eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Michelangelo

Seite 2 / 7
cover
Ursula wächst bei Matthis und seiner Familie auf dem Hof auf und arbeitet dort als Magd. Solange die alte Ester , die sie in der Kräuterkunde unterrichtete noch lebte , hatte sie dort ein gutes Leben. Das Blatt begann sich nach Esters Tod und ihrem Erwachsenwerden zu wenden. Ludger, der Älteste, stellt ihr nach und schwängert sie, bekennt sich nicht dazu und so wird Ursula vom Hof gejagt. Sie hat dennoch Glück auf ihrem Weg und trifft auf gute Menschen, die ihr weiterhelfen und so lernt sie Hilde kennen, mit der sie ihren weiteren Weg geht. Die Zeiten sind gefährlich, Gewalt und Übergriffe durch die Horden , die sich auf den Kreuzzug gegen die Heiden begeben haben, beherrschenden Alltag. Hildes Haus brennt bei einem Progrom gegen die Juden in Regensburg ab und so entschließen sich die beiden Frauen mit den Rittern des Kreuzzugs nach Jerusalem zu pilgern, um sich von ihren Sünden rein zu waschen. Der Autor präsentiert hier einen sehr spannend geschriebenen Roman, der sehr ausführlich die Lebensumstände Ursulas und ihrer Gefährten beschreibt. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen und man bekommt einen sehr guten Eindruck, wie schwer und entbehrungsreich das Leben in der damaligen Zeit war. Das Ende kam leider zu abrupt und überraschend- ich konnte es gar nicht fassen, dass der Roman auf einmal fertig war-das ließ mich etwas unzufrieden zurück. So kann man sich nun aber weiterdenken, wie die Geschichte weitergehen könnte und auf eine Fortsetzung hoffen ...

cover
Das Schwert des Goldschmieds ist der 2. Band über die abenteuerliche Reise und die Erlebnisse des englischen Goldschmieds Gwyn Carlisle. In diesem Roman begleiten wir Gwyn in den mittelalterlichen sagenhaften und geheimnisvollen Orient. Gwyn ist dorthin unterwegs, um zwischen dem Sultan von Bagdad und Venedig Handelsbeziehungen aufzubauen. Aber schon die Anreise verläuft nicht wie geplant. Das große Abenteuer beginnt mit der Strandung des Schiffes nach einem Sturm an der Küste Judäas, also weitab vom eigentlichen Ziel.. Wie schon beim ersten Band zeichnet sich dieses Buch durch einen flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil aus, der sich unkompliziert lesen lässt. Die Personen und Geschehnisse sind auch in diesem Band sehr bildhaft und gut vorstellbar beschrieben. Einige Erlebnisse im Laufe der Reise wie z.B. der Sandsturm in der Wüste ,sind so realitätsnah beschrieben, dass ich förmlich den Sand im Mund und in den Kleidern zu spüren vermeinte. Der Schluß ist nach bewegenden Geschehnissen etwas offengehalten, so dass man nur vermuten kann, was Gwyn in der Zukunft tun wird, aber vielleicht ist das auch eine gewollte Grundlage für eine Fortsetzung. Dieses Buch lässt sich auch ohne Kenntnisse des ersten Bandes unproblematisch lesen. Gwyns Biographie wird im Laufe der Geschichte erläutert, so dass evtl. Unklarheiten und Lücken bei Lesern ohne Vorkenntnisse beseitigt werden und auch für sie einige Fragen, die im Verlauf der Geschichte aufgekommen sind beantwortet werden. Ich war auch bei diesem Buch wieder sofort mittendrin und habe den Roman von Anfang bis zum Ende sehr genossen und kann ihn als gute Unterhaltungslektuere gerne weiterempfehlen.

cover
Heidi Trimm ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Vorstandsmitglied in der Pharmafirma Onkopharm. Sie verbringt gerade ihren Urlaub zusammen mit Sven, ihrem Freund und beide wollen ihr erstes und vielleicht auch letztes Weihnachtsfest zusammen begehen, da bei Sven kurz vorher ein Pankreaskarzinom diagnostiziert wurde. Da wird Heidi vom Konzernchef zu einer außerordentlichen Vorstandssitzung nach Hause befohlen. Bei dieser Sitzung platzt die Bombe: es ist gelungen ein Mittel gegen Krebs zu finden- es ist eine Impfung --sie funktioniert, aber der Preis dafür wird hoch sein nun stellt sich die Frage, ob man diesen Weg gehen kann. Das Buch ist mit 160 Seiten nicht allzu umfangreich und so erwartet man vielleicht, dass man sich damit evtl. nur eine kurze Zeit beschäftigen wird- aber bei mir trat das Gegenteil ein. Ich kam zwar beim Lesen rasch voran, denn es ist in einem leicht lesbaren Stil geschrieben, aber der Inhalt regte mich aufgrund des hochinteressanten, aber auch moralisch-ethisch brisanten Themas, welches den größten Teil des Buches einnimmt ,sehr zum Nachdenken an und es kam immer wieder der Gedanke bei mir auf, was ich wohl tun würde, wenn ich mich entscheiden müßte. Dadurch konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen, weil ich einfach zu neugierig war und unbedingt wissen wollte, wie sich die Beteiligten im Roman entscheiden werden. Ich fand es nur schade, dass Sven nur eine kleine Nebenfigur ist, die eben die Krebsdiagnose liefert, aber sonst eigentlich im Hintergrund bleibt - ich hätte gerne mehr von ihm und seinem weiteren Ergehen erfahren. Ich habe zwar schon viel über das Thema Krebs gelesen, aber bis jetzt war noch kein Buch dabei, in dem dieses Thema als Roman verarbeitet wurde. Ich finde das Buch gelungen und kann es jedem empfehlen, der sich für das Thema Krebs, Forschung, potentielle Heilmittel und deren evtl. Nebenwirkungen interessiert und sich das Ganze nicht als Fachbericht, sondern mal in einer anderen Variante zu Gemüte führen möchte.

cover
Klappentext: In der britischen Kolonie Gibraltar findet eine streng geheime Anti-Terror-Operation statt: Ein islamistischer Waffenkäufer soll entführt werden. Die Drahtzieher: Fergus Quinn, ein hochrangiges Regierungsmitglied, und Jay Crispin, Chef einer internationalen Sicherheitsfirma. Toby Bell, ein Mitarbeiter Quinns, stolpert über die geheime Aktion. Irgendetwas ist an der Sache faul und soll vertuscht werden. Seine Nachforschungen bringen ihn in eine gefährliche Lage. Toby muss sich zwischen seinem Gewissen und der Verpflichtung gegenüber dem britischen Geheimdienst entscheiden. Der Prolog war sehr spannend und ich habe erwartet , dass es so weitergehen würde, aber meine Erwartungen wurden nicht erfüllt- Es kam keine richtige Spannung mehr für mich auf und ich habe mir so einige Male überlegt, das Buch nicht zu Ende zu lesen. Das Buch war für mich nicht leicht zu lesen,da mich der Schreibstil zum Teil verwirrte und ich anfangs einfach zu oft nachlesen mußte, um die Zusammenhänge zu begreifen, was mein Lesevergnügen doch sehr gemindert hat, da ich nicht zu dem Lesefluß gefunden habe , den ich mir erhofft hatte, obwohl ein hochinteressantes, brisantes Thema behandelt wird. Auch wenn ich mich schwergetan habe, ist es dennoch ein interessantes Buch und wird die Fans des Autoren sicher begeistern.

cover
Das Buch fällt durch seinen Umfang und das sehr schön und ansprechend gestaltete Coverins Auge. Das Personenregister am Anfang mitsamt der Landkarte ,verschafft einem schon vorm Leseneinen guten Überblick und hilft bei der Orientierung. Der Druck mit den hervorgehobenen und kalligraphisch gestalteten Majuskeln, verleiht dem Buch eine besondere Note und macht den Eindruck, als würde man ein altes Manuskript in der Hand halten. Inhalt=Klappentext: Ein junge Burgherrin, die um das Erbe ihrer Familie kämpft ... Der Sohn eines Burgschmieds, der von Freiheit und Gleichheit träumt ...1524. Die deutschen Lande werden von den Bauernkriegen zerrissen. Dem Adel droht der Verlust der Macht, dem Volk Hunger und Tod. Die Herrschaft Kaiser Karls V. ist in Gefahr. Da stoßen Agnes, die Herrin der mächtigen Burg Trifels, und Mathis, der Sohn des Burgschmieds, auf ein Geheimnis, das über die Zukunft der Krone entscheiden wird. Der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar. Man ist von der ersten Seite an sofort von der Handlung und den Personen gefangengenommen und schafft es nur schwer sich aus dem Buch zu lösen. Die Personen und Handlungen sind bildhaft und gut vorstellbar beschrieben, wobei manche Andeutungen klarer waren, als ausführliche Beschreibungen, was mir sehr gut gefiel. Die Spannung bleibt im ganzen Roman erhalten und man fiebert mit den Protagonisten auf ein gutes Ende hin mit. Der Abschluß gestaltet sich abgerundet und passend. Deshalb hat mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es mich nach vielen spannenden und unterhaltsamen Lesestunden nicht enttäuscht und unzufrieden zurückgelassen hat Es ist jedem Fan von historischen Romanen zu empfehlen und kann ein tolles Geschenk sein. 4 Sterne und eine klare Lesempfehlung!

cover
Die Hauptpersonen des Romans sind: --Ottilie , eine kleine ältere Dame, hat als ehemalige Schokaldenfabrikbesitzerin reichlich Geld, ist lebenslustig und weiß genau , was sie möchte---sie unternimmt aber nichts gerne alleine und ist z.T. etwas tüdelig. Sie lebt mit ihrer Freundin Hilde zusammen- die beiden verkörpern ein sehr unterschiedliches und gegensätzliches Paar. --Jule ist jung, hat ihr Studium abgebrochen, jobbt nun in einer Drogerie. Ist dort nicht glücklich, weiß auch noch nicht so genau, wie ihr Leben weitergehen soll. Sie lebt in einer WG mit Kathi, die in einem Altenheim arbeitet. Inhalt: Jule arbeitet nach dem Abbruch ihres Studiums in einer Drogerie und hat damit nicht das große Los gezogen. Ottilie kommt eines Tages in den Laden und möchte ihre Sonnencreme zurückgeben, da ihre Urlaubspläne durch die Trennung von ihrer Freundin geplatzt sind. Die beiden kommen ins Gespräch und Ottilie beschließt spontan, dass Jule mit ihr in den Urlaub nach Gran Canaria fliegen soll. Gesagt getan....für Jule wird der Urlaub zum Teil stressiger als ihre Arbeit, aber zwischen den beiden Damen wächst auch eine Freundschaft, die über den Urlaub hinaus anhält. Aber Gran Canaria umfasst nur einen Teil dieses Buches. Wir begleiten die beiden weiter und erleben noch so einige Überraschungen mit ihnen. Meine Meinung: Dieses Buch ist leicht und flüssig zu lesen, die Personen sind gut beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Auch die Gegensätze zwischen ihnen kommen wunderbar zur Geltung. Es ist nicht nur ein witziger Roman , es wurden auch ernstere Themen wie Homosexualität ,Demenz und Betreuung geschickt in die Geschichte mit eingebaut und geben einem dadurch auch ein paar Bröckchen zum Nachdenken mit. Ich habe das Buch nur ungern beiseitegelegt, da ich gerne wissen wollte, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Die Entwicklung des Romans hat mir inklusive des abgerundeten Endes gut gefallen. Da bleibt man als Leser und stiller Teilhaber nicht unzufrieden zurück. Fazit: kurzweilig geschriebene humorvolle Unterhaltungslektüre, die sich sehr gut nebenbei lesen ließ und mir eine wunderbare Entspannung bescherte.

cover
Kurz hintereinander werden mehrere Polizisten grausam ermordet "immer an den Orten und zu den Jahrestagen eines ungelösten Verbrechens. Diese Polizisten standen alle in Bezug zu diesen ungelösten Fällen. Alle Morde tragen die gleiche Handschrift- aber der Täter, dessen Handschrift diese Morde tragen ist tot" oder vielleicht doch nicht? Die Ermittler treten auf der Stelle.- nun versucht man den legendären Harry Hole, der sich aus dem aktiven Polizeidienst zurückgezogen hat, wieder ins Boot zu bekommen. Dieser Krimi ist das 10. Buch von Jo Nesbø. Ich habe bisher von ihm nur 2 der Vorgängerromane gelesen, die mir sehr gut gefallen hatten, so dass ich mich schon sehr auf die Lektüre dieses Buches gefreut habe und ich muß sagen, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht wurden. Wie von Nesbø nicht anders gewöhnt ist das Buch von der ersten Seite an sofort spannend und fesselnd geschrieben, Ereignisdicht und temporeich, aber dennoch in einem flüssig und leicht lesbar geschriebenen Stil zog mich das Buch dermaßen in seinen Bann, so dass ich nicht mehr in der Lage war, zu lesen aufzuhören. Es wurden äußerst geschickt Personen und Spuren ins Spiel gebracht- sehr geschickt verwirrende Spuren gezogen, die einen immer wieder ablenkten und in die Irre führten. Die Ereignisse und die Personen sind sehr bildhaft und gut vorstellbar beschrieben. Es gab Ereignisse, die für mich ebenso wie für die Romanhelden ein Schock waren und erst mal verdaut werden mussten, bevor ich die Ermittler weiter bei ihrer Arbeit begleiten und auch eigene Vermutungen anstellen konnte. "was wohl den Suchtfaktor dieses Buches ausmachte" Allerdings erwies sich jede meiner Vermutungen, die ich in bezug auf den Täter anstellte, als falsch und die Auflösung des Falles war für mich eine Überraschung. Am Ende bleibt für mich allerdings noch ein großes Fragezeichen stehen, was mich aber auf einen nachfolgenden 11. Krimi hoffen lässt. Hilfreich ist das Personenverzeichnis am Ende des Buches und auch auf der Autorenwebsite bekommt man gute Infos, wenn man die Zusammenhänge, die durch die vorhergehenden Bücher geschaffen wurde nicht kennt, wodurch dieses Buch auf jeden Fall ohne die Kenntnis der anderen Bücher gelesen und genossen werden kann. Ein absolut faszinierender und überaus gut gelungener Krimi. Jeder NesbøFan wird begeistert sein und wer noch kein Fan ist, könnte es nach diesem Roman sein. Von mir erhält das Buch eine klare Leseempfehlung!

cover
Von der verlassenen Station KOR in der Antarktis wird ein Funkspruch empfangen. Das Team, das dort stationiert war verschwand 1 Jahr zuvor unter mysteriösen Umständen. Die Tochter des damaligen Teamleiters finanziert eine Expedition in die Antarktis, da sie hofft, dass ihr Vater noch am Leben ist. Dieses Team ist bunt zusammengewürfelt und passt von den Charakteren so gar nicht zusammenda sind Unstimmigkeiten schon vorprogrammiert. Nachdem schon die Ankunft bei der Station nicht ohne Probleme vor sich geht, scheint die ganze Mission unter einem schlechten Stern zu stehen. Das Buch ließ sich leicht lesen und war von Anfang an sehr spannend. Leider vermisste ich aber in dem Buch die etwas wissenschaftlichere Auslegung einer solchen Mission. Auch der Sinn dieser Station wird nur in wenigen Worten erklärt. Die Geschehnisse werden sehr temporeich beschrieben, wobei mir der Horroranteil ein zu großes Ausmaß annahm, so dass ich gegen Ende die Lust verlor weiterzulesen und diese Szenen nur noch überflog. Dennoch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich immer noch darauf hoffte, dass ich etwas über die tieferen Beweggründe und Geheimnisse dieser Station zu erfahren. Leider blieben dabei viele Fragen offen. Jemandem , der Horrorthriller mag , dem kann man dieses Buch empfehlen...meinen Geschmack hat es leider nicht so ganz getroffen.

cover
Die Geschichte spielt im Jahre 2088, nach einer großen Klimakatastrophe, nichts ist mehr so, wie wir es kennen. Würzburg liegt mitten in der Wüste, Grönland hat ein gemäßigtes Klima, in dem guter Wein wächst und die heutigen tropischen Regionen sind unter einem dicken Eispanzer verschwunden. Es existiert kein Glaube mehr, es regiert der pure Kapitalismus. Diese Welt wird vom Schöpfer E. Worthy beherrscht, der im Weltall, den sogen. "Himmel" erbaut hat, der als ein riesiges Altenheim konzipiert ist für die Menschen, die es sich irgendwie leisten können, der Erde zu entfliehen. 2 Stränge mit zwei Hauptpersonen bestehen zunächst getrennt nebeneinander: --["Cristos, der gerade seine Ausbildung als Bester beendet hat und die heißbegehrte Anstellung als Programmierer des Zentralcomputers im Himmel erhalten hat und sofort zum Einsatz kommt, da der himmlische Computer einen Defekt hat. --["Emma Lind, Ermittlerin aus Hamburg, die in der Wüste rund um Würzburg einen achtfachen Mord aufklären soll. Eines der Opfer ist eine bekannte Persönlichkeit aus dem Umfeld des Schöpfers, nämlich die ehemalige Chefprogrammiererin. Dazwischen sind in unregelmäßigen Abständen Erlebnisse und Gedanken eines Engels, sehr effektvoll auf schwarzem Papier, eingestreut. Die beiden Stränge nähern sich langsam aneinander an und verbinden sich, als Cristos und Emma in Elevator City das erste Mal aufeinander treffen. Ein großer Showdown bahnt sich an". Anfänglich bereitete mir das Springen zwischen den Strängen Probleme. Das verlor sich aber relativ schnell, weil das Buch spannend beginnt und sich ansonsten gut lesen lässt.. Der Schreibstil ist einfach und flüssig. Die Handlung zieht einen mit. Das Tempo bleibt hoch und die Spannung flaut nicht wesentlich ab, auch wenn mir die "Himmelserlebnisse" etwas zu langatmig beschrieben waren. Das führte mich doch in Versuchung, auch mal eine Seite zu überblättern. Fazit: eine gute Idee, die interessant umgesetzt wurde. Sollte unsere Zukunft einmal so aussehen, weiß ich sicher, dass ich nicht in den Himmel kommen möchte.

cover
Gwyn Carlisle hat das Glück, dass seine Mutter es schafft, ihn bei Meister Fallen als Goldschmiedelehrling unterzubringen, obwohl sie nicht dem Stand der Faber angehören. Fallen erkennt in der Probezeit das Talent des Jungen und bringt ihm alles bei, was er weiß. Nach dem gewaltsamen Tod Fallens, begibt sich Gwyn als Geselle auf die Wanderschaft. Sein Wissensdurst ist riesig und lässt ihn nicht lange an einem Ort verweilen. Sein Weg führt ihn über Bath, wo er bei Meister Borden selbst die Meisterschaft erlangt , weiter über Augsburg bis ins ferne Italien. So eine Reise war zu den damaligen Zeiten ein großes Wagnis und sehr gefährlich. Das Buch ist in Lebens- und Reiseabschnitte unterteilt. Diese Gliederung hat mir sehr gut gefallen. Durch schöne , bildhafte Beschreibungen von Personen und Umgebung ließ sich das Buch leicht und flüssig lesen . Die Dialoge sind vom Autor an die Ausdrucksweise, die damals vermutlich vorherrschte, angepasst worden. Das war am Anfang zwar etwas gewöhnungsbedürftig-hat einen dann aber noch ein Stück mehr in die Handlung rein versetzt, weil es die Bilder, die man im Kopf hatte ,dadurch abrundete. Der Autor hat ausgiebig recherchiert und bietet einem dadurch einen guten Einblick in das Goldschmiedehandwerk ,aber auch über die zu der Zeit die Menschen beherrschende Glaubenswelt und die furchterregende Machtausübung der Kirche durch die "heilige" Inquisition. Durch diese Vielfalt der Themen gab es in diesem Buch kein Kapitel, das mich gelangweilt hat. Der Roman endet für mich leider recht abrupt und ließ mich mit Fragen zurück. Da es aber eine Fortsetzung des Romans gibt, ist dieses wohl so beabsichtigt. Ich möchte nach Lektüre dieses Buches natürlich wissen, wie es Gwyn auf seiner weiteren Reise, die ihn ins Morgenland führt, ergeht. Das Buch war angenehm zu lesen und hat mir einige schöne Leseabende beschert und wird jeden Freund von historischen Romanen zufrieden stellen.

Seite 2 / 7
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: