eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Peter (Berlin)

Seite 1 / 6
cover
Hier hat sich Darja Behnsch selbst übertroffen! Beim Stöbern bin ich vor einigen Monaten auf "Obsession, Sinnenrausch & Bella Donna: Erotischer Roman" gestoßen. Ich wurde neugierig, also habe ich mir das Buch bestellt. Ich war mehr als begeistert. Daraufhin habe ich "Mariposa. Erotischer Roman" (klasse Roman - siehe meine Rezension) und "Diagnose: Schizophasie Band 1" (klasse Bücher - siehe hierzu auch meine Rezensionen) gelesen. Der Unterschied zu diesem Buch hier: es ist noch erotischer als Mariposa oder die ersten beiden Bücher. Hier ist deutlich eine Steigerung zu sehen. Die Szenen waren überaus prickelnd beschrieben und es war mal wieder ein voller Hochgenuss, einen weiteren Roman meiner derzeitigen Lieblingsautorin zu lesen. Sie hatte ihn ja in Mariposa schon angekündigt und ich habe sehnsüchtig darauf gewartet und es hat sich mehr als gelohnt! Zu der Geschichte: sie ist absolut "abgedreht". Ich habe bis dato so etwas Spannendes noch nie gelesen. Ich habe mir fest vorgenommen, das Buch genüsslich zu lesen und dann habe ich es in einer Nacht richtiggehend verschlungen! Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Und zu allem Übel muss ich jetzt wieder warten, bis ihr nächster Roman auf den Markt kommt. In "Des Engels Hure" gibt es eine Haupthandlung und eine Nebenhandlung. Geschickt laufen beide Handlungen langsam ineinander über, um zu etwas Großem heranzuwachsen. Scarlett war meine absolute Lieblingsfigur und ich habe richtig mit ihr mitgefiebert, gehofft, dass sich alles für sie noch zum Guten wendet. Dass sie dabei das Wertvollste in ihrem Leben verloren hat, habe ich sogar in den Kauf genommen... Moss war mir der zweitliebste und am meisten gehasst habe ich Alesandro und Sofia. Zwei wirklich außerordentlich ekelhafte Personen. Billy ist einmal völlig ausgerastet und ich habe so sehr gehofft, dass er sich wieder einrenkt. Ob er es getan hat, werde ich jetzt aber nicht verraten... ;-) Zur Handlung selbst will ich nichts sagen (will keine Details verraten), denn ich will niemandem die Spannung nehmen. Sie ist gewaltig und sie zieht sich wie ein dicker, roter Faden durchs ganze Buch. Und die letzten Worte des Buches sind der Hammer. Man sitzt da und möchte weiterlesen, aber da ist nichts mehr. Aus. Sehr schade! Ich habe dieses Buch zu meinem neuen Lieblingsbuch erkoren und ich bin mir sicher, jeder der "Des Engels Hure" liest, wird mir hier zustimmen. Darja Behnsch versteht es, mit Worten umzugehen. Die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet, sie wirken authentisch und dadurch sehr lebendig. Alle Szenen sind sehr gut nachvollziehbar. Nicht ein einziges Mal kamen mir die Zweifel. Alles war sehr realistisch und glaubhaft dargestellt. In meinen Augen ist "Des Engels Hure" ein kleines Meisterwerk, das durch seinen bizarren Inhalt jeden Leser überzeugen wird! Aber lest selbst. Es lohnt sich! am Rande bemerkt: das Cover finde ich übrigens ausgesprochen sexy... ;-)

cover
Diese Singleauskoppelung ist ein Muss für jeden Fan! Meiner Meinung nach eignet es sich auch hervorragend dazu, um die Schriftstellerin kennenzulernen. Die drei Geschichten sind Nebenhandlungen aus ihren beiden Romanen. Obsession ist aus Diagnose: Schizophasie, Sinnenrausch und Bella Donna sind aus Mariposa. Ich hatte meinen Spaß, mich erneut mit den Romanfiguren auseinanderzusetzen, denn ich kannte sie ja schon vorher. Doch bin ich mir sicher, hätten mich die Geschichten neugierig gemacht, hätte ich vorher nichts darüber gewusst. Eine sehr schöne Singleauskoppelung, die neugierig auf mehr macht.

cover
So, nun weiß ich endlich, was Marie, Jean und Nestor mit der Haupthandlung zu tun hatten. Tja, jetzt bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich eigentlich zu viel verraten würde, wenn ich näher darauf eingehe und ich möchte niemandem die Spannung nehmen, denn schließlich bin ich ja auch dankbar dafür, nicht gewusst zu haben, was so auf mich zukommt. Aber es war ziemlich heftig, das kann ich schon mal sagen. In Band zwei haben mich die Briefe (... sie gehen zwar über mehrere Seiten, aber für mich war's einfach schön zu erfahren, was die Romanfiguren so denken...) gefühlsmäßig sehr beeindruckt. Auch die Zeitungsberichte, die Polizeiberichte sowie die ärztlichen Diagnosen/Schreiben in einem der letzten Kapitel haben mich sehr beeindruckt (eher richtig umgehauen). An manchen Stellen habe ich mich schon gefragt: schreibt das wirklich nur ein einziger Schriftsteller? Es ist schon Wahnsinn, wie wandelbar Darja Behnsch in ihrem Roman ist. Sie wählt die Sprache, je nachdem, in welcher Szene sie sich gerade befindet. Von grässlich hart bis abartig soft ist irgendwie alles dabei. Ihr flüssiger und lebendiger Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es wird alles sehr lebhaft beschrieben und ich hatte eine Menge Bilder vor Augen, die durch ihre Erzählweise permanent in meinem Kopf entstanden sind. Man merkt, dass sie eine Liebe fürs Detail hat. Und alle Achtung: Die erotischen Sexszenen regen schon ganz schön die Fantasie an! Vor allem kommen sie immer dann, wenn man sie so gar nicht erwartet oder aber schon einige Seiten zuvor fast herbeigesehnt hat. Die Beschreibung der erotischen Szenen war schon sehr aufregend... richtig sexy... ;-)! Fazit: Ich habe mir immer wieder ausgemalt, wie die Geschichte wohl ausgehen würde, aber immer wieder wurde ich überrascht, weil es anders gekommen ist, wie ich's mir gedacht habe. Und der Schluss ist einfach nur irre. Ich halte mich zwar nicht für dumm, aber ich bin nicht draufgekommen, wo die ganze Sache Enden soll und wo D. B. eigentlich hin will. Deshalb ein super Kompliment an die Schriftstellerin, die es geschafft hat, mich immer wieder in die Irre zu führen und ein Ende geschaffen hat, das noch abstruser ist als das bei Das Parfum. Nur für jemanden, der's nicht weiß: Der Typ wurde am Ende aufgefressen. Aber keine Angst, niemand wird in Darja Behnsch' Roman aufgefressen. Fazit: absolut empfehlenswerter Roman!

cover
Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil der Spannungsfaktor einfach zu groß war. Ich wollte Seite um Seite wissen, wie's weitergeht... es war fast unerträglich, denn beim Schlafen und Arbeiten musste ich's ja leider aus der Hand legen, aber trotzdem habe ich Isabelle, Sébastian, David (meine absolute Lieblingsfigur!) und Dumas nicht aus dem Kopf bekommen (... meine Lieblingsszene war übrigens, als sich endlich meine beiden Lieblings-Romanfiguren näher kamen. Das war sehr erotisch und direkt: aber ich lese so etwas gerne. Wieso sollte man denn nicht über Sex offen reden und schreiben dürfen? Ich wüsste keinen Grund der dagegen spricht. Schließlich ist's ja auch 'ne Supersache! ;-)) ... Eigentlich wollte ich ja die Rezension sofort nach Band 1 schreiben... aber so blöd wie's klingt: ich hatte einfach keine Zeit dazu, denn ich musste unbedingt mit Band 2 weitermachen! Ich musste wissen, wie's weitergeht. In den letzten Kapiteln wurde eine Nebengeschichte eingebaut, die zwar als eigenständige Geschichte dasteht, die mich aber sehr berührt und teilweise auch sehr mitgenommen hat. Sie war sehr hart beschrieben und ich fand's schlimm, was da passiert ist. Und ich wollte unbedingt erfahren, was Jean, Marie und Nestor mit der eigentlichen Geschichte zu tun hatten. Nestor war zwar ein Schwein, aber irgendwie hat er mir trotzdem leidgetan. Manchmal tut man einfach Dinge, die man bereut, aber irgendwie kann man nicht mehr zurück, wenn man's mal angefangen hat. Es ist fast so, als würde einen etwas Unsichtbares zurückhalten. Man kann sich's auch irgendwie nicht erklären. Und ich glaube, so ähnlich war es bei Nestor. Er konnte einfach seine Gefühle nicht zeigen. Das machte ihn in Maries Augen eiskalt. Aber für den Leser, der das wusste, machte es ihn irgendwie "verletzlich". Und diese Verletzlichkeit hat ihn am Ende so ausrasten lassen. Je verletzter er sich fühlte, desto gemeiner wurde er. Zumindest war das bei mir so, dass ich das so empfunden habe. Um meine Rezension nun zum Punkt zu bringen: Band 1 hat mich einfach nur umgehauen! Fazit: Ein sehr gutes Buch. Absolut lesenswert!

cover
Mariposa ist ganz anders als 'Diagnose: Schizophasie'. Es reißt einen mit und lässt einen nicht mehr los. Noch Tage lang danach musste ich an Mariposa denken (So ähnlich ist es mir mit Daria Charons Die Nichte der Marquise auch ergangen! Klasse Buch!). Ich muss schon sagen, ein erotischer Roman mit 'ner Menge Geist. Die Handlung wird rasant vorwärts getrieben, bis eine Nebengeschichte eingeleitet wird und man fiebert mit Hugh und Evangeline bis zum Ende mit und hofft, dass es für beide gut ausgehen wird. (Wie's ausgegangen ist, verrate ich natürlich nicht. Aber es war schon sehr dramatisch...) Ja, ich muss schon sagen, Darja Behnsch versteht es, absolut mitreißend zu schreiben und den Leser in die Geschichte mit hineinzuziehen und Dinge so darzustellen, dass man Herzrasen bekommt: egal ob sie gerade über Gewalt, Liebe, Hass oder Sex schreibt. Man fühlt immer mit. Es ist fast so, als wäre man immer mit von der Partie und bekäme alles hautnah mit. Sie schafft es wunderbar, dass man mit Eva, Hugh, Charlie Blunt, Sébastian, Billy Warhol und den anderen mitfiebert. Sie schafft es auch, die Romanfigur Isabelle lieben und hassen zu lernen. Man wird immer hin und her gerissen. Sehr zwiespältig... Je nachdem, aus welchem Blickwinkel man sie gerade betrachtet. Das Ende kam wieder so überraschend, wie ich's mit Sicherheit nicht erwartet hätte. Und ich kann's kaum abwarten, ihren nächsten Roman zu lesen. Sie hat ihn bereits angekündigt ;-) Denn wenn es die Qualität des Vorgängerromans hält, dann wird es wieder ein reines Lesevergnügen für mich. Fazit: Eine Perle für jeden!

cover
Obwohl ich mich mit der Erzähl-Form erst anfreunden musste, muss ich zugeben, ein sehr guter Erotikroman. Er rührt das Herz, d. h. er ist nicht nur erotisch, sondern hat auch Tiefgang. Zuletzt habe ich das bei Emily Maguires Zähme mich (teilweise sehr traurig) und Darja Behnsch' Mariposa (stellenweise auch sehr traurig) empfunden. Natürlich, ein erotischer Roman sollte reizen, deshalb liest man ihn ja auch, aber was ich an einem solchen Roman wirklich gelungen finde ist, wenn es nicht nur um die Erotik geht (sie nicht nur im Vordergrund steht wie bei pornografischen Romanen, sondern auch mal dahinter), sondern auch um zwischenmenschliche Gefühle, die einen sehr stark bewegen. Ich musste zwar nicht das Taschentuch zücken, aber mir war teilweise schon sehr schwer ums Herz. Adam tat mir schon sehr leid. Allem in allem ein sehr schönes Buch, deshalb gibt's von mir 5 Sterne.

cover
Penny und ihr Ex-Mann Cal waren mir supersympathisch... Toller Lesegenuss! Super Romantisch! Leidenschaft pur! Hat mich beim Lesen sehr an die Lovestorys aus Mariposa und Obsession, Sinnenrausch & Bella Donna von Darja Behnsch erinnert. Dort kamen Gefühle, Begierde und Liebe auch nicht zu kurz!... ;-)!!!! "Suche: Köchin, Biete: Liebe" erhält von mir - ohne Frage - 5 Sterne. Die Zeichnung der Charaktere Penny & Cal ist wirklich vom Feinsten. Und man fühlt während des Lesens zwischen den Zeilen: Knistering pur! Pete, Berlin

cover
Zuerst war's nur Vortäuschung, dann Liebe. Genialer Einfall von Howard. Ich war begeistert. Caroline & Joe waren mir supersympathisch. Er ein richtiger Mann, sie, noch etwas unerfahren, kam langsam aus sich heraus... und war dann aber ganz schön feurig, einfach herrlich!!!!! Toller Lesegenuss! Super Romantisch! Leidenschaft pur! ;-)!!!! "Mackenzies Saga 2" erhält von mir - ohne Frage - 5 Sterne. Die Zeichnung der Charaktere Caroline & Joe ist wirklich vom Feinsten. Und man fühlt während des Lesens: Knistering pur! Pete, Berlin

cover
Ich stehe sehr auf Erotische Romane mit Stil, die sehr anspruchsvoll sind, das heißt, eine richtig spannende Handlung zieht sich wie ein roter Faden durch die Story, untermalt mit erotischen, heißen Sexszenen. Anspruchsvoll, sexy, ja genau das ist es, was ich mir unter einem guten Buch vorstelle. Und Elle hat mich von Anfang an begeistert! Das Geheimnis, das ganz verborgen in ihr steckte und sie deshalb oft Dinge tun ließ, die sie eigentlich nicht tun wollte und die sie dann aber auch nicht ungeschehen machen konnte, hat mich schon brennend interessiert. Dan hat mir schon manchmal richtig leidgetan. Und wenn ich ehrlich sein soll, war die Szene, als sich die beiden das erste Mal geküsst (auf den Mund, wohlgemerkt!) haben, am prickelndsten. Lag wohl daran, dass Elle soetwas sonst nicht tun wollte (ihr Geheimnis, ihr versteht...). Und allein schon für diese Kussszene gibt's von mir eindeutig 5 Sterne! Pete, Berlin

cover
Ich stehe sehr auf Erotische Vampir-Romane mit Stil, die sehr anspruchsvoll sind, das heißt, eine richtig spannende Handlung zieht sich wie ein roter Faden durch die Story, untermalt mit erotischen, heißen Sexszenen. Anspruchsvoll, sexy, ja genau das ist es, was ich mir unter einem guten Buch vorstelle. Und Joy hat dem Ganzen durch ihr vorlautes Wesen 'nen guten Schuss Humor gegeben! Und die Liaison zwischen ihr und Raphael fand ich hocherotisch... Aber lest selbst und lasst euch überraschen... Joy ist jeden Cent wert!!! Dafür gibt's von mir eindeutig 5 Sterne! Pete, Berlin

Seite 1 / 6
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: