eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Alle Rezensionen von manu63

Seite 1 / 43
cover
Hot Irish Kisses ist ein Liebesroman der Autorin Anba Sceal. Die schüchterne Marlene nimmt einen verletzten Mann in ihre Wohnung mit und wird durch ihn in einen Strudel wilder Ereignisse hineingezogen, der sie zu verschlingen droht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar, leider sind für mich die Charaktere in der Geschichte etwas flach geblieben. Marlene wirkte mir zu sanft und naiv und dabei immer wieder zu duldsam. Angus war für mich undurchsichtig und auch zu stark auf sein Racheziel fixiert. Ein richtiger Funke sprang bei mir nicht über und die Geschichte hatte für mich einige Längen welche der Geschichte die Spannung nahm. Die körperlichen Annäherungen von Marlene und Angus sind gut geschrieben und lassen die Anziehung zwischen den beiden spüren, aber das reißt für mich die Geschichte nicht mehr so richtig rum. Eine ganz nette Lektüre für Wartezeiten in denen man nicht zu stark gefesselt werden möchte.

cover
Hot Neighbors Mein Nachbar, sein Freund und ich ist ein erotischer Roman aus der Secret Desires Reihe und stammt aus der Feder der Autorin Bettina Kiraly. Jenni hat gerade eine Trennung hinter sich als in die Nachbarwohnung ein attraktiver neuer Mieter einzieht. Da ihre Klimaanlage ausgefallen ist nimmt sie das Angebot des Nachbarn an, sich in seiner Wohnung abzukühlen. Doch statt Abkühlung kommt es zu einer heißen Liebesnacht die später eine Wiederholung mit dem Nachbarn und seinem Freund erfährt. Jenni geht aus diesen Nächten selbstbewusster hervor und scheint ihre schmerzliche Trennung überwunden zu haben. Der Schreibstil der Geschichte ist direkt und beschreibend, explizite Szenen werden detailreich beschrieben und bleiben dabei auf geschmackvollem Terrain. Gefühlvolle Tiefe kommt bei dieser Dreieckskonstellation nicht auf und auch die Charaktere werden nur sehr oberflächlich behandelt. Das ist aber bei der Geschichte nicht notwendig denn sie wirft nur ein Schlaglicht auf wenige Tage im Leben von Jenni die sie verändern werden und was weiter mit den dreien passieren wird bleibt offen und jeder Leser darf sich die Geschichte alleine weiter ausmalen. Für eine erotische Geschichte gut erzählt, man sollte als Leser jedoch keinen sonderlichen Tiefgang erwarten mit ausufernden Gefühlen. Unter diesem Aspekt bekommt die Geschichte von mir fast die volle Punktzahl, wer eine romantische Liebesgeschichte erwartet wird enttäuscht werden, es geht hier hauptsächlich um die Nächte die sie mit den beiden Männern verbringt und das Ganze wird gefüllt mit einer kleinen Rahmenhandlung in der Jenni sich unter anderem noch mit ihren Freundinnen am Telefon austauscht. Diese Dialoge fand ich nicht sonderlich spannend und die Autorin hätte diese gerne straffen oder weg lassen können, dafür gibt es bei mir einen Punktabzug, weil es für mich die Geschichte unnötig in die Länge zog.

cover
Lügen haben Männerbeine ist ein humorvoller Roman aus der Feder des Autors Thomas Kowa. Der Autor lässt in dieser Geschichte Uli Abus, Experte für Bürokratieabbau und gescheiterte Beziehungen auf Amelie treffen, eine Frau in die er sich auf den ersten Blick verliebt. Da er ihr sein wahres Alter nicht eingestehen will, macht er sich 10 Jahre jünger und danach nimmt das Schicksal seinen Lauf und Uli verstrickt sich immer mehr in sein Scheingebilde das er aufgebaut hat. Auf nette humorvolle Art erzählt der Autor das Liebesleid und Liebesglück seines Protagonisten und kommt dabei auf durchaus abstruse Ideen die sehr unterhaltsam umgesetzt werden. Der Schreibstil ist locker und witzig und die Dialoge haben mich mehrfach zum schmunzeln gebracht. Die kreativen Einfälle des Autors und wie er Uli durch die Geschichte manövriert sind lesenswert und haben mich gut unterhalten. Wer die humorigen Geschichten des Autors schon kennt und mag wird auch diese Geschichte lieb gewinnen. Uli tat mit zwischendurch schon fast leid bei dem was der Autor ihn durchleben lässt, bis es dann doch noch zu einem passenden Ende kommt. Ein Buch das ich zum Entspannen mit Schmunzelfaktor empfehlen kann.

cover
Band 12 der Reihe Das Erbe der Macht trägt den Titel Allmacht und ist das erste Staffelfinale der Reihe des Autors Andreas Suchanek. Mit einem verwegenen Plan versuchen Max und seine Freunde das Unheil, welches die Schattenfrau verbreiten will Einhalt zu gebieten. Dabei gehen sie mehrfach an ihre Grenzen und auch darüber hinaus. Der Autor versteht es einmal mehr mich in den Bann der Reihe zu ziehen. Die Protagonisten wachsen teilweise über sich hinaus und müssen dabei Neues über sich selber und ihre Beziehungen erfahren. Gerade Alex und Jen steht ein großer Umbruch bevor. Die Spannungsbögen werden gut gehalten und Band 12 endet mit einem ganz fiesen Cliffhanger der für die weiteren Bände eine Menge Potential birgt. Gute und Böse Krieger bekommen immer mehr Schattierungen und als Leser neigt sich die Waagschale mal dem einen mal dem anderen zu. Auch bei den Schattenkriegern gibt es nicht nur Böse und die Lichtkämpfer haben auch den einen oder anderen Schatten, den sie aus ihrer Vergangenheit mit sich tragen. Gerade diese Grauzonen machen für mich einen guten Teil der Geschichte aus und die einzelnen Handlungsstränge die sich aufeinander zubewegen tun ihr übriges um mich gut zu unterhalten. Einige Charaktere müssen gehen aber dafür tauchen neue spannende Protagonisten auf. Der Schreibstil und die Dialoge sind stimmig und gut lesbar, die Handlung selber gut aufgebaut und nicht künstlich in die Länge gezogen.

cover
Hafenkino Mein Mann seine Alte und ich ist eine Kolumnensammlung der Autorin Steffi von Wolff welche in der Zeitschrift Yacht erschienen ist. Geschildert wird dort Freud und Leid einer Seglergattin mit all seinen Facetten. Ich fand die selbstironisch erzählten Kurzgeschichten lustig und sie hatten einen hohen Wiedererkennungswert. Solche Gatten wie den geschilderten kann man in jedem Hafen finden und Hafenkino ist was hochspannendes. Treffsicher legt die Autorin ihre Finger in die Wunden und zeigt erbarmungslos die Schwächen der Segler und Motoryachtfahrer auf. Da ich selber so manchen Urlaub an Bord verbracht habe, kann ich die Stimmung der Autorin gut nachvollziehen und kenne auch selber solche Situationen wie die geschilderten. Wer selber noch nie eine Hafen besucht hat bzw. keine Erfahrungen mit Booten hat, wird sich sicherlich nicht so gut mit dem Buch amüsieren wie jemand mit eigenen Borderfahrungen. Für mich ein nettes kleines Geschenk für jeden Segler oder auch Motoryachtbesitzer. Das meiste stammt zwar aus Sicht der Segler aber vieles kann auch auf Motoryachten übertragen werden. Bei den Geschichten wiederholt sich zwar das eine oder andere bzw. ist vorhersehbar aber das tat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch.

cover
Die Versuchung der Ratsherrentochter geschrieben von der Autorin Petra Waldherr ist der Nachfolgeband zu Die Ratsherrentochter. Die Geschichte rund um Anna und Michael wird weiter erzählt und beide wollen einen Neuanfang in Haydelberch starten. Nicht ganz freiwillig nehmen sie die Hübschlerin Bertha und den Jungen Jost mit. Auf ihrem Weg geraten sie in den Strudel eines Todesfalls und müssen um ihr Leben fürchten. Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe, bin ich gut in die Geschichte hinein gekommen da es einen kurzen Rückblick auf die Ereignisse des Vorbandes gibt. Die Geschichte selber wird flüssig erzählt und die Handlung geht beständig voran. Wobei es immer wieder Längen durch ausführliche Beschreibungen gibt, die der Geschichte ein wenig die Fahrt nehmen. Da hätte es an einigen Stellen straffer zugehen können. Die Hauptakteure werden gut und mit Tiefe dargestellt, weitere Personen bleiben eher flach, aber das stört nicht, weil sie zur eigentlichen Geschichte nicht so viel beitragen. Am Ende des Buches gibt es ein Glossar das Personen und Begriffe aufführt und erklärt. Wer historische Romane mag wird Die Versuchung der Ratsherrentochter mit Vergnügen lesen, obwohl es einige Längen gibt.

cover
Camillas Kräutersuppe ist eine Kurzgeschichte der Autorin Monika Detering. Camilla ist nicht die Hübscheste träumt aber von einem Clooney-Verschnitt, verheiratet ist sie mit Gottlieb der eher klein gewachsen. Im laufe der Ehe fühlt sie sich von der Einsamkeit in ihrer Umgebung erdrückt und flieht für Auszeiten in die Stadt, obwohl Gottlieb das nicht möchte. Dort lernt sie neue Facetten kennen und lieben und als Gottlieb sie bittet ihm regelmäßig eine Kräutersuppe zuzubereiten mischt sie diese mit besonderen Zutaten zusammen. Die Geschichte ist flüssig und leicht lesbar geschrieben, aber recht vorhersehbar, da es schon etliche Geschichten rund um diese Thematik gibt. Das Ende wartet aber dann doch mit einer kleinen Überraschung auf. Trotz dieser Überraschung konnte mich die Geschichte nicht wirklich fesseln und es war eine eher lauwarme Unterhaltung. Als kleiner Snack für Zwischendurch ganz nett aber mehr auch nicht. Für Suppenfreunde gibt es am Ende der Geschichte noch das Rezept für die Kräutersuppe, allerdings ohne Camillas besondere Zutaten.

cover
Die Autorin Dorit David erzählt in ihrer Kurzgeschichte Blutsbekanntschaft wie sich Herr Anderson und Nadine kennen lernen. Nadine ist Lesern der Autorin ggfs. schon durch das Buch Speck zu Gold bekannt. Nadine ist quirlig und nicht auf den Mund gefallen und das macht sogleich Eindruck auf Herrn Anderson, als er sie beim Blutspenden kennen lernt. Danach überschlagen sich die Ereignisse etwas und am Ende liegt ein Mann am Boden. Nadine und Herr Anderson sind eher gegensätzlich aber das macht den Reiz der Situation aus. Kleine Nebenfiguren geben dem ganzen Leben und ich fand die Geschichte recht vergnüglich. Ich hätte gerne mehr über die beiden erfahren, aber das liegt nicht im Stil einer Kurzgeschichte, bei der nur ein Schlaglicht auf die Akteure geworfen wird. Ein kleines kurzes Lesevergnügen mit lebendigem Schreibstil und frischen Dialogen.

cover
An Tagen wie diesen ist eine Kurzgeschichte der Autorin Nadin Hardwiger und sie erzählt in kleinen Episoden wie ein Alltag mit Kindern aussehen kann. Die Kurzgeschichte ist in drei Abschnitte unterteilt und als Leser wird man mitten ins Geschehen geworfen. Akteure sind eine Mutter und ihre beiden Kinder sowie das Nachbarsehepaar und deren Katze. Es ist eine kleine, aber feine Geschichte die mir am Ende ein Schmunzeln auf die Lippen zauberte und als Mutter konnte ich die Geschichte sehr gut nachvollziehen. Der Schreibstil ist locker und die Dialoge aus dem Leben gegriffen, viele werden sich in den Charakteren wieder erkennen und daher braucht es auch keine weitere Tiefe bei den Protagonisten. Für mich eine Geschichte die am Ende einen kleinen Sonnenstrahl schickt und daher gut für eine entspannte Auszeit.

cover
Alltagswahnsinn ist eine Kurzgeschichte der Autorin Britta Meyer. Die Autorin wirft einen Blick ins Innenleben einer Protagonistin in verschiedenen Alltagssituationen. Die Gedanken und Handlungen sind etwas überspitzt dargestellt, aber vieles begegnet uns so im alltäglichen Wahnsinn des Lebens. Auf amüsante Art wird dem Leser der Spiegel vorgehalten und einiges an den Aussagen kann ich genauso nachempfinden. Sei des der Preis einer Ware, der tägliche Kampf mit den Kundenkarten oder die vielgepriesene teure Küchenmaschine der Autorin gelingt es auf humorige Art auf Alltagssituationen einzugehen und sie hat mich mit ihrem Stil gut unterhalten. Ein witzig-ironischer booksnack für eine Auszeit in der man mal lachen möchte.

Seite 1 / 43

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: