eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Sonjalein1985

Seite 1 / 29
cover
Inhalt: In Tokito herrschen die Clans. Gehört man keinem dieser Clans an, gilt man als vogelfrei und befindet sich in großer Gefahr. Da die junge Erin ihren Job verliert, verliert sie automatisch auch ihre Zugehörigkeit im Clan. Als sie von Organhändlern verschleppt wird, geht sie einen Deal mit einem Dämon ein, um ihr Leben zu retten. Doch der hat seine eigenen Pläne. Meinung: "Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger" ist ein spannendes Buch, das in einer faszinierenden und bunten Welt spielt. Es gibt Methanwale, die am Himmel ihre Kreise ziehen und Müllquallen, die zwischen den Häusern leben. Tokito wird von 6 Clans regiert, die alle für unterschiedliche Gebiete zuständig und für verschiedene Tätigkeiten bekannt sind. Der Lotusclan, zum Beispiel, wird von einer Geisha geführt und ist für Unterhaltung und Schönheit zuständig. Und die Federn betreiben unter anderem die Bibliothek. Und dann wären da die Phari, eine Art heiliger Orden, der für Frieden unter den Clans sorgt und dessen Mitglieder über Spirits, heilige Geister, verfügen, die ihnen bestimmte Kräfte verleihen. In dieser Welt leben sowohl Erin, als auch Kiran und Ryanne, aus deren Blickwinkeln die Geschichte erzählt wird. Erin ist ein taffes 17-jähriges Mädchen, das sich nichts gefallen lässt und alles für die tun würde, die sie liebt. Und sie liebt Ryanne und Mikko, die beide mit ihr im Waisenhaus waren und die sie immer beschützt hat. Erin ist wild und durchsetzungsstark. Und sie ist ein sehr guter Mensch. Was in Verbindung mit dem Dämon noch mehr klar wird. Denn der Distelkönig will Rache und Blut und Erin ist die einzige, die ihn davon abhalten kann. Der Distelkönig ist allerdings der wohl interessanteste Charakter in der Geschichte. Er ist zwar böse, aber durch seine sarkatische Art, hat er mich öfter zum Lachen gebracht. Mikko ist ein guter Kerl, der Erin über alles liebt und sich ständig Sorgen um sie macht. Er arbeitet in einer Bibliothek und ist Mitglied im Clan der Federn. Er ist ein süßer Nerd und ein toller Freund. Ryanne ist wunderschön und unschuldig. Aber das ist nur ihr Äußeres. Um ein Schmetterling zu werden, die im Lotusclan hoch angesehen und so etwas wie tödliche Geishas sind, muss sie durch eine harte Schule gehen. Und auf sich allein gestellt, ist sie bereit einiges zu tun, um zu überleben. Sie ist klug und manipulativ. Aber auch sie hat ein gutes Herz und liebt ihre Freunde über alles. Kiran ist ein Phari, ein Novize, der mit seiner Kameradin Clea um die Gunst des Meisters wetteifert. Seine Eltern wollten ihn töten und sein Spirit erscheint nutzlos. So ist er stets von Selbstzweifeln geplagt. Der junge Phari ist gut aussehend, einer exzellenter Kämpfer und ein guter Mensch, der am liebsten jedem helfen möchte. Gemeinsam mit Clea und seinem Meister versucht er die Morde aufzuklären, die sich langsam in der Stadt häufen. Diese Morde und die Geheimnisse, die sich darum ranken sind interessant und werfen viele Fragen auf. Im Laufe des Buches verstricken sich alle drei Hauptcharaktere in die Rätsel rund um diese Verbrechen, was für Spannung sorgt. Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen. Sie ist gut gemacht und die Welt, in der sie spielt, hat mich sehr fasziniert. Aber sie ist auch brutal, was gerade Erin immer wieder erfahren muss. Es gibt viel Blut, Rache, Organhändler und Prostituierte. Aber es gibt auch Freundschaft, Mut und Liebe. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil dieser Reihe. Fazit: Gut gemachte Geschichte in einer faszinierenden Welt. Sehr zu empfehlen.

cover
Inhalt: Tyler hat gerade seine Ausbildung an der Aurora Academy absolviert und gilt dort als Goldjunge und bester Schüler überhaupt. Und so hofft er, sich bei der Auslese das beste Team zusammenstellen zu können. Als er bei einem Ausflug jedoch auf ein lange verschollenes Siedlerschiff, samt schlafendem Mädchen, trifft und diese erstmal retten muss, kommt er zu spät zur Auslese und bekommt nur noch die übrig gebliebenen Kadetten, diejenigen, die niemand in seinem Team haben wollte. Und wäre dies nicht schon schlimm genug, hat es auch mit dem schlafenden Mädchen mehr auf sich, als zuerst vermutet. Und so findet sich Tyler mit seiner neuen Crew bald nicht nur auf der Mission ihres Lebens, sondern auch noch in größter Gefahr wieder. Meinung: "Aurora erwacht" ist der Auftakt einer neuen Reihe und konnte mich gleich auf ganzer Linie begeistern. Es gibt jede Menge Action und coole Sprüche. Aber vor allem sind die Charaktere einfach der Hammer. Hierbei kommt es ihnen zugute, dass der Leser die Geschichte abwechselnd aus ihren Sichtweisen erleben und sich somit noch besser in sie hineinversetzen kann. Da wäre natürlich erst einmal Tyler, der Goldjunge und Musterschüler der Academy. Er ist ehrgeizig, kann durch seine Attraktivität und seinen Charme (fast) jeden um den Finger wickeln und ist der geborene Anführer. Er behält auch in schwierigen Situationen den Überblick und ist bereit so ziemlich alles für seine Leute zu tun. An seiner Seite ist seine Zwillingsschwester Scarlett. Als Diplomatin der Gruppe ist sie mit den Gebräuchen und Sprachen der meisten Bewohner der Galaxie vertraut. Sie ist schön, schlagfertig und kommt sofort mit jedem klar. Außerdem hat sie ein gutes Herz und kümmert sich oft auch unauffällig um die Anliegen der anderen. Sie und Cat sind die einzigen, die Angebote von anderen Teams hatten, jedoch auf Tyler gewartet haben. Cat ist bereits seit ihrer Kindheit mit Tyler und Scarlett befreundet. Sie ist cool, taff und eine der besten Pilotinnen überhaupt. Jedoch ist sie Aurora gegenüber sehr misstrauisch und etwas feindselig. Dies liegt wohl hauptsächlich daran, dass sie auf Tyler steht und somit schnell eifersüchtig wird. Aurora, das schlafende Mädchen von dem Siedlerschiff, hat 220 Jahre dort im Kälteschlaf verbracht und muss sich nun in einer ihr völlig neuen Welt zurechtfinden. Sie fühlt sich oft allein und versteht weder, was damals geschah, noch welche Veränderung mit ihr vorgeht. Denn es wird schnell klar, dass Aurora mehr ist als "nur" ein normaler Mensch. Kal ist der Krieger an Bord und gehört einer außerirdischen Spezies an, die durch ihre spitzen Ohren und die längere Lebensdauer entfernt an die Elben aus Mittelerde erinnern. Er ist stolz, etwas arrogant und kämpft ständig gegen seine innere Wut an. Außerdem ist er mutig und selbstlos. Zila ist ein Genie und wohl einer der klügsten Köpfe der ganzen Galaxie. Sie geht alles analytisch und nüchtern an und kann viele Probleme dank ihrer überlegten Art lösen. Jedoch besitzt sie keinerlei Empathie und kommt nicht sonderlich gut mit ihren Mitmenschen zurecht. Ebenso wenig wie Fin, der sich die meiste Zeit mit Ironie und seiner großen Klappe bemerkbar macht. Als Techniker hat er ganz schön was auf dem Kasten, jedoch muss man mit seiner leicht nervigen Art erstmal zurechtkommen. Mir hat die komplette Mannschaft gut gefallen und ich habe alle ins Herz geschlossen und mit ihnen mitgefiebert. Es gibt jede Menge Action, Kämpfe, Gefahren und Geheimnisse, denen sich die Figuren stellen müssen. Dabei kommt es zu neuen Freundschaften und romantischen Gefühlen, was ebenfalls gut gemacht ist und sich nicht in den Vordergrund drängt. Der Leser darf die Crew auf fremde Planeten begleiten und einige außerirdische Lebensformen kennenlernen, die alle faszinierend sind. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser tollen Reihe. Fazit: Tolles Buch mit sympathischen Charakteren und einer mitreißenden Geschichte. Sehr zu empfehlen.

cover
Inhalt: Vor fünf Jahren wurde die 13-jährige Summer ermordet. Der Verdacht fiel schnell auf ihre beiden gleichaltrigen Freundinnen Mia und Brynn, die die Tat vorher detailliert in einer Fanfiktion aufgeschrieben hatten. Seit damals haben sich die Mädchen nicht mehr gesehen, doch beim Aufräumen des Hauses ihrer Mutter, findet Mia einen Gegenstand, der ein ganz neues Licht auf die damaligen Ereignisse wirft. Die Mädchen fangen an zu ermitteln, denn der wahre Mörder ist irgendwo dort draußen. Meinung: "Broken Things- Alles nur (k)ein Spiel" ist ein spannender Jugendthriller, mit vielen Wendungen und Geheimnissen. Im Mittelpunkt stehen Mia und Brynn, aus deren Sichtweisen die Geschichte erzählt wird. Dabei wird nicht nur im jetzt erzählt, sondern auch zu der Zeit vor fünf Jahren gesprungen. Dadurch lernt der Leser nicht nur die beiden Freundinnen, sondern auch Summer kennen. Brynn ist 18 Jahre alt und hat die letzten Jahre in Therapiezentren und Entzugskliniken verbracht. Immer wenn es auf ihre Entlassung zuging, hat sie, mithilfe ihres Großcousins, dafür gesorgt, dass ihr Aufenthalt verlängert wurde. Sie fühlt sich dort nicht nur sicher, sie ist auch fest davon überzeugt, dass ihre Familie ohne sie besser dran und sie dort nicht mehr erwünscht ist. Brynn ist wütend, stark und taff. Aber auch sehr verletzlich. Mia lebt bei ihrer Mutter und fühlt sich dafür verantwortlich, dass ihr Vater sie verlassen hat. Und dafür, dass ihre Mutter zum Messie wurde und nicht mehr vor die Tür gehen kann. Denn beide Frauen werden im Dorf angespuckt und gemieden. Die 17-Jährige ist ruhig und schüchtern, hat allerdings eine enorme innere Stärke. Und zum Glück ihre beste Freundin Abby, eine Influencerin, die auffällig, frech und sehr sympathisch ist. Owen ist ein Junge aus der Nachbarschaft, der damals ebenfalls verdächtigt wurde. Er galt als Freak und Außenseiter und war sehr gut mit Mia befreundet und ihr Schwarm. Trotzdem hatte er etwas mit Summer und dies kurz vor ihrem Tod. Owen ist besonnen, witzig und ein lieber Kerl. Wade Turner ist ein schräger Typ und ein kluger Nerd. Er schreibt an einer Internetseite zu dem Fall und ist sehr daran interessiert. Außerdem ist er Brynns Großcousin und möchte ihren Namen reinwaschen. Im Laufe der Jahre hat er ihr öfter geholfen länger in den jeweiligen Einrichtungen zu bleiben und er ist der einzige, der sie überhaupt besuchen kommt. Und dann wäre da natürlich noch Summer, das Mädchen, das getötet wurde. Das Mädchen, um das die anderen kreisten, wie die Motten um das Licht. Das Mädchen, das stylisch war, schön und mutig. Und das Mädchen, das gerne andere manipuliert hat und das immer getan hat, was sie wollte, ohne Rücksicht auf Verluste. Ob es nun um Jungs oder ihre Freundinnen ging, Summer war alles andere als nett und wurde gleichzeitig bewundert und gefürchtet. Die Geschichte ist spannend und gut gemacht. Nach und nach werden immer mehr Einzelheiten über die Vergangenheit und über das Verhältnis der Figuren untereinander aufgedeckt. Lange Zeit war mir nicht klar, worauf das alles hinausläuft und wer Summer tötete. Und gerade deswegen habe ich mich hier unheimlich gut unterhalten gefühlt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Wer mal wieder einen spannenden Jugendthriller lesen möchte, ist mit "Broken Things" auf jeden Fall gut beraten. Fazit: Spannender Jugendthriller, mit gut gemachten Charakteren und einer mitreißenden Geschichte. Sehr zu empfehlen.

cover
Inhalt: Nachdem Bastian einen Teil ihrer Seele gestohlen hat, fühlt sich Abby von dem Jungen, den sie liebt, verraten. Und es ist ausgerechnet sein Bruder Tristan, der ihren Schmerz lindert. Außerdem entdeckt sie an sich eine völlig neue Kraft. Zwischen Liebe und Schmerz, sowie zwischen den beiden Brüdern, bekommt Abby bald noch ganz andere Probleme, denn ihre Feinde wollen über sie an ihren verschollenen Vater herankommen und sind ihr schon dicht auf den Fersen. Meinung: "Stolen 2: Verwoben in Verrat" ist der 2. Band der Stolen-Trilogie von Emily Bold, in der es um ein besonderes Mädchen und ihre Gefühle für zwei sehr unterschiedliche Brüder geht. Im Mittelpunkt steht Abby, die stark, taff und doch sehr verletzlich ist. In der Vergangenheit konnte sie sich auf niemanden verlassen und so ist ihre Seele von Schmerz erfüllt. Diese Weben können von Schattenspringern gesehen werden. Und Bastian ist nicht einfach nur ein Schattenspringer, er ist ein Ringhüter und für den Seelenring zuständig. Bastian ist nachdenklich, kontrolliert und ernst, ganz anders als sein Bruder, der lockere Frauenheld Tristan. Aber durch Abbys starke Weben und ihre innere Stärke fühlen sich beide Jungs zu ihr hingezogen. Neben dem Seelenring gibt es noch zwei andere Ringe, die Abbys ehemaliger Lehrer und seine Anhänger in ihre Hände bekommen wollen, um ihre verstorbenen Angehörigen zurückzubekommen. Und für ihre Ziele würden sie über Leichen gehen. Nachdem der Seelenring bereits verloren zu sein scheint, geht es in diesem Buch um den Herzring, der ausgerechnet von der Familie Cearhay gehütet wird, der Skye angehört. Sie ist die erste große Liebe Bastians. Diese große Liebe hat jedoch zu einer unermesslichen Zerstörung geführt. Skye ist zwar wunderschön, aber kalt und gewissenlos. Und ich habe mich sehr gefreut, ihr nun in diesem Buch, nachdem ich im ersten bereits von ihr gehört habe, begegnen zu dürfen. Sie ist ein sehr interessanter Charakter, von dem ich gerne noch mehr erfahren würde. Die Geschichte ist spannend und man merkt, dass Abby oftmals innerlich zerrissen ist. Nicht nur, dass sie sich in Tristans Armen wohlfühlt, obwohl sie eigentlich in seinen Bruder verliebt ist, sie fühlt sich auch noch ständig von allen verraten und belogen und leidet so unter starken innerlichen Schmerzen. Dazu kommt noch, dass sie eine geheimnisvolle Kraft entwickelt hat, die alles, was die Schattenspringer zu wissen glaubten, infrage stellt. Das Buch ist sehr spannend und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Abby tat mir oft richtig leid, gerade weil ich das Gefühl hatte, dass sie wirklich ständig von allen enttäuscht und verraten wird. "Verwoben in Verrat" ist der 2. Band einer Trilogie und ich rate davon ab, es ohne seinen Vorgänger zu lesen, da man sonst einfach nicht mehr in die Geschichte hineinfinden kann. Mir zumindest hat das Buch gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf den 3. Band dieser Reihe. Fazit: Abby steht nicht nur zwischen zwei Jungs, sondern auch zwischen Liebe und Schmerz. Nebenbei bekommt man nicht nur mehr Einblicke in die Welt der Schattenspringer, sondern auch in die Gefühlswelt der Protagonisten.

cover
Inhalt: Die 17-jährige Piper führt ein einfaches aber glückliches Leben, in dem sie sich vorrangig um ihre jüngeren Geschwister kümmert. Ihr Vater ist der Prophet und sie glaubt ihm alles, was er sagt. Auch, dass bald ein Krieg ausbricht und die Außenwelt böse ist. Als sie und ihre Geschwister dann vom Jugendamt und von der Polizei abgeholt werden, glaubt sie sich bestätigt. Denn nun muss sie unter IHNEN leben, bei einer fremden Frau, die sie angeblich beschützen soll. Doch Piper durchschaut die wahren Absichten dahinter und schmiedet bereits Pläne, um zu entkommen. Meinung: "Lügentochter" ist ein spannender Roman über eine Jugendliche, die, nachdem sie in einer Sekte aufwuchs und fest an deren Grundsätze glaubt hat, plötzlich aus diesem Leben gerissen wird und sich in einer ihr fremden Welt zurechtfinden muss. Erzählt wird im "Davor" und "Danach", wodurch der Leser das Leben in der Sekte und Pipers Leben danach kennenlernt. Im Mittelpunkt beider Erzählstränge steht Piper. Die 17-Jährige ist eine folgsame Tochter, die sich geduldig um ihre jüngeren Geschwister kümmert und alles glaubt, was ihr von ihrem Vater gesagt wird. Sie hinterfragt niemals etwas und ist fest davon überzeugt, dass es bald Krieg gibt, Handys und Medikamente schädlich sind und die Außenwelt ihr nur schaden möchte. Sie gilt als Vorzeigetochter, weil sie fest in ihrem Glauben verankert ist. Piper ist mitfühlend und freundlich zu allen. Einzig mit ihren Gefühlen für ihren Schwarm Cas ist sie nicht im reinen, da solche Gefühle verboten sind. Im "Danach" ist sie häufig innerlich zerrissen und verwirrt. Sie glaubt, dass sie gefangen gehalten und unter Drogen gesetzt wird und misstraut jedem. Nach und nach erfährt man, was in beiden Erzählsträngen wirklich geschah und kann so gut mit Piper mitfiebern. Auch die anderen Charaktere wirken echt und haben mir gut gefallen. Da wäre natürlich erst einmal Caspian, auch Cas genannt. Er ist mit Piper aufgewachsen und der einzige, für den sie keinerlei geschwisterliche Gefühle hat. Im Gegensatz zu ihr, glaubt der Junge allerdings nicht mehr alles, was Vater ihnen sagt. Das liegt vielleicht zum Teil auch an seinen großen Bruder Thomas, der bereits in der Kolonie der Erwachsenen lebt und der sich seitdem sehr verändert hat. Er ist ernst und niedergeschlagen und scheint seine eigenen Geheimnisse zu haben. Auch die Eltern kommen nur selten aus der Kolonie zu Besuch. Curtis ist der Sektenführer und Prophet. Sein Wort ist Gesetz und eine Regung kann schon viele Hintergründe haben. Ihm wollen alle gefallen und er erzählt immer wieder von den Gefahren der Außenwelt. Die Mutter, Angela, ist eher eine Diva, der das Aussehen über alles geht und die als taffe Geschäftsfrau herüberkommt. Piper bewundert sie und freut sich jedes Mal über den Besuch. Jeannie, die Frau bei der Piper im "danach" lebt, ist das Feindbild für das Mädchen. Sie traut ihr nicht über den Weg. Als Leser merkt man allerdings, wie viel Mühe sich Jeannie gibt und wie sehr sie selbst unter der ganzen Situation zu leiden scheint. Die Geschichte ist spannend und stellenweise traurig. Pipers Emotionen und ihre Handlungen sind glaubhaft dargestellt und nachvollziehbar. Man merkt einfach wie tief sie in der Sekte verankert ist und wie sehr gewisse Individuen die Menschen beeinflussen können. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich finde das Grundthema interessant und gut umgesetzt. Fazit: Gut gemachtes Buch über ein Mädchen, das plötzlich aus einer Sekte herausgeholt wird und die Außenwelt für böse hält. Spannend und sehr zu empfehlen.

cover
Inhalt: Kauna gehört zu den Crae, einem Stamm, um die sich Legenden ranken und die nach eigenen Regeln und Gesetze leben. Sie verfügen über besondere Kräfte und ziehen es vor, dass niemand weiß, wo sie leben. Doch der Frieden wird jäh gestört, als im Rest des Landes Krieg ausbricht und gleich beide Seiten die Crae suchen. Nun muss Kauna über sich selbst hinauswachsen, um die, die sie liebt zu retten und ihre eigene Aufgabe im Leben zu finden. Meinung: "Thron aus Sturm und Sternen 1: Seelendonner" ist der erste Teil einer Fantasy-Reihe und besticht durch eine starke Heldin und der Andersartigkeit ihres Stamms. Denn Kauna ist eine Crae und verfügt somit über einen Seelenstein in der Stirn und einem Seelentier an ihrer Seite. Diese Seelentiere sind immer für ihre Wirte da und können sich mit diesen verbinden oder ihre Fähigkeiten mit ihnen teilen. Bei Kauna ist es Hana, ein Affe, der verschiedene Formen annehmen kann und zu dem die junge Frau ein sehr gutes Verhältnis hat. Im Gegensatz zu einigen Mitgliedern ihres Stammes muss sie Hana nicht einmal beschwören, sondern einfach nur sagen, wenn sie ihn benötigt. Kauna ist eine Crae durch und durch. Sie lebt nach den Regeln und Gesetzen und hat sie bisher nie infrage gestellt. Allerdings fand ich dieses Verhalten zuerst etwas anstrengend, da ich am Anfang das Gefühl hatte, dass sie sich unbedingt für ihr Volk opfern will. Kauna ist sie mutig, durchsetzungsstark und aufopferungsvoll. Und sie ist die einzige Crae, die neben ihrer Sprache auch die beiden anderen Landessprachen spricht. Verheiratet ist sie mit Gil, dessen Seelentier ein Tiger ist. Im Gegensatz zum Rest des Landes gibt es bei den Crae jedoch keine Scheidung und die Verbindung hält ein Leben lang. Gil ist Kaunas große Liebe und sie kennt ihn bereits seit ihrer frühesten Kindheit. Er ist einer von ihnen, auch wenn sein Vater ein Unn war und seine Mutter dafür schwer bestraft wurde. Gil wird als rücksichtsvoll und liebevoll beschrieben, jedoch lernt der Leser, gemeinsam mit Kauna, bald eine andere Seite von ihm kennen. Mir war er die ganze Zeit über einfach nur unsympathisch. Ganz anders als der Königssohn Malik, der versucht die Bräuche eines ihm fremden Volkes zu verstehen und Kauna dabei sogar das Leben rettet. Er versucht sein Land, und sein Volk die Taar, von den Unn zu befreien, wird jedoch von ihnen verfolgt und muss des Öfteren um sein Leben kämpfen. Besonders gefallen hat mir vom Charakter her Deema. Obwohl er bereits 19 Jahre alt ist, hat sich sein Seelentier noch nie gezeigt und er ist mehr als nur ein wenig frustriert deswegen. Er gilt zwar als vollwertiges Mitglied des Stammes, wird jedoch, gerade von Gil, ständig auf seine Schwäche hingewiesen. Trotzdem ist er ein lieber Kerl, dem die Stammesregeln über alles gehen und der Kauna sehr mag und der sie beschützen möchte. Die Geschichte ist gut gemacht und die Unterschiede der verschiedenen Völker nachvollziehbar dargestellt. Ebenso wie der Kampf um den Thron und die Freiheit. Dabei geht es natürlich alles andere als friedlich zu und es fließt viel Blut. Am besten gefallen haben mir in diesem Buch die Seelentiere und ihre Fähigkeiten. Der Gedanke, dass ein Tier ein Teil seines selbst ist, und man es bei Schwierigkeiten rufen kann, ist gleichzeitig faszinierend und auch irgendwie magisch. Fazit: Gut gemachte Fantasygeschichte mit Seelentieren und dem Kampf um einen Thron.

cover
Inhalt: Ash ist bei ihrem Vater, dem Rebellenführer Dusk, angekommen und wird hier zur Kriegerin ausgebildet. Doch statt Anerkennung und Liebe muss sie sich mit Misstrauen und Intrigen auseinandersetzen. Und für Darel darf sie keine Gefühle mehr hegen, denn er ist Dusks Sohn und somit ihr Halbruder. Außerdem verhält er sich abweisender den je. Aber als Ashs Stiefvater Jago alle Elben bedroht und auch der gefährliche Lichtelbe Hweitasil seine eigenen Pläne verfolgt, müssen Ash und ihre Freunde alles riskieren, um ihr Volk zu retten und für Frieden und Freiheit zu kämpfen. Meinung: "Kein Weg zu dir" ist der zweite und abschließende Band der Elbendunkel-Reihe und ist spannend, actionreich und voller Intrigen und Misstrauen. Ash hat ihr altes Leben vollends hinter sich gelassen und wird von Seite zu Seite stärker und durchsetzungsstärker. Nicht nur, dass sie sich nun mit der Geschichte und der Sprache ihres Volkes, den Dunkelelben, auseinandersetzt, sie wird auch noch zur starken Kriegerin ausgebildet. Und sie lernt schnell, in den Intrigen und Machtkämpfen im Rebellenlager zu überleben. Und das, obwohl sie versucht keine Gefühle mehr für Darel zu haben, der ja nun ihr Halbbruder ist. Darel selbst verhält sich abweisender und kühler denn je. Nun wird klar, warum er so ist und warum er sich so verhält. Und dadurch, dass die Geschichte aus mehreren Sichtweisen geschrieben wird, darf der Leser an Darels Gefühlswelt teilhaben und miterleben, wie er wirklich zu Ash und allem anderen steht. Am interessantesten ist im Rebellenlager allerdings der Anführer Dusk selbst. Er ist manipulativ, herablassend, herzlos und möchte unbedingt einen Krieg anzetteln, der die Welt für immer verändern könnte. Aber auch anderenorts wird für Freiheit gekämpft, denn Ashs ehemaliger Mitschüler Niall ist im Rebellenlager der Lichtelben. Er hat sich seit dem ersten Band der Reihe ebenfalls stark verändert, denn er ist nun sehr viel stärker und mutiger geworden. Außerdem wird mit Rain ein taffer neuer Charakter an seine Seite geführt. Kelly, Ashs beste Freundin und Nialls Freund Adrasel arbeiten derweil an ihrer eigenen Art des Widerstands. Die Geschichte ist spannend und voller Gefühle, wie Freundschaft und Liebe. Allerdings gibt es nebenbei sehr viele Kämpfe, Blutvergießen und Verluste. Und die Absichten der gefährlichen Charaktere Jago, Dush und Hweitasil werden ebenfalls nach und nach enthüllt. Ich fand das Buch durchaus lesenswert, obwohl einige Längen drin sind und ich immer etwas Zeit brauche, um zwischen so vielen Charakteren und Erzählsträngen hin und herzuspringen. Jeder, der den ersten Band dieser Reihe gelesen hat, sollte sich auch dieses Buch nicht entgehen lassen. Fazit: Gut gemachter Abschluss einer spannenden Reihe. Sehr zu empfehlen.

cover
Inhalt: Salina ist ein Schattenwesen und gilt somit als Abschaum der Gesellschaft. Denn angeblich sind alle Schattenwesen böse und werden deshalb von den Lichtwesen gejagt, die sogar einen Teil der Regierung stellen. Als Salina auf den Lichtjungen Kyron trifft, erwartet sie das schlimmste. Doch Kyron ist von seiner Feindin fasziniert und plötzlich ist nicht mehr klar, wer Feind ist und wer überhaupt noch Freund. Meinung: "Daughter of Shades" ist der erste Band einer zweiteiligen Reihe und konnte mich auf ganzer Linie begeistern. Nicht nur, dass die Charaktere unheimlich gut gemacht sind, ich kann hier auch nachvollziehen, warum sich Salina und Kyron so zueinander hingezogen fühlen und fand die beiden die ganze Zeit über einfach nur süß zusammen. Und das in einer Welt, in der ihre Arten verfeindet sind und die Schattenwesen von den Lichtwesen gejagt, gefoltert und getötet werden. Erzählt wird aus der Sicht beider Charaktere, sodass man diese noch besser kennenlernt. Salina war mir hierbei von der ersten Seiten an sympathisch. Sie hält sich selber für ein Monster und möchte, trotz ihrer starken Gabe und der Kampftechnik, die sie beherrscht, keinem wehtun. Sie möchte einfach nur ein normales Mädchen sein, am liebsten ein Mensch. Und so geht sie, trotz des Verbotes ihres Vaters, immer wieder heimlich in die Stadt, um sich die Weihnachtsbeleuchtung und das Treiben auf dem Weihnachtsmarkt anzusehen. Salina ist mutig, selbstlos und durch und durch sympathisch. Neben ihrem Vater, dem Anführer der Schattenwesen, hat sie noch ihren besten Freund Isaac, der wie ein Bruder für sie ist. Ihr eigener Bruder Carter hingegen, ist seit kurz nach der Ermordung ihrer Mutter, verschwunden. Kyron hat ebenfalls seine Mutter verloren. Wie seine Leute hält er alle Schattenwesen für böse und hilft sie aufzugreifen und gefangenzunehmen. Als Sohn des Anführers genießt er ein hohes Ansehen und ist sehr diszipliniert. Aber er ist auch liebenswert und hilfsbereit. Seine beiden besten Freunde sind der Krieger Bastian und die Heilerin Jodie. Während Jodie durch und durch gut und nett ist, war mir Bastian mit seiner groben und übergriffigen Art schnell zuwider. Neben den Schatten- bzw. Lichtwesen gibt es noch die Seelenlosen. Sie waren einst Schattenwesen, haben jedoch ihre Seelen verloren und fühlen nun nichts mehr. Sie sind kalt und sehr gefährlich. Neben den aufkeimenden und gut gemachten Gefühlen zwischen Kyron und Salina gibt es noch jede Menge Magie, Kämpfe und brenzlige Situationen. Und es dreht sich viel um Freundschaft und Zusammenhalt. Ebenso wie um Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit, auf dessen Auswirkungen man ja auch jenseits dieses Buches trifft. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es mit Salina und Kyron und all den anderen weitergeht und freue mich schon auf den zweiten und abschließenden Band dieser spannenden Reihe. Fazit: Ein toller Reihenauftakt mit einer überzeugenden Liebesgeschichte und sympathischen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

cover
Inhalt: Herzflattern und Geheimnisse Inhalt: Als die 17-jährige Ella einen attraktiven Surfer vor Cornwalls Küste aus dem Wasser zieht, rechnet sie nicht mit der großen Veränderung, die dieser mit sich bringt. Denn Aris stammt aus einer ihr unbekannten Welt und als sie ihm helfen möchte, gerät sie in größte Gefahr. Ebenso wie ihr Herz. Meinung: "Meeresglühen" ist der erste Band einer neuen Reihe der Autorin Anna Fleck und ist voll von Magie, einer fremdartigen Welt und großen Gefühlen. Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Abiturientin Ella aus Berlin. Wie jeden Sommer ist sie in Cornwall, im Cottage ihrer verstorbenen Oma, wo sie sich eine Auszeit gönnt. Dieser Ort ist für sie ein zweites Zuhause, in der sie alle kennt und sich wohlfühlt. Ella ist mutig, selbstlos, klug und ihre sarkastische innere Stimme hat mich des Öfteren zum Lächeln gebracht. Aris, der Surfer, ist voller Geheimnisse, aber ein guter und sympathischer Charakter. Er versucht stets Ella zu schützen und kommt ihr dabei immer näher. Diese romantischen Gefühle sind allerdings in seiner Heimat verboten. Nicht nur, dass Ella dort in größter Gefahr ist, Aris darf auch nur einer künftigen Ehefrau näher kommen und leider kommt jemand wie Ella dafür nicht infrage. Lisa ist Ellas beste Freundin, liebt Disney und ist fröhlich und lebenslustig. Ihr großer Bruder, der Fischer Kenneth ist da schon bodenständiger und ein richtiger Kuschelbär. Außerdem ist er für Ella ebenfalls wie ein großer Bruder. Am besten gefallen haben mir allerdings die leicht schrägen Bernhardtschwestern. Die taffen älteren Damen betreiben eine Frühstückspension und sind ebenso liebenswert wie durchsetzungsstark. Und dann wäre da noch Som, Aris bester Freund. In Aris Welt (über die ich hier nicht zu viel verraten will, um die Spannung nicht zu mindern) gibt es zwei Arten von Menschen. Einmal das Königsvolk, zu dem Aris gehört und dann die Statthalter zu denen Som gehört. Statthalter werden unterdrückt und sind Menschen zweiter Klasse. Und somit ist Som Aris Diener. Er kann sich mittels Gedanken verständigen und hat auch sonst noch ein paar coole Fähigkeiten. Som ist ruhig, etwas schwer zu durchschauen, aber gerade deswegen wohl der interessanteste Charakter im ganzen Buch. Es gibt jede Menge Action, gefährliche Situationen und eine große Intrige. Außerdem magische Szenarien und gut gemachtes Herzflattern. Mich konnte die Geschichte unterhalten und ich freue mich auf das nächste Buch der Reihe. Fazit: Gut gemachtes Buch über ein Geheimnis und große Gefühle, die Ellas Leben für immer verändern könnten.

cover
Inhalt: Die Diplomatentochter Laila ist unheilbar krank. Als sie in einem alten Tagebuch von einem Allheilmittel liest, beschließen sie und ihr neuer Freund El Rato, in den Dschungel aufzubrechen und dieses Heilmittel zu suchen. Doch hier lauern gefahren, mit denen die beiden nicht gerechnet hätten. Und zwischen Gefahr und Hoffnung finden beide ihre erste Liebe. Meinung: "Der Ruf des Schamanen" ist ein Abenteuerroman für Jugendliche ab 12 Jahren, in dem es jede Menge Gefahren und Action gibt. Aber es geht auch um tiefgründige Dinge, denn die beiden Jugendlichen brechen nicht aus Spaß in den Dschungel auf, sondern aus Hoffnung. Denn Laila bekommt eine schlimme Diagnose und so ist dieser Ausflug ihre letzte Möglichkeit geheilt zu werden. Laila ist ein Mädchen aus reichem Hause und könnte alles haben, was sie möchte. Ihre Mutter und der Sekretär ihres Vaters kümmern sich aufopferungsvoll um sie. Doch ihre Krankheit zwingt sie dazu, Untersuchungen über sich ergeben zu lassen und führt sie schließlich in ein Krankenhaus in Peru, wo sie auf El Rato trifft. El Rato lebt schon den Großteil seines Lebens in dem Krankenhaus. Er ist lebenslustig, spielt gerne Streiche und erfindet Geschichten, die er manchmal sogar selber glaubt. Auf ihrer gemeinsamen Reise versucht er ständig, sich um Laila zu kümmern und sie zu beschützen. Auf dieser Reise gibt es jedoch nicht nur Gefahren, sondern auch jede Menge interessante Charaktere, die manchmal freundlich und manchmal weniger freundlich sind. Und die ganze Zeit über hofft man, dass die Reise gut ausgeht und El Rato und Laila ihr Ziel erreichen. Es dauert zwar etwas, bis die ganzen Umstände erklärt sind und die Geschichte dann Fahrt aufnimmt, aber dann fand ich sie recht spannend und die tiefgründigen Themen gut gemacht. Wer auf Abenteuerromane für Jugendliche, mit ernstem Hintergrund steht, wird hier sicher auf seine Kosten kommen. Fazit: Eine abenteuerliche Geschichte um Hoffnung und erste Liebe. Für Fans von Abenteuerromanen zu empfehlen.

Seite 1 / 29
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein AUDIO15 gilt bis einschließlich 02.03.2021 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: