eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Lisa Buddensiek

Seite 1 / 2
cover
Das Buch Flucht nach Patagonien ist ein unglaublich facettenreicher, historischer Roman, der mit zwei äußerst faszinierenden Hauptfiguren aufwartet. Hinzu kommt eine wirklich lebendige Beschreibung der französischen Bohéme des beginnenden 20. Jahrhunderts. Gründlich recherchiert, lässt der Titel Bilder im Kopf entstehen. Der Schreibstil ist wunderbar fließend und mitreißend, man ist sofort im Geschehen. Eugenia Errázuriz, die einflussreichste Kunstmäzenin der Pariser Moderne, hat die Karrieren von Coco Chanel, Pablo Picasso und Blaise Cendrars gefördert. Jetzt lädt sie den jungen jüdischen Innenarchitekten Jean-Michel Frank auf eine Reise nach Patagonien ein, um dort das erste Grand Hotel der Alpen zu eröffnen. Man erfährt in Rückblenden das Leben von Frank bisher, während die beiden auf einem Postschiff über den Atlantik ins Ungewisse aufbrechen. Auch die weitere Entwicklung wird spannend geschildert. Eine Lektüre wie ein Fenster in eine andere Zeit, sehr gelungen.

cover
Ein gelungener dritter Band der Apfelhofreihe. Für mich zwar der schwächste Band, aber eine liebevoll erzählte und sehr niedliche Geschichte. Diesmal steht Emmas Freundin Lisa im Mittelpunkt und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit allen liebgewonnenen Charakteren. Wie auch die letzten Bände in einem flüssigen Stil sehr warmherzig erzählt

cover
Beate Maly hat sich in ihrem Buch der Geschichte der älteren Schwester Wolfgang Amadeus Mozart, Maria Anna, liebevoll Nannerl genannt, angenommen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht bewusst wahrgenommen habe, das Mozart eine ebenso begabte und talentierte große Schwester hatte. Die Handlung des Buches setzt nach der großen Tournee der Familie durch Europa mit der Rückkehr nach Salzburg ein. Die Familie beginnt wieder häuslich zu werden und Nannerl ist froh, wieder in ihr gewohntes Leben zurückzukehren. Auch, weil sie in Salzburg als Person gekannt und wertgeschätzt wird, war sie auf Reisen doch immer die Schwester von . Denn Leopold Mozart, der Vater, setzt alles auf Wolfgang und seine Kompositionen, sie ist schließlich nur ein Mädchen, das zudem ins heiratsfähige Alter kommt. Dies führt dann auch zu Konflikten, da Nannerl gerne aus Liebe heiraten würde - aber die Familienfinanzen es nicht zulassen. Eine berührende, wunderschöne Romanbiografie, die eine talentierte junge Frau sichtbarer macht!

cover
In Nachrichten von Männern bieten uns die Autorinnen einen amüsanten Einblick der verschiedenen Männer-Typen, ihrer Nachrichten und deren Beweggründe. Dies ist sehr überspitzt dargestellt, aber mit hohem Wiedererkennungswert - ich selbst habe fast alle selbst erlebt oder eine Freundin mit einem solchem - und schreiend komisch. Natürlich sollte man das Ganze nicht zu ernst nehmen, aber im modernen Datingwahnsinn ist so ein Typisierungs-Buch eine lustige Wohltat. Denn Männer und Frauen kommunizieren nun mal anders und das gilt erst recht, wenn immer öfter mehr geschrieben als gesprochen wird. Und wer hat nicht schon seine Freundinnen in den Wahnsinn getrieben, weil der neue Schwarm einem nur Rätsel mit seinen Nachrichten aufgegeben hat? Dieses Buch ist super zum Weglesen, Lachen und mit den Freundinnen drüber sprechen geeignet. Macht viel Vergnügen!

cover
Eva Neiss hat einen für mich authentischen und sehr einfühlsamen biografischen Roman über die Künstlerin Lotte Lenya geschrieben. Auch wenn die Handlung ungewohnt wie ein Theaterstück strukturiert ist, passt es sehr gut zum Buch. Die Figuren sind alle sehr lebendig, man ist mitten im Geschehen und fiebert und leidet mit. Auch wenn Lottes Verhalten mitunter sehr widersprüchlich war, konnte ich es doch nachvollziehen. Eine tolle, empathisch erzählte Biografie!

cover
Ich möchte vorweg warnen, dass das Buch für Menschen mit psychischen Erkrankungen triggernd wirken könnte. Es geht um Nora Seed, eine junge Frau Mitte 30. Wir erleben eindrücklich und sehr empathisch erzählt, wie sie an ihren aktuellen Lebensumständen so sehr verzweifelt, dass sie sich mit einer Überdosis ihrer Antidepressiva das Leben nehmen möchte - und in einer Bibliothek punkt Mitternacht wieder aufwacht. In dieser Bibliothek wartet ihre ehemalige Schulbibliothekarin Mrs. Elms auf sie und erklärt ihr, dass sie noch nicht tot, aber auch nicht am Leben sei. Solange, wie sich Noras Schicksal nicht entscheidet, bleibt es in dieser Bibliothek immer Mitternacht. Die Bücher dieser Bibliothek enthalten verschiedene Versionen von Noras Leben - jede noch so kleine Entscheidung, die sie in ihrem bisherigen Leben getroffen hat, führte zu so einer Version. Nun bekommt Nora die Chance, diese Versionen auszuprobieren und herauszufinden, welches denn das richtige Leben für sie sei. Einfühlsam wird erzählt, wie Nora mit jeder dieser Versionen klüger wird und wichtige Erkenntnisse gewinnt. Ich als Leserin kann mitfühlen und gleichzeitig aus diesem klugen Buch etwas für mich mitnehmen, Gänsehautmomente inklusive. Diesen wunderbaren Roman konnte ich nicht aus der Hand legen, berührend und ein richtiger kleiner Schatz.

cover
Schon der sechste Band der Reihe und bei der Autorin sind zum Glück keine Ermüdungserscheinungen zu bemerken. Auch dieser Teil ist genauso gewandt und mit Humor versehen, wie die Vorgänger und überzeugt mit einer rasant dynamischen Handlung, die jedem James Bond zur Ehre gereicht - inklusive Anspielungen und Klischee-Bösewicht. Irene soll eigentlich nur ein Buch erwerben, um eine Welt vor dem Chaos zu bewahren - eine Welt, die Irene persönlich am Herzen liegt, da sie dort zur Schule gegangen ist. Doch dieses Buch befindet sich in den Händen des dubiosen Sammlers und Händlers Mr. Nemo, der im Gegenzug für das Buch verlangt, dass Irene zusammen mit einer Gruppe von zwielichtigen Gestalten ein Gemälde aus dem Kunsthistorischen Museum in Wien stiehlt. Widerwillig geht sie auf den Handel ein, der jede Menge Schwierigkeiten bereithält. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und war spannend bis zum Schluss, es wurde logisch alles aufgelöst - ich freue mich auf weitere Titel der Autorin!

cover
Nachdem ich den ersten Teil sowohl als Buch als auch als Hörbuch verschlungen hatte und total begeistert war, freute ich mich umso mehr, dass der zweite Teil nicht lange auf sich warten ließ. Um den zweiten Teil vollständig zu verstehen, sollte man den ersten kennen, die Reihe ist nicht vollständig unabhängig untereinander les- bzw. hörbar. Die Fortsetzung ist für mich wirklich gelungen, auch die Lesung ist wieder genauso lebendig und authentisch. Allerdings muss man die Betonung und teilweise übertriebene Darstellung der Akzente der Erzählerin Anna Thalbach mögen. Ich fand es passend und charmant. Im Jahr 1923 wird Hulda Gold, vermittelt über ihren jüdischen Vater, ins Scheunenviertel gerufen- viele orthodoxe Juden leben hier. Hulda soll bei einer Schwangeren vorbeischauen, doch merkt sie schnell, dass diese es in der Familie sehr schwer hat und die werdende Mutter sehr schwermütig ist. Nach der Geburt verstärkt sich der Eindruck, dass etwas nicht stimmt und als sie ihren zweiten Besuch macht, ist das Kind verschwunden. Mit dem Kommissar Karl ist es auch nicht einfach, dieser ermittelt in einem Fall von Kindermaklern - ob da ein Zusammenhang zu dem Neugeborenen aus dem Scheunenviertel besteht? Hulda lässt das Kind keine Ruhe und so beginnt sie, selbst zu ermitteln. Dies wird durch die aufgeheizte politische Lage - die Wirtschaftskrise ist auf dem Höhepunkt und die ersten rechten Tendenzen werden erkennbar- noch erschwert und Hulda wird langsam klar, dass, auch wenn es für sie keine Rolle spielt, immer mehr Menschen auf ihre zur Hälfte jüdische Herkunft achten.

cover
Vorab: wer einen historischen Roman erwartet, liegt falsch. Alexa Hennig von Lange hat anhand der historischen Figur Johanna von Kastillien (die Wahnsinnige) und deren biografischen Eckdaten ein berührendes Porträt geschaffen, das weniger der Frage nachgeht, ob Johanna tatsächlich verrückt gewesen ist, als mehr, woran sie es denn geworden sein könnte. Der Autorin ist es gelungen, die Gefühle nachvollziehbar und authentisch darzustellen. Die Seiten blättern sich quasi von alleine um, während man mit Johanna mitfühlt, die doch nur ihren Weg finden und gehen möchte und doch an das gesellschaftliche Korsett ihrer Zeit und ihres Standes gebunden ist. Als Spielball ihrer Eltern, Mutter und ihres Mannes ist es ihr nicht vergönnt, sie selbst sein zu dürfen. Und für mich stellt sich immer wieder die Frage, ob wir heutzutage freier sind, wenn wir nicht der Norm bzw den Erwartungen entsprechen,

cover
Der Krimi ist hervorragend recherchiert und liest sich sommerlich leicht. Man hat wirklich das Gefühl,mittendrin zu sein in der Zeit der Sommerfrische auf Norderney im Jahr 1912. Dazu kommen zwei sympathische Protagonisten, die beide auf ihre eigene Weise um Freiheit ringen- der Journalist Christian, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt und für sich mehr erreichen will und die aus gutem Hause kommende Victoria, die als Frau um ihre Unabhängigkeit ringt und daher Lehrerin gelernt hat. Christian findet die Leiche eines Dienstmädchens in der Brandung, die zufällig dazukommende Victoria kennt die junge Frau aus ihrer Kindheit. Es deutet alles auf einen Mord hin, die örtliche Polizei hingegen geht der Einfachheit halber von einem Selbstmord aus. Das wollen Christian und Victoria nicht hinnehmen und beginnen auf eigene Faust zu ermitteln. Die Spuren führen in die höchsten Kreise der Gesellschaft... Ein tolles Buch mit Downton Abbey Flair, ich hoffe auf weitere Fälle mit diesem unterhaltsamem Ermittlerpaar!

Seite 1 / 2
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein KALENDER18 gilt bis einschließlich 27.10.2021. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein gilt nicht für Adventskalender. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: