eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von S Bender

Seite 1 / 19
cover
Ungewöhnlich erzählt Der letzte Schrei ist der deutsche Debut-Kriminalroman von Yonatan Sagiv. Der 1979 geborene Autor ist als Wissenschaftler und Autor von hebräischer Literatur bekannt geworden. Er verfasst Bücher, die sich mit den sozio-politischen, israelisch-palistinänsischenThemen auseinderandersetzen. Das Buch wurde vom Kein & Aber - Verlag am 12.04.22, auf dem deutschen Markt, veröffentlicht. Schon durch die kreative Covergestaltung erweckt das Buch meine Aufmerksamkeit. Der Buchumschlag zeigt uns auf dunklem Hintergrund einen komplett herausgedrehten roten Lippenstift. Darunter einer Leuchtreklame ähnelnd, der Titelschriftzug...Die vom Lippenstift herunterfließenden blut-ähnlichen Tropfen sind sogar tastbar. Schönes Cover, dass Schlussfolgerungen auf gewisse Themen in der Geschichte, zulässt. Zum Inhalt: Odef Hefer ist der Hauptprotagonist. Er ist eine wirklich außerordentlich, ungewöhnliche Hauptfigur. Mit seiner sexuellen Präferenz, seinen politischen und menschlichen Einschätzungen neu und unbekannt. Oded ist Detektiv und seine außergewöhnliche Persönlichkeit gibt uns während der laufenden Ermittlung zu einem 15jährigen Popsternchen, sehr viel Stoff zum Nachdenken. Mürrisch, geschwätzig und absolut unerfahren versucht Oded einen Durchbruch für sich und sein Geschäft zu erzielen. Ein Unterfangen, dass den Leser mitnimmt & ermutigt über den weiteren Verlauf der Dinge nachzusinnen... Mein persönliches Leseerlebnis Charaktere,Spannung,Humor,Cliffhanger Das Buch hat bei mir zuerst einen zwigespaltenen Eindruck hinterlassen. Dieses änderte sich, als ich das sorfältig gestaltete Buch mit seiner guten Machart in meinen Händen hielt. Die Hauptperson Oded, hat mich nicht sofort in ihren Bann gezogen. Ich war von seiner Schwatzhaftigkeit und wirklich außergewöhnlichen Umgang mit seinen Mitmenschen, erst einmal nicht begeistert. Im weiteren Verlauf lernte ich mich auf ihn einzustellen. Kam mit dem femininem Selbstbild jedoch ersteinmal schwer zurecht. Im weiteren Geschehen hat es dann jedoch keine übergeordnete Rolle für mich gespielt. Ich habe mich an den Erzählstil und Denkweise des Autoren gewöhnt. Da ich bisher noch keine Romane mit Schauplatz Tel Aviv/Israel gelesen hatte, war ich mit großem Interesse dabei. Zusammenfassung: Ungewöhnlicher Schauplatz, ungewöhnlicher Hauptprotagonist und ungewohnte soziale Interaktion. Der Autor konnte mich mit seiner Geschichte gut unterhalten. Mein Interesse an Israel und seine Kultur sowie sozial-politischen Probleme wurde geweckt. Fazit: Ein Kriminalroman, der die gewohnten Wege der kriminellen Unterhaltung verlässt und durch die Verquickung von Individualität & lokal-genormter Gesellschaftstruktur, ein neues Unterhaltungsmileu schuf. Meine Lesesternbewertung: 4*. Seitenzahl: 400 ISBN:978-3-0369-5865-1 Formate: Mobi, Epub, Paperback

cover
Kriminalfall im Milieu - spannend erzählt Real Easy ein Debut -Thriller für Erwachsene von Marie Rutkoski. Deutsche Übersetzung: Stefan Lux Die Autorin: wurde 1977 in Illinois/USA geboren. Ihr Englisch- & Französisch - Studium hat sie 2006, erfolgreich mit dem Doktor-Titel der Havard Universität/USA, abgeschlossen. Heute unterrichtet sie am Brooklyn College. Schon als Jugendliche hat sie gerne Geschichten geschrieben.Da erstaunt es mich nicht, dass sie als erfolgreiche Verfasserin wissenschaftlicher Studien, Jugendliteratur und Fantasy-Romanen bekannt ist. Real Easy ist ihr erster Spannungsroman für Erwachsene. Mein persönlicher Eindruck Cover: grünes Gras auf schwarzen Grund. Mittels eines Farb - Spektrums von Rot-Lila werden Titel & Autorenname hervorgehoben. Es ist wunderschön anzusehen! Und, hat mich sehr neugierig gemacht. Inhalt: Das Geschehen findet 1999 in Illinois/USA statt. Im Nachtclub Lovely Lady arbeiten Striperinnen fast 24 Stunden, am Tag. Eines Abends verschwinden zwei, der Tänzerinnen. Schon bald werden Leichen gefunden. Die Tätersuche findet nun im Umfeld des Cubs & seiner Kundschaft statt. Den Ermittlern offenbaren sich unglaubliche Zusammenhänge. Erzählstil, Spannung, Kapitel, Charaktere: Die deutsche Übersetzung ist gelungen. Um die Charaktere klar zu zeichnen hat die Autorin, den einzelnen Personen und derer in dem zu erzählendem Zeitstrang, ganze Kapitel zugeordnet. Dadurch waren mir die einzelnen Personen schnell & gut bekannt. Das Verbrechen und dessen Aufklärung ist leider einige Male, durch die Multiperspektivische Erzählweise etwas in den Hintergrund verbannt worden. Dadurch wurde der Story auch Momentum genommen. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf den Milieubeschreibungen. Diese haben für mein Empfinden, einen zu großen Anteil der Gesamterzählung, eingenommen. Zusammenfassung: Eine realistisch konstruierte Geschichte mit spannenden Situationen und ungeschminkter Milieu-Skizzierung . Leider hat die Story an einigen Stellen an Momentum verloren. Fazit: Gut gelungene Milieu - & soziale Brennpunkt-Analyse, sorgfältig verpackt, in eine spannende Mordermittlung.

cover
Dieser gelungene Krimi zeichnet sich durch das gekonnt erzählte Lokalkolorit und die Einstreuung von entspannter Spannung aus. Einsame Entscheidung: Lost in Fuseta ist der 5. Band der Krimi-Reihe von dem Autoren Gil Ribeiro. Er wurde am 07.04.22 vom KIWI Paperback Verlag auf dem deutschen Markt veröffentlicht. Holger Karsten Schmidt nutzt das Pseydonym: Gil Ribeiro. Er wurde 1969 in Hamburg geboren. Man könnte ihn vielleicht auch als Weltenbummler bezeichnen.Eine 1988 getätigte Interrail Reise quer durch Europa, machte ihn mit dem kleinen Städtchen Fuseta an der Ost-Algarve/ Portugal, bekannt. In den 90igern absolvierte er ein Drehbuch-Studium & schon während seines Germanistik & Politik-Studiums textete er sehr gern. 2017 entwarf er die erfolgreiche Leander Lost - Portugal Krimi-Reihe. Zum Inhalt: Leander Lost, ein deutscher Komissar an der Algarve, genießt mit Soraia Rosado, den Sommerbeginn. Ein Toter in einem Ferienhaus! Der Brite wurde ermordet von seiner Partnerin fehlt jede Spur. Ein klarer Fall von Beziehungstat? Weit gefehlt oder das wahre Resultat einer Liebesbeziehung? Auf dem Cover: das Foto eines blendend weißen Leuchtturms. Der feine Sandstrand..ein paar Boote schaukeln auf dem Wasser. Typisch für Portugal und auch für diese Krimi-Reihe. Dieser Augenschmaus macht Lust auf diese Geschichte. Mein persönlicher Leseeindruck Erzählstil, Spannung, Charaktere etc. Das Buch liest sich sehr flüssig. Rebeiro versteht es, die Charaktere klar zu zeichnen ohne Zeit zu ver plempern . Die wunderschöne äußere Buch - Gestaltung setzt sich im Erzählstil mit seiner Sorgfalt, humorvoller & besondere Akribie seiner Berichtweise, fort. Ich mag das Buch, welches so viel von typisch portugiesischer Lebensweise vermittelt und nicht nur nebenbei einen soliden Kriminalfall schildert. Zusammenfassung: Ein gut gelungener Kriminalroman, der auch ohne Vorkenntnisse, alleinstehend gelesen und geschätzt werden kann.Viel Lokalkolorit kombiniert mit speziellen Charakteren unter der Sonne Portugals. Fazit: Meine Leseempfehlung unterstreiche ich durch die Vergabe von 4* Sternen. Ich bin mir sicher, dass dieser Autor noch weitere wahre Liebhaber für seine Arbeit gewinnen wird. ISBN: 9783462001020 Seitenzahl: 400 Verlag: Kiepenheuer & Witsch Formate: Hörbuch, elektr. Formate, Taschenbuch/Paperback & CD Vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar

cover
Der Chinesische Zwilling wurde am 04.04.2022 in verschiedenen Formaten auf dem deutschen Markt veröffentlicht. Die Autorin: Sarah Engell eine dänische Schriftstellerin wurde 1979 geboren. Seit 2005 schreibt sie Bücher. Ihr bevorzugtes Leserklientel sind Jugendliche und Erwachsene. Im Jahre 2014 hatte sie ihren großen Durchbruch mit dem Bestseller: 21 Arten zu sterben . Danach durfte sie sich über weitere Anerkennung freuen. 2017 erhielt sie den Carls-Preis, den Blixen-Preis (2018) und den Claus Deleuran Preis (2018). Deutsche Übersetzung: Roland Hoffmann Ich durfte aufgrund einer LovelyBook-Leserunde das elektr. Buchexemplar lesen und bewerten. Vielen Dank an den Verlag. Das Cover ist ein wahrer Eyecatcher . Das Farbspektrum verläuft über beige-gold-grau und Titel als auch Autorenname & Verlag, sind in goldenen Buchstaben kenntlich gemacht. Inmitten dieser Optik ist ein blauer Schmetterling plaziert. Von einer Nadel durchbohrt an einer Art Leinwand festgepinnt. Das lässt schon darauf schließen, dass es sich nicht um einen Friede-Freude-Eierkuchen-Roman handelt. ACHTUNG: TRIGGER: Die Geschichte ist sicher für Menschen, die einen ähnlichen Verlust in der Schwangerschaft hinter sich gebracht haben, ein möglicher, starker Trigger. Zum Inhalt: Jütland/Dänemark Ein Ehepaar verliert ihr Kind, während der Schwangerschaft. Beide Elternteile gehen mit dem Verlust in ungewohnter Art und Weise um. Eva kann sich nicht mehr auf die Schulmedizin einlassen. Ihr asiatisch- stämmige Ehemann Steen leidet nach dem Unglück, unter unerklärlichen Lähmungserscheinungen. Zeitgleich wird ihr Leben in einer dänischen Kleinstadt von Ereignissen & unerklärlichen Taten erschüttert. Obwohl Eva schwer an ihrem persönlichem Schicksal trägt & zudem ihren Mann täglich aufopernd pflegt, will sie Licht in die unheimlichen Geschehen bringen. Sie gefährdet nicht nur sich und ihr Umfeld... Mein persönlicher Leseeindruck: Erzählstil, Übersetzung, Spannung, Horror, Auf dem Klappentext wurde ein Skandi-Crime-Thriller angekündigt. Mit dieser Info starte ich mein Leseerlebnis. Der gewählte Schreibstil nutzt großteils klare, kanppe Satzstrukturen. Das erleichtert den Lesefluss. Die deutsche Übersetzung ist sehr gut gelungen. Zum Großteil gliedert sich die Geschichte in zwei Erzählstränge. Diese werden in der Ich-Form erzählt. Da leider keine weitere Einteilungen, zu den Erzählfäden getroffen wurde, war ich anfangs verwirrt und konnte die Ereignisse weder den Personen noch den Örtlichkeiten, klar zuordnen. Diese Unklarheiten zwangen mich die Klappentext-Informationen mehrmals nachzuschlagen. Erst im weiteren Verlauf, wurden Personen und Zugehörigkeiten, dann klarer. Die Schriftstellerin hat die Emotionen, Gedankengänge aber auch den emotionalen Zwang aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit, zumeist detailliert & sehr emotional berührend vorgetragen. So wird das Leseerlebnis in manchen Abschnitten zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Zusammenfassung: Ein als Skandi-Thriller,angepriesener Roman, der einen geringen örtlichen Bezug aufweist. Ein Thriller, der besser als Horror-Erzählung klassifiziert wäre. Eine ungewöhnliche Geschichte, die durchaus interessant und spannend, manches Mal beklemmend, vorgetragen wird. Das Finale bindet alle Erzählstränge folgerichtig zusammen und überrascht. Fazit: Ein Spannungsroman, gespickt mit tiefgreifenden, menschlichen Schicksalen und außerordentlichen & spannenden Entwicklungen.

cover
Unkonventionelle Ermittlungen Erzfest - auf den Spuren der Millionen Der vierte Band der Bergstadt-Krimi-Reihe von M. Wächtler wurde am 26.11.2021vom Edition Elbflorenz e.K. Verlag auf dem deutschen Markt, veröffentlicht. Marcus Wächtler ist ein in Dresden lebender, Schriftsteller. Nach dem Politik - & Geschichtsstudium,hat er 2014 mit dem Schreiben, begonnen. Ein für ihn typisches Genre, in dem Sinn, gibt es nicht. Er schreibt, was ihm in den Sinn kommt. Da er aus Bergstadt in Sachsen stammt, kann er einiges an Internas, über diese mitteldeutsche Stadt Freistadt, erzählen. Das Cover ist im Design an die vorigen Bände der Serie angelehnt. Eine sofortige Assoziation mit seinen anderen Heimatkrimis, ist die sofortige Reaktion auf das Äußere, des Romans. Ein zerbrochener Bierkrug neben den Füßen eines Mannes. Er läuft durch die Innenstadt. Zum Inhalt: Die Tierarzt-Assistentin Ariane Itzen versucht, in diesem weiteren Kriminalroman, dem 5 Millionenspender auf die Schliche zu kommen. Vor der Auszahlung des Geldes muss ein Mensch sterben. Dieses Teufelsspiel versucht Ariane zu stoppen. Mit ungewöhnlichen Massnahmen versucht sie vor dem Mordanschlag, die Identität des möglichen Opfers ans Licht zu bringen. Nicht ganz ungefährlich und das nicht nur für Ariane... Mein persönlicher Leseeindruck: Erzählstil, Spannung, Kultur, Logik: Für mich ist das der erste der Bergstadt-Krimireihe. Ich war gespannt darauf insbesondere ob es möglich ist, den Roman zu verstehen, ohne die Vorgänger-Bücher gelesen zu haben. Meine klare Antwort: ohne Problem. Allerdings ist es natürlich immer schöner, wenn man die Geschichte in ihrer Gesamtheit folgen kann. Die ersten Seiten sind der Zusammenfassung der vorab geschehenen Eriegnisse, gewidmet. Daduch hatte ich einen guten Überblick. Der Einstieg in Arianes Bemühungen, das Rätsel zu lösen, fällt mir sehr leicht. Schon im ersten Kapitel werden von für Ariane gefährliche Aktionen, berichtet. M. Wächtler hat in das gesamte Buch, immer wieder spannende Szenen eingeflochten. Dadurch hat die Erzählung an Momentum gewonnen. Ariane ist mir nicht symphatisch. Aber, gerade das macht ihren Reiz aus. Eine Frau, die über ihre Grenzen geht, um ein Menschenleben zu schützen. Eine Fau, die nicht unbedingt unserer Norm entspricht, aber gerade deshalb ,einen interessanten Charakter darstellt. Das gesamte Buch ist in sich schlüssig und verspricht mit Recht, gute Unterhaltung. Der kommende 5. Fall, wird sicher den Kreis der Ariane typischen Ermittlungen, vervollkommnen. Zusammenfassung: Ariane, eine unsymphatische Frontfrau. Gerade durch ihr unkonventionelles Wesen fesselt sie den Leser an diese Lektüre. Fazit: Regionaler Heimat-Krimi: mit guten Anteil lokal spezifischer Regionalität & konsequenter Einbindung der unkonventionellen Hauptfigur. Diese Kombination unterhält und fordert die Leserschaft, eigene Überlegungen & Bewertungen über die Handlungen anzustellen. Ich vergebe eine gute 4 *Sterne Leseempfehlung an Liebhaber des Regional-Krimi-Genre. ISBN: 978-3969667637 Seitenzahl: 312 Format: Elektr. Exemplar, Taschenbuch Herzlichen Dank an den Verlag für das elktr. Leseexemplar.

cover
Ungewöhnliches Ermittler-Team Schwarzlicht - Band 1 der Dabiri-Walder-Trilogie von Camilla Läckberg und Henrik Fexeus. Autoren: - Camilla Läckberg Wurde 1974 in Fjällbacka/Schweden geboren.Sie lebt mit ihrer Familie in Stockholm. Als Krimiautorin wurde sie europaweit bekannt und erfolgreich. Bisher wurden mehr als 12 Millionen Bücher in 60 Ländern verkauft & in über 40 Sprachen übersetzt. - Henrik Fexeus Geboren 1971 in Örebro/Schweden, lebt heute mit seiner Familie in Stockholm. Er ist Fachmann & Kenner der Psychologie und Körpersprache.Und deshalb absolut prädestiniert, einen Roman wie den Vorliegenden, zu schreiben. Buchgestaltung: Der erste Eindruck ist immer entscheidend. Hier wurde bei der Gestaltung ein rundes & sehr gutes Konzept entwickelt. Der Buchdeckel zeigt einen gelben Faden, auf schwarzen Grund, welcher sich um das Buch schlingt. Aus diesem Fadenwerk ragt ein langer Nagel.Auch haptisch kann dieses Bild punkten. Der Faden setzt sich durch Tiefenunterschiede ab und ist so tastbar. Der Nagel wirkt bedrohlich. Im Lauf der Erzählung erfahren, wir worum es sich bei diesem Stillleben handelt. Meine Neugier wurde durch diese Gestaltung, noch mehr entfacht. Zum Inhalt: Es geschah ein grausiger Mord. Eine Frau gefangen in einer sehr engen Kiste, wurde von Schwertern durchbohrt. Dieser Fall wirft mehr Fragen als Antworten auf. Julia, die Tochter des Polizeidirektors, ist Leiterin einer neu gegründeten Spezial-Einheit, welche unkonventionell ermitteln soll. Aufgrund mangelnder Erkenntnisse braucht das Team neue Ermittlungsansätze. Neue Methodik und ein klarer Blick von Außen ist gefragt. Eine ermittlende Kommissarin, Mina Dabiri trifft sich in Eigeninitiative, mit dem Mentalist Vincent Walder. Dieser soll mittels seiner ungewöhnlichen Begabung dem Team, bei der Profilerstellung helfen. Eine spannende Teamarbeit, mit vielen Hürden & Schwierigkeiten, beginnt. Was ist die Botschaft des Mordes, wer steckt dahinter? Kann die Polizei ungewöhnliche Massnahmen tolerieren? Mein persönlicher Leseeindruck: Erzählweise, Spannung, Übersetzung: Der Einstieg in die Story, fällt mir aufgrund der klaren Satzstruktur, sehr leicht. Die deutsche Übersetzung ist klar und ungekünstelt. Schon nach der ersten Seite nimmt mich die Geschichte,gefangen. Es fällt mir sehr schwer, das Buch beiseite zu legen. Angenehm fällt auf, wie sorgfältig die Charaktere, Schauplätze und Emotionen an den Leser weitergegeben werden. Ich fühle mich den Gegebenheiten und Personen nah. Die Hauptprotagonisten sind wirklich ganz spezielle , ungewöhnliche Charaktere. Bisher sind mir Ermittler, dieser Art noch nicht begegnet. Das macht die Erzählung nur noch interessanter. Spannungsbögen werden innerhalb der Kapitel eingeflochten und halten den Thrill - und Nervenkitzellevel hoch. Durch die lebensnahe Erzählweise erscheint das fiktive Verbrechen sehr lebensnah und möglich. Zusammenfassung: Gelungener Serienstart einer Triologie, mit sehr gut konstruierten Akteuren und einer fesselnd, spannenden Story. Fazit: Ich kann dieses Buch jedem Krimnalroman- und Thriller-Fan empfehlen. Mit Schwarzlicht , haben die Autoren das Spannungs-Genre um ein interessantes und ungewöhnliches Ermittlerteam, erweitert. Ich vergebe dem Gesamtpaket von Schwarzlicht eine ausgezeichnete 5* Leseempfehlung, verbunden mit der Vorfreude auf weitere Ermittlungen der zwei besonderen Ermittlern! Deutsche Übersetzung: Katrin Frey Seitenzahl: 624 Format: Gebundene Ausgabe, elektr. Leseexemplar & Hörbuch ISBN: 978-3426227626 Verlag: Droemer Knaur Vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar.

cover
Gutes Potential... Der Serienstart: TEAM HELSINKI: Die Tote im Container erschien am 25. März auf dem deutschen Markt. Es handelt sich um den ersten Band der Paula Pihlaja-Serie . Geschrieben von dem Autoren Duo: A.M. Ollikainen. Das finische Ehepaar Aki and Milla Ollikainen leben mit ihren Kindern in Lohja/Uusimaa, einer Stadt mit etwa 45.000 Einwohnern, nahe Helsinki/Finland. Beide haben schon erfolgreich Bücher veröffentlicht. Dieses Krimi-Debut haben sie gemeinsam erdacht und geschrieben. Das außen in weiß gehaltene Buch mit blauer Schrift, zeigt uns auf dem Frontcover einen geöffneten Fracht-Container. Die kreative Aufmachung lässt mich sofort aufmerksam werden. Zum Inhalt: Es ist Mittsommer in Finnland. DIe Mitbürger stellen sich auf ein schönes Fest inmitten ihrer Familie, ein. Auf dem Grundstück einer reichen Unternehmer-Familie wird ein Lastencontainer gefunden. Keiner weiß wer ihn dorthin beordert hat. Nachdem man ihn öffnet, findet man Leiche einer noch unbekannten Frau. Kommissarin Paula Pihjala wird zum Tatort gerufen. Ihr Team und die Kommisarin hatten suich auf ein schönes Fest ohne Probleme gefreut. Nun ist Mittsommer zweitrangig... Mein persönliches Leseerlebnis: Erzählstil, Spannung, Charaktere Ich habe große Erwartungen mit dem Buch verknüpft. Finnische Kriminalromane kannte ich bisher nicht. Ich erfahre einen Einstieg über 2 Kapitel, die ich anfangs nicht miteinander verbinden konnte. DIe dort gegebenen Informationen habe ich dann auf meiner Zwischenablage gespeichert. Dann startet die eigentliche Geschichte mit der Vorstellung der beteiligten Personen. Ein Fussballspiel dient dazu, dem Leser die Teammitglieder der Mordkommision vorzustellen. Da die Autoren sich viel Zeit nehmen um die Charaktere vor dem Leser zu entwickeln, verliert die Geschichte an Momentum. Es sind sehr viel Infomartionen, die auf mich einprasseln. Die konsequente Verwendung finnischer Namen macht es für mich anfangs schwierig, die Charaktere ein- und ihnen das korrekte Geschlecht, zuzuordnen. Im letzten Drittel des Romans nimmt die Story Fahrt auf. Die Vielfalt der ausgelegten Ermittlungsergebnisse und Vermutungen werden nun einander zugeführt und ergeben zum Finale ein logisches Gesamtergebnis. Die Motivlage und Täteridentität konnte ich bis kurz vor dem Finale nicht erahnen. Zusammenfassung: Ein guter Debutroman, der einiges an Momentum durch die Vielzahl der eingebundenen Charaktere und deren Verwicklungen miteinander, verloren hat. Das ursprüngliche Sehr gute Potential wurde da leider verschenkt. Die Hauptprotagonistin ist eine Frau mit Ecken und Kanten, die sicher noch in weiteren interessanten Geschichten zu Wort kommen sollte. Fazit: Ich vergebe eine gute 3,5 * Lesebewertung für diesen Krimi-Reihen Auftakt. ISBN: 9783785727942 Seitenzahl: 352 Format: elektr. Format, Taschenbuch, Hörbuch

cover
Ungewöhnlich erzählt & nachdenkenswert... Am roten Strand ist der zweite Band der Ben-Neven-Reihe. Der Galiani Verlag veröffentlicht diesen am 22.März auf dem deutschen Markt. Der Autor: Jan Costin Wagner wurde 1972 in Langen/Hessen und lebt und arbeitet nahr Frankfurt am Main/BRD. Nach Abschluss seines Germanistik- & Geschichtsstudiums, hat er sich Bekanntheit durch seine Kriminalromane & Erzählungen erschrieben . Sein Hauptaugenmerk liegt nicht am Genre sondern an den Architypen, in denen sich Menschen typischer Herkunft, wiederfinden. Auch seine finischen Kriminalromane hat er, selbst nicht mit Finnland genetisch verbunden, unter diesem Augenmerk entwickelt. Der erste Band der Ben-Neven-Reihe Sommer bei Nacht erschien 2020 & erhielt den Radio Bremen Krimipreis 2020. Das Cover zeigt uns einen zum Gewässer führenden Steg.Ausgestattet mit einer Wassertreppe. Sowie einem kleinem auf den Fluten schaukelndem, gefalteten Papierboot am rechten Bildrand. Es vermittelt Ruhe und unaufgeregte Emotionen. Ist aber wohl eher das Sinnbild für die Ruhe vor dem Sturm Diese vermeintliche Ruhe empfinde ich nach wenigen gelesenen Kapiteln, nicht mehr. Der Inhalt: Es geht es um den 2. Fall für das Ermittlerteam, rund um Ben Neven. Ein kleiner Junge wurde entführt. Gerade als man den Täter im Visier hat, muss Ben Neven ihn erschießen. Natürlich folgen jetzt interne Ermittlungen zum Waffengebrauch. Diesen sieht Ben gelassen entgegen. Zwischenzeitlich decken die Ermittler ein Netzwerk auf. Es stellt Bilder & Videos weltweit ins Netz. Und versorgt so einen großem Kreis Pädophiler. Schon bald wird klar, dass diese Entdeckung nicht nur außergewöhnliche Verstrickungen, Machenschaften und Verbindungen offenlegen wird. Täter, die nie gefunden werden sollten, stehen nun auf der Verdächtigenliste. Werden alle offenbart und bestraft? Wer kann sich einer Strafe entziehen und warum? Mein persönlicher Leseeindruck: Ich bedanke mich für das elektronische Leseexemplar beim Galliani Berlin Verlag. Layout, Erzählweise, Spannung, Thematik: Der Layout des Buches ähnelt aufgrund seiner Gliederung dem ersten Band sehr. Es gibt insgesamt 9 Kapitel mit einer Seitenzahl von 169 (elektr. Format). Zu jedem Kapitelbeginn, stehen kleine strophenartige, englisch-sprachige Zeilen. Innerhalb der Kapitel, gibt es zudem weitere namentliche Zuordnungspunkte. ( Ben, Landmann etc.) An den sehr speziellen Erzählstil musste ich mich ehrlicher Weise, erst einmal gewöhnen. Der Sinn & Zweck der englischen Strophen zu Beginn der Kapitel, hat sich mir nicht immer erschlossen. Ich habe dann beschlossen nicht zu lange darüber zu grübeln. Zweimal habe ich mit dem Einstieg in die Lektüre, begonnen. Beim ersten Anlauf war ich wahrscheinlich nicht fockussiert genug und konnte den Beschreibungen und Gedanken, nur sehr schwer folgen. Stichpunktartige Feststellungen & Emotionen reihen sich während der Erzählung aneinander. Zur Erklärung: Es werden viele Dinge sehr genau aber eben stichpunktartig erzählt. Die vom Autoren, gesetzten Schwerpunkte, habe ich, nicht immer nachvollziehen können. Nach dem 2. Anlauf und mit besseren Konzentration, war es mir dann möglich, dem Erzählstil zu folgen. An die Art der Berichterstattung hatte ich mich inzwischen gewöhnt. Ab dem 3. Kapitel konnte mich die Story dann endlich packen . Nun wollte ich wirklich wissen, wie sich die Ermittlungserkenntnisse & Geheimnisse auflösen würden. Wem schlussendlich und ob diesem überhaupt, Gerechtigkeit wiederfahren würde. Werden alle Täter identifiziert? Wer kann sich aus der Affaire ziehen? Zusammenfassung: Eine Erzählung die, während ein Netz pädophiler Täter offenbart wird, die Bedürfnisse und Einstellungen ihrer Ermittler & Täter offenlegt. Ein Buch das sich mit dem unendlichem Leid der missbrauchten Kinder widmet. Dabei aber auch die am Rande Stehenden, in das Gesamtkonzept, miteinbezieht. Täter, Ermittler, Opfer alles Menschen, die mit ihren Gewohnheiten, Eigenheiten & Taten, welche nicht immer transparent sein dürfen oder wollen zu unserer Gesellschaft, gehören. Fazit: Eigenwillige Erzählweise, die Berichterstattungen ähnelt. Mit etwas Geduld & Willen entfaltet sich eine spannende und durchaus lesenswerte Geschichte. Neben spannender Unterhaltung wird auch viel Nachdenkenwertes geliefert . Ich vergebe eine 4 Sterne Lesebewertung für ein Buch, dass sich durch ihre besondere Erzählweise von anderen Kriminalromanen, abgrenzt. ISBN: 3869712090 Seitenzahl: 304 Format: Gebundene Ausgabe, elektr. Formate Veröffentlichung: 10.März 2022 Verlag: Galiani Berlin

cover
Blütenduft, Sonnenstrahlen & Mord In einer stillen Bucht ist der 3. Kriminalroman, der Capri - Krimi - Reihe von Luca Ventura. Der Diogenes Verlag veröffentlicht den Roman am 23.März 2022, auf dem deutschen Markt. Zum Autor: L. Ventura ist ein Pseudonym. Die wahre Identität des Schriftstellers wird strikt geheim gehalten. Er lebt am Golf von Neapel und ist dadurch in der Lage, in seinen Capri-Romanen, über Menschen und Landschaft, mit ihren Eigenheiten aus eigener Erfahrung zu erzählen. Das Cover: zeigt eine Luftaufnahme einer wunderschönen, meeresblauen Bucht. Bei strahlendem Sonnenschein liegen die Boote vor Anker. Allein ein Blick auf das Cover genügt, um mich nach Italien in diese wunderschöne Landschaft zu katapultieren... Zum Inhalt: Wie schon in den vorherigen Capri-Romanen, ist das ungleiche Ermittlerpaar Enrico Rizzi und Antonia Cirillo, im Einsatz. Enrico kommt gerade von einer Beerdigung. Als er aus der Kirche tritt, wartet seine Kollegin mit einem neuen Einsatz, auf ihn. Eine Frau wurde ermordet, in einer kleinen, stillen Bucht gefunden. Die Ermittlungen führen das Ermittlerteam zu den entlegensten Ecken der Insel aber auch nach Neapel. Nun ist nicht nur Spürsinn sondern auch Fingerspitzengefühl gefragt. Nicht jeder respektiert die Ermittler. Mein persönliches Leseerlebnis: Mein erster Eindruck von dem Buch. Gemessen an Buchrücken, Buchschnitt, Papierqualität & Cover: das gesamte Äußere des Kriminalromans ist von guter Qualität und sorgfältig konzipiert & gearbeitet. Erzählstil, Sprache, Spannung & Protagonisten: Mittels einer sehr bildhaften Sprache, mit genauer Skizzierung der landschaftlichen Schönheit & der besonderen Lebensweise der Menschen, werde ich sofort in die Szenerie versetzt. Ich kann den Blütenduft förmlich riechen, die Wärme der Sonnenstrahlen fühlen. Die Ermittlungen eröffnen mir, mit großer Sorgfalt die zum Teil großen Unterschiede, zwischen den Inselbewohnern und den Städtern. Die Geschichte wird so bunt und lebhaft erzählt, dass es nur normal ist, das Lesen nicht einstellen zu wollen. Obwohl der Krimi sehr ruhig und ohne großes Blutvergießens konzepiert wurde, ist mein Interesse an der Entwicklung und dem finalen Plot nicht gemindert. Die sich wirklich in wesentlichen Punkten unterscheidenen Charaktere, ziehen meine Aufmerksamkeit & erweitern mein Interesse mit fortschreitendem Leseerfolg. Ein Finale, dass ich so nicht vorhergesehen habe überrascht und gibt dem Leseerlebnis ein würdiges Ende. Zusammenfassung: Der dritte Teil der Capri-Krimi-Reihe, der auch für sich gelesen werden kann. Die besondere Dynamik zwischen den Ermittlern geben der Story ihren speziellen Touch. Fazit: Ein gelungener Regionalkrimi der meine Sinne stimuliert. Blütenduft, Sonne & der lokalen landschaftlichen Schönheit, komplementiert mit einem sorgfältig konstruierten Plot. Ich vergebe eine sehr gute 4* Leseempfehlung! Herzlichen Dank an den Verlag, für das Leseexemplar. ISBN:978-3-257-30090-1 Seitenzahl: 352 Format: Paperback, elektr. Leseexemplar

cover
Thrill - Psychologie - Ungewöhnlich - Überraschend Die Rekke - Vargas - Reihe Band 1: Der Mann aus dem Schatten ein neuer Thriller von David Lagercrantz. Vom Heyne Verlag am 28.02.2022, auf dem deutschen Markt veröffentlicht. Der Autor D. Lagercrantz wurde im September 1962 in Solna/ Schweden geboren. Er studierte Religionswissenschaften & Philosophie. Nach seinem Studium war er als Kriminalreporter für die Tageszeitung Expressen tätig. Ab 1997 hat er hauptsächlich Biografien veröffentlicht. 2013 wurde er gebeten, die Nachfolger der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson, zu schreiben. Dadurch wurde der Autor weit über die Grenzen Schwedens hinaus, bekannt. Das Cover zeigt uns eine, dem Tintenklecks - Test -Verfahren ähnelnde Frontalaufnahme. In plakativen Farben: Rot & Schwarz werden Titel & Autorennamen hervorgehoben. Dadurch haben wir alle wichtigen Indizien für diesen Roman, auch bildlich vor Augen. Der Inhalt: Hier geht ein neues Ermittlerduo, auf Mörderjagd. Der Professor Rekke und die Kriminalbeamtin Vargas. Beide Personen sind außergewöhnlich. Nicht nur ihre persönliche Vita, auch ihre Erfahrungen innerhalb der Gesellschaft, haben sie geformt & geprägt. Rekke leidet unter einer Bi-polaren Störung. Diese ist für ihn täglich ein wirkliches Handicap. Er versucht mittels verschiedenster Medikamente und auch Drogen, die Krankheitssymptome, unter Kontrolle zu bekommen. Micaela Vargas fühlt sich aufgrund ihrer chilenischen Abstammung und ihrer Familiengeschichte ausgegrenzt. Sie erlebt diese bestätigt, auch in ihrem jetzigen Leben als Polizistin werden die Vorurteile anderer ihr immer wieder bewusst. Ein afghanischer Migrant, wird nach einem Fussballspiel in Schweden, hinterhältig & extrem brutal ermordet. Durch diese Tat finden beide Ermittler zueinander. Gemeinsam versuchen die zwei Underdogs , die Hintergründe und den Täter zu identifizieren. Sie erhalten keinerlei Unterstützung, weder von anderen Justizbehörden, noch aus dem Bekanntenkreis des Opfers. Nun beginnt eine zähe, kräfteraubende Suche, welche beide Ermittler an den Rand des Erträglichen, treiben. Mein persönlicher Leseeindruck: Erzählstil, Übersetzung,Spannung: Gleich zu Beginn stelle ich fest, dass dieser Roman sich vollkommen von denen der Millenium - Triologie, absetzt. Die Erzählweise konzentriert sich zu Beginn auf ungenau, erscheindende Wesenzüge, der Protagonisten. Vieles wird ange kratzt um erst später komplementiert & mit Anderem, zusammengeführt zu werden. Ich musste mich erst an diese Erzählweise gewöhnen. Meine Ungelduld hat mir dabei, definitv - im Weg gestanden. Gerade während des ersten Buchdrittels, habe ich Mühe gehabt, die vom Autoren gemachten Schwerpunkte, aufzunehmen. Auch die deutsche Übersetzung: - Wortwahl hat dieses erschwert. Es werden Worte gewählt wie ruchbar . Dieses Wort wird in der alltäglichen deutschen Sprache nicht mehr benutzt. Trotz dieser Unwegbarkeiten beschloss ich mich dem weiterem Erkunden des Romans, zu verschreiben. Und, ich habe es nicht bereut! Ich wurde belohnt, mit einem durch und durch herausforderndem Roman, der nichts Klischees überlässt. Ein Roman, der spannend über Dinge berichtet, die mir so noch unbekannt waren. Es wurde über Verbrechen in Afghanistan geschrieben, über das ich mich aufgrund des Thrillers, nun selber informieren wollte. Erstaunlicherweise, sind einige Passagen in diesem spannendem Buch, durchaus mit der Realität vergleichbar. Zusammenfassung: Ein besonderes Buch. Es muss keinen Vergleich mit denen, anderer Schriftsteller, scheuen. Eine augenöffnende, fiktive Erzählung, die wahre Hintergründe in ihre Geschichte mit einbindet. Es zeichnet ein klares Bild von den Schwierigkeiten, denen Menschen mit einer Bi-Polaren Störung, tag - täglich, zu kämpfen haben. Der riesige oft rapide Wechsel, zwischen Himmelhoch jauchzend - alles könnend oder: am Boden zerstört - unfähig sich auch nur zu bewegen , aufzeigt. Es berichtet über Schwierigkeiten & niedriges Selbstwertgefühl welche dem, der vorverurteilt duch Abstammung und sozialem Umfeld, entgegenstehen. Fazit: Ein gelungener Serienstart mit einem ungewöhnlichem, nah an der Realität gezeichnetem Ermittlerpaar. Ich vergebe eine 4,5 *Sterne Lesebewertung, verbunden mit einer klaren Empfehlung, an alle Leser, die gern über Misstände in der Welt, fiktiv informiert werden möchten. Es lohnt sich, dieses Buch unvoreingenommen zu lesen. Der Lohn: eine umfängliche, tiefgreifend beschriebene Täterjagd, mit realem Bezug. Formate: Hörbuch, elektr. Formate, Gebundene Ausgabe Übersetzung in die deutsche Sprache: Susanne Dahmann ISBN: 978-3453273290

Seite 1 / 19
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein TASCHE gilt bis einschließlich 03.07.2022 und nur für die Kategorie tolino Zubehör. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes ist nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: