eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Alle Rezensionen von manu63

Seite 1 / 49
cover
Stille Wasser heißt der zweite Band der Izara Reihe der Autorin Julia Dippel. Nachdem nun Arianas als Izara enthüllt ist, muss sie sich in diesem Band nicht nur dem hohen Rat stellen sondern auch der Familie von Lucian und das wird keine leichte Aufgabe. Gefühlt die gesamte Welt ist gegen eine Verbindung zwischen Ariana und Lucian und dann wird noch über Arianas weiteres Leben verhandelt. Immer neue Widrigkeiten legen sich Ariana und Lucian in den Weg. Die Geschichte geht spannend weiter und der Schreibstil ist gekonnt und flüssig. Arianas Gedankenwelt ist vielschichtig und man merkt das sie an den Umständen reift. Wunderbar sind auch wieder die Nebendarsteller und Victorius und Belial laufen zu Höchstform auf. Was genau nun die Hintergründe von Tristans handeln sind, wird immer noch nicht klar und Band zwei endet mit einem gemeinen Cliffhanger der viel Aufregung für den nächsten Band verspricht. Ich konnte das Buch auf jeden Fall nur schwer beiseite legen und nun warte ich sehnsüchtig auf Band drei. Hat mir Band eins schon gut gefallen konnte dieser Band noch mal etwas zulegen und das erzeugt hohe Erwartungen auf Band drei die hoffentlich erfüllt werden.

cover
Kieler Helden ist ein historischer Kriminalroman des Autors Kay Jacobs, der die Leser in das Jahr 1916 entführt. Nicht zum ersten Mal lässt er seinen Protagonisten Josef Rosenbaum agieren, aber die Geschichte ist so aufgebaut, dass man den Roman gut lesen kann ohne die Vorbände zu kennen. An einem Fähranleger wird eine Leiche gefunden, es handelt sich um Dr. Althoff der Oberarzt der Akademischen Nervenklinik ist. Mysteriös sind die Umstände seiner Tötung, doch als eine weitere Leiche auftaucht ergeben sich für Kriminalkommissar Rosenbaum und seine Assistentin Hedi Spuren welche die Ermittlungen voranbringen. Der Schreibstil der Autors ist eher ruhig und gleichmäßig, es ist kein nervenzerfetzender Thriller sondern ein gut aufgebauter Krimi der durch die verschiedenen Handlungsstränge den Leser neugierig hält. Der Täter offenbart sich dem Leser zwar früh, aber dennoch wollte ich unbedingt wissen warum diese Taten erfolgten und wie sie zusammen hängen. Die Charaktere und das Zeitgeschehen wirken stimmig und vermitteln ein gutes Bild der damaligen Zeit. Der Krieg dringt in alle Bereiche immer mehr vor und hinterlässt überall seine Spuren. Das Grauen an der Front hat der Autor geschickt durch Feldpostbriefe eingebunden und auch die damaligen Behandlungsmethoden werden erläutert. Insgesamt ein Krimi der mir gut gefallen hat und der auf keiner Seite gelangweilt hat oder langatmig war.

cover
Der vierte Band der Romane rund um Louisa Manu trägt den Titel Mordmäßig angefressen und in dieser Geschichte von Saskia Louis stolpert Lou mal nicht selber über eine Leiche, sondern ihre Schwester Emily. Diese hat zusammen mit Finn, einen Bruder von Lous Freund, nachts den Zoo unsicher gemacht und dabei glauben beide gesehen zu haben wie eine Leiche fortgetragen wurde. Sie bitten Louisa doch mal Ermittlungen aufzunehmen, weil sie ihr nächtliches Abenteuer schlecht dem Bruder von Finn beichten können. Als am nächsten Tag eine angefressene Leiche aus dem Rhein gefischt wird macht sich Louisa erst mal widerwillig auf den Weg in den Zoo. Doch dann fasziniert sie der Fall und muss dann erleben wie ihre Rechercheversuche immer wieder von Rispo sabotiert werden. Die Autorin erzählt auf heitere und beschwingte Art die Ermittlungen von Louisa und bringt mich immer wieder mit ihren witzigen Dialogen zum Lachen. Wobei mir einige der Nebencharaktere doch ein wenig zu schrill werden, da wäre weniger mehr. Louisa Gefühlswelt und das Chaos darin werden gut erzählt und auch Rispo gewinnt weiter an Form. Die Auflösung des Falles hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Abenteuer von Lou und ihren Freunden und Familie. Der Schreibstil selber ist flüssig und gut lesbar und die Bücher insgesamt einzeln lesbar, wobei der größere Lesegenuss kommt wenn man die Bücher der Reihe nach liest. Auf jeden Fall vergnügliche Lektüre die etliche Stunden Lesevergnügen bringt.

cover
Die Bücherjäger ist ein historischer Roman des Autors Dirk Husemann, erzählt wird die Jagd nach Büchern welche die damalige Welt ändern könnten. Poggio Bracciolini ist ein erfolgreicher Jäger nach antiken Schriften. Während des Konstanzer Konzil im Jahr 1417 bricht er mit Oskar von Wolkenstein auf, um in einem Bergkloster nach Buchschätzen zu suchen. Damit setzen beide Ereignisse in Gang welche die gesamte abendländische Welt in Frage stellen könnten. Das Buch wirft den Leser mitten ins Geschehen und geht mit guter Spannung weiter welche jedoch in Teilen nachlässt wenn der Autor Poggio über die antiken Schriften schwärmen lässt. Auch die zarte Liebesgeschichte hemmt immer wieder meinen Lesefluss. Einige Passagen hätten straffer erzählt werden können um die Spannung zu erhalten. Auch die Charaktere sind in Teilen relativ flach, da hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht um die Protagonisten besser einschätzen zu können. Poggio verliert sich zuweilen zu stark in seinen Schriften und Agnes wird mir nicht sympathisch. Sie ist eine der schwächeren Nebenfiguren. Der Hauptteil der Geschichte wird aus Poggios Sicht erzählt und die Nebenfiguren geben nur wenig Einblick in ihre Gedankenwelt. Gut gelungen ist die Einteilung des Buches und die eingeschobenen Rückblicke auf Poggios Leben. Am Ende des Buches findet man ein Nachwort über Personen die tatsächlich gelebt haben und eine kurze Lebensbeschreibung sowie ein Personenverzeichnis mit Hinweisen auf historische Persönlichkeiten, ein Glossar mit Erklärungen rundet das Buch ab. Mein Fazit, eine ganz gut erzählte Geschichte die Längen und kleine Schwächen aufweist. Liebhaber historischer Romane werden dennoch auf ihre Kosten kommen, da der Autor das mittelalterliche Leben gut einfängt.

cover
Eine verhängnisvolle Versuchung lautet der Titel einer Historical Love Geschichte der Autorin Patricia Cabot. Kate Mayhew hat durch einen Brand ihre Eltern und ihre gesellschaftliche Stellung verloren und muss nun als Gouvernante ihren Lebensunterhalt bestreiten. Dabei trifft sie auf den Marquis von Wingate der mit seiner heranwachsenden Teenager Tochter völlig überfordert ist. Eine Mutter hat das Mädchen nicht mehr, seitdem der Marquis seine Frau mit einem Liebhaber erwischt hat und die Scheidung eingereicht hatte. Von den Frauen enttäuscht hat sich von Wingate dazu entschieden sein Herz nie wieder an eine Frau zu hängen oder gar eine neue Ehe einzugehen. Kate und Burke treffen aufeinander und der Marquis bereut nicht nur einmal das er dem Drängen seiner Tochter nachgibt und Kate als Anstandsdame einstellt. Vor allen Dingen als Kate von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Die Geschichte beginnt locker und leicht und überzeugt mit unterhaltenden Dialogen. Nach und nach schleicht sich dann immer mehr Ernst in die Situation und die Leichtigkeit verfliegt ein wenig. Als dann noch recht langatmige Beschreibungen der körperlichen Vereinigungen von Kate und Burke hinzukommen wird bei mir der Lesefluss immer langsamer. Da hätte die Autorin weniger detailreich beschreiben sollen. Durch diese längeren Passagen verfliegt die Spannung und es kommt bei mir Langeweile auf. Wer solche detailreichen Beschreibungen mag wird auf seine Kosten kommen, ich selber mag diese Szenen lieber etwas kürzer und mehr Freiraum fürs eigene Kopfkino. Die Geschichte selber ist recht vorhersehbar aber dennoch, bis auf die vorgenannten Ausnahmen, unterhaltsam. Eine typische Liebesgeschichte mit Happy End. Das Zeitgefühl und die damaligen Anstandsnormen werden gut eingefangen und durch die Gedankengänge der Protagonisten werden Handlungen erklärt die für die heutige Zeit eher unverständlich wären. Insgesamt eine leichte Lektüre zur Entspannung und für Mußestunden.

cover
Zum Verlieben verführt ist eine kurze Liebesgeschichte der Autorin Dolores Mey. Die Autorin lässt die Leserinnen teilhaben am Leben der Rechtsanwältin Barbara Erdmann. Dieser hat nach der Trennung von ihrem Freund Andreas keine Lust sich auf ein Abenteuer einzulassen. Auch nicht mit gut aussehenden Männern die sich in ihrer Mittagspause zu ihr an den Tisch setzen. Aber sie hat nicht mit dem Charme von Niklas gerechnet, der sich alle Mühe gibt sich in ihr Herz zu schmuggeln. Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Es macht Vergnügen diese kleine Geschichte zu lesen. Zwar kann man sich schon denken wie es enden wird, aber die Autorin schafft es dennoch das Interesse an der Geschichte warm zu halten. Körperliche Begegnungen werden zurückhaltend geschildert und lassen den Gedanken der Leserinnen freien Spielraum. Am Ende des Buches bekommt man einen Ausblick auf Band zwei und eine Leseprobe. Für mich war die Geschichte locker leichte Unterhaltung für einen lauen Sommerabend.

cover
Doktorspiele heißt ein kurzer Roman des Autors Jaromir Konecny in dem er das Chaos erzählt in dem sich Andi befindet. 16 Jahre jung, männlich, voller Testosteron und verliebt in die süße Kati aus der Nachbarklasse und dann wird noch der Besuch von Lilli angekündigt. Andi hat Lilli das letzte Mal gesehen als sie sechs Jahre alt waren und Doktorspiele veranstaltet hatten. Nun will Andi zeigen das er kein Schlappschwanz ist und versucht alles um Lilli zu beeindrucken. Der Schreibstil des Autors ist rasant und die Gedanken von Andi prasseln auf den Leser ein. Einige Szenen sind ganz humorig aber das Lesen wurde mir durch die derbe und in Teilen vulgäre Sprache vergällt. Andis Gedanken kreisen nur um die weiblichen Attribute und die Namen die er dafür hat haben mir nicht gefallen. Immer wieder darf der Leser daran teilhaben wie sich Andi mehrfach am Tage selber befriedigt. Im Laufe des Buches drängte sich mir der Gedanke auf, das der Autor sich bemüht eine Jugendsprache zu sprechen von der er glaubt das sich Jugendliche so unterhalten. Derb, vulgär und bemüht Pubertär. So habe ich meine Kindern und deren Freunde nie sprechen gehört. Freunde der derben Sprache und des plumpen Witzes werden sicherlich Vergnügen an dem Buch haben, mir persönlich hat es nicht gefallen.

cover
Mit Der Flüstermann setzt die Autorin Catherine Shepherd ihre Reihe um die Ermittlerin Laura Kern fort. Dieses Mal muss sich Laura um einen Mörder kümmern, der seine Opfer filmt und diese Videos dann online stellt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn immer neue Videos mit neuen Opfern tauchen auf. Erst spät erkennt Laura die Zusammenhänge zwischen den Morden und versucht den Täter rechtzeitig vor dem nächsten Mord zu stoppen. Die Autor erzählt die Geschichte interessant mit guten Spannungsbögen. Die Gedankengänge von Laura zu den Taten finde ich immer wieder gut um den fFden in der Geschichte nicht zu verlieren, da die Autorin verschiedene Spuren legt um den Leser nicht sofort auf den wahren Täter zu bringen. Die Taten werden gerade so weit beschrieben das es mir als Leser eine Gänsehaut erzeugt hat, als ich diese Passagen gelesen habe. Der Wettlauf mit der Zeit ist stimmig und das Ende passend. Die Hauptcharaktere sind gut ausgebaut und auch die Nebenrollen sind gut besetzt, da hat mir vor allen Dingen die neue Figur Simon gut gefallen. Da es sich um eine Reihe handelt sollte man die Bücher fürs volle Lesevergnügen in der passenden Reihenfolge lesen, sonst versteht man einige Gedanken und Handlungen der Akteure nicht optimal. Wer einen spannenden Thriller sucht wird bei diesem Buch nicht enttäuscht werden, man sollte sich aber darauf einstellen, das es nicht blutig und dramatisch rasant zugeht, sondern eher langsamer, aber dafür nicht weniger spannend. Durch Lauras Gedankengänge zu den Fällen kommen immer wieder ruhigere Phasen in das Buch.

cover
Das Erbe von Broom Park aus der Feder der Autorin J.C. Philipp erzählt die Geschichte von Hazel MacAllan, einer schottischen Fischerstochter. Hazel liebt das alte Herrenhaus, das in der Nähe ihres Wohnhauses liegt und sie besucht es so oft es geht. Als sie eines Tages wieder dort ist und im halb verfallenen Ballsaal tanzt und singt begegnet sie Lord Simon Denby der das alte Haus renovieren und beziehen will. Hazel und Simon werden voneinander angezogen, obwohl sie in unterschiedlichen Gesellschaftsschichten leben. Das Leben spielt beiden übel mit und Hazel führt ihr Schicksal bis nach Indien wo sich ihr Leben entscheidend wendet. Der Schreibstil ist einfach und schnörkellos, die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so das ich als Leserin den Gedanken und Motivationen der Protagonisten gut folgen konnte. Die Geschichte ist in Teilen recht einfach gestrickt und enthält auch Passagen die straffer erzählt werden könnten. So z. Bsp. die Reise nach Indien und das Leben dort. Ich wartete immer wieder darauf das es mit Hazel und ihrem Leben weiter geht. Wer Beschreibungen zu Landstrichen und ähnlichem mag, wird diese Passagen mögen, ich selber finde so was eher unspannend. Hazels Entwicklung steht immer wieder unter einem günstigen Stern und sie erhält Hilfe für ihr weiteres Leben, das waren für mich zum Teil Zufälle die nicht realistisch wirkten. Geht man als Leserin jedoch unvoreingenommen an diese Geschichte heran freut man sich mit Hazel wie es sich entwickelt. Für mich war es recht weich gespült und am Ende zu viel Glückseligkeit und gute Fügung. Eine Lektüre für die leichte Unterhaltung und Entspannung, die Dramatik kam mir hier ein wenig zu kurz und einige Passagen waren mir zu langatmig erzählt. Die Dynamik der Geschichte hat darunter gelitten.

cover
Mit Nachtschatten endet die Trilogie Warrior of Love der Autorin Cornelia Zogg. Als letzte muss Cori ihren Wächtergeist finden und dazu müssen die Frauen ins Land der Fear reisen, welche die Verbündeten der Lichtfresser sind. Cori fühlt immer mehr Mitleid mit den Lichtfressern und dadurch kommt es zu einem großen Zwist zwischen den Frauen, der in einer großen Schlacht endet, welche Alhambra in die Zerstörung führen kann und auch die Freundschaft der Frauen scheint zerbrochen zu sein. Cori und ihr Gefühlsleben und ihre Entwicklung stehen im Vordergrund dieses Teils und waren mir zum Teil etwas zu ausführlich, da hätte die Autorin auch etwas straffer erzählen können. Ansonsten waren Spannung und Gefühl gut ausgewogen und die Geschichte wird zu einem überraschenden Ende gebracht, das mir gut gefallen hat. Der Erzählstil ist in allen Bänden flüssig und die Sprache schnörkellos. Die Welten von Alhambra sind ein guter Mix aus verschiedenen Zutaten und wirken in sich stimmig. Die unterschiedlichen Völker passen gut in den Rahmen und runden die Geschichte ab. Die Frauen verkörpern sehr unterschiedliche Frauentypen wobei mir Josie und ihre bevormundende Art Cori gegenüber nicht so gut gefallen hat. Beth als Männerverzehrende Suchende war mir an etlichen Stellen zu aufdringlich und Tessa wirkte unterkühlt. Cori und ihre Schwächen wurden zu lange ausgebreitet so das es in Teilen langweilig wurde. Insgesamt betrachtet eine ganz nette Reihe um mal zu entspannen und einige Stunden Lesevergnügen zu haben.

Seite 1 / 49
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: