eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von leseratte1310

Seite 1 / 227
cover
Schon im ersten Buch hat mir die junge Hebamme Hulda Gold gut gefallen und daher wollte ich natürlich wissen, wie es ihr weiter ergeht. Hulda ist eine selbständige Hebamme, die den Frauen helfen will. Dafür nimmt sie jede Strapaze auf sich. Dieses Mal führt sie ihre Arbeit ins arme Berliner Scheunenviertel, wo sie sich um eine junge werdende Mutter in einer jüdischen Familie kümmern soll. Tamar ist eine junge Armenierin, die in die Familie eingeheiratet hat, aber nicht akzeptiert ist. Kurz nach der Geburt verschwindet das von der Familie nicht gewünschte Kind. Das kommt Hulda Gold sehr merkwürdig vor. Als Huld dann erfährt, dass die Polizei hinter Kinderhändlern her ist, kann sie es nicht lassen, selber Nachforschungen anzustellen und bringt sich damit selbst in Gefahr. Die Geschichte ist interessant und spannend und der Schreibstil wirklich packend. Dieser Roman führt uns in eine Zeit, in der in Berlin große Not herrscht und das Geld von Tag zu Tag weniger wert ist. Die politische Lage ist instabil und der Hass auf die Juden nimmt zu. Hulda Gold ist eine sehr selbständige junge Frau, die ihre Unabhängigkeit genießt. Sie hat einen wachen Blick für ihre Umgebung und ein großes Herz. Auch wenn die Familien, die sie betreut, Probleme haben zu bezahlten, so lässt sie die Frauen doch nicht im Stich. Immer noch ist ihre Beziehung zu Kommissar Karl North nicht so richtig klar. Ich habe mich gefreut, dass viele Bekannte aus dem ersten Band wieder dabei waren. Doch es gibt auch neue Personen in dieser Geschichte. Neben Hulda mag ich den Zeitungsverkäufer Bert besonders gerne. Aber alle Charaktere sind lebendig und authentisch dargestellt. Auch dieses Buch hat mich wieder gefesselt und ich bin gespannt auf den nächsten Band.

cover
Mir hat Audrey Hepburn als Schauspielerin immer sehr gut gefallen. Dieser autobiografische Roman erzählt nun die Geschichte dieser tollen Schauspielerin, die eigentlich davon geträumt hat Primaballerina zu werden. Die Geschichte beginnt in der Kindheit von Audrey, die in Belgien geboren ist. Ihren Traum vom Tanzen musste sie aufgeben, da die Kriegsnöte Einfluss auf ihr Wachstum hatten. Aber sie lässt sich nicht entmutigen und setzt sich ein neues Ziel. Sie will zum Film. Dank ihres Talentes kommt sie nach Hollywood und spielt an der Seite von berühmten Schauspielern wie Fred Astaire, Gary Cooper, Gregory Peck, Humphrey Bogart und vielen anderen. Sogar für den Oscar wird sie nominiert. So erfolgreich sie in ihrem beruf auch war, ihr Privatleben verläuft nicht immer so glücklich. Der Schreibstil ist sehr schön flüssig zu lesen. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat von Audrey Hepburn. Ich finde es spannend, wenn man über eine so interessante Persönlichkeit mehr erfährt. Audrey war eine sensible Frau und eine begabte Schauspielerin, die viel für ihren Beruf gegeben hat. Mir hat dieser autobiografische Roman sehr gut gefallen und ich kann ihn nur empfehlen.

cover
Die junge Evelyn träumt 1911 in Sydney davon Ärztin zu werden. Aber ihr geht es wie vielen jungen Frauen in jener Zeit, ihr Vater verbietet ihr das. Doch dann bricht der erste Weltkrieg aus und Evelyn meldet sich freiwillig als Krankenschwester bei der Australischen Armee. Sie wird nach Ägypten versetzt und muss dort mit zusammen mit dem Arzt Dr. William Brent die verwundeten britischen Soldaten versorgen. Eigentlich träumt Evelyn immer noch von einem Medizinstudium und da wäre kein Platz für einen Mann in ihrem Leben. Doch bei dem täglichen Kampf um das Leben der Menschen entwickelt sie immer mehr Gefühle für Brent. Mir hat dieser Roman gut gefallen und ich finde, dass sowohl die Handlungsorte als auch die Personen gut dargestellt sind. Evelyn hat ihren Traum und den will sie wahr werden lassen, obgleich die Strapazen bis zum Ziel ziemlich hoch sein werden. Als sie keine andere Chance sieht, ihrem bestimmenden Vater zu entkommen, wählt sie einen Weg, der alles andere als einfach ist. Sie will als Frau unabhängig sein und ihren Beruf als Ärztin ausüben, doch wird ihr das gelingen, wenn sie einen Mann in ihr Leben lässt? Es ist nun einmal so, dass zu jener Zeit, der Mann bestimmt, was eine Frau darf - erst bestimmt der Vater, später der Ehemann. Es ist eine sehr emotionale Geschichte mit starken Charakteren.

cover
Gustav Mahler ist auf seiner letzten Reise unterwegs. Es ist die Überfahrt von New York nach Europa zurück. Er hat große Erfolge gehabt und ist berühmt, aber sein Leben war nicht einfach. Als Erwachsener hat er immer wieder mit Krankheiten zu kämpfen gehabt und von seinen vielen Kindern sind eine Reihe verstorben. Besonders der Tod seiner geliebten kleinen Tochter hat ihm zugesetzt. Nun ist er an Deck des Schiffes, erträgt die Schmerzen und hängt seinen Erinnerungen nach. Dieser Roman ist mein erstes Buch von Robert Seethaler. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, doch mich konnte die Geschichte nicht so richtig packen. Die Zeiten wechseln ständig und ich wusste manchmal nicht, in welcher Zeit sich Mahler mit seinen Gedanken gerade befand, zumal er manchmal glaubt, etwas zu sehen, was er gar nicht sehen kann wie seine verstorbene Tochter. Mahler setzte bei seiner Arbeit hohe Maßstäbe an und machte es Orchestern und Sängern, mit denen er arbeitete, nicht leicht. Oft war er ungeduldig und streitsüchtig. Seine Vorstellungen setzte er auch bei seiner großen Liebe Alma durch, denn er wollte keine Konkurrenz in der Familie. Gustav Mahler war also nicht unbedingt ein sympathischer Mensch, dafür war er ein zu schwieriger Charakter und seine Art zu befremdlich. Dieses Buch ist für Musikfreunde bestimmt ein Muss, ich hatte mir mehr erwartet, denn vieles war mir zu oberflächlich. Einige Male habe ich in anderen Quellen nach mehr Informationen gesucht. Interessante Lektüre über einen einsamen alten Mann, der wohl ahnt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt.

cover
Dora Twardy lebt mit ihren Eltern und Geschwistern auf einem Pferdegestüt in Ostpreußen. An Verehrern mangelt es Dora nicht, denn sie sieht gut aus und ist gerade 16 Jahre alt. Obwohl Dora die Bewunderung genießt, ist ihr Herz bereits vergeben an den Nachbarssohn Wilhelm von Lengendorff. Doch als Polen von der deutschen Wehrmacht angegriffen wird, verändert sich alles. Ihr Vater wird eingezogen und sie muss die Verantwortung für das Gut übernehmen. Der Schreibstil ist gut zu lesen und die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Auch die Charaktere sind gut und lebendig dargestellt. Nur mit Dora hatte ich so meine Schwierigkeiten. Sie erschien mir sehr oberflächlich und alles lief sehr einfach für sie. Aber dann zwingen die Umstände sie, sich weiter zu entwickeln. Sie packt ihre Aufgaben an und übernimmt Verantwortung für ihre Familie. Das ist nicht einfach, denn sie wurde Hals über Kopf in diese Verantwortung hineingeworfen. Sie erhält Unterstützung von Wilhelm und von dem Kriegsfotografen Curt von Thorau. Doch wen liebt sie wirklich? Lange geht alles auf dem Gut seinen Weg, auch wenn die Männer fort sind. Es scheint so, als wäre der Krieg weit weg. Doch kann kommen die Russen näher und es bleibt nur die Flucht. Aber die Flucht über die vereiste Ostsee ist nicht mehr möglich. Sie müssen zurück und finden das Gut zerstört vor. Es ist eine emotionale und packende, aber auch erschreckende Familiengeschichte, die mir gut gefallen hat.

cover
Alle reden von Umwelt und Nachhaltigkeit. Der Autor Dr. Helmut Leopold zeigt in diesem Buch, dass jeder Einzelne mit seinen Einkaufsentscheidungen etwas dazu beitragen kann. Jeder von uns trägt dazu bei, wie unsere Lebensmittel produziert, verarbeitet und verkauft werden. Das Buch zeigt uns, welche Macht wir als Konsumenten besitzen, wie wir b ei unseren Einkäufen manipuliert werden und was wir dagegen tun können. Jeder kann also seinen Teil zu mehr Umweltfreundlichkeit und bewusstere Ernährung beitragen. Wenn ich ganz ehrlich bin, hat mir das Buch nichts Neues erzählt, weil mir alles schon mal untergekommen ist - und dennoch fand ich es interessant, denn so kompakt macht es das alles noch einmal viel bewusster. Wenn ich die Informationen mit meinem Einkaufsverhalten vergleiche, stelle ich fest, dass ich gar nicht so viel falsch mache, denn schon sehr lange handle ich nach dem Motto "Weniger ist mehr und das dann bitte gut". Bei mir kommt kein Billigfleisch aus dem Supermarkt in die Pfanne und da wir ländlich wohnen, weiß ich bei vielen Produkten, wo sie herkommen und wie sie erzeugt wurden. Aber ich koche auch selbst und nutze so gut wie nie Convenience -Produkte. Oft ist es nicht ganz einfach, die "schädlichen" Bestandteile zu meiden, weil man kaum Alternativen findet. Aber ich schaue mir immer genau an, was drin ist. Darüber hinaus kenne ich auch die Marketing-Maschen, da ich selbst eine Zeitlang in dem Bereich gearbeitet habe und viele der Methoden stoßen mich eher ab, als dass sie mich anziehen. Das Buch hilft einem, sich noch einmal bewusst zu machen, was jede Konsumentenentscheidung für unsere Umwelt bedeutet.

cover
Ich begleite Mimi Reventlow nun schon seit 1905, als sie sich gegen eine Ehe und für eine ungewisse Zukunft als Wanderfotografin entschieden hat. Doch die Zeiten ändern sich und immer wieder musste Mimi neue Wege einschlagen. Mit Anton zusammen hat sie in Münsingen auf der Schwäbischen Alb eine Druckerei übernommen. Am Ende des letzten Bandes gab es dort einen Brand und ich hatte mir schon Sorgen gemacht, dass sie wieder einmal neu anfangen muss. Doch zum Glück konnte es weitergehen. Aber dann verändert der Ausbruch des Ersten Weltkrieges wieder einmal alles. Die Männer werden eingezogen oder melden sich freiwillig und die Frauen müssen sehen wie sie zurechtkommen, was zunehmend schwieriger wird. Aber die Frauen von Münsingen wachsen über sich hinaus und leisten Unmögliches. Dabei hilft es, dass sie zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Dies ist nun der vorletzte Band der Saga um die Fotografin Mimi Reventlow. Einerseits warte ich schon sehnsüchtig auf den letzten Band, andererseits bin ich traurig, dass dann die Geschichte um Mimi endet. Die Charaktere sind mir im Laufe der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Mimi ist eine starke und selbstbewusste Frau, die immer wieder neue Wege geht und sich durch Rückschläge nicht verunsichern lässt. Anton ist ihr schon seit langem ein guter Freund. Gemeinsam haben sie viel erreicht, nur ihre Gefühle füreinander haben sie nicht erkannt. Auch Mimis Freundinnen Bernadette und Corinne mochte ich sehr gerne. Gemeinsam finden sie Wege, wenn auch keine ungefährlichen, um den Bewohnern von Münsingen zu helfen. Wir erfahren aber auch, wie die künstlerische Laufbahn von Alexander verläuft, der seinerzeit mit ungewöhnlichen Mitteln und Hilfe seiner Freunde den Zugang zur Kunstakademie erkämpft hat. Doch seine Ambitionen werden von seinem Gönner Mylo immer wieder wegen wirtschaftlicher Aspekte gebremst. Ich mochte Alexander anfangs so gerne, aber nun ist er mir nicht mehr so sympathisch und ich möchte, dass er wieder der nette Junge wird. Wird Paon, wie er sich nun nennt, jemals seine Gefühle in seinen Bildern ausdrücken können? Aber es gibt noch so viele andere Figuren, die die Autorin Petra Durst-Benning liebevoll und menschlich gestaltet hat. Die Zeiten in Münsingen sind sehr schwer, aber noch was die Männer auf den Schlachtfeldern und in den Schützengräben ertragen müssen, ist fürchterlich. Sie sind mit so viel Enthusiasmus in den Krieg gezogen und dachten, dass es schnell vorbei ist, doch dann müssen sie schreckliche Jahre ertragen, die ihr Leben für immer verändern, sofern sie es nicht sowieso verlieren. Ich liebe diese Buchreihe mit den authentischen Protagonisten und bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

cover
Elisabeth Clarkwell muss nach dem Tod ihres Mannes im Jahres 1947 feststellen, dass sie ihren Mann offensichtlich nicht gut gekannt hat. Er hat ihr eine Menge Schulden hinterlassen, denn er konnte das Spielen nicht lassen. Dann erhält sie die Nachricht, dass ein Onkel ihr ein Gestüt in der Lüneburger Heide vermacht hat. Sie würde ihr Erbe gerne verkaufen, doch es gibt einen Miterben, mit dem sie sich einigen muss. Javier Castillo y Olivarez aus Navarra will sie aber nicht empfangen. Hat diese Weigerung etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun? Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Neben dem Handlungsstrang im Jahr 1947 gibt es einen weiteren, der die Geschichte von zwei Brüdern im Jahr 1889 erzählt Mir hat diese Geschichte von Anfang an gut gefallen und der Schreibstil ist wirklich gut und flüssig zu lesen. Die beteiligten Personen sind vielschichtig und authentisch beschrieben. Die Brüder Ludwig und Alexander Seydell sind sehr unterschiedlich. Alexander liegen das Gestüt und die Pferde sehr am Herzen, während sein Bruder das alles er von der wirtschaftlichen Seite betrachtet. Ludwig kommt lange nicht so sympathisch rüber wie sein Bruder. Die beiden lieben dieselbe Frau, nämlich Luise, die sich nicht wirklich entscheiden will. Sie heiratet Ludwig, aber lässt trotzdem nicht von Alexander, so dass dann niemand weiß, wer der Vater ihres Kindes ist. So kommt es dann, dass Alexander das Gestüt Richtung Spanien verlässt. Es ist eine Geschichte, in der die Protagonisten Höhen und Tiefen durchleben müssen. Die Spannung wird hochgehalten, da es manch unerwartete Wendung gibt. Das Ende ist so offen, dass man auf den Folgeband neugierig wird. Diese Familien-Saga hat mich gut unterhalten und ich kann sie nur empfehlen.

cover
Der Hunger treibt Kommissar Ebbo Steen an den Fischwagen. In dem Verkäufer erkennt er einen alten Klassenkameraden. Durch diese Begegnung wird Steen wieder an das Verschwinden seines Freundes Andy erinnert und damit kommt auch die Erinnerung an Frau Gadamer, die von den Kindern des Dorfes Twixlum nur "die Hexe" genannt wurde. Sie hasste Kinder, und daher hatte sie Andys Fußball behalten, der auf ihr Grundstück geraten war. Steen wird nun förmlich zu dem Haus der Hexe hingezogen, das inzwischen unbewohnt und verrammelt ist. Es bereitet ihm keine Schwierigkeiten ins Haus zu kommen. Doch mit dem, was er da entdeckt, hatte er nicht gerechnet. Die Frau sitzt in ihrem Sessel und ist seit Jahren tot. Es ist offensichtlich, dass sie ermordet wurde. Steen und sein Team beginnen mit den Ermittlungen. Der Schreibstil von Alfred Bekker lässt sich gut und flüssig lesen. Der Kriminalfall ist sehr spannend und er ist auch ziemlich persönlich für Steen, denn das Verschwinden seines Freundes hat ihn nie losgelassen. Die Charaktere sind individuell und sehr menschlich geschildert. Ebbo hasst seinen Vornamen, daher wird er nur Steen genannt. Polizeimeisterin Altje Remels sabbelt gerne und ist ständig überlastet, da sie neben ihrem Job auch noch auf dem elterlichen Hof eingespannt ist. Johnny Volkerts, der noch nicht lange im Team ist, hat es sehr mit den Vorschriften, und Ulfert Jansen ist für die erkennungsdienstlichen Untersuchungen zuständig. Der Reporter Tammo Tjaden ist immer hinter Informationen her und geht Steen meist auf die Nerven. Die Ermittlungen in dem alten Fall sind nicht einfach und erst als es einen weiteren Todesfall gibt, kommt Bewegung in die Sache. Das Ende ist schlüssig so wie es ist. Ein spannender Krimi von der Küste, der mit gut gefallen hat.

cover
Dieser Roman entführt uns in die fünfziger Jahre. Der Krieg ist vorbei und nach schwierigen Zeiten geht es langsam bergauf. Bei den Aldenhovens in Köln gilt es, viele Mäuler zu stopfen, denn neben Gerda und Heinrich mit ihren Kindern leben auch noch Cousinen mit ihm Haus. Dabei bringt Heinrichs Kunstgalerie nicht genug ein, denn wer hat schon das Geld, um Bilder zu kaufen. Ihren Freunden Elisabeth und Kurt Borgfeldt in Hamburg geht es finanziell etwas besser. Aber ihr Schwiegersohn Joachim ist noch nicht aus Russland zurückgekehrt und Nina Sohn hat seinen Vater nie kennengelernt. Darf Nina ein neues Glück finden? Heinrichs Schwester Margarethe lebt mit ihrem Sohn und ihrem Mann Bruno Canna, der aus vermögenden Verhältnissen stammt, in San Remo. Ihr Leben könnte so glücklich sein, wenn da nicht ihre Schwiegermutter Agnese wäre, die sehr bestimmend ist. Der Schreibstil von Carmen Korn lässt sich sehr angenehm lesen. Sie führt uns zurück in die Nachkriegsjahre, in denen zwar Hoffnung auf ein glücklicheres Leben da ist, aber es gilt immer noch große Herausforderungen zu bewältigen und die Auswirkungen des Krieges sind allerorts noch sichtbar. Abwechselnd dürfen wir die Menschen in Köln, Hamburg und San Remo erleben. Ich habe diese Zeit teilweise schon bewusst miterlebt und finde, dass aller sehr authentisch beschrieben ist. Die Personen sind individuell und glaubhaft dargestellt. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Allerdings finde ich, dass einige der Personen ruhig etwas mehr Tiefe hätten haben können. Auch die politischen Verhältnisse jener Zeit hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht. Dennoch ist es schön, die Personen durch ihren Alltag mit ihren kleinen und großen Sorgen zu begleiten und zu erleben, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickeln. Mir hat dieser Roman gut gefallen und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Seite 1 / 227
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein HERBST15 gilt bis einschließlich 02.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: