eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Frank Schäfer

Seite 1 / 26
cover
4/5 Sterne Knock out Love von Katharina Olbert Forever by Ullstein "Kate hat alles hinter sich gelassen um in Wilmington zu studieren und ein neues Leben anzufangen. Weit weg von ihrem Exfreund und allem was damals vorgefallen ist. Nie wieder wird sie in eine solche Situation geraten und die Kontrolle über sich und ihr Leben verlieren. Sie meldet sich in einem Kick-Boxing-Studio an, um zu lernen sich zu verteidigen. Doch sie hat nicht mit Ian, ihrem unglaublich attraktiven aber auch verschlossenen und mürrischen Trainer gerechnet. Erst ist er abweisend und wütend, dann plötzlich verständnisvoll und warmherzig. Kate kann nie sicher sein, welcher Ian ihr als nächstes begegnet. Sie ahnt, auch in seiner Vergangenheit hat es dunkle Zeiten gegeben. Es scheint, dass Ian und Kate sich ähnlicher sind, als sie glauben, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie der Anziehung zwischen ihnen nachgeben. Doch dann steht ihr Ex Tyler plötzlich vor ihr und Kate muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Aber Kate ist nicht mehr das ängstliche Mädchen von früher¿" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Forever by Ullstein Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Dieses Buch war wieder mal der Beweis dafür, das aus etwas Schlimmen das man erlebt hat, etwas Gutes entstehen kann. Hier treffen wir auf zwei Protagonisten deren jüngere Vergangenheit durch für sie traumatische Erlebnisse geprägt wurde und die versuchen ihren Weg zu finden, indem sie sich erst einmal mit ihren eigenen Gefühlen auseinandersetzen müssen, über den Sport eigene Stärke finden und diese dann miteinander teilen um daran zu wachsen und sich ihren Dämonen zu stellen um endlich am Leben wirklich teilhaben zu können. Dieses Buch beschreibt die Entwicklung dieser beiden Charaktere sehr gut und man sieht einen beständigen Fluss von Lebenserfahrung und Selbstsicherheit. Beide passen perfekt zusammen und man spürt ihre Verbindung zueinander, gerade durch das was sie erlebt haben. Keiner von beiden steht dem anderen dabei im Wege, im Gegenteil sie stärken und stützen einander den Rücken und wachsen dadurch nur noch enger zusammen. Mir hat diese Geschichte wirklich sehr gut gefallen, auch wenn mir wirklich nicht alle Charaktere sympathisch waren. Besonders Ians Mutter und sein Vater. Hier hätte mich auch noch mehr die Auseinandersetzung von Ian und seiner Mutter interessiert, wie es da weiterging. Leider wurde das Thema nur kurz angerissen. Gern hätte ich auch ein paar Kapitel aus Ians Sicht gehabt, denn diese ist mit Sicherheit sehr interessant gewesen. Vor allem wie er Kate erlebt hat, wie er sie wahrnahm und alles was in seinem Inneren vor sich ging. Dies finde ich ein wenig Schade, dass uns als Lesern diese Möglichkeit nicht angeboten wurde. Ansonsten ist es ein schönes Buch, das schnell zu lesen ist und einen wundervollen Abend im Bett bietet. Eingekuschelt und mit diesem Buch in der Hand. Ich kann es daher nur empfehlen. [*]liebesroman [*]newadult [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]katharinaolbert [*]knockoutlove [*]foreververlag [*]ullsteinverlag [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]leseratte [*]bücherwurm [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
4/5 Sterne Kisses under the Mistletoe von Sarah Glicker Forever by Ullstein "Eingeschneit mit dem Bad Boy Cassidy freut sich ganz besonders auf das kommende Weihnachtsfest. Bisher hat sie Weihnachten immer mit ihrer oberflächlichen Familie verbracht, doch in diesem Jahr begleitet sie ihre beste Freundin Reese in deren Heimatdorf in den Rocky Mountains. Als sie dort ankommen, treffen sie auf Reeses Cousin Tyler, der zwar verboten gut aussieht, sich aber unmöglich benimmt. Auch gegenüber Cassidy verhält er sich abweisend. Doch eines Abends nach einer Prügelei setzt sich Cassidy für Tyler ein und die beiden kommen sich näher. Sie erkennt, dass unter Tylers harter Fassade ein weicher Kern steckt. Aber noch weiß sie nichts von seinem Familiengeheimnis ¿" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Forever by Ullstein Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Diese Autorin ist immer ein Garant für einen geschmackvollen, bezaubernden Liebesroman und so konnte sie auch hier überzeugen. Mit diesem winterlichen Liebesmärchen reiht sie sich in die Reihe der Autoren ein, die den Lesern gern in der Vorweihnachtszeit einen schönen winterlichen, gemütlichen und kuscheligen Advent bereiten wollen mit einem Weihnachtsliebesmärchen. Ich bin zwar kein Fan von solchen Weihnachtsgeschichten, aber diese war wirklich angenehm zu lesen, reißend und nicht übertrieben kitschig. Allerdings hatte ich mit dem Ende ein paar Probleme, denn das schien mir dann doch ein wenig unrealistisch geschrieben. Man kennt jemanden kaum 2 Wochen, hat noch keinen wirklichen Alltag miteinander geteilt, weiß fast nichts voneinander und schon kriegt man einen Antrag und nimmt diesen an? Hm ok, hier sind wir dann wirklich im Winterweihnachtswunderland angekommen. ¿ Aber abgesehen von diesem kleinen "Makel", der ja eigentlich keiner ist, sondern nur in meinem persönlichen Empfinden unrealistisch, sprechen wir hier über ein schönes und leicht lesbares Buch im typisch sympathischen und lassigen Schreibstil einer guten Autorin. Die Charaktere fand ich gelungen und besonders der riesige Familienclan von Reese Familie und der Zusammenhalt darin. Wirklich klar wurde mir hingegen nicht, warum sich Tyler so garstig benahm gegenüber seiner Familie und warum alle ihn so als schwarzes Schaf sahen, denn die später im Buch gegebenen Erklärungen rechtfertigen dies weder von seiner Seite aus noch von der der Familie. Dies schienen mir doch eher alltägliche und harmlose Familienproblemchen zu sein. Auch der Widerspruch in Tyler an sich, hat sich mir nicht erschlossen. Eigentlich wird er als knallhart beschrieben und ist dann doch ein absoluter Softy? Hmmm. Überzeugte mich nicht so ganz, aber zu Cassidy passte er dennoch. Besonders Tylers Mutter fand ich auch toll und ihre Reaktionen brachten mich zum schmunzeln. Wohin gegen ich Mason schon viel eher in seine Schranken verwiesen hätte. Wenn ich alles zusammenfassen soll, dieses Buch ist eine gute Unterhaltung für einen kuschligen Samstagnachmittag auf dem Sofa bei trübem Wetter. [*]liebesroman [*]newadult [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]sarahglicker [*]kissesunderthemistletoe [*]foreververlag [*]ullsteinverlag [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]leseratte [*]bücherwurm [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
4/5 Sterne Die Pan-Trilogie Das gestohlene Herz der Anderwelt (Pan-Spin-off 2) von Regnier, Sandra Carlsen Verlag Impress "**Es geht weiter mit den Elfen aus Sandra Regniers Bestseller-Trilogie »Pan«!** Mit der Existenz von Elfen kann Allison sich gerade so abfinden. Dass sie nun das Sterben eines ganzen magischen Reichs verhindern soll, ist da schon schwerer zu verkraften. Doch sie ist der Schlüssel und damit die Einzige, die es vermag, die Regenpforte zu schließen, sobald das Herz der Anderwelt wieder an seinem Platz ist. Dabei muss Allison erst einmal herausfinden, wie es um ihr eigenes Herz bestellt ist. Denn das wird nicht nur von dem gut aussehenden Wächter Finn erschüttert, sondern auch von einem dunklen Prinzen, mit dem sie mehr verbindet, als sie je geahnt hätte... //Alle Bände der erfolgreichen Elfen-Reihe: -- Die Pan-Trilogie 1: Das geheime Vermächtnis des Pan -- Die Pan-Trilogie 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan -- Die Pan-Trilogie 3: Die verborgenen Insignien des Pan -- Die Pan-Trilogie: Band 1-3 (E-Box) -- Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off 1) -- Die Pan-Trilogie: Das gestohlene Herz der Anderwelt (Pan-Spin-off 2) -- Die Pan-Trilogie: Die Pan-Trilogie. Band 1-3 im Schuber//" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Carlsen Verlag / Impress für das Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Mein Gott, wie lange habe ich dieses Buch erwartet und heiß ersehnt. Als ich die Pan-Triologie gelesen hatte (alle drei Romane in einem Rutsch) und gleich noch das erste Spin-off hinterher habe ich hier gezappelt und gehofft nur schnell auch den zweiten Spin-off Teil lesen zu können. Warum es jetzt doch so lange gedauert hat, wird spätestens in der Danksagung der Autorin klar, denn wie es scheint hatte sie eine verdammt schwere Zeit und allerhand durchgemacht und daher andere Dinge im Sinn als das Schreiben. Daher möchte ich hier auch an dieser Stelle meine Hochachtung und meinen Dank an die Verfasserin hinterlassen, ebenso an ihren Verlag, die Lektorin und alle die daran ihren Beitrag hatten, das dieses Buch zu stande kommen konnte. Alle haben Klasse zusammen gearbeitet und nach einer schweren Zeit etwas Bezauberndes geschaffen. Danke! Nun zu diesem Buch, es war wie schon geschrieben, eine richtig lange Zeit her, dass ich die anderen Teile gelesen hatte und ich habe befürchtet nicht mehr sofort einsteigen zu können ohne einen Reread. Aber dem war nicht so, zwar setzt das Buch wieder an der Stelle an, an welcher der andere Teil endete aber man findet sich sofort wieder in die Geschichte ein und ist sofort mittendrin. Man ist gefangen in der Welt des Kleinen Volkes, der Drachen und Elfen und Menschen. Die Charaktere sind noch genauso bezaubernd und hinreißend wie in den anderen Werken und diese zarte und dennoch intensive Liebesgeschichte nimmt einen gefangen. Die erschaffene Welt, das Tunnelsystem und alles Drumherum wurden wunderbar bildhaft beschrieben, so dass man Leser praktisch mit den Protagonisten vor Ort ist und in mitten des Geschehens. Mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch ist, dass viele Szenen nur kurz wie aus der dritten Person beschrieben wurden. Zum Beispiel wenn Allison eine Nacht lang mit ihren Freundinnen plaudert und ihnen von so manchen Dingen berichtet. Dann wird dies genauso geschrieben. Mehr erfährt man dann nicht, wo man doch als Leser alles genau wissen will, jeden Dialog mit erleben, jede Geste fast vor sich sehen und Emotionen spüren will. Das fand ich ein wenig schade, denn auch gerade in wichtigen Situationen mit Finn und anderen fehlte mir das. Es war als überspringe man im Schnelldurchlauf bestimmte Ereignisse. Allerdings kann ich es mit dem Hintergrundwissen um die Autorin auch verstehen, wenn man bestimmte Dinge nur angerissen hat und nicht alles so ausführlich beschrieben hat. Das Buch hätte sonst sicher weitere 100 Seiten gehabt. Wenn ich also ein Resüme ziehen soll, dieses Buch ist ein absolut hinreißender und würdiger Abschluss dieser Serie. Auch wenn ich diesen einen Stern abziehe, wegen benanntem Kritikpunkt, ist es ein absolutes Leseerlebnis gewesen und ich wünsche mir von ganzem Herzen mehr davon. Mehr von dieser Art von Fantansy, mehr von dieser Autorin. [*]fantasy [*]youngadult [*]liebesroman [*]sciencefiction [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]alexandralehnert [*]carlsenverlag [*]impressverlag [*]bücher [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]bookadict [*]DieLetzteKiya1Schattenerbe [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
3/5 Sterne Sing My Lovesong von Charlotte Tendon SIEBEN VERLAG "Der erfolgreiche Sänger Andreas Cavelli hat aus Karrieregründen sein Herz gegenüber der Liebe verschlossen. Seinen Fans verlangt es nach dem Frauenschwarm und Herzensbrecher. Doch als die Hobbysängerin Anja in sein Leben tritt, scheint sie weitaus mehr zu sein, als nur seine Muse. Anja hat ihren Traum, als Sängerin berühmt zu werden, längst aufgegeben. Zwar singt sie noch in einem Laientheater, sucht aber ihren Platz in der Welt, während sie sich mit der Arbeit als Kellnerin über Wasser hält. Als sie ihr Idol Andreas Cavelli unerwartet kennenlernt, wird aus dieser Begegnung eher ein Albtraum als die Erfüllung eines Traums. Allerdings empfindet Anja längst mehr für ihn als lediglich eine wiederauflebende Jugendschwärmerei." Ich bedanke mich bei Netgalley und dem SIEBEN Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Hm, also so richtig weiß ich nicht wie ich dieses Buch bewerten soll, denn meiner Meinung nach war es weder schlecht noch wirklich gut. Es lag irgendwie in der Mitte, man war nicht wirklich gefangen darin, wollte es aber dennoch zu Ende lesen, vielleicht in der Hoffnung da kommt noch was. Mir fehlten wirkliche Emotionen, Nahbarkeit und Romantik. Gefühlvolle Momente, intensive Leidenschaft, emotionale Augenblicke¿ das alles fehlte mir in dieser Geschichte. Außerdem steckte diese Geschichte für mich voller Widersprüche in sich, als ob es nicht bis zum Ende durchdacht worden sei. Die Protagonistin wird immer wieder anderes charakterisiert, was ist sie denn nun? Willensstark und sich selbst bewusst oder eben doch ein kleines Mäuschen? Auch warum und wann er sich in sie verliebt hat wurde mir nicht wirklich klar. War es nun schon im Theater oder doch erst später? Seine Muse? Er brauchte sie? War es vielleicht doch keine echte intensive Liebe, sondern nur sowas was wie ein Arbeitsverhältnis, weil er ohne sie nicht schreiben konnte? Wo ist da die Emotion? Wo ist da die Liebe? Welcher Frau gefällt es, wenn der Mann sie nur braucht? Ich weiß nicht, ich persönlich fand keinen echten Bezug zu den Personen und leider auch nicht zu der Geschichte, die sie uns vermitteln sollten. Potenzial war definitiv da, aber es wurde nicht vollständig genutzt. Gerade auf dieser emotionalen Ebene, denn wenn man hier in die Vollen gegangen wäre, hätte mich das Buch sicher von den Füßen gehauen. Vielleicht wurde es auch zu schnell geschrieben oder was auch immer der Grund sein mag, aber für eine Romance war hier eindeutig zu wenig Romantik im Spiel. Als ich das Buch beendet hatte, war ich irgendwie ernüchtert, denn die Quintessenz war eigentlich, dass ein Mensch aufgibt was er über alles liebte, sich einem anderen irgendwie anpasst und unterordnet, sich aufgibt und seine Träume und keinen scheint es wirklich zu scheren. Passt irgendwie auch wieder zu der heutigen Gesellschaft und ist fast schon ein Spiegelbild dieser. Vielleicht sollte man daher dieses Buch eher in ein anderes Genre einordnen, denn dann gehen die Leser mit anderen Erwartungen ans Lesen und auch ich hätte wahrscheinlich eine andere Meinung. [*]liebesroman [*]newadult [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]charlottetendon [*]singmylovesong [*]siebenverlag [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]leseratte [*]bücherwurm [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
4,5/5 Sterne Love You Tonight von Samanthe Beck LYX "Er soll ihr zeigen, wie sie ihre große Liebe erobern kann - und verliert sein Herz Dr. Ellie Swan hat einen Plan: Ihre Praxis im kleinen Städtchen Bluelick, Kentucky eröffnen, damit sie ein Auge auf ihren kranken Vater haben kann, und das Herz ihres Jugendschwarms Roger Reynolds erobern. Ihr Problem: Ellie ist zu Ohren gekommen, dass Roger in Sachen Sex experimentierfreudig ist. Daher sucht die schüchterne Ärztin Hilfe bei Tyler Longfoot, der in ihrer Schuld steht. Der Bad Boy und Frauenheld soll ihr alles beibringen, was sie braucht, um ihren Traum wahr werden zu lassen. Doch Ellie merkt schnell, dass sie sich mehr und mehr auf ihre Treffen mit Tyler freut und ihr eigentliches Ziel aus den Augen verliert ... Ich liebe dieses Buch über alles! Es ist lustig, sexy und fesselt an die Seiten. ALVES Der Auftakt zu einer neuen romantischen Serie von Bestseller-Autorin Samanthe Beck" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem LYX Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Wer mag sie nicht, die Bad Boys? Was aber, wenn der eigentliche Bad Boy gar keiner ist, sondern ein Kerl mit dem Herz auf dem rechten Fleck, grundanständig durch und durch, hilfsbereit, freundlich, zärtlich und immer da wenn man ihn braucht? Ist er dann auch noch interessant? OHJA! Dieser hier ist es definitiv. Ich liebte dieses Buch, denn besagter Typ ist einfach nur goldig. Er ist charmant, witzig, einfallsreich und entert immer wieder die Bastion Ellie, mit ganz viel geballter Männlichkeit und seinem Charakter. Sie kann einfach gar nicht anders, als ihm nicht zu widerstehen. Wer wünscht sich nicht so einen Mann, vom Aussehen her der Bad Boy aber mit einem Herzen aus reinem Gold. Das ist wie Kinderüberraschung¿ die einen sagen, man kann nicht alles haben¿ ich sage, warum eigentlich nicht?! Ellie ist hingegen hinreißend naiv und unbedarft was die Erfüllung ihrer Ziele angeht, so dass man als Leser des öfteren einfach grinsend den Kopf schütteln muss, weil sie so sehr nach Lehrbuch vorgehen will und dabei immer wieder von Tyler manipuliert und umgelenkt wird. Denn dieser kann den gewissen Experten so gar nichts abgewinnen und verfolgt gezielt seinem eigenen Lehrplan bei Ellie. Die Autorin verpackt diese Geschichte wirklich mit viel Witz und Charme und so dass man eigentlich alle Charaktere in dem Buch mögen muss. Es gibt eigentlich keinen den man nicht mag, selbst wenn sie einige ernster Themen anspricht und einige sehr prägende Familienschicksale auflistet, kann man besagten Familien eigentlich nicht grollen. Denn letzten Endes gibt es eben doch ein Happy End. Dieses Buch macht gute Laune, es hebt die Stimmung und ist wirklich ein Buch, welches man immer und überall lesen kann. Es liest sich leicht und schnell ohne langweilig zu werden. Ich finde eigentlich nur ein kleines Manko. Ich hätte so gern noch mehr von Tyler erfahren als jungen Typen, mehr darüber wann ihm Ellie eigentlich das erste Mal bewusst aufgefallen ist und wie er sie wahrgenommen hat. Zwar wird dies kurz immer wieder angerissen, aber da hätte ich gern noch mehr gelesen dazu. Einfach mehr aus seiner Sicht, weil ich ihn gern noch besser kennengelernt hätte. Daher gebe ich dem Buch 4,5 Sterne. [*]liebesroman [*]newadult [*]erotik [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]samanthebeck [*]lyx_verlag [*]lyx [*]bücher [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]bookadict [*]LoveYouTonight [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
5/5 Sterne Deep Six - Gefahr der Entscheidung von Julie Ann Walker LYX "Selbst ein Ex-Navy SEAL kann sein Herz nicht immer schützen Der Ex-Navy SEAL Bran Palladino ist attraktiv, mutig, stark und hat eigentlich keine Probleme, bei Frauen zu landen. Aber bei Maddy Powers hilft ihm seine Fähigkeit, in gefährlichen Situationen einen kühlen Kopf zu behalten, nicht weiter. Seit er geholfen hat, sie aus der Gewalt von Terroristen zu befreien, kann er die toughe junge Frau einfach nicht vergessen. Und Maddy scheint es ähnlich zu gehen, immerhin stehen sie seit ihrer Rettung in häufigem E-Mail Kontakt. Die Versuchung sie wiederzusehen ist groß, doch Bran weiß, dass Maddy ihn verlassen wird, wenn sie sein größtes Geheimnis erfahren würde. Um ihnen beiden diesen Schmerz zu ersparen, hält er sie auf Abstand. Doch dann wird Maddy gekidnappt und nur Bran kann sie retten ... Wer aktionreiche Abenteuer und heiße Alpha-Männer liebt, wird von diesem Buch begeistert sein. Romantic-Times-Book-Reviews" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem LYX Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Ich habe bereits einen Roman aus dieser Serie gelesen und war schon damals begeistert vom Schreibstil der Autorin. Dieses Mal überraschte sie mich, indem sie das Buch im Stil der Serie "24" geschrieben hat. Denn der größte Teil des Plots spielen sich innerhalb von nur 12 Stunden ab, es ist also ein rasanter und actionreicher Trip durch dieses Buch, welches wirklich in der Lage ist den Leser mitzureißen. Allein schon dieses Tempo der Handlung fesselt den Leser förmlich an das Buch. Wer Thriller mag und auch noch Liebesgeschichten dazu, es rasant und heiß liebt, der ist hier genau richtig beraten mit diesem Roman. Die Autorin scheint dieses Buch wieder einmal perfekt inszeniert und durchdacht zu haben, sie spart nicht an Spannung und durchaus knisternder Sinnlichkeit auf ihren Seiten, die an dem Leser förmlich vorbei zu fliegen scheinen. Zum Erfolg des Buches dürfte aber auch die hervorragende Übersetzung ins Deutsche beitragen, denn dadurch gehen weder die Wortgewandheit der Autorin noch deren Humor und Einfallsreichtum beim Schreiben verloren. Leider ist dies selten genug der Fall bei Übersetzungen ins Deutsche. Ebenfalls fand ich die eingebauten Zitate aus Filmen sehr gelungen, auch wenn ich wahrlich nicht alle dem passenden Film zuordnen konnte, aber ich habe mich bemüht. Zu den Charakteren kann ich eigentlich nur so viel sagen, entweder man liebt sie oder eben nicht. Aber ich liebe sie definitiv, denn sie sind nicht nur facettenreich und durchdacht, sondern auch was ganz Besonderes. Die Crew, wird für den Leser wie eine Gruppe von engen Freunden. Schon im ersten Teil fand ich den Zusammenhalt untereinander einfach toll und auch hier beweist es sich wieder einmal wie intensiv die Freundschaft ist. Ich kann dieses Buch wieder einmal nur empfehlen zu lesen, man verschlingt es eigentlich förmlich und die Serie geht hoffentlich auf dem gleichen hohen Niveau weiter. [*]liebesroman [*]newadult [*]erotik [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]julieannwalker [*]lyx_verlag [*]lyx [*]bücher [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]bookadict [*]DeepSixGefahrDerEntscheidung [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
5/5 Sterne Dämonennächte Nur in tiefster Dunkelheit kann man Sterne sehen von Nina MacKay Piper Verlag "Die Dämonentage sind vorüber, das jedenfalls glaubt die ganze Welt. Nur Adriana und ihre Freunde befürchten, dass Luzifer einen Weg gefunden hat, die Höllenpforten jede Nacht zu öffnen. Natürlich wollen weder Behörden noch das Militär davon etwas hören. Stattdessen werden abendliche Festlichkeiten für die Bevölkerung Portlands vorbereitet. Können Adriana und Cruz Luzifer stoppen und das Unausweichliche verhindern? Bleibt zunächst die Frage, ob und zu welchem Preis Adriana Cruz aus der Hölle befreien kann. Wird sie Luzifer als letzten Ausweg um einen Pakt bitten, wie er es vorhergesagt hat? Und schafft sie es rechtzeitig alle Halbdämonen und Engel aufzutreiben, um die Weissagung des Höllenfeuerlieds zu erfüllen?" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Piper Digital Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Dies ist bereits der zweite Band in einer Triologie und bekanntlich schwächeln gerade diese Bücher oft, was ich hier aber definitiv ausschließen kann. Denn der Autorin ist es wirklich geglückt ein Bindeglied zwischen einem rasanten und spannenden Auftaktband und einem hoffentlich spektakulären ditten Teil zu schaffen. Allerdings kommt dieses Buch nicht ohne den miesen Cliffhanger aus, der uns als Lesern das Warten auf den Finalband erschwert. Wir haben in diesem Buch zwei Personen, die eigentlich die Handlung dominieren und bestimmen. Dies sind Adriana und Rico, allerdings gibt es auch noch so manch andere interessante Persönlichkeiten die man kennenlernen darf und die in direktem Zusammenhang zu Luzifer stehen. Auf die Handlung an sich möchte ich aus Spoilergründen hier nicht direkt eingehen und nur soviel verraten, dass man deutlich erkennen kann, dass Adriana an ihren Aufgaben wächst und Rico ihr unerschütterlich zur Seite steht. Wo sie unter der Erde ihre Kampf ausficht, ist er überirdisch tätig. Die beiden arbeiten perfekt zusammen, sind wie Ying und Yang und können aufeinander vertrauen und sich verlassen. Vergessen darf man dabei auch nicht Dakota und Eloy, welche ich wirklich auch in mein Herz schließen konnte und ich finde auch deren Platz im Buch ist gerechtfertigt und wunderbar hinterlegt. Die Autorin schafft es durch ihren lebendigen, sauberen und eindeutigen Schreibstil klare Bilder im Kopf des Lesers zu formen. Sie schreibt in einfach und leicht verständlichem Satzbau, dennoch gelingt es ihr wunderbare Beschreibungen und Formulierungen zu finden um den Leser zu involvieren. Dadurch, dass man nicht nur eine Person als Erzähler hat, sondern verschiedene, kann man tiefer in den jeweiligen Charakter eintauchen. Sein Seelenleben, seine Gedanken und Emotionen besser aufnehmen und als Leser für sich umsetzen. Dadurch bleibt es außerdem spannend, interessant und wird niemals langatmig. Für Freunde einer sich ständig weiter nach oben schaukelnden Spannung sollte hierbei angemerkt sein, dann man immer wieder Höhepunkte erreicht, die dann wieder abflachen um zu einem späteren Zeitpunkt wieder nach oben zu klettern. So verläuft es im ganzen Buch. Es gibt also schnelle Passagen und auch wieder eher ruhige und alles wechselt sich ab. Daher kommt es auch immer wieder für den Leser zu teilweise unerwarteten Wendungen und Actionen in der Handlung und mit den Protas. Außerdem geht die Autorin nicht nur auf Kuschelkurs in diesem Buch, denn es gibt durchaus auch Blut, Schweiß und Tränen, um es mal so auszudrücken ohne zu viel zu verraten. Kommen wir also zum Ende des Buches, sprach ich von EINEM Cliffhanger? Sorry, es sind dann wohl doch eher zwei an ihrer Zahl. Was natürlich das Warten auf den Abschlußband noch unerträglicher macht, öffnet es doch Tür und Tor für völlig neue und vielleicht unerwartete Handlungen und Wendungen in der Geschichte. Was ich aber unbedingt sagen muss, man sollte ja muss sogar den ersten Band gelesen haben um wirklich in die Handlung einsteigen zu können, da die Autorin auf jegliche Rückblenden und Zusammenfassungen verzichtet und sofort in die Handlung am Ende des ersten Teils wieder einsteigt. Daher bitte der Reihe nach lesen. Für mich ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung wert und ich werde in jedem Fall an der Triologie dran bleiben, da ich unbedingt erfahren will wie es weitergeht. Da viele Punkte noch offen sind und mich diese Cliffhanger kirre machen. [*]fantasy [*]sciencefiction [*]jugendbuch [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]ninamackay [*]piperverlag [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]dämonennächte [*]nurintiefsterdunkelheitkannmansternesehen [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
3,5/5 Sterne Bloodleaf Roman von Crystal Smith Piper Verlag "Aurelia ist nach 200 Jahren die erste Prinzessin, die in die Königsfamilie in Renalt geboren wird. Daher muss sie einen uralten Pakt erfüllen und Prinz Valentin aus dem verhassten Nachbarland Achleva heiraten. Zumindest Achlevas liberale Einstellung zur Magie kommt Aurelia zugute: In ihrer Heimat ist diese strengstens verboten und Aurelia als Hexe verschrien. Sie lebt in ständiger Gefahr - und das nicht zu Unrecht: Als sie sich bei einem Mordanschlag mit Magie zur Wehr setzt, muss sie, um dem wütenden Mob zu entkommen, nach Achleva fliehen. Allerdings haben ihre Fluchthelfer eigennützige Ziele und hintergehen Aurelia. Mittellos in einem fremden Land muss sie nun die Pläne ihrer Widersacher vereiteln, um die beiden Königreiche zu retten." Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Piper Digital Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich mir von diesem Buch erwartet oder erhofft habe. Ich habe mich auf jeden Fall von dem wundervollen Cover und dem Klappentext gefangen nehmen lassen. Dieses Buch fängt stark an. Wir haben die Prinzessin, die zu Beginn Zeuge einer Hexenhinrichtung wird und selbst eine ist. In ihrer Familie verstößt oder beseitigt gar neugeborene Mädchen, aber sie hat wurde behalten, darum muss sie auf jeden Fall verborgen bleiben, weil das Königreich und seine Menschen sie hasst. Ich weiß nicht, wie eine königliche Familie das aushält. Nach einem Attentat auf der Reise zu dem Prinzen des Nachbarreiches den sie heiraten soll, muss sie sich verkleiden, um in Achleva zu überleben, wo ihre Cousine (die sich jetzt als Aurelia ausgibt) und ihr jüngerer Bruder trotz ihr verschwunden sind. Hier kommt die Geschichte durcheinander. Es gibt keinen offensichtlichen Konflikt und ich erkannte Aurelias Absichten nicht. Dinge scheinen um sie herum zu geschehen und die Geschichte verwandelt sich in etwas ganz anderes. Sie freundet sich mit einem Mann namens Zan an, der über einen bösen Plan informiert, die Mauer in der Stadt niederzureißen. Nichts davon ist faszinierend und klar für ihre ursprünglichen Absichten, bei denen ich mir zu Beginn nicht sicher war. Mir kam ihr Charakter eher langweilig und blass vor, sie hat nicht wirklich eine Persönlichkeit wie ich finde und sie tut eigentlich nicht viel mehr als ein wenig Magie auszuüben, mit einem Messer zu spielen und Fragen zu beantworten und ist dabei nicht gerade freundlich. Die Nebencharaktere blieben mir auch irgendwie fremd, denn man hatte nichts wirklich um sie zu fassen zu bekommen. Alles in Allen ist meiner Meinung nach der Plot nicht schlecht aber es mangelt dann doch an der Verfeinerung und Ausarbeitung der Charaktere und der Welt ingesamt. Hier hätte man vielleicht mehr investieren sollen um dem Leser einen Anreiß zu geben mehr bei der Geschichte zu bleiben. Einige Szenen wirkten gehetzt und zusammengewürfelt, andere waren zu lang. Ich hatte das Gefühl, von allem mehr zu brauchen. Dies ist nur ein weiterer Fall einer großartigen Idee, aber meiner Meinung nach fehlgeschlagenen und zu hastigen Ausführung. [*]fantasy [*]sciencefiction [*]jugendbuch [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]crystalsmith [*]piperverlag [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]bloodleaf [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher

cover
5/5 Sterne Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte Buch 1 von Laini Taylor Bastei Lübbe "Lass dich hineinziehen in eine Welt voller Träume Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep - ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschließen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit? Die international gefeierte Reihe der Bestsellerautorin Laini Taylor endlich auf Deutsch" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Bastei Lübbe Verlag / one Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Haben Ihr jemals ein Buch so geliebt, dass es Eure Seele vollständig erfüllt, Euer Herz erwärmt und Eure Scherben wieder zusammensetzt? Dies könnte eines dieser Bücher sein! Dieses Buch ist diese seltene Art von Buch, die einen beim Lesen ständig daran erinnert, warum man sich überhaupt in das Lesen verliebt hat. Dieses Buch ist Perfektion. Dieses Buch ist ein greifbares Stück Freude. Das Gefühl beim Lesen ist unbeschreiblich, aber die naheliegendste Wortwahl müsste reine Glückseligkeit sein. Dies ist nicht die Art von Buch, die es oft gibt. Dieses Buch ist so viel größer als fünf Sterne. Dennoch fühlt sich dieses Buch nicht bewertbar an, denn wie beurteilt man Perfektion, anstatt sich nur wegen der Ehrfurcht vor Worten unwohl zu fühlen? Ich bin der festen Überzeugung, dass der beste Weg, in dieses Buch einzusteigen, unwissend zu sein. Ich würde nicht einmal die Inhaltsangabe lesen, aber die Grundvoraussetzung dieser Geschichte ist, dass wir einem Waisenkind vorgestellt werden, das immer dafür geächtet wurde, anders zu sein, und es träumt ständig von der unsichtbaren Stadt, die alle anderen längst vergessen haben. Er wächst auf aber die mysteriöse Stadt ist immer in seinen Gedanken. Dann erhält er endlich die Bestätigung, dass die unsichtbare Stadt sehr real ist und dringend Hilfe benötigt. Und schon geht es Schlag auf Schlag - Überraschungen und Geheimnisse, beredte Wortkonstruktion folgt auf beredeter Wortkonstruktion, Handlungswechsel folgt auf einen weiteren Handlungswechsel, und man taucht so tief in diese Welt ein, dass man das Gefühl hat, sein ganzes Leben lang in der unsichtbaren Stadt gelebt zu haben. Dieses Buch enthält eine wirklich starke Romanze. Man wird sehr schnell unwahrscheinlich involviert. Wahrscheinlich zu sehr. Es gibt auch sinnliche Momente in diesem Buch, und dies wird auf eine so realistische und natürliche Art und Weise behandelt, während es auch sehr glaubwürdig ist, weil diese Charaktere siebzehn Jahre alt sind und zum ersten Mal ihren Körper entdecken. Aber man sollte nicht die erwarteten Sexszenen mit denen von A Court of Mist und Fury vergleichen, sondern wissen dass es sich um ein älteres YA-Buch mit ausgereiften Themen handelt, die erstaunlich geschrieben sind. Auch hier bin ich zu emotional mit diesen fiktiven Figuren verstrickt worden. Die Handlung - Diese Geschichte ist so einzigartig, dass sie einem den Atem rauben kann, wie ist ein Mensch überhaupt auf diese einzigartige Idee gekommen. Die angesprochenen Themen sind so wichtig, und die Botschaften bleiben dem Leser auch nach Beendigung des Buches in Erinnerung. Die Handlung ist packend, süchtig machend und geradezu phänomenal. Der Schreibstil - Ich möchte beinahe nur Laini Taylor is Queen schreiben und es dabei belassen. Die einzige andere Person, mit der ich ihren Schreibstil vergleichen kann, ist Maggie Stiefvater. Lyrisches Schreiben spricht meine Seele an, aber Laini Taylors Handwerk ist so perfektioniert, dass sie diese herzzerreißenden, unglaublichen Linien webt, die so poetisch sind, dass ich nur den Mund offen habe und den Atem anhalte und mein Herz pocht. Bei diesem Schreibstil hat man das Gefühl, dass man träumt. Laini Taylors Schreibstil steht fast über allem, was ich jemals gelesen habe. Die Welt - Wie die Handlung ist auch die Welt so einzigartig und gut verarbeitet. Die Settings reichen aus, um auch die leerstehendsten Herzen zu füllen. Wir haben Bibliotheken, Bücher über Bücher, Geschichten über Geschichten, eine mysteriöse Stadt mit einer noch mysteriöseren Wasserquelle, mythischen Armeen, Dämonen und Engel, Herrschaft und Erlösung. Und wir haben Magie, aber das Magiesystem in dieser Welt ist ein wenig zufällig, dennoch es war faszinierend, über all die verschiedenen Möglichkeiten mehr zu lernen. Die Charaktere - Die beiden Hauptdarsteller dieser Geschichte, Lazlo und Sarai, sind alles, was man sich nur wünschen kann und noch mehr. Sie sind einfühlsam, hilfsbereit, widerstandsfähig, ausdauernd, hoffnungsvoll, selbst in den trostlosesten Situationen und zu bedingungsloser Liebe fähig. Diese Geschichte ist auch angefüllt mit Göttern und Göttinnen, vielen Geistern und vielleicht ein paar Monstern. Oh und Motten, man liebt sie. Die Botschaften - Man kann viel von Strange the Dreamer mitnehmen, aber zwei Botschaften sind in diesem Buch sehr verbreitet. Die erste Botschaft handelt von der Rasse und davon, wie wir andere abhängig von ihrer Hautfarbe behandeln und beschuldigen, basierend auf schlechten Dingen, die andere Menschen mit dieser Hautfarbe getan haben. Die nächste Botschaft und das größte konstante Thema dieses Romans, dass wir nicht für die Fehler unserer Eltern / Vorfahren verantwortlich sind. Jeder kann sich ändern und jeder kann es besser machen. Es ist nie zu spät, Gutes zu tun. Dieses Buch ist mit seiner Perfektion unbeschreiblich. Ich habe jeden Aspekt davon geliebt. Vielen Dank, Laini Taylor, für ein Buch, das ich für den Rest meines Lebens in meinem Herzen tragen werde. Ich werde diese Geschichte, diese Charaktere oder ihre Botschaft niemals vergessen. Dieses Buch ist ein Liebesbrief an Geschichtenliebhaber auf der ganzen Welt, und ich empfehle es jedem mit jeder Faser meines Wesens. [*]youngadult [*]jugendbuch [*]fantasy [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]bookstagram [*]one_verlag [*]lainitaylor [*]bücher [*]bücherliebe [*]reading [*]strangethedreamer [*]derjungederträumte [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]leseratte [*]bookshelf [*]lesenmachtglücklich [*]bibliophile [*]bookish [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde

cover
4/5 Sterne Cinder & Ella Happy End - und dann? von Kelly Oram Bastei Lübbe "Cinder & Ella sind zurück! Endlich haben Cinder alias Brian und Ella sich gefunden! Die beiden schweben auf Wolke sieben und sind verliebter denn je. Aber schneller als ihnen lieb ist, holt sie die Realität wieder ein. Zwischen Alltagsstress und Familienproblemen ist Brian schließlich immer noch der angesagteste Schauspieler Hollywoods - und das merkt auch Ella, die plötzlich mehr denn je im Rampenlicht steht. Doch ist ihre Liebe wirklich stark genug, dem Druck des Showbusiness standzuhalten?" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Bastei Lübbe Verlag / one Verlage für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Tja, wie fange ich an, wie sage ich es am Besten? Kurz und knapp - dieses Buch war zwar keine direkte Enttäuschung aber eben doch nicht das was ich mir erwartet und erhofft hatte, nach dem einschlagenden Erfolg des ersten Teiles und meiner absoluten Begeisterung dafür. Dagegen ist dieser Teil irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. Zum einen weil sich in diesem Buch sehr viel um die Zwistigkeiten in Ellas nächsten Umfeld dreht, also ihre Familie. Vater lehnt Brain absolut ab und wirft nur so mit Vorurteilen um sich, das wiederum führt zu Streit zwischen den Eheleuten und den Kindern und nicht zu letzt belastet es die Beziehung von Ella und Cinder. Aber den überwiegenden Anteil des Buches machen Ellas Komplexe wegen ihres Körpers aus, der durch Narbenbildung nach dem Unfall schwer verunstaltet ist. Dies wird nicht nur beim körperlichen Kontakt zu Brain thematisiert, nein auch beim Kauf von Unterwäsche, bei Modelljobangeboten, in der Presse usw. usw. Ella scheint sich selbst nur noch über ihre Narben zu definieren und dieses Thema wird wieder und wieder förmlich durchgekaut. Leider ein paar Mal zu oft wie ich finde, denn jeder Leser des Buches weiß spätestens nach den ersten Kapiteln, was für ein intensives und sensibles Thema das für sie ist und hat dafür vollstes Verständnis. Doch irgendwann hat man auch von diesen Wiederholungen genug. Das Thema ist auf jeden Fall wichtig und gut das es angesprochen wird. Aber kann man einen ganzen Plot darauf aufbauen? Kann man eine Geschichte darum weben, so dass es für den Leser immer noch ein Genuss ist? Denn wir Leser haben Ella und Cinder doch im ersten Teil gerade dafü geliebt, dass sie mit ihrem Ich umgehen gelernt haben und sich gegenseitig geöffnet hatten. Daher empfand ich dieses Buch um einiges schwächer als den ersten Band und das bedauere ich wirklich sehr. Denn Cinder & Ella war mein absolutes Highlight gewesen. Die Autorin hat zwar versucht immer wieder kurzweilig interessante kleine Twists einzubauen, wie Presseskandale, Cinders Vater und seine Sucht danach berühmt zu sein, Paparazzi, Fanpost und vieles mehr. Aber irgendwie wird nichts davon wirklich vertieft, was ich sehr schade finde. Obwohl es da sicher auch wirklich interessante Nebenhandlungen gegeben hätte. Von Brain/Cinder merkt man eigentlich recht wenig, obwohl er immer noch berühmt ist und Filme dreht, Ella immer zur Seite steht und ihr den Weg ebnet. Aber dennoch irgendwie kommt von seiner Seite relativ wenig. Das habe ich extrem vermisst, denn man meint dieses Buch eigentlich nur Ella zuordnen zu können. Ich vermisse Cinder, ich vermisse mehr Interaktion von Brain. Ich vermisse IHN. Mir fehlt Brains Leben um daran teilhaben zu können, mir fehlt etwas über seine Arbeit zu erfahren und das von ihm persönlich. Er ist immer da, beteuert seine Gefühle und Liebe, beweist es immer wieder aber Ella ist irgendwie nicht bereit zu glauben, zu verstehen oder endlich ihre Meinung zu ändern. Sie ist bleibt stur und steif bei ihrem Verhalten und mir tat Cinder da auch manchmal unheimlich leid. Er schien irgendwie immer zurück zu stecken ihr zu Liebe. Gott, oft hätte ich ihn am liebsten in den Arm genommen. Auch wenn die Beziehung der beiden wieder so zuckersüß und fast klebrig war wie im ersten Teil und man die beiden zusammen einfach goldig finden musste, fehlte es mir ein wenig Spannung in der Handlung, an Abwechslung. Denn ich fand das Buch leider stellenweise langatmig. Obwohl es zu Beginn noch ein wenig Spannung in der Handlung gab, ging diese im Verlauf der Geschichte leider verloren. Ich hätte mir gewünscht, die Autorin hätte sich mit dem Plot ein wenig mehr Zeit gegeben und langsamer den zweiten Band herausgegeben. Manchmal dauert es halt bis man die guten Ideen hat. Aber Erfolgsdruck ist leider nicht zu unterschätzen und kann einen enorm unter Zugzwang und Druck setzen, so dass die Qualität leiden kann. Daher kann ich leider, leider nur 4 Sterne vergeben. Dabei hätte ich sooooo gern wieder 5++++ geschrieben. [*]youngadult [*]jugendbuch [*]liebesroman [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]bookstagram [*]one_verlag [*]kellyoram [*]bücher [*]bücherliebe [*]reading [*]happyendunddann [*]cinderella [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]leseratte [*]bookshelf [*]lesenmachtglücklich [*]bibliophile [*]bookish [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde

Seite 1 / 26
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: