eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Helga Schuppan

Seite 1 / 5
cover
In diesem Sommer verbringt Mathilde -wie jedes Jahr- mit ihrer Mutter einige Wochen auf dem Lande. Dieses Mal ist alles etwas anders, weil: Mathilde hat sich verliebt. Dieser kleine Roman ist in der Sprache des sechsjährigen Mädchens geschrieben, und gerade deshalb hat alles ganz wunderschön!

cover
Das Buch hat es in sich. Worum geht's? Deutschland 1946. Die deutsche Wissenschaft formiert sich neu aus der furchtbaren Geschichte der letzten 12 Jahre. Ein amerikanischer Physiker wird im Auftrag der Armee nach Deutschland geschickt, um die düstere Geschichte der Wissenschaftler zu ergründen. Dieses Thema als Roman ist sicherlich ganz spannend, hätte mich allerdings nicht zum Weiterlesen bewogen. Aber Volpi macht noch mehr: mit anschaulicher Darstellung erzählt er mal so ganz nebenbei, aber ohne Hast und Eile die Geschichte der Quantenphysik - und das macht das Buch zu einer äußerst spannenden und interessanten Lektüre.

cover
Dies ist auf den ersten Blick eine fast banale Emanzipations- geschichte einer jungen Frau in einer amerikanischen Kleinstadt irgendwo im mittleren Westen. Aber sehr schnell werden die LeserInnen von der zugleich verlockenden wie auch bedrohlichen, spannungsgeladenen Atmosphäre dieses außergewöhnlichen Romans gefangengenommen. In zahlreichen sehr einfühlsamen Bildern werden die Häutungen der Lily Dahl auf dem Weg zur jungen Frau beschrieben, wie auch ihre abgründigen Unsicherheiten und Ängste geschildert, die dem Roman eine eigentümliche zugleich düstere und erotische Spannung verleihen.

cover
Wer leidet mehr? Der Entführte im Kellerloch, bei diffusem Kunstlicht, ohne Begriff von Raum und Zeit, von der Angst um das eigene Leben getrieben, von seinen Peinigern gedemütigt? Oder die Frau mit dem Sohn zuhause ? Umgeben von Rechtsanwälten, Polizisten, Psychologen und Freunden, umringt von Presse und Fernsehen? Die Frage wird überflüssig. Leiden tun beide. Jeder und jede auf ihre Weise in der jeweiligen Situation. Was aber der Entführte während seiner Gefangenschaft schreibt, diese Briefe sind ihm später peinlich. Seien sie doch außerhalb jeder 'Contenance'. Wie schwer drückt dann auch noch im nachhinein die Bemerkung der Frau: "Diesen Brief habe ich dir übelgenommen". Reemtsma, ein Intellektueller, ein Sozialwissenschaftler, obendrein Millionär aus einer Erbschaft, berichtet über die schrecklichen Tage seiner Gefangenschaft 'im Keller'. Sein Bericht ist so nah und deutlich verfasst, daß wir als Leser einen tiefen Einblick in die Situation des Opfers bekommen.

cover
Feridun Zaimoglu erzählt in seinem Roman wortgewaltig, leidenschaft- lich und poetisch die Geschichte von Serdar, der sich in Rena verliebt; eine schwierige Liebe von einem 'Deutschländer' (einem Türken, der in Deutschland lebt) zu einer Türkin. Wie lebt es sich als Türke -als 'Kanake'- in Deutschland? Davon schreibt Zaimoglu mit einer Sprache, die sich besser nicht beschreiben läßt, als es die Frankfurter Allgemeine Zeitung einmal tat: "Feridun Zaimoglus Kanak Sprak stürmt ohne Punkt und Komma voraus, bildhaft und wortgewaltig, als würde ein Migrant des alten Testaments in heiligem Zorn seine Texte rappen."

cover
Zwei alte Männer treffen sich nach 40 Jahren wieder. Einst waren sie dicke Freunde. Sie reden eine Nacht über diese gemeinsame Zeit. Dazu gehörte auch die Frau des Gastgebers. Sie lebt sein fast 40 Jahren nicht mehr. Was war damals geschehen? Meine Stimmung während des Lesens schwankte. Manchmal fand ich es sehr langatmig, gerade im zweiten Teil, im Nachtgespräch, was eigentlich eher ein Monolog ist. Die Sprache erschlägt zeitweise. Aber nachdem ich das Buch ausgelesen hatte, zeigte es Nachwirkungen. Und dann erst - finde ich - wird ein Buch interessant

cover
Vier Personen gestalten die Story. Da ist zunächst Marlene, die ihren Mann Leonhard verlassen hat, um mit Paul zusammenzuleben. Beide Männer sind gute Freunde. Die Beziehung dieses Dreiecks scheint harmonisch. Leonhard sucht weiterhin die Nähe des Paares und lernt hier eine junge Frau, Anja, kennen, die sich recht bald 'heiraten lässt'. Endlich scheint alles in bester Ordnung: zwei glückliche Pärchen. Aber Wellershoff wäre nicht der große Autor, kämen da nicht Probleme auf. Anja hat kein starkes Selbstwertgefühl und wird zunehmend von ihrem Mann geführt. Und dann ist da noch der andere Mann, der von Marlene... Eine komplizierte Beziehung entsteht. Eine großartige Darstellung der Personen. Das ist Wellershoff. So lesen wir ihn gerne.

cover
Dorli, um die es hier geht, lernt im Winter 1933 zwei junde Deutsche kennen, die tagtäglich zu ihr in die Schallplattenabteilung eines großen Kaufhauses kommen und eine Jazzplatte kaufen. Die beiden Deutschen haben sich in die Verkäuferin verliebt. Ganz unbekannt sind die beiden in ihrer Heimat nicht, haben sie doch vor kurzem eine Bank überfallen und dabei ganz außerhalb ihres Plans einen Kassierer erschossen. Nun sind sie in Basel, besuchen täglich das junge Fräulein im Kaufhaus und erreichen bald eine gewisse Vertraut- heit. Ohne diesen Hintergrund wäre es eine schöne ruhige Liebesgeschichte. Aber so ist es nicht. Und leider schreitet das Unheil weiter fort. Alex Capus hat einen schönen Roman geschrieben, der die Tatsachen des Winters 1933/34 berücksichtigt.

cover
Ein wenig Ausdauer gehört schon dazu, will man sich der Kant'schen Kritik der reinen Vernunft nähern. Seit 200 Jahren werden deshalb immr wieder Einführungen zu dieser Schrift veröffentlicht. Kant selbst schrieb mit seiner "Prolegomena" die erste Einführung, ein schwer verständlicher Text, nicht gerade vorteilhaft zur Einführung. In der vorliegenden Ausgabe von dtv versucht der Autor Ralf Ludwig in überschaubaren und verständlichen Schritten, den kantneugierigen einen leichten Einstieg in diesen wichtigen Text zu ermöglichen.

cover
"An einem Sommertag saß ich mit einem Freund auf der Terasse eines Cafès, wir sahen den vorübergehenden Mädchen nach, und er sagte zu mir: Eigentlich unerträglich, der Gedanke, wie viele hübsche Mädchen man nie haben wird. Worauf ich lachend erwiderte: Man braucht sie nur alle einzusperren! Die Idee des Romans war geboren." (Pascal Bruckner) Dieses Zitat spricht für sich und ich kann es jedem ans Herz legen.

Seite 1 / 5
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: