eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von elafisch

Seite 1 / 24
cover
Meinung: Wow, was für ein rasantes Buch. Und das von der ersten Seite an. Ich liebe das! Dieses hohe Tempo mit viel Action und einiges an Spannung wird das ganz Buch über gehalten. Dabei schafft es die Autorin mit ihren Worten Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen, so dass ich das ganze Buch über sprichwörtliches Kopfkino hatte. :) Mit den Themen Umweltbelastung und Naturkatastrophen schneidet die Autorin ein hochaktuelles und, wie ich finde, sehr wichtiges Thema an. Sie nimmt dabei sogar Bezug auf die Fridays-for-Future Bewegung. Man kann es einfach nicht oft genug sagen: [*]thereisnoplanetb! Die Mischung aus Dystopie und Fantasy/Mystik empfand ich als sehr gelungen. Ich lese beide Genre sehr gerne und wenn sie sich so gekonnt verknüpfen - perfekt! Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, das schaffen nicht viele. Auch die Protas waren mir alle viel auf ihre Art von Anfang an sympathisch. Gerade mit Addy, welche in diesem Buch die Hauptrolle spielt, konnte ich aufgrund ihrer Naturverbundenheit sehr mitfühlen, denn auch ich bin ein absoluter Naturmensch. Aber auch die anderen drei haben mich berührt und ich hoffe in den nächsten Bänden mehr über sie zu erfahren. Vielleicht spielt jeder der vier ja einmal die Hauptrolle? Wäre bei vier Bänden, die die Reihe haben soll, ja naheliegend. ;) Das einzige Manko waren für mich die Zeitsprünge. Die Handlung spielt an vier verschiedenen Orten der Welt. Durch die Kapitelüberschrift weiß man als Leser immer wo, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit man sich befindet, aber die Handlung verläuft nicht chronologisch. Zum Teil wird in der Zeit einen halben Tag oder mehr zurück gesprungen. Das hat mich beim Lesen etwas verwirrt und diese Zeitsprünge wären meiner Ansicht nach nicht unbedingt nötig gewesen (wie es ja durchaus der Fall sein kann). Natürlich kamen beim Lesen viele Fragen auf, von denen einige auch in diesem Buch schon beantwortet werden. Und doch bleibt noch genug offen um die Spannung hoch zu halten und die Neugierde auf Band 2 zu schüren. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf Band zwei! Zum Glück muss ich nicht lange darauf warten. Fazit: Wahnsinnig rasante Dystopie mit Mystik-Elementen. Spannend, fesselnd und actionreich. Einzig die Zeitsprünge haben mich etwas verwirrt. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

cover
Meinung: Auch diesmal war ich wieder schön schnell drin in der Geschichte. Und dank kurzer Auffrischungen des Gedächtnisses an den richtigen Stellen, kann man auch immer gut folgen. Da die Handlung direkt an den Vorgänger anschließt baut sich die Spannung sehr schnell wieder auf und wird eigentlich das ganze Buch über gehalten. Zusammen mit dem typischen, skurrilen Witz des Autors, bereitet das Buch viele unterhaltsame Lesestunden. Ich mag den Schreibstil von Lars Simon sehr. Zu den liebgewonnenen Figuren gesellen sich in diesem Buch noch ein paar neue hinzu. Vor allem Kapitän Darraben hat sich mit seiner herzlich cholerischen Art in mein Herz geschlichen. Er hat mich irgendwie an Kapitän Haddock von Tim & Struppi erinnert und, genauso wie dieser, immer wieder zum Lachen gebracht. Am Ende gibt es einen großen Showdown mit umfassender Auflösung. Manches hatte ich so oder ähnlich erwartet, manches kam aber auch völlig überraschend. Insgesamt muss man sagen, dass am Ende vieles sehr schnell abgehandelt wird. Für mich hat es gepasst, da der eigentliche Fall ja gelöst war. Aber es gibt sicher Leser, denen das zu überhastet kommt. Für mich war das Buch ein würdiger Abschluss einer herrlich anderen Trilogie. Fazit: Würdiger Abschluss einer genial skurrilen Zauber-Trilogie! Voller Spannung, Witz, ein paar überraschenden Wendungen und einem schönen Ende. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Lennart Malmkvist Fans. Und allen, die skurrile Fantasy mit Witz mögen, kann ich diese Trilogie nur empfehlen!

cover
Meinung: Nachdem mir Band 1 der "Dark Elements"-Reihe eigentlich gut gefallen hatte und dem Cliffhanger am Ende war ich (nach 3 Jahren) doch gespannt wie es für Layla weitergeht. Leider war dieser Band etwas enttäuschend für mich. Es ist natürlich verständlich, dass sich Layla auf Grund ihres Wesens, ziemlich zerrissen fühlt. Sie ist weder Mensch, noch Wächter oder Dämon. Und irgendwie kasteit sie sich das ganze Buch über selbst dafür was sie ist. Mein Hauptproblem mit diesem Buch aber ist die Dreiecks-Beziehung und Laylas Umgang damit. Sie bezieht nie wirklich Stellung, lässt sich ständig Hin und Her treiben und wird, meiner Meinung nach, zu intim mit beiden Männern, dafür dass sie sich nicht recht entscheiden kann. Ich war irgendwann nur noch genervt. Es gab kaum Handlung oder Spannung, die ganze Zeit stand nur diese nervtötende Lovestory im Mittelpunkt. Da hat auch der gute Schreibstil der Autorin nicht geholfen. Zwischendurch musste ich mich förmlich zum Weiterlesen zwingen, weil es mich so gelangweilt hat. :( Nur ganz am Ende kommt etwas Spannung auf, wobei der vermeintliche Cliffhanger für mich nicht der Schocker war, wie von der Autorin vermutlich geplant. Ich werde die Reihe wohl abbrechen, dafür gibt es zu viele gute Bücher, die ich gerne noch lesen möchte. ;) Fazit: Diesmal steht das Hin und Her in der Lovestory im Mittelpunkt. So richtig spannend wurde es erst kurz vor Ende. Leider etwas enttäuschend. Von mir gibt es keine Leseempfehlung für das Buch.

cover
Meinung: Diesmal habe ich nicht so lange gewartet um den nächsten Band zu lesen. Ich war einfach viel zu neugierig wie es ausgeht. Die Handlung schließt fast nahtlos an Band 2 an, aber es gibt genug Rückblicke um schnell wieder drin zu sein, im finalen Kampf. Der Konflikt zwischen Republik und Kolonien spitzt sich zu und so gibt es einiges an Action und Spannung für den Leser. Nur hin und wieder war es mir etwas zu langatmig. Zum Glück wird die "Dreiecksbeziehung", die sich in Band 2 anbahnte, recht schnell aufgelöst. Was nicht heißt, dass es in der Liebesgeschichte nicht noch einiges Hin und Her gibt. ;) June, Day, die Republik und die Patrioten erleiden auf die ein oder andere Art immer wieder Rückschläge. Mir gefällt, dass die Protagonisten trotz der aussichtslosen Situation und der spürbaren Verzweiflung, dennoch nie aufgeben. Und zum Glück bleiben sich Day und June dabei auch immer selbst treu. Das Ende hatte ich so dann tatsächlich nicht erwartet. Und nach einer Nacht drüber schlafen ;) gefällt es mir sehr gut. Es ist kein typisches, all umfassendes Happy End, passt so aber perfekt zu dieser Reihe. Für mich ein schöner, gelungener Abschluss der Trilogie. Fazit: Actionreiches, emotionales Finale! Mit vielen Rückschlägen und einem Ende, das ich so nicht erwartet habe. Ein schöner Abschluss! Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Jugend-Dystopie-Fans.

cover
Meinung: Die Bewertung dieses Buches fällt mir nicht ganz leicht. Es ist in einem tollen, lockeren Schreibstil geschrieben, eben typisch für Jugendbücher, behandelt auch schwierige Themen und lässt sogar ethisch-moralische Fragen aufkommen. Alles Dinge, die ich an Büchern liebe. Und gerade die ethischen Fragen heben es deutlich von der Einheitsmasse der Jugendbücher ab. Aber es hat mir auch ein paar Probleme bereitet. Durch den besonderen Aufbau des Buches, die eigentliche Handlung wechselt sich mit Gerichtsprotokollen und Befragungen ab, tauchen gleich zu Beginn unheimlich viele Personen und Namen auf, das hat meinen Lesefluss leider etwas stocken lassen. Auch die Prinzessinnen-Atmosphäre des Buches entsprach nicht ganz meinem Geschmack, selbst wenn sie, wie hier, kritisch betrachtet wird. Und das Ende war für mich leider nicht so überraschend wie erhofft, aber dennoch gelungen umgesetzt. Etliche Fragen bleiben zwar offen, aber das war vollkommen in Ordnung für mich. Es passte zur Geschichte. Besonders fasziniert hat mich die Kernfrage dieses Buches: Kann eine KI eine eigene Persönlichkeit und damit einhergehend Gefühle, wie Liebe und Hass, entwickeln? Es war sehr spannend Ana bei dieser Entwicklung zu begleiten, aber auch schockierend zu erleben, wie die Menschen mit ihr umgehen. Dadurch dass die Geschichte aus Anas Sicht geschrieben ist, hat man einen guten Einblick in ihre Gedanken und kann sich gut in sie hinein versetzen. Sehr gelungen finde ich auch den Gedankenanstoß, ob es Missbrauch ist jemanden, der wegen seiner Programmierung nicht ablehnen kann, um etwas zu bitten, das dieser nicht tun "will". Insgesamt hat mich die hier beschriebene Verschmelzung von Biologie und Technik sehr begeistert. Ist sie doch sowohl wunderbar als auch beängstigend gleichermaßen. So wie die ganze hier geschilderte Zukunftsvision. Fazit: Spannender Jugend-Thriller mit einer faszinierenden, aber auch besorgniserregenden Zukunftsvision. Herrlich anders und regt zum Nachdenken an. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für Jugendbuchleser, jedoch eher weniger für SiFi- und Thriller-Leser.

cover
"Bunker 7" ist der siebte Band der CyberWorld Reihe. Die Geschichten sind jedesmal in sich abgeschlossen, aber ich empfehle dennoch mit Band 1 zu beginnen, da es eine Rahmenhandlung mit fortschreitender Entwicklung gibt. Ein bisschen Wehmut hat sich in mir breit gemacht, als ich mit dem Lesen begonnen habe. Immerhin ist dies der letzte Band der Reihe. Es heißt also Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren, die mich fast drei Jahre über begleitet haben. Zu Beginn war ich ein wenig überfordert von den vielen Namen, nicht alle konnte ich direkt wieder zuordnen, aber das war schnell überwunden und ich wieder voll drin in der wundervollen Welt der CyberKids. Es hat jedesmal etwas von nach Hause kommen zu geliebten Menschen, so vertraut sind mir die 6 Freunde und ihre Familie inzwischen. Auch diesmal hat sich dieses Gefühl sofort wieder eingestellt. Diesmal hat die Autorin sich wieder ein geniales CyberPark Setting ausgedacht, das dank des Steampunk-Styles ein ganz besonderes Flair ausstrahlt. Spannung wartet auf den Leser sowohl in den CyberGames, als auch im realen Leben. Und auch Action wird wieder geboten. Wobei das Mutanten-Setting für mich ziemlich heftig war. Ich mag aber auch keine Zombie-Serien oder Horrorfilme. Zwischenzeitlich gab es zwei Handlungsstränge, die parallel verlaufen und damit ein wenig Tempo aus der Story nehmen, dafür aber zusätzliche Einblicke in das Geschehen liefern. Mir hat das gefallen. Natürlich gab es wieder ein paar überraschende Wendungen und Nadine hat es mal wieder geschafft mich absolut kalt zu erwischen. Zum Ende hin ging es mir persönlich ein wenig zu schnell, da hätte ich gerne die eine oder andere Begebenheit ausführlicher beschrieben bekommen. Dafür war der Epilog dann wieder genau wie ich ihn erwartet und mir gewünscht habe. Eben ein typischer CyberWorld Abschluss, der eine richtige Wohlfühlstimmung verbreitet. So kann ich die 6 Freunde beruhigt in ihre Zukunft entlassen. Auch wenn ich die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit den CyberKids noch nicht ganz aufgebe. Fazit: Die Kids werden erwachsen. [3 Ein Buch voller Cyber-Mutanten-Action und auch das Real Life wartet mit bösen Überraschungen auf. An alle Jugendbuch-Leser: Diese Reihe müsst ihr lesen, sie ist einfach großartig!

cover
Meinung: Angepriesen wurde mir das Buch als außergewöhnliche Fantasy Geschichte und außergewöhnlich ist dieses Buch auf jeden Fall. Das beginnt schon bei der Innengestaltung, mit den am inneren Rand rot gefärbten Seiten und den skurril-phantasievollen Illustrationen von Burkhard Neie. Geht weiter mit dem Aufbau, denn das Buch ist wie eine Serie gehalten und in 4 Staffeln unterteilt, an deren Ende jeweils der Kameraauszug beschrieben wird. Und auch die Sprache ist eher außergewöhnlich. Oft philosophisch, teils auch poetisch, was mir jedoch einiges an Konzentration beim Lesen abverlangt hat. Also das optimale Buch zum Entschleunigen. :) Ob es sich jedoch um ein Fantasy Buch handelt? Diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten. Der Autor spielt mit dieser Frage: Geschieht hier Übersinnliches oder haben die Protagonisten nur besonders viel Phantasie? "War es Hexenkunst oder nur eine Fantasie, mit der sie ihn, Pierre, auf eine Spur hetzte, die zu einem Ergebnis führen könnte, aber nur, weil das Suchen dazu neigt, auch zu finden?" (S. 406) Im Grunde kann wohl jeder Leser für sich entscheiden, oder es lassen und einfach die Geschichte genießen. Für mich ist das Buch vor allem auch ein Appell, an das Besondere in sich selbst zu glauben. "Die Kräfte sind da. Als Kind weißt du es, als junger Mensch spürst du es, und dann setzt die Weltherrschaft ein." (S. 574) Durch all ihre Besonderheiten, ihre schrullige, skurrile oder auch liebenswert naive Art sind mir die Charaktere nach und nach immer mehr ans Herz gewachsen. Und auch wenn ich mir mit dem Einstieg ins Buch ziemlich schwer getan habe, hatte das Ende etwas von einem Abschied von guten Freunden. Zum Glück gibt es noch zwei Bücher mit Abenteuern der Missis Jö. Für mich steckt das Buch voller Tiefgründigkeit und viele Sätze regen zum Nachdenken an. Dazu hat mir allerdings die Einstellung des Autors besonders gefallen, im Nachklang heißt es: "Die Abenteuer der Missis Jö haben gewiss hier und da einen tieferen Sinn. Wenn man möchte. Aber allem voran sollen sie unterhalten." (S. 653) Also alles kann, nichts muss! :) Fazit: Fantasy oder voller Phantasie? Das Buch bewegt sich gekonnt entlang dieses Grats. Und das mit anspruchsvoller, philosophischer Sprache. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Fans besonderer und anspruchsvoller Bücher.

cover
Meinung: Das besondere an diesem Buch ist für mich, dass es von Anfang an unheimlich rasant ist. Und dieses Tempo, bei dem sich die Ereignisse nahezu überschlagen, wird die ganze Zeit über gehalten. Das gepaart mit dem sehr mitreißenden und fesselnden Schreibstil der Autorin, lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Das Buch bedient durchaus einige gängigen Elemente des Romantasy Genres, durch die rasante, erwachsenere und auch etwas düstere Art wird das aber wieder ausgeglichen. Julia Dippel wartet auch immer wieder mit neuen Überraschungen auf, so dass beim Lesen nie Langeweile aufkommt. Das ein oder andere könnte übertrieben wirken, durch den Schreibstil der Autorin ist es aber doch immer irgendwie passend. Neben dem rasanten Stil des Buches konnten mich auch die Charaktere von sich überzeugen. Da ist Ari, welche eine starke und mutige Protagonistin ist, Lucian, den finsteren, etwas schwer zu durchschauenden "Bad Boy", die witzige, lebensfrohe Freundin und noch viele mehr. Aber auch die Gegenspieler (von denen es erstaunlich viele gibt) haben alle ihre ganz eigenen Besonderheiten. Ich mag das, das macht sie so authentisch. Es gibt auch etliche Kampfszenen, bei denen es durchaus ganz schön zur Sache geht und auch immer wieder Blut fließt. Manchem Leser mag das zu brutal sein, für mich hat es sehr gut zum Buch gepasst. Das Buch hat einen geradezu ruhigen und versöhnlichen Abschluss, doch man ahnt bereits, dass da noch viel kommen wird. Ich bin jetzt auf jeden Fall sehr gespannt auf Band 2. Fazit: Rasant, actionreich, mitreißend. Und das geht schon bei den ersten Seiten los - Wahnsinn! Der Hauch Romantik setzt dem ganzen die Krone auf. Von mir gibt es für alle Romantasy Fans eine ganz klare Leseempfehlung!

cover
Meinung: "Ich fand es toll, dass es so wechselhaft ist. Doch ich fand auch, dass es sehr vorhersehbar war. Aber dass Mira (ich :) ) als Rollstuhlfahrerin eine so gute Verbindung zu Marwani hat ist cool." Mira (12 J.) Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig und fesselnd. So fliegen die Seiten nur so dahin und selbst meine lesefaule Tochter kam gut voran. Mira ist eine sympathische Protagonistin, mit der ich sehr gut mitfühlen konnte. Auch die besondere Verbindung zwischen Mira und Marwani war für mich spürbar. Es ist spannend mit zu erleben, wie Mira und Marwani sich gegenseitig helfen und weiterentwickeln. Auch wenn manche Entwicklung für meinen Geschmack deutlich zu schnell ging, was meine Tochter jedoch nicht so empfunden hat. Es gibt auch noch eine schöne Liebesgeschichte, dich sich aber eher im Hintergrund hält, was ich als sehr passend empfunden habe. Wie insgesamt, so ging auch am Ende alles plötzlich sehr schnell. Aus meiner Sicht hätte der Stoff mit schöner, ausführlicher Beschreibung auch für zwei Bände gereicht. Meine Tochter ist jedenfalls enttäuscht, dass es keinen weiteren Band geben soll. Fazit: Romantische, spannende Pferdegeschichte mit tollen Charakteren. Lockerer, fesselnder Schreibstil, nur die Entwicklung ging etwas zu schnell. Daher gibt es eine Leseempfehlung für alle Mädchen im Zielgruppenalter und Leserinnen, die nicht so viel Wert auf Glaubhaftigkeit legen.

cover
Ich hatte nach Band 2 so hohe Erwartungen an dieses Buch - und natürlich wurden sie übertroffen. Es ist ein wahrlich epischer Abschluss der Trilogie. Dieses Buch steckt voller Action, Spannung, Romantik und auch etwas Erotik. Einfach alles was man von Marah Woolfs Büchern gewohnt ist und noch ein bisschen mehr. Auch das gewohnte Hin und Her in Moons Liebesleben darf natürlich nicht fehlen und schickt uns Leser wieder auf eine Gefühlsachterbahn der Extraklasse! Moons Zerrissenheit wurde so deutlich spürbar, ich habe ständig mit ihr gelitten. Jeder scheint sie nur für seine Zwecke benutzen zu wollen und niemandem kann sie wirklich trauen. Dabei stellt sich auch immer wieder die Frage, welche Rolle Star wohl spielt und was sie Lucifer tatsächlich bedeutet. Welches Ziel verfolgt er? Ich denke ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, es kommt alles ganz anders als man es erwartet. Und doch ist es eine tolle, für mich absolut runde und stimmige Auflösung, die uns Marah Woolf präsentiert. Der Epilog hat es mir dann nochmal ganz besonders angetan. Er verschafft dem Buch den Abschluss, der mich das Buch vollkommen zufrieden zuschlagen ließ. Wehmut macht sich dennoch in mir breit, da wir nun Abschied von Moon und all den anderen nehmen müssen. Für mich wurde hiermit die bisher beste Saga von Marah Woolf beendet. Fazit: Epischer Abschluss von, aus meiner Sicht, Marah Woolfs bisher bester Saga. Ein actionreiches, spannendes, romantisches Buch, mit einem runden, schlüssigen Ende, das den Leser zufrieden zurücklässt. Ganz klare Leseempfehlung!

Seite 1 / 24
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: