eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Ascora

Seite 1 / 8
cover
Der Klappentext: "Australien im 19. Jahrhundert. In der Swan-River-Kolonie sind Cassandra und Maia sehr glücklich, ein neues Leben zu beginnen. Xanthe hingegen sehnt sich danach, die Welt zu entdecken. Aber selbst, wenn sie es sich leisten könnte zu reisen: Würde ihre geliebte Zwillingsschwester Maia sie gehenlassen? Als ein gutaussehender Ire das Erbe der Schwestern aus England mitbringt, sieht Xanthe ihre Chance. Mithilfe des Geldes könnte sie ihren Traum wahr werden lassen und auf Entdeckungsreise gehen. Doch für Maia bringt derselbe Mann Schwierigkeiten mit sich. Er hat die Macht, ihr das Leben zur Hölle zu machen..." Zum Inhalt: Bei "Wo die Liebe dich erwartet" handelt es sich um den dritten und letzten Band der Swann-River Serie von Anna Jacobs rund um die vier Blake-Schwestern, hier wird nun das Schicksal der Zwillinge beschrieben. Obwohl die Schwestern und ihre Schicksale eng verknüpft sind, kann man die einzelnen Bände gut unabhängig voneinander lesen, natürlich macht es in der richtigen Reihenfolge mehr Spaß, aber gerade dieser Band ist von den vorangegangenen "unabhängiger". Cassandra und Pandora haben ihr Glück gefunden, nun sind Maia und Xanthe an der Reihe. Sie haben es mit ihrem Dienstherren Conn und seiner Mutter nicht schlecht getroffen und vor allem Maia hat sich in Conn verliebt. Doch ihn hält mehr zurück als seine Vergangenheit als Sträfling und ob sie ihrer Liebe tatsächlich nachgeben können steht lange nicht fest. Xanthe hingegen träumt von Reisen und Abenteuern und das Geld aus der Erbschaft ermöglicht es ihr. Trotz aller Warnungen bricht sie zu einer Reise auf, obwohl sie ihre Schwester zurücklässt und auch ihr Herz bereits verloren hat. Zum Stil: Erzählt wird dieser historische Roman wie bereits die Vorgängerbände in der 3. Person und man springt beim Lesen zwischen den einzelnen Handlungssträngen und somit zwischen Australien, England und Irland hin und her, somit wird auch eine gewisse Spannung aufrecht gehalten, man will einfach wissen wie es mit den anderen weiter geht. Bedingt auch durch den flüssigen Schreibstil konnte ich selbst das Buch kaum aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Und obwohl die wichtigsten Personen ja bereits eingeführt wurden, gewinnen sie auch hier durch ihre authentischen Beschreibungen schnell an Individualität und Leben. Hinzu kommt, dass sowohl die einzelnen Situationen als auch die Lage in Australien mit seiner schwierigen gesellschaftlichen Situation gut beschrieben und recherchiert sind, meist verarmte Adlige, aufstrebende Siedler und Sträflinge oder ehemalige Sträflinge sind gezwungen sich irgendwie zu arrangieren. Für eine weitere Spannung und auch eine gewisses Drama sorgt die Vergangenheit von Conn, die ihn ganz unverhofft einholt und das Leben aller Charaktere in Australien beeinflusst. Mein Fazit: Ein unterhaltsamer und faszinierender Abschlussband rund um die Blake-Schwestern.

cover
Der Klappentext: "Die Wege der Liebe. Italien 1857: Gianna wächst auf einem der größten Weingüter in den malerischen Hügeln der Toskana auf. Ihr Leben erscheint perfekt, sie ist mit Angelo, ihrer großen Liebe, verlobt und wird bald heiraten. Doch dann brechen Unruhen aus und drohen ihr Glück zu zerstören: Ihre Familie und die ihres Verlobten stehen auf gegnerischen Seiten. Gianna sieht keine andere Möglichkeit, als Zuflucht bei ihrer Tante in Genua zu suchen. Erst in der Fremde erkennt sie, wo ihr Herz wirklich zu Hause ist. Doch hat diese Liebe eine Zukunft? Ein Weingut im Italien Mitte des 19. Jahrhunderts und eine starke Frau, die für ihr Glück kämpft." Zum Inhalt: Sterne über der Toskana ist der dritte Band der großen Toskana-Saga von Karin Seemayer, die Bände sind aber gut unabhängig voneinander zu lesen, natürlich überschneiden sich einige Charaktere und es wird auf die "Vergangenheit" Bezug genommen, aber damit kommt man gut klar. Ein übersichtliches Personenregister gleich zu Beginn erleichtert außerdem den Einstieg in die Geschichte. Dieses Mal wird die Familie in die Kämpfe um einen italienischen Nationalstaat verwickelt und die politischen Ansichten und unterschiedlichen Lager haben einen direkten Einfluss auf Giannas Leben und Liebe. Zum Stil: Karin Seemayer zeichnet mit ihrem flüssigen Schreibstil ein gelungenes Sittengemälde der damaligen Zeit. Ihre Charaktere werden schnell vor dem Leser lebendig und die Beschreibungen der Landschaften und Situationen erschaffen ein klares Bild. Vor allem die beiden Hauptprotagonisten werden sehr sympathisch und realistisch dargestellt. Wie die Autorin im Nachwort schreibt: "Die meisten Figuren in diesem Roman, wie Gianna, ihre Familie und die anderen Hauptfiguren sind fiktiv, ich habe sie erfunden, aber die historischen Hintergründe und Ereignisse sind real" und gerade diese Ereignisse werden sehr authentisch und überzeugend geschildert. Erzählt wird übrigens von einem auktorialen Erzähler. Mein Fazit: Eine fesselnde Familiensaga vor einem interessanten historischen Hintergrund.

cover
Das Cover: Äußerst passend zum Buchtitel zeigt das Cover einen herrlichen Meerblick und einen kleinen Terrier, der auch im Roman eine wichtige Rolle spielt. Dieses Cover weckt Urlaubsfeeling und gute Laune. Der Klappentext: "Ein neuer Anfang mit Meerblick Als die 29-jährige Liv eine Stelle als Verkäuferin in einem kleinen Laden für Surfbedarf auf der Ostseeinsel Fährlangen ergattert, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Den Neuanfang hat sie nach allem, was sie durchgemacht hat, auch dringend nötig. Gemeinsam mit ihrem Hund bezieht sie ein zauberhaftes kleines Loft direkt am Strand. Auch mit ihrem neuen Chef Dan, einem leidenschaftlichen Surfer, versteht sie sich sofort. Die beiden verbindet mehr als nur die Narben aus der Vergangenheit. Gegen Livs Willen entwickeln sich zwischen ihnen Gefühle. Doch kann Liv ihre Ängste überwinden und ihrem neuen Leben eine Chance geben? ¿" Zum Inhalt: Liv hat einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen müssen und kämpft sich langsam wieder auf die Füße. Da bietet ein neuer Job auf der Ostseeinsel Fährlagen eine tolle Möglichkeit und sie verlässt Berlin kurzentschlossen. Tatsächlich tut ihr die Ruhe auf der Insel und vor allem der freundliche Empfang sehr gut. Sie wir ruhiger und beginnt wieder zu leben, dass der neue Chef nicht nur freundlich sondern auch sehr attraktiv ist, schadet da ganz gewiss nicht. Doch auch Dan hat sein Päckchen zu tragen. Können sich die beiden gegenseitig helfen? Zum Stil: Die Story wird in der 3. Person erzählt und in einem äußerst flüssigen und angenehmen Stil. Sowohl die Landschaft als auch die Umgebung werden sehr bildhaft beschrieben und den einzelnen Charakteren wird wirklich Leben eingehaucht. Beide sowohl Liv als auch Dan haben ein schweres Schicksal hinter sich und öffnen sich und dem Leser stückweise. Gerade Livs Kampf ein neues Leben zu beginnen nimmt sehr viel Raum ein, doch auf eine emotionale und mitreißende Art und Weis. Mein Fazit: Das Cover und auch der Klappentext erwecken den Anschein einer seichten und lockeren Urlaubsgeschichte, doch der Inhalt ist sehr viel tiefsinniger.

cover
Der Klappentext: "Die Welt des Aces MC ist erschüttert und wird nie wieder so sein, wie sie einmal war. Doch das Leben muss weitergehen und während die anderen versuchen, nach vorn zu blicken, gelingt das Will Hawthorne nicht. Er gibt sich die Schuld an allem und für ihn steht ab jetzt der Club und dessen Sicherheit an allererster Stelle. Doch als er Molly Duncan wiedersieht, regt sich in ihm noch ein anderes Interesse. Molly war immer das schüchterne, unnahbare Mädchen, das er schon seit der Schulzeit kennt. Außerdem war sie seine Krankenschwester, in der Zeit, in der er im Krankenhaus lag. Jetzt ist sie die Frau, die er will. Molly Duncan lebt ein bescheidenes und ruhiges Leben. Als Krankenschwester verdient sie für sich und ihre kleine Tochter ihren Lebensunterhalt. Vom Leben in einem Motorradclub hat sie keine Ahnung, und da ihr Vater als Anwalt des Clubs ihr schon früh eingebläut hat, dass sie sich dem Club fernhalten soll, auch nicht wirklich Interesse daran. Doch als Mollys und Wills Welten auf dramatische Weise kollidieren, stehen sie gemeinsam an einem Scheideweg¿" Zum Inhalt: Molly Welt dreht sich eigentlich um ihre kleine Tochter Rebel, die Kleine hat große gesundheitliche Probleme und braucht alle Aufmerksamkeit ihrer Mutter. Mehr durch einen Zufall trifft Molly auf ihren ehemaligen Schulkameraden Will und obwohl sie weiß dass er Mitglied der Aces ist und ihr Vater sie von dem Club fernhalten will, werden die beiden ein Paar. Nach einem Krach trennen sie sich allerdings, sehr zum Leidwesen der kleinen Rebel. Doch als Molly in Gefahr gerät ist der MC der einzige an den sie sich wenden kann und wo sie in Sicherheit ist. Doch kann sich Molly auf das Leben im MC einstellen und kann Will ihre Liebe und vor allem ihr Vertrauen wiedererlangen? Zum Stil: Craving Molly ist der zweite Band der Next Generation Aces, über diesen Motorradclub hat die Autorin Nicole Jacquelyn vier Bände der ersten Generation geschrieben - nun sind die "Kinder" der Protagonisten der ersten Generation dran. Die Bände sind aber gut einzeln zu lesen - ich selbst kenne auch nicht die komplette Reihe - auch wenn natürlich Bezüge zu den früheren Teilen bestehen und auch noch genug Stoff für weitere Teile bleiben. Die Story wird in Ich-Form, abwechselnd von Molly und Will erzählt, dafür dass beide gerade Mal Anfang Zwanzig sind, sind beide sehr reif. Der Stil ist sehr flüssig und leicht lesbar, die Sprache modern und teilweise sehr direkt, es ist immerhin die Welt eines MCs, darauf sollte man als Leser eingestellt sein. Die Charaktere der Hauptpersonen werden gut dargestellt und ihre Motivationen nahe gebracht. Neben einer sexy Liebesbeziehung mit einigen erotischen Handlungen, steht vor allem die Beziehung von Molly und der behinderten Rebel im Vordergrund. Natürlich fehlt auch eine gewisse Spannung nicht und gerade im zweiten Teil kommen einige harte Szenen auf den Leser zu. Mein Fazit: Sexy, emotional und spannend - auch das Leben eines Bikers besteht nicht nur aus Motorrad fahren. Von mir gibt es für diesen vielleicht nicht ganz typischen Bikerroman eine ganz klare Lesempfehlung. Ich danke dem Sieben Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

cover
Der Klappentext: "Savannah, Werpuma und im besten Alter, will ihrem Freund die eine entscheidende Frage stellen. Doch der hat ganz andere Pläne, wie sich herausstellt: Der romantische Kinoabend endet in einer Trennung. Und es kommt noch schlimmer: Beim Verlassen des Kinos wird Savannah von einem Werwolfsrudel entführt. Es könnte besser für sie laufen. Connor, Werwolf und Mitglied der Anderson-Sippe, liebt Savannah seit er sie das erste Mal gesehen hat. Aber leider ist sie eine Nummer zu groß für ihn. Als attraktive Werpuma-Frau nimmt sie ihn überhaupt nicht wahr. Bis der Anführer seines Rudels sie entführen lässt - und nur Connor ihr helfen kann. Beide spüren eine kaum erträgliche Anziehung. Aber ist es mehr als körperliches Verlangen? Haben sie eine Zukunft? Zum Inhalt: Bei Zur Leidenschaft bestimmt handelt es sich um den fünften Band der Midnight Liaisons Serie der Autorin Jessica Sims (einem Pseudonym von Jessica Clare). Alle Bände drehen sich um eine Dating-Agentur für übersinnliche Wesen und deren Allianz, sie sind allerdings so lose verbunden, dass man die Bände auch gut für sich lesen kann, da die Zusammenhänge gut erklärt werden. Dieser Band der Reihe dreht sich um die Werpuma-Dame Savannah, 22 Jahre alt und vor ihrer ersten Läufigkeit, als erst ihr potentieller Partner abspringt und sie von Werwölfen entführt wird. Das Rudel der Andersons will sie gegen eine Werwölfin eintauschen (hier wird auf den zweiten Band der Serie Bezug genommen, der quasi parallel spielt). Es kommt wie es kommen muss, die Läufigkeit wird schlimmer und Conner, der Beta des Rudels hilft ihr. Haben ein Puma und ein Wolf eine Chance auf ein friedliches Leben? Zum Stil: Die Story wird in Ich-Form, abwechselnd von Savannah und Connor erzählt. Der Stil ist wie in den anderen Bänden flüssig und leicht lesbar, die Sprache modern und stellenweise sehr direkt. Die Charaktere der Hauptpersonen werden so gut dargestellt und ihre Motivationen nahegebracht. Savannah und Connor sind so unterschiedliche Persönlichkeiten und haben so andere Lebenseinstellungen und auch -erwartungen, im wahrsten Sinne: sie sind wie Hund und Katz - sie haben einfach Probleme mit den (tierischen) Seiten des anderen fertig zu werden. Natürlich stehen bei den beiden von Anfang an die gegenseitige Anziehung und der Sex im Vordergrund, doch es entstehen tiefere Gefühle, vor allem Connor ist überzeugt seine Partnerin gefunden zu haben, während die freiheitsliebende Savannah erst überzeugt werden muss. Dadurch kommt es sowohl zu einer gewissen Spannung, als auch zu einigen komischen und lustigen Momenten. Für einen gewissen Spaß sorgen auch die sogenannten Primordials, urzeitliche Gestaltwandler die mit der modernen Zeit erst einmal zurechtkommen müssen (hier wird auf Band vier der Serie Bezug genommen, aber auch damit kommt der Leser ohne Vorkenntnisse klar). Mein Fazit: Ein unterhaltsamer Band der Midnight Liaisons Serie mit Erotik und Gefühl, ein tolles Wiedersehen mit lieb gewonnenen Protagonisten der anderen Teile, doch auch für sich alleine ein Lesevergnügen.

cover
Der Klappentext: "Emmy hat ihr altes Leben in England hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang - als Leiterin des La Cour des Roses, einem wunderschönen Hotel an der französischen Loire. Die Zusammenarbeit mit ihrem besten Freund und Hotelbesitzer Rupert läuft harmonisch. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, denn der charmante Alain legt ihr die Welt zu Füßen. Was will man mehr? Allerdings hat Emmy die Rechnung ohne hysterische Gäste und einen schlafwandelnden nackten Reiseblogger gemacht. Außerdem steht die bisher größte Herausforderung für das La Cour des Roses an: Die Thomsons reisen an - eine muntere Großfamilie -, um eine Goldhochzeit zu feiern. Das kleine Hotel platzt aus allen Nähten und die Besucher haben mehr als nur einen Extrawunsch. Als dann auch noch Ruperts Exfrau Gloria auftaucht und ihr Gift in alle Richtungen versprüht, ist das (Gefühls-)Chaos komplett. Emmys Traum von endlosem Sonnenschein, wahrer Liebe und frischen Croissants droht zu zerplatzen. Kann sie ihn retten?" Zum Inhalt: Es handelt sich hier um die Fortsetzung des Buches "Das kleine französische Landhaus", es ist aber nicht zwingend notwendig den ersten Teil zu kennen um sie hier zurechtzufinden, das wichtigste wird erwähnt: Emmy und ihr Freund Nathan machen Urlaub im La Cour des Roses. Nathan brennt mit der Ehefrau des Hotelbesitzers durch, nachdem der eine Herzattacke hatte und außerdem eine Beinverletzung. Kurzerhand springt Emmy ein und verliebt sich in das Hotel und das Land. Nun hat sie sich entschieden ihrem Leben in London den Rücken zu kehren und in der Loireregion einen Neuanfang zu wagen - sowohl beruflich als auch liebestechnisch. Sie ist nun Ruperts rechte Hand und schlägt sich mit ihm gemeinsam mit sehr eigenwilligen Gästen und dem Chaos das Gloria hinterlassen hat herum. Gleichzeitig will sie ihr eigenes Geschäft aufbauen und die Beziehung zu Alain ausbauen. Da sorgt eine Großfamilie als anspruchsvoller Gast für zusätzliche Aufregung. Zum Stil: Erzählt wird die Geschichte von Emmy in der Ich-Form und in einem sehr flüssigen und lockeren Stil. Emmy ist einerseits eine sehr kompetente Person mit klaren Vorstellungen, doch das Chaos im Hotel wächst ihr fast über den Kopf, mit viel Humor und guten Freunden meistert sie die Situationen. Allein die Schilderungen der Gäste und einiger Begebenheiten haben mich persönlich wirklich zum lauten Loslachen gebracht, die Autorin beweist wirklich eine spitzfindige Beobachtungsgabe und erschafft sehr bildliche Beschreibungen von Land und Leuten. Und als wäre der voll ausgebuchte Hotelbetrieb nicht aufregend genug, sorgt auch das Auftauchen der untreuen Ehefrau für weitere Komplikationen und Spannungen. Langeweile kommt ganz bestimmt bei dieser Lektüre nicht auf - ich selbst konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mein Fazit: Eine unterhaltsame Urlaubsgeschichte mit viel Humor und einer Prise Romantik.

cover
Der Klappentext: "Ginny Thomson ist es leid, nur das ewige Betthäschen zu sein. Auf der Suche nach Anerkennung und im Bestreben, aus dem übergroßen Schatten ihrer Zwillingsschwester herauszutreten, ist sie in den vergangenen Jahren von Chapter zu Chapter des Death Raiders MC gezogen. Frustriert kehrt sie nach Texas zurück, um das Ganze hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen. Doch kaum daheim angekommen, sieht sie sich mit Drohungen konfrontiert, die sie dazu zwingen, Kontakt mit dem ortsansässigen MC und somit ihrer Schwester aufzunehmen. Jonathan Robin Holden, genannt Brit befindet sich auf der Flucht vor dem britischen Gesetz. Im Texas Chapter der Death Raiders nimmt er die Identität des verstorbenen MC-Mitglieds Ian Quinn an. Das Leben im Exil und die Schuldgefühle gegenüber Ian, dessen Leben er lebt, machen ihm mit jedem Tag mehr zu schaffen. Als er zum Schutz von Ginny abgestellt wird, erkennt er, was für eine wundervolle Frau sie ist, und dass sie vor allem seinem Herzen sehr gefährlich werden könnte." Zum Inhalt: Nach drei Jahren hat Ginny es endlich erkannt: sie wird nie etwas anderes beim MC der Death Raiders sein als eine Clubhure, zur Old Lady wird sie es nicht schaffen. Also beschließt sie schweren Herzens nach Texas zu ihren Eltern zurückzukehren und zu versuchen ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Doch die Death Raiders lassen sie nicht ganz los, immerhin ist ihre Zwillingsschwester die Old Queen des Präsidenten den Chapters. Als Ginnys Wagen mit Beschimpfungen beschmiert wird, ist sie sicher diese galten eigentlich ihrer Schwester. So kommt sie entgegen ihrer Vorsätze wieder mit dem Club in Kontakt und zu ihrem Schutz wird einer der Brüder abgestellt. Brit ist von Ginny sofort fasziniert, doch sein dunkles Geheimnis muss gewahrt bleiben und plötzlich bedroht seine Vergangenheit nicht nur ihn, sondern auch Ginny. Riding High ist der mittlerweile vierte Band der Reihe, sie können aber sehr gut einzeln und unabhängig voneinander gelesen werden. Zum Stil: Die Welt des MCs ist hart, illegal und gnadenlos und dem ist die Sprache dieses Buches angepasst, sie ist direkt und stellenweise auch etwas derb, dessen sollte man sich bewusst sein, ansonsten ist der Schreibstil aber sehr flüssig und fesselnd, so dass zumindest ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Erzählt wird in der Dritten Person - und eher ungewöhnlich - im Präsenz, dadurch ist man beim Lesen aber noch mehr in der Geschichte drin. Vor allem die beiden Hauptprotagonisten Brit und Ginny sind sehr lebendig und vielschichtig beschrieben und weil sich diese Schichten erst nach und nach offenbaren wird eine zusätzliche Spannung erzeugt. Zusätzlich weil vor allem Brit Opfer mehrerer seltsamer Vorfälle und Anschläge wird, auf deren Auflösung man richtig gehend beim Lesen hin fiebert. Natürlich knistert es gehörig zwischen Ginny und Brit, so dass es auch zu einigen sexuellen Begegnungen kommt, diese passen aber wunderbar in den Verlauf der Geschichte hinein. Mein Fazit: Ein spannender und auch romantischer Roman aus der rauen Welt der Bikerszene. Ich danke dem Sieben Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

cover
Der Klappentext: "Lina und ihr Nachbar Lukas könnten unterschiedlicher nicht sein. Der zugeknöpfte Ingenieur liebt Recht und Ordnung, während die schusslige Lina das Chaos nur so anzieht. Am liebsten würden sie sich aus dem Weg gehen, doch es gibt ein Problem: Beide sind davon überzeugt, rechtmäßige Besitzer von Kater Karlo zu sein, der zwischen ihren Grundstücken hin und her stromert. Ein geteiltes Sorgerecht kommt auf keinen Fall infrage! Ein wilder Kampf um das Haustier entbrennt - bis Lina und Lukas erkennen, dass sie womöglich mehr gemeinsam haben als nur ihre Tierliebe ..." Zum Inhalt: Was soll ein Kater von Welt tun, wenn das Frauchen, dass er sich rausgesucht hat ausgerechnet Vegetarierin ist? Abhilfe ist zum Glück schnell gefunden, ganz in der Nähe gibt es das perfekte Herrchen für Feinschmecker, das weiß was einer Katze schmeckt. Also wird die Zeit geteilt und man lebt mit zwei Herrchen, die nichts voneinander wissen. Bis Frauchen stirbt und die Nichte die Rolle übernimmt. Lina ist Postbotin und lebt in dem alten, renovierungsbedürftigen Fachwerkhaus ihrer verstorbenen Tante, zusammen mit dem Haus hat sie auch den geliebten Kater Picasso übernommen. Bis sie herausfindet, dass ihr Kater ein Doppelleben führt, bei Tag ist er ihr verschmuster Picasso und bei Nacht der verwöhnte Kater Karlo. Jetzt heißt es eine Einigung mit dem unverschämten und irgendwie attraktiven Herrchen zu finden. Was nicht so einfach ist - wirklich nicht Der Stil: Die Autorin Liane Mars hat einen sehr angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der wirklich sehr flüssig ist. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht der chaotischen und doch lebenslustigen Lina und aus der des organisierten, zurückhaltenden Lukas - allerdings immer in der Dritten Person und nicht in Ich-Form. Die beiden Protagonisten könnten auf dem ersten Blick nicht unterschiedlicher sein und doch gelingt es ihnen Gemeinsamkeiten zu finden, allen voran die Liebe zu Picasso-Karlo und ihre ganz persönliche Einsamkeit. Durch diese Diskrepanzen und einigen Streichen kommen eine gewisse Spannung und ein feinsinniger Humor in die Geschichte. Verstärkt wird das durch einzelne Zwischenkapitel, die aus der Sicht von Picasso-Karlo in Ich-Form erzählt werden und der so einiges kommentiert. Natürlich muss es zwischen Lina und Lukas auch etwas knistern. Mein Fazit: Ein Roman rund um einen Kater mit Doppelleben, der dafür sorgt, dass das Leben seiner Menschen auch gleich ganz anderes läuft.

cover
Der Klappentext: "Münster, 2018: Bei einem medizinischen Test findet Valerie heraus, dass ihre Großmutter Annemarie und deren vermeintliche Schwester nicht blutsverwandt sind. Der alten Frau zieht es den Boden unter den Füßen weg. Damit ihre geliebte Großmutter die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt, macht sich Valerie auf in Annemaries Geburtsort Nürnberg. In der Villa der wohlhabenden Spielzeugunternehmer-Familie Weißenfels findet sie Briefe und Aufzeichnungen aus den 20er Jahren, die sie zutiefst erschüttern. Was sie erfährt, stellt Valerie vor eine schwierige Entscheidung und bedroht ihre junge Liebe zu Alexander - dem Juniorchef von Weißenfels Spielwaren. Nürnberg, 20er Jahre: Marleen ist unter Druck. Die Ehefrau des erfolgreichen Spielzeugunternehmers Friedrich Weißenfels muss unbedingt einen männlichen Erben für das Familienunternehmen zur Welt bringen. Doch sie fürchtet, erneut mit einem Mädchen schwanger zu sein und deswegen von ihrem Ehemann verlassen zu werden. Deshalb entschließt sie sich zu einem verzweifelten Schritt ..." Zum Inhalt: Der Klappentext verrät ja schon das meiste: Valerie kommt dahinter, dass ihre Großmutter und Großtante keine echten Schwestern sind und macht sich auf die Suche nach der Ursache. Schnell ist klar dass Kinder vertauscht wurden, doch warum? Dahinter versteckt sich eine erschütternde Familiengeschichte der 1920er Jahre, die immer noch Auswirkungen hat. Der Stil: Die Geschichte wechselt bei den verschiedenen Handlungssträngen die Zeitebene und die Hauptprotagonisten, sie bleibt aber immer in der auktorialen Erzählform. Beide Zeitebenen werden sehr charakteristisch beschrieben und man kann sich als Leser auch gut in die 20er Jahre hineinversetzen und die Wertevorstellungen und Gesellschaftsnormen der damaligen Zeit nachvollziehen. Ebenso werden die Hauptschauplätze sehr bildhaft und realistisch beschrieben. Der Schreibstil an sich ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinfliegen, aber leider wird der Spannungsbogen nicht voll ausgereizt, es ist einfach relativ früh klar worauf die Geschichte hinausläuft. Mein Fazit: Eine bewegende Familiengeschichte, bei der man etwas mehr aus den Geheimnissen hätte machen können, aber sehr liebevoll umgesetzt.

cover
Klappentext: "Ein Sommer in Paris mit dem Duft der Liebe. Was heißt Liebe auf den ersten Blick auf Französisch? - fragt sich die junge Amerikanerin Del, als sie die kleine Parfümerie an den Champs-Élysées betritt, die genau so ist, wie sie sich ihren eigenen Laden erträumt. Wenn sich der Duft der Liebe in Flakons abfüllen ließe - hier gäbe es ihn zu kaufen. Um ihren Traum zu verwirklichen und Düfte für Liebende anbieten zu können, will sie an einem Parfümeurswettbewerb teilnehmen. Wenn nur nicht dieser schnippische Sébastien ihr das Leben schwermachte - und dessen Geruch sie nicht so merkwürdig durcheinanderbrächte. So hält Paris viele Sackgassen für Del bereit, bis es ihr gelingt, dem Duft der Liebe auf die Spur zu kommen." Zum Inhalt: Die Amerikanerin Del wagt es und will ihren Traum von einer eigenen Parfümerie verwirklichen, obwohl ihre Zwillingsschwester den gemeinsamen Plan abgeblasen hat. Dafür reist sie nach Frankreich und nimmt an einen Parfümeurswettbewerb teil und das obwohl sie keine klassische Ausbildung durchlaufen hat, sondern ihr ganzes Wissen und Können von ihrer Nan gelernt hat. Ausgerechnet einer ihrer Mitstreiter und Konkurrenten macht ihr das Leben schwer und verdreht ihr den Kopf, aber was wäre Paris ohne Liebe? Zum Stil: Rebecca Raisin hat einen sehr flüssigen und detailreichen Schreibstil, der die Buchseiten nur so dahinfliegen lässt. Die Charaktere, auch die Nebenrollen sind sehr liebevoll und authentisch beschrieben und wachsen einen schnell ans Herz. Auch die Schauplätze, allen voran Paris werden so bildlich beschrieben, dass man sie beim Lesen richtig vor Augen hat. Und auch die Prozesse bei einer Parfümentwicklung werden so erklärt, dass auch eine Laie einen Einblick in diese Kunst erhält. Erzählt wird die Geschichte übrigens von Del in der Ich-Form. Die kleine Parfümerie der Liebe ist Rebecca Raisins dritter Teil der Paris Love Reihe, alle Bände sind aber in sich abgeschlossen und behandeln ein neues Paar, Vorkenntnisse sind nicht notwendig, auch wenn Personen aus früheren Büchen teilweise kurze Gastauftritte haben. Mein Fazit: ein gelungener Liebesroman vor den Kulissen der Stadt der Liebe - ein richtiger Wohlfühlroman. Ich danke dem Aufbau Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Seite 1 / 8
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: