eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Gabriele Marina Jabs

Seite 1 / 18
cover
In diesem Buch von Steve Cavanagh geht es zunächst darum eine erfolgreichen Schauspieler des Mordes zu überführen, obwohl Robert Solomon seine Unschuld beteuert. Seine Verteidiger erhalten ein großes Honorar vom Filmstudio. Einer dieser Anwälte ist Eddie Flynn der im Laufe des Prozesses erkennt, dass Robert tatsächlich unschuldig ist und der wahre Täter in der Jury seines Prozesses sitzt. Dieser Thriller spricht ganz sicher Leser*innen an, die gern die TV Serie BULL verfolgen. Im Buch geht es in verschiedenen Perspektiven um das Leben des Täters Joshua Kane und das des Anwalts Eddie Flynn. Es dauert bis etwa zur Hälfte der Geschichte, bis der Prozess endlich beginnt. Die Leser*innen verfolgen die Auswahl der Geschworenen, die unglaubliche Brutalität des Mörders, der kalt und grausam über Leichen geht, um seine Ziele zu erreichen. Ich empfand diesen Thriller wie eine Erzählung, die immer wieder in die Vergangenheit der Protagonisten eintaucht, damit die Leser*innen die Hintergründe für das Verhalten der Charaktere versteht. Die Schwierigkeiten, bei den Ermittlungen kommen deutlich zur Sprache. So sympathisch Eddie Flynn trotz all seiner Probleme bei den Leser*innen ankommt, so deutlich beschreibt der Autor andere Personen, die nicht im guten Licht stehen. Im Prozess gibt es einen interessanten Schlagabtausch, die Spannung in dieser Geschichte fehlt mir jedoch. Der Schreibstil von Steve Cavanagh ist für einen Gerichtsprozess durchaus passend. Die Perspektivwechsel lockern die Story auf. Leser, die gern Puzzleteile zusammensetzen, um den Täter zu entlarven, werden hier etwas enttäuscht sein. Es geht in diesem Buch mehr um das weshalb als um die Frage wer. Ich gebe diesem Buch 4 Sterne, ich hab mehr Thrill erwartet.

cover
Philomena ist ein Teenager. Sie lebt mit ihrer Familie auf Madeira und freut sich auf eine Klassenreise nach Griechenland - in die Nähe des sagenumwobenen Olymp. Melas ist ein Gott, in dessen Blut die Macht des Hades fliest. Wie der Titel dieses faszinierenden Buches vermuten lässt, treffen Philomena und ihre Freunde auf Melas und andere Götter des Olymp, deren Ziele nicht sehr freundlich sind. Mit dieser Geschichte legen Norah und Cory Banner den Grundstein für eine Trilogie, die mich in ihren Bann gezogen hat. Verschiedene Perspektiven vermitteln einen guten Eindruck der Charaktere. Melas kämpft gegen seine Bestimmung, Philomena ahnte bisher nichts von ihrer. Zwei Welten prallen aufeinander. Oft ist dies witzig, manches Mal auch gefährlich, so dass ich als Beobachter eine Gänsehaut bekam. Die Autorinnen lassen die Leser*innen in eine Welt eintauchen, die lange vor der Gegenwart liegt und dennoch auch heute lebendig ist. Als Leser*in konnte ich mich mit den Protagonisten (hier Melas und Philomena) gut identifizieren und bangte immer wieder um beide. Auch die Liebe findet in diesem Buch ihren Platz. Hier habe ich immer wieder mit gefiebert und meine Gefühle fuhren Achterbahn. Der Schreibstil ist locker, lebendig und humorvoll. Der Spannungsbogen beginnt im ersten Kapitel und bleibt konstant bis zum Ende, das einen Cliffhanger in Form einer kurzen Leseprobe liefert, der die Neugier der Leser*innen absolut weckt. Ich gebe diesem fantastischen Buch 5 Sterne und freue mich auf die Fortsetzung. Meine Empfehlung: Leser*innen, die wirklich gut recherchierte Romane mit Fantasy Charakter lieben, sollten dieses Buch nicht verpassen, um den Kampf der Götter mitzuerleben.

cover
Seit vierzehn Jahren fahndet die Polizei nach einem Kindermörder, der seit dieser langen Zeit Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren entführt und tötet. Mit roten Schleifenbändern führt er die Ermittler auf die Spur seiner Opfer - den Täter zu fassen, gelingt jedoch nicht. Eines Tages wird dann der Philosophieprofessor Walter Lesniak verhaftet, ein international renommierter Mann. Ihm wird der Mord an zehn Kindern zur Last gelegt. Seine Tochter Ann glaubt an die Unschuld ihres Vaters und begibt sich auf den Weg, dies zu beweisen. Romy Hausmann hat mit diesem Thriller ein ungewöhnliches Werk erschaffen. Einerseits ist da die Suche der jungen Ann, die von Freunden mehr oder weniger freiwillig Unterstützung erhält. Andererseits immer wieder kurze Kapitel, die in die kranke Seele des Mörders blicken lässt. Außerdem erfahren die Leser*innen einiges über die Gefühle, wie Ann sie als Kind formuliert hat. Sie sieht in ihm den liebevollen Mann, der immer Verständnis für sie zeigte. Eingestreut in die Geschichte der Suche nach dem wahren Täter gibt es die Protokolle einer Vernehmung oder eines Interviews. Dieses Geheimnis wird ebenso zum Ende erst gelüftet wie die Erkenntnisse der Protagonistin. Durch diesen ausgefallenen Plot formt sich die Geschichte nach und nach komplex. Der Autorin gelingt es gut zu zeigen, wie sich das eigene Leben durch solch ein plötzliches Ereignis vollständig ändern kann. Als Beobachter des Geschehens legt man die Puzzleteile allmählich zusammen und wird zum Schluss doch eher überrascht. Schreibstil und Cover finde ich gut, der Spannungsbogen ist nicht sehr hoch, jedoch kontinuierlich spürbar. Ich gebe diesem Buch 4 Sterne und empfehle es Leser*innen, die nicht so sehr auf Aktion stehen.

cover
Im Jahr 1948 stirbt der Vater von Gesa und Hanna. Beide versuchen, ihr bestes zu geben, um den Familienhof im ostfriesischen Marschland zu halten. Gesa nimmt eine Stelle beim Teekontor Kruse im Nachbarort an und Hanna arbeitet hart auf dem Hof. Dabei wird sie von Tomek unterstützt. Die Mutter der Mädchen und auch Tante Alma haben ein wachsames Auge auf die beiden. Schon bald entwickelt sich Gefühle bei Gesa und Hanno, die Männern gelten, die ihre Umwelt nur schwerlich akzeptieren werden. Fenja Lüders entführt uns mit diesem ersten Buch über den Friesenhof in eine Zeit, in der zwar der Krieg vorbei ist, aber noch immer überall seine fatalen Auswirkungen zu spüren sind. Gesa und Hanna haben noch eine dritte Schwester Helga, die nur sporadisch in der Geschichte auftaucht - dann allerdings mit der Wirkung eines Wirbelsturms. Fenja Lüders versteht es hervorragend, die Zeit einzufangen und auch die Situationen der Erben des Friesenhofs. Frauen als Bauern auf den Höfen gab es sehr wohl - allerdings aus der Not heraus. Hanna sieht sich Zweiflern gegenüber und auch Neidern, die sie zur Frau nehmen wollen - eben wegen ihres Erbes. Für Gesa hingegen öffnet sich eine völlig neue Welt, doch sie ist genauso wenig frei wie ihr Juniorchef Keno. Gesa wartet seit Jahren auf die Rückkehr ihres Verlobten und beginnt nur zögernd ihre Gefühle für Keno zu akzeptieren. Die Autorin hat einen wunderbaren Stil, den Leser*innen diese Verzweiflung lebendig zu beschreiben und die Leser*innen sensibel für die Probleme der Zeit zu machen. Das Buch hat mich sehr in den Bann gezogen, ich konnte durch die Brille der Protagonisten sehr gut in die Geschichte eintauchen. Auch die Nebenfiguren wie Gustav Kruse, Tante Alma, Helga und auch Henrike - Gesas Mutter haben ein echtes Profil. Jede Person ist auf ihre Weise lebendig und passt sehr gut in die Zeit des Romans. Insgesamt ist es der Auftakt einer Familiensaga, Liebe, Freundschaft, Familie und auch Spannung sind wohldosiert. Ich gebe diesem Buch 5 Sterne und freue mich auf die Fortsetzung. Für Liebhaber*innen von gut recherchierten Romanen empfehle ich dieses Buch unbedingt.

cover
Sisi wird in jungen Jahren mit dem höfischen Protokoll konfrontiert, als der österreichische Kaiser sie als seine Ehefrau auserkoren hat. Ihre Geschichte ist wohl hinlänglich bekannt. Dieser historische Roman von Allison Pataki orientiert sich eher an den Fakten der Geschichte als an den romantischen Verfilmungen über diese ungewöhnliche Frau. Orte, Personen, Politik und Geschichte finden in diesem Roman gut verständliche Beachtung. Sissi-Fans, deren Wissen sich eher auf die Filme zurückführen lässt, werden eventuell etwas enttäuscht sein. Andererseits weckt dieser Roman in den Leser*innen den Wunsch, tiefer in die wahre Geschichte der Elisabeth einzutauchen. Die Rolle der Frau in den Jahren von 8150 bis 1870 wird sehr eindrucksvoll dargestellt.. Die Autorin bietet einen gut recherchierten Roman, Die junge Kaisern wird vom Volk gelobt, ihre Schwiegermutter macht ihr das Leben schwer, ebenso das strenge höfische Protokoll, dem sie sich unterwerfen soll. Ich hatte trotz allem die Sissi aus den Weihnachtsfilmen im Kopf, um den düsteren und manchmal traurigen Situationen etwas entgegenzuhalten. Wenn man diese Filme kennt, wird man diesem Roman eher ablehnend begegnen, allein schon weil die Personen nicht wirklich sympathisch sind. Ich habe diesen Roman eher als Beobachterin der Story erlebt, mitten drin fühlte ich mich nicht. Allison Pataki hat dem Buch ein Glossar angefügt, das fand ich sehr hilfreich. Für diesen Blick auf die wahre Sisi gebe ich diesem Buch 4 Sterne.

cover
In Berlin hat Vivienne die Bäckerei Sugar Plum Fairy eröffnet - stylisch, modern und mit allerlei süßem Gebäck. Leider fehlt ihr die Kundschaft. Zu den wenigen Stammkunden zählt auch Bonnie Karfunkel, die eines Tages ihren Umzug nach Paris ankündigt und Vivienne zum Abschied ein ganz besonderes Backbuch überlässt. Nach anfänglichem Zögern gibt sich die junge Frau den Rezepten hin, die so magisch anmuten. Dieses unterhaltsam Buch von Tini Wider hat mich aufgrund des Covers und dem Titel angezogen. Wünschen wir uns nicht alle ein wenig Magie im Leben? Die Protagonistin Vivienne ist sehr sympathisch und ihre leisen Zweifel, die sie immer wieder zur Seite schiebt, um mit ihren Backwerken den Menschen in ihrer Umgebung hilfreich zu Seite zu stehen, machen sie liebenswert. Mit dem Prolog wird das Augenmerk der Leser*innen auf Viviennes Situation gelenkt, weil er die himmlische Katastrophe die zu erwarten ist, aufzeigt. Ich mag Bücher, die mich sofort mitten ins Geschehen führen sehr. Die Magie, die in den Backwerken steckt, und die ausgefallenen Zutaten, die benötigt werden, lassen die hilfreiche Bonnie in der Geschichte präsent sein, obwohl sie inzwischen in Paris weilt. Alle Charaktere sind brillant beschrieben, ich konnte die Personen lebendig vor mir sehen. Auch die Auswirkungen von Punschkrapfen, Zen-Keksen, Paganini-Brötchen, und Co. sind sehr nachvollziehbar und amüsant und sorgen für Spannung. Auch erlebt man die Veränderung des heimlichen zweiten Protagonisten Samuel viel, weil die Autorin ihm eigene Worte gibt. Ich habe atemlos manche Entwicklungen verfolgt, was ich sonst eher aus dem Thriller-Genre kenne. Als Leser*in sammelt man die kleinen Puzzle der Story zusammen und das ersehnte Happy End krönt diese Geschichte. Für mich hat es Anschein, dass Vivienne sich tatsächlich ihren Mann backen kann, all ihre Träume aus den heißgeliebten Liebesromanen werden wahr. Besonders haben mir auch die Überschriften zu den Kapiteln gefallen und die Zugabe von Backrezepten am Schluss des Buches sind ein wunderbares Goodie. Ich habe dieses Buch sehr genossen, daher gebe ich gern 5 Sterne und ein dickes Dankeschön an die Autorin Tini Wider.

cover
Die Geister der Weihnacht sind uns durch Charles Dickens Weihnachtsgeschichte bestens bekannt. Nun sind diese dienstbaren Wesen ins Rentenalter gekommen und eine Ausschreibung lockt 10 junge Bewerber an, die unterschiedlich nicht sein könnten. Es gilt, die besten auszusuchen und die Aufgaben in verantwortungsvolle Hände zu übergeben. Wird das gelingen? Haike Hausdorf hat sich von Charles Dockens Weihnachtsgeschichte inspirieren lassen und den Gedanken dieser lehrreichen Arbeit der Geister in die Gegenwart gesponnen. Wenn man sich die Illustrationen am Ende des Buches ansieht, bekommt man eine sehr gute Vorstellung von den jungen Geistern, die sehr unterschiedlich materialisieren und auch über verschiedene Talente verfügen. Zu Beginn ist es nicht mehr als eine bunt zusammen gewürfelte Gruppe, die unter dem Einfluss der altgedienten Geister der Weihnacht allmählich den Geist der Weihnacht verinnerlichen und bei den Menschen gute Erfolge erzielen. London zur Nacht der Wintersonnenwende zieht Geister aus aller Welt an, was die Autorin in sehr schönen Bildern beschreibt. Auch ein Dschinn und ein einarmige Ritter samt klapperdürrem Pferd sind in die Erzählung eingebunden. Haike Hausdorf schreibt humorvoll und fantasieanregend. Die Tollpatschigkeit, Schüchternheit und Verwirrung der Geister sind ebenso wundervoll beschrieben wie die Reaktionen der besuchten Menschen. Auch die Entwicklung der Jugendlichen und die leise Verzweiflung der Alten setzt die Autorin gekonnt in Szene. Diese Geschichte unterhält und regt auch zum Nachdenken an. Mir hat die Idee sehr gefallen, dass es noch immer den Geist der Weihnacht gibt, der selbstsüchtige und hartherzige Menschen bekehren kann.

cover
Zwölf schließt sich den Jagdlingen an und schwört, ihr Leben dem Kampf gegen die Dunkelheit zu widmen. Insgeheim hat sie aber Pläne ganz anderer Natur. Sie will den Clan finden, der ihre Familie tötete. Noch bevor sie zur Jägerin ernannt wird, geschehen Dinge, die ihre Pläne gewaltig durchkreuzen. In diesem Kinderbuch haben die Personen neutrale Namen wie Zwölf, Sieben, Sechs, Fünf, oder Silber, wie Zwölfs Mentorin heißt. Die Protagonistin Zwölf trägt ein Geheimnis, das sie nach und nach durch ihre Träume preis gibt. Dieses Buch steckt voller Magie. Kobolde, Geister, ein magischer Hund und auch Monster tummeln sich. Zwölf begibt sich auf einen schwierigen Weg, um ihre Kameradin zu retten und muss sich mit ihrer Vergangenheit beschäftigen. Was für ein Mensch möchtest du sein? ist die Frage, deren Antwort Zwölf sucht. Die Geschichte beginnt mitten im Geschehen und bietet einige interessante Kämpfe. Für ein Lesealter ab 14 Jahren scheint mir diese Geschichte gut geeignet. Wer Abenteuer liebt, liegt hier genau richtig. Im gefrorenen Wald lauern die Schatten der Vergangenheit - schreibt die Autorin und Zwölf stellt sich ihnen mutig entgegen. Aisling Fowler schreibt angenehm und spannend, wenn auch in den ersten Kapiteln einige Längen sind. Ich gebe diesem Buch 4 Sterne.

cover
Rebecka ist mir Joar verlobt und hat einen guten Job, bei der Beförderung ist sie allerdings übergangen worden. In dieser Situation bekommt Rebecka die Nachricht, dass ihre Oma im Krankenhaus liegt und ihre Hilfe braucht. Kurzerhand fährt Rebecka zu ihr und hütet ihr Haus, das so einige Reparaturen und Aufräumarbeiten erforderlich macht. Dabei entdeckt Rebecka in einem alten Bücherregal alte Briefe ihrer Oma, die ihr ein großes Familiengeheimnis offenbaren. Frida Skybäck hat mit diesem Roman eine Geschichte erschaffen, in der man sich als Leser*in wirklich wohlfühlt. Die Protagonistin befindet sich an einem Scheidepunkt in ihrem Leben - ohne dies selbst zu ahnen. Ein neuer Mann tritt in ihr Leben - zunächst nur als nerviger Nachbar und die Aufgaben die das kleine Haus der Oma an sie stellen, haben eine besondere Wirkung auf Rebecka. Der Zauber des einfachen Lebens auf dem Land, die Schwierigkeiten und Möglichkeiten der Bauern bringt die Autorin auf wunderbare Weise nahe. Die langsame Entwicklung zwischen Rebecka, ihrer Oma und der Mutter lässt langsam Verständnis füreinander zwischen allen wachsen. Frida Skybäck schreibt die Familiengeschichte auf zwei Zeitebenen. Als Leser*in erlebt man die Entwicklung von Rebecka im 2007 und erhält Einblick das Leben ihrer Oma Anna in der Zeit im Jahr 1943. Dieses Erlebnis hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist lebendig und regt die Fantasie an. Ich habe mich mit diesem Buch sehr wohl gefühlt und gebe gern 5 Sterne.

cover
Ana und Bane sind Geschwister und leiten gemeinsam mit ihrem Vater eine Ananasfarm, die viele Hotels aus Hawaii mit leckerem Ananaseis beliefert. Bei einer dieser Lieferungen prallt Ana mit einem Traum von Mann zusammen - Strafverteidiger Pierce Huxley Junior. Damit beginnt eine interessante (Liebes)Geschichte. Natürlich fehlt der gute James Dean auch nicht. Dieser Roman von M. L. Busch gehört, wie selbst sagt zum Genre des Chic-Lit, eine unterhaltsame Literatur, die sich mit dem Alltagsleben von jungen Frauen und Mädchen beschäftigt. Die Autorin schreibt humorvoll und lässt die Leser*innen eintauchen in die faszinierende Welt des exotischen Hawaii. Die Beschreibung der Natur weckt den Wunsch, auch einmal dort hin zu reisen. James Dean taucht ebenfalls wieder auf, diesmal als Hotelboy und leider wieder Dieb. Die Charaktere sind so lebendig, Der junge Strafverteidiger ist nicht der Einzige, der Anas Herz begehrt - das macht die Sache spannend. M. L. Busch hat auch einen echten Fiesling parat, den man als Leser*in so richtig nicht mögen darf. Ich habe diese Geschichte als Hörbuch genossen - die Sprecher sind top gewählt und verleihen den Protagonisten echte Emotionen. Ein gestrenger Bruder wacht über das Wohl der kleinen Schwester und zum Schluss gibt es das von der Autorin versprochene Happy End. M.L. Busch bezeichnet ihre Bücher selbst als Tussi-Literatur - mir gefällt dieser Stil sehr, daher gebe ich diesem Roman gern 5 Sterne.

Seite 1 / 18
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 31.01.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: