eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Zsadista

Seite 1 / 69
cover
Lilli und Markus sind erst kurz zusammen. Markus hat ein Hobby, mit dem Lilli eigentlich nichts anfangen kann. Trotzdem geht sie, auf seine Bitte hin, mit ihm auf so einen seltsamen Con. Markus ist leidenschaftlicher LARP-Spieler. Und dieses Wochenende ist ein Krimi im Stile der 60er Jahre im Gange. Lilli geht eher müßig mit und ist eher skeptisch der Sache gegenüber. Das alte Landhaus findet sie dann doch sehr interessant, obwohl ihr das Spiel am Anfang nicht gefällt. Muss sie doch so tun, als würde sie Markus überhaupt nicht kennen. Richtig interessant wird es für Lilli, als sie zufällig ein altes Tagebuch in einem geheimen Versteck in ihrer Nachttischkommode findet. Liegt es nur so da oder gehört es zum Spiel? "Mörderspiel" ist ein LARP Krimi aus der Feder der Autorin Daniela Beck. Das Cover ist schon mal ein Hingucker. Es ist düster und verspricht eine unheimliche Atmosphäre. Außerdem wollte ich unbedingt wissen, wie sich ein LARP Krimi lesen lässt. Die Figuren selbst sind sehr sympathisch und gut beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und wenn man sich mit LARP auskennt auch kein Problem. Für alle anderen gibt es am Ende des Buches einige Erklärungen zu verwendeten Begriffen. Das Buch selbst fand ich sehr gut geschrieben. Die abwechselnden Kapitel zwischen Lilli und ihrer Figur Victoria kamen sehr gelungen herüber. Vor allem wusste man dann gleich, ob sie sich IT ( In Time ) oder OT ( Out Time ) befand. Ab und an war dann noch ein Kapitel aus dem Tagebuch eingearbeitet. So erfuhr man dann auch ein bisschen über Charlotte, die Eigentümerin des Tagebuches. Das Ganze um dieses LARP Spiel fand ich sehr gelungen und gab auch mal Nicht-Spielern einen Einblick in diese Art von Spiel. Den Krimi Anteil für sich, fand ich etwas fad. Eigentlich geht es fast nur darum, die Rätsel des Spieles zu lösen. Der Krimi um die Auflösung des Ganzen kommt dann auch wirklich erst ganz am Ende zum Zuge. Mag sein, dass das für Krimi Leser etwas enttäuschend wirkt. Mich persönlich interessierte hier mehr, wie dieses Spiel als Buch umgesetzt wurde.

cover
Dragid bekommt die große Aufgabe übertragen, auf das goldene Ei der Königin aufzupassen. Bevor die Nacht vorbei ist, ist er eingeschlafen und das Ei ist weg. Die Königin Otronia ist sehr wütend über den Verlust, wird in dem Ei doch die neue Prinzessin erwartet. Dragid macht sich sofort auf die Suche nach dem Ei. Ihm hilft Ylvia, die Wolfsdrachin und seine Freundin bei der Suche. Als erstes machen sie sich auf den Weg zu Adino, dem mutigen Salamanderjungen. Gemeinsam versuchen sie das Ei zu retten und zurück zu bringen. "Dragid Feuerherz - Hüter der Drachen" ist der erste Teil der Reihe über Dragid den Drachen und seine Freunde aus der Feder der Autorin Grit Poppe. Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet. Der Umschlag etwas dicker als gewohnt und dafür sind die Drachen am Rande richtig geprägt. Optisch wirklich ein sehr schönes Buch. Die Schrift innen ist recht groß und gut für jüngere Leser geeignet. Jede zweite Doppelseite ist von schönen Zeichnungen geprägt. Das lockert das Buch auf und man kann sich an den tollen Bildern erfreuen. Die Geschichte selbst ist herzlich und von Freundschaft geprägt. Nicht einmal der Bösewicht ist so richtig böse und kann einem eher leidtun. Ich finde das Buch im Gesamten sehr gelungen und kann es für junge und ältere Leser wirklich empfehlen. Gut, es gibt ein paar Punkte, die man als älterer Leser vielleicht etwas in Frage stellen könnte, aber dem jungen Leser dürfte das recht egal sein.

cover
"Abenteuer im Frisiersalon" ist eine Anthologie von 21 Kurzgeschichten. Zusammengefasst und heraus gegeben wurde das Buch von Ronald Henns. Die Storys sind alle von unterschiedlichen Autoren verfasst und wurden zuerst auf einer Onlineplattform gesammelt. Alle Geschichten haben etwas mit dem Beruf der Frisörin / Frisör oder dem Geschäft zu tun. Von heiteren Erlebnissen, Kriminalfällen, heute oder in der Vergangenheit, mit Kindern oder in Sachen Liebe erzählen die Storys. Vom Schreibstil selbst waren die Geschichten ganz gut. Allerdings kam mir vom Inhalt her keine näher. Ich las alles mehr oberflächlich durch. Mir fehlte irgendwie das mitreißende oder spannende Erlebnis der einzelnen Storys. Es sind mehr oder weniger ganz normale Geschichten die das Leben schreibt. Die Sammlung kann man lesen, muss man aber nicht. Besser ist das Buch bestimmt, wenn man selbst im Frisörgewerbe arbeitet. Dann gibt es vielleicht noch den besonderen Kick hinter den Zeilen.

cover
Aus der Universität von Princeton werden 5 handgeschriebene original Manuskripte von F. Scott Fitzgerald gestohlen. Eigentlich unmöglich und doch passiert. Doch trotz allen Vorbereitungen geht im Nachhinein alles schief. Recht fix werden zwei der Diebe in Haft genommen, die anderen sind auf der Flucht. Die Versicherungsgesellschaft der Universität ist auf der Suche nach den Manuskripten, da sie den Versicherungspreis nicht bezahlen will. Dafür haben sie eigens Ermittler, die sich der Sache annehmen. Ebenso das FBI ist der Sache auf der Spur. Die Versicherung heuert Mercer Mann an, eine möchte gern Autorin im tiefen Tal des Schreibens. Vermutet man doch die Manuskripte bei Bruce Cable und seiner besonderen Buchhandlung. Und da kommt es gerade Recht, dass Mercer mit Camino Island einige Verbindungen hat und ohne aufzufallen dort herum schnüffeln könnte. Und so reist Mercer nach Camino Island und fängt an, die Spur der Manuskripte aufzunehmen. "Das Original - HB" ist ein Roman von John Grisham. Ich habe das Buch als Hörbuch genossen. Gelesen wurde das Ganze von Charles Brauer. Ich fand seine Stimme sehr gut und hab ihm gerne zugehört. Das Buch selbst war leider so gar nichts. Es ist jetzt das zweite Grisham Hörbuch, das mich erstaunt zurück lässt. Ich bin so erstaunt, dass ich mich mittlerweile frage, ob Grisham Urlaub macht und Ghostwriter seine Werke verfassen lässt. Selten so langweile Grishams gelesen oder gehört. Auch hier habe ich zum Ende hin einfach Kapitel übersprungen, weil ich endlich zum Ende kommen wollte. Der Anfang des Buches ist noch relativ spannend. Der Raub der Manuskripte verspricht ein spannendes Katz und Maus Spiel. Leider war es das dann aber auch schon. Im Grunde hätte es gereicht, wenn ich die ersten und letzten paar Minuten gehört und mir den Rest einfach erspart hätte. Die Diebe, mega böse aber auch mega blöd. Hab das Verhalten der Typen nicht so ganz nachvollziehen können. Das FBI, nur blöde. Die haben ja gar nichts auf den Apfel bekommen. Die Versicherungstypen dafür intelligenter, als die Polizei erlaubt. Aber immer noch zu dämlich, um selbst was zu tun. Mercer, eine Frau, die sich als Autorin träumt. Vor Jahren eine Kurzgeschichtensammlung und ein mehr schlecht als Recht zu bezeichnender Roman veröffentlicht. An ihrem neuen Werk ist sie jetzt schon, ich hab es vergessen, aber mindestens 3 Jahre im Rückstand. Eine Schaffenskriese ohne Idee, was sie weiter schreiben sollte. So quartiert sie sich in der alten Familien Villa ein um dort ihr Buch zu beenden und Cable sein Geheimnis zu entreißen. Und so starten fast 10 Stunden Gerede über Partys, Buch schreiben, Buch weg werfen und neu schreiben, spazieren gehen, Leute kennen lernen, wieder Partys, keine Idee für neues Buch haben, reden über Bücher, reden über Manuskripte, Antiquitäten, wieder keine Idee was zu schreiben ¿ und und und ¿ Zwischendurch taucht der eine Dieb mit einem neuen Kumpel auf, der recht rabiat zur Sache geht, weil er die Manuskripte wieder haben will. Wobei ich mich jetzt frage, wo hat er sie eigentlich hin geschafft? Das Buch ist so einschläfernd, dass ich das einfach vergessen habe und mich jetzt wirklich frage, hat er sie vorher verkauft? Verlegt? Verloren? Naja, auf jeden Fall hat er sie nicht mehr und will sie wieder haben. In dem Ganzen Werk war nicht eine Person die auch nur annähernd sympathisch gewesen wäre. Alles nur oberflächliche und teilweise nervige oder langweilige Typen, bei denen man einfach so über die Seiten huschen konnte. Nicht mal der Fall selbst hatte Tiefgang, bei dem man mal länger verweilen konnte.

cover
Der alte Fischer und das Meer. Klingt so romantisch. Ist es aber seit langem nicht mehr. Eine richtige Mafia mit Millionenumsatz beherrscht das Meer. Kaum jemand kann noch kontrollieren was auf dem Meer passiert. In geschützten Regionen wird massenhaft Fisch abgefangen, Müll wird illegal im Meer versenkt, Plastik entsorgt, Menschen versklavt und vieles mehr. Da bringt es auch nichts, Fichereibeobachter auf den Kähnen zu stationieren. Nicht selten passiert es, dass diese Leute einfach verschwinden. So auch die junge Teresa, die offiziell als Beobachter auf dem Kutter ist, heimlich aber für eine Organisation gegen den Raubbau am Meer arbeitet. Ragna gehört auch dieser Organisation an. Sie haben großes vor. Keiner soll mehr Fisch essen, damit sich dich Bestände im Meer erholen und dass keine Gelder mehr in diese Mafia fließen können. Doch nicht nur Ragnas Vater sucht sie, sondern auch die Bosse dieser Mafia sind hinter ihr her. "Das Meer - HB" ist ein Ökothriller aus der Feder des Autors Wolfram Fleischbauer. Das Cover des Hörbuches sagt eigentlich schon alles aus. Genossen habe ich das Hörbuch durch den Sprecher Johannes Steck, der eine hervorragende Arbeit leistete. Die Story selbst ist mehr als fesselnd. Auch wenn ich ab und an die Geschichte um die Protagonisten als zu viel empfand. Das Buch zeigt erschreckend den Raubbau des Menschen an der Natur auf. Man macht sich nicht wirklich viele Gedanken, was auf den Meeren passiert. Viele denken auch, es ist ja nur ein Fisch. Ich hätte teilweise echt heulen können bei der Vorstellung, was Menschen alles tun um Geld scheffeln zu können. Es ist nicht nur der Raubbau an den Fischbeständen. Es ist auch noch die Zerstörung des Meeresbodens und das Zumüllen der Meere. Da kann man sich fragen, was nutzt es, wenn ich in Deutschland auf die Plastiktüte verzichte, wenn Taiwan und Co ganze Container Ladungen an falsch produzierten Raubkopien an Plastikkram ins Meer kippen? Und ja, ich glaube schon, dass es auch so gemacht wird. Ist billiger, als an Land wieder zu entsorgen. Das Hörbuch tut in der Seele weh und genau das ist das Gute daran. Man sollte sich immer vor Augen halten, wozu der Mensch fähig ist, wenn es um Macht und Geld geht. Auch der Rest der Hintergrundgeschichte geht einem an die Nieren. Ob das jetzt diese Fischmafia und ihre Machenschaften sind, die Leute, die wie Sklaven auf den Kuttern gehalten werden oder die Scheinfirmen, die EU Gelder abgreifen. Trotzdem ist es auch fraglich, ob eine Massenvergiftung das Ganze entschuldigen kann. Es ist schwer, aber man sollte darüber nachdenken. Ich finde, jeder sollte dieses Buch gelesen oder gehört haben, damit er sich in seiner Gier vielleicht auch mal etwas zurück hält. Damit wir wieder von dieser Wegwerfgesellschaft und dem Konsumwahn etwas Abstand halten können.

cover
Im schwer zugänglichen Marschland wird eine Frauenleiche entdeckt. Die frisch gebackene FBI Profilerin Elaina McCord wird zu dem Fall gerufen. Doch die Kollegen vor Ort wollen sie gar nicht dabei haben und lehnen sie direkt ab. Dazu kommt, dass sie gleich nach Sekunden ein Täterprofil abgibt, das recht unüberlegt ist und sie zusätzlich lächerlich macht. Aufgeben ist allerdings keine Option für Elaina. Erst einmal kehrt sie in ihr Hotelzimmer zurück und wird dort von einem Fremden überrascht. Dabei wartet auf einer Insel bereits die nächste Leiche auf Elaina und die Polizei von Lito Island, Texas. "Wer den Tod ruft" ist ein Thriller aus der Feder der Autorin Laura Griffin. Das Cover mit dem blutigen Wasser hat mich sehr angesprochen und versprach einen guten Thriller. Die Inhaltsangabe hörte sich soweit auch gelungen an. Wobei ich auf diese "sehr sexy Helden" wirklich gut verzichten kann. Beim Lesen bin ich dann nicht wirklich weit gekommen. Das Lektorat hat hier und da etwas versagt. Sätze wie, zum Beispiel auf Seite 25, "und dass ihr Hosenanzug in einem gertenschlanken Körper steckte.", erschrecken mich. Was hat hier mehr Probleme? Der Hosenanzug der im Körper steckt oder der Körper, in dem der Anzug steckt? Dazu kommt eine absolut unsympathische Protagonistin und einen mega nervigen sexy Protagonisten. Ebenso unrealistisch ist am Anfang das Verhältnis zwischen den beiden. Er erscheint einfach an ihrem Hotelzimmer und quatscht sie voll. Später steht er sogar einfach in ihrem Zimmer, da ist er einfach mal eingebrochen und gibt es auch noch zu. Klar was da eine FBI Ermittlerin als erstes tut. Klar, über den Fall quatschen anstatt die Polizei zu rufen. Kann auch sein, dass sie mal kurz ihr Hirn geparkt hat, weil der Typ ja so sexy ist. Vor der Hälfte des Buches musste ich dann kapitulieren. Solche Storys sind so gar nicht mein Fall. Manchmal wünsche ich mir wirklich, die Autoren würden Krimi und Thriller weg lassen und einfach nur gute Liebesromane schreiben. Dann würden die Protagonisten auch nicht so unrealistisch handeln.

cover
Spätherbst 1920. Der erste Weltkrieg ist gerade beendet. Doch die Welt ist trotzdem nicht friedlich. In dem kleinen Dorf Obergubach im abgelegenen Pegnitztal geschieht ein grauenvoller Doppelmord. Der Altbauer und sein Sohn brutal abgeschlachtet. Zu der Tat wird die Nürnberger Kriminalpolizei gerufen. Max Reinhardt und Paul Ebertz mit ihrer Truppe nehmen die Ermittlungen auf. Schnell wird gemunkelt, dass der Altbauer einen Pakt mit dem Teufel hatte und hinter dem Hof im Wald schwarze Messen abgehalten werden. Doch die Ermittler lassen sich von so einem Quatsch nicht verunsichern und ermitteln wie gewohnt unter den Lebenden. "Drudenholz" ist ein Krimi aus der Feder des Autors Dominik Heinz. Ich finde das Cover schon sehr gelungen. Dieser Wald im Nebel mit der Straße verspricht schon eine erdrückende Story. Ich fand den Krimi auch sehr besonders. Der Autor beschreibt nicht nur den Mord und die umfassenden Ermittlungen in seiner Story. Er lässt auch immer wieder Rückblicke in das eben erst beendete Kriegsgeschehen einfließen. Immer wieder bekommt man Rückblicke in die gerade hinter sich gelassenen Grabenkämpfe und Schlachten. Die Grauen, die Soldaten auf dem Schlachtfeld mitmachen. Ich fand es sehr gut, aber eben auch sehr bedrückend. Der Fall selbst ist spannend und verzwickt. Am Ende kommt dann auch noch der große Aha-Effekt, der mehr veröffentlicht, als man gedacht hatte. Dazu kann ich nur sagen, super gesponnene Story. Der komplette Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Der Autor lies den Blick auf den wichtigen Dingen und schweifte nicht unnötig in die Ferne ab. Der Krimi war an sich zwar sehr bedrückend, für mich aber ein seltenes Kleinod. Selten hat man Krimis, die ohne Liebe, Sex und verkorkste Ermittler auskommt. Herrlich auch, dass man sich hier schon über ein warmes Büro freute. Keine große Aktion, bis auf das Ende, keine Verfolgungsjagden oder unnötige Ballereien bis zum Erbrechen. Ich fand den Krimi einfach nur bemerkenswert und gelungen. Das Level des Autors lag vom Anfang bis zum Ende hin gleich hoch und lies auch nicht nach. Ich habe selten so gute Krimis gelesen.

cover
Zola, Todd und Mark sind kurz vor dem Examen. Sie sind wegen ihrem Studium ihr Leben lang verschuldet. Die Prüfungen vor der Nase stellen sie fest, dass sie den Abschluss nicht schaffen werden. Ohne Abschluss wird es auch keinen Job geben und keiner der drei kann seine Schulden zurückzahlen. Also überlegen sie sich eine andere Art an Geld zu kommen und es vielleicht der Organisation hinter dem Kreditinstitut ordentlich zu zeigen. Also tauchen die drei erst einmal ab und beginnen zu recherchieren. "Forderung" ist ein Roman aus der Feder des Autors John Grisham. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Der Sprecher Charles Brauer hat seine Arbeit ganz gut gemacht. Die Inhaltsangabe versprach einen spannenden Grisham, wie ich ihn eigentlich kenne. Der Roman war am Anfang noch recht spannend. Dachte ich da noch, es geht um dieses Kreditinstitut und wie man es schafft, diese große Maschinerie und den Big Boss lahm zu legen. Doch leider ging es gar nicht direkt um diese Sache. Eigentlich ging es nur darum, dass die drei keine Lust mehr hatten für ihren Abschluss zu pauken und das Studium gut abzuschließen. Sie hatten irgendwie nur im Kopf, wie man ohne viel Aufwand viel Geld verdienen kann. Auf der einen Seite sind die drei zu dumm, um ihren Abschluss zu machen. Auf der anderen Seite meinen sie glatt, sie könnten sich einfach schon mal als echte Anwälte ausgeben und keiner würde es merken. Das Ende des Romans war dann auch noch der Hammer. Muss ich das jetzt toll finden, was die drei Loser erreicht haben? Nein, definitiv nicht. Grisham schreibt schon schöne verzwickte Storys, die erst mit der Zeit an Fahrt und Tiefgang aufnehmen. Daher habe ich das Hörbuch bis zum Ende gehört, weil ich hoffte, da kommt noch der große Knall. Doch leider kam da gar nichts mehr. Ich frage mich echt, ob das Grisham noch selbst geschrieben hat oder ob da ein Ghostwriter am Werk war. Der Roman ist so dermaßen verschandelt, dass ich den spannenden Grisham darin gar nicht mehr erkennen konnte. Ich war leider total enttäuscht von dem Hörbuch, da es die Spannung älterer Grishams bei weitem nicht erreichen konnte. Gut, eigentlich war gar keine Spannung vorhanden.

cover
Es ist Sommer im schönen Alpenländle. Es wäre alles heiles Leben, wenn nicht just in dem Moment der Schönheit ein Gleitschirmflieger vom Himmel fallen würde. Das kann einem schon mal den Feierabend versauen, zumindest dem Hauptwachtmeister Franz Holzhammer. Zur gleichen Zeit bekommt Frau Dr. Dr. Christine Müller-Halberstadt den Anruf einer fremden Frau. Angeblich ist sie die Neue und Christines Mann kommt nicht mehr nach Hause. Das erste was Frau Doktor einfällt ist, nicht mehr nach Hause zu gehen. Kurzentschlossen entscheidet sie sich für einen One Night Stand. Der sich ausgerechnet als Holzhammers Chef entpuppt. Was Holzhammer redlich egal ist, denn der hat den vom Himmel gefallenen Gleitschirmflieger auf dem Tisch und muss nach der Ursache des Unfalls suchen. Oder war es gar kein Unfall? "Die Holzhammer Methode" ist der erste Teil einer Krimiserie aus der Feder der Autorin Fredrika Gers. Das Cover ist irgendwie ganz witzig und verspricht einen heiteren Alpen Krimi. Leider verrät das Bild doch schon viel zu viel zum Inhalt. Auch die Inhaltsangabe versprach eigentlich einen spannenden, humorvollen Krimi. Leider hat sich das komplette Buch etwas an dem Versprechen vorbei gedrängt. Geht Holzhammer und der Fall gerade noch so einigermaßen, ist Christine nicht auszuhalten. Ich glaube, ich habe noch nie so eine dämliche Doktorin erlebt. Und dann ist sie auch noch Leiterin der psychosomatischen Abteilung in der Reha Klinik. Sie bekommt den Anruf einer ihr unbekannten Frau, die sagt, sie wäre die Geliebte ihres Mannes. Frau Doktor hat nichts Besseres zu tun, als einfach nicht mehr nach Hause zu gehen, man muss ja nicht einmal mit dem Ehemann über die Sache reden, und sich in den nächsten One Night Stand zu werfen. Aber es wird ja noch besser. Frau Doktor bequatscht den Holzhammer, damit sie den verunfallten Gleitschirmflieger obduzieren kann. Lasst mich mal kurz überlegen ¿ ist Frau Doktor vielleicht eine geeignete Medizinerin für gerichtsmedizinische Untersuchungen? Sie hat ein Studium in Gynäkologie absolviert und zwei weitere fachärztliche Ausbildungen abgeschlossen, und zwar für Psychotherapeutische Medizin und Rehabilitationsmedizin. Tja, da würde ich sagen, sie hat voll den Plan von dem, was sie da an der Leiche macht. Zumal der Tote nicht mal eine Frau für die gynäkologischen Untersuchungen wäre. Und das ist jetzt nur ein kleiner Teil, der mir an diesem Krimi schwer im Magen liegt. In der Story ist viel zu viel "möchtegern" und viel zu wenig "kannichgut" Krimi enthalten. Das Meiste ist einfach völlig unnötig und langweilig. So wie der komplette Part der Christine. Den hätte man besser komplett weg gelassen. Dann hätte man auch auf die unnötige Liebesgeschichte verzichten können. Somit wäre mehr Platz für den Krimi gewesen. Den die Autorin zwischen den ganzen Säuseleien fast vergessen hat. Das Buch war für mich leider gar nichts. Zum Ende hin hab ich die Seiten auch mehr überflogen, als dass ich noch gescheit gelesen hätte.

cover
Alexia ist nun verheiratet und heißt Lady Maccon. Sie ist das neue Alphaweibchen des Clans und somit unterstehen ihr alle Werwölfe des Rudels. Gleich zu Anfang gibt es einige Probleme, da das gesamte Rudel Regiment in ihrem Vorgarten seine Zelte aufgeschlagen hat. Da aber eine Dinnerparty ansteht, ist Alexia fast aus dem Häuschen, als sie das Chaos sieht. Aber das sind nicht alle Probleme, die Alexia zu klären hat. Irgendetwas stimmt nicht. Die Werwölfe des Rudels können sich nicht mehr in Wölfe verwandeln. Alexia muss auf die Suche der Ursache gehen. Dazu muss sie auf Reisen gehen. Kaum hat sie ihren Mann erreicht, wird ihr Unerhörliches vorgeworfen und sie muss flüchten. "Soulless 2" ist der zweite Teil der Soulless Reihe aus der Feder der Autorin Gail Carriger. Das Buch ist eine Mischung aus Comic, Manga und Buch. Es hat die Größe eines Hardcover Buches, die Zeichnungen sind Comic mäßig mit Manga Einschlägen. Eine gelungene Mischung. Die Story geht auch im zweiten Band spannend weiter und hört mit einem gehörigen Cliffhanger auf. Die humorvollen Einschläge finde ich einfach klasse. Die Mischung von Spannung, Ernst, Humor und mysteriösen Gestalten und Geräten ist sehr gelungen. Der Zeichenstil ist schon sehr in die Manga Richtung gehalten, auch wenn die Gesichter recht normal sind und eher in die typische Comic Sparte passen. Die Hauptaugenmerke der Zeichnungen in diesem Band sind nicht mehr so sehr auf große Brüste und ewig tiefe Ausschnitte gelegt. Das hat mir doch gleich viel besser gefallen. Ich bin nicht prüde oder gegen freizügige Szenen, aber nicht jede Frau muss bis zum Bersten aufgeblasene Brüste haben, die kurz davor sind, das Mieder zu sprengen. Auch der zweite Band hat mir super gefallen und ich freue mich jetzt schon, wenn ich den dritten Band lesen kann.

Seite 1 / 69
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: