von den Freundinnen gemacht werden. Bei mir hat das Buch die Sehnsucht, mich selbst auf den Weg zu machen, entfacht. Das Lesen auf dem Balkon war sehr unterhaltsam und anregend. Das Buch ist gut geschrieben; lässt sich leicht und flüssig lesen.

cover
Das Buch ist die Erzählung der Vergangenheit von Judith, der einige wichtige Jahre fehlen. Die Idee ist gut, aber schlecht umgesetzt. Es kommt nur wenig Spannung auf, die dann auch noch durch verwirrende Nebensächlichkeiten wieder verloren geht. Gut finde ich, dass es hier mal um die Schattenseite der Politik und die Korruption in der DDR geht. Es tauchen sehr viele Namen auf, mal Real- und dann wieder Agentennamen. Durch das ewige hin und her wird die Verwirrung dann komplett. Die Auflösung gibt es erst auf den letzten 20 Seiten, die mir undurchschaubar bleibt. Ich habe nicht alle Zusammenhänge verstanden und bin daher sehr enttäuscht. Mir als Außenstehende, die sich bisher nicht besonders mit den Machenschaften in der DDR befasst hat, wären einige Erklärungen bzw. konkretere Angaben willkommen gewesen. Trotzdem ist das Buch gut geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen.

cover
Das Buch entspricht dem Untertitel "kulinarischer Krimi". Es ist mehr Roman als Krimi, was aber nicht die Einbuße von Spannung bedeutet. Thomas Hillenbrand beschreibt recht ausführlich Luxemburg und viele Hintergründe der Sterneküche bzw. Lebensmitteltechnik. Das war gut recherchiert und sehr interessant, obwohl mir viele Dinge aufgrund meiner Ausbildung und beruflichen Tätigkeit bereits bekannt waren. Gut ist auch für Laien bzw. Menschen, die in der Sterneküche nicht so bewandert sind, das Glossar, worin viele angesprochene Gerichte erläutert werden. Hier fehlten mir ein oder zwei Rezepte zum Ausprobieren, denn es wird durch Beschreibungen immer wieder der Mund wässerig gemacht. Für mich muß ein Krimi nicht immer von Blut und Toten wimmeln, sondern mir kommt es mehr auf die logische Recherche und das Mitnehmen des Lesers an. Das ist hier gelungen und hat Spaß gemacht. Mir hat das Lesen des Krimis Spaß gemacht.

cover
In einem idyllischen Nest, das vom Tourismus lebt, wird ein Lieferwagen gestohlen. Dies ist schon sehr ungewöhnlich, aber nach Jahren mal wieder ein Vorkommnis zur Abwechslung im Alltag des polizeilichen Einerleis. Dann wird am gleichen Tag am Rande einer belebten Fahrbahn auch noch eine Holzkiste ähnlich eines Sarges gefunden. Darin ein unbescholtener und unauffälliger Dorfbewohner, der offensichtlich nicht eines natürlichen Todes gestorben ist. Das Buch fängt idyllisch und harmonisch an. Dann geht es aber gleich an den ersten Auffindeort. Die Toten werden recht realistisch dargestellt und diese Beschreibungen sind oft nichts für zart besaitete Leser. Das Buch ist gut geschrieben, spannend und mitreißend. Es gibt wenig schmückendes Beiwerk, sondern mehr Präzision. Ich hatte das Gefühl, mittendrin bzw. dabei zu sein. Ab etwa der Hälfte werden einige Verdächtige eingeführt und auch der Verdacht genährt. Die wirkliche Auflösung ist logisch aber wirklich erst am Schluß.

Seite 1 / 4
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: