eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von elafisch

Seite 1 / 27
cover
Wer die Serien des Autors kennt, weiß dass es zu Beginn immer ein "Was bisher geschah" gibt. Das gibt es bei diesem Buch nicht, ist bei Trilogien aber auch nicht üblich. Da die wichtigsten Informationen an den entsprechenden Stellen der Geschichte nochmal einfließen, hat es mir auch nicht gefehlt und ich war recht schnell wieder drin in der Handlung. Wie von Andreas Suchanek gewohnt, war das Buch wieder sehr rasant, actionreich und voller Überraschungen und sein Schreibstil wie immer flüssig und fesselnd. Gerade die Wendung zum Ende hin habe ich so nicht erwartet und überhaupt nicht kommen sehen. Das Ende selbst hat dann einen ganz fiesen Cliffhanger, nichts für schwache Nerven. Irgendwie scheint alles verloren und hoffnungslos. Ich würde am liebsten SOFORT Band 3 lesen. Allerdings hat es der Geschichte für meinen Geschmack an emotionaler Tiefe gefehlt. Gefühle wurden erzählt, ich konnte sie aber nicht fühlen. Weder die Liebe zwischen Liz und Nic, noch Angelos Wut und Verzweiflung oder Matts Zwiespalt waren für mich wirklich spürbar. Ein weiteres Manko war für mich das eher mangelnde Korrektorat. Ein paar Rechtschreibfehler sind für mich kein Thema, denn wer im Glashaus sitzt und so. ¿¿ Aber hier wurden teilweise Namen (Nic - Nox) und Begriffe (Familiaris - Fatumaris) vertauscht. Das führte bei mir zu ganz schöner Verwirrung während des Lesens und störte dadurch meinen Lesefluss leider deutlich. (Punktabzug) Nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf Band 3, um zu erfahren, wie diese spannende Geschichte endet. Fazit: Wieder sehr spannend, actionreich und mit Wendungen, die man nicht kommen sieht. Aber die emotionale Tiefe hat gefehlt und mangelndes Korrektorat. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für Andreas Suchanek Fans, die über ein paar Fehler hinweg lesen können.

cover
Leas (9J.) Meinung: "Ruby Fairygale ist eine sehr spannende Geschichte. Am spannendsten war das Ende. Am tollsten fand ich Ruby, Nana, Noah, Rosaleen, Schmuggel und die Kobolde." Das Cover dieses Buches ist wunderschön und hat meine Tochter direkt dazu animiert mehrere eigene Versionen davon zu zeichnen. Auch die Kapitelanfänge sind herrlich illustriert und geben immer schon einen kleinen Hinweis auf den Inhalt des Kapitels. Für meine Tochter war sehr schön, dass die Geschichte recht schnell startet. Sie mag es gar nicht sich erst mehrere Kapitel durch Erklärungen und Vorgeschichte zu lesen. ¿¿ Alle nötigen Informationen erhält man dann im Verlauf der Geschichte. Patch Island als Schauplatz dieser Geschichte hat mir wunderbar gefallen. Die Mischung aus rauer Natur gepaart mit dörflichem Inselleben und irischer Mystik war für mich einfach perfekt. Ruby selbst ist auf der einen Seite ganz besonders und auf der anderen Seite so herrlich normal. Auf jeden Fall ist sie sehr sympathisch und wir haben sie schnell ins Herz geschlossen. Insgesamt haben mir die Figuren dieser Geschichte ausnehmend gut gefallen. Jeder ist eine ganz eigene besondere Persönlichkeit für sich und ich habe sie alle auf ihre Weise in mein Herz geschlossen. Noahs Entwicklung vom Inselschreck zum liebenswerten Kerl ist auch schön und nachvollziehbar beschrieben. Eine überraschende Wendung kurz vor Ende des Buches erzeugt dann nochmal richtig Spannung. Ab da wollte meine Tochter kaum noch aufhören zu lesen. Das Ende habe ich als sehr schön empfunden. Es gibt einen Abschluß des Abenteuers und doch ist klar, dass es weitergeht. Meine Tochter war nur etwas enttäuscht, dass das Geheimnis um Ruby nicht gelüftet wird. Was aber dafür die Neugier auf Band 2 erhöht. Ich hätte mir etwas mehr Präsenz der Fabelwesen in der Geschichte gewünscht. Vielleicht habe ich ja in Band 2 mehr Glück?! Aufgrund des Umfangs würde ich das Buch für geübte Grundschul-Leser oder etwas ältere Kinder (bis 12 J.) empfehlen. Oder eben, so wie ich es mit meiner (LRS-) Tochter gemacht habe, gemeinsam lesen. Fazit: Ein tolles, spannendes Buch. Mit einer liebenswerten Protagonistin, einem Dorf voller besonderer Persönlichkeiten und einem wunderschönen Handlungsort. Von uns gibt es eine klare Leseempfehlung!

cover
Auch Band 2 hat wieder ein wunderschönes Cover von Alexander Kopainski gezaubert bekommen. Es passt perfekt zum Vorgänger und spiegelt die Spannung zwischen Schönheit und Grausamkeit, die auch in der Geschichte Thema ist, super wider. Die Handlung startet direkt mit der spannenden und ereignisreichen Flucht von Camille, ihren Schwestern und Rémy. Hatte für mich dann zwischendurch aber auch ein paar (High-Fantasy-typische) Längen.Und doch schafft es der gleichermaßen fesselnde und bildgewaltige Schreibstil der Autorin, dass man immer weiterlesen möchte. Während ich Camille durch ihre Welt begleitet habe, hatte ich immer ein plastisches Bild vor Augen. Und diese Welt hat mich, wie in Band 1, zugleich fasziniert und abgeschreckt. Camille als Protagonistin hat mir überwiegend gut gefallen. Ihr Zorn, ihre Rachegedanken und ihr Leiden sind nachvollziehbar und eindrücklich beschrieben. Aus meiner Sicht verhält sie sich doch immer wieder recht blauäugig, das hat mich mit der Zeit beim Lesen doch ein wenig genervt. Man erfährt in diesem Buch auch einiges über die Entstehung der Belles. Das ist wirklich sehr interessant und erklärt auch einiges, aber leider war manches für mich ziemlich verwirrend. Wie in einem High-Fantasy Buch üblich, gibt es auch wieder ein paar Tote. Das ist für ein Jugendbuch eher ungewöhnlich, aber ich finde eine Revolution ohne Opfer ist kaum möglich, daher ist es für mich passend. Das Ende der Geschichte ist dann wieder sehr turbulent und actionreich, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Und es wirkt als könnte es durchaus auch das Ende der Geschichte sein. Einige Fragen sind zwar noch offen, aber ob das genug ist für ein ganzen Buch? Ich bin gespannt was der dritte Band noch für uns bereit hält. Fazit: Eine faszinierende Welt! Fesselnd geschrieben, mit wunderschönen Beschreibungen, aber auch ein paar Längen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Fans von Band 1.

cover
Dies ist Band 5 der monatlich erscheinenden eBook-Serie "Die Totenbändiger". Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt sollte mit Band 1 begonnen werden. Dieser Band schließt direkt an den Vorgänger an und steigt so mitten in die Ermittlungsarbeit zu den Ereignissen in der Alten-Wohnanlage ein. Dadurch hat dieser Band ein bisschen was von einem Krimi, was mir so als Abwechslung wirklich gut gefallen hat. Und das wo ich eigentlich gar kein Krimi-Fan bin. ¿¿ Man erlangt durch die Ermittlungen viele neue Erkenntnisse, die mich wirklich fasziniert haben. Und natürlich kommen Spannung uns Action auch diesmal wieder nicht zu kurz! Nadine Erdmann macht es aus meiner Sicht wirklich genial, in jedem Band die Vergangenheit eines der Protas etwas genauer zu beleuchten. Diesmal ist Matt an der Reihe. Ich mochte es sehr mehr über ihn zu erfahren und ihn so besser einschätzen zu können. Auch über seine gemeinsame Zeit mit Gabe erfährt man einiges. Ich freue mich mich darauf auch über die anderen noch mehr zu erfahren. Aber dieses Ende¿ OMG! Ich muss wissen wie es weiter geht! Fazit: Wie immer spannend und faszinierend. Die Ermittlungen gehen weiter und es gibt interessante Erkenntnisse. Aber dieses Ende! ¿¿ Von mir gibt es auch diesmal wieder eine ganz klare Leseempfehlung!

cover
Das Buch geht direkt sehr rasant und spannend los, was ich grundsätzlich sehr mag. Mir haben hier allerdings ein wenig ausführlichere Beschreibungen und mehr Tiefe gefehlt. Für meinen Geschmack gehen insgesamt viele Entwicklungen zu schnell. Aber ich denke für die jugendliche Zielgruppe ist das gerade perfekt. Zumindest für meinen Sohn (15 J.) wäre es das. Die Geschichte nimmt zu Beginn dann erstmal eine überraschende Wendung, die ich so nicht erwartet hatte, ist dann aber eher vorhersehbar. Und doch erkennt man nur allmählich dass alles viel stärker miteinander verbunden ist als zunächst erwartet. Vor allem jedoch haben mich die Charaktere begeistert. Sie sind so verschieden, mit unterschiedlichsten Hintergründen und alle mit einer Vergangenheit, die sie geprägt hat. Auch ihre Entwicklung ist interessant zu verfolgen und ich bin gespannt wohin sie noch führt. Rainer Wekwerths Schreibstil hat mich auch diesmal wieder geradezu durch die Geschichte rauschen lassen. Ich denke so kann man auch die Netflix- und Smartphone-Fans fürs Lesen begeistern. Das Ende des Buches hat keinen großen Cliffhanger und macht doch neugierig auf Band 2. Ich freue mich schon sehr darauf weiterlesen zu können! Fazit: Rasantes, actionreiches Buch mit einigen neuen Ideen. Etwas vorhersehbar und manchmal übereilt, aber trotzdem spannend und extrem fesselnd. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle jugendlichen Leser und jene, die es gerne rasant mögen.

cover
"Das Erbe der Macht" ist eine Fantasy-Ebook-Reihe, welche auch als Hardcover-Sammelband erscheint. Dies ist Sammelband 7, welcher die Ebooks "Blutzeit", "Seelensplitter" und "Schattentanz" umfaßt. Da die Bücher aufeinander aufbauen, sollte mit dem Lesen bei Sammelband 1 begonnen werden. Wie auch schon beim letzten Band habe ich durch die unheimlich komplexe Handlung ein wenig gebraucht, bis ich wieder voll drin war in der Geschichte. Aber dann war es wie immer absolut spannend und fesselnd. Vor allem den letzten Abschnitt (eBook "Schattentanz") habe ich geradezu verschlungen. Man erfährt zu Beginn viel über Brans Werdegang, was ich unheimlich interessant fand. Auch über den Pakt zwischen Licht und Schatten gibt es einiges Neues. Aber es bleiben auch noch etliche Fragen offen und es werden neue aufgeworfen. Das erhöht Spannung und Neugier auf das Staffelfinale. Mit überraschenden Wendungen wird ebenfalls wieder nicht gespart. So manches Mal saß ich fassungslos vor meinem Buch und auch meine Nerven wurden enorm strapaziert. Außerdem lässt Andreas Suchanek mein armes Leserherz ganz schön bluten. Immer wieder werden uns liebgewonnene Protas auf die ein oder andere Weise genommen. Die klassische Trennung zwischen Gut und Böse verschwimmt immer weiter. Aus meiner Sicht endet das Buch überraschend positiv, auch wenn die Hoffnungslosigkeit noch immer überwiegt. Ich kann das Staffelfinale kaum erwarten! Fazit: Zu Beginn habe ich etwas gebraucht um reinzukommen, aber dann geht es gewohnt actionreich, spannend und mit vielen Überraschungen weiter. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Und allen Jugend-Fantasy-Lesern kann ich die Reihe nur ans Herz legen.

cover
Ich finde es immer großartig, wenn Bücher es schaffen, dass ich auch nach einem Jahr seit dem Vorgängerband, nach wenigen Seiten wieder voll drin bin in der Geschichte. Das hat hier hervorragend geklappt und das ganz ohne nervige Wiederholungen. Ein weiterer Pluspunkt der Geschichte war für mich, dass sie direkt sehr spannend beginnt und mich so sofort wieder in ihren Bann gezogen hat. Ich habe mich sehr auf Rubys, Arcus und Kais Feldzug gegen die Minaxe gefreut. So ganz habe ich das allerdings nicht bekommen, stattdessen stand die Dreiecksbeziehung immer wieder im Fokus, wovon ich ohnehin kein großer Freund bin. Auch Rubys Verhaltensweisen und Gedanken wiederholen sich ständig, das war für mich etwas ermüdend zu lesen. Natürlich kann ich ihren inneren Kampf nachvollziehen, doch irgendwann war ich nur noch gelangweilt. Der Mittelteil hatte etwas von der typischen High-Fantasy Reise zur finalen Aufgabe. Leider ohne die schöne, epische Weltenbeschreibung wie ich es aus diesem Genre gewohnt bin. Das hat meine Langeweile beim lesen noch vergrößert. Im Grunde habe ich das Buch nur weitergelesen, weil ich wissen wollte wie es ausgeht. Zum Ende hin wurde es dann zum Glück auch nochmal schön eindrucksvoll und actionreich, wenn es auch für meinen Geschmack etwas zu viel Happy End gab. Fazit: Beginn und Ende haben mir sehr gefallen. Dazwischen gab es etliche Wiederholungen in Rubys Verhalten. Die Dreiecksbeziehung hat mich genervt. Dieses Buch bleibt deutlich hinter den Vorgängern zurück. Von mir gibt es daher nur eine eingeschränkte Leseempfehlung.

cover
Leas (9 J.) Meinung: "Ich fand das Buch spannend, aber auch vorhersehbar. Ich fand die Idee mit den Inseln gut, weil jedes Tier anders ist." Das Cover des Buches ist der absolute Hammer. Die Aussparung im Deckel, durch die der Leopard mit seinen strahlend blauen Augen "durchschaut", das habe ich bei noch keinem Buch so gesehen. Und auch die Kapitelillustrationen und die Karte der Inseln ist wirklich gelungen. Die Geschichte selbst startet direkt sehr spannend. Ab Noels Reise ins Internat wurde es für meine Tochter allerdings etwas langatmig. Erst als die Prüfung los ging war sie wieder richtig gefesselt. Vermutlich war sie für dieses Buch doch etwas zu jung, denn mir als Erwachsene hat auch die Reise und die erste Zeit auf den Inseln schon sehr gefallen. Insgesamt fällt mir die Altersempfehlung für dieses Buch etwas schwer. Noels Verliebtheit, die vielen doch recht komplizierten namen und auch die Länge des Buches wären meiner Meinung nach eher etwas für Leser ab 12, die sonstige Handlung aber für Leser ab 10. Die Idee des Internats, das alle möglichen Tiere und sogar Menschen besuchen können und das auf geheimen Inseln untergebracht ist, hat uns richtig begeistert. Meine Tochter hatte so viel Freude daran all die verschiedenen Tiere "kennenzulernen". Und ich finde es klasse, dass in diesem Buch auch viele der klassisch "ungeliebten" Tiere zu liebenswürdigen Protagonisten werden. Wenn nur ein paar Kinder feststellen, dass auch Spinnen, Ratten und Geier tolle Tiere sind, hat diese Geschichte schon viel erreicht. Einige Fragen bleiben am Ende des Buches noch offen und sollen vermutlich neugierig auf den zweiten Band machen. Ein bisschen ist das Buch eben doch ein typischer Auftaktband zu einer Reihe. Fazit: Faszinierend und spannend. Manchmal etwas düster, meiner Tochter im Mittelteil zu langatmig, aber auch witzig und wunderschön. Von uns gibt es eine Leseempfehlung für etwas ältere Leser (ab 11-12 J.).

cover
Dies ist Band 4 der monatlich erscheinenden eBook-Serie "Die Totenbändiger". Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt sollte mit Band 1 begonnen werden. Wie immer war ich sofort wieder voll drin in der Geschichte. Ich fühle mich so richtig vertraut mit den Figuren der Geschichte, das ist so schön. Dazu lässt mich Nadine Erdmanns Schreibstil jedesmal durch die Bürcher fliegen. Kaum angefangen war das Buch schon wieder zu Ende. Und doch ist dazwischen unheimlich viel passiert. Es gibt etliche neue, interessante Informationen, die manches erklären, aber natürlich auch weitere Fragen aufwerfen. Es bleibt also über die Bände hinweg spannend. Am Anfang steht diesmal das Zwischenmenschliche im Vordergrund. Es gibt sogar ein bisschen was fürs Herz. Zum Ende hin wird es dann richtig schön spannend und auch etwas Action ist dabei, das liebe ich ja besonders. Wobei sich Nadine Erdmanns Bücher gerade durch die Mischung aus Spannung, Action, Zwischenmenschlichem und Wohlfühlmomenten auszeichnen. Für mich eine sehr gelungene Mischung! Neben den liebenswürdigen Protas, faszinieren mich an Geschichten auch immer gut gezeichnete Bösewichte. Von denen hat dieses Buch gleich mehrere im Petto - herrlich! Das Buch endet mal wieder mit einem kleinen Cliffhanger. Er ist schon irgendwie auszuhalten, aber trotzdem will ich unbedingt so schnell wie möglich den nächsten Band lesen. Fazit: Es geht an allen Fronten spannend weiter! Von mir gibt es natürlich wieder eine ganz klare Leseempfehlung!

cover
"Der Herr der wilden Jagd" ist eine Novelle aus der Reihe "Licht & Schatten" der Märchenspinnerei. Sein Gegenstück ist "Wild Hunt Casino" von Tina Skupin. Beide können unabhängig voneinander gelesen werden, "Wild Hunt Casino" ist jedoch chronologisch der 1. Band. Diese Geschichte ist wild, rau und romantisch, wie das Land in der sie spielt. Ich war von Beginn bis zum Ende total gefesselt. Die verantwortungsbewusste und aufopferungsvolle Carys war mir sofort sympathisch. Und wie sie, war ich dem stürmischen, unbekümmerten Arawn direkt verfallen. Die vielen, fast magischen, Schauplätze an die er Carys (ent-)führt, haben mich sehr begeistert. Wales ist auf der Liste meiner Wunschreiseziele definitiv weit nach oben gerutscht. Manche Entwicklung ging natürlich sehr schnell, wodurch mir ein wenig Tiefe gefehlt hat, aber es ist eben eine Novelle. Sehr gefallen hat mir, wie neben der Romanze auch so ein schwieriges Thema wie Autismus sehr authentisch aufgegriffen wird. All die täglichen Hürden und Schwierigkeiten werden schön in die Geschichte integriert. Und doch stand für mich die Liebesgeschichte immer im Vordergrund. Ein herrliches Buch für stürmische Abende! Fazit: Wild, rau, romantisch - wie das Land in dem die Geschichte spielt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Liebesgeschichten und Märchen.

Seite 1 / 27
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: