eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Alle Rezensionen von Susi Aly

cover
Blutige Seedüne" ist bereits Band 10 der Reihe rund um Joost Kramer . Das hört sich erstmal ziemlich viel an, aber positiv ist tatsächlich, dass man jederzeit einsteigen kann ohne Vorkenntnisse besitzen zu müssen, da der Fall immer im absoluten Fokus steht. Ich liebe die Krimis von Dörte Jensen, weil sie einfach ein Händchen für Atmosphäre und ernste Themen hat und das Ganze mit sehr viel Charme abrundet. Auch der zehnte Band hatte mich sofort in den Fängen. Es begann unglaublich dramatisch, wodurch ich direkt am Ball bleiben musste. Nach diesem wirklich sehr eindringlichen Blick in die Vergangenheit, kehren wir wieder in die Gegenwart zurück und dieser hätte kaum spannender und verheerender sein können. Dabei erfährt man die unterschiedlichsten Perspektiven, was das Ganze noch interessanter gestaltete. Diesmal hat sie sich das Sektenleben als Grundgerüst ausgesucht und das auf eine sehr interessante Art und Weise. Denn auch Ricarda und ihre Freundinnen geraten immer mehr in deren Bann. Ganz besonders den Philosophen, als auch Melanie fand ich beeindruckend. Denn man wird auf die Gefahren, die so etwas verkörpern sehr eindringlich hingewiesen. Nicht zu unterschätzen ist allerdings der Sog, in den man sich zu verlieren droht und den man einfach nicht als solchen erkennt. Im Fokus stehen jedoch Melanie und der Philosoph. Und auch wenn sich einiges früh abzeichnete, so konnte man die Geheimnisse nie ganz entwirren und es blieb unvorhersehbar bis zum Schluss. Und dieser hat mich enorm schockiert. Man trifft hier auf Arroganz und Egoismus, gekoppelt mit Machtmissbrauch, dass es mich wirklich hinweggefegt hat. Ich konnte kaum glauben, auf welche Art und Weise man denken muss, um so etwas in die Wege zu leiten. Das hat den Glauben an die Menschlichkeit zutiefst erschüttert. Nicht zu vergessen wie viel Schaden angerichtet wird, wie viel Unschuld zerstört wird. Seelisch grausam und verhängnisvoll. Joost hat mir mit seiner Ermittlungsarbeit wieder unglaublich gut gefallen. Aber nicht nur er alleine. Es war das große Ganze. Wie alles immer mehr zusammen lief und für dramatische als auch tragische Augenblicke sorgte. Kein Moment, der auch nur ins Stocken geriet, weil einfach immer etwas passierte und man stetig darüber nachdenken musste. Die Thematik fand ich überaus gut gewählt. Weil sie sehr brisant und nicht zu unterschätzen ist und das wurde einfach großartig ausgearbeitet. Denn neben einem sehr nervenaufreibenden Fall, kommt auch die Menschlichkeit nicht zu kurz. Die Charaktere werden förmlich von allen Seiten beleuchtet und man kann gar nicht anders, als mit Ihnen mitzufiebern. Darüber hinaus kommen hier Themen zur Sprache, die einfach sehr ans Herz gehen. Unbedingt lesen. Fazit: "Blutige Seedüne" ist bereits der 10. Band um Joost Kramer. Dörte Jensen offenbart uns hier einen nervenaufreibenden, aber auch komplexen und sehr emotionalen Ostfrieslandkrimi, der es definitiv in sich hat. Packend, mitreißend und überaus spannend und wendungsreich. Besonders mit den Themen konnte sie mich wirklich begeistern. Ein Kriminalroman der sich immer mehr wandelte ,so das ich schlussendlich komplett sprachlos war.

cover
Nachdem mir schon der erste Band der Akademie des Todes so unglaublich gut gefallen hat, war ich immens gespannt auf den Nachfolger. Die Bände sind zwar unabhängig voneinander lesbar. Ich würde jedoch empfehlen, sie alle zu lesen und zwar in der richtigen Reihenfolge, denn dadurch entwickelt diese Reihe völlig neue und faszinierende Ansätze, die einem sonst entgehen würden. Von Emely Dark hab ich bereits andere Bücher gelesen und bin auch hier wieder unglaublich beeindruckt, wie vielseitig, emotional und zugleich ungeschönt sie alles ans Tageslicht bringt. "Lerne zu hassen" floss nur so durch meine Adern und gierte förmlich nach immer mehr. Emely schreibt sehr fesselnd, bildhaft und unglaublich intensiv. Bereits zu Beginn schafft sie eine düstere, aber zugleich sehr verletzliche Atmosphäre die sehr gefangen nimmt und nicht mehr loslässt. Sie erzählt uns die Geschichte eines erfolgreichen Geschäftsmannes, die grausamer und verstörender kaum sein könnte. Denn jede Geschichte hat zwei Seiten. Die eine kann nicht, ohne die andere existieren. Und so kristallisieren sich Dinge heraus, die man niemals erwarten würde und einem gnadenlos den Boden unter den Füßen wegreißen. Es beginnt mit der Vergangenheit und endet auch damit. Alles was sich abzeichnet ist so verletzend und zerstörerisch. Eine Seele die nicht mehr atmen kann, weil sie gefangen ist und ohne Hilfe nicht frei kommt. So viel Trauer, Wut und Hilflosigkeit. Jeder geht auf eine andere Weise damit um, um sich letztendlich daraus befreien und wieder atmen zu können. Es liegt in der Natur des Menschen sich zu wehren, damit man gehört wird. Und jeder hat seine eigene Art und Weise damit umzugehen. Es ist die Geschichte von Alex, dessen Perspektive wir hier auch erfahren. Ich muss gestehen, dass ich ihn unglaublich gern mochte und er mich stetig fasziniert und beeindruckt hat. Auf der einen Seite eiskalt, berechnend und arrogant. Aber auf der anderen Seite auch sehr unbedarft und verletzlich wie ein kleines Kind, das einfach versucht auszubrechen und sich Gehör zu verschaffen. Zwei Attribute die nicht unbedingt zusammenpassen, aber dennoch so unglaublich gut miteinander harmonieren. Ich bin so begeistert von seiner vielschichtigen Persönlichkeit, die mich wirklich bewegt und unter Strom gesetzt hat. Denn dadurch kommt auch sehr viel Menschlichkeit hervor. Es zeigt, dass nicht alles ist, wie es scheint. Sondern das hinter der Fassade einiges zerbrochen und unwiderruflich zerstört ist. Das entschuldigt keinesfalls sein Tun, dennoch blickt man auf diese Art über den Tellerrand und kann es nicht ohne weiteres verurteilen. Im Laufe des Geschehen erfährt man auch mehr über die Hintergründe, was nicht nur sehr viel Tiefe und Raum schafft, sondern auch zeigt, wie grausam diese Welt sein kann. Für die Seele, das innere Gleichgewicht und den ganzen Menschen. Ich konnte mich in bestimmten Situationen unfassbar gut in ihn hineinversetzen und sein Handeln nachvollziehen. Er zeigt so viel Zerrissenheit, Einsamkeit und Wut ,dass es mich völlig unter sich begraben hat. Auch die Nebencharaktere sind sehr faszinierend und interessant gestaltet und es gab einige Momente, die mich zum schmunzeln brachten. Allesamt sehr authentisch, greifbar, durch und durch lebendig. Bereits der Prolog hat mir das pure Grauen offenbart. Nachdem ich ja schon Vorwissen durch den ersten Band hatte, ergaben sich völlig neue Blickwinkel. Ich war erschüttert und gleichermaßen sprachlos, von der Brutalität. Der erste Finale Zug zeigte jedoch nur ein Teil des großen Ganzen. Mich erwartete noch einiges an Überraschungen, die ich nie im Leben erwartet hätte. Es ist eine sehr actionreiche, emotionale und beklemmende Geschichte, die mir wirklich tief unter die Haut ging. Die so viel Unmenschlichkeit hervorbringt und gerade dadurch zum nachdenken anregt. Dabei weiß man zu keiner Zeit, wohin das Ganze eigentlich führen würde und genau das ist auch das geniale daran. Emely Dark gelingen einige geschickt platzierte Wendungen, die nicht nur den Überraschungsmoment auf seiner Seite hatten, sondern auch gezeigt haben, wie tief die Abgründe werden können. Und wie sehr man sich immer mehr darin verfängt. Es ist rasant, perfide und es macht einfach so unglaublich viel Spaß Alex¿ Story zu folgen. Dabei spielt sich ein nicht unbeträchtlicher Teil auf der psychologischen Ebene ab, wodurch sich der Blickwinkel noch verschärft und merklich erweitert. Ich bin absolut begeistert und beeindruckt von der Vielseitigkeit dieser Story. Das sie nicht geradlinig ist und zeigt wie viel Schatten im verborgenen lauern, mit denen man definitiv nicht rechnen würde. Dass sie die Fassade durchbricht und die Hässlichkeit des Menschen ans Tageslicht bringt. Unbedingt lesen. Fazit: Mit "Lerne zu hassen" von Emely Dark geht "Die Akademie des Todes " in die nächste Runde und mein Gott, das Adrenalin rauscht immernoch durch meine Adern. Emely legt ordentlich nach und offenbart uns eine grausame und verstörende Geschichte, die beklemmender kaum sein könnte. So viel Wut, Zerrissenheit und Verletzlichkeit. Ich bin beeindruckt von der Vielseitigkeit des Ganzen und wie sehr mich diese Geschichte innerlich berührt und nicht losgelassen hat. Es gibt kein Schwarz oder Weiß. Es gibt Schatten, die im verborgenen lauern und so viel Abgründe offenbaren, die man freiwillig nie durchlaufen würde, sich aber dennoch immer mehr darin verfängt. Nervenaufreibend, packend, herzzerreißend und unglaublich intensiv. Ein Thriller, der das wahre Grauen offenbart. Ein absoluter Pageturner.

cover
Endlich etwas neues von Martin Krist und nicht nur das, hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit zwei weiteren Autoren, was ich unglaublich genial finde. Bei Lerne zu leiden handelt es sich um den ersten Band aus der Reihe Die Akademie des Todes und mein Gott, wie sehr hab ich mich darauf gefreut und musste es deswegen sofort lesen. Kleiner Tipp am Rande, besorgt euch gleich die anderen beiden Bände, ihr werdet sie direkt danach lesen wollen. Martin Krist hat mich auch hier wieder mit seinem fesselnden, eindringlichen und bildhaften Schreibstil absolut begeistert. Ehrlicherweise muss ich zugestehen, dass es wieder viel zu schnell vorbei war, ich konnte das gute Stück nicht mehr zur Seite legen. Geschildert wird das Ganze aus der Sicht von Isa und Max Sydow, die das Geschehen komplett beherrschen, was mir einfach unglaublich gut gefallen hat. Dementsprechend erhalten die beiden auch besonders viel Tiefe. Besonders Isa hat mir unglaublich gut gefallen. Eine schwierige Jugendliche, die zwar schon Mist gebaut hat, aber längst nicht so ist wie alle glauben. Eine unglaubliche starke Persönlichkeit, die niemals aufgibt und förmlich über ihre Grenzen hinausgeht. Ihre familiäre Geschichte hat mich enorm mitgenommen. Tatsächlich weil ich beide Seiten sehr gut nachvollziehen konnte. Es ist für niemanden einfach, die Fronten sind verhärtet, was hier sehr gut zum Vorschein kommt. Max dagegen ist Ermittler und hat auch eine Vergangenheit, die definitiv nicht kalt lässt. Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr darüber, wodurch die Geschichte noch mehr an Fülle und Intensität gewinnt. Es brodelt heftig und das an unterschiedlichen Fronten, wodurch die Spannung extrem angeheizt wurde. Auch die Nebencharaktere konnten mich begeistern. Allesamt sehr interessante, authentische und greifbare Charaktere, die einfach unglaublich mitreißen und in Atem halten. Die Story selbst hat mich sofort begeistert. Der kleine quirlige Lukas, der sofort mit seiner kindlichen Neugier und Lebensfreude ansteckt und so viel Emotionalität hervorbringt. Bis schlussendlich das nackte Grauen hereinbricht. Nie war ich entsetzter, sprachloser und erschütterter. Etwas in mir kam zum Stillstand, weil ich es nicht begreifen, nicht verstehen konnte. Aber nicht nur der Mord des kleinen Lukas steht im Fokus, daneben wird noch ein weiterer Fall bearbeitet, der nicht minder interessant ist. Max und auch Isa wird hier alles abverlangt. Die Schlinge um den Hals wird merklich enger, der Handlungsverlauf immer nervenaufreibender und komplizierter. Denn es gibt dunkle Geheimnisse. Viele. Zu viele. Und trotzdem hatte ich keine Ahnung, wo mich das Ganze hinführt. Die Richtungen ändern sich immer wieder, ebenso die Verdächtigen. Und die ganze Zeit hat es mich nicht losgelassen. Vor allem weil man die Verzweiflung, Hilflosigkeit und Angst spürt, die diese Story hervorbringt. Man hat das Gefühl sich in einem gnadenlosen Rennen um Leben und Tod zu befinden, bei dem man niemals gewinnen kann. Dabei ist niemals klar, wer eigentlich hinter allem steckt, was es nur umso beklemmender und verstörender macht. Es werden Ansätze offenbart, die das pure Grauen hervorrufen und gleichzeitig jegliche Hoffnung nehmen. Ich hab so sehr mit Isa und Max gelitten. Vor allem mit Isa. Nicht nur weil die Gefahren immer mehr zunehmen, sondern weil Isa besonders mit ihrem Hintergrund gefangen nimmt. Für ein Schmunzeln sorgte, dass ich alte Bekannte wiedergetroffen habe, das war einfach so unglaublich schön. Fakt ist, ich bin absolut geflasht von diesem ersten Band. Er ist vielschichtig, brisant und zieht dir praktisch den Boden unter den Füßen weg. Denn was sich hier herauskristallisiert, ist kaum in Worte zu fassen und so verstörend, dass es kaum zu glauben ist. Wow, ich weiß gerade nicht wohin mit meinem Emotionen. Was Martin Krist hier produziert hat, ist ganz großes Kino und zeigt wie manipulativ und abgründig diese Welt ist. Eine Welt, die aufzeigt, dass du quasi keine Chance hast heil aus dieser Sache herauszukommen. Ich brauch unbedingt den nächsten Band, denn mein Gott, dieses Ende. Mein Herz rast immernoch wie verrückt und meine Gedanken kommen nicht zur Ruhe. Fazit: Mit dem ersten Band aus der Reihe Die Akademie des Todes hat Martin Krist einen nervenaufreibenden, brisanten und unglaublich spannenden Thriller zu Papier gebracht, der nicht nur verstörend ist, sondern auch wahnsinnig viele Emotionen hervorbringt. Dieser Thriller lässt nicht los. Er schürt Ängste, Verzweiflung und Hilflosigkeit und das im Sekundentakt. Ich bin komplett begeistert und fasziniert zugleich. Das war ganz großes Kino ,ich bin unglaublich gespannt, ob die anderen beiden Bände auch so gut sind. Was enorm schwer wird, da der Autor die Messlatte schon verdammt hoch anlegt. Unbedingt lesen. Absolute Suchtgefahr.

Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: