eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Lialuna

Seite 1 / 3
cover
100 Orte und 100 spannende Geschichten dazu, damit macht dieses Buch Lust Deutschland von seinen wenig bekannteren Seiten kennen zu lernen. Aufgeteilt wird das ganze in Norden, Osten, Westen und Süden. Zu jedem Teil gibt es eine Übersichtskarte, auf der alle vorgestellten Orten zu finden sind. Das finde ich sehr gelungen. So entdeckt man sofort die schönsten Geschichten rund um seinen Heimatort oder das Urlaubsziel. Zu den Geschichten gibt der Autor für jeden Ort Hotel- und Restaurantempfehlungen. Hierbei ist mir positiv aufgefallen, dass auch viele Tipps mit moderaten Preisen dabei sind. Die Aufmachung des Buches ist hochwertig und das Schmökern darin macht großen Spaß. Einzig ein paar mehr Bilder hätte ich mir gewünscht. Wer herausfinden will was Altbundeskanzler Helmut Schmidt mit Kloster Chorin verband, die Blaubeurer Legende von der schönen Lau kennen lernen möchte, oder mehr über Nosferatu und Wismar erfahren möchte, sollte unbedingt mal einen Blick in dieses Buch werfen. Es lohnt sich.

cover
Klara Katastrofee hat meinen Töchtern (5+7 Jahre alt) und mir sehr gut gefallen. Die liebenswerte Fee ist ein kleiner, strubbeliger Tollpatsch und so hat so mancher ihrer Zauber nicht das gewünschte Ergebnis. Deshalb wollen ihr die anderen Feen noch nicht die Verantwortung für ein eigenes Gebiet übertragen. Dabei wünscht sich Klara nichts sehnlicher als die Beschützerin des Kornblumenfeldes am Waldrand zu werden. Als sie durch einen Zufall erfährt, dass auf dem Feld ein Hotel gebaut werden soll, setzt sie alles in Bewegung um den Bau zu verhindern. Ganz nebenbei und ohne erhobenen Zeigefinger zeigt das Buch Kindern, wie wichtig der Erhalt der Natur ist und wie man auch als Kind andere zum umdenken bringen kann. Es lohnt sich für eine Sache zu kämpfen. Klara ist eine Außenseiterin unter den Feen aber sie lässt sich nicht unterkriegen und schafft es ihr Ziel zu erreichen. Wirklich eine schöne Geschichte. Spannend, witzig und traumhaft illustriert. Jedes Mal wenn etwas schief geht sagt Klara Hups-lapa-lups und seit wir dieses Buch gelesen haben, ist Hups-lapa-lups aus unserem Wortschatz nicht mehr wegzudenken. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung.

cover
Mein erster Europa-Atlas ist in meinen Augen ein rundum gelungener Sonderband aus der Wieso?Weshalb?Warum?- Reihe von Ravensburger. Nach einer kurzen Einführung wird jedes der 47 europäischen Länder kurz vorgestellt. Neben der Hauptstadt sind immer noch einige spannende Fakten im Text enthalten. Die für diese Reihe typischen Klappen machen das Buch für Kinder zusätzlich interessant. Wie bei allen Bänden der Reihe ist der Informationsgehalt hoch, so dass auch ältere Grundschulkinder und Erwachsene noch vieles lernen können. Ich würde diesen Band ab dem Vorschulalter empfehlen. Dem Buch liegt außerdem noch ein schönes Poster bei, auf dem eine Europakarte und alle europäischen Flaggen abgebildet sind.

cover
Vorneweg: Ich finde Kinder Backen mit Christina toll, benutze es häufig und empfehle es gerne weiter. Allerdings machen die Rezepte nur ca. ein Drittel des Buches aus. Dazu gibt es noch jede Menge Informationen über die Backzutaten und das Leben auf dem Bauernhof. Woher kommen die Eier, wie macht man Joghurt und warum gibt eine Kuh eigentlich Milch? Jede Menge spannende Fragen werden beantwortet und mir und meinen Kindern macht es viel Spaß im Buch zu lesen. Dazu kommen dann noch 30 Rezepte. Es gibt beispielsweise Frühstücksbrot, Cakepops, Sommereis, Osternestchen, einen Geburtstagszug und eine Turboschnecken-Biskuitroulade. Fast die Hälfte der Rezepte sind mit Hefe und gehen in die Richtung Brot/Brötchen/Hefezopf. Wen das nicht abschreckt, der bekommt mit Christinas Backbuch ein sehr schönes, liebevoll gestaltetes Buch das sicher keinen Staub im Regal ansetzen wird. Ich hole gleich die Lieblings-Apfeltaschen aus dem Backofen und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.

cover
Auf einer kleinen Hallig werden menschliche Knochen freigespült und Minke Horn ist plötzlich mitten drin, in ihrem ersten Fall als Kommissarin. Schnell wird klar um wen es sich bei dem Toten handelt. Doch alle Bewohner der Hallig erzählen die selbe belanglose Geschichte über den Abend, damals vor 30 Jahren, als Hinnerk Johannsen das letzte Mal lebendig gesehen wurde. Doch dann wird der Sohn des Deichgrafen entführt und der nahende Sturm treibt Minke zur Eile. Alles in allem hat mir der Krimi sehr gut gefallen. Einzig die Figur von Minkes Kollegen Klaus fand ich wenig überzeugend. Der kurz vor der Pensionierung stehende Polizist, der nur seine Abschiedsparty im Kopf hat, hat bei mir mehr für Kopfschütteln als für Schmunzeln gesorgt. Die herbstlich stürmische Atmosphäre, die sympathische Kommissarin und die Auflösung des Falles fand ich hingegen sehr gelungen. Immer wieder gibt es Rückblenden zum Abend des Mordes und als Leser kann man wunderbar miträtseln, warum und von wem Hinnerk Johannsen getötet wurde. Das Cover hält was es verspricht: ein atmosphärischer Küstenkrimi mit Potential. Wenn Minke in Band 2 einen fähigen Assistenten bekommt, bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

cover
In ihrem historischen Roman Unter den Linden 6 erzählt Ann-Sophie Kaisers die Geschichte dreier junger Frauen in Berlin von 1907 - 1915. Die historische Figur der Physikerin Lise Meitner trifft auf das Dienstmädchen Anni und die Hausfrau Hedwig. Drei Frauen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte, werden Freundinnen. Sie kämpfen gemeinsam für ihr Recht auf Bildung und Wissen und ihr persönliches Glück. Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf die Geschichte der ersten Studentinnen in Deutschland. Zur Gänze konnte mich der Roman aber nicht überzeugen. Anfangs fand ich die unterschiedlichen Perspektiven der Frauen faszinierend und auch die Einblicke ins universitäre Geschehen waren sehr interessant. Ab der zweiten Hälfte vermochte das Buch mich aber kaum noch fesseln und ich habe verhältnismäßig lange gebraucht um es zu beenden. Es fehlt an Spannung. 3,5 Sterne.

cover
Kommissar Dünforth hat der Kripo den Rücken gekehrt und ist zur operativen Fallanalyse gewechselt. Manchmal tut er sich mit seiner beratenden Rolle noch schwer. Er würde gerne die Leitung der Ermittlungen übernehmen und auch bei Arbeit im Team mit den neuen Kollegen muss er sich erst bewähren. Die Profiler werden zu mehreren Morden hinzugerufen, die zunächst zusammenhanglos erscheinen. Als Dünforth als erster die Gemeinsamkeiten erkennt, gilt es die Anderen zu überzeugen und gemeinsam den Täter aufzuhalten. Wie bisher bei jedem ihrer Bücher gefällt mir Inge Löhnigs angenehm flüssiger Schreibstil ausgesprochen gut. In Ich bin dein Tod greift sie ein interessantes, wichtiges Thema (das ich jetzt nicht verraten möchte, weil es am Anfang nicht offensichtlich ist) auf und setzt es zu einer spannenden Geschichte um. Fazit: Bei Kommissar Dünforth ist die Luft noch lange nicht raus und ich freue mich auf Band 10. Um die Wartezeit zu überbrücken, empfehlen sich auch die Bücher aus der Reihe um Dünforths Partnerin Gina Angelucci.

cover
City of Girls beginnt als farbenfrohes Portrait New Yorks in den Vierziger Jahren. Die 94 -jährige Vivien berichtet rückblickend über ihr Leben. Sie ist 19 Jahre alt, als sie die Provinz hinter sich lässt und nach New York zieht. Dort leitet ihre Tante Peg ein heruntergekommenes Theater, das von nun an auch Viviens Lebensmittelpunkt ist. Tagsüber näht sie die Kostüme für Showgirls, abends feiert sie Partys und schläft mit wechselnden Männern. So lange, bis ein Skandal diesen Abschnitt ihres Lebens jäh beendet. Vivien flieht zunächst wieder zu ihren Eltern und es braucht Zeit, bis sie wieder in Ney York Fuß fassen kann. Die Einblicke in das historische Theaterleben fand ich sehr interessant und auch die Darstellung New Yorks in den Vierziger Jahren war fesselnd. Nur Viviens Partyleben war ich nach einer Weile überdrüssig und ich war beinahe froh, als ihr erster Lebensabschnitt im Buch zu Ende ging. Der zweite Teil der Geschichte hat mehr Tiefe und ist emotionaler als der Anfang. Vivien nimmt plötzlich nicht mehr nur sich selbst, sondern auch die Welt um sich herum war Alles in allem habe ich das Buch sehr gerne gelesen und empfehle es allen, die Lust auf eine aufregende Zeitreise nach New York haben.

cover
Eigentlich schreibe ich nie etwas über Cover in meinen Rezensionen, aber dieses hier ist in natura noch so viel schöner, als es auf dem Bild aussieht, dass ich es unbedingt erwähnen muss. Die matte Optik mit der glänzenden Schrift macht richtig was her und es fühlt sich toll. Aber nicht nur die aüßeren Werte haben mir gefallen, auch die Geschichte weiß zu überzeugen. Gemeinsam mit meinen Töchtern (5 + 7 Jahre alt) habe ich den jungen Wolf Flink begleitet. Von seiner Familie getrennt, macht er sich auf die Reise. Die Suche nach einem neuen Zuhause ist voller Abenteuer aber auch Freundschaft und Warmherzigkeit. Die Geschichte hat uns verzaubert und noch mehr das Interesse an Wölfen geweckt. Im Anhang wird zunächst die wahre Geschichte des Wolfes Oregon 7 erzählt, auf der dieses Buch beruht und dann gibt es noch allgemeine Informationen über Wölfe, ihre Lebensweise und ihren Lebensraum. Auch Wölfen in Deutschland ist eine Seite gewidmet. Von uns gibt es eine eindeutige Leseempfehlung für kleine und große Wolfsfreunde und solche, die es noch werden wollen.

cover
Kommissarin Hulda Hermannsdóttir arbeitet bei der Polizei in Reykjavík. Ihre Pensionierung steht kurz bevor. Einen cold case darf sie sich noch aussuchen, bevor sie Platz für einen jüngeren Kollegen machen soll. Sie entscheidet sich für den Tod einer russischen Asylbewerberin. Hulda stürzt sich in die Ermittlungen, doch die Wahrheit ist gefährlich. Die komplexe Figur der Kommissarin hat mich fasziniert. Es scheint fast, ihre Charakterentwicklung sei der vorrangige Zweck des Buches. Der eigentliche Kriminalfall tritt dabei manchmal in den Hintergrund. Das habe ich aber nicht als negativ empfunden. Hulda ist beeindruckend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich kann verstehen, dass das Ende von manchen Lesern als unbefriedigend empfunden wird. Eine Trilogie mit dem zeitlich letzten Band zu beginnen ist an sich schon ungewöhnlich. Das Ende dieses Buches erschien auch mir für den Abschluss einer Reihe ziemlich gewagt. Aber mit ein klein wenig Abstand, bin ich mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass es das einzig passende Ende für Hulda ist. Ich freue mich auf Band 2 und 3, die im Juli bzw. September 2020 erscheinen werden.

Seite 1 / 3
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: