eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Alle Rezensionen von Rebecca Kiwitz

Seite 1 / 27
cover
Sydney und Kyler sind schon seit dem Kindergarten die besten Freunde obwohl sie völlig unterschiedlich sind. Kyler kann keiner Frau widerstehen und Syd liebt es ein gutes Buch zu lesen und geht einfach nicht so gerne weg. Doch als sie bei ihrem jährlichen Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden müssen sich beide über ihre Gefühle klar werden. Dies wäre eindeutig einfach wenn nicht auch noch von außerhalb der Hütte Gefahr drohen würde. Auf diesen Roman bin ich durch Instagram aufmerksam geworden und ich habe sehr lange mit mir gerungen ob ich das Buch nun lesen möchte oder nicht. Da ich für mich aber nicht das erste Buch der Autorin ist habe ich es mir nun endlich bestellt und den Kauf eindeutig nicht bereut. Der Einstieg ins Buch ist mir wirklich mehr als leicht gefallen und ich bin auch mehr als zügig durch den Roman durchgekommen da mich die Geschichte wirklich gefesselt hat. Gut die eine oder andere erotische Szene hätte ich nicht so detailliert gebraucht aber dies liegt ja auch immer im Auge des Betrachters und soll jeder für sich selbst entscheiden aber wirklich gestört hat es mich auch nicht. Die Handlung war auf die zwei Erzählstränge von Kyler und Sydney aufgebaut, so dass man als Leser die Gefühle und Gedanken von beiden Figuren mitbekommen hat und so ergab alles zusammen ein völlig rundes Bild. Das eine oder andere Mal hätte ich die Zwei zwar schütteln können und ich hätte ihnen gerne empfohlen mal zu miteinander zu reden nur dann wäre der Roman ja schon viel zu früh beendet gewesen und das hätte man nun auch nicht gewollt. Dem Handlungsverlauf an sich konnte man aber sehr gut folgen und man konnte auch alles was passiert ist sehr gut nachvollziehen. Auch wenn ich noch nie in Amerika war konnte ich mir die Handlungsorte anhand der Beschreibungen völlig problemlos vor dem inneren Auge entstehen lassen. Die verschiedenen Figuren des Romans fand ich auch alle sehr gut beschrieben, so konnte ich sie mir während des Lesens sehr gut vorstellen. Ich hatte Sydney und auch Kyler recht schnell in mein Leserherz geschlossen und so habe ich mit ihnen auf ein Happy End gehofft. Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen und Teil 2 in dem es um die besten Freunde der Beiden geht habe ich schon bestellt und sobald er hier eintrifft werde ich ihn auch sofort lesen. Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.

cover
Zachary Adams lebt seit Jahren sehr zurückgezogen in einem Haus am Meer, da die Mitmenschen sich vor seinen Narben sehr abgestoßen fühlen. Seine Gefühle drückt er in seinen Gemälden aus. Megan möchte für einige Zeit ihr Leben hinter sich lassen und zieht sich in das Haus ihrer Freundin zurück. Als Beide sich zum ersten Mal begegnen fühlen sie schon eine gewisse Magie für den jeweils anderen, doch bis sie sich richtig kennenlernen können dauert es und Zacharys Verhalten spielt dabei auch eine große Rolle. Für mich persönlich war es das erste Buch welches ich von der Autorin Melanie Moreland gelesen habe. Da ich wirklich sehr gerne Liebesromane lese schaue ich sowieso immer wieder gerne beim Lyx Verlag vorbei und so bin ich auch auf dieses Ebook aufmerksam geworden. Der Einstieg ins Buch ist mir nicht ganz leicht gefallen, aber innerhalb kürzester Zeit bin ich dann in der Geschichte drin gewesen und bin auch recht zügig durch das Buch durchgekommen. Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich während des Lesens als sehr angenehm und auch wenn gut 80% des Buches aus der Sicht von Megan erzählt war kam Zachary auch zu Wort und alles zusammen ergab dann eine völlig runde Geschichte für den Leser. Man konnte dem Handlungsverlauf wirklich sehr gut folgen und so konnte man die Entscheidungen die im Verlauf des Romans getroffen wurden auch gut nachvollziehen auch wenn man Selbst vielleicht ganz anders reagiert hätte. Die Figuren des Romans empfand ich alle sehr gut beschrieben und so konnte man sie sich sehr gut während des Lesens vorstellen. Ich als Leser hatte Megan und auch Zachary recht schnell in mein Leserherz geschlossen und so habe ich mit ihnen gelitten und gehofft. Auch die Handlungsorte empfand ich alle sehr gut beschrieben und so konnte ich sie mir während des Lesens auch völlig ohne Probleme vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem habe ich mit dem Roman schöne Lesestunden verbracht und deshalb vergebe ich auch sehr gerne die vollen fünf Sterne für das Buch.

cover
Louisa Manu versucht wirklich ein ganz normales und ruhiges Leben zu führen. Aber was kann Louisa dafür wenn das Lieblingsmitglied der Kölner Haie direkt vor ihren Augen den letzten Atemzug macht. Aus den polizeilichen Ermittlungen versucht Louisa sich erst gar nicht herauszuhalten und so trifft sie recht schnell erneut auf Josh Rispo. Dies ist inzwischen schon der dritte Fall in dem die Blumenhändlerin Louisa Manu mitmischt und sich so den Ärger von Kommissar Rispo zuzieht. Da ich schon die ersten beiden Fälle gelesen habe war ich doch recht neugierig wie es weitergeht und ja was Louisa wohl alles erleben wird. Mit ist der Einstieg ins Buch sehr leicht gefallen und ich bin auch sehr gut vorangekommen und hatte so das Ebook auch recht schnell beendet. Man sollte hier allerdings keinen blutrünstigen Krimi erwarten da dieser hier doch mehr ein Unterhaltungsroman mit Krimianteil ist. Auch hier wird wieder die gesamte Handlung vollständig aus der Sicht von Louisa erzählt und den Rest erfährt man eben durch Unterhaltungen die Louisa mit dem anderen Figuren des Romans führt. Mir persönlich hat dieser Teil nicht so ganz gefallen, da ich einiges doch zu sehr an den Haaren herbeigezogen fand und ja auch etwas zu unrealistisch erzählt war aber dies ist ja auch immer Ansichtssache und sieht jeder Leser eben anders. Bei der Handlung an sich fand ich auch, dass der Krimianteil etwas zu kurz kam und das Privatleben von Louisa die Oberhand gewonnen hat. Den Spannungsbogen fand ich recht gut gespannt, wobei ich den Täter doch recht schnell enttarnt hatte. Die Figuren fand ich recht anschaulich beschrieben, doch die eine oder andere Figur des Romans ist leider etwas blass geblieben was ich wirklich Schade fand. Auch die Handlungsorte hätten ruhig etwas mehr Farbe vertragen können damit man sie sich während des Lesens hätte besser vorstellen können. Alles in allem konnte mich der Roman nicht vollständig überzeugen und deshalb vergebe ich für das Buch vier von fünf Sternen.

cover
Catriona ist auf der Flucht von ihrem Ehemann und ist so in die Highlands gekommen wo ihr Bruder mit seiner Frau lebt. Auf dem Weg dorthin lernt sie Rick Harris kennen der sich ihr gegenüber als Buchautor ausgibt, als allerdings immer mehr Details über Catriona und ihre Flucht bekannt wird beginnt sie zu Zweifeln und glaubt bei Rick könnte es sich um einen Klatschreporter handeln der es auf ihre Familie abgesehen hat. Da ich schon den ersten Teil der Reihe gelesen habe und ja den zweiten Teil recht schnell abgebrochen hatte war ich trotzdem auf diesen Teil hier gespannt da ich eben sehr gerne Liebesromane lese. Allerdings muss ich gestehen auch mit diesem Ebook bin ich nicht warm geworden und habe es nach knapp ¿ des Buches abgebrochen. Zum einen fand ich den Erzählstil nicht gerade als angenehm beim Lesen bzw. die Ausdrucksweise die Catriona hat fand ich nur furchtbar. Zum anderen gab es auch hier wieder Fehler die man vermeiden hätte können, denn es fehlten in Sätzen mal ein Wort und man musste erst überlegen was der Satz einem Sagen möchte. Dann gab es wieder Sätze wo zu viele Worte drin waren bzw. sich wiederholt haben und ja dies hat mich dann doch so im Lesefluss gehindert das es echt störend war. Hier sollte der Verlag bzw. Frau Collins nochmal drübergehen. Die Figuren fand ich alle etwas blass beschrieben und so hatte ich doch Probleme mit diese während des Lesens vorzustellen. Auch wenn man den Handlungsort schon aus den ersten beiden Bänden kennt fand ich ihn doch recht lieblos beschrieben. Alles in allem konnte mich der Roman nicht überzeugen und ich werde nun auch keinen Roman von Frau Collins mehr lesen.

cover
Als Tess zusammen mit ihrer Tante den Nachlass ihres Großvaters sichtet findet sie einen Fado-Text. Der Text hat es ihr sofort angetan, als ihre Tante den Vorschlag macht nach Lissabon zu reisen um mehr über den Text zu erfahren stimmt sie nach kurzer Überlegung zu. In Lissabon stößt sie auf die Spur ihrer Mutter die dort vor vielen Jahren tödlich verunglückt ist. Aber Tess kommt auch der Geschichte ihrer Großeltern näher und sie erfährt einiges was sie wohl so nie erwartet hätte. Vorab erstmal der Hinweis dieser Roman hier ist schon im Jahr 2015 mit dem Titel "Die Handschuhmacherin" erschienen. Mich persönlich hatte der Roman aus dem Grund angesprochen da es sich um einen Familienroman handelt der auf zwei Zeitstränge aufgebaut ist. Der Einstieg ins Buch ist mir leider nicht so leicht gefallen wie ich es mir gerne gewünscht hätte und so habe ich mich auch den ganzen Roman über recht schwer getan mit dem Lesen. Die Handlung ist nicht nur auf die zwei Zeitstränge aufgebaut sondern auch auf drei Erzählstränge. Den von Eleonore kann man allerdings am besten auseinanderhalten, aber bei den anderen beiden Erzählsträngen war dies Leider nicht so einfach. Der Roman war zwar in fünf Teile unterteilt und hier gab es auch Kapitel die z.B. in Lissabon gespielt und hier gab es auch Kapitel die z.B. in Lissabon gespielt haben. Aber die Abschnitte zwischen Vergangenheit und Gegenwart waren nur durch einen kleinen Abschnitt getrennt und teilweise war es nur "ein Absatz" und man ist in der vorherigen Zeitschiene geblieben und da man nie wusste wann es einen Wechsel gibt hat mich dies doch etwas im meinem Lesefluss gehindert. Man konnte dem Handlungsverlauf zwar recht gut folgen, doch manche Entscheidungen die getroffen wurden konnte ich nicht immer so einfach nachvollziehen. Der Spannungsbogen war wirklich bis zum Schluss gespannt und so konnte man sich so seine Gedanken machen wie sich wohl alles entwickeln wird. Die Figuren fand ich alle recht gut und anschaulich beschrieben, so dass man sie sich während des Lesens gut vorstellen konnte. Mit Tess bin ich bis zum Schluss des Romans leider nicht so ganz warm geworden, aber dies ist ja auch immer Ansichtssache. Die Handlungsorte fand ich zwar gut beschrieben, doch für mich persönlich sind sie etwas blass geblieben. Man konnte sie sich aber trotzdem gut vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem habe ich mit dem Roman unterhaltsame Lesestunden verbracht, aber da er mich nicht zu 100% überzeugen konnte vergebe ich vier von fünf Sternen.

cover
Joanne und ihre Schwester haben im Jahr 1872 in London recht begrenzte Möglichkeiten für ihre Zukunft außer einer vorteilhaften Heirat. Joanna möchte dies so nicht akzeptieren und beschließt ihr Leben als Junge verkleidet selbst in die Hand zu nehmen. So besucht sie die Kennwood Scholl for Boys. Alles läuft zwar nicht so ganz so wie Jo es sich vorgestellt hat, aber ihr Lehrer Charles Hanson bringt sie doch sehr durcheinander und dann wird sie auch noch von einem Eifersuchtsanfall überrascht und so steht für sie ihre Zukunft auf dem Spiel. Dies ist der Debütroman von Anna Jane Greenville. Da ich für mein leben gerne Liebesromane lese und so auch gerne Historicals lese bin auch auf das Buch aufmerksam geworden. Ich bin leider nur sehr schwer in die Geschichte reingekommen und es hat so etwas gedauert bis ich etwas flüssiger voran kam beim Lesen. Leider gibt es etwas das mich immer wieder sehr im Lesefluss gehindert hat und das ist die Korrektur, denn wenn alle paar Seiten ein oder gleich mehrere Worte nicht ausgeschrieben sind und man als Leser rätseln muss um welches Wort es sich wohl handelt dann finde ich dies nur nervend und hier sollte eindeutig nachgebessert werden. Auch fand ich persönlich die Handlung noch nicht vollständig ausgereift, denn für Joanna fand die Veränderung als Frau zum Mann bestimmt nicht nur durch das Wechseln der Kleidung und dem schneiden der Haare statt. Ansonsten muss ich ehrlich sagen die Idee an sich fand ich sehr gut sonst hätte ich auch nicht zum Buch gegriffen aber es konnte mich nicht überzeugen und deshalb habe ich es auch abgebrochen. Für das Buch vergebe ich zwei von fünf Sternen.

cover
Lee Cross ist ein Dieb sein er als Jugendlicher keine andere Chance sah zu überleben. Nun lernt ausgerechnet Lee die Polizistin Karla kennen, eigentlich passen sie so gar nicht zusammen doch irgendwie fühlen sich Beide sehr zueinander hingezogen. Je mehr sie versuchen sich aus dem Weg zu gehen umso schlimmer wird es. Da ich für mein Leben gerne Liebesromane lese hatte ich der Klappentext von Anfang an angesprochen. Wenn ich allerdings gewusst hätte, dass dies schon der vierte Teil der Hearts-Reihe ist hätte ich das Buch wohl eher nicht gelesen. Gut die Handlung bzw. das Buch ist in sich abgeschlossen und man kann jedes für sich auch eigenständig lesen, aber ich persönlich lese Buchreihen einfach am liebsten der Reihe nach. Der Einstieg ins Buch ist mir relativ schwer gefallen und ich bin auch nur recht stockend durch das Buch durchgekommen. Woran es lag kann ich nicht mal genau sagen, nur bin ich bis zum Schluss mit dem Buch nicht so richtig war geworden. Der Prolog und auch der Epilog wird aus der Sicht von Lee erzählt und die eigentliche Handlung wird dann vollständig aus der Sicht von Karla erzählt. Man konnte der Handlung recht gut folgen, nur mit den getroffenen Entscheidungen hatte ich eigentlich im gesamten Verlauf so meine Probleme und ja für mich war einiges doch zu unrealistisch erzählt. Gerade was Lee und seine Familie angeht fand ich vieles doch zu sehr an den Haaren herbeigezogen, aber auch mit Karla wurde ich nicht vollständig war und ich denke dies war auch der Grund wieso ich nicht sehr lange am Stück an dem Buch lesen konnte. Im letzten Viertel waren dann auch noch einige Seiten nicht in der richtigen Reihenfolge und ja dies hat mich kurz vor Schluss dann doch noch extra aus dem Lesefluss gerissen. Die Figuren des Romans empfand ich alle recht anschaulich beschrieben und so konnte man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen. Die Handlungsorte hätte ich mir gerne etwas detaillierter gewünscht, aber dies ist Ansichtssache nur dann hätte ich mir persönlich die Orte eben auch richtig vorstellen können. Alles in allem konnte mich der Roman nicht wirklich überzeugen und ich war wirklich froh als ich ihn beendet hatte. Für das Buch vergebe ich drei von fünf Sternen.

cover
Randy Hall kommt in seinem Beruf als Fotograf weit herum und doch liebt er seine Heimat Neuseeland sehr. Als er dann eines Abends in seiner Stammkneipe auf eine ihm unbekannte Frau trifft verbringt er mit dieser einen One-Night-Stand. Da er ihren Namen nicht kennt kann er nicht nach ihr Suchen, doch wie der Zufall es will gehört Ava zu einer Gruppe von Wissenschaftlern die Randy zu einer Tour in den Nationalpark begleiten soll. Die Beiden fühlen sich zueinander hingezogen, nur ist Randy leicht überfordert als sie ihm eine Geschichte erzählt. Ich bin auf das Buch von Kate Dakota schon vor einiger Zeit aufmerksam geworden und da mich der Klappentext angesprochen hatte und ich auch gerne Romane lese die in Neuseeland spielen war ich doch sehr neugierig auf das Buch. Der Einstieg ins Buch ist mir leider nicht sehr leicht gefallen und ich habe etwas gebraucht bis ich vollständig in der Handlung drin war. Gerade im 1/3 des Romans wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Ava und Randy erzählt und hier wechselt die Perspektive immer Kapitelweise und dann gibt es auch noch zwei weitere Erzählstränge und dies fand ich zu Beginn etwas verwirrend aber im Laufe der Zeit hatte ich mich daran gewöhnt gehabt und dann kam ich auch recht zügig voran. Da ich noch kein Buch von Kate Dakota gelesen habe, war mir nicht klar wie viel Fantasyanteil es im Roman geben wird. Zwar fand ich die Idee wirklich gut nur für mich persönlich war es dann doch etwas zu viel des Guten. Dem Handlungsverlauf an sich konnte man sehr gut folgen und ich konnte auch die Entscheidungen die im Verlauf der Geschichte getroffen wurden sehr gut nachvollziehen. Gut gefallen hat mir auch, dass der Spannungsbogen bis fast zum Schluss gespannt war und das am Ende des Romans keine Fragen mehr offen geblieben sind. Die Figuren des Romans fand ich alle sehr detailliert beschrieben, so dass man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Auch die Handlungsorte fand ich gut beschrieben und so konnte man sie sich während des Lesens gut vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem habe ich mit dem Roman unterhaltsame Lesestunden verbracht auch wenn mich das Buch nicht vollständig überzeugen konnte und deshalb vergebe ich vier von fünf Sterne für den Roman.

cover
Ava ist Gärtnerin und wird zu ihrem Leidwesen leider immer jünger geschätzt als sie ist. Nun habt sie den Auftrag erhalten bei dem Formel 1 Fahrer Frederick den Garten zu pflegen. Das erste Aufeinandertreffen verläuft sehr unglücklich, doch trotz allem freunden sich die Beiden an und verbringen viel Zeit miteinander und ja Ava empfindet recht schnell für Frederick mehr obwohl sie weiß sie hat keine Chance sein Herz zu gewinnen oder vielleicht Doch?! Für mich ist es das zweite Buch das ich von Bettina Kiraly gelesen habe. Da ich mit dem anderen Roman so meine Probleme hatte war ich hier doch recht skeptisch und bin auch recht zögerlich an das Ebook rangegangen. Der Einstieg ins Buch ist mir leider nicht ganz leicht gefallen, doch mit der Zeit hatte ich mich dann an den Stil von Frau Kiraly gewöhnt gehabt und ich bin besser voran gekommen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ava und Frederick erzählt, diese Wechsel werden immer zu Beginn eines neuen Kapitels vollzogen, allerdings hätte ich es besser gefunden wenn dies auch angezeigt gewesen wäre aus wessen Sicht das Kapitel erzählt wird damit man im Lesefluss nicht so gestört wird. Der Handlung an sich konnte man recht gut folgen und man konnte auch alle Entscheidungen die im Laufe der Geschichte getroffen wurden gut nachvollziehen. Gut ich denke, dass die Geschehnisse rund um die Formel 1 nicht wirklich richtig dargestellt wurden und auch so hingebogen worden sind wie es für die Geschichte gepasst hat. Etwas störend fand ich die österreichischen Bezeichnungen die man so in Deutschland nicht kennt und vielleicht könnte man hier etwas besser darauf achten nicht ganz so viele zu verwenden. Die Figuren des Romans fand ich alle sehr gut beschrieben und man konnte sie sich während des Lesens sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen. Die Handlungsorte waren dagegen recht lieblos beschrieben und so hatte man doch immer wieder größere Probleme sich diese während des Lesens vorzustellen. Alles in allem hatte ich mit dem Roman unterhaltsame Lesestunden verbracht doch vollständig überzeugen konnte er mich nicht und deshalb vergebe ich auch nur vier von fünf Sternen.

cover
Reena ist schon seit Jahren unsterblich in Sawyer verliebt und ihm scheint es nicht anders zu gehen. Eigentlich könnte alles in bester Ordnung sein, doch die Beiden habe einige Hürden zu bewältigen und Sawyer scheint nicht stark genug zu sein und haut ab. Reena bleibt Schwanger und alleine zurück. Nun zwei Jahre später steht Sawyer plötzlich wieder vor Reena und bringt diese völlig durcheinander. Reena weiß nicht ob sie ihn nun hassen soll oder ob die Gefühle hinter ihrer Schutzschicht immer noch die gleichen sind wie die als er vor zwei Jahren ging. Auf dieses Buch bin ich schon vor einiger Zeit aufmerksam geworden und so hatte ich mich sehr darauf gefreut das Buch endlich zu lesen. Der Einstieg ins Buch ist mir wirklich sehr leicht gefallen und ich bin auch sehr gut durch den Roman durchgekommen. Zuerst fand ich es etwas verwirrend das sich die Kapitel immer mit der Gegenwart und der Vergangenheit abgewechselt haben, aber dies war nur eine Sache der Gewohnheit und bald fand ich die Wechsel sehr gut. Man lernt Reena so als Teenager kennen der noch keine Sorgen hat und einfach so in den Tag hinein Leben kann. Auf der anderen Seite erlebt man Reena als pflichtbewusste Mutter eines Kleinkindes die es nicht leicht hatte und von jetzt auf gleich vor ihrer Jugendliebe steht und alles kommt ihr wieder hoch. Der gesamte Roman ist aus der Sicht von Reena erzählt, aber man bekam auch die Empfindungen der anderen Figuren mit und so ergab alles zusammen eine runde Geschichte für den Leser. Die Handlung konnte man durch den strukturierten Aufbau wirklich sehr gut folgen und man konnte auch alle Entscheidungen die im Lauf der Geschichte getroffen wurden nachvollziehen auch wenn man selbst vielleicht anders reagiert hätte. Etwas störend fand ich allerdings das doch recht nachlässig korrigiert wurde und so ergab mancher Satz erst beim zweiten oder dritten Mal Lesen einen Sinn und dies hat mich doch immer wieder im Lesefluss gehindert. Die verschiedenen Figuren des Romans konnte man sich dank der detaillierten Beschreibungen wirklich sehr gut vorstellen während des Lesens. Reena fand ich von Anfang an sehr sympathisch und auch Hannah hatte ich gleich in mein Leserherz geschlossen. Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben und auch wenn man so wie ich noch nie in Amerika war hatte ich keinerlei Probleme mir die Orte während des Lesens vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Alles in allem hat mir der Roman wirklich sehr gut gefallen und wären nicht immer wieder die Korrekturfehler gewesen hätte ich auch fünf Sterne vergeben so wurden es eben vier Sterne.

Seite 1 / 27

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: