eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Gisel

Seite 1 / 46
cover
In Bens Schule ist einiges seltsam: Wackelpudding tropft von der Decke, Schüler und Lehrer laufen mitten im Winter ohne Schuhe herum, die durchgeknallte Schulkrankenschwester Miss Zink ist noch durchgeknallter als sonst. Zusammen mit einigen geheimnisvollen Männer mit Hut will sie das Geheimnis um das Ding aus dem All lüften. Ben, Guu und Herbert der Wombat müssen tätig werden, als Miss Zink Ben ins Visier nimmt. Diese skurrile Geschichte mit interessanten Comic-Elementen um Ben, Guu und den Wombat ist bereits der dritte Band der Reihe. Man kann allerdings jederzeit in die Geschichten einsteigen, ohne auf besondere Vorkenntnisse zurückgreifen zu müssen. Das Buch ist mit seinen Illustrationen und von der Aufmachung her bestens geeignet für junge Leser. Die Charaktere sind liebevoll und mit viel Fantasie ausgestaltet, man ist gespannt, welche Geheimnisse sie noch aufdecken werden. Dabei darf man sich auf viele Überraschungen freuen! Dieses Buch empfehle ich unbedingt weiter an junge Leser ab 8 Jahren und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

cover
Adventszeit auf Sylt: Die Adventsfeier, der Weihnachtsmarkt und die Weihnachtsfeier wollen vorbereitet werden. Ernst Mannsen soll einspringen als Weihnachtsmann. Doch dann sind die Spenden für die bedürftigen Kinder verschwunden, der bisherige Filialleiter hat sie verwaltet und ist nun nicht auffindbar. Hilfe tut not Mit viel Witz lässt die Autorin Dora Heldt eine skurrile Advents- und Weihnachtsgeschichte erzählen, die mich immer wieder herzhaft loslachen ließ. Eine vertrackte Situation ist es, wenn das Spendengeld für die Weihnachtsgeschenke verschwunden ist. Aber was dann Ernst, Minna, Gudrun, Martina und alle anderen daraus machen, das ist einfach zu köstlich. Und letztendlich, das weiß man bei der Autorin ja, gibt es immer eine gute Lösung für alle Probleme. Da wird es zum Schluss auch noch ganz weihnachtlich. Die Sprecherin Katja Danowski erzählt die Geschichte mit norddeutscher Sachlichkeit, gepaart mit einem guten Schuss Emotionalität, und haucht dabei jeder der Figuren ihr eigenes Leben ein. Die Mischung aus Krimi und Komödie ist bestens gelungen, da kann Weihnachten wirklich kommen. Dieses (Hör)Buch ist einfach ein absoluter Hörgenuss! Sehr gerne empfehle ich es weiter und vergebe begeisterte 5 von 5 Sternen.

cover
Henriette Schimmelreiter reist nach Sylt, um dort ein Gemälde zu verkaufen, ein verschollen geglaubtes Meisterwerk eines bayerischen Malerfürsten. Doch es gibt einen Mord, das Bild verschwindet. Henriette engagiert den Privatdetektiv Thevs Behrens, um dem Bild auf die Spur zu kommen. Für sie ist klar, dass der Mord und der Diebstahl des Gemäldes zusammenhängen. - Bei einem Ringturnier auf Sylt gibt es einen Mord. Henriette ist zufällig auf der Insel und findet sich unvermittelt wieder im Team mit Privatdetektiv Thevs. Henriette ist Mutter zweier erwachsener Söhne, ihr Mann ist vor einiger Zeit verschwunden, sie hat ihn inzwischen für tot erklären lassen. Für mich ist die heimliche Hauptperson die Insel Sylt, der Autorin Sophie Oliver gelingt es auf Anhieb, die richtige Atmosphäre heraufzubeschwören. Die Figuren sind spannend angelegt, vor allem Hetties Umgebung sorgt immer wieder für eine (witzige) Überraschung. Dabei ist es spannend, all die Geheimnisse aufzudecken, die in den Geschichten versteckt sind und dabei zur Auflösung der Fälle beitragen. Mir hat der erste Band etwas besser gefallen, beim zweiten gibt es einiges, was mir nicht so ganz rund erscheint. Insgesamt sind die beiden Bände ein guter Einstieg in eine unterhaltsame Krimi-Reihe auf der Insel Sylt. Sehr gerne vergebe ich 4 von 5 Sternen und empfehle das Buch weiter.

cover
Keiko freut sich auf das neue Schuljahr mit ihren Freundinnen Jenna und Audrey, sie sind beste Freundinnen für immer und ewig. Doch schon bald zeigen sich die ersten Misstöne, Audrey will auf den Herbstball, Jenna hat keine Lust, immer das zu tun, was Audrey vorschlägt. Keiko steht dazwischen. Immer weniger scheint ihr zu gelingen, alle drei zusammenzuhalten. Ob sie wohl alle bis zum Herbstball ein Date haben werden? Dann ist da noch Keikos Mutter, die neuerdings ganztags arbeitet und kaum noch zu Hause ist, geschweige denn ein Ohr für ihre Familie hat. Und was wünscht sich Keiko selbst? Keiko ist ein sehr einfühlsamer Teenie, sehr schnell fiebert man mit ihr mit, ob es ihr gelingt, die drei Freundinnen zusammenzuhalten. Die Geschichte zeigt, wie rasant sich Jugendliche weiter entwickeln und was das in ihrem Alltag bedeutet. Die erste Liebe spielt eine große Rolle, neue Wünsche tauchen auf, und die Eltern sind nicht mehr so wichtig, aber sie sollten greifbar sein, wenn man sie braucht. Genau hier spricht das Buch Teenies an und nimmt sie ernst in allen ihren Gedanken. Den Schluss fand ich etwas zu schnell, könnte mir aber vorstellen, dass es noch Fortsetzungen gibt und hier noch einiges weiter erzählt wird. Dieser Jugendroman hat mir sehr gut gefallen, so dass ich das Buch sehr gerne weiter empfehle. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.

cover
Die alte Großbäuerin Lisbeth hat zeit ihres Lebens auf dem Bethches-Hof gelebt und gearbeitet, für sie gibt es nichts Wichtigeres. Sie lebt in der Tradition der Alten, nie hat sie ihre Pflichten hinterfragt. Mit ihrer Schwiegertochter Marlies kommt eine Frau ins Haus, die nicht von einem Bauernhof kommt. Sie hat eigene Wünsche und fühlt sich von der Schwiegermutter oft bevormundet. Die beiden Frauen tragen stille Kämpfe gegeneinander aus, um Haushaltsführung, um Kindererziehung. Doch es steckt noch mehr dahinter Wie diese Geschichte den Umbruch der Generationen zeigt, das hat mich sehr berührt. Da ist Lisbeth, die die althergebrachten Traditionen pflegt, sie sind ihr wie eine zweite Haut angewachsen. Und da ist Marlies, die zwar arbeitswillig ist, doch immer das Gefühl hat, der Schwiegermutter nichts recht zu machen. Zudem hat sie eine andere Vorstellung von ihrem Leben, sie traut sich, außerhalb der Traditionen Neues zu versuchen. Es geht um verschiedene Lebensmodelle, die hier stillschweigend und doch unnachgiebig ausgehandelt werden. Die grundverschiedenen Sichtweisen der beiden Frauen sind verständlich dargestellt, ich konnte mich in beide einfühlen und ihre Gedanken nachvollziehen. Erst die dritte Generation ist es, die Tochter bzw. Enkelin Joanna, der es gelingt, ein verbindendes Element in das Leben dieser Frauen hineinzubringen. Diese Geschichte hat mich sehr zum Nachdenken angeregt und mich dabei sehr berührt. Ich empfehle das Buch unbedingt weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

cover
Der Hexenmeister Merdyn wird vom König aus seiner Zeit, dem Mittelalter, verbannt. Das ist vor allem Merdyns Gegner Jerabo zu verdanken. Doch die Tochter des Königs erreicht, dass Merdyn wieder in das Jahr 511 zurückgebracht werden soll. Rosie ist ein ganz normales Mädchen unserer Zeit, das sich unbedingt wünscht, eine berühmte Sängerin zu werden. Rosie trifft auf Merdyn und nimmt ihn zunächst bei sich auf, weil er ihr verspricht, sie mit einem Zauber zur Sängerin zu machen. Dass er zaubern kann, beweist er, indem er ihr Meerschweinchen Pupsie zum Sprechen bringt. Mit Rosies Hilfe will Merdyn zurück ins Jahr 511 reisen und dort die Dinge wieder in Ordnung bringen. Dieses Buch ist so extra lustig, wie schon der Titel klingt und die Illustrationen des Buches versprechen. Schon die Idee, wie ein Mensch aus dem Mittelalter auf unsere Zeit trifft, mit Autos, Handys, Fernseher usw., ist total lustig geschildert. Der Autor Simon Farnaby erzählt die Geschichte so, wie Kinder sie gerne hören bzw. lesen, mit viel Lautmalerei und jeder Menge Situationskomik. Überraschende Wendungen bringen zusätzlich Spannung in die Erzählung, so dass man aus dem Geschehen gar nicht mehr herauskommen möchte. Und trotz der irrwitzigen und lustigen Geschichte ist es die Wärme, die Rosie bei Merdyn herauskitzeln kann, die das Buch wirklich lesenswert macht. Auf die Fortsetzung kann man gespannt sein! Diese Geschichte mit viel Witz und Charme empfehle ich sehr gerne weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

cover
Weihnachten bei den Kluftingers hat Tradition: es gibt Erikas selbstgebackene Plätzchen, einen mit viel Liebe dekorierten Christbaum, Erika verkauft bei den Landfrauen den Glühwein aus Frankreich Doch diesmal wird alles ganz anders. Besuch aus Japan kündigt sich an. Als wäre das nicht schon genug, fällt Erika zwei Tage vor Heiligabend von der Leiter und kommt ins Krankenhaus. Nun ist Kommissar Kluftinger mit den Festvorbereitungen ganz auf sich gestellt. Wer Kommissar Kluftinger bereits kennt, weiß, dass hierbei nur Katastrophen herauskommen können: So gewieft Klufti bei den Ermittlungen ist, so sehr ist er auf Erika im täglichen Leben angewiesen. Das, was er nun allein machen soll, macht sie alljährlich mit links. So gut wie ohne ihn. In 24 Katastrophen nähert sich der Heiligabend, mit einem Showdown, wie ihn nur der Klufti hinkriegen kann. Was habe ich dabei gelacht, geprustet, mich geschüttelt bei dem Gedanken an das, was er da in diesen zwei Tagen produziert! Diesmal erwartet den Leser kein Kriminalfall, das Buch zeigt den Kommissar rein privat, dafür aber umso mehr er selbst, mit all seinen Eigenheiten und seinem Geschick, jedes Fettnäpfchen auszutappen. Und auch wer ihn bisher noch nicht aus seinen Fällen kennt, wird sich gut in diesem Buch zurechtfinden. Die 24 Weihnachtskatastrophen eignen sich wunderbar als Adventskalender für die Adventszeit, und die Geschichten sind so typisch Klufti, dass man sie jedes Jahr gerne wieder durchliest. In diesem Sinne kann ich das Buch nur weiter empfehlen und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

cover
Dina Martin ist während der Fahrt auf der Autobahn in Gedanken schon zu Hause, als hinter ihr ein riesiger Wagen sie bedrängt und eine Stimme aus dem Handy sie bedroht. Verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg und nimmt eine Abfahrt, hinter der überraschend das rote Haltesignal der Polizei aufleuchtet. Hilfe naht, denkt Dina - doch dann ein Schuss, der Albtraum geht weiter So beginnt ein Thriller, der den Leser von Anfang bis Ende außer Atem hält. Es wird grausam und blutig in dieser Geschichte, denn der Entführer scheint außer Rand und Band. Er hat nicht nur Dina entführt, wird die Polizei bald feststellen, und er geht sehr bedacht vor, es gibt schier gar nichts, was auf seine Spur führt. Gekonnt wird der Leser in den Sog der Ereignisse hineingezogen, kurze Kapitel mit Cliffhangern und der Wechsel der Erzählperspektive bringen weitere Spannungselemente in die Geschichte. Überraschende Wendungen lassen den Leser mitfiebern und miträtseln. Die Auflösung lässt alle Puzzleteile der Erzählung an ihren Platz fallen, und ich muss gestehen, dass ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Man kann gespannt auf weitere Titel der Autorin warten. Mich hat dieser fesselnde Thriller gut unterhalten können. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

cover
Am 13. August 1961 verlässt der Interzonenzug D-151 München in Richtung Ostberlin. Die meisten Passagiere, zurück auf ihrem Heimweg, wissen bei der Abfahrt um 8.10 Uhr noch nicht, dass sie an diesem Vormittag die Entscheidung ihres Lebens treffen müssen. Denn in den nächsten Stunden heißt es, dass die Grenze dichtgemacht wird - für immer. Die Reisenden müssen sich damit auseinandersetzen - und mit all den Geheimnissen und Sehnsüchten, die sie mit sich tragen. Jeder von ihnen hat nur dreieinhalb Stunden Zeit, diese Entscheidung zu treffen, die ihr Leben in endgültige Bahnen lenkt. Dieser Roman erzählt einige Stunden der deutsch-deutschen Geschichte. Am Beispiel einiger Romanfiguren werden Schicksale geschildert, die sehr realistisch klingen. Im Hintergrund bleibt immer die Frage: Wie hätte ich selbst mich damals entschieden, wenn ich innerhalb weniger Stunden die Entscheidung meines Lebens hätte treffen müssen? In wechselnden Erzählperspektiven taucht der Leser hinein in das Leben der einzelnen Protagonisten, erfährt von ihren geheimen Sehnsüchten und von den Geheimnissen, die sie oft unausgesprochen mit sich herumtragen. Je weiter die Geschichte voranschreitet, umso klarer werden die Beweggründe der einzelnen Protagonisten. Dabei fiebert man bis zur letzten Seite mit: Wer wird aussteigen, wer wird sitzenbleiben, und warum? Mich hat diese Geschichte sehr berührt, so dass ich das Buch sehr gerne weiter empfehle. Meiner Meinung nach zeigt es sehr ergreifend, welche Schicksale sich hinter der deutsch-deutschen Zeitgeschichte verbergen. Ich vergebe sehr gerne alle 5 möglichen Sterne.

cover
Lucy Longfinger freut sich auf die Ferien, die sie mit Toni verplanen möchte. Doch da kündigt sich Großcousine Savanna aus Texas an. Lucys Ferienpläne spielen keine Rolle mehr, sie soll vielmehr für die Großcousine den Anzug des Onkels aus dem hiesigen Polizeimuseum klauen. Zudem ist Savanna Lucy gegenüber äußerst gemein, während sie vordergründig die freundliche Cousine spielt. Als Lucy auch noch einen Erpresserbrief von Ratto erhält, ist klar, dass Lucy ihre Ferienpläne vergessen kann. Dies ist der zweite Band der Reihe um Lucy Longfinger, die einer Familie von Dieben angehört. Auch wenn man den ersten Band der Geschichte nicht kennt, findet man schnell in die Geschehnisse hinein. Ganz nebenbei erfährt man, dass die Familie zu den guten Dieben gehört, d.h. die Longfingers nehmen nur von den Reichen, die ohnehin genug haben, und nie mehr als nötig. Lucy arbeitet dabei sehr autonom, die Eltern haben andere Aufgaben als sie. Doch Lucy hat sich ein wirksames Netz geschaffen. Turbulent geht es dabei zu und oft sehr actionreich, denn Lucy ist unfassbar schnell. Zudem ist sie äußerst sympathisch und klug, man fiebert gerne mit ihr mit und taucht so in eine gefährliche, aber auch spannende Welt ein. Überraschungen gibt es dabei einige, der Spannungsbogen ist in der gesamten Geschichte hochgehalten. Für mich kam der Robin-Hood-Gedanke nicht so klar heraus wie ich mir das gewünscht hätte, das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich an dieser Geschichte habe. Dieses spannende und actionreiche Kinderbuch empfehle ich gerne für junge Leser und Leserinnen ab 10 Jahren. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Seite 1 / 46
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein KALENDER18 gilt bis einschließlich 27.10.2021. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein gilt nicht für Adventskalender. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: