eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von D B

Seite 1 / 3
cover
Ich habe bisher schon zwei New Adult Bücher von der Autorin Kim Nina Ocker gelesen und die wirklich sehr geliebt. Daher habe ich mich riesig gefreut, als ich von der neuen Dilogie von ihr gehört habe! Und dann auch noch direkt Fantasy - ich liebe Fantasy und zusammen mit dem tollen Schreibstil von der Autorin, konnte es einfach nur genial werden. Die Idee der Handlung hat mich schon vom Klappentext her angesprochen aber der Prolog hat meine Neugierde noch weiter verstärkt. Eine solche Story habe ich bisher noch nicht gelesen und dabei würde ich mal behaupten, dass ich bislang schon wirklich viele verschiedene Fantasybücher gelesen habe. Aber bevor ich weiter vom fantastischen Inhalt schwärme, möchte ich einige Worte zum Cover verlieren. Ganz kurz und knapp: Ich liebe es!! Die Farben sehen wunderschön aus und harmonieren so schön zusammen. Es ist unfassbar toll! Und die Art, wie die Jahreszeiten in dem Kleid des Mädchens aufgegriffen werden, weckt in mir das Bedürfnis das Buch sofort auszuschlagen und zu lesen. Der Schreibstil ist wie ich es auch schon von der Autorin gewohnt bin, mitreißend, einladend und authentisch. Ich konnte Blooms Gedanken direkt nachvollziehen und sie war mir einfach direkt sympathisch. Der Prolog hat ja einiges verraten aber gefühlt noch so viele Fragen offen gelassen... Da muss ich einfach weiterlesen und durch Bloom mehr über diese Welt erfahren. Vom Einstieg her, hat es mich direkt ein bisschen an Rubinrot erinnert. Sowohl, dass Bloom so wie Gwen auftritt, als auch der Fakt, dass die Familie besondere Kräfte hat und da so ein riesiger Wirbel drum gemacht wird. Ich habe einen lockeren und lustigen Einstieg kommen sehen und wurde direkt am Anfang schon aus meinen Träumereien gerissen Am Anfang des Buches ging es ziemlich heiß und wirr umher, allerdings hat man so auch direkt ein Gefühl dafür entwickelt, wie sich das alles für Bloom angefühlt haben muss. Ich habe ständig neue Theorien entwickelt, andere über den Haufen geworfen und als ich mir dann wirklich sicher war: Kam die nächste Überraschung auf mich zu und die Karten haben sich direkt wieder neu gemischt. Zwischenzeitlich habe ich mir Gedanken darüber gemacht, ob es nicht vielleicht etwas zu langgezogen wird oder ob Bloom mir wirklich noch sympathisch ist, da mir einige Handlungen dann doch nicht ganz schlüssig waren aber hey: Sie muss mir nicht zu 110% zusagen, damit ich das Buch mag. Zwischendurch war Bloom mir wirklich etwas sprunghaft, aber hat es der Geschichte geschadet? Ein ganz klares Nein! Irgendwann hat mich das Buch einfach komplett in seinen Bann gezogen und ich war wie in einem Sog. Ich konnte und wollte nicht mehr aufhören zu lesen und wollte einfach nur noch erfahren, wie es weitergeht. Besonders die Funken zwischen Bloom und einem ganz besonderen Iren waren einfach zum Niederknien. Die beiden hatten einfach den perfekten Vibe und ich habe einfach alles geliebt. Die Schlagabtäusche, die Witze, die Eigenständigkeit, das Training und noch so viel mehr Das Ende habe ich wie so vieles einfach nicht kommen sehen und dadurch habe ich mich nach dem Beenden des Romans einfach nur noch verraten, belogen und betrogen gefühlt. Dieses Ende puh, also die Autorin hat es wirklich drauf fiese Cliffhanger zu schreiben und ich kann es auf jeden Fall kaum erwarten nächstes Jahr endlich den zweiten Band zu lesen! Er wird auf jeden Fall sehnlichst von mir erwartet! The Lie in your Kiss ist ein genialer, fesselnder und überraschender Auftakt. Es hat genau die richtige Kombination aus Witz, Charme und Raffinesse.

cover
Okay, ich bin ganz ehrlich: Ich bin immer super skeptisch bei solchen Witz-Büchern . Tatsächlich finde ich die Witze in den meisten Fällen der Fälle einfach nicht großartig witzig und die meisten lassen mich recht enttäuscht zurück. Trotzdem wollte ich Instagrammatik: Das streamende Klassenzimmer von Herr Schröder einfach gerne lesen. Allein der Titel hat mich schon angesprochen und ich musste schon bei einem Blick auf das Cover schmunzeln. Die Snapchat Filter wurden hier auf jeden Fall gut einsetzt. Man weiß direkt woran man ist. Gut, ich bin nicht unbedingt einfach Fan von Helene Fischer aber die Gesamtschule hatte es wirklich in sich. Ich finde es teilweise sowieso unglaublich, wie die Lehrer während Corona zwangsweise ja irgendwie etwas digitaler werden mussten. Allerdings habe ich mir persönlich nie Gedanken darum gemacht, wie es weitergeht nach Corona. Irgendwie habe ich immer angenommen, dass danach alles wie vorher ist aber theoretisch ist der Gedanke nach mehr Digitalisierung und Online Nutzung ja gar nicht so abwegig. Natürlich nicht in dem allzu überspitzten humorvollen Weg, wie hier im Buch beschrieben aber trotzdem hat mich allein die Thematik zum Nachdenken angeregt. Und ich habe sicherlich nicht bei allen Sachen gelacht aber durchaus bei einigen und ich hatte eine lustige Zeit beim Lesen. Tatsächlich habe ich es recht schnell ausgelesen und war am Ende erstaunt, dass ich es nicht nicht mochte :)

cover
Nachdem ich den ersten Band der Moonflower Bay Reihe von Jenny Holiday gelesen habe, hat mich der zweite natürlich auch gereizt. Zugegeben, schon der erste Band hat mich jetzt nicht unbedingt von den Socken gehauen. Allerdings war es eine süße Love-Story für Zwischendurch und ich habe ganz besonders an den Meerjungfrauen-Details meinen Gefallen gefunden. Außerdem ist es auch mal schön, eine vergleichsweise leichte und seichte Story zu lesen und dabei einfach ein bisschen zu entspannen. Genau das habe ich mir von dem zweiten Band Someone like You erhofft und ich wurde nicht enttäuscht. Das Cover passt sehr gut zu dem des ersten Bandes. Auch wenn ich beide immernoch nicht zu meinen liebsten Covern im Regal zählen kann, passte es irgendwie doch hervorragend zu dem Inhalt. Tatsächlich war der Schreibstil genauso flüssig und humorvoll gehalten, wie ich es schon aus dem ersten Band von der Autorin kannte. Das war wirklich schön. Teilweise waren manche Sachen vielleicht etwas überspitzt oder dramatisch dargestellt, allerdings ist es nun einmal eine Kleinstadtromanze, wie sich (wortwörtlich :) ) im Buche steht. Da müssen wir jetzt sicher nicht alle über die Glaubwürdigkeit diskutieren. Den Hauptprotagonisten Jake habe ich schon im ersten Band kennengelernt und fand ihn dort schon interessant. Daher habe ich mich sehr gefreut als ich erfahren habe, dass er seine eigene Geschichte bekommt. Er ist zwar eher zurückgezogen und wirkt mehr wie ein typischer Einzelgänger, allerdings wird relativ schnell ersichtlich, dass unter der harten Schale auch ein weicher Kern steckt. Besonders der Umgang mit der hinzugezogenen Nora lässt eigentlich direkt seine Gefühle für sie erahnen - immerhin ist dieser einfach ganz anders zwischen den beiden als man es von Jake gewohnt ist. Es war wirkliche eine süße, leichte Geschichte und ich habe mich gefreut wieder nach Moonflower Bay zurückzukehren. Auch hier wurden wieder liebevolle Details eingebaut, die einfach für ein noch schöneres Leseerlebnis gesorgt haben. Einiges war sehr vorhersehbar und auch wenn ich es schön finde, dass Nora und Jake gemeinsam über sich selbst hinauswachsen - konnte mich auch dieser Band nicht wirklich umhauen.

cover
Ich berührte ihn, als wäre er aus Glas. Er berührte mich, als wäre ich eine Wolke Ich versuche es gar nicht erst zu leugnen und oute mich ganz am Anfang der Rezension schon einmal als bekennendes L.J Shen Fan- Girl - allerdings, ja nicht grundlos. Tatsächlich haben mir nicht immer alle Bücher highlightmäßig gefallen aber die, die es mir angetan haben... Ja, die kamen mit Pauken und Trompeten und haben es sich in meinem Herzen breitgemacht. Nachdem ich die All Saints High Reihe schon sehr geliebt habe, war ich immer schon super gespannt auf Hunters Geschichte. Eigentlich erfährt man in der All Saints High ja nicht allzu viel von ihm aber irgendwie doch genug, um mich neugierig zu machen. Daher konnte ich den Auftakt der Boston Belles Reihe kaum erwarten und habe den Erscheinungstermin monatelang entgegengefiebert. Das Cover ist einfach traumhaft. Ich bin und bleibe für immer verzückt davon... Und ein Blick auf die weiteren Bände von Boston Belles zeigt, dass die Cover immer schöner werden. Hach, diese Vorfreude... So aber nun zum Inhalt von Boston Belles - Hunter aka meinem neuen Lieblingsbuch. Der Titel der Rezension ist wirklich ernstgemeint, denn genau so lauteten meine ersten Worte, die ich einer Freundin geschrieben habe nachdem ich das Buch beendet habe. Ich möchte einfach nur noch hier sitzen und das Buch umarmen . Das mag jetzt für den einen oder anderen vielleicht lächerlich klingen aber es war einfach ganz genau so. Ich saß dort und habe das Buch umarmt. Dieser Auftakt hatte für mich einfach das perfekte Gesamtpaket voller Gänsehaut, Tränen, herzhafte Lacher sowie Schmunzler und Schmetterlinge im Bauch. Es war alles dabei und eine Achterbahn der Emotionen für es gar nicht genug ausdrücken können. Sailor ist eine starke und taffe Protagonistin und ich habe es geliebt, wie sie zielstrebig für ihre Ziele kämpft. Sie betreibt einen eher ungewöhnlichen Sport und verliert sich manchmal etwas da drin, doch ich lehne mich mal etwas weit aus dem Fenster und sage, dass sie jemanden gefunden hat, der sie zurück in die Realität zieht. Außerdem lässt sie sich von dem Bad Boy/Playergehabe von Hunter nicht beeindrucken und deren Schlagabtäusche waren wirklich goldwert. Auch Sailors Familie finde ich ziemlich spannend und ich möchte unbedingt noch Sparrow lesen, bevor ich mit Boston Belles weitermache. Hunter... Puh, wo fange ich da an? Ich glaube egal was ich sagen würde, es würde ihm nicht gerecht werden. Er ist einfach für mich der perfekte Bookboyfriend. Und das aber auf gar keinen Fall, weil er sich immer richtig verhält, der Junge hat schon Sachen gebracht, an die will ich nicht mal denken. Aber er macht eine unglaublich Entwicklung durch und in dem Moment, indem man den wahren Hunter kennenlernt... da verliebt man sich Hals über Kopf. Es gab zwar einige Szenen oder Aussagen, die ich eher nicht unterstützen würde und die gehässigen Kommentare waren teilweise einfach nur widerwärtig. Aber L. J Shen ist dafür bekannt, dass sie eben auch die hässlichen Seiten niederschreibt. Und genau das machen die Bücher für mich aus. Boston Belles - Hunter ist die pure Perfektion. Und zwar gerade deshalb, weil es auch die unperfekten Momente zeigt und die innere Zerrissenheit sowie gebrochene Seelen so darstellt, dass man sie lieben lernt.

cover
Crave ist der Auftakt der Katmere Academy Chroniken von der Autorin Tracy Wolff. Aus dem amerikanischem Raum aber ich schon unglaublich viel von dem Buch bzw. der ganzen Reihe gehört, dass ich gar nicht anders konnte als super neugierig zu sein. Normalerweise versuche ich immer neutral an ein neues Buch heranzugehen, da ich es mir mit zu hohen Erwartungen andernfalls kaputt machen könnte. Ehrlichweise bin ich aber ungeachtet dieses Vorsatzes mit einer riiiiiesigen Erwartung an das Buch herangegangen. Und was soll ich sagen? Hier war sie definitiv angebracht und nicht nur, dass Crave meine hohen Erwartungen erfüllt hat, nein - es hat sie sogar übertroffen! Ich gebe zu, dass ich anfangs aufgrund von der Vampir Thematik etwas skeptisch war und mir dachte, dass es wohl gerade in dem Raum quasi nichts geben könnte was mich wirklich überraschen würde und vom Hocker haut. Gefühlt habe ich schon alle möglichen Abwandlungen in dem groben Bereich Vampire vs normales Mädchen gelesen. Aber und hier ein wirklich großes Aber! - dieses Buch hat es geschafft, mich komplett zu überraschen. Ich habe es wirklich von vorne bis hinten geliebt und jede einzelne Seite inhaliert. Der Schreibstil von der Autorin Tracy Wolff ist unglaublich und ich habe bisher selten Bücher schon so schnell und sehr geliebt, wie dieses hier. Mit viel Witz, Sarkasmus, Spannung, Magie und heißem Prickeln bietet Crave einfach das perfekte Rundumpaket und alles was mein Herz begehrt. Grace ist einfach absolut genial und hat einen super Humor, den ich mit ihr geteilt habe. Teilweise wollte ich ihr schon etwas vorschnell Naivität vorwerfen aber dies hat sie direkt wieder gedreht und mit ihrer Art einfach für die richtige Portion Natürlichkeit gesorgt. Anfangs hatte ich etwas Sorge, dass eine Twilight Situation aufkommen könnte (die ich aufgrund von möglichen Spoilern, leider nicht genauer ausführen kann) aber nein... Es war einfach alles absolut perfekt und die Autorin hat mich um den Finger gewickelt. Tatsächlich hatte ich schon während des Lesens eine kleine Vorwarnung, weshalb das Ende nicht ganz so überraschend gekommen ist wie ich es angenommen habe aber gleichzeitig saß ich da, nach dem Motto Yes, hab ich es doch gesagt! Ich habe mich viel zu sehr über das Eintreffen meiner Theorie gefreut als dass ich es als Nachteil werten könne. Zumal meine Theorie auch sehr weit hergeholt war... Naja, aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich habe es geliebt und ich erkenne ein wahres Jahreshighlight, wenn ich es vor mir liegen sehe. Und Crave ist ganz sicher eins für mich! Leider dauern die deutschen Übersetzungen der Folgebände wirklich ewig (was natürlich verständlich ist, da es eine Menge Arbeit ist), allerdings möchte ich trotzdem nicht warten bzw. KANN ich einfach nicht warten und werden die Reihe vermutlich auf Englisch weiterlesen.

cover
Der Erscheinungstermin von Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal war dick und fett im Kalender markiert. Ich habe jeden kleinen Informationsfetzen und Zitatschnipsel von der Social Media Seiten der Autorin Valentina Fast förmlich inhaliert. Nachdem Secrets Academy solche riesigen Jahreshighlights für mich waren, konnte ich es kaum erwarten Nachschub von der Autorin zu lesen. Und dann auch noch eine royale Handlung? Ich konnte mein Glück kaum fassen. Allerdings war ich wohl etwas zu vorfreudig. Denn anstatt mich einfach nur auf das Buch zu freuen, habe ich enorme Erwartungen an das Buch gehabt. Größter Anfängerfehler eines Bücherwurms. Natürlich habe ich mir gewünscht, ein ebensolches Highlight zu lesen wie das der Secrets Academy . Doch es war eine ganz andere Storyline, ganz andere Charaktere- und da ist es einfach nur normal, dass ich nicht dieselben Emotionen gespürt habe. Bei der Dilogie war ich wirklich gefesselt und wurde emotional abgeholt. Hier hatte ich teilweise eher das Gefühl als wären die Protagonisten nicht nahbar und greifbar. Das Cover finde ich allerdings wirklich super schön und ich liebe es wie es eigentlich recht schlicht gehalten ist und dann so wunderschön schimmert. Inhaltlich möchte ich noch betonen, dass ich die Idee der Handlung wirklich interessant finde. Ich habe etwas gebraucht, um alles zu verstehen, da man etwas hineingeworfen wird aber die zwei magischen Throne in Alandra und die Aufteilung des Volkes mit den Malen und der Magie finde ich wirklich faszinierend. Auch der Sinn des Kronenkampfes hat sich mir nicht sofort erschlossen bzw. bin ich nicht direkt darauf gekommen, warum dies Fianas einzige Möglichkeit darstellen sollte. Aber - das hat sich recht schnell beim Lesen ergeben und später konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einige Stellen waren zwar vorhersehbar aber mit anderen wiederum habe ich gar nicht gerechnet. Das Ende kam mir persönlich dann doch etwas zu übereilt und den Love Interest konnte ich leider nicht wirklich fühlen. Ich hätte gerne noch etwas mehr gelesen und auf ein solch überstürztes Ende verzichtet, dennoch hat mich Valentina Fast mit Kronenkampf letztendlich doch wieder hervorragend unterhalten.

cover
Still into you von Jenny Holiday wurde mir in der letzten Woche wirklich das ein oder andere Mal ans Herz gelegt und daher habe ich einfach mal zum E-Reader gegriffen und mir das Buch zugelegt. Der Klappentext klang wirklich süß und ich habe eine lockere und süße Liebesgeschichte für Zwischendurch erwartet. Und genau das habe ich dann auch bekommen :) Das Cover hat mich wirklich ziemlich an ein anderes erinnert, dessen Name mir allerdings wieder entfallen ist. Trotzdem sieht es um Welten besser aus als das der Originalversion des Buches und prinzipiell geht es ja sowieso um den Inhalt des Romans und nicht um das Cover. Der Schreibstil war wirklich locker und recht witzig zwischendurch. Ich konnte das Buch ohne Probleme in einem Rutsch durchlesen und es war sogar mal ganz interessant kein großartiges Drama, Intrigen oder ähnliches zu haben sondern nur eine süße Geschichte (mit ein bisschen Drama ;) ) Die Meerjungfrau Insider und Eastereggs fands ich persönlich sehr lustig und süß allerdings weil ich die Obsession zu dem Disney Klassiker mit der Protagonistin Eve wohl teile. Aber selbst mir wurde es teilweise etwas sehr viel damit. Auch die Bewohner empfand ich größtenteils eher als nervig und respektlos aber andererseits kenne ich das auch schon von anderen Kleinstadtromanen. Ich persönlich habe noch nie irgendwo gewohnt, wo wirklich jeder jeden kennt und kann das dadurch vielleicht nicht so nachvollziehen. Mich hat Still into you an eine Mischung aus der Baileys Reihe und Sweet like you erinnert. Allerdings hätte der Story für mehr Sterne wohl doch noch etwas Tiefe gut getan. Aber ansonsten war es wie gesagt eine süße Geschichte, die man gut nebenher lesen kann :)

cover
Ich muss sagen der Titel hat mich wirklich neugierig gestimmt. Ganz ohne auf den Klappentext zu schauen hat es mich einfach sofort interessiert und ich wollte einen Blick reinwerfen. Ich meine Finde deinen Seelenpartner Wie du dich für die Liebe deines Lebens öffnest ist schon ein Titel mit wirklich großen Worten und klingt ganz so als würde ich das ultimative Geheimnis bzw. eine Art Gebrauchsanweisung finden. Unabhängig vom Lesen war ich immer schon der Meinung, dass es Seelenpartner gibt und daher war ich doppelt gespannt. Der Autor Pierre Franckh hat ja schon einen gewissen Ruf als Motiviationscoach/Berater und daher hat mich seine Art und Weise das Thema aufzusatteln sehr interessiert. Das Cover finde ich persönlich etwas kitschig und over the top aber auf der anderen Seite geht es halt um die Liebe. Und welches Cover würde mehr passen? Und generell geht es ja eh um den Inhalt und nicht um das Äußere. Und das Innere hatte es schon in sich. Ich muss sagen, dass mir der Aufbau recht gut gefallen hat. Hier wurde sich viel Mühe gegeben und auf kleine Details geachtet. Ich konnte mich jetzt nicht wirklich mit allem identifizieren aber bei einem allgemeinen Ratgeber habe ich das nicht erwartet. Immerhin wurde hier vieles näher erläutert und auch mal auf eine ganze andere Art erklärt, wie man es gewohnt war. Ich habe alles verstanden und bin überall leicht mitgekommen. Dadurch das es relativ kurz ist, hat man es schnell beendet und die wichtigsten Infos auf einen Blick erhalten.

cover
Weglaufen kann sehr wohl eine Lösung sein. Wenn man die Möglichkeit zur Rückkehr offenlässt [...] Wenn man etwas wirklich braucht, dann muss man sich es nehmen. Du kannst nicht warten, bis sie dir zugestehen, was sie dir nicht vorhalten dürfen. Mir bleiben so gut wie nie Zitate im Gedächtnis nach dem Lesen und schon gar nicht markiere ich mir bestimmte Stellen. Nicht weil ich ignorant bin oder mir die Stellen nicht gefallen sondern schlicht und ergreifend weil ich mir komisch vorkomme mit Klebezetteln neben mir. Es würde sich anfühlen wie eine Bürde, dieser Druck Ich muss jetzt gute Stellen finden . Wenn mir ein Buch wirklich gut gefällt, dann bin ich so im Lesen drinnen, da würde ich die Klebezettel vergessen. Aber bei A Reason to Stay habe ich auf die Seitenzahlen geachtet, sie mir gemerkt und nachträglich mit Klebezetteln markiert. Einfach nur um die Stellen schnell wiederzufinden. Die beiden Zitate oben sind meine Liebsten aus dem Roman, auch wenn die Auswahl wirklich groß ist. Aber bei diesen beiden habe ich mich mehr als persönlich angesprochen gefühlt... Verstanden und gleichzeitig einfach falls ich mal wieder daran erinnert werden muss. Dies war mein erstes Buch der Autorin Jennifer Benkau. Mir war sie allerdings schon vorher durch ihre Fantasybücher bekannt und ich hatte mir immer wieder vorgenommen etwas von ihr zu lesen. Gesagt getan würde ich mal behaupten. Das Cover finde ich wirklich unglaublich hübsch. Nicht nur, dass sich die Oberfläche schön anfühlt. Nein, sie ist auch noch wunderschön. Die Farben sind toll und mir gefällt die Zerrissenheit. Gleichzeitig ist aber auch Gold obenauf und liegt teilweise über den Rissen. Es verdeckt die Risse nicht aber dennoch verleiht es dem Ganzen etwas Besonderes. Und genau darum geht es auch im Roman selbst. (Oder ich übertreibe es mal wieder komplett mit meiner Cover-Analyse :) ). Sie ist zwar auch im Roman selbst nicht zu Übersehen aber ich möchte trotzdem noch einmal darauf aufmerksam machen: Achtet auf die Triggerwarnung und achtet auf euch selbst. Es ist völlig in Ordnung seine Grenzen zu kennen und die sollte man für kein Buch der Welt überschreiten, möge es auch noch so gut sein. Ich glaube dies ist der erste New Adult Roman in dem psychische Krankheiten nicht nur angeschnitten werden sondern auch noch großflächig behandelt werden. Das Thema (welches unglaublich wichtig ist) bekommt hier den Raum, den es braucht. Es war definitiv notwendig einen solchen Roman zu schreiben. Ich kann natürlich nicht sagen ob man sich verstanden fühlt wenn man durch ähnliche Situationen durchgegangen ist. Allerdings kann ich sagen, dass es kein Tabu Thema sein sollte. Es gibt psychische Krankheiten und die sollten nicht unter den Tisch gekehrt werden. Mir gefällt es sehr gut, dass dieses Thema hier angesprochen wird und wirklich entfaltet wird. Außerdem habe ich auch selbst einfach viel dazugelernt. Der Roman ist abwechselnd sowohl aus Billys als auch Cedrics Perspektive verfasst und beide waren hier mehr als notwendig. Ich hätte wirklich ungern auf eine verzichten müssen. Tatsächlich habe ich zu Anfang des Romans gedacht, dass würde ein Standard New Adult Roman werden, Zwar mit einem lockeren und humorvollen Schreibstil aber trotzdem so, dass mich keine Überraschungen erwarten. Tja, da habe ich wohl falsch gedacht. Immer wenn ich dachte, da geht nichts mehr - kam noch mehr. Und mich hat vieles unerwartet getroffen. Ansonsten möchte ich inhaltlich wirklich nicht zu viel vorwegnehmen, da es sonst die Freude am Lesen wegnimmt. Nur so viel: Jennifer Benkau hat mit einem unverkennbaren Schreibstil die ideale Mischung aus witzigen Dialogen, Authentizität und Awareness geschaffen.

cover
Die Autorin Becky Albertalli ist mir schon anhand ihrer lockeren, lustigen und quirligen Art in Erinnerung geblieben. Schon mit Love, Simon hat sie sämtliche Leser um ihren kleinen Finger gewickelt aber mit Kate in Waiting hat sie noch einmal alles getoppt. Ich konnte es wirklich kaum abwarten endlich mit Kate in Waiting anzufangen und habe es mehr als genossen als es endlich soweit war es zu lesen. Ich habe mir einige humorvollen Szenen, wichtige Themen und den lockeren Schreibstil erhofft - oh, und ganz viel Musical Input. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Ich habe sogar mehr als das bekommen. Mich hat ein unfassbar süßer, wichtiger, authentischer Roman erwartet, der nur so voller Musical, witzigen Unterhaltungen und Insidern strotzt. Das Cover finde ich wirklich mal anders als ich es sonst gewohnt bin und allein die Schriftart lässt ja schon darauf schließen, dass das Musical wohl eine große Rolle spielen wird. Das fand ich wirklich großartig und dennoch ist es relativ schlicht gehalten. Inhaltlich bin ich ganz und gar verliebt. Ich habe einfach alles genossen und habe mich während des Lesens so frei gefühlt. Man konnte einfach alles loslassen und für einen Moment vergessen. Es war wie eine rosarote Kaugummiblase, die niemals platzen soll. Allerdings ist es halt ganz klar ein Jugendroman! Meiner Meinung nach ist es auch ein wunderschönes Leseerlebnis für Ältere - ich bin selbst auch schon älter als die Protagonisten mit ihren 16-/17 Jahren. Und trotzdem konnte ich sie so gut nachvollziehen. Einiges sehe ich jetzt noch so und bei anderen Sachen fiel es mir außerordentlich leicht mich in das Alter zurück zu empfinden. Kate und Anderson haben ein unglaubliches Band der Freundschaft und allein deshalb lohnt es sich das Buch zu lesen. Zugegeben am Anfang war ich selbst etwas verwirrt, da ich beim Lesen des Klappentextes nicht daran geglaubt hat, dass man sich zusammen verlieben kann und es gut ausgeht. Es sind ungewöhnliche Umstände und Situationen auf die man hier trifft aber gleichzeitig kommen sie einem so bekannt vor, wie sonst nie. Ich habe einige Charaktere wirklich sehr in mein Herz geschlossen (ganz oben Noah und Ryan!!!) und habe gelacht, geweint und war so stolz auf die Charaktere. Das ganze Buch ist komplett aus Kates Sicht verfasst und die Kapitel sind wirklich sehr kurz. Allerdings passt das auch so gut zu dem Aufbau des Buches mit den Szenen... Es sind die kleinen aber feinen Details, die Kate in Waiting zu einem kleinen großen Highlight für mich gemacht haben. Ich konnte Andersons Dylan OBrien Liebe genauso gut nachvollziehen wie die Disney und Rapunzel Liebe. Die ganzen Musical Proben sowie Missgeschicke, die einfach dazugehören. Die Art, wie die Autorin auf wichtige Themen aufmerksam macht, wie LGBTQ+ . Einfach unglaublich locker und witzig verpackt, ohne einen zu drängen aber gleichzeitig mit einer unglaublichen Natürlichkeit. Becky Albertalli hat mit Kate in Waiting ein unglaubliches Gute Laune Buch geschaffen und mich mit ihrem einzigartigem Schreibstil überzeugt. Allein wenn ich an den Roman denke, habe ich direkt wieder ein riesiges Grinsen auf dem Gesicht.

Seite 1 / 3
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: