eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Bücherwürmchen

Seite 1 / 5
cover
Das Büchlein hat nur 218 Seiten und war deshalb schon an einem einzigen Nachmittag durchgelesen. Trotzdem hatte man nicht das Gefühl, dass hier etwas übers Knie gebrochen in aller Hektik heruntererzählt wurde. Im Gegenteil, es kamen die Eigenheiten der norddeutschen Inselbewohner und die raue Landschaft mit Wind und Wetter gut zur Geltung. Der humorvolle Familienroman war garniert mit einem Kunstraub, witzigen Charakteren und liebevoll erzählter Inselromantik und bot kurzweilige Unterhaltung zum Entspannen.

cover
Wie in allen vorhergehenden Bänden dieser Reihe auch ist der Schreibstil angenehm zu lesen, das Kopfkino funktioniert und die verschiedenen Handlungsstränge bleiben überschaubar. Allerdings ist die Spannung nur mäßig und obwohl ein Countdown für USA-weite Terroranschläge läuft und mehrere Morde passieren, hat man nie das Gefühl, unbedingt sofort wissen zu müssen, wie es weiter geht. Die Ermittler Rolseth und Magozzi sowie das Monkeewrench-Team sind nun schon im 6. Band mit der Verbrechensbekämpfung beschäftigt. Ich hatte mich auf ein Wiedersehen mit den teilweise eigenwilligen und interesssanten Menschen gefreut. Leider stagnieren die Charaktere und bleiben in ihren Rollen stecken, so dass man auch in dieser Beziehung keine Neugier entwickelt, die einen dran bleiben lässt. Dieser Punkt kam für meinen Geschmack schon im Vorgängerband Sieh mir beim Sterben zu zu kurz und leider setzt sich diese Tendenz im aktuellen Band fort. Die größte Enttäuschung war für mich das Ende des Buches, denn es läuft auf einen Showdown hinaus, der viel zu harmlos als wirkungsloser Rohrkrepierer verpufft. Ich hatte das Gefühl, es würden ein paar Seiten fehlen, so abrupt war das Ende da. Als Fortführung der Reihe konnte und wollte ich Todesnähe nicht auslassen, aber ein Lesehighlight war das definitiv nicht.

cover
Es beginnt harmlos mit einer Party unter Freunden. Der erste Schock trifft einen, als die sympathische Annabel ihren Verlobten Jannis ermordet haben soll, obwohl die beiden sich offensichtlich sehr lieben. Richtig gruselig wird es dann, wenn einem klar wird, dass weder die Hauptperson Inka noch der Leser genau wissen, was nun Realität ist und was Inkas Einbildung oder Folge einer Manipulation unter Hypnose. Ganz zu schweigen davon, dass man kaum einschätzen kann, wer aus Inkas Umfeld zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Es ist eine Kunst, soviel Verwirrung beim Leser zu erzeugen und doch alles schlüssig und auch noch spannend zu halten. Die Sprache ist geradlinig und direkt, thrillertypisch ohne große Ausschweifungen, so dass man förmlich durch die Seiten rauscht, weil man die Auflösung dieses Verwirrspiels kaum noch abwarten kann. Obwohl die Lösung zwangsläufig und folgerichtig ist, bleibt sie zumindest mir lange unklar und ich tappte mit köstlichem Schaudern im totalen Dunkel.

cover
Blutige, eklige oder grausame Szenen machen mir nichts aus, im Gegenteil, ich genieße den Schauder gemütlich vom Sofa aus. Und kam hier voll auf meine Kosten. Das analytische Herangehen an ein Verbrechen, das sich in den Täter Hineinversetzen und aus den Spuren Rückschlüsse ziehen gefällt mir sehr gut und auch in dieser Beziehung bekam ich reichlich Futter. Kantige Charaktere, die nicht unbedingt immer fröhlich und stromlinienförmig mit der Masse mitschwimmen, sich selbst auch mal im Weg stehen, aber dadurch auch interessant und manchmal überraschend witzig sind, mag ich in Romanen sehr gerne. Das habe ich in der Person von Martin Abel gefunden. Spannend und mitreissend erzählt, kommen aber auch die leisen Töne nicht zu kurz und das erzeugt eine komplexe Mischung, die begeistert. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Als Leser hat man die eine oder andere Information, die die Ermittler nicht haben, aber das Ende hat mich dann doch wieder mal kalt erwischt. Bitte mehr davon!

cover
Das Buch erzählt von richtigen Menschen, so normal wie man nur sein kann und so verschroben, liebenswert und fürsorglich, aber auch gedankenlos, egoistisch und zickig. Manchmal ist ein Hauch zuviel Klischee im Spiel, aber das habe ich dem Autor angesichts des wunderbar trockenen Humors gerne verziehen. Außerdem geschieht ein Mord, der aufgeklärt werden muss, aber das ist hier wirklich nicht die Hauptsache. Denn Henning Bröhmann ist kein fanatischer Polizist mit Leib und Seele, der sein Leben zugunsten heroischer Rund-um-die-Uhr-Ermittlungsarbeit aufgegeben hat. Manchmal muss er eben auch den kleinen Sohn mit zum Verhör nehmen, weil es sich nicht anders ergeben hat. Die Mischung aus ironischer Erzählweise, slapsticartigen Passagen und durchaus ernsten Abschnitten fand ich sehr gelungen. Dieses Buch hat meinen Geschmack getroffen!

cover
Der Anfang hat mir nicht so gut gefallen. Vor allem die Hauptperson Nele wirkte überspannt, verwirrt und mit ihren Markenklamotten und der Prosecco-Sucht ein bisschen zu schicki-micki für meinen Geschmack. Dann schaut man aber hinter die sorgsam aufgebaute Fassade der hippen Karrierefrau und entdeckt, dass sowohl hinter Nele als auch hinter der Story wesentlich mehr steckt. Und ab da fängt es an, Spass zu machen. Neles Heimat in der Heide nahe Lüneburg ist so liebevoll beschrieben, dass man auch als Süddeutsche am liebsten gleich die Koffer für ein paar Tage Urlaub dort packen möchte. Die Handlung ist mit leichter Hand erzählt, liest sich unterhaltsam und humorvoll, aber trotzdem nicht oberflächlich und platt, und es wird zu keiner Zeit langweilig. Die Charaktere sind individuell, lebensnah und haben einen hohen Wiedererkennungswert, so dass jeder von uns ein Stück von sich selbst in diesem Buch wiederfinden kann. Dieses Buch ist kurz und knapp gesagt: gute Unterhaltung!

cover
Der "Augenjäger" ist die Fortsetzung des Augensammlers. Spannung ist da, Thrill auch, aber wo ist der Psycho-Anteil? Den hab ich hier vermisst, denn wenn ich einen actiongeladenen Thriller lesen will, dann greife ich normalerweise nicht zu allererst zu einem Fitzek. Und dieser Actionanteil war auch nicht so ganz nach meinem Geschmack, denn die Figuren entwickelten sich zu wahren Übermenschen, sprangen quasi vom Totenbett in eine rasante Verfolgungsjagd und machten sich so zum Klischee ihrer selbst. Die Charaktere blieben fade und platt, ein Cliffhanger jagte den nächsten und mir wurde das im Laufe der Lektüre zu viel. Diese Kritkpunkte haben mir die gut durchdachte, aber vielleicht ein bischen zu durchschaubare, Story verleidet und ich war enttäuscht.

cover
"Weisser Tod" ist der neunte Band um die Journalistin Annika Bengtzon und ich habe mich schon lange auf ein Wiedersehen mit ihr gefreut. Zuerst sieht es auch aus wie ein typischer Fall aus Annikas Berufsleben, ein Serienmord an Frauen, dem Annika da auf die Spur kommt, aber dann wird ihr Mann Thomas auf einer beruflichen Afrikareise mit einer EU-Delegation entführt und ihre ganze Kraft wird für ihre Bemühungen benötigt, ihn wieder frei zu bekommen. Thomas selbst kommt ab und zu als Ich-Erzähler zu Wort und ergänzt das Bild, das sich Annika aus der Ferne nur sehr lückenhaft von Thomas` unmenschlicher, teils sehr drastisch dargestellter, Situation machen kann. Sie selbst kämpft damit, eine unrealistisch hohe Lösegeldforderung erfüllen zu müssen, der journalistischen Neugier ihrer Kollegen und auch ihres eigenen Arbeitgebers gnadenlos ausgesetzt zu sein und auch bei ihrer Familie und ihren Freunden wenig Hilfe zu bekommen. Nur Thomas` direkter Vorgesetzter aus dem Ministerium steht ihr halboffiziell zur Seite. Annika ist weder besonders charmant noch beliebt, aber trotz ihrer Ängste und Schwächen kämpft sie sich tapfer durch eine schlimme Zeit, und bekommt dadurch meine Sympathien. Die Neugier darauf, ob Annika es schafft, Thomas zu retten, treibt einen voran, doch die Krimihandlung um den Serienmord plätschert eher am Rande dahin und stört fast das Hauptthema Entführung, vor allen Dingen, weil die beiden Handlungsstränge nur schlecht mit einander verbunden sind. Warum die Serienmord-Geschichte überhaupt erzählt wurde, erschloss sich mit nicht, genau wie der Titel des Buches und die Verbindung zum Coverbild. Die Entführung hätte alleine das Buch besser gefüllt. Obwohl dieser Band nicht der Beste der Reihe ist, hat er mich doch gut und spannend unterhalten und das Ende lässt darauf hoffen, dass das nicht der letzte Teil über Annika Bengtzon war.

cover
Zeitgleich mit dem Startschuss zur Regatta wird der erfolgreiche Rechtsanwalt Oscar Juliander am Steuer seines Segelbootes erschossen. Kommissar Thomas Andreasson wird mit den Ermittlungen in der Welt der Reichen und Schönen aus dem renommierten Segelclub KSSS betraut. Aber an diesem Fall beißt er sich zunächst die Zähne aus. Als Insolvenzanwalt war Juliander nicht besonders beliebt. Er hatte Affären. Das Thema Drogen kommt ins Spiel. Oder hing der Mord damit zusammen, dass Juliander den Vorsitz des KSSS übernehmen sollte? Thomas` Jugendfreundin Nora, Juristin bei einer Bank, hilft ihm in ihrer Freizeit bei seinen Ermittlungen, auch wenn sie eigene private Sorgen hat und sich über ihre Ehe und ein geerbtes Haus den Kopf zerbricht. Dies hier ist Band zwei nach "Tödlicher Mittsommer" und als Kulisse wurden wieder die "Schärengärten" vor den Toren Stockholms gewählt. Man riecht förmlich das Meer, hört die Segel im Wind schlagen und fühlt sich in eine Urlaubsstimmung versetzt, aus der einen nicht einmal die Mordgeschichte herausreißen kann, die im Übrigen auch nicht besonders blutrünstig ist. Ich kam mir vor wie in einem spannenden Sommerurlaub auf den schwedischen Inseln. Denn die Aufklärung des Mordes zieht sich zwar wie ein roter Faden durch das Buch, aber das Privatleben von Thomas und besonders das von Nora haben hier auch einen großen Anteil an der Handlung. Die Sprache ist leicht und eingängig und passt zum Schlagwort Urlaubslektüre mit Krimieinschlag. Meine Empfehlung: mit in den Strandurlaub nehmen!

cover
Wie die beiden Vorgänger auch ist dieses Buch nichts für zarte Gemüter. Kein Wunder, denn das Team Hunter / Garcia ist für besonders grausame oder Serienverbrechen zuständig und in diesem Fall ist beides sogar kombiniert. Von Beginn an ist das Tempo hoch, die Sprache direkt und klar und die Kapitel kurz. Mit geschickt gesetzten Cliffhangern wird der Leser dazu gebracht, immer weiter lesen zu wollen. Obwohl ich kein Freund von Cliffhangern bin, muss ich zugeben, dass Carter auch mich damit eingefangen hat. In kleinen Dosierungen erfährt man etwas mehr über Hunters Vergangenheit oder Garcias Familienleben, aber der Schwerpunkt liegt bei den Ermittlungen. Ablenkungen oder unnötige Ausschweifungen gibt es nicht. Und am Ende wartet eine schlüssige Aufklärung. Fazit: Spannung pur!

Seite 1 / 5
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein BLACKWEEK gilt vom 23.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www. eBook.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

** Gilt für Bestellungen aller physischen Produkte auf eBook.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads und tolino select. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: