eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Phil Humor

Seite 2 / 3
cover
Möwe Jonathan wollte Perfektion. Durch Perfektion, Akrobatik, Kunstfertigkeit beim Fliegen dem Himmel näher kommen. Samanthas Ehemann Jonathan lebt in einer perfekten Welt. Ist dennoch dem Paradies so fern. Sein Leben ist ein Arrangement. Seine Ehe arrangiert ... wenn er sich ans Musterhafte hält, dann erhält er die Balance. Aber er ist nicht ausgeglichen. Ebenso ergeht es seiner Frau Samantha. Das Tradierte bestimmt ihr Leben, das gibt ihnen die Regieanweisungen für jedes Szenario in ihrem Leben. Und sie will keine Szene machen. Ein Leben, gesteuert von den Vorgaben des Kalküls. Liebe vs. Lebensplan. Musiker Nickolas gibt ihr gänzlich neue Schwingungen. Wo findet sich Perfektion? Wenn man der Liebe keinen Stellenwert beimisst und alles danach ausrichtet, dass alles wohlgeordnet sei? Heißt aber: suchet innere Schätze. Doch mit der Liebe zieht das Chaos ein. Überhaupt Gefühle: Werfen die nicht jede Lebensplanung übern Haufen? Jonathans Familie steuert sich da in einen Formalismus hinein. Ergeht dem modernen Staat nicht anders. Vielleicht sollten auch wir als Bürger aufbegehren wie Samantha. Erkennen, was wir wirklich lieben und wollen. Was uns wichtig ist. Müssen wir wirklich darauf verzichten als Preis für Formalismus? LG Phil Humor

cover
Gmork vom Orkus. Dein Goblin hätte Bank-Karriere machen können in der Zauberer-Bank Gringotts . Stattdessen entsendest Du ihn zu den Hirschen und Rehlein. Aber Dein Gmork ist ja auch viel netter als die Goblin-Bande in den Harry-Potter-Bänden. Erstaunlich, dass Frikadellen in Verbindung mit Schokolade und Milchbrötchen schlagartig Riesen-Wuchs auslösen und grünliche Verfärbung der Haut. Dringend: Es sollte ein Fachbuch erhältlich sein für Aufzucht und artgerechte Pflege der Goblins, Gobelins, Hobgoblins und der Kobolde - eine weit aufgefächerte Familie von kaum beachteten Lebewesen, die eine Existenz führen am Rand unserer Gesellschaft, abgedrängt ins literarische Exil. William Shakespeare hat sich ihrer angenommen im Sommernachtstraum und J.R.R. Tolkien. Gut, dass zwei so beherzte Kinder, wie Tine und Meike, den Sprung in die Fantasy-Welt meistern - auch wenn sie Bammel haben: Sie tun das einzig Richtige - orientieren sich an den möglichen Bedürfnissen des Gobelins. Ein Plüschbär wird ihm geschenkt und der wird ihm dort beim Katzenstein im Wald ein treuer Begleiter sein. Gut auch, dass es Dir gelungen ist, einige hervorragende und allerliebste Zeichnungen anzufertigen von dem scheuen Gmork - auch wenn ein Gericht das niemals als Beweis-Material gelten lassen wird. Könnte ja sein, dass Dein Gmork in einem der Folge-Bände seine Zauberkräfte entdeckt - und den beiden Schwestern ihren Schul-Alltag gehörig aufpeppt. So bilderreich, sorgfältig-gearbeitet wie ein guter Gobelin, der Bildteppich, so hast Du hier die Erzähl-Fäden geknüpft bei Deiner Gobelin-Story. Gruß an Gmork! LG Phil Humor

cover
60 Kilometer mit dem Trecker auf öffentlichen Straßen - Hupkonzert in Wut-Moll - und eine Prostituierte befragt er wegen seines Schlauches. Rührend die Liebeserklärung, die er seiner Frau vor ihrer Hochzeit gab. Wo bitte gehts zum nächsten Baumarkt? Mit diesem Ziel startet er, versucht sein Ziel mit den ihm möglichen Mitteln zu erreichen: ohne GPS und Straßenflitzer. Relikt - so fühlt man sich mitunter, wenn der Zeitgeist vorwärtsstürmt. Man will Anschluss nicht verpassen, will Trends mitbekommen, up to date sein. Was also, wenn man konfrontiert wird mit jemandem, der zu seinem Relikt-Dasein steht? Ihn wütend beiseite hupen? Wir und die Zeit wollen doch vorwärtseilen. Er nimmt es auf sich, weil er seiner Frau diesen Gefallen tun will: Die Waschmaschine soll wieder funktionieren. Auch ein Liebesbeweis: Etwas zu tun, womit man sich garantiert in die Nesseln setzt und es um des anderen willen in Kauf nimmt. Brennendes Verlangen, die heiße Liebe sich zu erhalten. Durch Gleichgültigkeit würde sie erkalten. LG Phil Humor

cover
Bevor Clara mit Torben toben kann, steht Runderneuerung auf dem Plan. Danach steht er auch sehr gut. Sie ist frohgemut. Das haut sie glatt um, dass sein Schlabberlook so viel Sex-Appeal verbergen kann. Eigentlich war er nur engagiert zwecks Eifersuchts-Dramatik, aber sie stellt fest, dass er nur in dieser Rolle völlig fehlbesetzt wäre: Sein Talent will sie fördern, will ihn fordern - alles soll er ihr geben. Das Leben führt mitunter sensationell Regie. Clara ist ganz klar von ihrem Korsika-Urlaub hochbegeistert. Leser freut sich für Torben - fragt sich allerdings, warum er jetzt erst zum Schönling mutiert - vielleicht liegt es vor allem an Clara: Sie sieht ihn jetzt unter anderem Vorzeichen - seine Schwächen wandeln sich für sie in Stärken. Liebe ist eben vielleicht doch Mathematik? Die Variablen sind wir in der Liebes-Gleichung. Potenz-Reihen sind für Clara jetzt an der Reihe. LG Phil Humor

cover
Da hat Sami mit einer Ziege angebändelt. Da er aber lieb ist, zickt sie nur gelegentlich. So gleitet das Reale ins Märchenhafte; man muss schon genau hinhören, wenn man die Sprache der Vierbeiner verstehen will. König Salomon unterhielt sich prächtig mit den Vögeln und mit Vögeln. 1000 Frauen. Man wünscht sich so eine Oase, in der einem jemand helfen kann, Fähigkeiten hat, die zum Guten wirken. Aber wir haben Spezialisten, Fachleute: Man kann anderen eine solche Oase sein, wenn man es vermag zu helfen. LG Phil Humor

cover
Kim will Karriere machen im Marketing. Berechnung, Etat - das alles hat keinen Bestand, wenn das Chaos mitmischen will. Soll sie mit Tom fünf Kinder haben? Oder lieber ihrem Idol Dagobert Duck folgen? Beim Marketing geht es um Timing, dass man die Konkurrenz einschätzen kann; betrachtet sie sich zusehends unter vermarktungsfähigen Aspekten? Wie bringt sie sich auf dem Heiratsmarkt am besten, am gewinnbringendsten unter? Liebe degradiert zu einem von vielen Faktoren, die eine Rolle spielen. Liebe berechenbar machen, sie wertbar machen, in die Rechnung miteinbeziehen können. Moneten, Macho- oder Nerd-Tendenzen, etwaige Skurrilitäten, Es gibt viel zu bedenken - packen wir es an. Kim testet, kommt damit aber in nur noch größere Verwirrung: Gleich doppelt verliebt; das ist nicht vorgesehen. Ein anderer Liebhaber in spe wird erschossen, es bleibt beim spe. Sie hätte Talent als Superagentin ... Was die Situation so erfordert. Sie reißt ihren Mut zusammen und ist erstaunt, wie viel sie da zusammenbekommt. Vielleicht sollte sie sich ein neues Vorbild suchen: statt Dagobert Duck, Darkwing Duck? Tschakka - würde Dagobert zum Buch sagen: Das ist nicht nur Chick-Lit, das ist beste Duck-Lit. Er wünscht ihr alles Gute für ihr erstes Bad in den Talerchen. LG Phil Humor

cover
Kann man ahnen, dass der super aussehende Nachbar aus einer anderen Welt kommt? Sein goldener Schimmer in den Augen - Olivia ist auf den ersten Blick verliebt, fasziniert; sie wird ihm folgen, da muss Schicksal im Spiel sein, sie selber wird bedeutend, sogar zu der Einzigen, der Auserwählten: Nicht nur Lenno, auch dessen Welt kann sie betören, hat Macht. Symbol dafür, wie man seine Bestimmung entdeckt. Nun müsste ihr Verstand, die Logik erst mal für klare Verhältnisse sorgen; herausfinden, wer Lenno ist ... ruhig Detektivin spielen, aktiv werden. Doch sie wartet auf seinen Kuss, starrt wie Kaninchen auf Schlange; sie sollte doch die Aktive sein; sie ist als Heldin auserkoren, Welten zu retten. Dann ist da noch die Schwiegermutter. Sie will sie nicht in ihrem Clan haben. Außerdem muss Olivia lernen, was es mit ihrem Krafttier auf sich hat - auf dass es ihr wirklich ein Mehr an Möglichkeiten gibt und sie es meistert, beide Aspekte zu vereinen: Das Tierische und das Menschliche - das Schnelle, Instinktive und das Bedachte, Raffinierte - dieses Potenzial wirklich nutzen zu können, das ist für Olivia die einzige Chance, die ihr vom Schicksal zugedachte Aufgabe zu bewältigen. Zwischendurch zweifelt sie an Lenno. Was, wenn es keine echte Liebe ist? Sie stehen sich nicht gegenüber als Wesen, sondern als Funktionäre: haben innerhalb einer Prophezeiung ein Mandat. Olivias Stimme vor allem hat Magie in dieser anderen Welt. Kann man sich in eine Stimme verlieben? Es belustigt Olivia, dass sie solche Wirkung auszuüben in der Lage ist: Gegenüber Lenno ist sie die Bezirzende - ihre Stimme hat für ihn Klangzauber. Solches Timbre wünscht sich jeder Sänger. Vielleicht ist unsere Welt gar nicht so unmagisch? Wie oft war uns schon so, als ob wir durch den Zauber einer Gesangs-Stimme in große Dimensionen schritten, die sich plötzlich auftaten - alles ergab auf einmal Sinn. Olivia singt zum Spaß, als Hobby. Dass sich ihr damit neue Welten erschließen würden, so als sei ihr Gesang so etwas wie ein Passwort, ein Klopf-Code, aufgrund dessen man Zugang erhält zu neuen Leveln des Daseins ... das hat etwas vom Cheating-Modus bei PC-Games. Der Trickster ist im Heilsplan eine wichtige Figur. Jemand wie Loki, Mephisto, Hermes: der sich nicht an die bisherigen Spielregeln hält. Führt zu neuen Konstellationen. Olivia hat etwas von einem Trickster - sie muss erst nur noch lernen, ihre Trickster-Fähigkeiten gezielt und sicher einsetzen zu können. LG Phil Humor

cover
Inspiriert von Thriller-Movies, schickt die Autorin den Sportstudenten Daniel in die Löwengrube: Geheimagenten-Hauptdomizil. Daniel - das bedeutet: Gott ist mein Richter; gerichtet von Gott. Sollte Daniel auf sein Gewissen hören oder auf seinen übergroßen Rachewunsch? Doch wie rächt man sich an jemandem, den man im Laufe gemeinsamer Abenteuer wertzuschätzen gelernt hat? Eigentlich will sich Daniel an Matt rächen, aber ein neues Gefühl taucht auf: Bewunderung, Achtung für einen Top-Agenten ... dessen Fähigkeiten sich gleichfalls anzueignen, ihm nachzueifern ... der Wunsch, dass er bereit wäre, ihn als Mentor unter seine Fittiche zu nehmen. Andererseits hat Daniel es nicht so mit dem Gehorsam. Verlangt dieser Agenten-Job nicht geradezu Ungehorsam, spontane, situationsbezogene Entscheidungen? Wie kann er sich da im Vorfeld verpflichten, rigidem Plan zu folgen, wenn das Kampffeld vor allem eines benötigt: Eigenverantwortung. Und folglich bewährt Daniel sich besonders hier ... und er und sein Mentor Matt merken, dass die wichtigste Waffe, die sie haben, Vertrauen ist. Kann dieses sich aufbauende, stärker werdende Vertrauen den ursprünglichen, mächtigen Rache-Gedanken beiseite schieben, sogar vernichten? Wie besänftigt man die diversen Löwen, die einen in Löwengruben umlagern, welcher Engel wird da - auf flehentlichen eigenen Wunsch - hilfreich tätig? Mia, Luisa? Oder muss man den eigenen Engel in sich aktivieren, um nicht hinübergezogen zu werden von dunklen Gefühlen in dunkelste Höhle? In guter James Bond Manier findet der Showdown auf dem Gelände, im Machtbereich des Gegners statt: Die Guten in absoluter Unterzahl - doch sie haben auch allerhand fiese Tricks anzubieten. Die Bösewichter werden gut bedient; aber auch abserviert? Gut gebrüllt, Löwin, möchte man der Autorin zurufen. LG Phil Humor

cover
Inspiriert von Thriller-Movies, schickt die Autorin den Sportstudenten Daniel in die Löwengrube: Geheimagenten-Hauptdomizil. Daniel - das bedeutet: Gott ist mein Richter; gerichtet von Gott. Sollte Daniel auf sein Gewissen hören oder auf seinen übergroßen Rachewunsch? Doch wie rächt man sich an jemandem, den man im Laufe gemeinsamer Abenteuer wertzuschätzen gelernt hat? Eigentlich will sich Daniel an Matt rächen, aber ein neues Gefühl taucht auf: Bewunderung, Achtung für einen Top-Agenten ... dessen Fähigkeiten sich gleichfalls anzueignen, ihm nachzueifern ... der Wunsch, dass er bereit wäre, ihn als Mentor unter seine Fittiche zu nehmen. Andererseits hat Daniel es nicht so mit dem Gehorsam. Verlangt dieser Agenten-Job nicht geradezu Ungehorsam, spontane, situationsbezogene Entscheidungen? Wie kann er sich da im Vorfeld verpflichten, rigidem Plan zu folgen, wenn das Kampffeld vor allem eines benötigt: Eigenverantwortung. Und folglich bewährt Daniel sich besonders hier ... und er und sein Mentor Matt merken, dass die wichtigste Waffe, die sie haben, Vertrauen ist. Kann dieses sich aufbauende, stärker werdende Vertrauen den ursprünglichen, mächtigen Rache-Gedanken beiseite schieben, sogar vernichten? Wie besänftigt man die diversen Löwen, die einen in Löwengruben umlagern, welcher Engel wird da - auf flehentlichen eigenen Wunsch - hilfreich tätig? Mia, Luisa? Oder muss man den eigenen Engel in sich aktivieren, um nicht hinübergezogen zu werden von dunklen Gefühlen in dunkelste Höhle? In guter James Bond Manier findet der Showdown auf dem Gelände, im Machtbereich des Gegners statt: Die Guten in absoluter Unterzahl - doch sie haben auch allerhand fiese Tricks anzubieten. Die Bösewichter werden gut bedient; aber auch abserviert? Gut gebrüllt, Löwin, möchte man der Autorin zurufen.

cover
Ein Fantasy-Abenteuer-Roman - allerdings wären ähnliche Probleme in der Realität verortbar: Benachbarte Völker, die ihre Differenzen und lang mitgeschleppten Groll überwinden ... da muss jemand kommen wie Arthan, der weise handelt wie Nathan. Er wirkt wie Katalysator; doch die erforderlichen Eigenschaften muss er sich erringen. Selbstreinigungsprozess - ehe er Gemüter reinigend und einigend wirken kann. Klar, dass ihm dann die große Liebe, Liana, zufällt; ists Zufall? Welche mächtigen Gesetze sind hier am Wirken? Das Sehnen nach Frieden fügt die beiden Kinder der Anführer zusammen: Nicht aus politischem Kalkül werden Ehen arrangiert, sondern hier ists Liebe, die dem Völkerverständnis, dem Einigungsprozess zweier Völker voraneilt. Auf Arthans Seite: ein Schamanen-Lehrling. Auch wenn Arthan glaubt, der Glaube sei für Krieger unnötig, so beachtet er dennoch die Riten und Stammes-Vorschriften ... riskiert viel, um sie auch in gefahrvollen Momenten zu beachten. Lernt und weiß, dass sein persönliches Wohlergehen nicht an vorderster Stelle stehen darf, wenn er seine Funktion als Truppenanführer und Stammesanführer optimal erfüllen möchte. Steht im Gegensatz zu vielen Despoten, die genau darin ihren Lebenssinn erblicken, dass die anderen für sie da zu sein haben. Schreibstil: wie Jugendabenteuerroman à la Karl May. Schade, dass es solch vernünftig agierenden Personen nur im Fantasy Bereich gibt. Der Realität täte solches Vernunft-Maß gewiss gut - oder würden uns solche Anführer zutiefst verstören, da in einer unperfekten Welt perfekte Anführer wie eine Fehlbesetzung wirken? Arthan, der Krieger, würde gewiss gerne mehr von seinen Abenteuern lesen wollen. LG Phil Humor

Seite 2 / 3
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den letzten gebundenen Preis.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: