eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Yvonne von lesehungrig

Seite 1 / 15
cover
Egal wie perfekt deine Maske sitzt, Liebe lässt sich nicht verstecken. Wow, was für ein Buch. Die Story ist wuchtig und derart heiß, dass ich in Flammen aufgehe, dabei steckt eine Kälte in den Seiten, die mich zittern lässt. Was für ein Leseerlebnis. Das Buch hält sich nicht mit Schnörkeln auf. Es geht schonungslos zur Sache. Der Klang des Erzählers ist rau, kalt, feurig und von einer Schönheit geprägt, der ich mich nicht entziehen kann. Eindrucksvolle Figuren: Olivia Kane, genannt Livvy, ist 30 Jahre alt. Sie verdient ihr Geld als Tätowiererin sehr zum Missfallen ihrer Mutter und hat ihr Herz seit Teenagertagen Nicholas Chandler geschenkt. Livvy ist auf der Suche nach so viel. Ein wenig Wärme, Liebe und Anerkennung innerhalb ihrer Familie. Ach, wenn sie doch nur gesehen würde für einen winzigen Moment. Sie wirkt auf mich wie ein kleines Vögelchen, dem man die Flügel nicht nur gestutzt, sondern ausgerissen hat, aber mit dem Schnabel eines Greifvogels ausgestattet ist. Unnachgiebig und stolz und dabei zutiefst verletzt. Was für ein wunderschöner Mensch, dessen seelische Schatten alles überdecken. Fast alles. Nicholas Chandler ist 33 Jahre alt und arbeitet in der Firma seines Vaters. Ein Familienbetrieb, dessen Vergangenheit wie ein Schandfleck über den Familien Kane und Chandler liegt. Nicholas ist ein Kontrollfreak, Ordnungsfanatiker, verdammt heiß und sich selbst gegenüber am wenigsten ehrlich. Er hat seine Fehler, seine Schwächen und seine Stärken und ich liebe sie alle. Es tanzen einige Nebenfiguren in den Seiten. Allen voran Livvys Tante Maile, die ich zum Knutschen finde und Sadia, Livvys Schwägerin. Diese bekommt im Folgeband ihre Geschichte, auf die ich mich irre freue. Obendrein hat Livvy einen Zwillingsbruder Jackson, auf den ich meganeugierig bin. Das Buch fängt mich geschickt ein: Puh, der Einstieg ist dunkel, kalt und doch von jeder Menge glühender Gefühle geflutet. Ich befinde mich zwischen zwei Menschen, die eindeutig füreinander sterben würden, aber sich ihre ehrlichen Gefühle nur wenige Stunden im Jahr zeigen. Und dann nur jene Emotionen, die mit wahrer Leidenschaft zu tun haben. Das macht es mir zum Beginn des Buches etwas schwierig, die Story einzuordnen, aber genau das ist es, was mich gnadenlos in der Geschichte gefangen hält. Wie beide nach und nach ihre Masken fallen lassen, ehe sie sie wieder aufsetzen, berührt mich. Ich erfahre alles aus Sicht der 3. Person und mir bleibt nichts verborgen. Es gibt einige intime Momente, die ich aus tiefstem Herzen und mit jeder Menge Bauchkribbeln inhaliere. Die beiden sind rau und heftig miteinander und das passt verdammt gut zu ihnen. Der Schreibstil ist unverblümt, nur an wenigen Stellen poetisch und doch kommt die Romantik nicht zu kurz. Diese Lovestory finde ich mindestens so gelungen wie die von Romeo und Julia. Zwei die nicht zusammenkommen können und doch zusammengehören. Mein Herz schmerz nicht nur einmal beim Lesen. Mein Fazit: "Wenn dein Blick mich trifft", alleine der Titel ist so passend und die Story unfassbar heiß, direkt, gepaart mit einer rauen Schönheit, die im Zorn der widersprüchlichen Gefühle entsteht und mich kompromisslos mitreißt. Ein kleiner Tipp von mir: Wer ungern explizite Szenen liest, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Es geht um einen tiefgreifenden Konflikt, der in zwei Familien schwelt, unbewältigte Vergangenheiten innerhalb der Familien und Schuldgefühle, die den Mount Everest überragen. Und mittendrin existieren Nicholas und Livvy, denn mehr als das tun sie nicht. Vom Leben sind sie weit entfernt und es bricht mir das Herz, ihr Unglück und Leid mitzuerleben. Ich habe das Buch verschlungen und wenn mein Alltag mich nicht immer wieder davon losgerissen hätte, dann wäre ich an einem Tag damit durch gewesen. Jetzt fiebere ich dem Folgeband entgegen. Von mir erhält "Wenn dein Blick mich trifft" 5 ergreifende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

cover
Um was es geht: Cassie und Kirk sind sich einige Male begegnet, ehe sie sich zurückzieht. Ihr erneutes Wiedersehen lässt ihn nicht kalt, denn Cassie berührt etwas in ihm, was er bis dahin nicht kannte. Doch Kirk gehört zu einem mächtigen Syndikat, was auf Cassie nicht einladend wirkt. Gelingt es ihm, ihr Herz zu gewinnen? Die Figuren: Cassie McClintock arbeitet als Reporterin in New Orleans und ist 25 Jahre alt. Zu ihren Eltern hat sie ein gespaltenes Verhältnis, was aber nicht für ihre Tante Frieda gilt, die herzerfrischend durch die Story wirbelt. Cassie ist ein offener und unkomplizierter Charakter, der sich fix in mein Herz schleicht. Kir Vasilek ist 35 Jahre alt und die rechte Hand des russischen Mafiabosses Sergei Petrovyh. Kir ist loyal, dominant, besitzergreifend und absolut heiß. Auch mit ihm habe ich nur Spaß im Buch. Die Umsetzung: Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und an vielen Stellen bildhaft, so das mein Kopfkino immer wieder genährt wird. Ich freue mich riesig über ein Wiedersehen mit Evette, ihrem entzückenden Sohn Emerson und vielen anderen wichtigen Figuren dieser Reihe, die ich alle fest ins Herz geschlossen habe. Diese Reihe verfolge ich mit Herzblut, weil es Morgan jedes Mal gelingt, mein Herz in Flammen aufgehen zu lassen. Die expliziten Szenen sind sinnlich und prickelnd geschrieben und fügen sich prima in die Story. Es wird völlig auf klischeehafte, erzwungene Dramen verzichtet. Im Buch liegt eine Grundspannung, die bis zum Schluss aufrecht erhalten wird. Love, Sex und Crime - meine Lieblingsmischung. Ich erfahre alles aus Sicht der 3. Person abwechselnd von Cassie und Kir. Was mir Probleme bereitet hat: Der Einstieg ist diesmal holprig und es dauert eine Weile, ehe ich richtig drin bin. Einige Begrifflichkeiten wiederholen sich. Ich habe keine Ahnung, ob das der Übersetzung geschuldet ist, aber hier hätte man mehr aus dem Schreibstil herausholen können. Mein Fazit: "Nola Nights: Hers to Tame", ist eine spannungsvolle und prickelnde Lovestory, die mir wieder den Zusammenhalt der jeweiligen "Familien" nahebringt. Ich genieße die Integrität eines jeden Einzelnen und habe jede Menge Spaß mit Cassie und Kir. Männer wie Kir muss man mögen und ich liebe sie. Bis auf kurze Anlaufschwierigkeiten bin ich nur so durch das Buch geflogen und habe meinen Alltag völlig vergessen. Von mir erhält "Nola Nights: Hers to Tame" 4 knisternde Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

cover
Pfote drauf! von Christine Kompatscher, 272 Seiten, erschienen am 02.05.2019, Kynos-Verlag Gutes Training ist einfach, aber nicht leicht. Zitat von Bob Baley aus: Pfote drauf. Dieses Buch ist ideal für alle Hundefreunde, die gerade auf den Einzugstag ihres neuen Mitbewohners hinfiebern oder umsetzbare Denkansätze und Motivationen für das Training mit ihrem besten Freund suchen. Hier werdet ihr fündig. Zum Inhalt: Das Buch: "Pfote drauf!", gliedert sich in 13 Kapitel, die sich mit folgenden Themen intensiv auseinandersetzen: ¿ Positives Training, oder: Auch Theorie kann Spaß machen ¿ Welpenzeit ¿ Leine, Geschirr und Halsband ¿ Autofahren mit Hund ¿ Rückruftraining ¿ Deckentraining und Entspannung ¿ Ressourcen und Ressourcenverteidigung ¿ Jagdersatztraining ¿ Anspringen und Höflichkeitstraining ¿ Unerwünschtes Verhalten - was nun? ¿ Impulskontrolle ¿ Schnüffelspiele ¿ Humor und die eigene Haltung Die Umsetzung: Ihr erfahrt, warum Leckerli nicht gleich Leckerli ist und lernt unterschiedliche Verstärker kennen. Die Bedeutung von Konditionierung spielt ebenso eine große Rolle wie die Leinenführigkeit und der sichere Rückruf. Wertvolle Trainingstipps, die in leicht verständlichen Trainingsschritten erläutert werden und viele praktische Übungsbeispiele, die mir auch Fallen aufzeigen, in die ich unbewusst tappen kann und meinen Trainingserfolg zunichtemachen, werden nicht ausgespart. Am Ende eines jeden Kapitels finde ich eine Checkliste, um meinen Trainingsstand zu erfassen. Das Highlight sind für mich die humorvollen Erzählungen aus dem Alltag mit Balou und Smilla. Kompatschers eigene Erfahrungen machen mir als Leser Mut und in einigen Punkten erkenne ich mich selbst. Wie unberechenbar sich manchmal der Alltag mit Hund gestalten kann, habe ich schon kennengelernt. Wir planen und planen, doch unsere Hunde machen uns einen Strich durch die sauber gezeichneten Pläne und stellen uns vor immer neue Herausforderungen. Kampatschers Hunde, Smilla und Balou, sind treue Begleiter in den Seiten und bringen mich immer wieder zum Lachen. Ich erfahre einiges über das Boxentraining, Ressourcenverteidigung und die Wichtigkeit von Tauschgeschäften mit dem Vierbeiner - es kann Leben retten, oh ja. Hier lohnt jede Trainingsminute. Selbst Höflichkeitstraining und Schnüffelspiele werden nicht vernachlässigt. Kein Grund zu verzweifeln: Für die Halter jagdlich passionierter Fallnasen gibt es Wissenswertes zum Jagdersatztraining und ich staune über die Aussage: "Ja, mein Hund ist ein echter Vollblutjäger und ich bewundere ihn für seine Fähigkeiten." (Aus dem Buch Pfote drauf) Ihr erfahrt, was dieser verinnerlichte Satz mit eurem Hund, mit euch und mit der Jagd macht. Mir wird beim Lesen klar: jeder Misserfolg meines Hundes im Training ist mein Fehler und nicht der Fehler meines treuen Freundes. Die Fähigkeit zur Selbstreflexion ist ein wertvolles Gut. Mein Fazit: "Pfote drauf! Pfiffiges Hundetraining leicht erklärt", bringt geballtes Wissen rund um den Hund mit. Durch die lebendigen Erzählungen aus dem Alltag mit Smilla und Balou wird alles authentisch, humorvoll und ich bemerke: Mit gewissen Erlebnissen bin ich nicht alleine. Humor ist ein wichtiger Aspekt im Buch, denn den sollte man nie verlieren. Untermalt wird alles durch qualitativ hochwertige Fotos, deren Anblick ein Genuss ist. "Pfote drauf!", richtet sich an alle Neuhundebesitzer und Halter, die sich einen Zweithund anschaffen möchten oder Probleme mit ihrem Ersthund haben. Ich selbst habe bemerkt, wie vieles von meinem Wissen verschüttet ist, und das Buch bietet eine wunderbare Auffrischung dieses Wissensschatzes. Obendrein enthält es zahlreiche Anregungen und kostbare Denkansätze. Von mir erhält "Pfote drauf!" 5 großartige Sterne von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung.

cover
Trauer ist schmerzhaft und nimmt uns die Sicht aufs Leben, aber sie verbindet auch und schenkt uns Kraft, die wir oft erst im Nachhinein bemerken. Ihr liebt Bücher, die euch aus dem Alltag entführen, eure Sinne ansprechen und mit ihren Charakteren begeistern? Dann lest ihr hier genau richtig. Inusas Geschichte summt durch mich hindurch, wie ein Schwarm Bienen an duftigen Erdbeerblüten und hinterlässt ein heftiges Kribbeln in meinem Bauch. Zur Handlung: In diesem Buch berührt mich das Schicksal von vier Menschen, deren Leben aus den Fugen geraten ist. Doch Amor verwebt sie miteinander und wie das geschieht, lässt mich an den Buchstaben kleben, als hätte ich Erdbeersirup in den Augen. Eindrucksvolle Figuren: Amanda Parker ist 38 Jahre alt und absolut bezaubernd. Sie hat ihren Mann Tom vor 18 Monaten verloren und versucht seitdem wieder einen Fuß auf den Boden zu bekommen. Die finanziellen Probleme ihrer Erdbeerfarm belasten sie obendrein und das Verhältnis zu ihrer geliebten Tochter Jane ist angespannt. Jane Parker ist 15 Jahre alt und hat in ihren Augen nur noch ihren besten Kumpel Calvin. Er ist die Sorte Freund, mit dem man genussvoll schweigen kann. Jane ist ab und an schwierig und kapselt sich ab, doch ich schließe sie vom ersten Augenblick an ins Herz. Carter Green ist 42 Jahre alt, Witwer und Tischler. Zu seinen beiden Töchtern hat er ein tolles Verhältnis und ich liege ihm ergeben zu Füßen. Ach was, ich bin mit den ersten Zeilen von ihm dahingeschmolzen, wie Erdbeereis in der Sonne. Von ihm hätte ich gerne die Adresse. Wir teilen uns sogar den gleichen Musikgeschmack und zudem spielt er ausgezeichnet Klavier. Wie soll ich da widerstehen. Samantha Green ist 16 Jahre alt und ein Mädel, das in der Schule mit dem Strom schwimmt und sich privat bilderbuchmäßig verhält. Was für ein tolles Mädchen mit Potenzial und ich bin dicht an ihrer Seite, als ihre Entwicklung beginnt. Was mich begeistert: Sofort zieht mich Inusa in die Seiten. Ihr feines Gespür für Stimmungen und der atmosphärisch dichte und bildhafte Schreibstil lassen mich durch die Spuren laufen, die der alte Pick-up-Truck auf dem Boden der Erdbeerfarm nahe Carmel-by-the-Sea hinterlassen hat. Ich sehe den Mexikanern zu, die die harte Arbeit auf der Farm verrichten und die die Amerikaner nicht aushalten. Lächelnd schüttle ich den Kopf. Irgendwie ist es überall das Gleiche. Doch jetzt eile ich Amy hinterher, die auf dem Weg in die Küche ist, um ihre leckere Erdbeermarmelade zu kochen. Das Rezept findet ihr übrigens im Buch. Es ist ein Genuss für die Sinne: Alle Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und spielerisch schlüpfe ich in sie hinein. Wie macht das Inusa nur. Es ist eine Freude, von einem zum anderen zu hopsen und dennoch lange genug bei jedem verweilen zu dürfen, um alles aufzusaugen. Ich erfahre alles aus der Perspektive der 3. Person, was sich sehr angenehm liest. Trauer ist ein großes Thema in den Seiten und Inusa trifft den Ton, gibt jedem Raum und zeigt Entwicklungen auf, die mir Gänsehaut bereiten, weil ich so ergriffen bin. Und dann habe ich ein Ziehen in der Brust - auf die gute Art und lege meine Hand aufs Herz. Gefühle beim Lesen zu empfinden, die wir sonst nur spüren, wenn wir frisch verliebt sind, zutiefst verletzt werden oder einfach keinen Ausweg mehr sehen, macht etwas mit mir. Wann immer einem Autor dieses Kunststück gelingt, heilt etwas in meinem Herz. Mein Fazit: "Erdbeerverpsprechen" ist ein Buch, bei dem ich es nicht erwarten kann, das Ende zu erreichen, weil ich die offenen Fragen und Konflikte kaum aushalte. Aber im Gegenzug möchte ich nicht, dass es vorbei ist. Ich fühle mich so wohl mit dem Buch. Verrückt, ich weiß, aber das macht mir auch klar, wie sehr mich Inusa gepackt hat. Ich verliebe mich in ihre Figuren, die herzerwärmend agieren, Fehler machen und einfach richtig sind, wie sie sind, und vergesse meinen Alltag völlig. Die Worte treffen mein Innerstes und für meinen Geschmack hat es sogar dem Buch "Mandelglück" den Rang abgelaufen und das hat mich schon begeistert. Am Ende der Geschichte erwarten mich einige verführerische Rezepte, die ich ausprobieren werde, sobald die Erdbeersaison losgeht. Von mir erhält "Erdbeerversprechen" 5 romantische Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

cover
4,5 Sterne Manchmal wird es Zeit für emotionale Modernisierungsmaßnahmen, deren Wurzeln fest in uns verankert sind. Um was es geht: Isa hat den alten Dorfkrug ihrer verstorbenen Oma geerbt. Die Reise dorthin führt sie tief in die Vergangenheit und bricht nie vollständig verheilte Wunden auf. Was sich für Isa wie ein Abschluss anfühlt, kann der Beginn von etwas Neuem sein. Wird sie die Kraft haben, sich ihren dunkelsten Ängsten zu stellen? Hier tummeln sich einige Figuren: Isa Petersen ist Sterneköchin und lebt in London. Ursprünglich stammt sie aus dem kleinen Dorf Nordernby in Schleswig-Holstein. Im Dorfkrug hat sie sich früher zusammen mit ihrer Oma Luise in der Küche "Seestern" ausgetobt und die leckersten bodenständigsten Mahlzeiten gezaubert. Heute ist sie überzeugt, es anders als ihre Oma machen zu müssen. Im Rückblick auf alte Koch-Erinnerungen fühlen sich Omas Gerichte für Isa rückständig und festgefahren an. Sie ist ein natürlicher Typ, der engagiert seine Ziele verfolgt. Leider verliert Isa das Wesentliche aus den Augen. Tim ist Isas alter Schulfreund und immer für Isa da. Er hat vor einigen Jahren München den Rücken gekehrt und ist wieder zurück nach Nordenby gekommen. An ihm hat mir sein unerschütterlicher Humor gefallen und das er in sich ruht. Tim ist angekommen und das springt mir aus jeder seiner Zeilen entgegen. Ein tolles Gefühl, das ich beim Lesen absolut genieße. Weitere charmante Figuren: Mutter Jette kocht ebenso leidenschaftlich wie ihre Tochter Isa. Sie wirkt gehetzt, unglücklich aber sehr sympathisch. Dann ist da der raubeinige und herzliche Momme, mit seiner unvergleichlichen Mutter Meta, die stets einen Flachmann mit sich herumträgt und einige weitere gelungene Nebenfiguren. Die Umsetzung: Der Schreibstil liest sich flüssig, gehaltvoll und bildhaft. Die spröde Art und Wortkargheit der Nordlichter spiegelt Bartels gekonnt wider. Sie verliert nie den Blick für das Wesentliche und so liest sich das Buch rund. Ein Highlight sind die liebevoll gestalteten Kapitelanfänge, die mit passenden Zitaten untermalt sind und mich Lächeln lassen. In der Geschichte stecken unzählige Geheimnisse, deren Aufdeckung mir viel Lesespaß bereiten. Es gelingt mir sofort, mich in Isa hinein zu fühlen, und so begegne ich Jette reserviert, doch das hält sich nicht lange. Im Vordergrund steht die Beziehungen von Isa und ihrer Mutter Jette, die zum Beginn des Buches praktisch nicht existent ist. Die anbandelnde zarte Lovestory verblasst etwas, aber das macht die Autorin mit dem Kern der Geschichte wett. Sie schildert die Geschehnisse aus Sicht der 3. Person, von Jette und Isa. Das starke Grundgerüst bietet den Nebensträngen den nötigen Halt, um sich unaufdringlich daran entlang zu ranken. Sämtliche Sinne werden bei mir angesprochen und die Thematik des Kochens lässt aufgrund des bildhaften Schreibstils mir mehr als einmal das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Liebe zum Kochen spüre ich in jeder Zeile. Für meinen Geschmack kommt das Ende etwas abrupt. Mein Fazit: Bartels überrascht und verwöhnt mich gleichermaßen. In Nordernby fühle ich mich sofort wohl. Ich verliebe mich in seine Bewohner und den Dorfkrug samt Seestern, dass ein Haus mit Charme und unzähligen Erinnerungen ist, die das Leben der Dorfgemeinschaft ausmachen. Das Buch erinnert mich augenblicklich an die Filme mit Polizeihauptmeister Krause mit seinen liebenswerten Schwestern und es versprüht mindestens genauso viel Flair und Wohlfühlatmosphäre. Bartels gelungenes Setting vermittelt mir ein vertrautes Gefühl für das entzückende Dorf und die Umgebung. In "Der kleine Gasthof an der Schlei" geht es um verpasste Chancen und Fehler, die nur schwer gutzumachen sind und natürlich um die Liebe. Am Ende erwarten mich leckere Rezepte die ich ausprobieren werde. Von mir erhält "Der kleine Gasthof an der Schlei" 4,5 liebenswerte Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

cover
Endlich: Es geht weiter in der royalen Story, die einen Hauch Cinderella in sich trägt. Nach dem gemeinen Cliffhanger des 1. Teils bin ich sofort wieder an Alphas Seite. Was die Arme schon alles durchmachen musste, um bis hierhin zu kommen, doch Alpha ist eine Kämpfernatur und fehlendes politisches Wissen gleicht sie mit ihrem großen Herzen aus. Es bleibt spannend: Alpha van Aerssen, sie ist der Hoffnungsträger unzähliger Menschen in Gelaria und die Spekulationen, wer hinter den Anschlägen vermutet wird, reißen nicht ab. Ich werde auf neue Fährten geführt und bin mir immer noch nicht sicher, wem Alpha vertrauen kann. Die Spannung lauert überall in den Seiten. Zum Glück ist da Nate, der immer für sie da ist. Sind schon im letzten Band einige Figuren auf der Bühne herumgesprungen, kommen weitere hinzu, die ebenfalls zum Gelingen der Story beitragen. Ein neuer Anwärter auf den Thron tritt an Alphas Seite: Row, 21 Jahre alt. Er ist ein vielschichtiger Charakter, der mich Lachen lässt und Alpha und mir immer wieder ein Prickeln schenkt. Es wird sinnlich, spannend und überraschend. Mit einigen Wendungen rechne ich nicht und ein Aspekt liest sich für mich nicht nachvollziehbar, was aber den Lesespaß nicht schmälert. Bailey schildert auch diesen Band aus der Ich-Perspektive von Alpha in der Vergangenheit, was hervorragend zur Story passt. Der Schreibstil ist bildhaft und flüssig zu lesen. Für mich unnötig: Zu viel in der Story entfällt auf die Arbeiten der Amtsausführung einer zukünftigen Königin und ihren Unterricht. Dabei empfinde ich Längen, die ich rasch überlese. Obendrein bin ich über einige Fehler im Buch gestolpert. Mein Fazit: "The Crown Between Us: Royale Pflicht" unterhält mich über weite Strecken gut und bietet mir einige Überraschungen. Bailey lässt es in den Seiten prickeln und ich genieße die Sinnlichkeit ihrer Worte, inklusive Schmetterlinge im Bauch. Spielend entführt sie mich in ihre royale Welt und lässt mich bei allem aus erster Reihe teilhaben. Ich habe mich in viele Figuren verliebt und werde sie schmerzlich vermissen. Ich hoffe, Bailey plant eine Fortsetzung mit ihnen. "The Crown Between Us: Royale Pflicht" erhält von mir 4 königliche Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

cover
4,5 Sterne Hunde gehören schon immer zu meinem Leben, auch wenn ich erst seit 2008 meinen ersten Hund bekam, habe ich von Kindesbeinen an die Vierbeiner in der Nachbarschaft ausgeführt. Seitdem lerne ich dazu - jeden Tag. Einmal durch unseren Hund, Emmy, inzwischen unsere zweite Hündin und dann durch Literatur, die ich mit Begeisterung verschlinge. Alles, was mit Hunden zutun hat, erweckt mein Interesse. In "Hunde erforscht - für die Praxis erklärt" finde ich populärwissenschaftliche Artikel fernab jeder Filterblase. Söderström zeigt auf, wie die Anzahl der wissenschaftlichen Studien über Hundeverhalten in den letzten Jahren buchstäblich explodiert ist. Die Erkenntnisse lesen sich nüchtern, was für die Neutralität der Wissenschaftler spricht und für die Aussagekraft der Tests enorm wichtig ist. Ich als tierverliebter Hundehalter hätte auf alles einen Blick mit Rosabrille oder je nach eigener Erfahrung, Vorbehalte in meiner Beurteilung gehabt. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne: Wie wichtig eine instinktsichere Mutter für Welpen ist, weiß ich zwar, aber wie sich fehlende Berührungen in den ersten 3. Lebenswochen auswirken, ist mir neu. Unbestritten ist, wie feinfühlig unsere Hunde sind, aber ich gewinne verblüffende Erkenntnisse dahingehend, aus was sie ihre Schlüsse ziehen, welche Menschen sie meiden oder eben bevorzugen. Von großer Bedeutung: Die Analyse zu den Beißunfällen führt mir wieder vor Augen, das hier vieles im Fehlverhalten des Menschen zugrunde liegt, aber der Leidtragende am Ende der Hund ist. Wir sollten bei aller Vermenschlichung und Vertrauen in unsere geliebten Vierbeiner nie vergessen, das sie Hunde sind und Beißverhalten aus ihrer Sicht in manchen Momenten der letzte Ausweg für sie bedeutet. Besser vorher Einhalt gebieten, als hinterher den Schaden zu bedauern, vor allem wenn Kinder involviert sind. In diesem Buch werden wichtige Studien präsentiert: Da wäre einmal die Geräuschempfindlichkeit, dann die Ängstlichkeit von Hunden in Einzelhaltung und bei Mehrhundehaltung. Zudem lese ich eine hochinteressante Studie zum Fressverhalten der Hunde und wie man dieses beeinflussen kann. Obendrein erfahre ich, was besonders zur Ausschüttung von Oxytocin (Glückshormon) bei meinem Hund und mir beiträgt, und ich werde jede Sekunde nutzen, das auszubauen. Die Wirkung von Medikamenten auf das Wesen der Hunde lässt mich innehalten. Das sind Aspekte, die ich nie hinterfragt habe und mich einiges neu bewerten lassen. Na wie sieht¿s aus: Könnt ihr Stereo riechen? Die Sinne des Hundes sind eine Welt für sich. Hat ein kurznasiger Hund zwangsläufig einen schlechteren Geruchsinn? Ich habe gestaunt und euch wird es ebenso ergehen. Die spannende Frage, ob Rüden am Duft ihren Vater erkennen können, obwohl sie ihn nie gesehen haben, wird genauso beantwortet wie die Frage, weshalb die Hündinnen hierbei keine Rolle spielen. Eine never ending Story: Die Wichtigkeit, jeden Hundehaufen zu entfernen, kennen wir, doch eine Studie führt uns weitere Aspekte vor Augen, die hoffentlich die härtesten Verweigerer von Hundekotentfernern überzeugt. Wisst ihr es schon? Was wirkt sich beruhigender auf die Hunde aus: Klassische Musik oder ein Hörbuch? Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus und hätte hier einige Fehler gemacht. Und wenn ihr dachtet, die Seitendominanz der Hunde kann man mit einem Aktivitätsball herausfinden, dann seid ihr auf der gleichen falschen Fährte unterwegs, wie ich. Es gibt links- und rechtspfotige Hunde, aber bei der Bestimmung unterliegen die meisten einem offenkundigen Fehler. Mein einziger Kritikpunkt: Die Erzählstimme zwischen den Studien wünsche ich mir wärmer. Das wäre für mich die gelungene Mischung im Buch, dass voller lehrreicher wissenschaftlicher Studien steckt, die kühl wirken und dringend eine wärmende Verbindung zu ihrem Leser brauchen, welcher mit großer Sicherheit Hundehalter ist. Ohne den gefühlvollen Erzähler benötige ich Pausen zwischen den aussagekräftigen Studien. Überhaupt empfehle ich, das Buch nicht von vorne nach hinten zu lesen, sondern sich zuerst die Kapitel herauszusuchen, die einen am brennendsten interessieren. Einmal Feuer gefangen liest man dann automatisch alles andere und mich hat das Buch mehr als einmal in großes Erstaunen versetzt. Mein Fazit: "Hunde erforscht - für die Praxis erklärt" ist ein Sachbuch, das einen kostbaren Wissensschatz beinhaltet. Die fesselnden Studien lassen mich tief in die geheime Welt der Hunde eintauchen und eröffnen mir zahlreiche neue Ansätze, die eine Bereicherung für unsere Emmy und mich bedeuten. Es ist gut, dass solche Studien betrieben werden und es Menschen gibt, die mit neutraler Draufsicht herausfiltern, was erlerntes oder genetisch bedingtes Verhalten ist. Was unsere Hunde beeinflusst und wie wir Probleme in den Griff bekommen können. Diese Literatur ist wichtig, um Hunde besser zu verstehen. Wissen bringt uns einander näher und wir können adäquater reagieren und gewisses Verhalten akzeptieren. Und was mir eine Gänsehaut beschert hat, ist, wie lange es dauert, ehe manche Hunde Vertrauen zu uns aufbauen und wie rasch wir dieses wieder zerstören können. Von mir erhält "Hunde erforscht - für die Praxis erklärt" 4,5 kostbare Sterne von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung. Wo ich keine halben Sterne vergeben kann, runde ich auf.

cover
Bewusst leben und bewusst ernähren, sind wichtige Säulen unserer Gesundheit. Das gilt auch für unsere Hunde, die Ersteres mit Bravour erfüllen und auf Letzteres leider keinen Einfluss haben. Schon beim Vorwort von Dr. Marty Goldstein habe ich Gänsehaut: Die Einführung von Dr. Khalsa bestätigt mir erneut, wie minderwertig oft die Zusammensetzung des industriellen Hundefutters ist. Dazu muss ich sagen, dass wir einige Jahre einen Hund mit Futtermittelunverträglichkeiten hatten, und ich dementsprechend in diese Thematik eingearbeitet bin. Trotzdem habe ich viel Wissenswertes in diesem Buch gefunden, wovon nun unsere Emmy profitiert. Genau meine Welle: Normalerweise lese ich solche Bücher nicht von vorne nach hinten, sondern suche mir zuerst die ansprechendsten Themen heraus. Doch hier habe ich direkt nach dem Vorwort weitergelesen, weil mich jedes Thema gefesselt hat. "Natürlich gesund" ist wahnsinnig informativ, weist auf neue Denkansätze hin, die ausreichend begründet werden und bietet dem Leser meist mehrere Behandlungsoptionen an. Was mich begeistert: Dr. Khalsa macht keine Religion aus der Fütterung und geht nicht nur auf die Hunde, sondern ebenso auf die unterschiedlichen Lebensumstände ihrer Menschen ein. Anschaulich gibt sie jedem die Möglichkeit, das Beste für seinen Vierbeiner aus der eigenen Situation herauszuholen. Sie regt zum Nachdenken an, was enorm wichtig ist, denn wenn es um die Fütterung der Hunde geht, haben viele ihren Verstand schon an der Garderobe abgeben, um blind den leeren Werbeversprechen großer Konzerne zu folgen. Was mir dabei sehr gut gefällt, ist, dass Dr. Khalsa nichts verteufelt. Sie fordert einzig, dass man sich bewusst mit der Ernährung seines Hundes auseinandersetzen soll, um sich für ein gesundes Fertigfutter, gekochtes Futter oder die Rohfütterung zu entscheiden. Worauf es dabei ankommt erläutert sie ausführlich. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig zu lesen und ohne belehrenden Unterton. Dr. Khalsa verbannt auch nicht die konventionelle Behandlung. Alles im Leben hat seinen Platz und seine Zeit. Die Homöopathie ebenso wie die Schulmedizin und so fasst sie das unter ihrem Lieblingswort "komplementär" zusammen. Ständig lese ich Neues: Besonders spannend für mich ist die Information über die unterschiedlichen Akupunkturmöglichkeiten. Von einigen Behandlungsformen lese ich zum ersten Mal. Dr. Khalsa spricht auch über die neuen Denkansätze zu Impfungen bei Hunden und Katzen. Das kam schon vor einer Weile auf und ich habe das Gefühl, das das Umdenken dazu wieder verschwindet, worüber die Pharmaindustrie nicht böse sein wird. Für mich ist das aber kein Grund, einem Impfschema blind zu vertrauen, nur weil es immer so gehandhabt wurde. Die Titer-Bestimmung ist in diesem Fall eine sichere Entscheidungshilfe. Dr. Khalsa fasziniert mich mit Leichtigkeit. Sie untermauert alles mit Fallbeispielen aus ihrer Praxis. Ich liebe es, wenn Schicksale ein Gesicht bekommen und Dr. Khalsas Liebe zu den Tieren und ihre Verantwortung ihnen gegenüber, spricht aus jedem ihrer Worte. Das Buch gliedert sich in vier umfangreiche Abschnitte: ¿ Teil 1 - Essen, um zu leben ¿ Teil 2 - Die Natur der Gesundheit ¿ Teil 3 - Ganzheitliche Rezepte von A - Z ¿ Teil 4 - Das Hunderestaurant In ihnen dreht sich alles um die Kraft der Kräuter, Vitamine, Mineralien, die Bedeutung von Gemüse für die Ernährung, das Fleisch, Globuli, Schüßler Salze, Probiotika, Präbiotika, krebsbekämpfende Nahrungsmittel und vieles mehr. Fast so verlockend, um es selbst zu essen: Alleine die Rezepte im Hunderestaurant lassen mir schon beim Durchlesen das Wasser im Mund zusammenlaufen und die Bilder tun ihr übriges dazu. So wie es sich durchs ganze Buch zieht, gibt es Rezepte für Hunde, deren Menschen gerne für sie kochen und Rezepte für Hunde, die roh ernährt werden. Die Backrezepte und verdammt leckeren Omelettvarianten, sowie Gemüserezepte eigenen sich für alle offenen Besitzer gleichermaßen. Zudem gibt es Rezepte für bestimmte Krankheitsbilder und Rezepte, die jedem erkrankten Hund guttun, gleich, wie er sonst ernährt wird. Mir gefällt der Fragebogen im Buch, um zu ermitteln, zu welchem "Typ" man gehört und anhand seines Ergebnisses findet man auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Rezepte und Anregungen für die Vorratsplanung, die den Alltag der Fütterung erleichtern. Tipps und Tricks dem Hund gewisse Lebensmittel schmackhaft zu machen, fehlen ebenso wenig, wie ansprechende Fotos und Futterpläne. Mein Fazit: "Natürlich gesund" ist ein umfassender Leitfaden, der mich spielerisch in die Seiten zieht. Geballtes Wissen, eine Vielzahl einladender und gesunder Rezepte, machen dieses Buch zu einem wertvollen Ratgeber für jeden Hundehalter. Ganz nach dem Motto: Iss dich gesund! Alleine die verlockenden Toppings, die es vegetarisch, glutenfrei, knusprig oder zum längeren Kauen gibt, wollen mich umgehend in der Küche loslegen lassen. Emmy kommt schon in den Genuss von leckeren Zutaten in ihrem Napf, denn leider bin ich manchmal etwas einfallslos und das Buch hat mich neu inspiriert und für jede Menge Anregung gesorgt. Wir sind, was wir essen. Das gilt auch für unsere Hunde. Sicher können wir nicht alles beeinflussen, aber unsere Hunde haben nicht die Möglichkeit, für sich zu entscheiden, wie sie sich ernähren möchten. Darum sind wir es ihnen schuldig, unser Bestes zu geben, für ein möglichst langes und gesundes Hundeleben. Von mir erhält "Natürlich Gesund" 5 kostbare Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

cover
Trau, schau, wem! Spoilerwarnung für alle, die den 1. Teil nicht gelesen haben. Darauf habe ich so gewartet: Es geht weiter mit der tollen Dilogie und ich kann nach dem gemeinen Cliffhanger endlich meine Neugierde befriedigen. Es braucht nur wenige Sätze und ich stecke wieder knietief in der Story. Ich bin direkt an Caras Seite und leide tüchtig mit ihr mit. Sie fühlt sich berechtigterweise von Joshua und Tyler hintergangen und benutzt. Das schmerzt. Dominierten im ersten Band die Geheimnisse hinter den einflussreichen Studentenverbindungen der Ravens und Lions, zieht in diesem Buch die Spannung beträchtlich an. Hasse vermittelt mir glaubhaft Caras Gefühlswelt und der Funkenflug saust mir nur so um die Ohren. Ich lausche ergriffen seinem sinnlichen Knistern. Diesmal erhalte ich den ersehnten Einblick in das Zuhause der Lions. Das hatte ich im ersten Band vermisst. Was mich mit den ersten Seiten einfängt: Das gelungene Setting schenkt mir ein atemberaubendes Kopfkino, das ich mit Genuss verfolge. Die Dialoge sind lockerflott, witzig, neckisch und zweideutig, was ich total liebe. Der Schlagabtausch zwischen Josh und Cara wird diesmal auf eine andere Ebene gehoben, wärmt mein Herz und lässt mich immer wieder lächeln. Die Entwicklung ist rasant, aber nichts geht zu schnell. Das Tempo passt ausgezeichnet zu den Figuren und zur Handlung. Wer ist der Richtige für Cara? Tyler oder doch Josh? Hasse hält Überraschungen für mich bereit, die ich so nicht habe kommen sehen. Dafür gibt es ein großes Lob von mir. Der geniale Schreibstil zieht mich spielend durch die Story und ich darf einige Prickelmomente miterleben. Gut ausgearbeitete Spannungsbögen ziehen sich gelungen durchs Buch. Wieder wird mir alles durch Caras-Ich-Perspektive im Präsens nahegebracht, doch diesmal habe ich nicht eine Sekunde das Gefühl etwas zu verpassen. Was für eine Frage: Hasse fragt am Ende ihres Buchs, zu welchem Team ich mich zähle. Darauf gibt es für mich nur eine Antwort: Ich kann mich nicht entscheiden. Joshua wie auch Tyler sind zum Verlieben. Mein Fazit: Matching Night: Liebst du den Verräter? , knüpft direkt am Ende des 1. Teils an und erneut werde ich eine Weile im Dunkeln gehalten, wem Cara vertrauen kann und wem nicht. Gemeinsam begeben wir uns auf die Suche nach der Wahrheit und das Ende birgt eine große Überraschung in sich. Es geht um dunkle Machenschaften am St. Joseph¿s College in Whitfield und die eine große Liebe. Herzschmerz, Romantik, Leidenschaft und Spannung sind mit dieser Dilogie garantiert. Ich habe meine Zeit in Whitfield aus tiefstem Herzen genossen und mich in einige Figuren heftig verliebt. Von mir erhält "Matching Night: Liebst du den Verräter" 5 bemerkenswerte Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

cover
Das Glück finden wir nicht im Vergangenen. Um was es geht: Sara kann ihrer Schwester Mariel nicht verzeihen, dass sie ihr den Freund ausgespannt hat und nun ihre Hochzeit mit ihm plant. Saras Fantasie überschlägt sich bei dem Gedanken daran, mit welchen Möglichkeiten sie Mariels schönsten Tag im Leben sabotieren kann, und manchmal werden Träume wahr. Was aber, wenn diese sich zu Albträumen entwickeln? Die Figuren: Sara Harrington ist 38 Jahre alt und lebt in Chicago. Sie ist Eventmanagerin und folgt einem Hilferuf ihrer Mutter, weshalb sie umgehend nach New York fliegt. Sara ist organisiert, hat Biss, neigt zur Sturheit und versteht es, auf eigenen Beinen zu stehen. Beruflich sind für sie Probleme da, um gelöst zu werden. Privat eher, um ihnen aus dem Weg zu gehen. David Cole ist charmant, zurückhaltend, humorvoll und ein feiner Kerl. Mit ihm habe ich ebenso viel Spaß wie Sara. Er lebt in Manhattan und ist in der Immobilienbranche tätig. Zudem gibt es einige Nebenfiguren, die mein Herz unterschiedlich erwärmen. Die Umsetzung: Die Entwicklung der Figuren liest sich nachvollziehbar und der bildhafte und flüssige Schreibstil lässt mich durch die Seiten fliegen. Simses führt mich dicht an Sara heran und ich habe volles Verständnis für ihr emotionales Durcheinander. Ich weiß selbst nicht, wie ich damit umgegangen wäre, wenn meine Schwester plötzlich mit meinem Freund angebandelt hätte. Das ist ja doch irgendwie ein Tabu. Die Mutter der beiden ist erfrischend und lässt mich oft schmunzeln. Sie gefällt mir in ihrer Rolle richtig gut. Es folgen unglaubliche Verwicklungen, die sich nicht alle nachvollziehbar lesen, aber das Tempo in die Höhe schnellen lassen und mich bestens unterhalten. Es passiert so viel. In den Seiten wird es romantisch, turbulent, bedrückend und lustig. Der Wechsel zwischen den Stimmungen ist gelungen. Die Story wird aus der Ich-Perspektive von Sara in der Vergangenheit geschildert. Am Ende erwartet mich ein leckeres Rezept, das ich noch ausprobieren werde. Was schade ist: Leider bleibt die Entwicklung der Liebesgeschichte von Sara und David im Hintergrund. Da kommt einiges zu kurz und das Ende zu abrupt. Zur Buchgestaltung: Normalerweise äußere ich mich nicht zum Cover und es hat auf die Bewertung keinen Einfluss, aber die Buchgestaltung ist hier so liebevoll ausgeführt, das ich es unbedingt erwähnen möchte. Die herausragende Optik und die zartrosa Seiten untermalen häufig das Stimmungsbild. Mein Fazit: "Mein Glück in deinen Händen" ist ein turbulenter Liebesroman, der mir unglaublich viel Unterhaltungspotential bietet. Zudem schenkt mir Simses angenehme Charaktere, für deren Handeln mir die Autorin Verständnis vermittelt und ich erlebe Saras Wandlung hautnah mit. Einiges von den Familienzwistigkeiten liest sich wie aus dem Leben gegriffen und das ist es vermutlich auch. Es macht die erlesenen Emotionen authentisch. Einige Szenen sind überspitzt, was aber den Lesefluss nicht stört. Es ist eine witzige unterhaltsame und temporeiche Lovestory mit einer Schwäche. Von mir erhält "Mein Glück in deinen Händen" 4 ereignisreiche Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

Seite 1 / 15
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein AUDIO15 gilt bis einschließlich 02.03.2021 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: