eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Lisam

Seite 1 / 5
cover
Detective Inspector Ben Kitto will bei seiner Rückkehr auf die Scilly-Inseln einfach seine Ruhe und Abstand von seinem Londoner Leben. Aber kurz nach seiner Ankunft wird die 16-jährige Laura vermisst und danach ermordet aufgefunden. Widerwillig übernimmt Ben die Ermittlungen. In der kleinen Inselgemeinschaft kennt eigentlich jeder jeden, aber es verbergen sich auch dunkle Geheimnisse in der Idylle. Der Täter kann jederzeit wieder zuschlagen und Ben findet immer weitere Verdächtige. Mir hat der Krimi auf den Scilly-Inseln sehr gut gefallen. Die Landschaftsbeschreibungen und das Leben der Dorfgemeinschaft werden sehr schön beschrieben. Bens Zwiespalt, dass er Freunde und gute Bekannte aus der verschworenen Gemeinschaft verdächtigen muss, konnte ich gut nachvollziehen. Ein angenehmer Mix aus gemächlichen Krimi, der doch auch Spannung bereit hält. Ben hat mir als Ermittler mit Ecken und Kanten sehr gut gefallen und ich hoffe auf weitere Krimis, die ich auf jeden Fall lesen werde.

cover
Da ich ein Fan der Reihe um den Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter und der Vizepolizeichef Isabelle Morell bin musste ich natürlich auch den inzwischen fünften Fall lesen. Die Feriensaison im eigentlich beschaulichen Le Lavandou ist zu Ende und Leon Ritter will sich ein wenig erholen. Aber es verschwindet eine Hotelangestellte in den einsamen Hügeln der Provence und bald wird dann auch ihre Leiche aufgefunden. Im Laufe der Ermittlungen stellt Leon wieder einmal eigene Nachforschungen an, da er mit den Ermittlungsergebnissen nicht zufrieden ist. Mir hat auch der fünfte Band wieder gut gefallen, da mir auch die Landschaftsbeschreibungen und der Flair der Provence gut gefällt. Man kann sicher auch gut mit diesem Fall in die Reihe einsteigen, da die Bände immer abgeschlossen sind. Der Fall war wieder spannend, aber man muss auch mit brutalen Szenen rechnen, die mich aber nicht wirklich stören. Ein wenig ist beim fünften Fall aber ein bestimmtes Muster des Autors erkennbar und ich hoffe, dass er sich bei einer Fortsetzung etwas Neues einfallen lassen wird.

cover
Jan Schröder ist ein waschechter Motorrad-Freak und war bis vor einem Jahr verdeckter Ermittler beim BKA. Da seine Frau vor einem Jahr bei einem Unfall getötet wurde, arbeitet Schröder jetzt bei der Mordkommission, da er sich um seine sechsjährige Tochter Lea kümmern muss. An seinem freien Tag fährt er kurz bei einer Kirche vorbei, da ein Priester im Beichtstuhl erstochen wurde. Leider hat seine Tochter Lea vermutlich den Mörder gesehen und schwebt in Gefahr. Mir gefällt Jan Schröder als Ermittler sehr gut. Sein privates Schicksal wird vom Autor toll beschrieben und der Kontrast zwischen seinem liebevollen Umgang mit seiner Tochter Lea und seine Vergangenheit als verdeckter Ermittler gefällt mir sehr gut. Die Ermittlungsarbeit in seinem Fall war spannend und es klingt auch authentisch wie sich Kirche und Politik einmischen wollen. Das Buch hat mich auch angenehm überrascht wie durchdacht und weitreichend sich der Fall entwickelt. Von mir eine klare Leseempfehlung und ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung.

cover
Die Anwältin Evelyn Meyer übernimmt in Wien die Verteidigung eines Mordverdächtigen, während sich Kommissar Walter Pulaski in Leipzig mit einem Todesfall im Bekanntenkreis herumschlagen muss. Im Laufe der Handlung stellt sich heraus, dass die Fälle zusammenhängen und Teil einer Mordserie sind. Die beiden beschließen wieder einmal zusammenzuarbeiten, um weitere Opfer zu verhindern. Mir hat auch dieser Thriller von Andreas Gruber wieder sehr gut gefallen. Die verschiedenen Handlungen sind spannend beschrieben bis sie sich im Laufe der Zeit gekonnt zu einem Fall verstricken. Die Mordserie und Motive waren dann für mich plausibel nachvollziehbar. Einzig die beiden Mädchen waren mir ein wenig zu naiv, aber sonst hätte sich Pulaski nicht wirklich auf den Fall eingelassen. Auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben und auch Flo, Evelyns Assistent, hat mir gut gefallen. Man kann auch ohne Vorkenntnisse diesen Fall lesen und ich hoffe auf eine Fortsetzung.

cover
Die neue Regierung in Amerika setzt es durch, dass Frauen nur mehr hundert Wörter pro Tag sprechen dürfen. Relativ schnell kann Jean auch ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht mehr ausüben und ihre kleine Tochter Sonia wird durch die eingeschränkte Schulbildung in ihrer geistigen Entwicklung massiv eingeschränkt. Durch das Schicksal erhält Jean die Chance sich ihre Stimme zurück zu erkämpfen. Ich fand es beklemmend und gut nachvollziehbar, wie sich die Änderungen im Alltag für die Frauen eingeschlichen haben. Durch die Rückblicke war es nachvollziehbar, wie sich das alles in Amerika des 21. Jahrhunderts langsam verändert konnte. Ich fand es erschreckend realistisch. Mit 100 Wörtern pro Tag kommt man nicht weit und das Familienleben wird massiv eingeschränkt. Auch, dass Jeans Tochter Sonia nur mehr mit den anderen Mädchen unterrichtet wird und das Hauptaugenmerk auf Haushaltführung gelegt wird, lässt die Konsequenzen für die Gesellschaft erahnen. Durch die beiden Söhne wird es noch deutlicher, wie unterschiedlich das Leben für Männer und Frauen verläuft. Dass man als Frau nicht mehr Lesen darf, hat mich sehr entsetzt, aber das ist natürlich die logische Konsequenz, wenn man Frauen unterdrücken will. Ich hätte mir von Jean im Lauf der Handlung manchmal ein anderes Verhalten erwartet, da sie doch in einer Position wäre in der sie besser kämpfen könnte. Da es sich um einen Debütroman handelt und mich das Buch sehr beschäftigt hat, habe ich trotz ein paar Schwächen 4 Sterne vergeben.

cover
Edith 'Eddie' Beelitz steht überraschend mit ihrer kleinen Tochter Lotti auf der Straße und muss widerwillig zurück zur Bochumer Polizei, damit sie sich eine Existenz ohne ihren Ehemann aufbauen kann. Da Personalnotstand herrscht, kann sie Teilzeit bei der Mordkommission einsteigen, aber aufgrund eines aktuellen Mordfalls muss Eddie auch noch Überstunden leisten und das nicht nur hinter dem Schreibtisch. Ihr neuer Chef ist dann auch noch ein Ex-Freund und Eddie hat keinerlei praktische Erfahrungen mit Mordermittlungen. Mir hat der erste Fall mit Eddie und ihren Kollegen sehr gut gefallen. Man kann gut Eddies Kampf um eine eigene Existenz ohne ihren Ehemann nachvollziehen. Nach der langen Karenzzeit ist es sehr schwierig in den ungeliebten Polizeidienst zurückzukehren, da sie damals auch noch nicht viele praktische Erfahrungen sammeln konnte. Wenn man gerne viel vom Privatleben der Polizisten in Kombination mit Mordermittlungen liest, ist man bei dieser Reihe gut aufgehoben. Ich warte schon gespannt auf den nächsten Fall.

cover
Beim dritten Fall des Berliner Ermittlerduos Alex Rosenberg und Kathleen Neubauer geht es diesmal undercover mitten in den deutschen Hochadel. Schlossherr Felix Graf von Keitenberg ist verschwunden, und da die Polizei auf eine Mauer des Schweigens stößt, müssen sich die beiden Ermittler, mithilfe der Tochter des Grafen, in die feine Gesellschaft einschleichen. Da sie dafür im Schloss einziehen müssen, ist das für ihr derzeitig turbulentes Privatleben nicht gerade hilfreich. Sogar Alex Nachbarin Frau Wolf würde zu Hause dringend seine Hilfe benötigen. Mir hat der dritte Fall mit dem Ermittlerduo auch wieder gut gefallen. Diesmal beginnt der Krimi relativ langsam, da es sich um einen Vermisstenfall handelt. Ein wenig tollpatschig sind die beiden schon im Adel unterwegs. Reiten ohne Vorkenntnisse hätte ich persönlich gar nicht ausprobiert, sondern eine plausible Ausrede gesucht und die Hintergrundgeschichte der beiden hätte auch besser sitzen müssen. Der Schluss war dann überraschend spannend, da diesmal die Undercoveraktion im Vordergrund steht. Mit dem Täter hätte ich dann auch erst relativ spät gerechnet. Ich hoffe auf eine Fortsetzung.

cover
"Helle Tage, helle Nächte" schildert die Familiengeschichte aus der Sicht von zwei Frauen am Scheideweg ihres jeweiligen Lebens. Frederike ist frisch geschieden und muss sich entscheiden wie es in ihrem Leben beruflich und privat weitergehen soll. Seit dem überraschenden Ende ihrer Ehe reist sie mit einem Bus durch den Süden Europas, als sie der Anruf ihrer kranken Tante Anna erreicht. Anna ist an Krebs erkrankt und will eine gravierende Lebenslüge klären und dafür muss ihre Nichte Frederike einen Brief im fernen Lappland einem Mann überreichen. Widerwillig macht sich Frederike mit ihrem Bus auf den Weg. Mir hat Frederikes langsame Reise mit dem Bus bis ins tiefste Lappland sehr gut gefallen. Beide Frauen geben Einblick in ihr derzeitiges Leben und den Veränderungen darin und auch schöne Rückblicke auf ihre jeweilige Vergangenheit, durch die langsam vieles klarer verständlich wird. Annas Schilderungen ihrer Kindheit haben mir auch sehr gut gefallen. Es ist ein ruhiger, absolut lesenswerter Roman einer Familiengeschichte in der Gegenwart und der Nachkriegszeit.

cover
Der König von Orïsha ließ in der Blutnacht jeden einzelnen Magier töten und so verschwand die Magie aus seinem Königreich. Zélies weiße Haare beweisen ihr Erbe, aber bei den Kindern der Magier kann die Magie nicht erweckt werden. Plötzlich hat Zélie die Möglichkeit die Magie zurückzuholen und die Unterdrückung ihres Volkes zu beenden, aber dafür muss sich auf eine gefährliche Suche begeben. Mir hat die Geschichte von Zélie sehr gut gefallen. Im Lauf ihrer Suche erfährt man immer mehr von der alten Geschichte ihres Volkes und die Auswirkungen der Vernichtung bzw. der Unterdrückung nur aufgrund ihrer magischen Veranlagung, die in Form von weißen Haaren für alle sichtbar sind. Der Autorin ist es gelungen eine stimmige und interessante Welt zu kreieren. Auch ihr Bruder und Prinzessin Amari, die sie bei der Suche unterstützen, entwickeln sich im Laufe der Handlung weiter und haben mich ebenfalls überzeugt. Auch die Perspektive von Inan, den Kronprinzen von Orïsha, hat mich gefesselt. Ich warte gespannt auf eine Fortsetzung.

cover
Tinka Kuhn ist Mitte 30 und bringt regelmäßig als Schlagerfee Seniorenheime und kleinere Feiern zum Jubeln. Da sie jahrelang Musik studiert hat, ist ihr die neue Richtung ihres Musiklebens peinlich und es passt nicht zum coolen Image ihrer langjährigen Band. Tinkas Leben wird noch verwirrender, da sie sich bei einer Datingbörse anmeldet und gleich mehrere Männer als Traumprinzen infrage kommen. Gut, dass ihr Oma Edith mit Rat und Tat in allen Lebenslagen zur Seite steht. Mir haben alle Charaktere im Buch gut gefallen. Tinka und ihre ehemaligen Studienkollegen, die sich in den Jahren nach ihrem Studium weiterentwickelt haben und mit ihrem Abschluss alle irgendwie Geld verdienen, müssen. Oma Edith, die trotz ihrer körperlichen Beeinträchtigungen voll im Leben steht und das ihrer Enkelin auch noch steuern will. Das Buch war witzig, aber trotzdem hat es doch einige Tiefen, was mich auch angenehm überrascht hat. Das Buch hat mich gut unterhalten und ich werde sicher nach weiteren Büchern von Karin Spieker Ausschau halten.

Seite 1 / 5
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: