eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von wichmann-reviews.de

Seite 1 / 8
cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Das Cover, ist schrill-bunt und stellt ein geheimnisvolles Objekt dar, das sich nach oben reckt. Inhalt In 17 Kapiteln geht die Autorin ein auf ihre Erlebnisse in der Natur, mit Elfen und Zwergen oder beispielsweise mit Xaver ihrem geistigen Helfer. Beschrieben sind erstaunliche Erlebnisse, beispielsweise, dass lediglich auf ihrem Grundstück Pilze wuchsen und in Nachbars Garten nicht. Warum sie so viel vom kleinen Volk erzählt` oder auch Themen wie UFOs oder Kornkreise, reißt sie wie viele andere Themen auf ein bis drei Seiten an, wobei die Themenwahl ein Potpourri an kurzen Ausflügen, Erfahrungen oder Erkenntnissen darstellt und selbst die Telefonsprechzeiten für Notfälle umfasst. Bewertung Die Gedichte und Tagebuchauszüge sind aus meiner Sicht schon gewöhnungsbedürftig, doch wer sich mit diesen arrangiert und die teils sehr knappen Erlebnisse` als tatsächlich wahr und gegeben hinnimmt, erhält aus meiner Sicht ein Buch, das bekennenden Esoterikern und denen, die sich in dieser Welt wohlfühlen, ein Kopfnicken entlocken dürfte. Für bodenständige Leser, die sich erstmals in diese Welt wagen, erschließen sich die Erlebnisse sicherlich nur schwer. Für all diese verweist das Buch auf den ersten Band. Und wiewohl das geheimnisvolle Cover sehr schön anzusehen ist, bleibt im Buch doch vieles im etwas Nebulösen und Unklaren, weil allzu oft lediglich berichtet und meines Erachtens zu wenig erläutert wird. Zur Autorin Gertrud Emde ist seit mehreren Jahrzehnten als Lebensberaterin tätig und steht mit geistigen Wesen in Kontakt. Sie hält Seminare und Vorträge. Fazit: Wer nicht an Geistwesen glaubt, schüttelt seinen Kopf und erhält durch das Buch auch keinen Zugang zu ihnen. Es ist vielmehr ein Buch für all diejenigen, denen Erlebnisse aus dieser Welt bekannt sind und die lediglich Erlebnisse anderer erfahren möchten.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Cover Aufgeräumt präsentiert sich auf abwaschbaren Plastikeinband in rot-grün gehalten die Neubearbeitung des Titels. Eine Frau trägt auf Händen ein übersetztes Wort und vermittelt lächelnd den Eindruck, dass das Thema Grammatik nicht so schwer sei. Das Cover: Gelungen. Die Botschaft: Jeder kann das lernen! Inhalt Zitate vom amerikanischen Linguisten Fries, vom Schriftsteller Churchill oder der Dichterin Millay stimmen auf jedes Kapitel bzw. Unterkapitel ein, wobei der jeweils nachfolgende Text eine im Zitat verwendete Formulierung oder Besonderheit herausgreift und erläutert. Dies dient der Einleitung eines jeden Kapitels. Die Hauptkapitel bilden Nomen, Artikel, Pronomen, Zahlen, Adjektive, Adverbien, Präpositionen, Verben und schließlich Satzbau und Konjunktionen ab. Zeichensetzung, Fachausdrücke und unregelmäßige Verben und ein Register komplettieren das Werk. In diesem Lernbuch sollte nicht einmal der Anhang ignoriert werden, denn selbst hier wird wunderbar erklärt was beispielsweise ein Adjektiv ist. Im Kapitel grammatische Fachausdrücke` reicht eine einzige Zeile pro besprochenem Inhalt, um zu verdeutlichen: a) worum es sich handelt (beim Adjektiv um ein Eigenschaftswort) b) wie die englische Schreibweise ausschaut c) wie das Wort auszusprechen ist d) und um einen kleinen Beispielsatz darzubieten. Bewertung Buches Wenn ich in der Rezension schon so schnell auf den Anhang eingehe, in dem immerhin in einer einzige von unzähligen Zeilen sehr gute Erläuterungen Platz fanden, dann braucht es kaum noch einer Besprechung des Hauptinhalts. Tatsächlich ist das Buch pro Kapitel in Lehrteil und Testteil aufgeteilt. Englische Sätze werden übersetzt und der Leser, meiner Meinung nach sogar jeder Leser, egal welchen Vorwissens, mitgenommen. Wer sich am Ende eines Kapitels im jeweiligen Test unsicher ist, findet unterhalb des Testkapitels einen Lösungsblock. Hier kann nachgeschmumelt werden, wenn die Antwort doch so fern ist oder es wird einfach selbst kontrolliert, nur um sicher zugehen, ob man wirklich richtig lag. Barrierefreiheit Klar und übersichtlich bietet sich das Buch dem Leser dar und doch erlangt es diese klare und formale Struktur durch hellblau unterlegte Hintergründe und schwarzer oder fett und dunkelblau markierter Schrift. Dies ist noch immer kontrastreich genug, um gut lesbar zu sein. Zielgruppe Wer Wissen auffrischt erfreut sich an den Einleitungen, wer neu einsteigt liebt die übersichtlichen Beispiele. Fazit Ein Selbstlernbuch mit Pfiff.

cover
Rezension von Wichmann-Reviews.de Deutsch als Fremdsprache - Schritte Übungsgrammatik Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Inhalt Das 184 Seiten umfassende Buch verdeutlicht die Grammatik der Lernstufe A1 bis B1, also von der elementaren Sprachverwendung (A1 und A2) bis zur ersten Stufe selbstständiger Anwendungsweise (B1). Übersichtlich stellt es die folgenden Grammatikbereiche dar: Nomen, Artikel, Pronomen und Adjektive, Verben, Präpositionen, Adverbien, Partikel, Zahlworte, Negationen, Satzverbindungen und Wortbildung. Die angesprochenen Themen sind umfangreich und decken alle Themen ab, die in Prüfungen der Niveaustufen A1, A2 und B1 verlangt werden. Meine Meinung: Der Aufbau ist interessant. Auf der linken Seite sind Erklärungen in einfacher Sprache und unterhaltsame Comics abgedruckt, während Übungen eher auf den rechten Seiten angeboten werden. Der Lösungsteil ist obligatorisch. In Tabellen, die sich dem Lernenden schnell erschließen, aber auch in Lückentexten und bunten Lettern zeigt das Werk, dass Unterrichtsstoff unterhaltsam vermittelt werden kann, denn so trocken die Themen auf den ersten Blick scheinen, so aufgelockert präsentiert sie dieses Buch. Manche Erklärungen sind jedoch für ein Selbststudium zu knapp. Auf Seite 10 ist beispielsweise ein aus meiner Sicht eher unverständlicher Hinweis angebracht: "Fuß, der es". Hier wäre eine weitere Anleitung erforderlich, sodass an dieser Stelle ein Selbststudium eher schwerfallen dürfte. Insgesamt ist das Buch übersichtlich, die Comics bringen Themen auf den Punkt und sind witzig. Dieses Buch ist gut strukturiert und ansprechend aufgebaut. Als Schulbuch ist es sehr gut geeignet. Die Themen sind kurz und bündig beschrieben, sodass eine Lehrkraft teils erforderliche Ergänzungen und Erklärungen einbringen kann. Auch als zusammengefasste Übersicht ist es neben dem Unterricht sehr gut zu gebrauchen. Barrierefreiheit: Die lockere Darstellungsart geht etwas auf Kosten der Barrierefreiheit. Seite 138 zeigt einen rötlichen Hintergrund, rote Schrift, teilweise Farbverläufe mit schwarzer und zudem kursiver Schrift. Auch blaue Schrift auf blauem Hintergrund ist meines Erachtens nicht unbedingt als barrierefrei zu bezeichnen. Autoren Gleich mehrere Autoren zeichnen sich für dieses Werk verantwortlich. Sie veröffentlichten Bücher im Bereich der Grammatik, Lehrerhandbücher, Deutsch als Fremdsprache oder sind in der Redaktion für das Magazin "Deutsch perfekt" tätig. Die Illustrationen stammen von Jörg Saupe, der sympathisch, humorvolle Figuren beisteuert. Er illustriert auch für namhafte Werbekunden. Fazit: "Schritte Übungsgrammatik" erhielte fünf Punkte, hätte es nicht den Anspruch auch als Selbststudium einsetzbar zu sein. Es ist für Anfänger etwas zu knapp gehalten, wobei trotzdem viele Lerninhalte erarbeitet werden können. Zum Vertiefen und Wiederholen ist es ein wunderbar gestalteter und wertvoller Begleiter.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Rezension zum Buch: Das ABC der Farbe Untertitel: Theorie und Praxis für Grafiker und Fotografen Zielsetzung: Know How zum Thema Farbe für Kamerapraxis und Bildbearbeitung Verlag: Rheinwerk Verlag Autor: Markus Wäger ISBN-10: 3836245019 ISBN-13: 978-3836245012 Wie ist Farbe zu beschreiben? Dies und jede Menge theoretischen Hintergrundwissens vermittelt das Buch dem Leser, der mehr über Farbton, Sättigung und Helligkeitswerte erfahren möchte. Inhalt Die Betrachtung von Licht, Farbe und Farbwahrnehmung, Erläuterungen zu Farbsystemen und der Gestaltung derselben, zu Lichtremissionen und Unterschieden von Lichtfarben zu Pigmentfarben schließt sich die Praxisbetrachtung an. So bauen die Themen aufeinander auf, führen ein in reines Weiß und absolutes Schwarz und zeigen reich bebildert, wovon der Autor schreibt. Bewertung Beim Durchblättern erweckt das Buch den Eindruck eines Bildbandes. Doch Bilder sagen oft mehr als Worte. Diese hier weisen einen direkten Bezug zum Text auf und sind oftmals wirklich schön anzuschauen. Der Text ist interessant geschrieben. Der Autor bezieht den Leser in der Wir-Form ein und schafft so ein gemeinsames Erforschen, nutzt an anderer Stelle das gezielte Sie, um mögliche Handlungen des Interessierten einzufangen. Durch diese abwechselnde Form gelingt es, das ursächlich trockene Thema zu beleben. Grundlegendes ist zu jedem Thema nachvollziehbar dargelegt der Autor erläutert, wie Augen Bilder wahrnehmen und wie das Gehirn gesehene Bildfragmente zusammensetzt. Farbtiefe, Belichtung und Blendenzeit werden verständlich erklärt, wie überhaupt die Zusammenhänge insgesamt. Da die Texte mit vielen Grafiken unterlegt sind, kann Geschriebenes schnell erfasst und am Beispiel nachvollzogen werden. Um ein Beispiel anzuführen: Dargestellt wird ein Raw-Bild wie es im übertragenen Sinne die Kamera sehen` dürfte. Phänomental! Barrierefreiheit: Da Texte teils in Bilder hineingedruckt sind, ist das Lesen in manchem Kapitel etwas erschwert. Fazit: Ein interessantes Buch für jeden, der sich für das Thema Farbe erwärmen kann und Hintergrundwissen aneignen mag. Doch nicht nur das. Auch Assoziationen von Farben auf den Betrachter werden beschrieben und erfüllen somit das Ziel des Buches, Farbregler künftig nicht nur intuitiv einzustellen.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Englisch hören, eine Telefonzelle, in die Luft springende Leute und ein Lokal mit dem Schriftzug: Look Right` stimmen ein auf die Kommunikation in dieser Sprache. Inhalt Der Klappentext verspricht einen Hörkurs ohne notwendiges Buch. Trotzdem wird ein Büchlein mitgeliefert, das auf immerhin 116 Seiten Übungen zum Nachlesen darbietet. Innerhalb dessen sind Worte sowohl in Englisch als auch in Deutsch hervorgehoben, um die Aufmerksamkeit des Lesers auf besonders wichtige Informationen zu lenken. Wortschatzregister deutsch-englisch und vice versa, sowie unregelmäßige Verben unterstützen neben englisch- und deutschsprachigen Texten den Lernvorgang. Da das Hörbuch damit wirbt Englisch ohne Buch lernen zu können, bezieht sich die weitere Rezension auf die Audiodaten. In 20 Lektionen erfolgt der Wiedereinstieg in die englische Sprache. Die Aufgaben des Hörers werden in Deutsch dargeboten und Beispiele zuweilen mit sanften aber wohlklingenden Tönen unterlegt. Das Werk bietet viele Pausen in ausreichender Länge, sodass ein Nachsprechen möglich ist. Worte und Phrasen werden immer wieder mit deutscher Übersetzung eingestreut, wobei sich Übungen und Texte direkt auf jeweils vorher dargestellte Wortschätze beziehen. So kann ein englischer Text auch zu diversen Folgeübungen herangezogen sein. Die einzelnen Kapitel bauen aufeinander auf. Der Hörer wird aufgefordert, aktiv mitzumachen oder einfach nur zuzuhören und den Gesamtsinn zu erfassen. Bewertung Die Texte sind gut zu verstehen und überfordern nicht. Pausen zwischen den dargebotenen englischen Sätzen sind lang genug, um sich selbst zu versuchen und kurz genug, um übergangen zu werden, sollte der Hörer mal den Mund voll haben oder schlicht keine Lust verspüren sich aktiv einzubringen. Auch wenn zu Beginn die Versuchung naheliegt den einen oder anderen Track zu überspringen, bis der eigene Schwierigkeitsgrad gefunden ist an dem der Hörer arbeiten möchte, lohnt es sich trotzdem die Kapitel vollständig durchzuarbeiten. Man merkt zwischendurch sehr gut die eine oder andere Schwäche. Der Wiedereintritt in die englische Sprachwelt wird durch Wortschatztests unterstützt. Dies ermöglicht auch Hörern, die lange der englischen Sprachvielfalt fernblieben das Lernen. Zielgruppe Englische, verstaubte Grundkenntnisse sollten vorhanden sein, denn ein Grundwortschatz wird vorausgesetzt. Fazit Eine klare Empfehlung für Hörer, die Sprachlevel B1 (erste Mittelstufe) anstreben, um im Urlaub klarzukommen.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Teaser Eine ungewöhnliche Trennung, ein Erkennen der Situation und der Kampf um das neue Glück einer rolligen Frau. Cover Das Cover spricht eindeutig Frauen an. Zwar mag der Gedanke im Raum stehen, dass es sich um ein Fachbuch über Schuhe handelt, doch weit gefehlt. Es ist wohl eher als Andeutung zu verstehen jedem Abenteuer die richtige Laufrichtung zu geben ... Inhalt Bea ist nicht mehr dreißig, hatte die Nase von ihrem Mann voll und entledigte sich seiner kurzerhand im ersten Band. Dies ist Teil 2 der Trilogie um den verschenkten Ehemann. Das Buch enthält ein Inhaltsverzeichnis, einen Prolog und beginnt nach dem Prolog mit dem Auszug des liebevoll entsorgten Ehemannes, wobei der Einstieg für neue Leser durchaus gelungen ist. Im vorliegenden Teil lebt sie sich aus, prüft und testet neue Strategien, um die große Liebe zu finden. Hauptaugenmerk liegt im paarungswilligen Ansinnen der Protagonistin, ihren Erfahrungen und Problemchen mit ihren teils sehr kurzen neuen Bekanntschaften. Ihr Kind wird als Nebenstatistin erwähnt, während ihrer Freundin etwas mehr Platz eingeräumt ist. Diese ist ihr Vertraute und Hilfestelle in der Not. Wie sehr Bea ihre Freundin in dieser Funktion braucht, ist im letzten Kapitel beschrieben. Bewertung Eigentlich beginnt das Buch ja mit dem Prolog. Doch hier verspielt die Autorin etwas Kapital und lässt den Leser eher verwirrt zurück. Erst ab Kapitel eins baut sie die Geschichte auf, sodass auch ein Leser, der nicht den ersten Teil der offensichtlich sexsüchtigen Frau kennt, eintauchen kann. Leider scheint es wirklich um das Erreichen von 1001 Dates zu gehen, was zwischendurch etwas ermüdet. Einer Aufzählung gleich sind Stellungen und Verabredungen benannt und tauchen Lover auf und ab, wobei es der Autorin gelingt, das Gesamtwerk nicht in erotische Entgleisungen abrutschen zu lassen. Das Ende wirkt etwas kurz und konstruiert. Trotzdem gebe ich der nett geschriebenen Geschichte etwas mehr als drei Sterne. Barrierefreiheit Das Cover ist bunt, der Inhalt des Buches jedoch ohne graue Hinterlegungen, sodass sogar das Logo im Buch barrierefrei gedruckt ist. Wie bei elektronischen Büchern üblich, setzt der Verlag einen serifenloser Font ein. Wenn, dann wäre höchstens die kursive Schrift vor dem Prolog zu bemängeln ... Zielgruppe Ein Liebesroman, der durch das Cover den Zugriff durch Männerhand verhindern dürfte und für kurzweilige Unterhaltung für alle sorgt, die allzu viel Nebenschauplätze nicht interessiert. Autor Die zweifache Mutter und sportbegeisterte Schriftstellerin Yvonne de Bark ist auch als Schauspielerin aus bekannten Fernsehproduktionen bekannt. Fazit Ein Buch, das ohne Herz beginnt (Frau verschenkt Mann), über den Datingmaraton erotisch angehauchte Lesestunden bietet und nach einer überraschenden Wendung etwas seicht endet.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Das Cover ist etwas verspielt und doch sachlich genug um das mächtige WordPress zu umschreiben. Inhalt und Aufteilung des Buches Wordpress ist ein bekanntes OpenSource-Programm, mit dem ein Blogportal aber auch Webseiten umsetzbar sind. Die Stärke liegt in der leichten Administrierbarkeit, der leichten Nutzung und Erweiterungsfähigkeit. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Mehrwert, den ein Buch zum Thema bieten sollte. Das Werk enthält ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis, das Vorwort mit wirklich interessanten Aspekten zum Programm und zum Buch selbst. Wie das System installiert wird, wird mit einigen wenigen Anmerkungen zu Linux und MAC-System, ebenso erklärt, wie das Hochladen lokaler Wordpressdaten zum Hostingsystem. Das Absichern von Wordpress ist Thema, aber auch Wartung, Probleme und Lösungen. Die Suchmaschinenoptimierung wird viele interessieren, denn hier sind immer wieder Neuerungen zu erwarten. Viele weitere Kapitel, informieren umfassend über Nutzen, Anwendung, Marketing, Optimierung im weiteren Sinne bis hin zur Programmierung eigener Erweiterungen, wobei responsive Webdesign nicht außen vor bleibt. Meinung Das Schöne am Buch ist, dass auch Fachbegriffe wie reponsive Webdesign` im Text so nebenbei erklärt werden, dass es einem Wissenden leicht fällt, derlei Parts zu überlesen. Jeder Leser wird abgeholt. Der Einsteiger, der sich fragt, ob Wordpress für ihn zielführend ist, freut sich über Beispiele und über Ausführungen das System sowohl lokal, als auch auf dem Hostingsystem zu installieren. Das Beispielplugin zeigt nicht etwa einen "Hello World"-Aufruf, sondern mit der Analyse aufgerufener Seiten eine sinnvolle Funktion auf. Es ist gut erklärt, sodass der Autor durchaus auch Interesse am Programmieren eigener Erweiterungen weckt. Um eine Internetpräsenz bekannt zu machen, sind die Inhalte eines Blogs, aber auch Marketing wichtig. Beides wird im Buch angesprochen. Die Kapitel sind klar voneinander abgegrenzt, so dass ein Sprung in ein Thema problemlos möglich ist. Auch fielen keine ermüdenden Wiederholungen auf. Selbst wer dieses Werk komplett gelesen haben sollte, wird es immer wieder einmal hervorholen um nachzuschlagen oder sich weitere Anregungen zu holen. Auch wenn es nicht Ziel des Buches sein kann die rechtliche Seite darzustellen, so unterstützt der Autor zumindest an einigen Stellen mit Hinweisen auf benötigte Datenschutzeinträge. Bei Empfehlungen zu Plug-ins wäre es ein i-Tüpfelchen, hier weiter auszubauen. Zielgruppe Einsteiger werden es lieben, Erfahrene werden darin nachschlagen und Wissende immer wieder einen Blick hineinwerfen, um noch einen Tipp oder eine Idee zu finden. Verständlichkeit Das Buch ist auch für angehende Blogger verständlich geschrieben. Anhand des strukturierten Inhaltsverzeichnisses ist die Wahl des jeweils interessanten Teilgebietes schnell aufgefunden. Umfang Über 1000 Seiten wollen erst einmal gelesen und verarbeitet werden. Da ist die eBook-Variante hilfreich, denn diese lässt sich nach beliebigen Stichworten durchsuchen. Qualität Das eBook ist übersichtlich, klar verständlich und enthält keine erkennbaren Schnitzer. Fazit Wer Wordpress nutzen möchte, ist mit diesem Buch bestens ausgestattet.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Das Cover ist etwas verspielt und doch sachlich genug um das mächtige WordPress zu umschreiben. Inhalt und Aufteilung des Buches Wordpress ist ein bekanntes OpenSource-Programm, mit dem ein Blogportal aber auch Webseiten umsetzbar sind. Die Stärke liegt in der leichten Administrierbarkeit, der leichten Nutzung und Erweiterungsfähigkeit. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Mehrwert, den ein Buch zum Thema bieten sollte. Das Werk enthält ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis, das Vorwort mit wirklich interessanten Aspekten zum Programm und zum Buch selbst. Wie das System installiert wird, wird mit einigen wenigen Anmerkungen zu Linux und MAC-System, ebenso erklärt, wie das Hochladen lokaler Wordpressdaten zum Hostingsystem. Das Absichern von Wordpress ist Thema, aber auch Wartung, Probleme und Lösungen. Die Suchmaschinenoptimierung wird viele interessieren, denn hier sind immer wieder Neuerungen zu erwarten. Viele weitere Kapitel, informieren umfassend über Nutzen, Anwendung, Marketing, Optimierung im weiteren Sinne bis hin zur Programmierung eigener Erweiterungen, wobei responsive Webdesign nicht außen vor bleibt. Meinung Das Schöne am Buch ist, dass auch Fachbegriffe wie reponsive Webdesign` im Text so nebenbei erklärt werden, dass es einem Wissenden leicht fällt, derlei Parts zu überlesen. Jeder Leser wird abgeholt. Der Einsteiger, der sich fragt, ob Wordpress für ihn zielführend ist, freut sich über Beispiele und über Ausführungen das System sowohl lokal, als auch auf dem Hostingsystem zu installieren. Das Beispielplugin zeigt nicht etwa einen "Hello World"-Aufruf, sondern mit der Analyse aufgerufener Seiten eine sinnvolle Funktion auf. Es ist gut erklärt, sodass der Autor durchaus auch Interesse am Programmieren eigener Erweiterungen weckt. Um eine Internetpräsenz bekannt zu machen, sind die Inhalte eines Blogs, aber auch Marketing wichtig. Beides wird im Buch angesprochen. Die Kapitel sind klar voneinander abgegrenzt, so dass ein Sprung in ein Thema problemlos möglich ist. Auch fielen keine ermüdenden Wiederholungen auf. Selbst wer dieses Werk komplett gelesen haben sollte, wird es immer wieder einmal hervorholen um nachzuschlagen oder sich weitere Anregungen zu holen. Auch wenn es nicht Ziel des Buches sein kann die rechtliche Seite darzustellen, so unterstützt der Autor zumindest an einigen Stellen mit Hinweisen auf benötigte Datenschutzeinträge. Bei Empfehlungen zu Plug-ins wäre es ein i-Tüpfelchen, hier weiter auszubauen. Zielgruppe Einsteiger werden es lieben, Erfahrene werden darin nachschlagen und Wissende immer wieder einen Blick hineinwerfen, um noch einen Tipp oder eine Idee zu finden. Verständlichkeit Das Buch ist auch für angehende Blogger verständlich geschrieben. Anhand des strukturierten Inhaltsverzeichnisses ist die Wahl des jeweils interessanten Teilgebietes schnell aufgefunden. Umfang Über 1000 Seiten wollen erst einmal gelesen und verarbeitet werden. Da ist die eBook-Variante hilfreich, denn diese lässt sich nach beliebigen Stichworten durchsuchen. Qualität Das eBook ist übersichtlich, klar verständlich und enthält keine erkennbaren Schnitzer. Fazit Wer Wordpress nutzen möchte, ist mit diesem Buch bestens ausgestattet.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Ein auf der Seite liegendes Kreuz. Dies mag von einer kritischen Betrachtung zeugen oder vom Hinterfragen dieses so wichtigen Themas. Inhalt und Aufteilung des Buches Der Titel zielt auf den katholischen Hintergrund, das Inhaltsverzeichnis verheißt den Blickwinkel auf viele, viele Themengebiete und das Buch selbst vermittelt schon beim Durchblättern einen abwechslungsreichen Eindruck. Bereits die Einleitung weist auf den eher ökumenischen Grundgedanken hin, ehe ein Abriss über die Geschichte Gottes und seines Volkes den Grundstein legt zu Themen rund um die Folgen, dem Geheimnis von Leben und Tod, vom Geist und katholischen Kompositionen. Wer nicht der betitelten Konfession angehört, lernt viel über Päpste, Ablass und Wallfahrten. Generell dürften die Themen zum Christsein, der Gemeinschaft und der Vielfalt des Segens durchaus lesenswerte Aspekte enthüllen. Besonders hervorzuheben ist aus meiner Sicht die Ausführung zum Himmel, zur Hölle und zum Fegefeuer. Hier wird nicht Angst geschürt, sondern Liebe gepredigt oder anders ausgedrückt: Selbst das Fegefeuer wird sinnvoll erklärt, statt grausige Bilder zu zeichnen. Ohne Scheu geht der Autor auch darauf ein, was liturgisch nutzbar gemacht wurde, wann eine Messe eigentlich beginnt, und bleibt sachlich bei der Beschreibung, worum es bei der Messe eigentlich geht und was ein Gottesdienst ist. Nicht Worte allein sind wichtig, sondern ebenso Stille, führt er aus und weißt den Weg auch für langjährig Gläubige. Das Buch gefällt, weil es nicht abgrenzt, nicht den einen Glauben, die eine Religion in den Himmel hebt, sondern bereits im Vorwort zum Miteinander aufruft. So enthält es Erkenntnisse, die jeden Christen weiterführen. So mag das Ziel des Buches sein, sich auszutauschen, zueinanderzustehen und Brücken zu bauen im gegenseitigen Verstehen und Lernen. Zielgruppe Ich selbst bin nicht katholisch, fand das Buch jedoch außerordentlich interessant und weiterführend. Stil Christian Henneke ist Theologe und erzählt authentisch, mit einer verständlichen Ausdrucksweise von seinem Glauben. Dabei verliert er sich nicht im Altbekanntem, sondern findet eine lebendige Sprache für seinen lebendigen Glauben. Fazit Fasst schade, dass der Titel den Eindruck reinen Katholizismusses erweckt, der Inhalt geht viel weiter.

cover
Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Ein auf der Seite liegendes Kreuz. Dies mag von einer kritischen Betrachtung zeugen oder vom Hinterfragen dieses so wichtigen Themas. Inhalt und Aufteilung des Buches Der Titel zielt auf den katholischen Hintergrund, das Inhaltsverzeichnis verheißt den Blickwinkel auf viele, viele Themengebiete und das Buch selbst vermittelt schon beim Durchblättern einen abwechslungsreichen Eindruck. Bereits die Einleitung weist auf den eher ökumenischen Grundgedanken hin, ehe ein Abriss über die Geschichte Gottes und seines Volkes den Grundstein legt zu Themen rund um die Folgen, dem Geheimnis von Leben und Tod, vom Geist und katholischen Kompositionen. Wer nicht der betitelten Konfession angehört, lernt viel über Päpste, Ablass und Wallfahrten. Generell dürften die Themen zum Christsein, der Gemeinschaft und der Vielfalt des Segens durchaus lesenswerte Aspekte enthüllen. Besonders hervorzuheben ist aus meiner Sicht die Ausführung zum Himmel, zur Hölle und zum Fegefeuer. Hier wird nicht Angst geschürt, sondern Liebe gepredigt oder anders ausgedrückt: Selbst das Fegefeuer wird sinnvoll erklärt, statt grausige Bilder zu zeichnen. Ohne Scheu geht der Autor auch darauf ein, was liturgisch nutzbar gemacht wurde, wann eine Messe eigentlich beginnt, und bleibt sachlich bei der Beschreibung, worum es bei der Messe eigentlich geht und was ein Gottesdienst ist. Nicht Worte allein sind wichtig, sondern ebenso Stille, führt er aus und weißt den Weg auch für langjährig Gläubige. Das Buch gefällt, weil es nicht abgrenzt, nicht den einen Glauben, die eine Religion in den Himmel hebt, sondern bereits im Vorwort zum Miteinander aufruft. So enthält es Erkenntnisse, die jeden Christen weiterführen. So mag das Ziel des Buches sein, sich auszutauschen, zueinanderzustehen und Brücken zu bauen im gegenseitigen Verstehen und Lernen. Zielgruppe Ich selbst bin nicht katholisch, fand das Buch jedoch außerordentlich interessant und weiterführend. Stil Christian Henneke ist Theologe und erzählt authentisch, mit einer verständlichen Ausdrucksweise von seinem Glauben. Dabei verliert er sich nicht im Altbekanntem, sondern findet eine lebendige Sprache für seinen lebendigen Glauben. Fazit Fasst schade, dass der Titel den Eindruck reinen Katholizismusses erweckt, der Inhalt geht viel weiter.

Seite 1 / 8
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: