eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von Veronika Cavestri

Seite 1 / 19
cover
Ein wenig kriminalistischer Spürsinn einer Lady aus der englischen Upperclass, Eifersucht eines Gentlemans, eine kleine Verliebtheit, welche eine junge Dame aus bester Gesellschaft nach London führt um sich einen Ehemann zu suchen. Das sind die Zutaten zu einem amüsanten, kurzweiligen Roman, der uns die damalige Zeit entführt. Auf eine locker-leicht Art erzählt uns die Autorin hier eine Geschichte, in der es durchaus nicht an Spannung fehlt. Die kurzweiligen Dialoge bringen den damals herrschenden Zeitgeist nahe und versetzen uns zurück in eine längst vergangene Zeit. Zwar ohne tiefsinnige Gedankengänge, aber für den unprätensiösen Leser eine kurzweilige Unterhaltung. Aus diesem Grund eine Empfehlung und vier Sterne.

cover
Der Mord an einem seiner Mitglieder versetzt den Rat der Stadt in Aufruhr, denn der Mann war zwar nicht beliebt, aber immerhin ein Mitglied. Schnell findet man einen Verdächtigen, aber Sophie, die Tochter des Angeklagten ist von der Unschuld ihres Vaters, der ein Konkurrent war, nicht überzeugt. Der Rat beauftragt den jungen Otto Wieprecht, Sohn eines respektablen Kaufmanns und Ratsherrn, Licht in das Dunkel zu bringen. Dieser macht sich unverzüglich ans Werk, immer mit Sophie, einer eigenwilligen, starken jungen Frau im Schlepptau. Dieses Buch ist genau das, was ich von einem historischen Kriminalfall erwarte. Viel Hintergrundwissen über die damalige Zeit und die damaligen Verhältnisse, eine spannende Handlung und eine Sprache, die mich mitnimmt und unterhält. Dazu vielschichtige und spannende Charaktere, deren Handlungen man nachvollziehen kann. Ein Personenverzeichnis, viele Bilder und Karten, die den Leser ganz nahe an das Geschehen heranbringen waren für mich das Non Plus Ultra und haben mich die doch sehr komplexe Geschichte leicht begreifbar gemacht, sodaß ich dieses , mit fast 500 Seiten, doch recht umfangreich mit Vergnügen gelesen habe. Das Nachwort des Autors, Norbert W.F. Meier sowie das Glossar am Ende runden alles ab und bringen das Buch zu einem perfekten Abschluß. Meine unbedingte Leseempfehlung und volle Punktzahl.

cover
Kathleen und Alex sind Ermittler bei einer Berliner Polizeiinspektion und ein gutes Duo, allerdings leiden sie ein wenig unter einem cholerischen Vorgesetzten. Auch das Privatleben läuft nicht ganz so rund, Kathleen ist gerade frisch geschieden und alleinerziehende Mutter, aber einer tollen Freundin, und Alex steckt im Beziehungsstress mit seiner Freundin Susa. Nun wollen die beiden in Urlaub fahren, um einander wieder etwas näher zu kommen, aber es kommt anders, als erwartet. Alex stößt bei der Durcharbeitung von Protokollen auf eine verschwundene Frau, angeblich in Marokko seit einigen Wochen verschollen. Irgend etwas kommt ihm daran verdächtig vor und er beschließt kurzerhand, den Urlaubsort zu ändern - er bucht um - es geht nach Marokko. Dass er mit seinen Nachforschungen in ein Hornissennest stößt und internationale Verwicklungen auslöst, die ihn und seine Freundin sogar in Lebensgefahr bringen hatte er nicht vorausgesehen. Der Roman beginnt wie ein Märchen. Die etwas naive Vera folgt einem geheimnisvollen Mann, den sie nur einen Abend gesehen hat, nach Fés, und landet in einem Harem. Was anfangs als wunderbares Abenteuer anmutet, entwickelt sich nach und nach zu einem Albtraum. Der Roman ist einer wahren Geschichte nachempfunden, hat durchaus spannende Passagen und ist in einem leicht zu lesenden, flüssigen Sprachstil geschrieben. Abwechselnd kommen Vera und beiden Verlobten zu Wort, deren Erlebnissen wir folgen. Die handelnden Personen und ihre Aktionen kann man gut nachvollziehen, obwohl sie alle manchmal etwas blauäugig agieren, vor allen Dingen kann man Veras Motivationen nicht so ganz begreifen, in ihrer unglaublichen Naivität. Die Handlung allerdings plätschert manchmal so dahin, wobei zum Schluss noch einmal richtig Spannung und Tempo aufkommen. Dennoch ist das Buch lesenswert und hat mich gut unterhalten, wobei ich mich immer fragte, was ist Wahrheit, was ist Fiktion. 4 Sterne von mir

cover
Früher hat man sie an den Pranger gestellt, in Obernstall aber, einem Ort im Berchtesgadener Land, gibt es die drei Haberer. Sie lassen einen alten Brauch wieder aufleben: Umweltsünder, Metzger die altes Gammelfleisch verkaufen, ein Bauer, der seine alte Scheune in Brand steckt um die Versicherungsprämie zu kassieren und viele mehr werden aufs Korn der Haberfeldtreiber genommen und das schändliche Tun wird somit öffentlich gemacht. Als aber der Betreiber eines Bio-Labors ermordet wird, wird es für die drei Haberer brenzlig, denn man hält sie für die Mörder. Nun müssen sie schnellstens den wahren Mörder finden, um nicht in selber Polizeigewahrsam zu landen. Die drei Haberer sind zum Teil recht schräge Figuren, die sehr gut mit ihren Eigenarten herausgearbeitet wurden. Sie punkten mit bayerischem Mutterwitz und Charme, also eine gelungene Mischung. Die Handlung selbst ist spannend und man will unbedingt wissen, wer denn nun der Täter ist und welches Motiv dahinter steckt. Viel Lokakolorit, das aber gut dosiert präsentiert wird und so zu einem richtigen Lesevergnügen wird, rundet das Buch ab. Ein Krimi, der mir sehr viel Vergnügen bereitet hat und den ich Lesern, die den bayrischen Charme mögen, unbedingt ans Herz legen möchte. Hier lasse ich gerne 5 Sterne zurück.

cover
Sie sind wahrlich Töchter des Sturms, die drei Schwestern, deren Schicksal hier geschildert wird, eines verheerenden Sturms, der über Frankreich hinwegfegt, als der Hunger übermächtig wird, und die Bauern genug haben. Genug von dem luxuriösen Leben des Adels und dessen Ausschweifungen, der Ignoranz der Höher Gestellten, die nicht sehen, oder sehen wollen, dass ringsumher Hunger und entsetzliche Armut herrschen. In ihrer Not beschließen der bretonische Bauer Cotin und seine Frau, ihre drei Töchter in Paris zu verdingen, um zu vermeiden, dass sie Hungers sterben müssen. Die beiden Ältesten treffen es gut, sie kommen in gut gestellten hochherrschaftlichen Häusern unter, während die Jüngste, die kleine Jeanne, sich der Übergriffe ihres schmierigen Dienstherren erwehren muss. Allerdings ist sie für ihr Alter sehr gewitzt, gerade mal zehn Jahre alt, und weiß sich durchzusetzen. Wir verfolgen den Lebensweg der drei Schwestern über mehrere Jahre hinweg im Sog der französischen Revolution, die ihre Auswirkungen auch auf das Schicksal der drei hat. Historisches und Fiktives wird hier perfekt verbunden und sehr spannend von der Autorin, Sibylle Baillon, dargestellt. In den lebhaftestetn Farben wird hier ein Sittengemälde dieser aufregenden Zeit, der sich im Umbruch befindenden Gesellschaft, gemalt, und ersteht so lebendig vor unserem inneren Auge. Die Spannung wird durch die häufigen Perspektivwechsel, hauptsächlich aus der Sicht der Schwestern, geschürt, im Fokus steht allerdings das Schicksal von Jeanne, der jüngsten der Schwestern. Auch interessante historische Figuren tauchen auf, wie Napoleon Buonaparte oder Talleyrand. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich angenehm lesen, man kann die Ereignisse daher gut nachvollziehen. Wiederum ist es der Autorin gelungen, mich mit ihrem Roman gefangen zu nehmen und gerne empfehle ich dieses Buch, dem ich vier Sterne vergebe, den Liebhabern dieses Genres weiter.

cover
Zum Inhalt: Unter Radsportlern hat der Mont Ventoux schon viele Opfer gefordert. Dieses Mal wurde der »Berg der Winde« zum Schauplatz eines brutalen Vierfachmordes. War es eine Abrechnung aus dem Drogenmilieu oder ein Konflikt unter Waffenhändlern - oder war doch ein ehemaliger Radsportheld das eigentliche Ziel des Mörders? Capitaine Malbec ermittelt in der frühsommerlichen Provence zwischen Gier, Eifersucht und Erpressung und stößt dabei auf einen alten Dopingfall, der seine Schatten bis in die Gegenwart wirft Es sind schwierige Emittlungen, die Kommissar Malbec hier zu führen hat, denn das Motiv bleibt lange im Unklaren und viele trickreiche falsche Fährten werden vom Autor, Ralf Nestmeyer, hier gelegt. Das verwirrt den Leser genauso, wie den Kommissar. Galt der Anschlag der ermordeten Familie, die in ihrem Auto regelrecht hingerichtet wurde, oder doch dem toten Radrennfahrer? Welches Motiv versteckt sich hinter all dem? Ein Krimi, der mich gut unterhalten hat, mit dem unvergleichbaren Flair der Provence , hier ganz wunderbar beschrieben, und einem etwas anderem, sehr interessanten Setting, das den Leser Tour de France- Luft schnuppern lässt. Mein einziger Kritikpunkt, der leider auch zum Punktabzug führt, ist das etwas abrupte Ende, das besser hätte herausgearbeitet werden können. Deshalb von mir 4 Punkte, aber eine Leseempfehlung gebe ich hier gerne, denn lesenswert ist dieser etwas ruhigere Krimi, in welchem die Ermittlungen im Vordergrund stehen, auf jeden Fall. Autor: Ralf Nestmeyer

cover
Lese ich gerade eine verschollene wieder aufgefundene mystisch-gruselige Novelle vom Meister des subtilen Horrors Edgar Allan Poe?? Mitnichten, aber es kam mir so vor. Dieser unterschwellige Grusel, der mich die ganze Geschichte hindurch begleitet hat, mir den Atem stocken lässt... ... Meisterlich geschildert. Ich lebe diese Geschichte, ich leide mit und ich bin absolut hingerissen von der Art und Weise, wie Aikaterini dieses Gänsehautfeeling welches sich zum Schluss zu einem gelinden Grauen steigert, herausgearbeitet hat. Muss ich noch mehr sagen? Diese Novelle hat mich mitgerissen, mir tiefgehende Emotionen der verschiedensten Art beschert - all dies in dem unnachahmlichen Schreibstil, der Aikaterinis unverwechselbare persönliche Art ist. Eine Autorin, deren Debütroman "Blut schreit nach Blut" mich schon regelrecht begeistert hat. Wer es schafft, mich so zu fesseln und mitzunehmen, der hat wahrlich ***** Sterne - gerne würde ich hier das Doppelte geben - verdient und eine unbedingte Leseempfehlung von mir. Autor: Aikaterini Maria Schlösser

cover
Noch einmal tauchen neue Gegenspieler auf, die ihre eigenen Interessen verfolgen. Der Fuchs möchte seinen alten Feind durch einen spektakulären "Schatz" anlocken, und stellt ihm eine Falle. Dies spielt direkt in die Suche von unseren Freunden hinein, die Alices Zwillingsbruder verzweifelt suchen. Alice ist todkrank, ihr Leben hängt an einem seidenen Faden und sie ist zum Sterben verurteilt, sofern nicht ein Spender für sie gefunden wird. Und hier kollidieren die Geschehnisse und bringen noch einmal eine extreme Spannung. Ab diesem Punkt kann man das Buch einfach nicht mehr beiseite legen, denn die Spannung wird unerträglich. Nur Socke mit seinen Sperenzchen lockert das Ganze etwas auf. Ein Spender wird gefunden, aber ist es wirklich der Bruder von Alice? Und der Fuchs scheitert dieses Mal mit seinem Plan - sein alter Feind, das Chamäleon kann wieder einmal entkommen. Hochexplosiv spannend, ich kann das Finale kaum erwarten. Und natürlich wieder einmal die volle Punktzah

cover
Dieser Krimi ist anders. Schon alleine dadurch, dass hier ein Kommissar mit Asperger Syndrom die Ermittlungen leitet. Die Spannung baut sich ganz allmählich auf, bleibt aber bis zum Schluss erhalten, was ich persönlich als erholsam empfand. Dennoch ist der Roman beileibe nicht langweilig.Dennoch hätte ich mir mehr Krimielemente gewünscht. Dazu tragen auch die wundervollen Landschaftsbeschreibungen, die Gepflogenheiten und Gebräuche der Menschen dieses Landstriches bei, von denen man so nebenbei ganz viel erfährt. Informationen, die mich ¿darin bestärken, diese Gegend wieder einmal zu besuchen. Dem Autor ist es bestens gelungen, mein Fernweh zu schüren und mir schöne Lesestunden zu bescheren. Ich würde mich freuen, bald wieder etwas aus seiner Feder rund um dieses außergewöhnliche Team zu lesen.

cover
Ist es wirklich Selbstmord, wie man allenthalben glaubt, als man den bekannten Krebsforscher Prof. Willberg in seinem Hotelzimmer tot auffindet? David Sprenger zweifelt ganz erheblich daran. Und als er dann noch erfährt, dass auf die Assistentin des Professors, die Doktorandin Sina Forget, ein Mordanschlag verübt wurde, bestätigt sich seine Vermutung und er beginnt zu ermitteln. Woran arbeitete der Professors genau, und hat er womöglich einen bahnbrechenden Durchbruch im Rahmen der Krebsforschung erzielt? Und was verbirgt sich hinter der Akte Kronos? Entgegen den Anweisungen seiner Vorgesetzten und auf Druck der Staatsanwaltschaft wird er zurückgepfiffen - er soll den Fall als Selbstmord ad acta legen. Wer steckt dahinter? Zusammen mit Sina begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit und kommt dabei mächtigen Leuten in die Quere. Eine Wahnsinnsjagd, bei der sowohl David als auch Sina in Lebensgefahr geraten, beginnt. Für Sina geht es auch darum, die Wahrheit herauszufinden, da auch ihr verstorbener Vater darin verwickelt scheint. Mit atemloser Spannung verfolgt der Leser diese Jagd, die die beiden unter anderem in ein geheimnisvolles Kloster bis hin nach Paris führt. Die Spannung ist extrem, sie hat mir mehr als einmal eine schlaflose Nacht beschert, denn eigentlich möchte man das Buch gar nicht aus der Hand legen. Und man stellt sich die Frage, -oder ist es nicht wirklich schon Realität? - , werden wir alle durch die Politik, geheime Verschwörungen hinter denen die Gier nach Geld und Macht steht, manipuliert und gelenkt? Es ist dem Autor, Matthias Bürgel, exzellent gelungen, aus diesem Stoff einen Thriller zu schreiben, der dem Leser buchstäblich vor Aufregung den Schweiß auf die Stirn treibt, denn er fiebert mit und befindet sich mitten im Geschehen. Ein flüssiger Schreibstil, kurze Kapitel, schnelle Perspektivwechsel vermitteln ein rasendes Tempo, und ein sympathisch spannendes Ermittlerduo jagt den Leser förmlich durch das Buch. Man merkt hier ganz deutlich die Erfahrung des Autors in seinem Beruf als Kriminalist und das kommt dem Roman eindeutig zugute. Ob nun wirklich einige Sexszenen zusätzlich nötig waren sei dahingestellt, mich hat es nicht gestört. Ein beeindruckender Thriller, den ich jedem Fan dieses Genres ans Herz legen möchte und dem ich gerne 5 wohlverdiente Sterne hebe.

Seite 1 / 19
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: